Lehrgang zum/r Risikomanager/in für medizinische IT

Medizintechnik
Lehrgang zum/r Risikomanager/in
für medizinische IT-Netzwerke
EN 80001-1:2011
Kursnr.
Kurs
Datum
Dauer
Ort
Preis exkl. USt.
16.105.007.01
Risikomanager/in med. IT-Netzwerke
01.-03.06.2016
08.30-16.30
Wien
1.450,– Euro
Zum Thema
Immer mehr Medizinprodukte – vom Blutdruckmessgerät über das Röntgengerät bis hin zum Kernspintomographen – werden in
klassische IT-Systeme eingebunden und bilden sogenannte medizinische IT-Netzwerke. Dies bringt neue Risiken für die
Integration und den Betrieb von Medizinprodukten hervor, welche Betreiber von Gesundheitseinrichtungen vor neue
Herausforderungen stellen. Die Norm EN 80001-1 „Anwendung des Risikomanagements für IT-Netzwerke, die Medizinprodukte
beinhalten“ beschreibt einen Risikomanagement-Prozess, der Gefahren für Patienten/innen, Anwender/innen und Dritte beurteilt
und behandelt. Im Lehrgang erhalten Sie eine Einführung in die EN 80001-1 und erarbeiten anhand konkreter Fallbeispiele, wie
das Risikomanagement für medizinische IT-Netzwerke erfolgreich angewandt und in das allgemeine Risikomanagementsystem
einbettet wird.
Inhalte
 Risikomanagement, Grundlagen und Begriffsbestimmungen
 Medizinische IT-Netzwerke
 EN 80001-1 und weitere Regularien
 Externe und interne Nahtstellen: Hersteller und Lieferanten – Einkauf und Beschaffung – Medizintechnik und IT
 Risikomanagement-Richtlinie der verantwortlichen Organisation und Kriterien der Risiko-Akzeptanz
 Risikomanagement-Planung: Projektplanung und –beschreibung – Festlegung der Verantwortlichkeiten – System und
Komponentenbeschreibung – Anforderungen zur Überwachung
 Risiko-Beurteilung: Identifikation, Analyse und Bewertung von Risiken
 Risiko-Bewältigung
 Risiko-Beherrschung: Festlegung und Implementierung von Maßnahmen – Verifizierung – Bewertung des Restrisikos
 Risikomanagement im Echtbetrieb und Ereignismanagement
 Reporting, Kommunikation und Dokumentation
 Fallbeispiel: Einbindung eines Computertomographen sowie eines Befundarbeitsplatzes in das IT-Netzwerk
Zielgruppe
Leiter/innen und Mitarbeiter/innen der Abteilungen Medizintechnik, Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), Einkauf und
Beschaffung sowie Verwaltungsleiter/innen und Risikomanager/innen von Einrichtungen des Gesundheitswesens. Weiters
Mitarbeiter/innen von Medizinprodukte-Herstellern sowie von IKT-Anbietern.
Referent
 Ing. Franz Hoheiser-Pförtner, MSc. (CISO Wiener Krankenanstaltenverbund)
Zertifizierungsprüfung
Der Abschluss des Lehrganges sowie der Nachweis einer mindestens dreijährigen Tätigkeit als Medizintechniker/in oder als
Informations- und Kommunikationstechniker/in in einer Einrichtung des Gesundheitswesens berechtigen zur Teilnahme an der
Zertifizierungsprüfung zum/r Risikomanager/in für medizinische IT-Netzwerke zur Erlangung eines Personenzertifikates der
akkreditierten Personenzertifizierungsstelle des TÜV AUSTRIA. Nähere Informationen senden wir Ihnen gerne zu.
Teilnahmebetrag
€ 1.450,- exkl. USt. – Lehrgang Risikomanager/in medizinische IT-Netzwerke
€
545,- exkl. USt. – Zertifizierungsprüfung (die Ausstellung eines Zertifikates, deutsch oder englisch, ist inkludiert; bei
Ausstellung beider Zertifikate zzgl. € 35,-)
In diesem Teilnahmebetrag sind Tagungsunterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen sowie Seminargetränke enthalten.
Veranstaltungsort
Nach Erhalt Ihrer Anmeldung senden wir Ihnen eine Anmeldebestätigung mit genauen Daten sowie eine Anfahrtsskizze zum
jeweiligen Veranstaltungsort inkl. nahe gelegenen Hotels zu.
Information & Kontakt
Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Tanja Jovanovic, Tel: 01/617 52 50-8134, [email protected]
Lehrgang zum/r Risikomanager/in für med. IT-Netzwerke
Kursnr.
O 16.105.007.01
Termin
01.-03. Juni 2016
Ort
Wien
O Ich interessiere mich für die Zertifizierungsprüfung. Bitte
senden Sie mir weitere Informationen zu.