Heimat- u. Bürgerzeitung der Ortsgemeinden Anhausen

Jahrgang 37
Nr. 43
FREITAG,
23. Oktober 2015
Heimat- u. Bürgerzeitung der Ortsgemeinden Anhausen, Bonefeld, Ehlscheid, Hardert, Hümmerich, Kurtscheid,
Meinborn, Melsbach, Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, Rengsdorf, Rüscheid, Straßenhaus, Thalhausen
Heimat-Kurier Rengsdorf
2
Nr. 43/2015
■■ Notrufe und Bereitschaftsdienste
Heimat- u. Bürgerzeitung der Ortsgemeinden Anhausen, Bonefeld, Ehlscheid, Hardert, Hümmerich, Kurtscheid,
Meinborn, Melsbach, Oberhonnefeld-Gierend, Oberraden, Rengsdorf, Rüscheid, Straßenhaus, Thalhausen
IMPRESSUM:
Die Wochenzeitung “Heimat
Kurier­
” mit den öffentlichen Bekanntmachungen für die Verbandsgemeinde Rengsdorf sowie
die Ortsgemeinden Anhausen,
Bonefeld, Ehlscheid, Hardert,
Hümmerich, Kurtscheid, Meinborn, Melsbach, OberhonnefeldGierend, Oberraden, Rengsdorf,
Rüscheid, Straßenhaus, Thalhausen sowie seiner Zweckverbände
nach § 27 der Gemeindeordnung
für Rhld.-Pfalz (GemO) vom 31.
Jan. 1994 -GVBl. S. 153 ff.- u. den
Bestimmungen der Hauptsatzungen in den jeweils geltenden Fassungen, erscheint wöchentlich
freitags. Herausgeber, Druck und
Verlag: Verlag + Druck Linus
Wittich KG,
56195 Höhr-Grenzhausen, Postf.
1451 (PLZ 56203 Rheinstr. 41).
Tel.: 0 26 24 / 911-0.
Fax: 0 26 24 / 911-195.
Internet: www.wittich.de
ANZEIGEN-eMail:
[email protected]
Redaktions-eMail:
[email protected]
Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Trudi Eudenbach, unter Anschrift des Ver­lages.
Verantwortlich für den Anzeigenteil: Annette Steil, unter Anschrift
des Verlages. Innerhalb des Verbandsgemeindebereichs
wird
die Heimat- und Bürgerzeitung
jedem erreich­baren Haushalt zugestellt. Bei Einzelversand durch
den Verlag 0,60 Euro zzgl. Versandkosten.
Für unverlangt eingesandte Ma­
nuskripte, Fotos und Zeichnungen übernimmt der Verlag keine
Haftung. Artikel müssen mit Namen und Anschrift des Verfassers gekennzeichnet sein.
Gezeichnete Artikel geben die
Meinung des Verfassers wieder,
der auch verantwortlich ist. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen. Für die Richtigkeit der Anzeigen übernimmt der
Verlag keine Gewähr. Vom Verlag erstellte Anzeigenmotive dürfen nicht anderweitig verwendet
werden.
Für
Anzeigenveröffentlichungen, Textveröffentlichungen und
Fremdbeilagen gelten unsere
allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültigen
Anzeigenpreislisten. Bei Nichtbelieferung ohne Verschulden
des Verlages oder infolge höherer Gewalt, Unruhen, Störung des
Arbeitsfriedens, bestehen keine An­
sprüche gegen den
Verlag.
■■ Ärztlicher Bereitschaftsdienst
Ärztliche Bereitschaftsdienstzentrale Neuwied
DRK Krankenhaus Neuwied
Marktstraße 104
56564 Neuwied
Tel. 116117 (ohne Vorwahl)
Öffnungszeiten:
Montag 19.00 Uhr bis Dienstag 07.00 Uhr
Dienstag 19.00 Uhr bis Mittwoch 07.00 Uhr
Mittwoch 14.00 Uhr bis Donnerstag 07.00 Uhr
Donnerstag 19.00 Uhr bis Freitag 07.00 Uhr
Freitag 16.00 Uhr bis Montag 07.00 Uhr
Feiertag: Vom Vortag 18.00 Uhr
bis nächster Werktag 07.00 Uhr
Den ärztlichen Notfalldienst im Bereich Horhausen-Flammersfeld erreichen Sie unter der Rufnummer
01805 - 112 088.
Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken
Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit und schweren Verbrennungen, muss direkt der Rettungsdienst unter der
Nummer 112 angefordert werden.
■■ Zahnärztlicher Notfalldienst
Einheitliche Notrufnummer 0180 - 504 030 8
(zu den üblichen Telefontarifen).
Ansage des Notdienstes zu folgenden Zeiten:
Fr. 14.00 - 18.00 Uhr, Sa. 08.00 - Mo. 08.00 Uhr,
Mi. 14.00 - 18.00 Uhr
An Feiertragen entsprechend 08.00 bis zum nachfolgenden Tag 08.00 Uhr
An Feiertagen mit Brückentagen von Do. 08.00
bis Sa. 08.00 Uhr
Weitere Informationen können Sie unter www.bzk-koblenz.
de nachlesen.
■■ Apotheken
Notdienst der Apotheken unter 0 800 002 283 3 (vom
Festnetz) und 22 8 33 (vom Handy)
Unter diesen Telefonnummern werden Ihnen jederzeit die
nächstgelegenen dienstbereiten Apotheken angesagt.
Den Notdienst können Sie auch im Internet abrufen unter:
1) www.lak-rlp.de -nach Eingabe der Postleitzahl ihres
Standortes werden die umliegenden dienstbereiten Apotheken angezeigt, oder
2) www.apotheken.de - nach Eingabe Notdienst “suchen”
und Angabe der PLZ von Rengsdorf oder Neuwied werden die dienstbereiten Apotheken angezeigt.
■■ Sozialstation Straßenhaus
Tel. 0 26 34 - 42 10
Bereitschaftstelefon “Rund um die Uhr”.. 0 171 - 643 55 69
■■ Störungsdienste
Gasversorgung
Ortsgemeinde Melsbach, Stadtwerke Neuwied.02631/850
alle übrigen Ortsgemeinden
Erdgasversorgung
Energieversorgung Mittelrhein AG..........Tel. 0261/2999-55
Kabel-TV / Internet
KEVAG Telekom GmbH......................Tel. 0261/20162-222
Süwag Energie AG
Service-Telefon............................................ 0800/4747488
Service-Fax................................................069/3107-3710
Entstörungsdienst Strom............................069/3107-2333
Internet..................................................... www.suewag.de
Wasserversorgung - Verbandsgemeindewerke
Für den gesamten Versorgungsbereich
(außer den Ortsgemeinden Ehlscheid,
Hümmerich und Melsbach)
während der Dienstzeit.................................02634/61-651
nach Dienstschluss...................................... 02634/921601
Für die Ortsgemeinden: Hümmerich,
Ehlscheid und Melsbach
Kreiswasserwerk Neuwied
(Stadtwerke������������������������������������������������������� 02631/850
Abwasserbeseitigung - Verbandsgemeindewerke
für den gesamten Entsorgungsbereich
während der Dienstzeit.................................02634/61-658
nach Dienstschluss...................................... 0171/7597500
■■ Verbandsgemeindeverwaltung
Westerwaldstraße 32 - 34, 56579 Rengsdorf
oder Postfach 1141, 56576 Rengsdorf,
Telefon 02634/61-0
(Durchwahlmöglichkeit), Fax 02634/61-119
E-Mail:[email protected]f.de
E-Mail VG-Kasse:......................... [email protected]
Internet:................................................. www.rengsdorf.de
Dienstzeiten der Verbandsgemeindeverwaltung
Rengsdorf
vormittags: Montag bis Donnerstag.von 7.30 bis 12.30 Uhr
Freitag............................................ von 7.30 bis 12.00 Uhr
nachmittags: Montag bis Mittwoch.von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag................................... von 13.00 bis 18.00 Uhr
An den Öffnungszeiten ist das Bürgerbüro durchgehend
geöffnet.
Das Bürgerbüro sowie die Ordnungs- und Sozialabteilung
sind Mittwoch nachmittags geschlossen.
Bitte machen Sie von dem Dienstleistungsabend am Donnerstag bis 18.00 Uhr Gebrauch!
Öffnungszeiten Tourist-Information
Montag bis Freitag.......................... von 9.00 bis 12.00 Uhr
........................................................ und 14.30 - 17.00 Uhr
Samstag......................................... von 9.00 bis 12.00 Uhr
Sprechstunden von Bürgermeister
Hans-Werner Breithausen
Während der regulären Dienstzeit
nach Vereinbarung........................................02634/61-102
Sprechstunden Nebenstelle Anhausen:
dienstags von 13.30 bis 16.30 Uhr.................... 02639/228
Gleichstellungsbeauftragte VG Rengsdorf
Sonja Werner, VGV Rengsdorf,
Westerwaldstraße 34, Zimmer 6.
Termine nach Vereinbarung
Tel...............................................................02634 / 61-206
Email:[email protected]
Öffnungszeiten der Bücherei
In der Verbandsgemeinde
-verwaltung Rengsdorf.................................02634/61-109
Montag.......................................... von 07.30 bis 12.30 Uhr
..................................................... von 13.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag................................... von 07.30 bis 12.30 Uhr
..................................................... von 13.00 bis 17.30 Uhr
Freitag.......................................... von 07.30 bis 12.00 Uhr
Heimat-Kurier Rengsdorf
Veranstaltungen
3
Nr. 43/2015
■■ Kirmes 2015
Liebe Freunde der Rüscheider Kirmes,
vor einigen Wochen haben wir aktive Unterstützer
gewinnen können, mit deren Hilfe es in diesem Jahr
wieder eine Kirmes im Dorfgemeinschaftshaus Rüscheid geben wird. Das Fest verbindet traditionelle
Elemente mit einigen Neuerungen. So wird es samstags einen Kirmesabend im traditionellen Stil geben, während der
bisherige Kirmessonntag und -montag verschmelzen werden.
Programm:
Samstag, 24.10.15:
15.00 Uhr ................................Aufstellen des kleinen Kirmesbaumes
ab 19.00 Uhr ....Traditioneller Kirmessamstag im Saal mit Livemusik,
Tanz, Tombola und Sektbar.
Sonntag, 25.10.15:
13.00 Uhr .... Freibier im Thekenraum des Dorfgemeinschaftshauses
15.00 Uhr ..... Kaffee und Kuchen im Saal, anschließend gemütlicher
Ausklang der Kirmes bis in die frühen Abendstunden.
Bei gutem Wetter gibt es auf dem Freigelände des Gemeindehauses eine Hüpfburg für die Kinder.
Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und eine schöne Zeit mit all
unseren Gästen!
Die Kirmesgesellschaft Rüscheid mit Unterstützung durch die Kirmesfreunde Rüscheid
■■ Mückenkirmes in Meinborn
Vom 24. bis 26. Oktober findet unsere diesjährige Mückekärmes
statt. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und auch 2015 haben die Veranstalter wieder ein tolles Programm auf die Beine gestellt. So beginnt die Kirmes bereits am Freitagabend mit dem
Schmücken der Festhalle und dem Kranzbinden für den Kirmesbaum. Wer hier bereits mitmachen möchte, ist herzlich ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen.
Der offizielle Teil beginnt dann am Samstagnachmittag um 14 Uhr
mit dem Schmücken und Stellen des Kirmesbaumes, welcher wie
gewohnt von Hand aufgestellt wird. Natürlich werden auch dazu viele Helfer gebraucht und alle sind herzlich eingeladen mit anzupacken. Aber nicht nur der Baum, sondern auch die Fahrräder der Kirmesradfahrer können dann geschmückt werden. Ab 20 Uhr beginnt
dann die Tanzmusik mit der Live Band „ Vinnie Cooper „ und auch
diesmal werden die „ Grün-Weiße Mädcher un Jonge „ aus Neuwied
nicht fehlen.
Der Sonntag beginnt wie gewohnt mit dem musikalischen Frühschoppen und dem Musikverein Stebach. Außerdem wird der Gemischte Chor Meinborn für Unterhaltung sorgen. Mittags gibt es
dann den beliebten Erbseneintopf aus dem Kessel. Um 14 Uhr können die Kirmesradfahrer dann ihre bunten Räder beim Umzug mit
den Kirmespärchen zeigen. Anschließend gibt es wieder Kaffee &
Kuchen und ab 17 Uhr wird uns die Band „ Die Partybombe „ durch
den frühen Abend begleiten. Auch in diesem Jahr gibt es für unsere
kleinen Gäste Tagsüber wieder eine Hüpfburg.
Am Kirmesmontag beginnen wir mit unserem gemeinsamen Frühstück ab 9:30 Uhr und ab 11 Uhr wird uns „ Die Partybombe „ wieder so richtig in Feierlaune bringen. Der alljährliche Höhepunkt ist
auch diesmal die „ Bierzeitung „ von den Meinborner Originalen Verena und Nadine.
Es laden herzlich die Ehemaligen Burschen e.V. und die Kirmesgesellschaft Meinborn ein.
■■ Veranstaltungshinweis Theatergruppe Niederraden
„Kleine Berlin Revue“ im Dorfgemeinschaftshaus Oberraden.
Nach der erfolgreichen Premiere im Sommer des Jahres tritt das
Ensemble der Niederradener Theatergruppe zu einer Wiederholungsaufführung am Samstag dem 7. November 2015 mit ihrer
„Kleinen Berlin Revue“ im Dorfgemeinschaftshaus Oberraden auf.
Die Vorstellung beginnt um 19:30 Uhr, Einlass ist eine Stunde vorher.
Heimat-Kurier Rengsdorf
Karten gibt es bei der Raiffeisenbank Straßenhaus, dem Friseurteam Müller, Straßenhaus sowie im Gasthof Waldblick Oberraden
zum Preis von 6,-€ VK oder an der Abendkasse zum Preis von 8,-€.
Karten- und Infotelefon: 02634-4966
4
Nr. 43/2015
dorf brachte eine präparierte Wildkatze mit und stellte die Arbeit des
Naturschutzbundes vor. Für die Kinder bot die Rhein-Zeitung ein
professionelles Kinderschminken an. Die Teilnehmer konnten an einem Gewinnspiel teilnehmen und erhielten einen Wander-Pin mit einem 2 für 1 Gutschein vom MonteMare, Rengsdorf. Die Mittelstandsförderung, Frau Anja Hoffmann präsentierte sich im Zelt der
Tourist-Information, Rengsdorf, Brigitte Riebold und dem Naturpark
Rhein-Westerwald, Frau Dr. Friedericke Weber. Action brachte Herr
Ingo Lehmann mit dem DRK und der Bergwacht, Rengsdorf ins
Programm. Hier konnten die Mutigen unter den Wanderern das Klettern am Berg austesten. Ebenfalls stellte sich die Westerwaldtouristik-Service Montabaur, mit Herrn Christoph Hoopmann den Fragen
der Besucher.
In Isenburg, wurden die Wanderer freundlichst empfangen vom Heimat- und Verschönerungsverein Isenburg, Herrn Friedhelm Kurz.
Das Helferteam „Iserbachschleife“ stand in Rüscheid für alle eintreffenden Wanderlustigen mit Speisen und Getränken bereit. An dieser
Stelle auch ein herzliches Dankeschön an Frau Anette Hehl, Gasthof Tross, Anhausen. Bei herrlichem Wetter standen Tische und
Bänke für eine gemütliche Rast bereit.
Aus dem Rathaus /
Verwaltung
Rengsdorfer Land
■■ Gelungener rz-wandertag
bei strahlendem Wanderwetter
■■ Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung
Rengsdorf geschlossen
Aufgrund der Einführung des Bundesmeldegesetzes zum
01.11.2015 und der damit verbundenen technischen Umstellung
ist das Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf
am Montag, dem 02.11.2015, geschlossen.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.
Hans-Werner Breithausen,
Bürgermeister
Ca. 750 Wanderer waren am 11.10.2015 bei strahlendem Wanderwetter auf der Iserbachschleife unterwegs. An diesem besonderen
Tag erlebten die Teilnehmer des rz-wandertages unsere Iserbachschleife unter Führung der ehrenamtlichen Wanderführer und erhielten Informationen aus erster Hand.
Ein weiterer Höhepunkt an diesem Tag war die Verleihung des Zertifikates Qualitätsgastgeber wanderbares Deutschland an die Thalhauser Mühle zu Hd. Frau Berthold, Inhaberin und Frau Noll, Geschäftsführung.
An der Thalhauser Mühle fand ein buntes Programm untermalt mit
Musik der Westerwälder Buben statt. Unsere Partner präsentierten
sich den Wanderern mit eigenen Ständen. Hier bot Frau Andrea
Bauer, RLP Landesforsten leckere Waldprodukte, z.B. Saft aus Holunderblüten und Marmelade aus Waldfrüchten zum Naschen an.
Die Ameisenschutzwarte rlp mit Herrn Wilfried Hofmann aus Anhausen präsentierte den Neugierigen interessantes Insiderwissen
zu den Waldbewohnern. Die Familie Preilowski vom NABU Rengs-
■■ Die Nebenstelle in Anhausen geschlossen
Aufgrund der Einführung des Bundesmeldegesetzes zum
01.11.2015 und der damit verbundenen technischen Umstellung
ist die Nebenstelle in Anhausen
am Dienstag, dem 03.11.2015, geschlossen.
Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.
Hans-Werner Breithausen,
Bürgermeister
Heimat-Kurier Rengsdorf
5
Bekanntmachung
■■ Landpacht für gemeindeeigene Flächen
der Ortsgemeinden im Bereich der
Verbandsgemeinde Rengsdorf
Fälligkeit am 01.11.2015
Die Landpacht für das vergangene Pachtjahr wird zum
01.11.2015 fällig. Es erfolgt keine schriftliche Aufforderung zur
Zahlung der Landpacht.
Die Pacht ist bis zum Fälligkeitstag auf ein Konto der Verbandsgemeindekasse Rengsdorf unter Angabe des Zeichens
11424.44120000 zu überweisen, wenn kein
SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Landpacht erteilt wurde.
Konten der Verbandsgemeindekasse Rengsdorf:
IBAN
Sparkasse Neuwied
DE23 5745 0120 0004 0008 40
Raiba Neustadt eG
DE60 5706 9238 0000 1024 53
Westerwaldbank eG DE62 5739 1800 0076 1584 01
Postbank Köln
DE31 3701 0050 0028 1345 08
56579 Rengsdorf, 23.10.2015
BIC
MALADE51NWD
GENODED1ASN
GENODE51WW1
PBNKDEFF
Hans-Werner Breithausen,
Bürgermeister
■■ Mitwirkungspflicht des Vermieters bzw.
Wohnungsgebers mit Einführung des
Bundesmeldegesetzes (BMG) zum 01.11.2015
Zum 01.11.2015 tritt das Bundesmeldegesetz (BMG) in Kraft.
Dieses löst das bisherige Melderechtsrahmengesetz sowie die
Meldegesetze der einzelnen Bundesländer ab.
Mit Einführung des Bundesmeldegesetzes ergeben sich einige
wesentliche Neuerungen.
Eine dieser Neuerungen ist, dass die Mitwirkungspflicht des
Wohnungsgebers bei einem Einzug in eine Wohnung wieder
eingeführt wird. Das gleiche gilt bei einem Auszug aus einer
Wohnung mit Wegzug ins Ausland.
Dies bedeutet, dass ab dem 01.11.2015 An- und Abmeldungen für Wohnungen nur noch mit einer entsprechenden Einbzw. Auszugsbestätigung des Wohnungsgebers erfolgen können.
Ist der Wohnungsgeber nicht der Eigentümer der Wohnung
(z.B. bei einer Untervermietung), ist der Eigentümer auf der
Bestätigung mit anzugeben.
Sofern der Eigentümer der Wohnung selber in diese ein- bzw.
aus dieser auszieht, wird die Bestätigung als Eigenerklärung
abgegeben.
Den Vordruck der Wohnungsgeberbestätigung haben wir auf
unserer Homepage www.rengsdorf.de zum Download bereitgestellt.
Wir bitten alle Vermieter und Wohnungsgeber um Kenntnisnahme und Beachtung.
Hans-Werner Breithausen,
Bürgermeister
■■ „Erfolgreich zurück ins Berufsleben, aber wie?“
am 04. November 2015 im Rathaus Rengsdorf
Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Rengsdorf bietet gemeinsam mit der Wirtschaftsfachschule
und dem Jobcenter in Neuwied am 04.
November 2015 von 9.00 - 12.00 Uhr im
Sitzungssaal der Verbandsgemeinde
56579 Rengsdorf (Westerwaldstraße 32,
1. OG) einen Berufsrückkehrerinnen-Tag
für Frauen an, die nach der Familienpause oder aus anderen Gründen wieder in
den Beruf zurückkehren möchten.
Der Beratungstag ist für Sie wichtig, wenn Sie wissen wollen, wie
Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind und wie Sie Familie und
Beruf miteinander vereinbaren können.
Anmeldungen bitte bis spätestens 28. Oktober unter der Tel.-Nr.
02634-61206 oder per E-mail: [email protected]
Nutzen Sie diese kostenlose Beratungsmöglichkeit!
Sonja Werner
Gleichstellungsbeauftragte VG Rengsdorf
■■ Fundbüro
Auf dem hiesigen Fundbüro wurde 1 Seniorenhandy abgegeben.
Fundort: Obere Mühle, Rengsdorf
Nähere Auskünfte unter der Tel.-Nr. 02634/61-202
Nr. 43/2015
■■ Gewährung von Heizungsbeihilfen
für die Heizperiode 2015/2016
Wie in jedem Jahr werden auch für die kommende Heizperiode
2015/2016 wieder Heizungsbeihilfen im Rahmen der Sozialhilfe gezahlt. Die Heizperiode umfasst die Monate von Oktober 2015 bis
einschließlich April 2016.
Beihilfeberechtigt sind Empfänger laufender und einmaliger Hilfe
zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII (Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch -Sozialhilfe-).
Heizungsbeihilfen können, soweit sie nicht von Amts wegen für
Empfänger von laufender Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB
XII gewährt werden, bei der Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf, Sozialamt, beantragt werden.
Im Landkreises Neuwied wurden die Eckwerte der Heizungsbeihilfesätze (für feste Brennstoffe und Heizöl) für die Heizperiode
2015/2016 aktualisiert.
Dieser Festlegung liegen die örtlichen Durchschnittspreise im Landkreis Neuwied zugrunde. Die Höhe der zu zahlenden Heizungsbeihilfe richtet sich u.a. auch nach den jeweils im Haushalt lebenden
Personen.
Die Heizungsbeihilfe kann grundsätzlich nur für Brennstoffe gewährt
werden, die bevorratet werden können (Heizöl, Kohle etc.); nicht für
monatliche Abschlagszahlungen an Energieversorger und dergleichen.
Anspruchsberechtigt beim hiesigen Sozialamt könnten sein:
- Bezieher einer Rente wegen voller Erwerbsminderung auf Zeit
- Bezieher einer vorgezogenen Altersrente (d.h. keine Bezieher einer Regelaltersrente ab dem 65. Lebensjahr!)
- Personen, die aufgrund eines amtsärztlichen Gutachtens o.ä. nicht
berechtigt auf Arbeitslosengeld II bzw. Sozialgeld vom Jobcenter
Neuwied sind („Hartz IV“).
Bezieher einer unbefristeten Rente wegen voller Erwerbsminderung
sowie Personen ab 65 Jahren können sich an die Kreisverwaltung
Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Str. 9 (Amt für Grundsicherung) wenden;
alle sonstigen Personen an das Jobcenter Neuwied, Heddesdorfer
Str. 33.
Hans-Werner Breithausen,
Bürgermeister
Für die Ortsgemeinden Anhausen,
Bonefeld, Ehlscheid, Hardert, Kurtscheid,
Melsbach, Rengsdorf und Straßenhaus
Öffentliche Bekanntmachung
Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
Flurbereinigungsverfahren Rengsdorf B 256
■■ Einladung zur Nachwahl zum Vorstand
der Teilnehmergemeinschaft der
Flurbereinigung Rengsdorf B256
Mit dem Flurbereinigungsbeschluss vom 18.09.2006 ist gemäß § 16
des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) die Teilnehmergemeinschaft
der Flurbereinigung Rengsdorf B256 als Körperschaft des öffentlichen Rechts entstanden.
Im Wahltermin am 11.12.2006 wurde der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft der Flurbereinigung Rengsdorf B256 insgesamt gewählt.
Durch das Ausscheiden von verschiedenen Mitgliedern bzw. stellvertretenden Mitgliedern in der Ortsgemeinde Bonefeld ist die Beschlussfähigkeit des Vorstandes nicht mehr gegeben.
Es ist daher notwendig eine entsprechende Nachwahl von Vorstandsmitgliedern bzw. stellvertretenden Vorstandsmitgliedern
durchzuführen. Hierzu werden die Teilnehmer (Grundstückseigentümer, Erbbauberechtigte) am Flurbereinigungsverfahren zu einer
Wahlversammlung
eingeladen, die
am Mittwoch, dem 18. November 2015 - um 19:00 Uhr in der Wiedhöhenhalle in 56581 Kurtscheid, Schulstraße
stattfindet.
Die zu wählenden Mitglieder des Vorstandes und ihre Stellvertreter
werden von den im Wahltermin anwesenden Teilnehmern oder Bevollmächtigten mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen gewählt. Jeder Teilnehmer oder Bevollmächtigte hat eine Stimme. Bevollmächtigte haben sich im Wahltermin durch eine schriftliche
Vollmacht auszuweisen. Gemeinschaftliche Eigentümer gelten als
ein Teilnehmer. Gewählt sind diejenigen, welche die meisten Stimmen erhalten.
Im Rahmen dieser Versammlung wird weiterhin über den Stand des
Flurbereinigungsverfahrens, den weiteren Verfahrensablauf sowie
über die entstehenden Kosten und deren Finanzierung informiert.
Heiko Stumm,
Obervermessungsrat
Heimat-Kurier Rengsdorf
6
Nr. 43/2015
3. Einwohnerfragestunde
Nichtöffentlicher Teil:
1. Pachtangelegenheiten
2. Mitteilungen /Verschiedenes
Rainer Philippi, Ortsbürgermeister
■■ Fundsache
Auf dem Feldweg hinter dem neuen Bauhof Richtung Rüscheid
(Hundeweg) wurden zwei einzelne Schlüssel gefunden.
Nähere Auskünfte unter der Tel.-Nr. 02639/223.
H. Momm, Ortsbürgermeisterin
■■ Defibrillator für die Wiedhöhenhalle
in Kurtscheid gespendet
■■ Bekanntmachung
Am Sonntag, 25.10.2014, findet unter der Leitung von Forstamtmann Sebastian Grobbel eine Waldbegehung statt. Die für 2016
vorgesehenen Maßnahmen des Forstwirtschaftsplanes sollen vor
Ort erläutert werden.
Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.
Treffpunkt: 14.00 Uhr, Bonefelder Hof
Im Anschluss an diese Waldbegehung findet um 16.00 Uhr im
Deichwiesenhof eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates der
Ortsgemeinde Bonefeld statt.
Tagesordnung
1. Beratung und Beschlussfassung über den Forstwirtschaftsplan
2016
2.Mitteilungen/Verschiedenes
3.Einwohnerfragestunde
Claudia Runkel, Ortsbürgermeisterin
■■ Veranstaltungen Ehlscheid
Meditativer Abendspaziergang am Freitag, 30.10.2015
Gedichte, Zitate und Lieder der Jahreszeiten
Treffpunkt: 17 Uhr
Haus des Gastes, Parkstraße 2
Leitung und Führung Frau Inge Horn, Telefon 02634/1875
Gesprächskreis am Freitag, 06.11.2015
im Haus des Gastes, Parkstraße 2
15 bis 16 Uhr
Thema: Gedächtnistraining
Die Seniorenbeauftragten laden alle Interessierten ein.
Samstagswanderung
Treffen für die Wanderung ist ab dem 31.10.2015 samstags um
13.30 Uhr am Haus des Gastes, Parkstraße 2, Ehlscheid.
Informationen erhalten Sie von Frau Inge Horn, Telefon 02634/1875.
Bekanntmachung
■■ 9. Sitzung des Gemeinderates
der Ortsgemeinde Hardert
Am Samstag, 31.10.2015, findet die diesjährige Waldbegehung der
Ortsgemeinde Hardert statt. Der Rundgang durch den Gemeindewald wird von unserem Revierförster Frank Krause sachkundig geleitet. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr am Ortsausgang Richtung Aubachtal (Aubachtalstraße/Alter Weg). Im Anschluss an die
Begehung findet um 16.30 Uhr im Vereinsraum des Dorfgemeinschaftshauses die 9. Sitzung des Gemeinderates statt.
Die Sitzung hat folgende Tagesordnung
Öffentlicher Teil:
1. Forstwirtschaftsplan 2016
2. Mitteilungen / Verschiedenes
Geschäftsführer Markus Wittlich übergab gemeinsam mit seinem
Vater Richard Wittlich, dem Gründer des Sanitätshauses Wittlich, einen Defibrillator für die Wiedhöhenhalle in Kurtscheid. Ortsbürgermeister Ferdi Wittlich nahm das Gerät sehr gerne entgegen und bedankte sich für die unentgeltliche Spende an die Ortsgemeinde
Kurtscheid.
■■ Neuverpachtung Kiosk Freibad Rengsdorf
- Saison 2016
Die Ortsgemeinde Rengsdorf verpachtet ab der Freibadsaison 2016
ihren Kioskbetrieb neu.
Aus diesem Grund sucht die Ortsgemeinde eine/n geeignete Pächter/in für dieses Gebäude und den laufenden Verkaufsbetrieb.
Schriftliche Bewerbungen richten sie bitte an die Ortsgemeinde
Rengsdorf per Post oder per E-Mail ([email protected]).
Ausschreibungsdetails werden Ihnen dann auf Wunsch zugesandt.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
Bekanntmachung
■■ Ehrenamtspreis
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
die Verbandsgemeinde Rengsdorf lobt jedes Jahr einen Ehrenamtspreis für verdiente Mitglieder der einzelnen Ortsgemeinden aus. In
der letzten Gemeinderatssitzung der Ortsgemeinde Rengsdorf wurden hierfür die Kriterien festgelegt.
Aus diesem Grund bittet die Ortsgemeinde darum, mögliche Kandidaten, Vereine, Gruppen oder Institutionen zu benennen. Ein entsprechendes Gremium wird die Vorschläge zusammentragen und
ein/e Preisträger/in der Verbandsgemeinde übermitteln.
Die Übergabe des Ehrenamtspreises erfolgt dann am 10.12.2015.
Die Ortsgemeinde Rengsdorf bittet um Vorschläge bis Dienstag,
10.11.2015 per Mail ([email protected]) per Fax
(02634/7706) oder per Telefon an das Gemeindebüro (02634/2341).
Vielen Dank.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
■■ Kriegsgräbersammlung 2015
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,
alljährlich werden in Deutschland die Sammlungen der Deutschen
Kriegsgräberfürsorge (VDK) durchgeführt.
Der VDK kümmert sich im Auftrage der Bundesregierung um alle
deutschen Kriegsgräber in der Welt und legt würdige Ruhestätten
Heimat-Kurier Rengsdorf
für die Toten an. In seinen Jugendbegegnungsstätten in den Niederlanden, in Belgien, Frankreich, Italien und Deutschland setzt sich
der Volksbund auf vielfältige Weise für ein friedvolleres Miteinander
ein und führt junge Menschen an die Ruhestätten der Opfer von
Krieg, Gewaltherrschaft und Terror.
Freiwillige Helfer haben bislang immer für die Ortsgemeinde Rengsdorf im Oktober/November eines jeden Jahres Spenden gesammelt.
Hierfür möchte ich mich im Namen der Ortsgemeinde nochmals
herzlich bedanken.
Diesjährig werden die „Jungen Burschen Rengsdorf“ erstmalig diese Sammlung durchführen. Wie wichtig in diesen Zeiten ein Ehrenamt ist, muss an dieser Stelle nicht erläutert werden.
Die Ortsgemeinde Rengsdorf bittet deshalb um Unterstützung bei
der durchzuführenden Sammlung und bedankt sich schon im Voraus bei Ihnen.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
■■ Vereinstermine 2016
Sehr geehrte Rengsdorfer Vereinsvorstände,
die Ortsgemeinde Rengsdorf möchte in diesem Jahr frühzeitig den
Veranstaltungs- bzw. Terminkalender für das Jahr 2016 festlegen.
Um Ihnen die Kontaktaufnahme und Planung zu erleichtern, bittet
die Ortsgemeinde um Bekanntgabe der Vereinstermine per E-Mail.
Bitte senden Sie ihre geplanten bzw. feststehenden Termine an folgende Kontaktadresse: [email protected] oder per Fax an
die Nummer 02634/7706.
Vielen Dank für ihre Bemühungen.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
■■ Bekanntmachung/Berichtigung
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger von Rengsdorf,
in die letzten Mitteilung hat sich leider ein Übertragungsfehler eingeschlichen.
Natürlich muss es heißen: Seinerzeit hatte ich beschlossen, für Sie
zwei Sprechstunden pro Woche (statt pro Monat) einzurichten. Aus
verschieden Gründen wird zukünftig nur noch einmal pro Woche
eine Sprechstunde des Ortsbürgermeisters stattfinden.
Vielen Dank für ihr Verständnis.
Die neue Regelung gilt ab 01.11.2015.
Die Sprechstunde findet dann Dienstags, von 18.00 - 19.30 Uhr
statt.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
7
Nr. 43/2015
6. Beratung und Beschlussfassung über die Haushaltssatzung
und den Haushaltsplan 2016
7. Verabschiedung des Konzepts zur Dorferneuerung
8. Beschlussfassung über die öffentliche Widmung von Gemeindestraßen gemäß § 36 LStrG Rheinland-Pfalz in der Ortsgemeinde Rüscheid
9. Verschiedenes
10. Einwohnerfragestunde
Nichtöffentlicher Teil:
1. Grundstücksangelegenheiten
2. Personalangelegenheiten
3. Ehrenamtspreis der VG Rengsdorf
4. Verschiedenes
Arno Schmidt, 1. Ortsbeigeordneter
Neue Webseite für die Ortsgemeinde Rüscheid
Die Ortsgemeinde Rüscheid ist mit einer neuen Webseite im Internet vertreten. Im Rahmen des Förderprogramms „Rheinland-Pfalz
vernetzt“, einer Initiative des Fördervereins für regionale Entwicklung e.V., erhielt die Ortsgemeinde eine kostenlose Webseitengestaltung.
Bürger und Interessierte finden unter www.ruescheid.de die verschiedensten Informationen. Übersichtlich präsentiert stehen aktuelle Meldungen und Veranstaltungen, sowie Informationen zu öffentlichen Einrichtungen zur Verfügung.
Die Initiative „Rheinland-Pfalz vernetzt“ soll die regionale und überregionale Vernetzung nachhaltig ausbauen.
Als Projektpartner der Ortsgemeinde Rüscheid stellte der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. Fördermittel zur Verfügung,
wodurch Entwicklungs- und Einrichtungskosten für die Ortsgemeinde Rüscheid entfielen und lediglich kostenreduzierte monatliche Lizenzgebühren für die Gemeinde zu Buche stehen.
Ein herzliches Dankeschön an Marcus Asbach, der sich für die Gestaltung der neuen Webseite einsetzte und sie ständig aktualisiert.
Der Gemeinderat wünscht den Besuchern von www.ruescheid.de
viel Spaß beim „Stöbern“.
■■ Bekanntmachung St. Martin in Rengsdorf
Der Burschenverein, die ev. Kirchengemeinde mit
seinen Kindergartenkindern, die Freiwillige Feuerwehr und die Ortsgemeinde Rengsdorf möchten
alle Kinder und natürlich auch alle Mütter und Väter
zum Martinsumzug einladen.
Am 06.11.2015 um 17.30 Uhr findet eine Andacht
in der Ev. Kirche in Rengsdorf statt. Anschließend
treffen sich alle Teilnehmer an der Feuerwehr und versammeln sich
dort zum gemeinsamen Umzug.
Die ehemaligen Volleyballerinnen vom Turnverein Rengsdorf werden wieder einen Stand mit heißen Getränken aufbauen und sicherlich ist für jeden eine Brezel dabei. Auch hat sich der Hl. Sankt Martin mit Pferd angekündigt. Die Organisatoren freuen sich auf eine
große Beteiligung.
Christian Robenek, Ortsbürgermeister
■■ 7. Sitzung des Gemeinderats der
Ortsgemeinde Rüscheid
Bekanntmachung:
Die 7. Sitzung des Gemeinderats der Ortsgemeinde Rüscheid
(Wahlperiode 2014 – 2019) findet am Montag, 2. November 2015,
19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Rüscheid statt.
Die Sitzung hat folgende Tagesordnung:
Öffentlicher Teil:
1. Stellungnahme im Rahmen der Beteiligung der Träger öffentlicher Belange zum Teil-Flächennutzungsplan Windenergiekraft
in der VG Rengsdorf
2. Beschluss von Auftragsvergaben
3. Prüfung der Jahresrechnung für das Haushaltsjahr 2014 und
Erteilung der Entlastung
4. Beratung und Beschlussfassung über den Forstwirtschaftsplan
2016
5. Festsetzung der Brennholzpreise für das Forstwirtschaftsjahr
2016
Rüscheid ist wieder im Seniorenbeirat
der VG Rengsdorf vertreten
Frau Uschi Balmes ist das neue Mitglied im Seniorenbeirat der Verbandsgemeinde. Eine der Aufgaben des Beirates ist es, die Interessen der Seniorinnen und Senioren in der Verbandsgemeinde
Rengsdorf zu vertreten. Er soll dazu beitragen, Schwierigkeiten, die
durch das Alter entstehen zu verhüten, zu überwinden oder zu mildern um damit den älteren Mitbürgern die Möglichkeit zu erhalten,
am Leben in der Gemeinschaft teilzunehmen. Der Seniorenbeirat
soll die Lebenserfahrung der Seniorinnen und Senioren bündeln
und sie auf Wunsch der Gemeinschaft nutzbar machen. Zitat Uschi
Balmes: „Bei der Aufstellung der Mitglieder im Seniorenbeirat war
ich in Urlaub, deshalb ist das Thema an mir vorbei gegangen. Nachdem ich jetzt mitbekommen habe, dass ich auch nachträglich noch
mitmachen kann, habe ich mich spontan zur Verfügung gestellt. Ich
freue mich, Rüscheid in dem Beirat vertreten zu dürfen und werde
mich für die Belange unserer Seniorinnen und Senioren einsetzen.
Über eine Unterstützung durch eine zweite Person aus Rüscheid
würde ich mich sehr freuen.“
Goldener Oktober am RZ –
Wandertag über die Iserbachschleife:
Das Helferteam „Dremherem“ aus Rüscheid hatte anlässlich des
RZ – Wandertages am Sonntag, dem 11. Oktober, am Rüscheider
Sportplatz eine Verpflegungsstation eingerichtet. Die Wanderer
konnten hier eine Rast auf ihrer vierstündigen Rundwanderung ein-
Heimat-Kurier Rengsdorf
legen. Dieses Angebot nahmen viele wahr, an diesem herrlichen
goldenen Oktobertag.
Termine der Ortsgemeinde Rüscheid
24. und
25. Oktober: Kirmes
7. November 10.00 Uhr: Waldbegehung
mit Herrn Revierförster Krause, Treffpunkt DGH
10. November 17.30 Uhr: St. Martinsumzug
mit Feuer und Blasorchester, Treffpunkt DGH
15. November 14.45 Uhr: Volkstrauertag am Gedenkstein
mit Chor und Posaunenchor
28. November 13.00 Uhr: Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach
Traben-Trarbach mit Abendessen in Senheim, Abfahrt um 13.00 Uhr am DGH
5. Dezember 17.30 Uhr: Kinderbescherung am Dorfplatz,
ab 18.30 Uhr Posaunenchor
13. Dezember 14.30 Uhr: Seniorenfeier im DGH
Arno Schmidt, 1. Ortsbeigeordneter
■■ Fundache
In der Schulstraße wurde ein Schlüsselbund gefunden. Nähere Auskünfte erfahren Sie unter der Tel.-Nr. 02639/1646.
■■ Die Bücherei der Verbandsgemeinde Rengsdorf
nimmt zum achten Mal am Lesesommer teil!
Unter dem Motto „Abenteuer beginnen im Kopf“ startete am 13.
Juli der 8. LESESOMMER Rheinland-Pfalz. In unserer Bücherei nahmen 84 Kinder und Jugendliche an dieser Aktion teil und
es wurden insgesamt 1.715 Bücher gelesen. Um diese Leseleistungen zu ehren wurden alle Teilnehmer, Eltern und Lehrer
für Donnerstagnachmittag, den 15. Oktober in den Sitzungssaal der Verbandsgemeinde eingeladen.
Viele sind der Einladung gefolgt und konnten ihre Urkunde persönlich in Empfang nehmen. Unter allen anwesenden „Leseratten“ wurden sieben Hauptpreise, eine Klettersteigtour mit unseren Jugendpflegerinnen Jennifer Hommer und Heike Schmidt,
verlost. Aber keiner ging mit leeren Händen nach Hause. Es
gab für jeden einen Trostpreis.
Die Organisatorinnen Elisabeth Petrusch und Sabine Blasius
freuen sich bereits auf nächstes Jahr. Dann heißt es wieder:
„Abenteuer beginnen im Kopf“!
8
Nr. 43/2015
■■ Grundschule Melsbach
Mit einem Großeinsatz machten sich die Schüler, Lehrer und
einige Eltern der Grundschule Melsbach auf den Weg, um in
diesem Jahr wieder Äpfel an den Streuobstwiesen zu sammeln.
Viele Eimer voller Äpfel brachten die Kinder in den von der
Ortsgemeinde Melsbach bereitgestellten Anhänger.
Insgesamt wurden etwa 1.770 kg Äpfel geerntet.
Den daraus gewonnenen Apfelsaft bekommen die Kinder als
kostenloses und kostbares Getränk zurück und erleben somit
auch den Naturkreislauf.
■■ Sternsinger aus Anhausen und Meinborn
beteiligen sich an Flüchtlingsaktion
des Kindermissionswerkes
„Wir wollen, dass keine Menschen im Mittelmeer sterben!“
Zu diesem Motto trafen sich
9 Sternsinger, im Alter von 4
- 17 Jahren, um gemeinsam
kreativ ihre Sorgen und Gedanken um Flüchtlinge zum Ausdruck zu bringen, deren
Schicksal täglich in den Nachrichten zu sehen ist. Stichworte
wie „Flüchtlingsquoten“ oder „Grenzsicherung“ sind für die Kinder und Jugendlichen unwichtig. Ihnen geht es um die Rettung
von Menschen, die ihre Heimat aus großer Not verlassen haben. Dazu bemalten sie, mit großem Eifer, lange Holzplanken
mit ihren Wünschen und Botschaften.
„Alles wird gut!“ und „Wir helfen euch!“ steht nun unter anderem
auf den Hölzern, umrahmt von bunten Bildern mit vielen Booten, gefährdeten Flüchtlingen, aber auch Regenbögen, Sonnen, einladenden Häusern und Sternsingern.
Aus diesen Planken, die bundesweit von Kindern und Jugendlichen gestaltet werden, wird ein symbolisches Rettungsboot
entstehen. Dieses wird am Weltflüchtlingstag, im nächsten
Jahr, vor das Europaparlament in Brüssel gestellt.
Zurzeit sind die Kunstwerke in der Kindertagesstätte Anhausen
ausgestellt.
(es fehlt Paul Henrici)
Die nächste Sternsinger-Aktion findet am 08.01.2016 und am
09.01.2016 statt.
Heimat-Kurier Rengsdorf
Seniorennachrichten
■■ Senioren-Treff Oberhonnefeld-Gierend
Herbsttreffen
Am 14. Oktober 2015 trafen sich die Senioren von OberhonnefeldGierend zu ihrem monatlichen Treffen im Kultur- und Jugendzentrum. Der erwartete goldige Herbsttag entpuppte sich als erster
Schneetag in diesem Herbst. Der herbstlich dekorierte Seniorenraum ließ trotzdem heitere Stimmung aufkommen, die den vergangenen Sommer verabschieden und sich auf die kommende stimmungsvolle Jahreszeit einstimmen konnte. Frisch gebackene
Waffeln und saure Kirschen schmeichelten dem Gaumen und hoben die Stimmung.
Wir hatten einen lieben Gast zu begrüßen, Frau Molly von der Sparkasse Straßenhaus. Unser Senioren-Treff profitiert jedes Jahr von
einer Spende der Sparkasse für unsere Arbeit und dies ist der Anlass für eine Einladung unsererseits. Die Spenden verwenden wir
für unsere Senioren indem wir zu Ausflügen den Betrag beisteuern
oder zur Ausstattung unseres Seniorenraumes wie Tischdecken,
Schränkchen etc. zwecks Verschönerung beitragen.
Unsere Ortsbürgermeisterin Rita Lehnert nutze den Besuch von
Frau Molly um über Maßnahmen unserer Gemeinde zu informieren.
Sie sprach auch im Namen der Gemeinde ihren Dank aus und zeigte anhand diverser Fotografien was sich im Dorf getan hat und was
man noch für die nächste Zeit plant. Die Senioren sind für diese Informationen sehr dankbar, weil sie nicht mehr an den öffentlichen
Sitzungen des Gemeinderates teilnehmen.
Unser nächster Senioren-Treff-Termin ist der 11. November. Wir
freuen uns immer über zahlreichen Besuch; auch Interessierte aus
anderen Gemeinden sind herzlich willkommen.
9
Nr. 43/2015
nach der Veranstaltung (Ca. 22.00 Uhr / 22.30 Uhr)zu ihren Gastfamilien kommen und morgens bis zum Frühstück bleiben. Tagsüber
sind sie in der Gemeinde aktiv und werden zentral verpflegt. Wer
könnte jemanden aufnehmen? Bei Interesse oder Rückfragen bitte
melden
im Gemeindebüro: Telefon: 02639/960215
E-Mail: [email protected]
bei Renate Vogt, Tel. 02639/787 oder Petra Letschert, 02684/979463
Öffentliche Bücherei der Evangelischen Kirchengemeinde Anhausen (Ausleihe an alle interessierten Menschen):
Sonntag, 25.10.: 11:30 Uhr
Dienstag, 27.10.: 11:00 bis 12:00 Uhr
Mittwoch 28.10.: 17:00 bis 19:00 Uhr
■■ Evangelische Kirchengemeinde Honnefeld
So., 25.10., 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Abschluss der Kinderbibelwoche, anschl. Kirchenkaffee in der Kirche Oberhonnefeld
Mo., 26.10., 14.30 Uhr Seniorenkreis in der Arche Horhausen,
20.00 Uhr Nähtreff in der Arche, Horhausen
Di., 27.10., 09.30 Uhr Spielgruppe „Krabbelkäfer“ (0-3 Jahre) im Gemeindehaus, Oberhonnefeld (nach Absprache), 18.00 Uhr Jungbläser im Gemeindehaus, Oberhonnefeld (nach Absprache), 19.30 Uhr
Posaunenchor im Gemeindehaus, Oberhonnefeld (nach Absprache)
Do., 29.10., 09.30 Uhr Spielgruppe „Zwergenstube“ (0-3 Jahre) im
Gemeindehaus, Oberhonnefeld (nach Absprache), 10.00 Uhr Spielgruppe „Krümelchen“ (0-3 Jahre) in der Arche, Horhausen (nach
Absprache), 18.30 Uhr Singkreis im Gemeindehaus, Oberhonnefeld
(nach Absprache)
Kleidersammlung für Bethel
In der Zeit vom 03. - 09. November 2015 findet die diesjährige Kleidersammlung für Bethel statt.
Säcke können im Gemeindebüro, in der Kirche, im Gemeindehaus
und in der ARCHE in Horhausen abgeholt werden. In dieser Zeit liegen auch Säcke in der Garage auf dem Friedhof zur Abholung bereit.
Abgabestelle der Säcke: Linke Garage auf dem neuen Friedhof,
Oberhonnefeld, Weyerbuscher Weg 2a, jeweils von 08.00 - 18.00
Uhr und während der Veranstaltungen in der ARCHE
■■ Silberne Konfirmation in Oberhonnefeld
Am Sonntag, dem 13. September 2015 trafen sich 10 Jubilarinnen
und Jubilare in der Evangelischen Kirche zu Oberhonnefeld, um zusammen mit Pfr. Andreas Beck in einem feierlichen Abendmahlsgottesdienst ihrer 25 Jahre zurückliegenden Konfirmation zu gedenken.
Danach gab es bei einem gemütlichen Zusammensein genügend
Gelegenheit, gemeinsame Erlebnisse aus Konfirmandenunterricht
und Jugendzeit wieder aufleben zu lassen.
Kirchliche Nachrichten
■■ Ev. Kirchengemeinde Altwied
Vakanzverwaltung: Pfarrer Ulrich Oberdörster, z.Zt. in Urlaub, wenden Sie sich bitte an das Pfarrbüro oder einen Presbyter
Sa., 24.10.2015, 18.00 Uhr Gottesdienst in Melsbach
So., 25.10.2015, 11.00 Uhr Gottesdienst mit Taufe und Abendmahl,
Altwied
■■ Evangelische Kirchengemeinde Anhausen
Gottesdienste:
Sonntag, 25.10.: 9:00 Uhr Lobpreis auf der Orgelempore 9:45 Uhr
Gebet vor dem Gottesdienst im evangelischen Gemeindehaus,
10:00 Uhr Gottesdienst in Anhausen mit Taufe (Prädikant Michael
Müller)
Bibel- und Gebetskreise:
Mittwoch, 28.10.: 20:00 Uhr Bibel- und Gebetskreis.
Musizieren:
Dienstag, 27.10.: 18:00 bis 19:15 Uhr Jungbläser (Jugendposaunenchor), 19 bis 20:30 Uhr Posaunenchor, Mittwoch 28.10.: 18:30
Chörchen
Hauskreise:
Freitag, 23.10.: 20:00 Uhr abwechselnd bei den Teilnehmern, 20:00
Uhr Jugendhauskreis bei Fam. Blum in Rüscheid
Kinder- und Jugendarbeit:
Dienstag, 27.10.: 9:30 Uhr Spielgruppe mit Dana Schreier im Evangelischen Gemeindehaus (rückwärtiger Eingang, Spielgruppenraum).
Sonstiges:
Donnerstag, 29.10.: 19:15 Uhr Redaktionssitzung, 20:00 Uhr Stilleabend (Gr. 2)
Gastfamilien gesucht: In der Zeit vom 10.-15.11. besuchen ca. 15
Bibelschüler der Klostermühle und deren Leiter Stefan Keine unsere Gemeinde, um die Veranstaltung Pro Christ mit zu gestalten. In
dieser Zeit werden sie vor Ort wohnen, hierzu benötigen wir Übernachtungsmöglichkeiten. Es wäre schön, wenn Sie ein oder zwei Bibelschüler aufnehmen könnten .Die Bibelschüler würden abends
■■ Evangelische Kirchengemeinde Rengsdorf
Sonntag, 25.10.15, 10.00 Uhr Gottesdienst mit Taufen / Prädikant
Albert Pitann
Dienstag, 27.10.15, 18.00 Uhr Posaunenchor für Anfänger / Gemeindehaus
Donnerstag, 29.10.15, 09.45 Uhr Krabbelgruppe / Gemeindehaus,
14.30 Uhr Handarbeits- und Bastelkreis / Gemeindehaus, 19.30 Uhr
Offener Gesprächsabend / Gemeindehaus(Die Initiative „Zeit zum
Aufstehen“ - für eine Kirche, die ihrem Auftrag treu bleibt)
Freitag, 30.10.15, 17.45 Uhr Unterricht f. Jungbläser / Gemeindehaus, 18.00 Uhr Kirchlicher Unterricht für Erwachsene / Gemeindehaus, 18.30 Uhr Posaunenchor / Gemeindehaus, 20.00 Uhr Kirchenchor / Gemeindehaus
Heimat-Kurier Rengsdorf
■■ Pfarrkirche St. Bonifatius, Neuwied-Niederbieber
10
Nr. 43/2015
Der Nachmittag diente der Erkundung des Ortes mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Gegen Abend wurde die Rückfahrt angetreten und das Land von Schinderhannes und dem Jäger aus Kurpfalz wieder verlassen.
Regelgottesdienste
Mittwoch: 15.00 Uhr Seniorenmesse (jeden 1. Mittwoch im Monat)
Donnerstag: 09.00 Uhr Hl. Messe
Freitag: 18.00 Uhr Hl. Messe
Samstag: 17.30 Uhr Messe zum Sonntag
■■ Kath. Pfarrgemeinde Hl. Schutzengel Kurtscheid
in der Pfarreiengemeinschaft Waldbreitbach-NiederbreitbachKurtscheid
Freitag, 23.10.2015, Niederbreitbach: 18.00 h Rosenkranzgebet
(Frauengemeinschaft)
Samstag, 24.10.2015, Rengsdorf: 17.00 h Vorabendmesse; Niederbreitbach: 18.30 h Vorabendmesse
Sonntag, 25.10.2015, Kurtscheid: 09.30 h Hochamt; Waldbreitbach:
11.00 h Hochamt
Montag, 26.10.2015, Elsbach: 14.30 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft); Breitscheid: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft); Hausen: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft); Reifert: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft);
Roßbach: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft); Verscheid: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft); Waldbreitbach: 15.00 h Rosenkranzgebet (Frauengemeinschaft)
Dienstag, 27.10.2015, Reifert: 18.30 h Hl. Messe
Donnerstag, 29.10.2015, Kurtscheid: 18.00 h Rosenkranzgebet
(Frauengemeinschaft); Siebenmorgen: 18.30 h Hl. Messe
Freitag, 30.10.2015, Niederbreitbach: 18.00 h Rosenkranzgebet
(Frauengemeinschaft)
■■ Evangelische Freie Gemeinde
in Straßenhaus
Industrieweg 2, Tel. 02634 - 2885
Donnerstag, 22.10.2015, 19:30 Uhr Jugendstunde
Sonntag, 25.10.2015, 10:00 Uhr Gottesdienst, 16:00 Uhr KonzertGottesdienst
Dienstag, 27.10.2015, 20:00 Uhr Gebetsstunde
Donnerstag, 29.10.2015, 19:30 Uhr Jugendstunde
Sonntag, 01.11.2015, 10:00 Uhr Gottesdienst
Dienstag, 03.11.2015, 20:00 Uhr Bibelstunde
In regelmäßigen Abständen findet ein Bibelkurs für Teens und Jugendliche statt. Wer daran Interesse hat, bitte die Termine unter
0176/70695783 erfragen. Jeder ist herzlich willkommen!
Sie finden uns im Internet: www.EFG-Strassenhaus.de
■■ Mennonitengemeinde Rengsdorf
(Ev. Freikirche), Westerwaldstr. 60
SAMSTAG: 18:00 Uhr Gebetsversammlung
SONNTAG: 10:00 Uhr Gottesdienst
MONTAG: 18:00 Uhr Kinderchor
MITTWOCH: 18:30 Uhr Bibelbetrachtung. Parallel dazu: Kinderstunden (3 bis 11 Jahre), Teens (12-13 Jahre), Jungschar (14-15
Jahre)
DONNERSTAG: 19:30 Uhr Jugendchor (in der Gemeinde Irlich)
FREITAG: 19:30 Uhr Jugend (ab 16 Jahre)
Vereine und Verbände
■■ VdK Ortsverband
Dierdorf-Anhausen
VdK Dierdorf-Anhausen besuchte Idar-Oberstein
Am 10. Oktober unternahm der VdK Ortsverband Dierdorf-Anhausen mit 45 Mitgliedern und Gästen eine Tagesfahrt durch den
herbstlichen Hunsrück nach Idar-Oberstein. Allein die Vielfalt der
Farben war die Reise schon wert. Die erste Station war Kirschweiler. Hier wurde eine Edelsteinschleiferei besucht und wir bekamen
unter fachkundiger Leitung einen Überblick über das Schleiferhandwerk. Die funkelnde Pracht in den Vitrinen der Ausstellungsräume
weckte viele Wünsche, die im Hinblick auf die Preisschilder wohl
Wunschträume bleiben werden.
Danach ging es auf der Deutschen Edelsteinstraße mit Begleitung
eines örtlichen Reiseleiters weiter, der unterwegs von der Entstehung der Edelsteinindustrie bis in unsere Zeit, Interessantes zu berichten wusste.
In Idar-Oberstein nahm man das Mittagessen ein. Im Restaurant
gab es u.a. den bekannten Idar-Obersteiner Spießbraten, dem die
Mehrheit der Reisegruppe genüsslich zusprach.
■■ TCK Anhausen
Abräumen der Tennisplätze am 24.10.2015 in Eigenleistung
Die Sommersaison geht für die Tennisspieler leider dem Ende entgegen.
Wie jedes Jahr an Kirmessamstag, diesmal am 24.10.2015 ab
10:00 Uhr werden die Tennisplätze des TCK Anhausen winterfest
gemacht. Jedes halbwegs gesunde und erwachsene Vereinsmitglied wird hiermit gebeten, sich an den Platzarbeiten zu beteiligen.
Bei reger Beteiligung sind die Arbeiten schnell erledigt. Die arbeitende Truppe wie immer mit frischer Fleischwurst, Brötchen und
kühlen Getränken versorgt.
■■ Verkehrs- und Verschönerungsverein Hümmerich
Vom Steinbruch zum Steingarten
Der alte Steinbruch zwischen Ober-und Niederhümmerich, gegenüber dem Eckeburpark, ist ein historischer Ort. 1924 kaufte die Gemeinde von Paul Britz das Grundstück zur Anlage eines Steinbruchs. Der Berginvalide Wilhelm Ehlscheid wurde beauftragt hier
Steinmaterial zum Bau von Häusern, Straßen und Brunnen ab zu
bauen. Er benutzte zum Abbau der Steine einen Sprengstoff aus
Obernhof an der Lahn - Miedziankitt -. Damals wurden aus dem gesprengten Steinmaterial vorrangig Mauersteine und Kleinschlag für
kleines Geld produziert. In späteren Jahren des Steinbruchs ließen
Unternehmen durch den Sprengmeister Klöckner ausschließlich
Material für den Straßen- und Wegebau sprengen. In der Gründungszeit des Verkehrs- und Verschönerungsvereins ab 1964 nahm
dieser sich des Steinbruchs an, um ihn der Nachwelt zu erhalten. Er
wurde gesäubert, Gehölze beschnitten, die begehbare Fläche mit
Splitt versehen.
Ein alter Förderwagen der Bergbauzeit wurde auf Gleis gesetzt und
mit Brauneisenstein gefüllt. Darüber hinaus wurden große, verschiedenste Arten von Gesteinsbrocken aus der Region im alten Steinbruch platziert. So wurde im Laufe der Jahre aus dem alten Steinbruch ein Steingarten. Die Aktiven des VVH Hümmerich bauten ein
Podest, eingefasst von einer Trockenmauer. Dieses ist seit einigen
Jahren die Heimat einer schönen Wurzelkrippe, die vom 1. Advent
bis Anfang Februar beleuchtet wird. Desweiteren wurden alte Gerätschaften wie Schneidbank, Schleifbock und ein dekoratives Vogelfutterhaus aufgestellt. Im Sommer dieses Jahres mussten einige
Bäume, die ab zu stürzen drohten, gefällt werden. Nach großem
Reinemachen und Neuplatzierung der Gerätschaften ist der alte
Steinbruch/Steingarten wieder für jedermann zugänglich. Er ist bestens gerüstet mit seiner Wurzelkrippe als jährliches Highlight alle
Spaziergänger und Besucher dann in weihnachtliche Stimmung zu
versetzen.
Heimat-Kurier Rengsdorf
■■ Verein der Freunde und Förderer der ev.
Kita und der Grundschule Melsbach e.V.
Kürbisschnitzen
Über 50 Erwachsene und über 50 Kinder sind der Einladung des
Fördervereins gefolgt und zum Kürbisschnitzen ins Gemeindezentrum nach Melsbach gekommen.
Bei schönem Herbstwetter wurden von den Kindern mit Unterstützung der Eltern insgesamt 64 Kürbisse mühevoll ausgehöhlt und
dann mit eingeschnitzten Sternen oder gruseligen Gesichtern verziert.
Alle hatten viel Spaß bei der Aktion und nach der Arbeit gab es zur
Stärkung auch noch Kaffee und Kuchen oder leckere Kartoffelsuppe.
Man war sich einig, dass dieses Kürbisschnitzen nicht zum letzten
Mal stattgefunden hat.
■■ Mundartstammtischtreffen
im Backes in Gierend am 13. Oktober 2015
11
Nr. 43/2015
■■ Alternative Sport- und Spielgemeinschaft
Rengsdorf e.V.
Die diesjährige Vereinswanderung wurde von unserer Nordic-Walkinggruppe ausgesucht und organisiert.
Alle Wanderer trafen sich am Sonntag 11.10.2015 bei herrlichem
Sonnenschein und angenehmer Wandertemperatur in Verscheid,
um von hier aus die Bärenkopprunde zu erwandern. Bergauf, bergab schlängelte sich der Weg in teils steilen Serpentinen und bot viele fantastische Ausblicke ins Wiedtal und bis hinein ins Sieben­
gebirge.
A.S.S. Rengsdorf - Fit werden für den Wintersport
Ein neues Kursangebot der A.S.S. Rengsdorf e.V.
ab dem 05. November 2015
In Gesellschaft Kondition, Kraft und Ausdauer trainieren und fit bleiben oder werden für den Wintersport. Selbstverständlich sind auch
alle Nichtskifahrer willkommen, die im Winter fit bleiben wollen.
Dieses Angebot der Alternativen Sport- und Spielgemeinschaft
Rengsdorf ist für Frauen und Männer alle Altersgruppen geeignet
und findet ab dem 05. November immer donnerstags von 18:45 20:00 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Rengsdorf statt.
Das Angebot ist fortlaufend und ein Einstieg ist jederzeit möglich
Für Mitglieder der A.S.S. Rengsdorf ist der Kurs gebührenfrei für
alle Nichtmitglieder ist ein Kursangebot möglich.
Leitung: Erika Zipf-Bender, Tel.: 02634-2924
■■ Förderverein der Jugend und älterer Menschen
im SV Ellingen e.V.
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
am: Samstag, 31.10.2015
im: Clubhaus des SV Ellingen in Straßenhaus
Beginn: 19:00 Uhr
Tagesordnungspunkte: 1. Begrüßung; 2. Neuaufnahmen; 3. Jahresberichte der Vorstandsmitglieder und Kassenprüfer; 4. Entlastungen des Vorstandes; 5. Neuwahl eines Kassenprüfers; 6. Dienste
des Fördervereins; 7. Spielplan 2015/2016; 8. Veranstaltungen
2015/2016; 9. Verschiedenes
Anregungen werden gerne im Vorfeld der Versammlung entgegen
genommen.
Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen.
Sport
Für die Stammtischmitglieder ist das Döppekochenessen bereits
liebgewonnene Tradition. Im mollig warmen Backes fühlen sich alle
direkt wohl. Der Tisch ist reichlich gedeckt, jeder hat etwas mitgebracht. So wird erst einmal ausgiebig getafelt.
Der Stammtisch trifft sich 1/4 jährlich. Bei angenehmer Unterhaltung
wird viel gelacht, so klingt der Abend langsam aus.
Das nächste Stammtischtreffen ist am 12. Januar 2016 im Haus
Waldblick in Oberraden. Neue Stammtischmitglieder sind stets willkommen.
■■ Landfrauenverband Neuwied Region Rengsdorf
Wir bieten an:
Nudeln aus aller Welt frisch auf den Tisch - Rezepte die gute
Laune machen
In dem Vortrag mit praktischen Vorführungen lernen die Teilnehmer,
wie sie Nudeln selbst herstellen können und welche internationalen
Nudelsorten mit welchen Gerichten besonders harmonieren. Information über die Bedeutung von Nudeln für unsere Ernährung und
über Warenkunde runden den Vortrag ab.
Kostproben und Rezeptblätter verführen zum Nachkochen daheim
Kursleiterin: Angelika Kröll, Hausen
Kosten 4 Euro zzgl. Lebensmittelumlage für Mitglieder
7 Euro zzgl. Lebensmittelumlage für Nichtmitglieder
Termin: Dienstag, 03.11.2015, 14.30 Uhr, Clubhaus Straßenhaus
Anmeldung bis Samstag, 31.10.2015 bei R. Philipsenburg, 02634
4868
■■ SG Ellingen/Bonefeld/Willroth
Schwerstarbeit für die Ellinger Defensive (dunkle Trikots) gegen
spielstarke Neuwieder.
Von links: Stefan Marth, Sascha Nievenheim, Jonas Eul, Maik
Neitzert
Heimat-Kurier Rengsdorf
Böse unter die Räder kam B-Ligist SG E/B/W II bei der 0:5 Heimpleite gegen CSV Neuwied. Die Gäste vom Rhein waren im Grubenstadion Willroth das bessere Team und gewannen auch in dieser
Höhe verdient. Bereits nach 5 Minuten markierte der CSV die 0:1
Führung. Vorausgegangen war ein misslungener Rückpass, den der
Gästestürmer für sein Team nutzte. Schon zu diesem Zeitpunkt deutete sich an, dass es für die SG Ellingen II aus sportlicher Sicht kein
schöner Sonntagnachmittag werden sollte. Die Spieler des CSV
kombinierten nach Belieben und erspielten sich Chancen im Überfluss. So führten in der 35. und 40. Minute eben genau solche gekonnten Passfolgen zu weiteren Treffern und letztlich zum 0:3 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel versuchte Ellingen II sich aus der
spielerischen Umklammerung zu lösen, konnte aber keine Entlastungsangriffe starten geschweige denn zum Abschluss bringen. Offensiv fand Ellingen II in dieser Begegnung nicht statt. Insgesamt
zeigte die Hertling-Elf einen müden und blutleeren Auftritt, der in der
53. und 57. Minute mit zwei weiteren Treffern zum 0:5 Endstand abgestraft wurde.
Es spielten: Philipp Grupp, Stefan Marth, Dominik Breithausen,
Carsten Honnef, Dennis Neitzert, Sascha Nievenheim, Thorsten
Schmitt, Julian Breithausen, Maik Neitzert, Jonas Eul, Björn
Schmidt
Vorschau:
Weiter geht`s am Sonntag, 25.10. um 14:30 Uhr in Flammersfeld
gegen VfL Oberlahr und am Sonntag, 01.11. um 14:30 Uhr in Oberbieber.
■■ JSG Puderbach/Maischeid/Thalhausen
Fußball
A–/B-/C-/D-/E-/F- Junioren
Ergebnisse
Dienstag, 13.10.2015
B-Junioren Rheinlandpokal
JSG Gebhardshainer Land vs. JSG Puderbach............................ 5:0
Mittwoch, 14.10.2015
E-Junioren Kreispokal
JSG Puderbach II vs. JSG Windhagen II....................................... 1:7
D-Junioren Rheinlandpokal
JSG Thalhausen I vs. JSG Ellingen............................................... 2:3
C-Junioren Rheinlandpokal
JSG Maischeid vs. JSG Rheinhöhen Urbar I............................... 16:0
A-Junioren Rheinlandpokal
JSG Westerburg vs. JSG Puderbach............................................. 1:0
Freitag, 16.10.2015
F-Junioren
JSG Maischeid vs. SV Feldkirchen................................................ 7:4
A-Junioren
JSG Rengsdorf vs. JSG Puderbach.............................................. 3:4
Samstag, 17.10.2015
D-Junioren
JSG Thalhausen I vs. VfL Neuwied IV........................................... 7:1
Spieltermine
Samstag, 31.10.2015
D-Junioren
14.00 Uhr JSG Thalhausen I vs. JSG Ellingen II (7) in Thalhausen
14.00 Uhr JSG Elbert vs. JSG Thalhausen II in Stahlhofen
C-Junioren
15.15 Uhr JSG Linz vs. JSG Maischeid in Linz
B-Junioren
17.00 Uhr JSG Oelsberg vs. JSG Puderbach in Lierschied
Spielergebnis D-Jugend - Meisterschaft Staffel 2
Heimbach-Weis II - JSG Thalhausen I.......................................... 0:2
Die D1 der JSG Thalhausen konnte sich wieder einmal über einen
„Dreier“ freuen, dieses Mal in Heimbach. Nach anfänglichen
Schwierigkeiten hat sich das Team an den Hartplatz gewöhnt und
gezeigt, welche spielerische Klasse man besitzt. Durch schöne
Doppelpässe konnte man des Öfteren vor das Tor der Heimbacher
gelangen. In der 11. Minute brachte Tom Ahlhäuser die JSG mit 1:0
in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Nach der Halbzeit drückten die Heimbacher auf den Ausgleich und
machten uns das Leben schwer. An diesem Tag war jedoch an unserer gut aufgestellten Abwehr und dem Keeper Nico Ziegler nicht
vorbeizukommen. Die JSG hatte genug Chancen, um das Spiel in
der zweiten Halbzeit zu entscheiden, diese blieben aber leider zu oft
ungenutzt. Sekunden vor Schluss traf Luca Ley zum 2:0 und machte den Sieg an diesem Tag perfekt.
12
Nr. 43/2015
Es spielten: Nico Ziegler, Robin Debus, Michel Sielaff, Lorenz Kaupat, Moritz Adams, Leon Kaupat, Tom Alhäuser, David Hartmann,
Luca Ley, Paul Baumgartl, Cedric Claaßen, Kevin Kulik
Sonstiges
■■ Laub und Strauchschnitt kostenlos entsorgen
Die Biotonne reicht für das Laub nicht aus? Für Laub, Gras und gebündelten Strauchschnitt gibt es im Landkreis Neuwied eine kostenlose Entsorgungsmöglichkeit, jedoch nur nach Anmeldung per Entsorgungsscheck.
Bis zu fünf Kubikmeter Laub, Gras- und Strauchschnitt aus Haushalten werden dann an speziellen Terminen kostenlos am Grundstück abgeholt. Die Anmeldung erfolgt entweder per Entsorgungsscheck oder online unter www.abfall-nr.de. Ersatzschecks liegen bei
den Verbandsgemeindeverwaltung sowie an den Abfallentsorgungseinrichtungen zur Mitnahme aus.
Strauchschnitt muss gebündelt sein, um ein zügiges Verladen zu ermöglichen. Die Bündel sollten höchstens 1,5 m lang und von einer
Person handhabbar sein, der Durchmesser der Äste darf acht Zentimeter nicht überschreiten. Grasschnitt und Laub können in geeigneten Gefäßen wie z.B. Plastiksäcken, Wannen oder Kartons bereitgestellt werden. Die Gefäße werden bei der Abholung entleert und
zurück gelassen. Neben der 14-tägigen Abholung ist auch eine kostenlose Selbstanlieferung von Grünabfall bei den kreiseigenen Abfallentsorgungsanlagen Linz, Neuwied und Linkenbach möglich.
Hierbei ist die zulässige Menge aus Kapazitätsgründen jedoch auf
zwei Kubikmeter pro Tag und Anlieferer begrenzt. In einigen Gemeinden im Kreisgebiet sind zusätzlich Astsammelplätze eingerichtet. Dort kann Strauchschnitt während der Öffnungszeiten angeliefert werden. Laub, Fallobst, Grasschnitt u.ä. werden bei den
Astsammelplätzen hingegen nicht angenommen. (www.abfall-nr.de/
astsammelplaetze.htm).
Weitere Informationen: Abfallberatung der Kreisverwaltung Neuwied, Tel. 02631/803-308 oder unter www.abfall-nr.de
■■ Nächste Energieberatung in Rengsdorf
am 19. November 2015
Teil 10 der 10-teiligen Serie „Spricht was gegen Wärmedämmung?“
Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch oder am Ende
Sondermüll?
Um Dämmstoffe ökologisch zu bewerten muss der Ressourcenund Energieaufwand zur Herstellung, die Energieeinsparung während ihres Einsatzes und auch die Entsorgung betrachtet werden.
Aufgrund ihrer Zusammensetzung können grob drei Klassen von
Dämmstoffen eingeteilt werden: mineralische, synthetische und
nachwachsende. Hinsichtlich des Ressourcenaufwands sind nachwachsende Rohstoffe zwar im Vorteil, beim Energieaufwand ist es
jedoch weniger eindeutig. So benötigen beispielsweise Holzfaserplatten bei der Herstellung ähnlich viel Energie wie Platten aus Polystyrol. Generell gilt, dass sämtliche Dämmmaterialien während ihrer Nutzungsphase ein Vielfaches der Energie einsparen, als für die
Produktion eingesetzt wird. Außerdem werden sowohl naturnahe
Dämmstoffe als auch Polystyrol chemisch behandelt, um Brandschutzanforderungen einzuhalten.
Leider wird es kaum möglich sein, den für die Erreichung der Klimaschutzziele nötigen Bedarf an energetischer Gebäudesanierung nur
durch den Einsatz naturnaher Dämmstoffe zu decken. Daher ist der
Einsatz von Polystyrol vertretbar - nicht zuletzt aus Kostengründen.
Weitere Details erläutern Ihnen gerne die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem persönlichen Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.
Die Energieberatungen finden in der Raiffeisen-Region im
Wechsel jeweils donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr wie folgt
statt:
Horhausen: Donnerstag, 5. November;
Heimat-Kurier Rengsdorf
13
Puderbach: Donnerstag, 12. November;
Rengsdorf: Donnerstag, 19. November; Verbandsgemeindeverwaltung, Westerwaldstraße 32-34, Zimmer Nummer 18 (Nebeneingang, EG).
Dierdorf: Donnerstag, 26. November; Die Beratungsgespräche sind
kostenlos. Voranmeldung unter: 0 26 89 / 291-34.
Nr. 43/2015
■■ Sprechstunden des Bezirksbeamten
der Polizeiinspektion Straßenhaus
für den Verbandsgemeindebezirk Rengsdorf
Sprechstunden des Bezirksbeamten, Herrn Idelberger, von der PI
Straßenhaus
donnerstags............................................von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
VG Rengsdorf, Nebeneingang, Zimmer 18..... Tel.-Nr.: 02634/61-211
■■ Giftnotrufzentrale
Tel.: ............................................................................. 06131/232466
In den Herbstferien (19.10.-30.10.2015)
öffnen wir montags und donnerstags
das Bad bereits ab 10.00 Uhr.
Dienstags bleibt das Aquafit Dierdorf geschlossen.
Die Damensauna sowie das Schul- und Vereinsschwimmen
finden in dieser Zeit nicht statt.
Verbandsgemeindeverwaltung Dierdorf
■■ Terminhinweis Pflanzenbautag
Der Pflanzenbautag des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum
(DLR) Westerwald-Osteifel in Zusammenarbeit mit der Erzeugergemeinschaft für Qualitätsgetreide, Öl- und Hülsenfrüchte Westerwald-Taunus findet am Mittwoch, dem 25.11.2015 in der Stadthalle in Nassau statt.
Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr.
Der Schwerpunkt der diesjährigen Tagung liegt auf der Bekämpfung
von Gräsern im Ackerbau. Dabei wird ein wesentliches Augenmerk
auf der Entstehung und Vorbeugung von Herbizidresistenzen liegen.
Die Verzahnung von Pflanzenschutz und Pflanzenbau und deren
wechselseitige Beeinflussung werden aufgezeigt.
Weitere Themen sind der richtige Umgang und der Anwenderschutz
bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln, sowie die rechtlichen Regeln im Pflanzenschutz.
Aus organisatorischen Gründen ist unbedingt eine Anmeldung erforderlich, auch dann, wenn sie keine Bescheinigung über die Teilnahme benötigen!
Zur Anmeldung und für weitere Informationen schauen sie im
Internet unter:
pflanzenschutz-skn.de klicken sie auf „Rheinland-Pfalz“ / „Fort- und
Weiterbildung“ / „Termine““ und wählen sie im Bereich Landwirtschaft den entsprechenden Termin an. Folgen Sie den Hinweisen.
Der Eintritt ist frei.
Die Veranstaltung ist eine Weiterbildungsveranstaltung im Sinne der
Pflanzenschutzmittelsachkunde nach § 9 Absatz 4 des Pflanzenschutzgesetzes vom 06. Februar 2012. Für eine Teilnahmebescheinigung werden 10,- Euro berechnet.
Wichtige Rufnummern
■■ Feuerwehr
Die Feuerwehr kann in allen Ortsgemeinden mit dem Notruf 112
alarmiert werden!
Verbandsgemeindeverwaltung Rengsdorf.................... 02634/61-201
Wehrleiter Peter Schäfer................ Tel. 02634/7450, 0171/644 72 74
■■ Krankentransporte (keine Notfälle)
Tel. Nr........................................................................................ 19222
■■ DRK Rengsdorf
Leiter des aktiven Dienstes, Ingo Lehmann................ 0172/6543988
und.............................................................................. 02684/978012
Essen auf Rädern:
Sabine Wessel-Freund................................................ 02634/922014
Kleiderkammer Öffnungszeiten:
Montag nachmittags.........................................von 15.00 - 16.00 Uhr
Zugang vom Parkplatz unterhalb Verbandsgemeindeverwaltung.
Außerhalb der Öffnungszeiten können Altkleider in den aufgestellten Kleidercontainer - bitte nur saubere und verpackte Kleidung eingeworfen werden.
■■ Polizei ......................................... 110 oder 02634/952-110
■■ Information und Vermittlung
verschiedener Selbsthilfegruppen
zu vielen Themen bei der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) unter der Rufnummer 02663/2540.
Mo. 15.00 - 18.00 Uhr; Di./Mi./Do. 09.00 - 12.00 Uhr
■■ Pflegestützpunkt/Beratungs- u. Koordinierungsstelle
Verbandsgemeinden Rengsdorf, Dierdorf und Puderbach
56305 Puderbach, Schulstraße 23
Ansprechpartnerinnen:
Annette Abel, CaseManagerin u. Pflegeberaterin
Tel.:.............................................................................. 02684/850178
E-Mail:................................. [email protected]
Carina Drießen, Pflegeberaterin
Tel.:............................................................................. 02684/850178
E-Mail:............................ [email protected]
Doris Flick, Pflegeberaterin
Tel.:............................................................................. 02684/850170
E-Mail:[email protected]nkte.rlp.de
Zentrale Koordinierungsstelle für Hilfs- und Pflegebedürftige, Behinderte und ihre Angehörigen bei Fragen rund um die Pflegeversicherung und zu Themen wie Demenz, ambulante/stationäre Dienste
etc.. Alle Beratungen (incl. Hausbesuche) erfolgen neutral und kostenfrei.
Die offene Sprechstunde findet jeden Mittwoch (10.00 bis 12.00
Uhr) in Puderbach statt.
Unser Pflegestützpunkt/Beratungs- und Koordinierungsstelle ist von
montags bis freitags für Sie besetzt.
■■ Sozialstation Straßenhaus ............... Tel. 02634/4210
Ev. Sozialstation für die Verbandsgemeinden Rengsdorf/Dierdorf/Puderbach
Mobile Soziale Dienste.................................................... 02634/4210
Telefax............................................................................. 02634/4597
Bereitschaftstelefon “Rund um die Uhr”....................... 0171/6435569
Kompetenzcenter Demenz, Raiffeisenstr. 27, 56587 Straßenhaus
Telefon: .................................................................... 02634/9435881
Telefax: .......................................................................... 02634/4597
Zentrale Anlaufstelle für Hilfesuchende, Alte, Kranke, Behinderte
Menschen und deren Angehörige. Die Beratung ist kostenlos.
Bürozeiten: Mo.-Do. 08.00 - 16.00 Uhr, Fr. 08.00 - 14.00 Uhr
Ansprechpartnerin: Ingrid Hörter.
„Kompetenzcenter Demenz“
Ansprechpartnerin: Margret Henn, Tel. 02634/9435881
Es gibt Betreuungsgruppen für Demenzkranke in Oberhonnefeld,
Dierdorf und Puderbach.
Sozial- und Pflegedienste!
- Anzeige ■■ Mobiler Pflegeservice Elke Preyer
...................................................................................... 02634 - 7565
.................................................................................. 0171 74 15 460