Hemsbacher Woche - Lokalmatador.de

22
Hemsbacher Woche
P O L I T I K · K U LT U R · S P O R T · W I R T S C H A F T · S OZ I A L E S
Wochenzeitung für Hemsbach
Freitag, 3. Juni 2016
„tag des Gartens“
tennis-Stadtmeisterschaft
34. Volksradfahren
Königliche liebeserklärung an die Heimat
Foto: cs
tV-Sportgala
2 | Kultur
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Die „Töpelkings“ in der Kulturbühne Max
Königliche Liebeserklärung an die Heimat
(cs). Bei ihnen hat die Sonne
kein o, dafür aber der Eimer
eins, das sich gewaschen hat.
Das „Nafffiiii“ will „nauszus“,
reich ist man per „Pabbedeggel“ und das alles erfährt man
„fer umme“. Und wer jetzt keine Ahnung hat, worum es geht:
Die „Töpelkings“ waren unterwegs im Max - und im heimischen Sprachgebrauch.
Der Abend mit Arnim Töpel
und seinen Mitmusikern Erwin
Ditzner am Schlagzeug und
Michael Herzer am Kontrabass
ist aber viel mehr als eine bloße Grundkurs-Unterweisung
in Kurpfälzisch. Jede Geschichte, die Töpel erzählt, jedes Lied,
das er singt, ist eine Liebeserklärung an Land und Leute und
das, was ihnen im Mund herumrutscht. „Heimat hatte lange keine Bedeutung für mich“,
konstatiert Trio-Kopf Arnim
Töpel, in Heidelberg geborener
Sohn eines Berliner Elternpaars.
Dialekt war ihm egal. Heute ist
es anders. Dialekt ist Identität,
sagt Töpel. Und haut in die Tasten. „Wemm gherrscht ‘n du?“
beleuchtet er den soziokulturellen Hintergrund seiner eignen
Person, stellt klar, man könne
durchaus in jeder Stadt leben,
so lange sie nur eine Kurpfalzstraße hat und würzt jeden seiner Songs mit zart bis deftigem
Mundart-Kolorit. Ditzner liefert
mit dezentem Lächeln um den
Mund und auch mal Schuhauf-Schlagzeug den Beat, Herzer untermalt mit seinem dumpfen Bass den Gefühlsrahmen,
der sich Töpels E-Piano entwindet. Dabei verstehen sich die
drei blind in ihrem Tun, grinsen
sich an - und wenn Herzer und
Ditzner zum Ende des Abends
mit Bee-Gees-Kopfstimmen als
Rap-Chor in Erscheinung treten, ist ihrem eigenen Spaß die
Krone aufgesetzt. Dem ihres
Publikums sowieso.
Jazz, Blues und Billy Joel
Ihre Lieder variieren vom dichten Jazzgeflecht - so das „Nafffiiii“ - über Blues bis hin zum
Chill-out-Sonntag-MorgenWohlfühllied, das zum wohligen
Nichtstun im Sonnenbad auf
dem Balkon einlädt. Am besten
mit einem „Babbisch Gutsl“ das vertont sanft schwebend
daherkommt. So variabel ihre
Musik ist, sind es auch die Texte. Gerade das genannte „Babbisch Gutsl“ ist die verschwärmtromantische Liebeserklärung,
verbunden mit der im Liedtext
sich einschmeichelnden Frage
„Bist du auch gern von hier?“
Das Glück liegt derweil textlich leicht ironisch „Newa de
Kapp“, während Töpel sich mit
seinem Piano musikalisch an
„Mr. Piano Man“-Billy Joel ran-
Arnim Töpel, der Kopf der „Töpelkings“, erzählte und sang sich durch den
Abend - in Kurpfälzisch.
Die „Töpelkings“ stehen für „Mundart Groove“, an dem sie selber augenscheinlich sehr viel Spaß hatten.
schmeißt. „Fer umme“ kommt
im erzählenden Rap-Stil daher.
Und während Kontrabass und
Schlagzeug für die wippenden Füße sorgen, mokiert sich
Töpels Stimme über Korruption
und das Nicht-Handeln-Wollen; soll doch schließlich bitte
gratis sein. Denn was heißt „fer
umme“ doch so schön? Genau:
Da. Nimm‘s halt!
Die Spitze mit Augenzwinkern
Zwischen der Einfachheit und
dem Hintergründigen navigieren
und karikieren die „Töpelkings“
durch die Charaktere des Kurpfälzer Menschenschlags. Doch
ist jede Spitze mit dem kleinen
Augenzwinkern versehen. Nie
böse gemeint, sondern immer mit
der gewissen Zärtlichkeit gespickt,
die man dem eigenen Ich entgegenbringt - denn man ist ja auch
von hier. Und da braucht es keine Hauptgewinne, keine Moneten. Nee, „mir sin reiche Säcke,
mir hän Pabbedeggel“. So einfach ist das nämlich in der Kurpfalz. Und so einfach war es dann
auch für die „Töpelkings“, das Max
mitzunehmen auf eine mundartliche Musikreise voller Spaß, die
aber so manchem „Noigeplackte“
- also denen, die erst seit 20 oder
30 Jahren in den Gefilden beheimatet sind - einiges abverlangt
haben dürfte. Und dann, nach gut
zwei Stunden Sprachkurs, folgte
laut Töpel der schönste Weg für
die Besucher im fast ausverkauften Max: „Heimzus“ ging‘s. Aber
nicht ohne Zugabe der drei sympathischen Musiker, die ihrer Heimat an diesem Abend wahrlich
eine königliche Liebeserklärung
machten.
Erwin Ditzner zeigte, was es heißt, Schlagzeug mal anders zu spielen.
Fuß drauf.
Fotos: cs
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
KliBA-Tipp:
Beratung hilft beim Energiesparen
(pm). Was Hauseigentümer bei energiesparender
Modernisierung oder Mieter beim Energiesparen tun
können, erfahren diese bei
einer kompetenten und kostenfreien Initialberatung von
der KliBA.
Sie ist eine erste Orientierungshilfe und hilft Bürgern bei der
Umsetzung Ihrer Energiesparziele auch mit Hilfe verschiedener staatlicher Fördermöglichkeiten zu folgenden Themen:
Zeitgemäße Wärmedämmung,
Heizung und Warmwasser, Lüftung, Altbausanierung, Förderprogramme, Wärmepass,
Stromsparmaßnahmen, Erneuerbare Energien und Passivhausbauweise.
Die effektivste Strompreisbremse setzt beim Stromsparen an!
Bei der KliBA können Bürger kostenlos Strommessgeräte
ausleihen. Das Messgerät kann
Aktuelles | 3
Aus dem Inhalt
die heimlichen „Stromfresser“
entlarven. Es zeigt - zwischen
Steckdose und dem zu untersuchenden Gerät gesteckt - den
Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Damit lässt sich
auch der Stromverbrauch durch
Leerläufe beziehungsweise den
Stand-by-Modus erkennen und
verringern.
Weitere Informationen über
Energienutzung, Wärmeschutz
oder Fördermöglichkeiten gibt
es bei den KliBA-Energieberatern: Hermann Franken ist
regelmäßig für Interessierte im
Rathaus vor Ort - natürlich kostenlos und unverbindlich.
Interessenten können unter
der Tel. 707-92 (Bürgerbüro)
oder 06221/998750 einen Termin vereinbaren für die nächste
Beratung im Rathaus Hemsbach
am Donnerstag, 16. Juni, und 30.
Juni, zwischen 16 und 18 Uhr.
Dieser Service ist eine kostenfreie Leistung der Kommune.
„Tag des Gartens“
bei den Kleingärtnern
Der Verein der Gartenfreunde
Hemsbach e.V. lädt am Sonntag, 12. Juni, von 14 bis 18 Uhr
zum „Tag der offenen Tür“ in die
Kleingartenanlage ein.
6
Tennis-Stadtmeisterschaften
Vom 26. bis 29. Mai fanden beim
TC 65 Hemsbach nach dem erstmals ausgerichteten Turnier
2015 zum zweiten Mal die offenen Hemsbacher Stadtmeisterschaften statt.
8
Sportgala des TV Hemsbach
Anlässlich des 125-jährigen
Vereinsjubiläums bringt der TV
Hemsbach in zwei Showveranstaltungen am 11. und 12. Juni
Spitzensportler und Artisten aus
ganz Deutschland zusammen.
9
- Anzeige -
Axel Ankenbrand
Rechtsanwalt
Hemsbach · Gleiwitzer Straße 40 b (Hebel-Zentrum)
Telefon 06201 7751, Fax 77 52
[email protected]
www.rechtsanwalt-ankenbrand.de
auto reparatur
J
Schneider
karosseriebau
kfz-reparatur
nördliche bergstraße 69
telefon: 06201 43992
Foto: Archiv - Symbolbild
69469 weinheim-sulzbach
www.autoreparatur-schneider.de
Am 10. Juni:
Landratsamt und alle Außenstellen geschlossen
(pm). Wegen einer internen
Veranstaltung finden am
Freitag, 10. Juni, beim Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis
keine Sprechzeiten statt.
Geschlossen bleiben an diesem Tag alle Dienststellen
des Kreises einschließlich der
Kfz-Zulassungs- und Führerscheinbehörden: Heidelberg: Kurfürsten-Anlage 38-40
(Landratsamt-Hauptgebäude),
Kurpfalzring 106 (Landratsamt-Nebengebäude), Eppel-
heimer Straße 15 (Versorgungsamt), Im Breitspiel 5 (Referate Staatsangehörigkeitswesen/
Einbürgerung und Gewerbeamt); Ladenburg: Trajanstraße
66 (Kreisarchiv, Amt für Feuerwehr und Katastrophenschutz);
Neckargemünd: Langenbachweg 9 (Kreisforstamt, Sozialund Jugendamt); Sinsheim:
Muthstraße 4 (LandratsamtAußenstelle mit Kfz-Zulassungs- und Führerscheinbehörde); Weinheim: Röntgenstraße 2 (Landratsamt-Außenstelle mit Kfz-Zulassungs- und
Führerscheinbehörde); Wiesloch: Im Adelsförsterpfad 7
(Landratsamt-Außenstelle mit
Kfz-Zulassungs- und Führerscheinbehörde) sowie die Straßenmeistereien in Neckarbischofsheim und Wiesloch mit
ihren Stützpunkten in Eberbach
und Weinheim.
4 | Service
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Notdienste
Polizei - Tel. 110
Feuer + Kinderschutz,
Rettungsdienst - Tel. 112
Polizeiposten Hemsbach
Hildastraße 12, Tel. 71207
Polizei Weinheim
Am Hauptbahnhof,
Tel. 10030
GRN-Klinik Weinheim
Röntgenstraße 1, Tel. 89-0
Kreiskrankenhaus
Heppenheim
Tel. 06252/7010
Krankentransport DRK
Weinheim, Tel. 19222
Termine
Giftnotruf Mainz
Tel. 06131/232466
Nottelefon für Menschen mit
akuten seelischen Nöten
Tel. 0800/1110111
Sorgentelefon für Kinder
und Jugendliche
Tel. 0800/1110333
Bereitschaftsdienst der
Stadtwerke
Tel. 106-150 (Strom) und
106-151 (Gas)
Notdienst der Stadt Hemsbach
Tel. 0177/2346130
Apotheken-Notdienste
Freitag, 3. Juni
Gorxheimertal-Apotheke,
Am Wetzelberg 1,
Gorxheimertal, Tel. 21371
Rathaus-Apotheke, Hauptstraße 62, Birkenau, Tel. 395300
Samstag, 4. Juni
AVIE LaVie Apotheke, Hauptstraße 86, Weinheim, Tel. 67370
Sonntag, 5. Juni
Apotheke am Eichelberg,
Großsachsener Straße 24,
Weinheim, Tel. 9594123
Odenwald-Apotheke,
Gottlieb-Daimler-Straße 4,
Hemsbach, Tel. 42343
Montag, 6. Juni
Antonius-Apotheke, Hauptstraße 80, Weinheim, Tel. 66575
Dienstag, 7. Juni
Apotheke am Wachenberg,
Grundelbachstraße 112e,
Weinheim, Tel. 13620
Mittwoch, 8. Juni
Hebel-Apotheke, Giselherstraße 53, Hemsbach, Tel. 73888
Donnerstag, 9. Juni
Rodenstein-Apotheke,
Bahnhofstraße 11,
Weinheim, Tel. 12375
Freitag, 10. Juni
Apotheke König, Bachgasse 95,
Hemsbach, Tel. 71263
Notdienst wechselt je um 8.30
Uhr - Aktuelle Notdienste auch
im Internet: www.2burgenapotheke.de.
■14 Uhr: Grillfest des CDUStadtverbands in der Kelterhalle der Winzergenossenschaft.
Montag, 6. Juni
■14.30 bis 16.30 Uhr: Spieletreff der Bürgerdrehscheibe im
Aufenthaltsraum der Wohnanlage Hildastraße 14.
Donnerstag, 9. Juni
■15 Uhr: DRK-Seniorencafé im
DRK-Heim.
■18.30 Uhr: ISEK-Projektgruppensitzung „Innerstädtisches
Grün“ im Gewölbekeller des
Rathauses.
Samstag, 11. Juni
■10 Uhr: Seerosenfest am Kleinen Waidsee.
■19 Uhr: Sportgala des TV
Hemsbach in der HansMichel-Halle.
Sonntag, 12. Juni
■14 Uhr: „Tag der offenen Tür“
in der Gartenanlage.
■14 Uhr: „Alte Postkarten aus
Quedlinburg“ - Postkartenausstellung von Dieter Ehret
im „Hasentreff “.
Foto: Brian Jackson/iStock/Thinkstock
■16 Uhr: Sportgala des TV
Hemsbach in der HansMichel-Halle.
Dienstag, 14. Juni
■17 Uhr: ISEK-Projektgruppensitzung „Landschaft und
Vorgebirge“ im Gewölbekeller des Rathauses.
Mittwoch, 15. Juni
■17 Uhr: Treffen des Jahrgangs
1935/36 in der Gaststätte
„Hermannshof “.
■17 Uhr: ISEK-Projektgruppensitzung „Landschaft und
Wiesensee“ im Gewölbekeller des Rathauses.
■19 Uhr: Patchwork-Treff in
der Schillerschule.
Impressum
Ärztlicher Notfalldienst
Weinheim, Röntgenstraße 1:
täglich 19 bis 7 Uhr (Mi., 13, bis
Do., 7 Uhr), auch an Feiertagen,
Tel. 19292.
Ambulanz:
Bei Unfällen/Notfällen kann
jederzeit die Ambulanz der
GRN-Klinik Weinheim, Röntgenstraße 1, Tel. 89-0, aufgesucht
werden.
Augenärztlicher Notdienst:
zu erfragen unter Tel. 19292.
Kinderärztliche Bereitschaft:
Kinderklinik der Uniklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld
430, Heidelberg; Sa./So. und an
Feiertagen, 9 bis 22 Uhr, Mi., 16
bis 22 Uhr, Tel. 06221/564003.
Gynäkologischer Notdienst:
Klinik St. Elisabeth, Heidelberg,
Max-Reger-Straße 5-7, Tel.
06221/488-0.
Zahnärztlicher Notdienst:
Zahnärztlicher
Notfalldienst
Samstag, 4. Juni
im Facharztzentrum Collinistraße 11. Telefonische Anmeldung für die oben genannten
Sprechzeiten nicht erforderlich.
Werktags: in der Nacht von 19
bis 6 Uhr, am Wochenende: Tag
und Nacht von Freitag, 19, bis
Montag, 6 Uhr. An gesetzlichen
Feiertagen auch tagsüber von 6
bis 19 Uhr, mittwochs und freitags, 14 bis 18 Uhr nur auf Anfrage unter Tel. 0621/81020.
Tierärztlicher Notdienst:
Dr. P. Martini, Mittelgasse 10,
Weinheim, Tel. 0171/3550456;
Kleintierklinik Bergstraße, 24-hNotdienst für Kleintiere, Borsingstraße 4, Heppenheim, Tel.
06252/76866; 04./05.06.: Dr. Sabine Wagner/Dr. Matthias Palm,
Olbrichtstraße 35, Weinheim,
Tel. 68168 - bitte vorher anmelden - Anfahrtsplan unter www.
tierarzt-weinheim.de.
Herausgeber, Druck und Verlag:
NUSSBAUM MEDIEN
St. Leon-Rot GmbH & Co. KG
Opelstraße 29, 68789 St. Leon-Rot
Telefon: 06227 873-0
Telefax: 06227 873-190
E-Mail: [email protected]
Internet: www.nussbaum-slr.de
Verantwortlich im Sinne
des Presserechts
Klaus Nussbaum
Opelstraße 29
68789 St. Leon-Rot
Redaktion
Sebastian Ofer (seo)
Telefon: 06227 873-270
[email protected]
Anzeigenvertrieb
K. Nussbaum Vertriebs GmbH
Opelstraße 29, 68789 St. Leon-Rot
Telefon: 06227 5449-0
Telefax: 06227 5449-1190
E-Mail: [email protected]
Internet: www.knvertrieb.de
Vertrieb/Zustellung
G. S. Vertriebs GmbH
Opelstraße 1, 68789 St. Leon-Rot
Telefon: 06227 3582830
E-Mail: [email protected]
Internet: www.gsvertrieb.de
Multimedia
Die Hemsbacher Woche er­scheint
zusätzlich zur gedruckten Auflage
als ePaper unter www.lokalmatador.de/lokalzeitungen. Die in dieser
Ausgabe aufgeführten WebCodes
können unter
www.lokalmatador.de
auf der Start­seite eingegeben werden und führen zu ergänzenden
Informationen.
Die Hemsbacher Woche erscheint
wöchentlich und wird kostenlos an
die Haushalte der Stadt Hemsbach
verteilt.
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Kino und Co. | 5
„Waldläufer Kids“
Das Gehirn in Schwung bringen
Der „Taschenmesser-Führerschein“
(gr/red). Bei einem Tagesausflug erfahren Kinder ab sieben
Jahren den richtigen Umgang
mit dem Werkzeug Messer anhand von Theorie und
praktischen Übungen. Es werden verschiedene Techniken
und die wichtigen Sicherheitsregeln vorgestellt. Nach einer
kleinen Prüfung gibt es für
alle den „Taschenmesser-Führerschein“. Treffpunkt ist am
Sonntag, 5. Juni, um 10 Uhr am
Unteren Parkplatz vom Friedhof Laudenbach. Ende gegen
17.30 Uhr. Leitung: Uwe Somplatzki; Anmeldung erforderlich unter: Tel. 0172/7660522
oder E-Mail: [email protected]
Öffentliches Gedächtnistraining beim
„EduAction”-Bildungsgipfel Rhein-Neckar
Bekannt für seine unterhaltsame Art: Gregor Staub
Foto: Gregor Staub
Volkshochschule
Richtig spielen mit dem Hund
(sst). Der Mensch wirft einen
Ball, der Hund rennt hinterher
und bringt den Ball freudig zu
seinem Menschen zurück. Aber
ist das wirklich ein Spiel? Wie
erkennt man, was ein Spiel ist?
Wie spielen Hunde untereinander? Was ist ein körpernahes
Spiel mit dem Menschen?
In diesem Kurs lernen die Teilnehmer das Spielen von Hunden zu erkennen und richtig einzuschätzen. Denn ein Spiel kann
auch ein Weg der Verständigung
oder eine Kontaktaufnahme sein,
gerade für Hunde, die ängstlich
oder zurückhaltend sind. Im Spiel
ist fast alles erlaubt und es gibt im
Spiel keine Kommandos. Dieses
Praxistraining für Hundebesitzer und -freunde bietet die Volkshochschule am Donnerstag, 9.
Juni, von 18 bis 21 Uhr an. Für das
Training werden Leine, Halsband,
ein gut sitzendes Geschirr, Wasser
sowie das bevorzugte Spielzeug
des Hundes (nach Möglichkeit
nicht quietschend) benötigt. Teilnehmer ohne eigenen Hund können an diesem Kurs ebenfalls teilnehmen. Treffpunkt ist der Parkplatz der Förster-Braun-Hütte,
die Veranstaltungsgebühr beträgt
9 Euro. Eine Anmeldung bis zum
6. Juni ist erforderlich.
Nähere Auskünfte und Anmeldungen in der vhs-Geschäftsstelle, Tel. 44970, 99630 oder
unter www.vhs-bb.de.
Kino
Hemsbach
Brennessel - Landstraße 35
www. brennessel-kino.de
Tel. 06201/43185
Birnenkuchen mit Lavendel
Mi., 19 Uhr (0)
Ein Hologramm für den König
So. und Di., 19 Uhr (6)
Ein Mann namens Ove
Fr., Sa., und Mo., 18.45 Uhr (12)
La belle saison Eine Sommerliebe
Foto: MEV Verlag GmbH, Germany
Fr. bis Mi., 18.45 Uhr Di. im O.m.U. (12)
Mängelexemplar
A Bigger Splash
Schrotten!
Nur Fliegen ist schöner
Fr. bis Mi., 21 Uhr (6)
können sich ab sofort für die
Veranstaltung „Mega Memory – Jedes Gehirn kann sehr
viel mehr, als Sie glauben“
im Mannheimer Rosengarten
anmelden (15.30 bis 17 Uhr).
Hierzu reicht eine formlose EMail an [email protected]
Die Teilnahme ist kostenlos.
Gregor Staub (Jahrgang 1954)
aus der Schweiz gehört zu
den erfolgreichsten Gedächtnistrainern Europas. Über 1,5
Millionen Menschen besuchten bislang seine Seminare
und Veranstaltungen. Beim
„EduAction“-Bildungsgipfel
Rhein-Neckar wird er abermals
sein Wissen teilen.
AWO Hemsbach
AWO-Ausflug nach Bündingen
(gs/red). Der zweite AWOAusflug in diesem Jahr führte nach Büdingen, weithin
bekannt durch den historischen Stadtkern und am östlichen Rande des Rhein-MainGebietes gelegen.
Eine charmante Stadtführerin
nahm die Gäste in Empfang,
und die Teilnehmer staunten über die Fachwerkhäuser,
die zum Teil mehrere hundert
Jahre alt sind. Sehenswert war
auch die gut erhaltene mittelalterliche Befestigungsanlage der
Stadt mit ihren Wehrtürmen
und Stadttoren.
Eine besondere Attraktion ist
das Untertor (auch bekannt als
„Jerusalemer Tor“) mit vorgelagerter Brücke, vollendet im Jahr
1503. Die Überlieferung besagt,
dass dieses Tor nach der Pilgerreise eines Sohnes des Grafen
Ludwig als Kopie des Jerusalemer Schafstores erbaut wurde.
Die Teilnehmer waren begeistert von dem Reiz des Städtchens, das den meisten bisher
nicht bekannt war. Mit vielen
neuen Eindrücken fuhr die Reisegruppe nach Hause, jedoch
nicht ohne vorher noch zu einer
Abschlussrast im Odenwald
einzukehren.
Heppenheim
Saalbau Kino - Wilhelmstr. 38
www.kino-heppenheim.de
Tel. 06252/2378
Fr. bis Mi., 21 Uhr (12)
Nie wieder etwas Wichtiges
vergessen. Das geht, sagt Gregor Staub. Man muss nur die
unglaublichen
Erinnerungskräfte des Gehirns wecken. Wie
dies mit einfachen Tricks gelingt, erklärt der international
renommierte
Lernphilosoph
am 1. Juli beim „EduAction“Bildungsgipfel Rhein-Neckar.
Im Rahmen eines öffentlichen
Gedächtnistrainings vermittelt
Staub in unterhaltsamer Art
und Weise, wie sich in kürzester Zeit selbst abstrakte Daten,
kaum bekannte Namen oder
komplizierte Zahlenreihen abspeichern lassen. Schulklassen
und Privatpersonen aus der
Metropolregion Rhein-Neckar
Fr. bis So., 17.30 Uhr (12)
Fr. bis Mi., 20.15 Uhr (0)
Rentnergemeinschaft Hemsbach/Weinheim
Ausflug nach Zweibrücken
(pm/red). Die Rentnergemeinschaft Hemsbach/Weinheim erinnert an ihren nächsten Ausflug am Dienstag,
14. Juni, nach Zweibrücken.
Abschluss ist in Kaiserslau-
tern im „Spinnrädel“. Abfahrt
ist um 12.20 Uhr an der TVHalle, anschließend am Sportcenter. Auskunft erteilen Heide Hörr, Tel. 71752, oder Ellen
Mai, Tel. 74533.
6 | Vereine
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Verein der Gartenfreunde Hemsbach
„Tag des Gartens“ bei den Kleingärtnern
(ac). „Wir machen Städte grüner“, ist das Motto des diesjährigen „Tag des Gartens“. Unter
diesem Motto lädt der Verein
der Gartenfreunde Hemsbach
e.V. ein und öffnet seine Türen
am Sonntag, 12. Juni, von 14
bis 18 Uhr.
In der Kleingartenanlage am
Wiesensee wartet eine reiche Auswahl selbstgebackener Kuchen und Torten, Kaffee und kalte Getränke auf die
Besucher.
In allen Teilen Deutschlands
veranstalten Kleingartenvereine rund um diesen Termin Feste und Feierlichkeiten. Auch die
Hemsbacher Kleingärtner wollen zu diesem Anlass ihre Anlage der Öffentlichkeit vorstellen,
junge und jung gebliebene Ältere für die freiwerdenden Parzellen gewinnen und vor allem
diesen „Tag der offenen Tür“ mit
vielen Gartenfreunden feiern.
Sinn und Zweck der Kleingärtner ihren Garten zu betreiben
ist oftmals weniger der Ertrag
von Nutzpflanzen wie zum Beispiel Tomaten und Gurken, als
vielmehr die Nutzung als Raum
der Erholung und Entspannung.
Ein Garten kann Hobby, Ort des
künstlerischen Wirkens bzw. der
Spiritualität sein oder auch therapeutischen Zwecken dienen.
Für die einen stehen gut gedeihendes Obst und Gemüse im
Vordergrund, für die anderen
ist die Erholung in einem Blütenmeer die Hauptsache. Die
Nächsten wollen einen Ökogarten und ihre Nachbarn schaffen sich einen Wellnessgarten
mit Platz für Familie und Kinder - natürlich unter Beachtung
der „guten alten kleingärtnerischen Nutzung“. Rund um das
Jahr bietet der Kleingarten im
Wechsel mit den Jahreszeiten
immer wieder neue Angebote
für die Sinne.
Foto: Archiv - Symbolbild
Tauschring Weinheim
Juni-Treffen in Hemsbach
(mhö/red). Der Tauschring
Weinheim lädt zu seinem JuniTreffen am Montag, 6. Juni, nach
Hemsbach in „Izabela‘s Kitchen“,
OWK Hemsbach
Wanderung rund um die Loreley
(iu). An den Rhein zu einer
Rundwanderung von St. Goarshausen und zurück lädt der
OWK Hemsbach am 12. Juni
Mitglieder und Gäste ein.
Foto: Archiv - Symbolbild
OWK Hemsbach
Seniorenwanderung nach Ladenburg
(em/red). Der OWK Hemsbach
lädt am 8. Juni zu einer Seniorenwanderung von Schriesheim nach Laudenbach ein.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt die Gruppe nach
Schriesheim. Von dort aus geht
es am Kanzelbach entlang, an
der Sternwarte vorbei, Richtung
Gartenland Huben. Anschließend geht die Wanderung weiter am Kanzelbach nach Ladenburg, wo der Kanzelbach in den
Neckar mündet. Hier laufen die
Wanderer weiter am Neckar,
zum Marktplatz Ladenburg.
Dort soll zum Abschluss ins
Kaffeehaus eingekehrt werden.
Danach geht es mit der Bahn
wieder nach Hemsbach zurück.
Die Wanderung ist sieben Kilometer lang; zwei Stunden Gehzeit sind veranschlagt.
Treffpunkt am 8. Juni ist um 8.45
Uhr am Bahnhof Hemsbach
Gleis 3; Abfahrt in Laudenbach
um 9.07 Uhr.
Um Anmeldung bis zum 7. Juni,
14 Uhr, unter Tel. 15969 oder
182370, wird gebeten. Gäste sind
wie immer willkommen.
Lindenstraße 22, ein. Parkplätze gibt es direkt am Haus und an
der Straße. Beginn ist um 19 Uhr.
Interessierte sind eingeladen.
Nach der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln führt
die Wanderung zunächst am
Rheinufer entlang durch St.
Goarshausen bis zum Rundweg, der durch alte Weinberganlagen hinaufführt zur sagenumwobenen Loreley, von deren
eindrucksvollem Felsen eine
wunderbare Aussicht genossen werden kann. Weiter geht
es über Wiesenwege durch das
Forstbachtal, vorbei an der
denkmalgeschützten Bornsmühle und wiederum leicht
bergauf zu einer Hochebene
mit dem alten Ort Padersberg.
Hier gibt es noch viele alte denkmalgeschützte Fachwerkhäuser
sowie eine Wehrkirche aus dem
11. Jahrhundert. Nun führt der
Weg abwärts mit Aussichten
auf St. Goar und St. Goarshausen sowie die Burgen Katz und
Maus. Die mittelschwere Tour
mit ca. 15 Kilometern Weglänge endet in St. Goarshausen mit
einer Abschlussrast in einem
Lokal. Gutes Schuhwerk und
Wanderstöcke werden empfohlen.
Weniger wanderfreudige Teilnehmer können auch von St.
Goarshausen mit dem Bus hoch
zur Loreley und wieder zurück
fahren und den Tag individuell
gestalten.
Die Teilnehmer treffen sich um
6.30 Uhr am Bahnhof Hemsbach, Zustieg in Weinheim ist
um 6.48 Uhr, in Laudenbach
um 6.52 Uhr.
Anmeldungen werden erbeten bis zum 10. Juni um 17 Uhr
unter Tel. 15969 oder 182370.
Weitere Einzelheiten können
unter www.owk-hemsbach.de
abgerufen werden.
Angelsportverein 1956 Hemsbach
Monatsversammlung entfällt
(bk). Die geplante Monatsversammlung der Hemsbacher
Angler (ASV) am Samstag,
4. Juni, muss entfallen. Über
einen Folgetermin wird rechtzeitig informiert werden.
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Sport | 7
Fußball: SC Rot-Weiß Rheinau - SG/TSV Hemsbach-Sulzbach 2:4 (0:3)
4:2-Erfolg zum versöhnlichen Abschluss
(tm/red). Im letzten Spiel der
Saison 2015/16 war die SG/
TSV Hemsbach-Sulzbach beim
SC Rot-Weiß Rheinau zu Gast.
Obwohl es für die Bergsträßer
um nichts mehr ging, freute
man sich am Ende über einen
furiosen 4:2-Auswärtserfolg.
Während Hemsbach-Sulzbach
das Ziel Klassenerhalt bereits
in der Vorwoche erreicht hatte, ging es für die Gastgeber
aus Rheinau im letzten Spiel
der Saison noch um alles. Als
Tabellendritter rechnete man
sich noch Chancen auf Platz
zwei aus. Dafür musste allerdings ein Sieg gegen Hemsbach-Sulzbach her.
Die Hausherren begannen verhalten und kamen in einer ausgeglichenen Partie kaum zu Offensivaktionen. Nach einer Viertelstunde bewiesen die Gäste ihre
Effektivität vor dem Tor und
gingen durch einen unhaltbaren Schuss Kajally Njies mit 1:0
in Führung. Ehe die Rheinauer den Rückstand verarbeitet
hatten, brachten Stefan Oswald
(31.) und Mario Marth (41.) ihre
Farben mit 3:0 in Front.
So spielten sie:
Flade - Kirchner, Njie, Sebastian Schuster, Florian Schuster, Marth, Oswald, Rabe,
Gassner, Steinke (76. Arifi),
Mormone (71. Krombholz).
Nach der Pause erhöhten die
Gastgeber die Schlagzahl Richtung
Hemsbach-Sulzbacher
Tor. Doch statt eine ihrer zahlreichen Chancen zu nutzen, legte Njie nach einem Konter das
4:0 für die SG/TSV nach (75.).
Nun schien das Spiel gelaufen.
Einige Rheinauer Spieler ließen nun die Köpfe hängen. RotWeiß Rheinau gab aber nicht
auf und kam noch zu zwei Treffern durch Gianfranco Scopelitti (76.) und Chad Hall (86.). Am
Ende reichte es nicht zum Sieg
und Rot-Weiß Rheinau beendet
die Saison auf dem undankbaren
dritten Tabellenplatz.
Viele Veränderungen
Nach Abschluss der aktuellen
Spielzeit wird sich das Gesicht
der ersten Mannschaft der SG/
TSV Hemsbach-Sulzbach verändern. Mit Torhüter Patrick Bauer, Kapitän Mario Marth, Simon
Schulz, Tim-Niklas Rabe, Stefan
Oswald, Daniel Steinke, Giuseppe Mormone, Michael Saager,
Mentor Arifi und Sven Bernhard
verlassen zahlreiche Leistungsträger den Verein. Auch Trainer
Christiaan Pförtner wird nächste
Saison in Hemsbach nicht mehr
an der Seitenlinie stehen. Ein
Nachfolger steht aktuell noch
nicht fest. Den Verantwortlichen
steht die große Aufgabe bevor,
auch für nächstes Jahr eine
schlagkräftige Truppe zusammenzustellen.
Kajally Njie erzielt die 1:0-Führung für Hemsbach-Sulzbach.
Saisonbilanz
(seo). Die SG/TSV HemsbachSulzbach beendet ihre zweite
Spielzeit in der Kreisliga Mannheim als Sechster. Damit verbesserte sich die Mannschaft
von Trainer Christiaan Pförtner gegenüber dem Vorjahr
um vier Tabellenplätze. Nach
Startschwierigkeiten setzte
die SG/TSV zu einem ersten
Höhenflug in der Tabelle an,
Foto: tm
ehe man die Vorrunde als
Neunter abschloss. In der
Rückrunde rutschte man kurzfristig bis auf Rang 13 ab und
geriet in Abstiegsgefahr. Doch
es gelang dem Team die Kräfte
zu bündeln und sich bis auf
Platz sechs nach oben zu
arbeiten. Bemerkenswert: Mit
84 erzielten Toren stellten die
Bergsträßer die zweitgefährlichste Offensive der Liga.
Fieberkurve der Saison 2015/16
Grafik: fußball.de
Ringen: KSV Hemsbach
Erfolgreiche Kooperation mit den Ringern des TV Essen Dellwig
(ük). Im Rahmen der Teilnahme beim „Großen Preis der
Stadt Viernheim“ war mit dem
TV Essen Dellwig 1893 ein
erfolgreicher Ringerverein zu
Besuch beim KSV Hemsbach.
Durch die Kooperation von KSVTrainer Ismail Güner und dem
Geschäftsführer des TV Essen
Dellwig, Hasan Agca, wurde ein
gemeinsames Training der beiden Vereine in der KSV-Halle in
Hemsbach vereinbart. Der Zweitbundesligist aus Nordrheinwestfalen war hierbei mit einer Vielzahl an Jugend und aktiven Ringern angereist, sodass insgesamt
50 Sportler in zwei Trainingsein-
heiten auf ihre Kosten kamen.
Im Anschluss an das Training
fanden sich die Sportler und
Betreuer beim gemeinsamen
Essen zusammen, ehe am nächsten Tag das Turnier in Viernheim
anstand. In Zukunft wollen beide Vereine die freundschaftliche
Foto: ük
Kooperation weiter ausbauen,
um vor allem den Jugendringern
gegenseitig erfolgreiche Sportler
als Trainingspartner anzubieten.
8 | Sport
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Tennis: TC 65 Hemsbach
Zweite offene Hemsbacher Stadtmeisterschaften
(kt). Vom 26. bis 29. Mai fanden
beim TC 65 Hemsbach nach
dem erstmals ausgerichteten
Turnier 2015 zum zweiten Mal
die offenen Hemsbacher Stadtmeisterschaften statt.
Unter der Turnierleitung von
Daniel Schneider, Michael
Schmid und Kay Toewe wurde
in zwei verschiedenen Kategorien, Herren und „Herren 40“, um
den Sieg gekämpft.
Während bei den Herren in
zwei Vierergruppen die Teilnehmer für die späteren Finalspiele ausgespielt wurden, duel-
Markus Patsch
Die Siegerehrung (von links): Daniel Schneider (Turnierleitung), Sven Rauch
(4. Platz Herren), Robert Maduta (2. Platz Herren), Gunnar Matthes (3. Platz
Herren), Ulf Schmottlach (1. Platz Herren), Nils Engelhardt (5. Platz Herren),
Roland Bueb (6. Platz Herren), Michael Schmid (Turnierleitung) und Kay
Toewe (Turnierleitung)
Fotos: oe
lierten sich die „Herren 40“
im bekannten K.o.-System. In
beiden Wettbewerben gab es
sehr viele spannende und enge
Matches.
Bei den Herren setzte sich im
Finale Ulf Schmottlach gegen
Dr. Robert Maduta (beide TC
1965 Hemsbach) mit 7:6, 2:6
und 11:9 durch. Im weiteren
vereinsinternen Spiel um Platz
drei ging Gunnar Matthes
gegen Sven Rauch mit 6:3, 2:6
und 10:7 als Sieger vom Platz.
Das Finale bei den „Herren 40“
konnte aufgrund einer Verletzung von Ralf Hainke (TC
Ladenburg) nicht mehr ausgespielt werden, sodass Joerg
Braun (TEC Darmstadt) kampflos als Sieger aus dem Turnier
hervorging.
Die Nebenrunde der „Herren
40“ gewann Kay Toewe vom
TC 1965 Hemsbach, in dem er
gegen Dirk Bielevelt - ebenfalls
vom TC 1965 Hemsbach - in
einem hart umkämpften Match
mit 7:5, 4:6 und 10:4 die Oberhand behielt.
Das Turnier wurde über die vier
Tage sehr gut von den Zuschauern begleitet, die sich über das
hochklassige Tennis freuten.
Insgesamt nahmen 23 Spieler
an diesem Turnier teil, sodass
der Sportwart des Vereins Kay
Toewe bei der Siegerehrung eine
positive Bilanz ziehen konnte.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl ist es geplant, im Spätsommer ein weiteres LK-Turnier
zu veranstalten.
Michael Schmid
Radsport: TV Hemsbach
34. Hemsbacher Volksradfahren
(kb). Am Sonntag, 26. Juni,
fällt zum 34. Mal der Startschuss zum Hemsbacher
Volksradfahren. In diesem Jahr
konnte erstmalig die AOKGesundheitskasse als Partner
gewonnen werden.
Foto: Archiv - Symbolbild
Ringen: KSV Hemsbach
Freundschaftskampf gegen Fahrenbach
(lr/red). Im Rahmen eines
freundschaftlichen Aufeinandertreffens lud der SV Fahrenbach die Ringer des KSV
Hemsbach zu sich in den
Odenwald ein. Dabei kam es
zu insgesamt neun Kampfbegegnungen, in denen der
KSV den 19:12-Gesamtsieg
errang.
Los geht es ab 9 Uhr an der TVTurnhalle im Schubertweg 1. Für
die Radfahrer stehen auch dieses Jahr wieder zwei extra ausgesuchte Strecken zur Verfügung.
Die Teilnehmer können sich
zwischen einer kürzeren Strecke
über 20 Kilometer und einer längeren Strecke über 45 Kilometer
entscheiden. Beide Strecken versprechen Spaß für Jung und Alt.
Die Teilnehmer erhalten an allen
Kontrollpunkten kostenlose Erfri-
schungen, der Kontrollschluss ist
um 13.30 Uhr. An Start und Ziel
gibt es dann für jedermann kühle Getränke und warme Speisen
sowie Kaffee und Kuchen. Jeder
Starter nimmt automatisch an
der Tombola teil. Die Auslosung
der Tombolapreise erfolgt um 14
Uhr. Jeder gezogene Gewinner
muss persönlich anwesend sein,
ansonsten verfällt der Gewinn.
Außerdem werden wieder die
größten Teilnehmergruppen
mit einem Wanderpokal, die
zweit- und drittgrößten mit
einem Sachpreis ausgezeichnet. In diesem Jahr werden alle
Gruppen der fünf Grundschulen
ausgezeichnet. Der jüngste und
der älteste Teilnehmer erhalten
jeweils einen Preis.
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Sport / Jugend und Soziales | 9
TV Hemsbach feiert Vereinsjubiläum
Weltklasse-Artistik zu Gast in Hemsbach
(kk/red).
Anlässlich
des
125-jährigen Vereinsjubiläums bringt der TV Hemsbach
in zwei Showveranstaltungen am 11. und 12. Juni Spitzensportler und Artisten aus
ganz Deutschland zusammen.
Mit Akrobatik, Varieté, Turnen und Tanz wird ein breites
Spektrum an Höhepunkten für
Sportbegeisterte sowie die ganze Familie geboten.
„Team Airtime“ nennen sich
fünf Sportler von der Bergstraße, die seit 2014 mit ihren
Dirt-Bikes nicht nur auf Wettkämpfen vertreten sind, sondern sich auch auf Showauftrit-
te spezialisiert haben. Mit großer Geschwindigkeit fliegen
sie über Rampen, machen Salti
und Drehungen mit ihren Bikes
und faszinieren ihr Publikum
immer wieder. Die Athleten aus
der Region sind ein Garant für
Spaß und Spannung.
Ein weiteres Highlight bildet
der Handstandartist Yury, der
als einer der Besten dieser Disziplin mehrere Weltrekorde
aufstellte und sich Minuten lang
voller Anmut auf nur einem
Arm bewegt. In seinen künstlerischen Darbietungen, vereint
der geborene Sibirer Kraft, Eleganz, Romantik und Gleichgewicht. Ebenfalls in Hemsbach
zu sehen sein werden Bundesligaturner aus Heidelberg und
Stuttgart, die ihr turnerisches
Können in humorvollen, anmutigen, heroischen und spannungsgeladenen Shownummern präsentieren. Das „Artistic Show Team“, welches in
Heidelberg zu Hause ist, durfte mit seinen unterhaltsamen
Vorführungen, vollgepackt mit
Höchstleistungen schon des
Öfteren den Deutschen Turner-Bund bei nationalen und
internationalen Veranstaltungen vertreten, wie beispielsweise im letzten Jahr bei der
Weltgymnaestrada in Helsinki.
Neben diesen weltklasse Acts
ist das Programm der Sportgala des TV Hemsbach mit vielen
weiteren hochkarätigen Vorführungen gespickt, ausgeführt
von Medaillengewinnern und
Teilnehmern bei Europa- und
Weltmeisterschaften sowie den
Olympischen Spielen.
Nicht fehlen dürfen selbstverständlich die Vereinsgruppen des TV Hemsbach, die die
Showveranstaltung anlässlich
des Jubiläums abrunden werden.
Schließlich kann auch Hemsbach mit sportlichem Können
aufwarten und besonders mit
den „Penguin Tappers“ erfolgreiche und eindrucksvolle Leistungen vorweisen.
Carl-Engler-Realschule Hemsbach
Eine ganze Schule in Bewegung
(fis). „Besser hätte der letzte
Schultag vor den Pfingstferien
wirklich nicht laufen können“,
so Schulleiterin Anita Specht
am Ende eines ereignisreichen
Tages voller Sport, Spiel und
Spaß. Ihr besonderer Dank
galt nicht nur dem Förderverein der Carl-Engler-Realschule
sondern dem gesamten Kollegium, das wie jedes Jahr erneut
ein tolles und abwechslungsreiches Programm auf die Beine
gestellt hatte.
Als auch noch pünktlich zum
Startschuss für den ersten Lauf
die Sonne hinter den dunklen Wolken hervortrat waren
alle Beteiligten erleichtert und
begeistert zugleich. „Ich hatte
schon befürchtet, dass der Spendenlauf nur in der Halle stattfindet und somit das sportliche Rahmenprogramm ausfällt,
auf das wir uns schon so gefreut
hatten“, war unter den Schülern
zu vernehmen. Der traditionel-
le Spendenlauf der Carl-Engler-Realschule wurde vor Jahren auf Initiative des Fördervereins ins Leben gerufen, um auf
spielerische und sportliche Art
und Weise Geld für die Schule
zu sammeln. Mit den Einnahmen wurden bisher zahlreiche
zusätzliche Anschaffungen getätigt, vor allem im Multimediabereich. Vor 3 Jahren wurde der
Spendenlauf auf Anregung der
Schülerschaft zu einem Sporttag weiterentwickelt. Innerhalb
der Lehrerschaft bildeten sich
Tandems, die sich ein sportliches Angebot für die Schülerinnen und Schüler ausdachten.
Zu den beliebten Klassikern
gehört natürlich Fußball, welches in unmittelbarer Nähe
zum eigentlichen Spendenlauf
auf dem Sportplatz ausgetragen wurde. Auf der Multifunktionsanlage direkt daneben wurde Basketball angeboten. Fast
schon Tradition an dieser Stationen: zahlreiche Lehrer misch-
Foto: fis
ten sich unter die Spieler, was bei
den Schülerinnen und Schüler
Bewunderung auslöste.
Mit tatkräftiger Unterstützung
von Sportstudenten, die im Rahmen eines Langzeitpraktikums
an der Carl-Engler-Realschule ausgebildet werden, wurde
Beachvolleyball angeboten. Als
gegen 13 Uhr die Aufräumarbeiten im vollen Gang waren, waren
die Schülerinnen und Schüler an
dieser Station kaum zum Aufhören zu bewegen. Natürlich durften erlebnispädagogische Aufga-
ben an diesem Tag nicht fehlen.
Zu den beliebten Team-Übungen gehört eine Aufgabe, bei der
eine Gruppe gemeinsam versuchen muss, ein Glas Wasser auf
einer Decke hochzustemmen.
Dies gelingt zweifelsohne nur,
wenn Absprachen getroffen werden. Kein Wunder, dass solche
Übungen gut von den Schülerinnen und Schülern angenommen wurden, wo doch das soziale Miteinader an der Carl-Engler-Realschule groß geschrieben
wird.
10 | Kirche
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Gottesdienste
Jubilare
Dienstag, 7. Juni
15 Uhr, Mutter-Kind-Kreis
„Bambini-Treff “ (Info: [email protected])
20 Uhr, Hauskreis (Tel. 493133)
Mittwoch, 8. Juni
15 Uhr, Kreis „60 Plus“ mit Kaffee und Kuchen, Thema: „Zweifeln, Glauben, Staunen“
18 Uhr, Teestube
20 Uhr, Bibelwerkstatt
Foto: iStockphoto/Thinkstock
Bonhoeffergemeinde
Samstag, 4. Juni
18 Uhr, Abendmahlsgottesdienst
der Konfirmanden (Gemeindediakonin Apel) mit Kirchenchor
Sonntag, 5. Juni
9.30 und 11 Uhr, Einsegnungsgottesdienste (Pfarrer Hohage)
mit dem Gospelchor Germania
Montag, 6. Juni
15 Uhr, Handarbeitskreis
Dienstag, 7. Juni
18.30 Uhr, Dialog mit der Bibel
Mittwoch, 8. Juni
18.30 Uhr, Jugendkreis
(ab 16 Jahren)
Donnerstag, 9. Juni
14.30 Uhr, Seniorenkreis mit
Besuch von Pfarrer Hohage
Freitag, 10. Juni
Donnerstag, 9. Juni
20 Uhr, Hauskreis Junge
Erwachsene (Tel. 44832)
20 Uhr, Hauskreis in Weinheim
(Tel. 75739)
Freitag, 10. Juni
20 Uhr, Internationaler Gottesdienst
20 Uhr, Hauskreis (Tel. 42492)
20 Uhr, Männerhauskreis
(Tel. 477325)
Luthergemeinde
Sonntag, 5. Juni
9.30 Uhr, Gottesdienst mit
Abendmahl (Pfarrer i.R.Rupp)
Montag, 6. Juni
20 Uhr, ÄK-Sitzung
Donnerstag, 9. Juni
Sonntag, 5. Juni
Jost Meyer, Tilsiter Straße 33,
Donnerstag, 9. Juni
Günter Ehret, Gutenbergstraße 2,
Heinz Göhring, Draisstraße 27,
Freitag, 10. Juni
Anita Trapp, Schmiedegasse 6,
Neuapostolische Kirche
Sonntag, 5. Juni
9.30 Uhr, Gottesdienst
Mittwoch, 8. Juni
20 Uhr, Gemeinde zum Gottesdienst in Heppenheim
St. Laurentius
Samstag, 4. Juni
12 Uhr, Trauung
14 Uhr, Trauung
16.30 bis 17.15 Uhr, Beichtgelegenheit
70 Jahre
10.30 Uhr, Messfeier
Montag, 6. Juni
9 bis 11.30 Uhr, Zwergentreff im
PDGh. (Zwei- bis Dreijährige)
Mittwoch, 8. Juni
9 bis 11.30 Uhr, Zwergentreff
14.30 Uhr, Handarbeits- und
Bastelkreis im PDGh.
Donnerstag, 9. Juni
18.30 Uhr, Messfeier
20.30 Uhr, Singstunde Kirchenchor im Pfarrsaal
Luthergemeinde Hemsbach
Tagesausflug muss abgesagt werden
(lg). Die Luthergemeinde Hemsbach teilt mit, dass auf Grund der
geringen Teilnehmer der Tagesausflug nach Amorbach, am Mitt-
woch 8. Juni, ausfällt. Der Teilnehmerbetrag wird zurückgegeben
und kann im Pfarrbüro zu den
Bürozeiten abgeholt werden.
Goetheschule Hemsbach
Freitag, 10. Juni
1. Kinderflohmarkt am 4. Juni
17.30 Uhr, Jungsjungschar
(1. bis 5. Klasse)
75 Jahre
70 Jahre
Sonntag, 5. Juni
15 Uhr, Krabbelgruppe
19.30 Uhr, Chorprobe
10 Uhr, Krabbelgruppe
20 Uhr, Posaunenchorprobe
75 Jahre
(bs/red). Der 1. Kinderflohmarkt der Goetheschule
Hemsbach findet am Samstag,
4. Juni, von 13 bis 15 Uhr auf
dem Schulhof statt. Anmel-
dungen sind bis spätestens 30.
Mai bei Frau Götz täglich ab 19
Uhr unter Tel. 3899120 möglich. Die Kosten betragen 5
Euro plus Kuchen oder 8 Euro.
Ev.-Freikirchliche Gemeinde
Stadtseniorenrat Hemsbach
Sonntag, 5. Juni
10 Uhr, TaufgottesdienstPLUS
mit Kindergottesdienst und
Kleinkinderbetreuung; anschließend gemeinsames Mittagessen
und Kaffeetrinken
19 Uhr, Gemeindesport
Demenz-Treff am 6. Juni
(ce). Der nächste Termin für
die „Offene Gruppe Demenz“
findet am Montag, 6. Juni, um
16 Uhr im Café Hug, Berliner
Straße, in Hemsbach statt.
Montag, 6. Juni
12 Uhr, Kunstworkshop für
Flüchtlinge (Tel. 499813)
20 Uhr, Hauskreis Odenwald
(Tel. 06207/920705)
20 Uhr, Hauskreis in Sulzbach
(Tel. 45867)
20 Uhr, Hauskreis in Laudenbach (Tel. 42039)
Foto: Archiv
Interessierte, vor allem Angehörige von Demenzkranken,
können sich in angenehmer
Runde im Café Hug in Hemsbach treffen, um sich Rat und
Unterstützung zu holen. Ein
gegenseitiger Erfahrungsaustausch ist wertvoll und hilf-
reich. Begleitet wird die „Offene Sprechstunde Demenz“ von
Manuela Bingen (Sozialstation) und von Christina Elsässer (Seniorenrat). Die Gruppe
ist für jeden offen, es besteht
keine Verpflichtung zur regelmässigen Teilnahme. Man
kann einfach vorbeikommen,
sich informieren, Fragen stellen, und Menschen treffen, die
sich mit der gleichen Thematik
und ähnlichen Problemen konfrontiert sehen.
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
DAS NEUE TSG
HOME-TRIKOT
JETZT MIT GRATIS
SPIELERFLOCK UNTER
shop.achtzehn99.de
TSG-GRATIS-FLOCK-16510
Einfach unter shop.achtzehn99.de im Warenkorb
den Gutschein-Code eingeben und die Kosten
für den Spielerflock sparen.
Kirche | 11
12 | Wirtschaft Regional
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
CropEnergies
Geschäftsjahr positiv abgeschlossen
Mannheim. (pm/red). Die
CropEnergies AG, Mannheim, erzielte im Geschäftsjahr
2015/16 (1. März 2015 - 29. Februar 2016) ein hervorragendes
Ergebnis.
Der Umsatz reduzierte sich aufgrund der gesunkenen Bioethanolproduktion zwar erwartungsgemäß und erreichte 723 (Vorjahr:
827) Millionen Euro, die deutlich
höheren Erlöse für Bioethanol
sowie leicht gestiegene Preise für
die erzeugten Lebens- und Futtermittel führten jedoch zu einer
deutlichen Steigerung des EBITDA auf 122 (Vorjahr: 25) Millionen Euro. Das operative Ergebnis
erreichte 87 (Vorjahr: -11) Millionen Euro. Bezogen auf den Umsatz
errechnet sich hieraus eine operative Marge von 12,0 (Vorjahr: -1,4)
Prozent. Aufgrund der temporä-
Life Food Expo in Karlsruhe
Bewusst essen und glücklich leben
(pm/red). Vom 11. – 12. Juni
2016 findet die Life Food Expo
– bewusst essen & glücklich
leben wieder in der Schwarzwaldhalle Karlsruhe statt.
Die Besucher der Life Food Expo
können das für sie beste Konzept
rund um das Thema gesunde
und genussvolle Ernährung im
Einklang mit unserer Umwelt
und allen lebenden Wesen entdecken – und alles vor Ort probieren sowie einkaufen.
Showküche
Eine Showküche mit unterschiedlichen Experten wird
ganz praktisch zeigen, wie einfach gesunde Ernährung funktioniert. Parallel zur Ausstellung
finden informative, interessante und hilfreiche Vorträge statt,
jeweils zu den Kernthemen der
Veranstaltung. Dabei sein werden unter anderem: Dr. Michael Nehls, Molekulargenetiker
und Bestseller-Autor („Alzhei-
mer ist heilbar“), Walter Dänzer, Gründer von „Soyana“ und
Autor, Conrad Amber, Naturfotograf und Autor, Felicitas Kitali, Fachreferentin für Ernährung
bei PETA Deutschland e.V.,
Anneliese Bunk, Mit-Autorin
von „Besser Leben ohne Plastik“.
Themenspektrum
Das Themenspektrum der Life
Food Expo beinhaltet: Compassionate Food: vegan, vegetarisch,
rohköstlich, ganzheitlicher Garten- und Landbau, Tierschutz,
Tierethik, Tierrechte, Umwelt
und Natur, Compassionate Lifestyle: ganzheitlich hergestellte
Produkte und Accessoires für
das tägliche Leben.
Messe-Informationen
Termin: 11. – 12. Juni 2016
Veranstaltungsort:
Schwarzwaldhalle Karlsruhe
Tickets: 9 €/Tag, 15 €/2 Tage
Öffnungszeiten: Samstag und
Sonntag von 10-18 Uhr
www.life-food-expo.de.
Foto: Life Food Expo
ren Stilllegung der Produktionsanlage in Wilton, Großbritannien, sank die Bioethanolherstellung
auf 837 (Vorjahr: 1.056) Tausend
Kubikmeter. Dadurch reduzierte
sich auch die Menge der erzeugten Lebens- und Futtermittel. Der
Bioethanolabsatz erreichte 997
(Vorjahr: 1.283) Tausend Kubikmeter. Davon waren 178 (Vorjahr:
229) Tausend Kubikmeter Handelsmengen.
Ergebnisoptimierung
Im abgelaufenen Geschäftsjahr stand für CropEnergies die
Ergebnisoptimierung im Vordergrund. Neben dem weiteren Ausbau des Neutralalkoholgeschäfts
durch die zusätzliche Produktion in Zeitz wurde diese Strategie durch das aktive Kapazitätsmanagement konsequent umgesetzt. Stark schwankende Bioethanolpreise, die sich vom Sturz
der Ölpreise nicht vollständig
abkoppeln konnten, bestätigten
die Richtigkeit dieser Strategie.
Der Vorstand der CropEnergies AG hat beschlossen, die Bioethanolanlage in Wilton spätestens ab Juli 2016 zu einem Testbetrieb anzufahren. Die Anlage
steht seit Februar 2015 temporär
still. Während dieser Zeit wurden zahlreiche technische Modifikationen vorgenommen, um
die Zuverlässigkeit der Anlage
und die Energieeffizienz zu verbessern. Diese sollen nun intensiv getestet werden. In seiner Sitzung vom 17. Mai 2016 beschloss
der Aufsichtsrat der Empfehlung des Vorstands für die diesjährige Dividende zu folgen. Vorstand und Aufsichtsrat werden
der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Juli 2016 vorschlagen,
eine Dividende von 0,15 (Vorjahr:
0,00) Euro je Aktie auszuschütten.
Auf der Grundlage von 87,25 Millionen ausgegebenen Stückaktien
ergibt sich eine Ausschüttungssumme von 13,1 (Vorjahr: 0,0)
Millionen Euro.
Erwartung
Für das Geschäftsjahr 2016/17
erwartet CropEnergies einen
Umsatz von 625 bis 700 Millionen
Euro. Vor dem Hintergrund konstanter Absatzmengen und unter
dem guten Vorjahr liegender Bioethanolpreise rechnet CropEnergies für das Geschäftsjahr 2016/17
mit einem um Sondereinflüsse
bereinigten EBITDA von 65 bis
105 Millionen Euro. Das operative Ergebnis soll in einer Bandbreite von 30 bis 70 Millionen Euro
liegen.
Mittelfristig geht CropEnergies
davon aus, dass die Beschlüsse des Pariser Klima-Gipfels und
die EU-Beschlüsse zur Erhöhung
des Anteils erneuerbarer Energien auch im Transportsektor für
weiteres Marktwachstum sorgen
werden. Für den korrespondierenden Nachfrageanstieg ist CropEnergies als einer der führenden
Hersteller Europas und aufgrund
der Flexibilität und Kapazität seiner Anlagen gut gerüstet.
HeidelbergCement
Freigabe für den Kauf von Italcementi
(pm/red). HeidelbergCement hat
heute die Freigabe der EU-Kommission für den Kauf von Italcementi erhalten.
Der zur Ausräumung wettbewerbsrechtlicher Bedenken in
Europa vorgeschlagene Verkauf
von Aktivitäten in Belgien, die
hauptsächlich aus der belgischen
Tochtergesellschaft von Italementi, Compagnie des Ciments Belges S.A. (CCB) bestehen, wurde
von der EU-Kommission akzeptiert. Die Entscheidung der amerikanischen Wettbewerbsbehörde
FTC steht zurzeit noch aus. „Wir
sind über die positive Entscheidung der EU-Kommission sehr
erfreut“, sagt Dr. Bernd Scheifele,
Vorstandsvorsitzender von HeidelbergCement.
„Diese Entscheidung ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem
Weg zum vollständigen Erwerb
von Italcementi.“ Der Verkaufsprozess für die Aktivitäten in Belgien hat bereits begonnen und es
besteht ein hohes Interesse an den
vollständig integrierten vertikalen Marktpositionen. Die Desinvestition erfolgt sozialverträglich
und im ständigen Dialog mit den
Arbeitnehmervertretern.
Viele weitere Berichte aus dem Bereich „Wirtschaft Regional“
finden Sie unter www.lokalmatador.de Rubrik Nachrichten/Wirtschaft
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Kultur regional | 13
Heidelberger Schlossbeleuchtung am 4. Juni
Stadt, Schloss und Brücke in unvergesslichen Farben genießen
(sts). Der US-Schriftsteller Mark
Twain beschreibt in seinem Buch
„Bummel durch Europa“ seine
Eindrücke zu einer der Heidelberger Schlossbeleuchtungen im
Jahr 1878: „Mit atemberaubender Plötzlichkeit schossen eine
Handvoll buntfarbiger Raketen
inmitten eines Donnergeheuls
aus den schwarzen Schlünden
der Schlosstürme. Gleichzeitig
zeichnete sich jede Einzelheit
der gewaltigen Ruine gegen den
Berg ab. Immer wieder schossen
aus den Türmen dicke Bündel
von Raketen in die Nacht, und
der Himmel erstrahlte im Licht
leuchtender Pfeile.“
Diese magischen Momente und
unvergesslichen Nächte verzaubern auch in diesem Jahr Tausende von Besuchern – am
4. Juni, am 9. Juli und am 3.
September 2016: Bengalische
Leuchtfeuer tauchen ab 22.15
Uhr das Heidelberger Schloss
langsam in einen geheimnisvollen roten Feuerschein. So,
als ob die Ruine ein weiteres
Mal in ihrer langen Geschichte brennen würde. Wenn das
Das Brillant-Feuerwerk lässt sich von vielen Stellen aus erleben.
glühende Schloss langsam verblasst, beginnt der zweite Teil
des Spektakels – das BrillantFeuerwerk über dem Neckar.
Die beste Sicht auf das Feuerwerk hat man vom Neckarufer, vom Philosophenweg oder
Foto: Tobias Schwerdt
von einem der Feuerwerksschiffe. Die Heidelberger Schlossbeleuchtung erinnert an die Zerstörung des Schlosses durch den
französischen Sonnenkönig im
17. Jahrhundert. Das Feuerwerk
ließ Kurfürst Friedrich V. 1613
erstmals inszenieren, um seine frisch angetraute Gemahlin
Elizabeth Stuart standesgemäß
zu begrüßen.
Weitere Informationen:
www.heidelberg-marketing.de
Helge Schneider am 17. November im Rosengarten Mannheim
Große Konzertreise im sechsten Lebensjahrzehnt
(arf). 2016 geht es wieder los.
Helge wird auf Konzertreise gehen: mit der mittlerweile dreißig Jahre alten Perücke, seinem kürzlich sich
selbst geschenktem Flügel und
dem ultimativem Tour-Motto:
„LASS KnACKEN OPPA!“ Am
Donnerstag, 17. November, 20
Uhr, ist er zu Gast im Rosengarten Mannheim.
Am 2014 hatte Helge Schneider
nach einer beispiellosen Karriere und Millionen Kilometern
im Bandbus auf der Autobahn
seinen Abschied von der Bühne verkündet und sich mit seiner kleinen Rente in der Sierra Nevada eingerichtet. Dort
lebt er in einem windschiefen
Campingzelt. Manchmal sitzt er
an seinem Miniaturflügel und
spielt so vor sich hin, dabei fällt
ihm auf, dass ihm sein Publi-
kum doch irgendwie fehlt. So
lange Zeit hat es ihm zur Seite
gestanden und seine extravaganten Fantasien geduldig ertragen.
Dann erspäht er beim Vorbeigehen an einer Schaufensterscheibe sein Spiegelbild und entscheidet: „Für Rente bin ich doch viel
zu jung! Ich will wieder arbeiten!
Ja! Das ist eine gute Idee!“
Zwischen Künstlern wie Beethoven und Dürer findet sich
Schneider gut aufgehoben. Er
hat sowohl den deutschsprachigen Humor, als auch die deutsche Musiklandschaft geprägt.
Auf einzigartige Weise verbindet er beide Genres. Helge polarisiert, provoziert und hat seine ganz persönliche Art von
Unsinn in den letzten drei Jahrzehnten salonfähig gemacht.
Mit Wasserflasche und Blumenkohl: Helge ist wieder on the road
Foto: arf
Info:
www.yellowconcerts
Viele weitere Berichte aus dem Bereich „Kultur Regional“
finden Sie unter www.lokalmatador.de Rubrik Nachrichten/Kultur
14 | Sport regional
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Rotary Club Schwetzingen-Kurpfalz
1. Kurpfälzer Charity Golf Cup
Oftersheim. (pm/red). Zur
Unterstützung seiner gemeinnützigen Projekte organisiert
der Rotary Club SchwetzingenKurpfalz am Samstag, 4. Juni,
ein Charity-Golfturnier im
Golfclub Rheintal in Oftersheim.
Der Rotary Club Schwetzingen-Kurpfalz ist seit über zehn
Jahren sozial engagiert und
hilft - von Mensch zu Mensch.
Selbstloses Dienen steht im
Vordergrund. Das Charityturnier am 4. Juni steht unter dem
Motto „Golfen für einen guten
Zweck mit viel Spaß und guten
Freunden“.
„Nearest-to-the-Pin“ (jeweils
Damen und Herren). Checkin und Ausgabe der Scorekarten ist ab 10 Uhr, der Kanonenstart erfolgt um 11 Uhr.
Für Rundenverpflegung ist
gesorgt. Das Turnierende ist
für ca. 16.30 Uhr vorgesehen. Ab 17.30 Uhr ist eine
Anschlussveranstaltung mit
Grillbuffet geplant (Dresscode: sportlich-leger).
Interessierte können sich zum
1. Kurpfälzer Charity Golf Cup
bei Bernhard Küppers, E-Mail:
[email protected],
anmelden. Als Startgeld und für
das Grillbuffet wird eine Gebühr
von 50 Euro erhoben. Darüber
hinaus wird eine Spende erbeten: ab 50 Euro für den Einzelstart, ab 200 Euro pro kompletten 4er-Flight.
Die Teilnehmer werden gebeten, das Startgeld inklusive der
Spende an: RC SchwetzingenKurpfalz; Volksbank Wiesloch;
IBAN: DE23 6729 2200 0030
0648 01; BIC: GENODE61WIE
zu überweisen und dabei die
vollständige Adresse für eine
Spendenbescheinigung anzugeben.
Schnupperkurs und Grillfest
Für alle Anfänger und Kinder
wird ab 15 Uhr ein Schnupperkurs angeboten (50 Euro inkl.
Essen). Natürlich sind auch alle
anderen Nichtgolfer zur Abendveranstaltung eingeladen (30
Euro für das Grillbuffet).
„Florida - Scramble“
und Sonderpreise
Gespielt wird nach dem
Modus „Florida - Scramble“,
in welchem jeweils vier Spieler
ein Team bilden. Neben Preisen für die drei besten Mannschaften winken den Teilnehmern Sonderpreise für
den „Longest-Drive“ (jeweils
Damen und Herren) und den
Foto: Archiv - Symbolbild
Fußball: SV Sandhausen
Fußball: SV Waldhof Mannheim
Markus Karl wechselt an den Hardtwald
Kein Aufstieg nach Relegationsniederlage
Sandhausen (mab/red). Der
SV Sandhausen hat Mittelfeldspieler Markus Karl unter Vertrag genommen.
Mannheim. (pm/red). Der SV
Waldhof Mannheim hat die
ersehnte Rückkehr in den Profifußball verpasst. Der Meister der Regionalliga Südwest
unterlag in den Relegationsspielen zur dritten Liga den
Sportfreunden Lotte.
Der 30-Jährige, dessen Vertrag
beim 1. FC Kaiserslautern nicht
verlängert worden war, unterzeichnete am Hardtwald einen
Kontrakt über zwei Jahre plus
Option. „Mit Markus haben wir -
Markus Karl (links), SVS-Geschäftsführer Otmar Schork
Foto: mab
nach Daniel Gordon - einen weiteren erfahrenen Spieler bekommen, der beim FCK in den vergangenen drei Jahren in insgesamt
fast 100 Spielen auch um den Aufstieg mitgespielt hat. Wir sind uns
sicher, dass Markus bei uns ein
Leistungsträger sein wird“, sagt
SVS-Geschäftsführer und Sportlicher Leiter Otmar Schork. Karl ist
im bayerischen Vilsbiburg geboren, wo er beim TSV Vilsbiburg
das Fußballspielen erlernte. 2003
wechselte der 1,91 Meter große
Niederbayer zur SpVgg Greuther
Fürth. Nach Stationen beim
Hamburger SV, dem FC Ingolstadt und Union Berlin, wechselte er im Winter 2013 in die Pfalz
zum 1. FC Kaiserslautern. Für die
Roten Teufel erzielte der einstige
U18- und U19-Nationalspieler in
98 Ligapartien sieben Treffer und
bereitete acht weitere vor.
Mit dem 0:0 im Hinspiel in Lotte
hatte sich das Team um den ehe-
maligen Nationalspieler Hanno
Balitsch eine gute Ausgangsposition erarbeitet. Vor ausverkauftem Haus im Mannheimer CarlBenz-Stadion unterlag die Mannschaft von Kenan Kocak jedoch
im Rückspiel 0:2 nach Toren von
Nico Granatowski (24. Minute)
und Bernd Rosinger (26.). Lotte
feierte damit den größten Erfolg
seiner Vereinsgeschichte.
Am Support der Fans lag es nicht, dass der SV Waldhof Mannheim den
Aufstieg in die dritte Liga verpasste.
Foto: seo/Archivbild
Viele weitere Berichte aus dem Bereich „Sport Regional“
finden Sie unter www.lokalmatador.de Rubrik Nachrichten/Sport
HEMSBACHER WOCHE · 3. Juni 2016 · Nr. 22
Aus der Region | 15
Kreisforstamt Rhein-Neckar
Auszubildende pflanzen eine Winterlinde, den Baum des Jahres 2016
(lrnk). Eine herzförmige Blattform, eine fast kahle Blattunterseite und rötliche Achselbärte – das sind die Erkennungsmerkmale der Winterlinde, die
der aktuelle Baum des Jahres
ist. Nachdem der Fachbeirat der
gleichnamigen Stiftung von Dr.
Silvius Wodarz das Holzgewächs
zum neuen Baum des Jahres
erklärt hat, haben Auszubildende des Kreisforstamtes nun zur
Schaufel gegriffen: Einer Tradition zufolge pflanzt das Kreisforstamt jeweils den Baum des
Jahres oder macht – falls die Art
im Bestand ohnehin vorhanden
ist – mit einem Schild auf den
Baum aufmerksam. Die Azubis haben unter Anleitung von
Forstwirtschaftsmeister Martin
Bruder den Baum gepflanzt, das
dazugehörige Schild selbst angefertigt und einen Schutz gegen
Wildverbiss angebracht.
Die Idee, alle 28 verschiedenen
Bäume des Jahres an einem Platz
der Öffentlichkeit zu präsentieren, geht auf Forstrevierleiter
Bernhard Lippert zurück. Viele
davon – so auch die Winterlinde
– wurden auf einer Wiese an der
Epfenberghütte in der Nähe von
Mückenloch (Neckargemünd)
Unter Anleitung des Forstwirtschaftsmeisters Martin Bruder (r.) pflanzten die Auszubildenden des Kreisforstamtes auf
einer Wiese an der Epfenberghütte ( Mückenloch) die Winterlinde, den Baum des Jahres 2016.
Foto: lrnk
gepflanzt. „Dort können sich
die jungen Pflanzen mit einem
großen Abstand zu den Nachbarbäumen zu einem großen
Baum entwickeln. Wenn es den
Baum des Jahres bereits im dortigen Waldbestand am Wegesrande gibt, wird an diesem
Baum ein Hinweisschild angebracht. So entsteht eine hübsche
Galerie mit den jeweiligen Bäumen des Jahres“, erklärt der Leiter des Kreisforstamtes, Dr. Dieter Münch.
Ziel der „Baum des Jahres Stiftung“ ist übrigens, die Bevölke-
rung auf die ökologische Bedeutung und Besonderheiten der
jeweiligen Baumart aufmerksam zu machen. Zudem sollen
die Bäume des Jahres helfen,
die generellen Artenkenntnisse
von Kindern, Jugendlichen und
Erwachsenen zu verbessern.
1. Straßenkatzen-Flohmarkt in Ilvesheim
Finanzielle Unterstützung für die kostenintensive Tierschutzarbeit
(cr). Zahlreiche Tierfreunde
und Schnäppchenjäger aus der
Region kennen und schätzen
seit vielen Jahren die regelmäßig in Heidelberg-Kirchheim
und -Rohrbach stattfindenden
Basare des Straßenkatzen e.V.
Ziel dieser Veranstaltungen ist
es stets, durch den Verkauf von
gut erhaltenen Second-HandWaren Geld für die kostenintensive Tierschutzarbeit des
gemeinnützigen Vereins zu
erwirtschaften sowie Interessierte über die Problematik der
verwilderten Hauskatzen zu
informieren.
Neues Ladenlokal gesucht
Ein weiteres Standbein für die
Finanzierung der Vereinsarbeit
– vor allem die Kastration und
Versorgung verwilderter Hauskatzen – ist seit gut 10 Jahren der
Second Hand-Laden von Stra-
ßenkatzen e.V. (Antons Lädchen) in der Rohrbacher Straße in Heidelberg. Leider muss
dieser nach dem Verkauf des
Hauses und dadurch drastisch
gestiegene Mietkosten Ende
Juni 2016 schließen, und ein
neues Lädchen ist noch nicht
gefunden. Jegliche Mithilfe bei
der Suche nach einem geeigneten Ersatz ist sehr willkommen.
Zusätzliche Veranstaltung
Umso mehr freuen sich die
ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter des Vereins, einen zusätzlichen Veranstaltungstermin
ankündigen zu können: Am
Sonntag, dem 5. Juni, wird von
11.00 bis 17.00 Uhr der erste
Straßenkatzen-Flohmarkt in
Ilvesheim am Neckar stattfinden, zu dem die Bevölkerung
sehr herzlich eingeladen ist.
Veranstaltungsort ist das Bürgerhaus Hirsch in der Haupt-
straße 9. Das Bürgerhaus ist
ab der Haltestelle Seckenheim
Rathaus zu Fuß (8 Min.) oder
mit den Buslinien 625, 626,
628 (sonntags drei Mal pro
Stunde) bis Haltestelle Ilvesheim Rathaus zu erreichen.
Kulinarisches Angebot
Neben dem riesigen Flohmarktangebot kommt dank der emsigen Straßenkatzen-Mitarbeiter auch in Ilvesheim das leibliche Wohl der Besucher nicht
zu kurz mit Kaffee, Kuchen und
herzhaften Snacks.
Herrenlose Katzen
Ebenso wird es am Infostand
Gelegenheit geben, sich zum
Thema (herrenlose) Katzen zu
informieren. Menschen mit
Zeit und Interesse an der Mitarbeit im Verein sind herzlich
willkommen. Die entsprechenden Ansprechpartner finden
Sie am Infotisch. Ständig hat
der Verein zutraulich gewordene Samtpfoten verschiedener Altersgruppen an liebevolle „Dosenöffner“ abzugeben
(Info unter Tel. 06221-780910
(AB) oder www.strassenkatzen.de). Eine Vermittlungskandidatin z.B. ist die selbstbewusste Katzendame „Chefin“
(ca. 1,5 Jahre). Sie sucht einen
Einzelplatz mit Freilauf, wäre
aber auch als Zweitkatze geeignet. Anfangs ist sie bei Fremden
zurückhaltend, aber, wenn sie
Vertrauen gefasst hat, genießt
sie die Streicheleinheiten ihrer
Bezugsperson(en).
Spendenkonto
Finanzielle Zuwendungen auf
das Konto bei der Sparkasse
Heidelberg (IBAN DE 95 6725
0020 0000 0458 29; SWIFTBIC SOLADES1HDB) werden
dankbar entgegengenommen.
Nr. 22 · 3. Juni 2016 · Hemsbacher Woche
Anzeigen
Verlosungen
2x2 Karten für
„Der Hundertjährige, der
aus dem Fenster stieg und
verschwand“
Jetzt profitieren mit der
NUSSBAUMCARD
Veranstaltungstermin:
24.06.2016, 20.30 Uhr
Burgfestspiele Jagsthausen
Teilnahmeschluss:
Montag, 06.06.2016
Jeden Monat 20x2 Tickets
für den Heidelberger Zoo
Monatliche Auslosung
von April bis Oktober 2016
Jetzt teilnehmen unter
www.VorteilePlus.de/Verlosungen
Krammer-Aquaristik und Angelsport
10 % Kennenlern-Rabatt
auf das gesamte Sortiment
Institutstraße 1, 69469 Weinheim
Technoseum Mannheim
Und so funktioniert’s:
Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD
bei den teilnehmenden Partnern kann bei
Anlässen aller Art gespart werden:
Von Freizeit- und Wellness-Einrichtungen
über die lokale Gastronomie bis hin zu Optikern, Blumengeschäften und vielem mehr!
Mehr dazu erfahren Sie auf
www.VorteilePlus.de
2 € Nachlass auf den Eintrittspreis
Museumsstraße 1, 68165 Mannheim
leos bühne mit biss...
1 Glas Prosecco oder nicht-alk. Getränk gratis
Jugendstilfesthalle, Udenheimer Straße 3, 76661
Philippsburg
Reiss-Engelhorn-Museen
Zahlen Sie nur 10,50 € statt 12,50 € für die Sonderausstellung „Ägypten - Land der Unsterblichkeit“
Museum Weltkulturen D5, 68159 Mannheim
Capitol Betriebs GmbH
10 % Nachlass auf alle Capitol Eigenproduktionen
Waldhofstraße 2, 68169 Mannheim
LOS – Lehrinstitut für Orthographie &
Sprachkompetenz
2 gratis Unterrichtsstunden bei Vertragsabschluss
eine LOS-Förderkurses
Bahnhofstraße 64, 67346 Speyer
Martin Kemmet Photography
5 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
(reduzierte Artikel ausgenommen)
Unterdorfstraße 36, 68542 Heddesheim
Bausanierung Münch GmbH
3 % Rabatt auf das gesamte Angebot
Werkstraße 38, 68519 Viernheim
Gralla Hörakustik
Taekwon-Do Center Heidelberg
50 % Rabatt auf die Anmeldegebühr und einen
Dobok (Kampfanzug) gratis zur Anmeldung
Zeppelinstraße 189, 69121 Heidelberg
5 % Rabatt auf Hörgeräte
M2,10, 68161 Mannheim
Schlemmerblock.de
Lotus Wellnessworld
10 % Nachlass auf Behandlungen
Blumenstraße 16, 68542 Heddesheim
H2O2 – Friseurin aus Leidenschaft
10 % Rabatt auf Berrywell-Produkte
Kirschenstraße 38, 68519 Viernheim
Salon Eva
2 € Rabatt auf alle Dienstleistungen
Talstraße 1, 69198 Schriesheim
50 % Rabatt auf den aktuellen und neuen
„Schlemmerblock“ ohne Versandkosten
VMG Vertriebs-Marketing Gesellschaft mbH,
www.schlemmerblock.de, Bestellhotline:
0800 85 85 085 (kostenlos aus dem dt. Festnetz)
Fliesen Pflästerer
10 % Rabatt auf Verarbeitungsmaterial
Nördliche Hauptstr. 68, 69469 Weinheim
Wohlfühlzeit – Ganzheitliche Naturkosmetik
Bitte beachten Sie eventuelle weitere Einschränkungen für
die aufgeführten Vorteile auf www.VorteilePlus.de. Sofern
nicht anders angegeben gilt der Vorteil nur für den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen.
Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien
St. Leon-Rot GmbH & Co. KG.
Fragen beantwortet Ihnen gerne die
G.S. Vertriebs GmbH unter
Tel. 06227 35828-30
[email protected]
InternetShop – Faschingsmichel.de
11 % Rabatt auf das gesamte Sortiment
www.faschingsmichel.de
Viele weitere Vorteile und Partner finden
Sie auf www.VorteilePlus.de
Sie sind Unternehmer und haben Interesse an einer
Partnerschaft? Schreiben Sie uns doch eine E-Mail an
[email protected]
Zu jeder Kosmetikbehandlung erhalten Sie eine
Wohlfühlmassage mit Edelsteinen gratis
Rathausstraße 7, 69514 Laudenbach
Hemsbacher Woche · Anzeigen
3. Juni 2016 · Nr. 22
VERANSTALTUNGEN
Fenster und
Haustüren
Neubau + Altbau
direkt vom Hersteller
VKB Zwingenberg Hauptstr. 17
Burghardt Albrecht
0152 / 22717668
[email protected]
Ein sicheres Gefühl
Heka Quadro Save
LOKALMATADOR.DE
Webcode: Freizeitführer1000
Anatevka Foto: Stadt Neuenstadt
WISSEN SIE SCHON ...
Kurzer Weg zum guten Service!
Exklusiv für Abonnenten von NUSSBAUM MEDIEN
VERLOSUNG
... welche Theateraufführung Sie im Sommer sehen möchten?
TRAUER
1. Weinheimer
Bestattungsunternehmen eG
Ver. Weinheimer-Hemsbacher Schreinermeister
direkt am Friedhof – Weinheim, Bergstraße 158
Blumen-Jöst
 06201-71341
oder
 06201-12369
3x2 Eintrittskarten
Wir beraten in allen
Bestattungs- und
und Vorsorgefragen
Schloss in Flammen
24.07.2016 | 20 Uhr | Schlossgarten Schwetzingen
Teilnahmeschluss: Montag, 27.06.2016
Jetzt teilnehmen über
www.VorteilePlus.de/
Verlosungen
Es werden 3x2 Karten verlost.
Teilnahmeberechtigt ist jedermann, ausgenommen Mitarbeiter des Verlages und deren Angehörige.
Die Gewinner/-innen werden schriftlich benachrichtigt und unter www.nussbaum-slr.de, unter dem
Themenbereich „Leser” veröffentlicht.
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG | Opelstraße 29 | 68789 St. Leon-Rot
Beerdigungsinstitut Lüft
Filiale Hemsbach bei
Haus der Blumen und Geschenke
Hildegard Deckert
Wilhelm-Busch-Straße 6/1
69502 Hemsbach
Tel. 06201-43632
email. [email protected]
Internet. www.lueft.net
Nr. 22 · 3. Juni 2016 · Hemsbacher Woche
Anzeigen
BAUEN, RENOVIEREN, EINRICHTEN
Mehr FREUDE
am GARTEN
Tel. 06221/ 3 63 13- 0
r
h Male
ruc
ng Abb
rümpelu
t
n
E
g
Umzu
ifa Heidelberg/ Rhein-Neckar GmbH, Fabrikstrasse 28, 69126 Heidelberg, ifa-heidelberg.de
*
*
*
*
*
*
*
*
Mit Holz-Produkten von GSCHWANDER
wird Ihr Garten zum kleinen PARADIES!
Bauelemente Wir beraten Sie gerne!
Markisen
Rollladenbau und Reparaturen
Fenster/Türen
Innenausbau/Renovierung
Terrassenüberdachungen/Terrassenbau
Industrie- und Garagentore
Insektenschutzsysteme
68542 Heddesheim . Industriestraße 8
Tel. 06203-6986-0
Kling
Heizung
Spenglerei
Sanitär
Kundendienst
Solartechnik
Badrenovierungen
(0 62 01) 49 21 19
[email protected]
¨ – BRENNSTOFFE – TANKREINIGUNG
HEIZOL
GmbH
Freuen Sie sich auf ein farbenfrohes Jahr
mit neuen Wohntrends
Gardinen • Faltstores • Rollos
Farben • Tapeten • Bodenbeläge
Gartenstr. 74 ∙ 69502 Hemsbach ∙  06201 49580 ∙ www.loosmann-gmbh.de
OBI Weinheim
WPC- und Holzterrassen . Gartenhäuser
Spielgeräte . Sichtschutz . Montageservice
www.gschwander-holz.com
Diese Tür öffnet sich von selbst
(djd/red). Barrierefreies Wohnen ist ein Thema, das keineswegs nur Ältere oder Menschen
mit einer Behinderung beschäftigt. Viele möchten möglichst frühzeitig mit passenden
Umbauten für später vorsorgen, andere freuen sich schon
heute über ein Plus an Komfort
im Alltag: Wer etwa regelmäßig
mit einem Kinderwagen Türen
passieren muss oder schwere
Gegenstände zu transportieren
hat, wird sich über automatisch
öffnende Innentüren sicherlich
freuen. Gerade das Öffnen und
Schließen von Türen stellt dann
eine große Herausforderung
dar. Nicht mehr umständlich
hantieren sondern Innentüren einfach per Tastendruck
öffnen. Der Durchgang lässt
sich bequem per Taster an der
Wand, Funkhandsender - auch
mit Halterung zum Beispiel am
Rollator - oder mit der passenden App bedienen. Zudem ist
der Antrieb mit einigen nützlichen Funktionen ausgestattet.
Mehr Informationen und Ansprechpartner gibt es im Fachhandel vor Ort.
Bergstraße 5 ¢ 69469 Weinheim ¢ Tel.: 06201/87796-0
Öffnungszeiten: Mo-Sa. 8.00-20.00 Uhr
www.obi.de
Hemsbacher Woche · Anzeigen
3. Juni 2016 · Nr. 22
BAUEN, RENOVIEREN, EINRICHTEN
Besuchen Sie uns
auf Facebook.
für dich
> heidelberg
ERDGAS WÄRMESERVICE
Der einfache und günstige Weg
zur neuen Heizungsanlage
HOLZBAU
Muschelknautz
Mit heidelberg ERDGAS WÄRMESERVICE
bieten wir Ihnen die komplette Planung,
Finanzierung und Installation sowie
den Betrieb und die Wartung von Heizund Warmwassererzeugungsanlagen
an. Die Spezialisten in unserem Haus
entwickeln individuell zugeschnittene
Lösungen für Ihre Versorgung mit
behaglicher Wärme – effizient, kostensparend und klimaschonend.
Mehr dazu von Alexander Fuchs unter
Telefon: 06221 513 2553 oder per
E-Mail: [email protected]
oder im Internet unter
www.swhd.de/erdgas_waermeservice
Sachverständiger
für die Wertermittlung
von Immobilien und
Grundstücken (IHK)
Foto: SUPERFROYD/iStock/Thinkstock
Wohnlich und wetterfest
(djd). Wohnen und leben, entspannen, kochen oder gemeinsam feiern: Die Terrasse macht
dem Wohnzimmer im Sommer
Konkurrenz. Und auch bei der
Ausstattung steht der Außenbereich der Einrichtung im Haus
nicht mehr nach. Outdoortaugliche Designermöbel und
Sitzgruppen mit Lounge-Flair
ersetzen den klassischen Gartenstuhl und -tisch, an die Stelle
des Holzkohle-Grills rücken
mobile Küchen, auf denen sich
ohne weiteres mehrgängige
Menüs zaubern lassen. Zum
entspannten Wohlfühlen auf
der Terrasse trägt ein Boden
aus keramischen Fliesen bei.
Auf Grund ihrer praktischen
Eigenschaften ist Keramik ideal
für den Outdoor-Einsatz auf
einer viel genutzten Terrasse.
Denn sie ist nicht nur wetterund frostfest, sondern ihre
Oberfläche wiedersteht auch
problem- und spurlos Fettspritzern, lehmigen Gartenschuhen
oder verschüttetem Rotwein.
Selbst glühende Holzkohle lässt
sie kalt, wenn der Grill angeschürt wird. Und auch die aufwendige Pflege mit Lack, Lasur
oder Öl, wie sie etwa Echtholz
im Außenbereich erfordert,
kann man sich sparen.
Egal, ob Sie kaufen oder verkaufen:
Wir bewerten Ihre Immobilie – fair und unabhängig
www.hausbewertung-bergstrasse.de
 0172 6201326
MALERBETRIEB
RETTIG
ehem. Böhm
69502 Hemsbach/Bergstraße
Gottlieb-Daimler-Straße 1 | Telefon 06201 71375
Telefax 06201 43139 | E-Mail: [email protected]
Nr. 22 · 3. Juni 2016 · Hemsbacher Woche
Anzeigen
ANKE STEINBACHER
DIE GUTE TAT
4 Winterreifen für VW Golf VI, Größe 205/55 R16 H,
montiert auf Stahlfelgen 6 J 16, ET 50, Profiltiefe 3 bis
4 mm, an Selbstabholer zu verschenken.
Tel. 06201 41591
Menschen brauchen Pflege – Pflege braucht Menschen
Pflegedienst
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir
ab sofort, bei guter Bezahlung, auf 25 % bis 100 %
•examiniertePflegekräfte(m/w)
ANKE STEINBACHER PflEgEdIENST · Schlossgasse 16 · 69502 Hemsbach
Telefon 06201 44009 · E-Mail: [email protected]
Zu verschenken: helle Couch, ca. 200 cm; Sideboard, Buche hell, 150 x 117 x 42 cm, mit Schubladen und Glasfront; Buche-Esstisch, 135 x 85 cm, mit Einlegeboden
(45 cm) und 6 Stühle sowie Matratze, 140 x 200 cm,
an Selbstabholer.
Telefon 06201 790214
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine
Zahnarzthelferin in Vollzeit (mind. 30 Std.)
zum baldmöglichsten Eintritt.
Senden Sie Ihre Bewerbung an:
STELLENANGEBOT
Wilhelmstr. 65, 68623 Lampertheim
Foto: iStock/Thinkstock
TE Printline GmbH ist eine Generalvertretung der zwei in
Deutschland führenden Hersteller von Post- und Papierbearbeitungsmaschinen (Frankieren, Falzen/Kuvertieren).
Wir bauen unseren Vertrieb personell weiter aus und suchen
zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen
Verkaufsmitarbeiter im Innendienst (m/w)
auf Basis von 20-25 Std. pro Woche
Ihre Aufgaben
- Telefonverkauf bei Bestands- und Wettbewerbskunden
- Auftragserfassung über modernes WaWi-System
- Anlage, Pflege und Aktualisierung der Kundendaten
Ihr Profil
- ausgeprägte Kundenorientierung
- Vertriebserfahrung im Innendienst
- Spaß am Verkauf mit dem Telefon (kein Call Center!)
- Team- und Kontaktfähigkeit, selbständige Arbeitsweise
- Microsoft Office Kenntnisse
Wir bieten
- einen zukunftssicheren Arbeitsplatz in einem modernen,
expandierenden Unternehmen
- flache Hierarchien und offene Kommunikation
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann rufen Sie bitte
Herrn Scholtz unter der Telefonnr. 06204-9622-0 an.
Foto: Big Cheese Photo/Thinkstock
TE Printline GmbH
Ladenburger Str. 7
68519 Viernheim
www.te-printline.de
HTU
UTH
Hemsbacher Woche · Anzeigen
3. Juni 2016 · Nr. 22
Vielseitiger Beruf mit Zukunft!
WOHNEN AN
DER BERGSTRASSE
Physiotherapeut/in
L AUDENBACH
Infoveranstaltungen: 07.06. + 05.07. + 13.09.’16 - 16.00 Uhr
Fragen Sie uns - wir beraten Sie gerne!
F+U Rhein-Main-Neckar gGmbH
Schulen | Hochschulen | Akademien
Kurfürsten-Anlage 64-68, 69115 Heidelberg
FSZ_11-05-2016_Änderungen vorbehalten
staatlich anerkannte Vollzeit-Ausbildung in Heidelberg • Beginn: Oktober
• intensive Verknüpfung von Theorie und Praxis
• individuelle Begleitung und Förderung
Optional: dualer Bachelor-Studiengang Physiotherapie an der Internationalen
Berufsakademie iba. Abschluss: Bachelor of Science Physiotherapie
Auf Wunsch mit Sportphysiotherapeuten-Grundschein.
Perfekt für
die kleine Familie
Tel. 06221 7050-4105 · [email protected] · www.fachschulzentrum.de
Baubesichtigung möglich!
Vorsprung - von Anfang an!
Allgemeinbildende und berufliche Schulen in
•Grundschule bilingualEnglisch
•Realschule - Klassen5-10-
Heidelberg
auchbilingualerZug Englisch
•Berufskollegs - kaufmännisch-
Fachhochschulreife-Fremdsprachen
auchmitbilingualemZug
„InternationaleWirtschaft“Englisch
Grundschule:
Fahrtgasse7-13,69117Heidelberg
Realschule, Gymnasium, Berufskollegs:
Kurfürsten-Anlage64-68,69115Heidelberg
Hemsbach, Gartenstraße:
großzügige 4-Zimmer-Wohnung von privat
HPC_11-05-2016_Änderungenvorbehalten
07.06. - 18:30 Uhr
13.07. - 18:30 Uhr
t in alle
Anmeldung / Eintrit
punkt möglich!
Klassen zu jedem Zeit
jederzeit!
Individuelle Beratung
Tel. 06221 8994-4052 · www.heidelbergerprivatschulcentrum.de
Zu einer Bewerbung gehören immer
Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse.
IMMOBILIEN – KAUF
Zu vermieten: zentrale und repräsentative
Büroeinheit 160 m² od. 320 m²
74909 Meckesheim – Gewerbegebiet
S-Bahnanschluss 10 Gehminuten
Parkplätze, Aufzug
Mehr Info Tel. 06226 9202-25
UNTERRICHT
t
No
e
rn
8 un 2
1, befrag t. 201
lte
E
AT
E
w.
es
fr
Einzelnachhilfe – zu Hause –
nd
Der erfolgreiche Weg zu besseren Noten:
bu
durch erfahrene Nachhilfelehrer in allen
Fächern für alle Jahrgangsstufen.
Abacus-Nachhilfeinstitut
Tel. 06201 873939, www.abacus-nachhilfe.de
sT
Suche in Hemsbach
Nachhilfe und Lerntraining
eine Eigentumswohnung ( 3 Zimmer) zu kaufen.
M, D, E und weitere Fächer auf Anfrage – Ich berate Sie gerne
Melden Sie sich unter der folgenden Nummer: 06201 43903
www.lerntrainerin.de
mit Kompetenz und Herz
Kathrin Yankovic  06201 14035
g
Ok
Energiesparsame Reihenhäuser in hochwertiger Massivbauweise
ab 222.500,- € (projektiert, provisionsfrei). Preis inkl. Grundstück,
Stellplatz, Architektenleistungen, Luft-/Wasser-Wärmepumpe und
Fußbodenheizung u. v. m. Jedes Haus wird individuell ausgestattet.
Tel. 06232 687836, [email protected]
im 1. OG eines 3-FH, zentrumsnah, großer überdachter Südbalkon
ca. 18 m², 2 Bäder mit Badewanne und Dusche, ca. 115 m², Gas
V 116 kWh/m²a, ab 01.09.2016 für seriösen Langzeitmieter, bei
Bedarf auch früher! Kaltmiete € 730,- + NK € 150,-, 2 MM Kaution
Tel. 06201 32672 oder 844370
IN
Hemsbach:
Telefon 0 62 36 - 50 97 12 00
www.ostermayer-wohnbau.de
IMMOBILIEN – MIETEN
•Berufliches Gymnasium,
Wirtschafts-/Sozial- und
Gesundheitswissenschaft
Infoveranstaltungen:
Neubau von
Eigentumswohnungen:
3 ZKB, Wohnfl. ca. 89 m2,
Loggia, Gäste-WC,
hochwertige Ausstattung
inkl. Videogegensprechanlage;
Aufzug ab TG.
schlüsselfertig für
€ 261.500,– zzgl. Stellplatz
Nr. 22 · 3. Juni 2016 · Hemsbacher Woche
Anzeigen
Bahnhofstr. 12
69514 Laudenbach
Wir sind
für dich da!
Tel. 06201 4709157
Fax 06201 4709211
Mobil 0151 18482521
STEFANIE und ANITA SINGER
Nachhilfe in Laudenbach
Bachstr. 21a 06201 • 8 46 31 77
Nachhilfe in Hemsbach
Bachgasse 90 06201 • 87 87 76
www.deine-persönliche-nachhilfe.de
Andrea Sohns
Kinesiologie und Energiearbeit
Hot Shell Massage
Anzeige
ABACUS Schülernachhilfe zu
Hause – Für ein gutes Endjahreszeugnis
Die Tage werden wärmer, man verbringt wieder mehr Zeit im Freien.
Dies ist auch die Zeit, in der so langsam
aber sicher der Endspurt im laufenden
Schuljahr beginnt. „Gerade jetzt ist
es wichtig, über die rechtzeitige Inanspruchnahme von Nachhilfe nachzudenken“, so der Leiter des ABACUS
Nachhilfeinstituts und Vater dreier
Kinder, Herr Markus Pütz. „Soll die
Nachhilfe bis zum Endjahreszeugnis
eine Notenverbesserung erzielen, wird
es höchste Zeit, damit anzufangen.
Schließlich brauchen auch die besten
Nachhilfelehrer einige Stunden, um den
Schüler auf eine bessere Note zu heben.“
Wie uns Herr Pütz, mitteilte, „bietet
ABACUS Nachhilfe in allen Fächern,
für alle Jahrgangsstufen und Schularten
an. Unterrichtet werden die Schüler
ausschließlich einzeln und zu Hause, da
dort erfahrungsgemäß der Lerneffekt
am größten ist. Zahlreiche Vorteile
des Einzelunterrichts gegenüber dem
Gruppenunterricht, bei dem oft Schüler
völlig unterschiedlicher Jahrgangsstufen
beieinandersitzen“, so Markus Pütz von
ABACUS, führen meist zur schnellen
Verbesserung der schulischen Leistung.
„Wir legen größten Wert auf die sorgfältige Auswahl der Nachhilfelehrer, die
Fachwissen, pädagogisches Geschick
und Umgangsformen, die von den Kindern verstanden und gemocht werden,
mitbringen müssen. Wenn die Nachhilfe
von den Kindern als Last oder gar als
Strafe empfunden wird, wird sich der
Erfolg wesentlich später einstellen.“
Um den Schülern die Nachhilfe näherzubringen und die vielleicht vorhandene Abneigung zu nehmen, findet
vor jedem Beginn ein ausführliches
Beratungsgespräch im Elternhaus statt.
„In einer entspannten Atmosphäre, die
alles andere sein soll, als die Schule nach
Hause zu tragen, sprechen wir über die
einzelnen Fächer und den zeitlichen
Rahmen, den die Nachhilfe nicht übersteigen sollte“. Circa eine Woche nach
dem Beratungsgespräch kann die Nachhilfe beginnen.
Sie erreichen die Teams von ABACUS
unter folgenden Telefonnummern:
0621 8430548 oder 06202 1262533.
Gestöbert werden kann unter
www.abacus-nachhilfe.de. Beratungsgespräche zu Hause können jederzeit
vereinbart werden.
GESUNDHEITSWESEN
20%
RABATT
IM GANZEN JUNI
[email protected]
www.pflegedienst-singer.de
Telefon 06201 44650
www.andrea-sohns.de
Termine nach Vereinbarung
Kostenloser Botendienst!
Hemsbach Laudenbach Sulzbach Hüttenfeld
Anruf genügt!
Fon 06201 73888
Fax 06201 790127
Für Sie
setzen wir
alle Hebel
in Bewegung!
Alexa Beatrice Mistler
Apothekerin
Giselherstraße 53
69502 Hemsbach
MITTAGSTISCH
6.90
gültig vo
m0
bis 12.06 6.06.
.2016
Champignonpfanne, buntes Gemüse, Kräuterreis, Pudding
Spargelbratwurst, Rahmsoße, Semmelknödel, Spargelsalat, Fruchtjoghurt
Italienische Cannelloni, Tomatensoße, Reibekäse, Mischsalat, Rührkuchen
Prager Schinken, Sauerkraut, Sahnepüree, Donut
Penne mit Rucola, Tomate, Parmesan, bunter Mischsalat, Obst
Piccata von Putenbrust, Tomatensoße, Gemüsespaghetti, Waffelröllchen
Rinderschmorbraten, Rahmsoße, Bayrisches Kraut, Serviettenknödel, Buttergebäck
GESCHÄFTSANZEIGEN
auf alle Artikel, die Sie
für Ihre Reiseapotheke benötigen
*
* Gilt nur bei vorrätigen und bei nicht bereits reduzierten Artikeln. Nicht kombinierbar mit anderen Rabatten.
Ausgenommen sind rezeptpfl ichtige Arzneimittel, Zuzahlungen und Rezeptanteile. Keine Barauszahlung möglich.
Dr. Uwe Weidenauer e.K. · Stettiner Straße 23 · 69514 Laudenbach
[email protected] · Telefon: 0 6201 - 7 58 89 · Fax: 47 74 29
mehr auf... www.mohren-apotheke-laudenbach.de
Hoeber-u.-Mandelbaumstr. 8
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Tel. 07254 779733
Fax 07254 779734
www.lsm-metallbau.de
[email protected]
Hemsbacher Woche · Anzeigen
3. Juni 2016 · Nr. 22
tankreinigung
tankstilllegung
tankverfüllung
ölverlagerung
montage neuer tanks
• Kanalsanierung
• Kanalreparaturen
• Kanal-TV
• Kanalreinigung
• Rohrreinigung
• Dichtheitsprüfung
mit Protokoll
verena aßmann
tel. 07253 9899297
fax 07253 9899298
theodor-Heuss-str.7
76684 östringen
0 62 01 /
84 68 86
Wasser mit allen Sinnen erkunden
Ein Projekt der Stadtwerke Weinheim .
Wasser entdecken:
Kindergärten nehmen Wasserversorgung
Weinheims unter die Lupe
Wasser checken:
Minis lernen spielerisch Neues
über kostbares Trinkwasser
Wasser schmecken:
Jubiläums- und Familienfest
am 24. Juli am Wasserwerk
in Hemsbach
www.sww.de/trinkwasser
So nah – so gut .
Anzeige
Von Zaubertränken und Wasserträgern
Auf den Spuren des Wassers in Weinheim – Erkundung im Rahmen des Kindergarten-Projekts der Stadtwerke – Führung des
Museums Weinheim
WEINHEIM. Im Rahmen des Lernprojekts „Wasser ist Leben“ der Stadtwerke Weinheim machten sich die
teilnehmenden Kindergärten auf die
Spuren des Trinkwassers. Wie die
Menschen früher an sauberes Wasser kamen, erfuhren sie von Matthias
Wildmann, Museumspädagoge des
Museums Weinheim. „Puh, ganz
schön anstrengend“, lautete die einhellige Meinung der Kinder, nach-
dem sie mit viel Mühe und Konzentration eine Styroporkugel auf einem
Kopfring über eine kurze Wegstrecke balancierten. Damit sollten die
Kinder nachempfinden, wie früher
die Menschen das Wasser zum Haus
transportiert haben. Erstaunt waren
sie, zu erfahren, dass auch heute noch
viele Menschen in fernen Ländern
ihr Wasser auf diese Weise transportieren müssen. Zum 125. Geburtstag
der Weinheimer Wasserversorgung
haben die Stadtwerke das Lernprojekt
„Wasser ist Leben“ aufgesetzt. „Wir
möchten die Wasserschützer von
morgen heute schon für das Lebensmittel Nr. 1 sensibilisieren“, sagt Peter
Krämer, Geschäftsführer der Stadtwerke Weinheim, und fügt an: „Heimisches Trinkwasser in genügender
Menge und hoher Qualität zu haben,
braucht das Engagement aller.“ Als
Wasserversorger leisten die Stadtwerke Weinheim ihren Beitrag dafür
mit gut ausgebildeten Mitarbeitern,
verantwortungsbewusstem Handeln,
Investitionen in Anlagen und Leitungsnetz sowie Information zum
Umwelt- und Wasserschutz. Für das
abwechslungsreiche Lernkonzept der
Minis zwischen drei und sechs Jahren
stellen die Stadtwerke Informationsmaterial mit vielen Anregungen zum
spielerischen Lernen zur Verfügung
und veranstalten Sonderaktionen.
Der Höhepunkt ist das Wasserfest
am 24. Juli 2016 beim Wasserwerk
Hemsbach, ein Familienfest mit vielen Attraktionen rund um das Thema
Wasser. Dabei werden unter anderem
die Kindergärten ihre Arbeiten zum
Projekt „Wasser ist Leben“ vorstellen
und dürfen stolz ihre „schwimmenden Objekte“ zu Wasser lassen.
Leckerer Durstlöscher selbst
gemacht
So viel entdecken macht durstig:
Stärkung gab es für die Kinder im
Anschluss an den Stadtspaziergang
in der Museumswerkstatt. Dort verwandelten sie Trinkwasser in einen
vitaminreichen Durstlöscher zum
Mitnehmen. „Wasser ist nicht nur
lebensnotwendig, sondern schmeckt
auch lecker, vor allem als Zaubertrank“, erklärte Matthias Wildmann
vom Museum. Das Rezept ist denkbar einfach: „verschiedenfarbige Säfte
plus magisches „Weinheimer Wasser“
probieren, mischen und abfüllen“,
verrät der Museumspädagoge. In
Fläschchen abgefüllt und etikettiert,
nahmen die Entdecker die Stärkung
mit auf den Heimweg. Ausprobieren,
Entdecken und Selbermachen ist zentral für das Konzept des Weinheimer
Museums. Dort können Kinder spielerisch die Steinzeit oder das Mittelalter erleben und es passt gut ins
Konzept des Weinheimer Museums.
Nr. 22 · 3. Juni 2016 · Hemsbacher Woche
Anzeigen
– George Clooney und Julia Roberts
im Jodie-Foster-Thriller –
– Nett war gestern –
THE NICE GUYS
le
inosä rt –
ie
ere K
– Uns d klimatis
sin
Woinemer Kino GmbH & Co. KG
Hauptstraße 61
69469 Weinheim
Tel. 06201 62155
www.kinoweinheim.de
[email protected]
MONEY MONSTER
Do. - So. 16:45 Uhr,
Fr. - Mi. auch 21:00 Uhr,
in engl. OmU:
Mo. - Mi. 16:45 Uhr – ab 12 J.
Tägl. 18:45, Fr. - Di. auch 20:30,
Do. 21:00 Uhr,
Fr. + Sa. auch 23:00 Uhr – ab 16 J.
– Großes Computerspiel
im Kinoformat –
– RED und seine Wutausbrüche –
– Filmauslese, Eintritt 7,00 € –
RAUM (Oskargewinner 2016)
ANGRY BIRDS
Mo. 15:30, Mi. 20:30 Uhr – ab 12 J.
Tägl. 14:45 Uhr – o. A.
– Neurosen zwischen Rhein und Neckar – SNEAK PREVIEW NIGHT
Fr. 22:45 Uhr – ab 18 J.
MANNHEIM
Eintritt 4,50 € mit Verlosung
Sa. + So. 13:00 Uhr – ab 6 J.
– Mutanten beherrschen die Welt – – Die Geschichte von Mogli neu verfilmt –
X-MEN: APOCALYPSE
WARCRAFT:
THE BEGINNING – IN 3D
– OPER im Kino:
Puccini‘s „Spaghetti-Western“
Premierenaufzeichnung
aus der Scala Mailand –
THE JUNGLE BOOK
Sa. + So. 13:00 Uhr, Eintritt 5,00 € – ab 6 J.
in 3D: Fr. - Mi. 17:45,
– Auf vielfachen Wunsch noch einmal –
Fr. + Sa. auch 22:45 Uhr,
LA FANCIULLA DEL WEST
RICO, OSKAR UND
in 2D: Tägl. (außer Mo.) 15:00 Uhr –
20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr – ab 6 J.
DER DIEBSTAHLSTEIN Do.mit
ab 12 J.
Fingerfood und Sektempfang
Tägl. 15:00 + 17:30 + 20:00 Uhr,
Sa. auch 22:45 Uhr – ab 12 J.
Sa. + So. 13:00 Uhr, Eintritt 5,00 € – o. A.
BIKE-SHOP-HOF
Kfz-Meisterbetrieb
Ständig große Auswahl an MTB, City-,
Trekking-, Jugendrädern
Elektro-Fahrräder mit Frontmotor ab 990,- €
oder mit Mittelmotor mit Bosch-Antrieb
Reparaturen aller Marken
kurzfristig, preiswert – Hol- und Bring-Service
Am Hinterrot 2 | 69502 Hemsbach | Tel. 06201 46046
Gärtner sucht Arbeit
z. B. Heckenschnitt, Rasenmähen u. v. m.,
Grün-Entsorgung, bin flexibel.
Bitte anrufen unter
Telefon 0176 41913381
Mobil 0179 - 9982449
Als Entsorgungs-Fachbetrieb
kümmern wir uns um Ihren Dreck ...
... und fahr‘n ihn sauber, preiswert weg!
Sperr-, Gewerbe-, Sondermüll, Bauschutt u. Holz
Angebot: gesiebter Mutterboden
5,- €/tonne ohne Fracht
Entrümpelungen, Haushalts-, Büro- und
Gewerbe-Auflösungen schnell und preiswert
ontainer
Weis
Tel.
iMinainer
nt
Co
06224 71030
Entsorgung GmbH
Obstkiste
Feinstes Obst und Gemüse
WEINHEIM, Ahornstraße 10
Telefon 06201 8775207
HEMSBACH, Giselherstraße 53,
im Hebelzentrum
Telefon 06201 8733016
Angebote von Mo., 06.06. bis Sa., 11.06.2016
Montag
Dienstag
Mittwoch
Pfälzer Kohlrabi
Heidelberger Eichblatt-Salat
rot oder grün
Kl. I
Stück
0,29 €
Kl. I
Stück
0,39 €
Top-Tagespreis
Pfälzer Spargel
Donnerstag Pfälzer neue Kartoffeln
„Berber“ oder „Annabelle“
Kl. I
1 kg
0,79 €
Freitag
Pfälzer Kopfsalat
Kl. I
Stück
0,39 €
Samstag
Heidelberger Tomaten
Kl. I
1 kg
1,00 €
Täglich frisches Biovollkornbrot von der Bäckerei Mahlzahn
Wochenangebot aus unserer Bio-Käsetheke:
Korsischer Schafskäse, 48 % Fett i. Tr.
100 g
1,39 €
Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 08 - 18 Uhr und Sa., 07 - 13 Uhr,
nur in Hemsbach Mittwochnachmittag geschlossen
Sudoku Nr. 22 | 2016 | mittel
2
7
3
6
1
3
4
6
4
8
6
9
5
4
7
9
9
1
3
5
1
3
7
7
3
6
4
9
6
8
7
3
2
1
5
4
8
2
9
2
9
1
5
4
6
3
7
4
2
5
1
8
3
9
6
9
8
4
2
6
7
5
1
6
1
5
7
3
9
4
2
8
9
8
7
3
6
5
2
1
4
4
5
1
2
9
7
8
6
3
2
6
3
8
4
1
9
Benötigte Zeit zum Lösen dieses Sudokus: ________________
3
Tipp: wenn die Versuchung mit der Lösung rechts zu groß wird,
geben Sie nicht nach – falten Sie das Blatt doch einfach um ...
Lösung:
4
7
Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu
füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem der kleinen 3 x
3 - Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt.
9
8
5
5
3
2
1
5
7
7
5
NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG • Opelstr. 29, 68789 St. Leon-Rot • Tel. 06227 873-0 • Fax 06227 873 190
Internet: www.nussbaum-slr.de • Geschäftszeiten: Mo.-Do. 8.00-17.00 Uhr, Fr. 8.00-13.00 Uhr