Ulrich Bohren - Bohren & Lehner GmbH

und
WEITERBILDUNGSANGEBOT
BIRSFELDER KINDESSCHUTZKONZEPT
Abklärung und weiteres Vorgehen bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung
Bei Meldungen zu Kindeswohlgefährdungen gilt es nachvollziehbar und schnell eine Ersteinschätzung zur Gefährdung zu machen und wenn nötig, Massnahmen zum Schutz des Kindes zu ergreifen.
Bohren & Lehner hat in Kooperation mit dem Institut Lüttringhaus aus Essen (D) ein Verfahren entwickelt, das die hohen Erwartungen an den Kindesschutz erfüllt. Zentrale Elemente bilden der Erhebungsbogen, die fachliche Ersteinschätzung und die kollegiale Kurzberatung zur Risikoeinschätzung
nach einem festgelegten Ablauf im 4-Augen-Prinzip. Das Verfahren ist etabliert und praxisorientiert.
Bohren & Lehner hat das Konzept in diversen Methodenseminaren geschult und durch Inhouse Schulungen in Organisationen eingeführt. Bereits arbeiten verschiedene Abklärungs- und Sozialdienste in
der Schweiz danach.
Themen des Fachseminars:




Umgang mit Meldungen – Welche Fragen und Informationen sind relevant
Diskussion und Vorstellung der Systematik und der Bedeutung von einheitlichen Indikatoren,
anhand deren eine Kindeswohlgefährdung eingestuft und dokumentiert werden kann
Übungen zum Modell der kollegialen Kurzberatung zur Risikoeinschätzung und zu einer fokussierten Fallpräsentation
Theoretische Grundlagen zur Formulierung von Aufträgen und Weisungen
Zielgruppe:




Behördenmitglieder und Mitarbeitende bei Abklärungsdiensten von Kindesschutzbehörden
Mitarbeitende von Sozialdiensten die Kindeswohlabklärungen durchführen
Schulsozialarbeiter oder Schulsozialarbeiterinnen
Mitarbeitende in Einrichtungen der Jugendarbeit und im freiwilligen Kindesschutz
Arbeitsweise:
Tag 1


Tag 2


Theoretische Einführung in die Grundlagen zur Risikoeinschätzung am Vormittag
Praktische Übung zur Risikoeinschätzung am Nachmittag
Theoretische Einführung in die Grundlagen von Aufträgen und Weisungen
Weiterarbeit Praktische Übungen zur Risikoeinschätzung
Termine:
Mittwoch,11. Mai und Donnerstag,12. Mai 2016, jeweils von 9 bis 17 Uhr
Ort:
Bildungszentrum 21, Missionsstrasse 21, 4003 Basel
Kosten:
CHF 630, inkl. Pausengetränke
Anmeldung mit beiliegendem Anmeldetalon:
Schriftlich oder per Mail bis am 15. April 2016:
Bohren & Lehner, Postfach 2442, 5001 Aarau, Mail an [email protected]