Nr. 17 vom 24.04.2015

38. Jahrgang
Freitag, 24. April 2015
Nr. 17
Am Samstag geht es in Mössingen wieder rund beim 12.
Mössinger Kärcher-Stadtlauf. Mit dem VR Bank-Schülerstaffellauf, dem Kinder- und Jugendlauf, AOK-Hobbylauf, Hauptlauf
und Panoramawalking ist für jede und jeden etwas Passendes
dabei. Anmeldung für Kurzentschlossene ist möglich bei der
Roßberg-Nudelparty am Freitag, ab 17 Uhr, in der Aula der
Friedrich-List-Realschule und am Samstag vor dem Start.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Christa Krumm
Rechtsanwältin • Fachanwältin für Familienrecht
und Mediatorin BM®
Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht; Zugewinn und
Vermögensauseinandersetzung; Sorge- und Umgangsrecht
Erbrecht; Allgemeines Zivilrecht
Rietsweg 20, 72116 Mössingen-Talheim
Tel. 0 74 73 I 9 45 00, Fax 0 74 73 I 94 50 20
[email protected]
Einfach sicher mit Kung Fu
Gewaltprävention und Selbstverteidigung
Selbst
für Kinder und Erwachsene von 3 - 99 Jahren.
Jetzt 2 Wochen gratist testen.
Sifu Jochen Dietter
Tübinger Str. 31
72131 Ofterdingen
0 172 655 15 91
www.wt-team.com
Die wgv Privathaftpflichtversicherung –
50 Mio. Euro Versicherungssumme
bereits ab 49,19 Euro* im Jahr!
*OPTIMAL-Tarif, Variante Single mit einer Selbstbeteiligung von 250 Euro
www.fashion-jeans-mössingen.de
WIR SIND GERNE
FÜR SIE DA!
• eigene Meisterwerkstatt
• Elektrogroßgeräte
• Elektroinstallationen
• TV und Heimkino
• Telekommunikation
• Computer
Fragen Sie uns
einfach, wir
freuen uns auf Sie!
Unsere
Service-Hotline
07071 93240
Elektro Betz
Elektro Betz GmbH | Eberhardstr. 21 | 72072 Tübingen | T 07071 93240 | www.elektrobetz.de
Mo- Fr 09.00 - 12.30, 14.00 - 18.30 Uhr | Samstag 09.00 - 13.00 Uhr und gern nach Vereinbarung!
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Informations-, Anlauf und Vermittlungsstelle
Notfalldienste
Ärztlicher Notfalldienst
0 70 71 / 79 10 71
Das DRK in Tübingen nimmt den Anruf der Patienten an und teilt den Patienten
mit, welcher Mössinger Arzt Dienst hat und wann er in der Praxis zu sprechen
ist bzw. er einen angeforderten Hausbesuch ausführen wird.
Kinderärztliche Sprechstunde
Rufbereitschaft kinderärztlicher Notfalldienst an Feiertage, Samstag und Sonntag von 8.00 bis 18.00 Uhr, kinderärztliche Notfallsprechstunde von 10.00 bis
13.00 Uhr in der Praxis des diensthabenden Kinderarztes.
Sa./So.
Dr. Joachim Suder, Reutlinger Straße 6, Tübingen,
25./26. 04.:
Tel. 0 70 71 / 3 27 06
Fr., 01. 05.:
Dr. Eberhard Estler, Nagolder Straße 23,
Ammerbuch-Pfäffingen, Tel. 0 70 73 / 8 95
HNO-ärztlicher Notfalldienst an Wochenenden und Feiertagen in der HNONotfallpraxis am Universitätsklinikum Tübingen – HNO-Klinik, Elfriede-AulhornStraße 5, Gebäude 600, Tübingen. Öffnungszeiten der Notfallpraxis Samstag,
Sonntag und Feiertag von 8 bis 20 Uhr. Patienten können ohne Voranmeldung
in die Notfallpraxis kommen.
Gift-Notruf Freiburg
Internet:
Zahnärztlicher Notfalldienst
07 61 / 1 92 40
www.giftberatung.de
0 18 05 / 91 16 70
Der zahnärztliche Notfalldienst ist an den Wochenenden in der Zeit von 10.00
bis 11.00 Uhr und von 16.00 bis 17.00 Uhr erreichbar. Name und Adresse der
zum Bereitschaftsdienst eingeteilten Zahnärzte sind nur unter der genannten
Telefonnummer zu erfahren. Dort läuft ein Ansageband.
Notarzt, Rettungsdienst
Krankentransport
Apotheken-Bereitschaft:
Sa., 25. 04.:
So., 26. 04.:
Mo., 27. 04.:
Di., 28. 04.:
Mi., 29. 04.:
Do., 30. 04.:
112
1 92 22
Apotheke Hochstetter am Nonnenhaus Tübingen
Nonnengasse 14, Tel. 0 70 71 / 2 42 52
Linden-Apotheke Ofterdingen
Bachsatzstr. 1, Tel. 0 74 73 / 9 42 70
Brücken-Apotheke Dußlingen
Austr. 1, Tel. 0 70 72 / 26 35
Stern-Apotheke Tübingen
Ludwigstr. 17, Tel. 0 70 71 / 3 18 81
Mohren-Apotheke Mössingen
Falltorstr. 5, Tel. 0 74 73 / 88 20
Neckartor-Apotheke Tübingen
Neckargasse 22, Tel. 0 70 71 / 2 44 94
Trapp'sche Apotheke Tübingen
Neue Str. 5, Tel. 0 70 71 / 2 20 25
Diakonie-/Sozialstation Mössingen
Löwensteinplatz 1
72116 Mössingen
Polizeiposten Mössingen
nach Dienstschluss Tübingen
95 21 - 0
0 70 71 / 9 72 - 86 61
Gas-Störungsdienst
0 71 21 / 5 82 - 32 22
(Fair Energie GmbH Reutlingen)
Strom-Störungsdienst
(Stadtwerke Mössingen)
Wasser-Störungsdienst
(Stadtwerke Mössingen)
oder
Elektro-Innung Tübingen
(Kreisweiter Notdienst)
Sterbefälle
– Standesamt Mössingen
Anwaltnotdienst in Strafsachen
Anwaltverein für den Landgerichtsbezirk Tübingen e. V.
3 70 - 2 12
2 14 94
01 72 / 7 30 77 77
Schuldnerberatung Tübingen
Sprechstunde in Tübingen
nach tel. Terminvereinbarung
Telefonseelsorge
Fundtiere – Tierfreunde Mössingen
Sprechzeiten bei der Stadtverwaltung Mössingen
vormittags
Montag
8.00 – 12.00 Uhr
Dienstag
8.00 – 12.00 Uhr
Mittwoch
8.00 – 12.00 Uhr
Donnerstag
8.00 – 12.00 Uhr
Freitag
8.00 – 12.30 Uhr
sowie nach persönlicher Absprache.
Terminvereinbarung wird allgemein empfohlen.
Sprechzeiten Bürgerbüro
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
sowie nach Vereinbarung.
Die nächsten
Mülltermine
Biotonne
Restmüll
Gelber Sack
Altpapier
Häckselgut
Holz
Mössingen
Talheim
Öschingen
Belsen
Mi.
Do.
Mi.
Sa.
Mo.
Mi.
Mi.
Sa.
Mi.
Sa.
Fr.
–
Mi.
Do.
Mi.
Sa.
Sa.
Fr.
Mi.
Sa.
Do.
Sa.
Fr.
–
Sperrmüll
Mo. 04. 05.
06. 05.
02. 05.
06. 05.
25. 04.
06. 11.
Mo. 20. 04.
37 00
3 70 - 2 22
nachmittags
–
14.00 – 16.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
Polizei
Notarzt, Rettungsdienst
Feuerwehr
95 15 - 15
Rufbereitschaft rund um die Uhr
vormittags
7.30 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.00 Uhr
7.30 – 12.30 Uhr
nachmittags
–
14.00 – 16.00 Uhr
14.00 – 18.00 Uhr
–
Notrufe:
95 15 - 0
Notruf Kranken- und Altenpflege:
0 70 71 / 9 30 48 71
08 00 / 1 11 01 11
08 00 / 1 11 02 22
79 38
(* = Telefon-Nummern ohne eigens angegebene Vorwahl liegen im Ortsnetzbereich 0 74 73)
Angaben ohne Gewähr
Sprechzeiten:
Mo – Fr 7.00 – 15.00 Uhr und nach
Vereinbarung
06. 05.
30. 04.
06. 05.
25. 04.
12. 10.
29. 04.
01 72 / 7 72 26 08
01 72 / 7 72 26 09
01 71 / 7 32 67 20
370 - 401
01 80 / 5 72 70 72
oder
nach Dienstschluss das örtliche Bestattungsunternehmen
HNO-ärztlicher Notfalldienst
Fr., 24. 04.:
41 41
für Ältere und Hilfsbedürftige
06. 05.
30. 04.
06. 05.
25. 04.
18. 04.
08. 05.
Mo. 18. 05..
06. 05.
02. 05.
30. 04.
25. 04.
23. 10.
Do. 28. 05.
110
112
112
Bad Sebastiansweiler
Bästenhardt
Mo. 27. 04.
Sa. 02. 05.
Do. 30. 04.
Sa. 25. 04.
Fr. 23. 10.
–
(Bad Sebastiansweiler)
Mi. 20. 05. (Bästenhardt)
Di,. 28. 04. (Bad Sebastiansweiler
Mi. 27. 05. (Bästenhardt)
Problemstoffsammelstelle Nehrener Gässle (Deponie), Öffnungszeiten: Mittwoch 16.00 – 17.00 Uhr. Bitte nur während der Öffnungszeit anliefern!
Nähere Hinweise zu den einzelnen Sammlungen erhalten Sie jeweils terminbezogen.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Wöchentliche Veranstaltungstermine
vom 24. April bis 3. Mai 2015
bis So. 27. September 2015
Freitag, 24. April 2015
Mi. 29. April 2015
Termine
Ausstellung: HOLZSCHNITTE
UND MONOTYPIEN
Kunststiftung Klaus Herzer
Geöffnet sonntags, 14.00 - 17.00 Uhr und auf Anmeldung
Holzschnitt-Museum Klaus Herzer
bis So. 25. Oktober 2015
Ausstellung „Wir alle sind Migranten“
Stadt Mössingen
Geöffnet mittwochs 14.00 - 22.00 Uhr, sonntags 14.00 - 18.00 Uhr
Kulturscheune Mössingen
bis So. 12. Juli 2015
Make-up-Schulung - Basiswissen
Volkshochschule (vhs) in Mössingen
18.00 - 21.30 Uhr, Altes Rathaus
Do. 30. April 2015
Maibaumfest
Musikverein 1899 Mössingen e. V.
18.00 Uhr, Rathausplatz Mössingen
Maibaumfest
Jugendtreff Zentrum Talheim
18.00 Uhr, Kreuzstraße Talheim
Maibaumfest
Öschinger Vereine
18.00 Uhr, Beim Parkplatz Lamm Öschingen
Ausstellung WERK.STOFF
Stadt Mössingen
Geöffnet Do, Fr, Sa, So 14.00 - 18.00 Uhr
Pausa-Tonnenhalle, 1.OG
Fr. 1. Mai 2015
Fr. 24. April 2015
Dokumentarfilm „Wer rettet wen?“
Bündnis 90/Die Grünen Steinlach-Wiesaz
20.15 Uhr, Lichtspiele Mössingen
„Tiefe“ Ausstellung von Martin Ramsauer
Bad Sebastiansweiler GmbH
17.00 Uhr, Eingangshalle Hauptgebäude
Nudel-Party zum 12. Mössinger Stadtlauf
LG Steinlach
17.00 - 21.00 Uhr, Aula der Friedrich-List-Realschule
Radtour „Kleine Mössinger Runde“
Allgem. Deutscher Fahrrad-Club Mössingen
18.00 Uhr , Treffpunkt am Bahnhof Mössingen
Maiwanderung
Verein der Siedler, Eigenheimer und Kleingärtner
Treffpunkt 13.30 Uhr, Anlage Ernwiesen
Sa. 2. Mai 2015
Bezirkspokal Final Four der Männer (Samstag) und Frauen (Sonntag)
Sportvereinigung Mössingen 1904 e. V.
HIM - Handball in Mössingen
Sa 13.00 - 22.00 Uhr, Hallenöffnung ab 12.00 Uhr, Steinlachhalle
So. 3. Mai 2015
Asiatische Genüsse aus dem Wok
Volkshochschule (vhs) in Mössingen
18.15 - 22.00 Uhr, Quenstedt-Gymnasium
NaturErlebnisTag - Naturkundliche Führung am Vogelschutzzentrum
NABU-Gruppe Mössingen e. V.
7.00 Uhr, Treffpunkt Führung. Parkplatz Aiblestraße
Sa. 25. April 2015
NaturErlebnisTag - Hockete des NABU-Mössingen im Vogelschutzzentrum
NABU-Gruppe Mössingen e. V.
10.00 - 17.00 Uhr, Vogelschutzzentrum Mössingen
Frühjahrskonzert
Musikverein Talheim 1902 e. V.
19.30 Uhr, Saalöffnung 19.00 Uhr
Turn- und Festhalle Talheim
12. Mössinger Stadtlauf
LG Steinlach
13.00 - 19.00 Uhr, Rund um den Jakob-Stotz-Platz - Start/Ziel
Handball-Spieltag
Sportvereinigung Mössingen 1904 e. V.
17.30 - 18.45 Uhr, Steinlachhalle
So. 26. April 2015
„Was fliegt denn da?!“ Vogelkundliche Führung
mit dem Schwäbischen Albverein Öschingen
NABU-Gruppe Mössingen e. V.
7.00 Uhr, Treffpunkt. Feuerwehrhaus Öschingen
Wanderung übers Bergle und den Hochberg zur Gauversammlung
in Onstmettingen
Schwäbischer Albverein e. V. OG Mössingen
9.00 Uhr, Treffpunkt. Jakob-Stotz-Platz
Wandertag „Talheim erkunden - für Afrika laufen“
„Strom für Subukia / Kenia „ e. V.
10.00 - 14.30 Uhr
Start und Ziel bei Subaru Allrad-Heinz , Steinlachstr. 81, Talheim
NaturErlebnisTag - Streuobstwiesenführung
Netzwerk Streuobst
11.00 Uhr, Schützenhaus Mössingen
Bezirkspokal Final Four der Männer (Samstag) und Frauen (Sonntag)
Sportvereinigung Mössingen 1904 e. V.
HIM - Handball in Mössingen
So 11.30-20.00 Uhr, Hallenöffnung ab 10.30 Uhr, Steinlachhalle
Das Holzschnitt-Museum Klaus Herzer, Obergasse 1 in Öschingen ist
jeweils sonntags von 14.00 - 17.00 Uhr geöffnet. Führungen auf Anfrage
auch an anderen Tagen (Tel. 6339).
Alle Angaben entsprechend Mitteilung der Veranstalter und ohne Gewähr.
Änderungen/Ergänzungen können der Stadtverwaltung bis zum Freitag der Vorwoche unter der Telefonnummer
370-153 mitgeteilt werden.
Hockete im Freibad Öschingen
Freibadfreunde Öschingen e. V.
ab 10.00 - 20.00 Uhr, In und ums Freibad Öschingen herum!
Frag mich!-Sonntage - Ausstellung WERK.STOFF
Stadt Mössingen
14.00 - 18.00 Uhr, Pausa-Tonnenhalle, 1.OG
Handball-Spieltag
Sportvereinigung Mössingen 1904 e. V.
17.00 - 18.15 Uhr, Steinlachhalle
Bestens informiert
durch das
Öffentliches Konzert
Kammerorchester Mössingen e. V.
19.00 Uhr, Quenstedt-Gymnasium, Aula
Amtsblatt der Stadt Mössingen
Di. 28. April 2015
Das Engadin - eines der letzten Paradiese
Ev. Kirchengemeinde Belsen FrauenTreffPunkt
20.00 Uhr, Gottlieb-Schwarz-Gemeindehaus
Telefon (0 74 73) 94 45 55
E-Mai: [email protected]
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Gemeinderatssitzungsbericht
Sitzung des Gemeinderats vom Montag, 20.04.2015
Jahresbericht über die Schulsozialarbeitsangebote
Ursula Laxander-Digel, Bereichsleiterin der Sophienpflege, stellte im Gemeinderat die Schulsozialarbeitsangebote der Schuljahre 2012/13 und 2013/14 vor.
Schulsozialarbeit hat das Ziel, Kinder und Jugendliche zu beraten, begleiten,
unterstützen und zu fördern. Das Angebot richtet sich an SchülerInnen und
ihre Familien und an alle, die direkt und indirekt in das Schulsystem eingebunden sind. Sie wird in der Bästenhardt- und Oberdorfschule, Gottlieb-RühleSchule, Langgass-Schule und Flattich-Schule, Friedrich-List- Realschule und im
Quenstedt-Gymnasium angeboten. Jede Schule hat unterschiedliche Schwerpunkte in den Arbeitsbereichen: Einzelfallarbeit, Arbeit in Klassen, Elternarbeit,
Projekt und Gruppen, Teilnahme und Mitarbeit bei schulischen Angeboten. Die
einzelnen Projektarbeiten u. a. Theaterprojekt, Verhaltenstraining, Fahrradwerkstatt, Zirkus-AG, Mädchencafé, Sport- und Spielmittage u. v. m. wurden vorgestellt. Als Ausblick sieht Laxander-Digel die Weiterentwicklung partizipativer
Möglichkeiten für SchülerInnen, auch die Kooperation mit externen Partnern
ist vorstellbar. Neue „Räume“, bei denen Laxander-Digel noch Entwicklungsmöglichkeiten sieht, befördern Synergien aller drei Schularten wie z. B. das
Mädchencafé.
Oberbürgermeister Bulander bedankte sich bei Laxander-Digel und dem
gesamten Schulsozialarbeiter-Team und den SchulleiterInnen für die sehr engagierte Schulsozialarbeit im gesamten Schulzentrum und in der Bästenhardtschule.
Neues gesetzliches Ganztagsgrundschulmodell
des Landes Baden-Württemberg
Oberbürgermeister Bulander gab einen Überblick über den aktuellen Stand
und die Entwicklung der Gottlieb-Rühle-Schule und der Bästenhardtschule, die
bisher im Schulversuch als Ganztagsschule genehmigt sind. Beide Schulen
streben zum Schuljahr 2016/17 einen Umstieg auf das gesetzliche Ganztagsgrundschulmodell nach dem Schulgesetz an.
Bulander teilte mit, dass diese Woche Informationsveranstaltungen für Eltern
und Interessierte in beiden Schulen stattfinden.
Dem Gemeinderat wurden die neuen gesetzlichen Ganztagsgrundschulmodelle
im Zusammenhang mit der Gesetzesänderung von Bernd Sitzler, Schulrat beim
Staatlichen Schulamt Tübingen, vorgestellt. Die Schulleiterinnen Frauke Betz
und Birgit Baumeister informierten, wie sich die Schulen das geplante Ganztagesangebot vorstellen. Oberbürgermeister Bulander sieht in der Einrichtung
der Ganztagesgrundschulen ein kostenfreies Bildungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler der Stadt, das mehr Chancen für die Kinder, als eine
reine Betreuung am Nachmittag, bietet. Wenn Ganztagesgrundschulen (mit
Wahlmöglichkeit) eingerichtet werden, obliegt die Entscheidung bei den Eltern,
ob ein Kind an der Ganztagesschule teilnimmt oder nicht. Die Anmeldung ist
dann jedoch für ein Schuljahr, entsprechend der gewählten Form (ganztags
oder halbtags) verbindlich. Die Ganztagesschule bietet viele Chancen und
Herausforderungen auf die im Einzelnen eingegangen wurde u. a. gibt es
mehr Lehrerstunden, eine höhere Flexibilität, eine Kooperationsmöglichkeit
mit Vereinen an den Nachmittagen und mehr staatliche Zuschüsse. Nach
Beteiligung der schulischen Gremien (Schul- und Lehrerkonferenz) hat der
Gemeinderat über die Einrichtung der Ganztagesgrundschulen zu beschließen.
Für eine Antragsstellung zum Schuljahr 2016/17 muss der Antrag bis zum
1.10.2015 beim Schulamt vorliegen.
Personelle Veränderung in der Friedrich-List-Realschule
Freitag, 24. April 2015
im Landkreis Tübingen haben eine Zusammenfassung und Empfehlungen im
Rahmen des Coaching zum kommunalen Klimaschutz in Mössingen erarbeitet und im Gemeinderat vorgestellt. Mössingen kann bereits auf zahlreiche
Klimaschutzaktivitäten zurückblicken u. a. Mitgliedschaft beim Klimabündnis
und der Agentur für Klimaschutz und Nutzung effizienter Wärmeversorgungen
(Erdgas-BHKWS). Anhand der Ist-Analyse wurden Handlungsschwerpunkte im
Bereich Strom, Wärme und PV-Anlagen vorgeschlagen. Es wird die Erstellung
eines Quartierskonzepts mit gleichzeitiger oder anschließender Beantragung
eines Sanierungsmanagers empfohlen. Bei einem Quartierskonzept werden
neben dem Klimaschutz auch Bereiche wie Infrastruktur und soziale Fragen
berücksichtigt. Der Gemeinderat nahm den Bericht und die Empfehlungen, die
als Grundlage für weitere Entscheidungen dienen, zur Kenntnis.
Bekanntgabe nichtöffentlich gefasster Beschlüsse
Oberbürgermeister Bulander gab die in der nichtöffentlichen Sitzung am
30.03.2015 gefassten Beschlüsse bekannt:
– Veräußerung eines rd. 5 ar großen Bauplatzes im Baugebiet „Öschlesgärten“
zur Erstellung eines Mehrfamilienhauses mit 6 Mietwohnungen.
– Veräußerung von zwei Grundstücken mit einer Gesamtgröße von rd. 23 ar
im Baugebiet „Schlattwiesen“ für die Erstellung einer neuen Produktionshalle
und der Erweiterungsmöglichkeit für einen Betrieb.
Elektronischer Sitzungsdienst: Unter der Internetadresse http://www.
ratsinfo- moessingen.de/bi kann die Tagesordnung jeder öffentlichen
Sitzung des Gemeinderats und seiner Ausschüsse mitsamt den zugehörigen
Drucksachen eingesehen und im PDF-Format herunter geladen werden.
Darüber hinaus bietet die Seite umfangreiche Recherchemöglichkeiten.
Amtliche Bekanntmachungen
Amtliche Bekanntmachung des Landkreises Tübingen
Landratsamt Tübingen – Untere Vermessungsbehörde
Ankündigung von Vermessungsarbeiten des Landratsamts
Tübingen - Abt. Vermessung und Flurneuordnung
Das Landratsamt Tübingen - Abt. Vermessung und Flurneuordnung - wird in den
kommenden Monaten auf der Gemarkung Mössingen Vermessungsarbeiten zur
Bestimmung von Punkten des Lagefestpunktfeldes durchführen. Die rechtliche Grundlage hierfür ist das Vermessungsgesetz für Baden-Württemberg
in der Fassung vom 01. 07. 2004, zuletzt geändert am 30.11. 2010 (GBl.S.989).
Auf betroffenen Flurstücken befinden sich unterirdisch vermarkte Vermessungspunkte des Lagefestpunktfeldes von Baden-Württemberg. Die beauftragten Mitarbeiter sind befugt, die Flurstücke zu betreten, um die notwendigen
Arbeiten auszuführen. Flurstückseigentümer, die bei den Arbeiten anwesend
sein wollen, werden gebeten, beim Landratsamt Tübingen - Abt. Vermessung
und Flurneuordnung - einen Termin zu vereinbaren.
Sollten Sie hierzu Fragen haben, dann wenden Sie sich bitte telefonisch an das
Landratsamt Tübingen - Abt. Vermessung und Flurneuordnung -, Bismarckstraße 110, 72072 Tübingen, Tel. 07071/207-4262 (Herr Schröder), 07071/2074244 (Herr Gahntz) oder direkt an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im
Außendienst. Wir sind gerne bereit, Ihnen weitere Auskünfte zu erteilen.
Tübingen, den 20.04.2015
Abteilung Vermessung und Flurneuordnung
gez. Barth
Oberbürgermeister Bulander informierte, dass Hartmut Nill, Schulleiter der
Friedrich-List-Realschule, zum Schuljahresende eine neue berufliche Herausforderung antritt und deshalb die Schule verlässt. Das sei sehr schade, aber
man verstehe, dass Hartmut Nill die berufliche Weiterentwicklung annehme.
Kindertagesstätte Goethestraße
Der Gemeinderat hat einstimmig die Öffnung der bisherigen Kindergrippe
Goethestraße für Kinder über 3 Jahre ab dem Kindergartenjahr 2015/16 und
die Erweiterung der Öffnungszeiten von 7 bis 17 Uhr beschlossen. Dadurch
wird dem vermehrten Bedarf nach Ganztagesbetreuungsplätzen für über Dreijährige nachgekommen. Die Kindertagesstätte Goethestraße wird durch die
altersgemischte Gruppen in offener Form und die Öffnungszeiten von 7 bis
17 Uhr, die gleichen Öffnungszeiten wie im Kinderhaus, für Kinder und Eltern
noch attraktiver.
Beratungsleistungen zur Entwicklung
einer Klimaschutzkonzeption
Die Firma ebök, Planung und Entwicklung Gesellschaft aus Tübingen, Dipl.Phys. Nadine Roth und B.Sc. Daniel Bearzatto von der Agentur für Klimaschutz
erscheint ein Mal wöchentlich, in der Regel am Freitag. Anzeigen- und Redaktionsschluss
mittwochs um 12.00 Uhr.
Herausgeber: Stadt Mössingen. Verlag: FRITZ-DRUCK, Telefon (0 74 73) 94 45 55, Telefax
(0 74 73) 94 45 45, Zeppelinstraße 19, 72116 Mössingen-Bästenhardt.
Postanschrift: Postfach 1206, 72110 Mössingen. eMail: [email protected]
Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich der Berichte über Sitzungen des Gemeinderats und seiner Ausschüsse und anderer Veröffentlichungen der Stadtverwaltung ist
Oberbürgermeister Michael Bulander oder sein Vertreter im Amt. Für den übrigen Teil und die
Anzeigen: Gertrud Fritz im Verlag.
Zur Zeit gilt Anzeigenpreisliste Nr. 21 vom 1. 1. 2015. Erfüllungsort Mössingen. Gerichtsstand
Tübingen. Bezugspreis bei Zustellung im Stadtgebiet Mössingen 12 Euro halbjährlich (im Banklastschriftverfahren) einschließlich 7 % Mehrwertsteuer. Einzelpreis 50 Cent. Abbestellungen sind nur
zum 30. 6. und 31. 12. möglich und müssen einen Monat vorher beim Verlag schriftlich vorliegen.
Falls durch Eintritt höherer Gewalt, Streik oder Aussperrung keine Ausgabe geliefert werden kann,
ist eine Entschädigung ausgeschlossen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Bilder (auch
wenn Rückporto beiliegt), kann keine Gewähr übernommen werden.
Gedruckt auf Naturpapier, FSC-zertifiziert.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Aktuelle Verkehrsbeeinträchtigungen in der Stadt
Aktuelle Verkehrsbeeinträchtigungen in der Stadt
Verkehrsinfo
Baustellen in Mössingen
Mössingen (mit Bästenhardt, Belsen und Bad Sebastiansweiler)
Betroffene
Straße(n)
Umfang der
Maßnahme
Umleitung
Halbseitige Sperrung des
Verkehrs / Gesamtsperrung
des Verkehrs
Brunnenstraße, Melanchthonstraße, Grabenstraße und
umgekehrt
Östliche Breitestraße /
Grasshoppersstraße
Beidseitiges Haltverbot
Einrichtung von Ladezonen
für das Bauvorhaben
Gesundheitszentrum
Mössingen, Sperrung
Gehweg Breitestraße
entlang des Bauvorhabens
Reduzierung der
Geschwindigkeit auf
10 km/h, unebene
Fahrbahn.
Keine
Vollsperrung des
Einmündungsbereiches
Über Butzenbadstraße, Albblickstraße sowie umgekehrt
Gesamtsperrung des
Verkehrs
Über Ofterdinger Straße,
Daimlerstraße und Siemensstraße sowie umgekehrt
Keine
Bis 30.06.2015
Belagsarbeiten /
Straßenbau
Bis 30.04.2015
Materiallagerung
Gesamtsperrung des
Verkehrs
Gesamtsperrung des
Gehwegs
Gesamtsperrung des
Gehwegs und der
Parkbuchten sowie
Fahrbahneinengung
Fahrbahneinengung /
Gesamtsperrung Gehweg
Gesamtsperrung des
Verkehrs
Halbseitige Sperrung des
Verkehrs
Haltverbot in den
Parkbuchten
Gehwegsperrung sowie
Fahrbahneinengung
Keine
Bis 05.07.2015
Kranstellung
Keine
Bis 11.06.2015
Kranstellung
Keine
Bis 10.07.2015
Kranstellung
Keine
Bis 30.06.2015
Kranstellung
Keine
Bis 24.04.2015
Keine
Bis 31.05.2015
Straßenreparaturarbeiten
Hausbau
Keine
Bis 04.05.2015
Materiallagerung
Keine
Am 10.06.2015
Halbseitige Sperrung des
Verkehrs
Gesamtsperrung Gehweg
Keine
24./25.04.2015
Glas- und Rahmenreinigung Haus an der
Steinlach
Anlieferung
Fertighausteile
Umfang der
Maßnahme
Umleitung
Voraussichtl. Anlass
Zeitraum
Waibachstraße / Burgstraße
Butzenbadstraße
Höhe Geb. 53-67
Tannenstraße
(Einmündungsbereich von
Butzenbadstraße her)
Zeppelinstraße
ab Post bis Einmündung
Lange Hirschen
Christian-Dann-Straße
Alfred-Brehm-Weg
Höhe Geb. 9
Butzenbadstraße
auf Höhe der Glascontainer
Berggasse
nach Einmündung
Grasshoppersstraße
Sulzgasse
Höhe Geb. 8-10
Verbindungsstraße
Belsen – Beuren
Fleinerweg
Höhe Geb. 5
Grabenstraße
Höhe Geb. 5
Falltorstraße
Höhe Geb. 70
Johannes-Gutenberg-Straße
Höhe Geb. 85
Öschingen
Betroffene
Straße(n)
Amselweg
Höhe Wendeplatte
Gewann Hagnach
zwischen Landhausstraße
und Sportheim
Talheim
Betroffene
Straße(n)
Albstraße / Steinlachstraße
Steinlachstraße
Parallelstraße zur Durchgangsstraße L 385 (hinter der
Busbucht)
Im Steinig
Höhe Geb. 23
Fahrbahneinengung
Keine
Halbseitige Sperrung
sowie Haltverbot
Gesamtsperrung des
Verkehrs
Keine
Umfang der
Maßnahme
Voraussichtl. Anlass
Zeitraum
Bis 30.11.2015
Bis zunächst
Ende April 2015
(Gesamtdauer
des Bauvorhabens voraussichtlich bis Frühjahr
2016)
Bis 30.05.2015
Abbruch Gebäude
Burgstraße 1 u. 1/1,
Neubauerstellung,
Kanal-, Wasser- und
Straßenbauarbeiten
Baumaßnahme
Gesundheitszentrum
Mössingen
Kanal- und Wasserleitungsarbeiten sowie
Einbau von Querungshilfen
Bis 31.07.2015
Kranstellung
Gustav-Schöller-Straße,
Fasanenweg, Bolbergstraße
und umgekehrt
Am 26.04.2015
Freibadhockete
Umleitung
Voraussichtl. Anlass
Zeitraum
Provisorische Einrichtung
der Verkehrsinsel
Gesamtsperrung des
Verkehrs
Keine
Bis 30.04.2015
Erschließung „Anger“
Keine
Bis 30.05.2015
Sanierung Leitung
Halbseitige Sperrung des
Verkehrs
Keine
Bis 01.07.2015
Kranstellung
Die geplanten Verkehrsbeeinträchtigungen sind nicht zu vermeiden, werden aber möglichst schnell wieder behoben. Für trotzdem eintretende Behinderungen bittet die
Stadtverwaltung um Verständnis. Hierfür herzlichen Dank!
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Wieder Mössinger Pflanzerde erhältlich
Die Stadtverwaltung informiert
`````
Wir gratulieren
`````
Am Samstag, dem 25. April 2015, werden:
Hedwig Speidel, Geißhäuserstr. 13
Dora Riefler, Stettiner Str. 14
78 Jahre
74 Jahre
Am Sonntag, dem 26. April 2015, werden:
Ilse Belser, Lange Str. 5
Else Leipp, Falltorstr. 70
Daniel Rieker, Hechinger Str. 26
Otto Kizman, Weidenstr. 35
Ingrid Urban, Stettiner Str. 12
Jürgen Schindler, Wirkerweg 5
Theo Schneider, Grabenstr. 24
Fritz Haußmann, Wirkerweg 1
85 Jahre
83 Jahre
80 Jahre
76 Jahre
76 Jahre
73 Jahre
72 Jahre
71 Jahre
Am Montag, dem 27. April 2015, werden:
Gustav Steeb, Auf der Lehr 31/1
Gertrud Schelling, Hechinger Str. 26
Richard Häuser, Dreifürstensteinstr. 16
Ingrid Urban, Albblickstr. 24
89 Jahre
87 Jahre
83 Jahre
77 Jahre
Am Dienstag, dem 28. April 2015, werden:
Kurt Buck, Weinbergstr. 4
Erika Dieter, Lessingstr. 2
Agnes Müller, Öschlestr. 3
Karl Ott, Gustav-Werner-Str. 11
Karin Stahl, Dreifürstensteinstr. 8/1
88 Jahre
76 Jahre
75 Jahre
71 Jahre
70 Jahre
Am Mittwoch, dem 29. April 2015, werden:
Margot Krautschun, Johannes-Kepler-Str. 6
Alfred Hagenloch, Waibachstr. 32
Loreto Bruno, Lise-Meitner-Str. 6
85 Jahre
74 Jahre
70 Jahre
Am Donnerstag, dem 30. April 2015, wird:
Hannelore Idler, Hölderlinstr. 10
76 Jahre
Am Freitag, dem 1. Mai 2015, werden:
Gerth Zenker, Stettiner Str. 18
Hilde Bertrand, Falltorstr. 70
84 Jahre
83 Jahre
Abbrennen eines Kleinfeuerwerks am Samstag, 25.04.2015
Anlässlich einer Hochzeit am 25.04.2015 wird in Mössingen-Öschingen, im
Bereich der Turn- und Festhalle in der Zeit zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr
ein Kleinfeuerwerk abgebrannt.
Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.
Stadtwerke Mössingen
Turnusmäßiger Wechsel der Wasser- und Stromzähler
Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass mit dem turnusmäßigen Austausch
der Wasser- und Stromzähler in Mössingen begonnen wurde. Die mit
dem turnusmäßigen Auswechseln der Wasser- und Stromzähler beauftragten
Mitarbeiter führen stets einen Dienstausweis mit sich.
Für Rückfragen im Zusammenhang mit dem Austausch der Wasser- und Stromzähler stehen unsere Mitarbeiter im Kundenzentrum von Montag bis Donnerstag
von 08.00 – 17.00 Uhr Freitag von 08.00 – 12.00 Uhr unter der Rufnummer
07473/370-401 gerne zur Verfügung.
Ihre Stadtwerke Mössingen
Stadtwerke warnen vor unseriösen Haustürgeschäften
und Telefonwerbung
Derzeit werden Kunden der Stadtwerke Mössingen wieder mit unseriösen
Haustürgeschäften und Telefonwerbung belästigt.
Die Vertreter geben an in einer Kooperation oder auch im Auftrag der Stadtwerke
Mössingen zu handeln. Es wird versucht, die überraschten Kunden zu einem
schnellen Vertragsabschluss mit einem Stromanbieter zu bewegen.
Die Stadtwerke Mössingen selbst treten nie mit dreisten Werbemethoden per
Telefon, E-Mail oder an der Haustüre an Verbraucher heran. Außerdem weisen
sich Stadtwerke-Mitarbeiter immer mit Ihrem Dienstausweis aus.
Sollten Sie einen Stromlieferungsvertrag voreilig abgeschlossen haben, können
Sie diesen in der Regel innerhalb von 2 Wochen schriftlich widerrufen.
Werden Sie durch Haustürgeschäfte oder Telefonwerbung belästigt, können Sie
sich gerne an das Serviceteam der Stadtwerke unter 07473/370-410 wenden.
Auf vielfachen Wunsch aus der Bevölkerung
gibt die Stadtgärtnerei seit einigen Jahren
selbst gemischte Pflanzerde lose ab. Dieses
Substrat wird eigens aus verrottetem Häckselmaterial, „Mutterboden“ sowie Sand und
Rindenhumus zusammengestellt.
Ursprünglich nur für die städtischen Grünanlagen vorgesehen, erfreut sich diese Pflanzerde mittlerweile auch bei Hobbygärtnern
und Gartenbaubetrieben großer Beliebtheit. Die „Stadterde“ wird deshalb in den
Monaten April und Oktober auch an Privatpersonen aus der Stadt sowie aus
Ofterdingen und Bodelshausen (Verwaltungsgemeinschaft) verkauft.
Die diesjährige Frühjahrsaktion beginnt am Mittwoch, 15. April und geht
bis Donnerstag, 30. April 2015.
Immer mittwochs und donnerstags von 13.00 bis 16.30 Uhr und freitags
von 7.30 bis 11.30 Uhr kann Pflanzerde auf dem Gärtnereigelände in der
Ofterdinger Straße 6 abgeholt werden. Gefäße - vom Eimer bis zum Anhänger
- sind mitzubringen. Das Aufladen größerer Mengen (ab 5 m3) erfolgt durch
einen Radlader. Diese größeren Mengen sollten daher unter der nachfolgend
genannten Telefonnummer angemeldet werden. Der Preis beträgt 35 Euro pro
Kubikmeter (das sind 1.000 Liter, also zwölfeinhalb 80-Liter-Säcke).
Auch Kleinmengen sind erhältlich. Für sie fallen an - egal welche Sorte:
– bis zu 50 Liter
3,50 Euro
– bis zu 150 Liter
7,00 Euro
– bis zu 250 Liter
10,50 Euro
Die Pflanzerde ist in jedem Fall sofort bar zu bezahlen.
Stadtgärtnerei Mössingen, Ofterdinger Straße 6 (westlich der Bahnbrücke),
Tel. 9541310.
Französische Schülerinnen und Schüler verbrachten
tolle Tage in Mössingen
Am Freitag, 17. April 2015 begrüßte Oberbürgermeister Michael Bulander
fünfundzwanzig Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse des Collège Voltaire
aus Besançon und ihre Lehrerinnen sowie die Gastgeber des QuenstedtGymnasiums im Bürgersaal.
Es ist bereits der fünfte Austausch zwischen den deutschen und französischen
Schülern des Collège Voltaire und des Quenstedt-Gymnasiums, der von Annette
Grupp, Lehrerin am Quenstedt-Gymnasium, und Sandrine Desmoulin organisiert wurde. „Wir sind stolz auf unser fünfjähriges Jubiläum und es läuft super
mit der Gruppe, es ist ein tolles Team“, freut sich Grupp.
Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Gudrun Röderer übernahm Oberbürgermeister Bulander das Wort. „Ich finde es wichtig, dass ein Austausch
stattfindet, denn in den Partnerschaften lebt der europäische Gedanke“. Oberbürgermeister Michael Bulander erzählte den Schülern vieles über die Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten in Mössingen.
Wie die Lehrerinnen verrieten, bereisten die Austauschschüler Stuttgart und
besichtigten das Mercedes-Benz- und das Kunstmuseum Otto Dix. Darüber
hinaus wurde ein Ausflug zu Ritter Sport und ein Stadtspiel, um die Stadt
Mössingen kennenzulernen, gemacht. Ein Highlight für die Schülerinnen und
Schüler war das Stocherkahnfahren in Tübingen, das schöne Wetter machte mit
und sie konnten sich dabei näher kennenlernen. Schwäbisches Brezeln-Backen
bei der Bäckerei Padeffke in Mössingen stand auch auf dem Programm.
Mit einer Blumenstadt-Tasche ausgerüstet und Brezeln gestärkt, verabschiedete
Oberbürgermeister Bulander die Gruppe. Er bedankte sich bei den Lehrerinnen und wünschte den Schülerinnen und Schülern noch eine schöne Zeit
in Mössingen.
Jugendmusikschule Steinlach e. V.
KONTRASTE - Fachbereichsvorspiel Klavier
Der Fachbereich Klavier lädt ein zu einer musikalischen Reise in die Vergangenheit mit Bezügen zur Gegenwart.
Von Bach über Beethoven zu Bartok - von Schubert zu Lachenmann - von
Europa nach Amerika. Erleben Sie musikalische Kontraste am Mittwoch, 29.
April 2015 in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums Mössingen. Beginn ist um
18.30 Uhr - der Eintritt ist frei.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Skulptur enthüllt und Ausstellung eröffnet:
Großer Andrang bei „Werk.Stoff. Andreas Felger –
Das Textile in der Kunst“
Am vergangenen Wochenende stand bei Kunstinteressierten, Pausianern und
Felger-Freunden das Mössinger Pausa-Quartier im Zentrum der Aufmerksamkeit: Vor dem ehemaligen Verwaltungsgebäude am Löwensteinplatz wurde am
Donnerstag eine Skulptur des Belsener Künstlers Andreas Felger enthüllt
und am Samstag fand die Vernissage von Felgers Ausstellung „Werk.Stoff“
in der Pausa-Tonnenhalle statt.
Oberbürgermeister Michael Bulander im Gespräch mit Andreas Felger (2. v.
li.), Kuratorin Dr. Christina Thomson (2. v. re.) und Bundestagsabgeordneter
Anette Widmann-Mauz
Oberbürgermeister Michael Bulander
und der Künstler Andreas Felger vor der
Skulptur, die nun den Löwensteinplatz
schmückt.
Unter großem Medieninteresse enthüllten am Donnerstag, 16. April 2015 quasi
als „Auftakt“ zur Ausstellung Oberbürgermeister Michael Bulander und der
Künstler Andreas Felger eine leuchtend blaue Skulptur auf der Rasenfläche
vor dem ehemaligen Pausa-Verwaltungsgebäude am Löwensteinplatz. Der
Künstler überließ es der Fantasie des Publikums, wie die beiden blau lackierten
Holzstelen, die im oberen Teil eine kreisförmige Öffnung formen, zu interpretieren seien. Seine Idee sei es aber gewesen, damit das Pausa-„P“ aufzugreifen,
das einmal rückwärts gewandt für die große Vergangenheit der Pausa stehe und
vorwärts gewandt auf die künftige Nutzung des Pausa-Quartiers blicke. Mit der
Hoffnung auf eine gute zukünftige Entwicklung und der Anregung, vielleicht eine
kleine Stoffdruckerei für Vorführzwecke einzurichten, übergab der Künstler an
OB Bulander nicht nur die Skulptur als Schenkung, sondern auch einen gezeichneten Muster-Entwurf des Skulpturendesigns für einen möglichen Stoffdruck.
Bulander bedankte sich herzlich für die großzügige Schenkung und freute sich
über die Aufwertung des Platzes, den dieser durch das Kunstwerk erfahre.
im Besonderen ein. Thomson erläuterte den großen Wert, den man in der
Pausa auf die künstlerische Qualität der Musterzeichnungen gelegt habe.
Zu den umfangreichen Pausa-Sammlungen gehören lt. Thomson über 1000
Musterentwürfe von Andreas Felger, der auch nach seiner Lehre noch bis in
die 1980er Jahre für die Pausa Entwürfe gezeichnet habe. Der Ausstellungstitel
„Werk.Stoff“ nehme denn auch Bezug zu dem Wechselspiel zwischen dem
eigenständigen künstlerischen Entwurf und dessen Umsetzung in einem textilen
Gebrauchsgegenstand.
Blick in den lichten Ausstellungsraum, der im Obergeschoss der Tonnenhalle
entstanden ist und derzeit die Ausstellung „Werk.Stoff“ zeigt
Bei der Vernissage der Felger-Ausstellung „Werk.Stoff“ konnte Oberbürgermeister Michael Bulander rund 300 Gäste in der Pausa-Tonnenhalle begrüßen
Am Samstag, 18. April dann wurde in der sanierten Pausa-Tonnenhalle die
Ausstellung „Werk.Stoff. Andreas Felger – Das Textile in der Kunst“ unter
großem Publikumsinteresse eröffnet. Aus nah und fern waren Gäste angereist, um in der Ausstellung zu sehen, wie Felgers heutiges Werk auch an seine
Wurzeln als Musterzeichner und Textildesigner anknüpft. Umrahmt vom Bläserquartett der Jugendmusikschule Steinlach unter der Leitung von Jörg Günther
begrüßte Oberbürgermeister Michael Bulander die zahlreichen Gäste und freute
sich, dass mit der Nutzung des bisher leer stehenden Raums im Obergeschoss
der Tonnenhalle als „temporäre Kunsthalle“ nun eine weitere Steigerung der
Attraktivität des Pausa-Quartiers gelungen sei. Besonders glücklich sei er, so
Bulander, dass gerade Werke von Andreas Felger in der ersten Ausstellung im
neu eingerichteten Raum zu sehen seien, denn eine Felger-Ausstellung in der
Pausa sei „seit langem überfällig“, passe nun aber auch besonders gut in das
Jahr des 80. Geburtstags, den Andreas Felger im Januar feiern konnte.
Nach Bulanders Begrüßung führten Professor Dr. Frank Günter Zehnder
vom Verein der „Kunstfreunde Andreas Felger“ und Dr. Christina Thomson,
Geschäftsführerin der Andreas Felger-Kulturstiftung und Kuratorin der Ausstellung „Werk.Stoff“, in Felgers Schaffen im Allgemeinen und in die Ausstellung
Der helle Ausstellungsraum im Obergeschoss der Tonnenhalle, in welchem
früher die Drucktische der Firma standen, beherbergt nun stehende und
hängende Präsentationswände, die den Raum gliedern, thematische Gruppierungen ermöglichen und immer neue Perspektiven auf die Werke und den
lichten Raum mit seinem formschönen Tonnengewölbe ermöglichen. Bis 12.
Juli 2015 sind hier nun zahlreiche Bilder von Andreas Felger zu sehen–
ältere Werke genauso wie ganz aktuelle Arbeiten, die erst wenige Tage
vor Ausstellungsbeginn fertiggestellt wurden. Außerdem ist im Raum einer
der originalen Drucktische der Pausa aufgebaut, der an die ursprüngliche
Groß war das Interesse der Vernissagegäste an der vielseitigen Ausstellung:
Hier im Vordergrund die Stoffdruck- und Pausa-Exponate auf dem originalen
Drucktisch, im Hintergrund aktuelle Werke von Andreas Felger
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Halle erinnern soll. Die Exponate auf diesem Drucktisch geben denn auch einen
kurzen Abriss über die Geschichte der Pausa, bevor dann Felgers Schaffen
als Musterzeichner und Textildesigner mit zahlreichen Entwurfszeichnungen
und den daraus gedruckten Stoffen präsentiert wird. Am hinteren Ende des
langen Raumes sind schließlich noch mehrere Stoffbahnen abgehängt, die die
Besucher auch anfassen dürfen, um die unterschiedliche Haptik der Stoffe zu
erspüren. Abgerundet wird die Ausstellung mit einigen Skulpturen aus Felgers
umfangreichem Schaffen.
Der besondere Reiz der Ausstellung „Werk.Stoff“ ergibt sich nicht nur durch
die glückliche Verbindung von Felgers vielseitigem künstlerischen Schaffen mit
seinen schöpferischen Anfängen als Textilgestalter, sondern auch durch den
historischen Bezug mit der Räumlichkeit, da der frühere Musterzeichner nun
als erfolgreicher freischaffender Künstler an den Ort seiner Anfänge zurückkehrt
und mit . Dass die Stadt im Obergeschoss die originäre Stoffdruckerei der
früheren Pausa AG als Ausstellungsraum zur Verfügung stellen kann, ist eine
besonders glückliche Verbindung zwischen historischem Ort und aktueller Präsentation. Mit dem retrospektiven Blick der Ausstellung auf sechs
Schaffensjahrzehnte treten Felgers Stoffentwürfe und Textilien aus seiner
Zeit bei der einstigen Stoffdruckerei in Dialog mit ausgewählten Ölgemälden,
Aquarellen, Holzschnitten, Zeichnungen und Skulpturen.
Einige Informationen zur früheren Arbeitsweise in der Stoffdruckerei Pausa gibt
es in der Ausstellung sowohl durch Exponate auf dem Drucktisch, als auch in
einem kleinen Film, der historische schwarz-weiß Aufnahmen mit einem aktuellen Interview mit Andreas Felger verbindet.
Begleitveranstaltungen:
Ergänzend zur Ausstellung finden noch Vortragsveranstaltungen und sogenannte „Frag mich!“-Sonntage statt.
Der erste „Frag mich!“-Sonntag ist an diesem Wochenende, 26. April 2015
von 14 – 18 Uhr. An diesem Nachmittag ist Manfred Binder, früherer Mitarbeiter
der Pausa-Musterzeichnerei, in der Ausstellung anwesend und steht für Fragen
und Gespräche zur Verfügung!
Zum Besuch der Ausstellung, die aufgrund ihrer außergewöhnlichen Konzeption
auch von der Baden-Württemberg-Stiftung gefördert wird, wird herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei!
Anschrift und Öffnungszeiten der Ausstellung „Werk.Stoff“:
Tonnenhalle, Obergeschoss, Löwensteinplatz 1 (im Pausa-Quartier), Mössingen
Donnerstags
14.00-18.00 Uhr (auch an Feiertagen)
Freitags
14.00-18.00 Uhr (auch am Feiertag 1. Mai)
Samstags
14.00-18.00 Uhr
Sonntags
14.00-18.00 Uhr
Für Schulklassen können auf Anmeldung auch andere Öffnungszeiten vereinbart werden.
Die Ausstellung läuft bis zum 12. Juli 2015.
Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Mössingen auf der Homepage
unter www.moessingen.de sowie im Bereich Kultur (Tel. 07473 / 370-152 oder
E-Mail an [email protected]) und auf der Homepage der Andreas FelgerKulturstiftung unter www.af-kulturstiftung.de).
Freitag, 24. April 2015
Ausstellung in der Kulturscheune
Wir alle sind Migranten!
Flüchtlingsempfang im Jahr 1949 am Mössinger Bahnhof
In praktisch jeder Familie sind in irgendeiner Form Migrationserfahrungen
vorhanden. Die aktuelle Ausstellung „Wir alle sind Migranten“ veranschaulicht in der Mössinger Kulturscheune diese unterschiedlichenErfahrungen.Kern
der Ausstellung bildenkurze Filme mit Geschichten von Migranten, die
heute in Mössingen leben. Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit
der Klasse 9d des Quenstedt-Gymnasiums und ist ein Teilprojekt von
"MES – Mössingen engagiert sich!", welches im Rahmen des Programms
"Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration" der Baden-Württemberg Stiftung in
Kooperation mit dem Ministerium für Integration Baden-Württemberg gefördert
wird.
Migrationserfahrungen haben wir alle, selbst wenn diese oft über viele
Generationen vermittelt sind. Der Mensch wanderte schon immer von Ort zu
Ort, siedelte sich an, vermischte sich und zog weiter, um sich mit bestehenden
Kulturen zu verschmelzen oder neue Kulturen zu schaffen. Die reinen Kulturen
und die Ethnien gibt es nicht, sie befinden sich in stetigem Wandel und bestehen
schon immer aus Durchmischungen und Verdrängungen sowie aus verarbeiteten Einflüssen anderer Kulturräume. Wie dieser ständige Fluss sich in den
letzten 70 Jahren in Mössingen darstellte, ist Thema der Ausstellung
„Wir alle sind Migranten“. Sie beginnt mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs, der die Bevölkerung durcheinander wirbelte. Mit der Niederlage des
Nationalsozialismus entstanden nicht nur neue Einflusssphären, auch unzählige
Personen waren weit von ihrem einstigen Wohnort entfernt gestrandet. Neben
Heimatvertriebenen finden sich „deplacedpersons“, ehemalige Zwangsarbeiter,
Kriegsgefangene oder sonstige Verschleppte, die nicht mehr in ihre Heimat
zurück konnten bzw. zurück wollten. In den 1960er Jahren kamen dann die so
genannten Gastarbeiter ins Land, die meist aus Südeuropa und später aus
der Türkei stammten.
Bis heute flüchten Menschen aus Kriegs- oder Katastrophengebieten zu
uns, die hier Asyl bzw. ein besseres Leben suchen. Die Gründe mögen politisch
oder ökonomisch motiviert sein, oft genug beides zusammen. Aber was bedeutet
schon der Unterschied zwischen verhungern und erschossen werden? Auch
Bewohner aus dem ehemaligen Ostblock suchten ein besseres Auskommen
und eine neue Heimat. Unter anderem kehrten mit der Auflösung der Sowjetunion viele so genannte Russlanddeutsche bzw. Spätaussiedler ins Land ihrer
Vorväter zurück. Nicht vergessen wollen wir die Flüchtlinge aus der DDR und
die vielen „Ossis“, die sich nach 1989 auf der Suche nach einer Beschäftigung
hier ansiedelten.
Geschichten von Migranten, die heute in Mössingen leben, bilden den Kern der
Ausstellung. Ergänzt werden die Filme mit Fotos und informativen Texten.
Achtung: Altpapiersammlung am Samstag, 25.04.2015
in der Gesamtstadt Mössingen Am 02.05.2015 findet keine Altpapiersammlung statt!
Am Samstag, 25.04.2015 findet in der Gesamtstadt Mössingen wieder eine
Altpapiersammlung statt.
Die Sammlung wird vom CVJM Mössingen, CVJM Belsen, TSV Öschingen und
TSV Talheim durchgeführt.
Ansprechpartner der Vereine sind:
CVJM Mössingen, Herr Müller, Tel. 0152/21964240
CVJM Belsen, Herr Ehmann, Tel. Nr. 07473/379510
TSV Öschingen, Herr Raab, Tel. Nr. 0174/2142502
TSV Talheim, Herr Heinz, Tel. Nr. 0176/32697250
Privathaushalte (keine Gewerbetreibende) stellen das Altpapier bitte ab 7.30
Uhr in Kartons oder gebündelt mit kompostierbaren Schnüren; leere Kartonagen
bitte aus Platzgründen vorher auffalten und bündeln, bereit.
Bitte beachten Sie bei der Bereitstellung des Altpapiers darauf, dass
● die einzelnen Papierbündel oder Kartonagen nicht zu schwer sind,
● bei Regen das Altpapier vor Nässe geschützt wird.
Die Bevölkerung wird um Kenntnisnahme und Beachtung gebeten.
Zum Besuch der Ausstellung wird sehr herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.
Anschrift und Öffnungszeiten der Ausstellung in der Kulturscheune:
Kulturscheune, Brunnenstr. 3/1 (bei der Peter-und-Paulskirche), Mössingen
Mittwochs 14.00-22.00 Uhr
Sonntags
14.00-18.00 Uhr
Die Ausstellung läuft bis zum 25. Oktober 2015.
Informationen zur Kulturscheune sind bei der Stadt Mössingen auf der Homepage unter www.moessingen.de sowie im Bereich Kultur (Tel. 07473 / 370-152
oder E-Mail an [email protected]) erhältlich.
Einladung zum Frühlingsspaziergang der Stadt-Ruheständler
Die Sonne lacht und strahlt mit der erblühenden Natur um die Wette. Zeit also
für den traditionellen Frühjahrsspaziergang der städtischen Ruheständler.
Termin: Mittwoch, 6. Mai 2015, 14.30 Uhr
Treffpunkt: Wanderparkplatz „Linden“ in Mössingen (Zufahrt über die verlängerte
Grabenstraße und nach dem ehemaligen Schafstall rechts Richtung Farrenberg)
Ziel: auf guten Wegen durch den Wald Richtung Olgahöhe und zurück über den
„Panoramaweg Streuobst“.
Schönes Wetter ist natürlich bestellt und für eine Einkehr gesorgt.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Seniorennachmittag in Öschingen
mit Oberbürgermeister Bulander
Freitag, 24. April 2015
– Signalanlage Kreuzung Freiherr-vom-Stein-/Breite/Butzenbadstraße (am
Rathaustunnel) sowie die
– Fußgängersignalanlage Freiherr-vom-Stein-/Dreifürstensteinstraße erfreulicher Weise gleich mit Blindenschaltung und Blindentastgeräten ausgestattet.
Die Blindentaster wurden von Andrea Beckmann vom Landratsamt Tübingen
und Hartmut Gerst und Kurt Räuchle von der Stadtverwaltung vorgestellt (siehe
Bild).
Die Signalanlagen machen durch einen sogenannten ständigen Pilotton (leises
Tacken) auf sich aufmerksam. Nachdem der Mast gefunden und die Anforderung gedrückt ist, gibt es sowohl ein akustisches Freigabesignal (das sich dem
Umgebungslärm anpasst) als auch ein Signal durch Vibration.
Die Einrichtung wurde von Hartmut Gerst sehr begrüßt. Da manchen Blinden
und Sehbehinderten die Funktion der Blindentaste noch nicht vertraut ist,
will er für Interessierte im Sommer eine kurze Einweisung anbieten. Vorab
weist er darauf hin, dass bei Benutzung der entsprechende Schalter an der
Unterkante des Tasters eine gewisse Zeit gedrückt zu halten ist. Bezüglich
des weiteren Vorgehens wäre für Hartmut Gerst insbesondere wichtig, eine
schlüssige Verbindung von Bästenhardt bis zur Stadtmitte und zu den Ärzten zu
schaffen. Dies entspricht auch den Überlegungen der Stadtverwaltung. Ebenso
der mit dem Landkreis abgestimmte Wiedererkennungseffekt durch einheitliche
Taster. In diesem Zusammenhang wird ergänzend darauf hingewiesen, dass
auf Beschluss des Gemeinderats die städtischen Signalanlagen Zug um Zug
barrierefrei mit Blindentastern und entsprechenden Steuerungen ausgestattet
werden sollen. Hierfür wird jährlich ein Betrag von 12.000 € im Haushalt zur
Verfügung gestellt. Bislang wurden im Rahmen eines anstehenden Umbaus
die Fußgängersignalanlagen in der Berggasse mit Blindentastern ausgestattet.
Nach Hartmut Gerst wohnen in Mössingen etwa 20 Blinde und Sehbehinderte
Menschen. Es sei zu erwarten, dass diese Zahl zunimmt, da mit zunehmender
Lebenserwartung die Makuladegeneration zunimmt.
Am Donnerstag, 16. April 2015 trafen sich über 60 rüstige Seniorinnen und
Senioren im Öschinger Gemeindehaus. Nach einer Andacht mit Pfarrer Stefan
Lämmer und anschließendem Kaffee und Kuchen begrüßte Oberbürgermeister
Michael Bulander die Seniorinnen und Senioren und informierte mit einer PowerPoint-Präsentation über die aktuelle Stadtentwicklung und die Entwicklung der
Stadtteile. Zentrales Thema war die Mitte von Mössingen, aber auch Themen
wie Pausa, Schulentwicklung und ÖPNV wurden angesprochen.
Die Idee zum Vortrag mit Oberbürgermeister Bulander hatte Artur Knödler bei
dem Besuch der Mittwochswanderer im Rathaus vergangenen Jahres. „Alle
waren so begeistert, das wollten wir unseren Öschinger Senioren auch bieten“,
so Knödler mit einem herzlichen Dankeschön an Oberbürgermeister Bulander.
Mit netten Gesprächen klang der Nachmittag aus. Die nächsten Ausflüge hat
Artur Knödler für seine Gruppe bereits geplant, im Mai geht’s zu Mercedes-Benz.
Signalanlagen mit Blindentastern ausgerüstet
Aus den Stadtteilen
Ortschaft Talheim
Herzlichen Glückwunsch
Am Mittwoch, den 29. April 2015 wird:
Frau Elisabeth Krug, Andeckallee 15
81 Jahre
Am Freitag, den 01. Mai 2015 wird:
Herr Willy Metzger, Wührenbühl 1
75 Jahre
Die Stadtverwaltung und die Ortschaftsverwaltung gratulieren recht herzlich und
wünschen weiterhin alles Gute.
Altpapiersammlung
Am Samstag, 25. April 2015 führt der TSV Talheim die Abfuhr von Altpapier,
Pappe und Kartonagen durch.
Wir bitten, das Papier sowie die Pappe und Kartonagen mit Schnüren zu bündeln
und bis 8.00 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen.
Der Fahrzeug- und Fußgängerverkehr darf nicht behindert werden.
Maibaumfest am 30. April 2015
Kreuzstraße gesperrt
Im Interesse der Barrierefreiheit strebt die Stadt das Ziel an, die örtlichen Signalanlagen bedarfsgerecht mit Blindentastgeräten auszustatten. Unterstützung
erfährt die Stadt dabei von Hartmut Gerst, der im Ort wohnt und beim Verein
Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenhilfe Beauftragter für barrierefreie
Umwelt und Verkehr ist.
Nachdem bekannt wurde, dass der Landkreis seine Signalanlagen entlang der
Freiherr-vom-Stein-Straße (Kreisstraße K 6933) mit energiesparenden LEDLampen ausstattet, bat die Stadt darum, für diesen zentralen Standort beim
Bahnhof zu prüfen, ob diese Signalanlagen gleich barrierefrei ausgestattet
werden können. Dem konnte der Landkreis nachkommen, zumal die aufwändigen Steuergeräte der Signalanlagen erneuert werden mussten und dabei
eine Blindenschaltung mitberücksichtigt werden konnte. Der Landkreis hat
die Anregung angenommen und im Zuge der Umrüstung zwischenzeitlich die
Der Jugendtreff Talheim wird auch dieses Jahr wieder am 30. April 2015 das
Maibaumfest veranstalten.
Für den Zeltaufbau und den Festbetrieb wird deshalb die Kreuzstraße, zwischen
Albstraße und Bohlweg, vom 29.04.2015 ab 19.00 Uhr bis zum 01.05.2015, für
den Straßenverkehr voll gesperrt.
Wir bitten die unmittelbar vom Festbetrieb betroffenen Anlieger um ihr
Verständnis.
Privatunterkünfte gesucht
Das 56. T(h)alheimer-Treffen im Jahr 2016 findet zusammen mit der 1250-JahrFeier in Talheim vom 24. bis 26. Juni 2016 statt.
Für unsere Gäste aus den verschiedenen Orten T(h)alheim suchen wir für diese
Zeit Privatunterkünfte.
Wenn Sie interessiert sind, zwei oder auch mehrere Personen bei sich aufzunehmen, melden Sie sich bitte bei der Ortschaftsverwaltung Talheim. (Tel. 6221)
Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Engagement.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Einladung an alle Talheimer Gewerbetreibende
zum 1. Unternehmer-Stammtisch
Brennholzversteigerung in Öschingen
Nach der erfolgreichen Gewerbeschau im vergangenen Jahr möchten wir, wie
bei der Schlußbesprechung abgemacht, uns bei einem Stammtisch treffen.
Themen werden sein:
Auswirkungen für die Firmen
Wiederholung wie oft oder überhaupt
Verbesserungen
Ungezwungenes Beisammensein
Öffnungszeiten der Ortschaftsverwaltung Öschingen
Eingeladen sind alle Gewerbetreibende auch die, welche bei der Gewerbeschau
verhindert waren und natürlich alle, die Interesse haben!
Wir treffen uns am
Montag, 27. April 2015 um 20.00 Uhr
im „Schirowa-Vereinsheim“, Farrenbergstraße 6
Wir freuen uns auf eine zahlreiche Beteiligung.
Als Ansprechpartner stehen Falko Steinhilber (Tel. 6981), Roland Heinz (Tel.
21840) und Norbert Haas (Tel. 8559) gerne zur Verfügung.
Brennholzversteigerung in Talheim
Der Brennholzverkauf in Talheim findet am Mittwoch, 29.04.2015 um 19.30
Uhr im Gasthaus Engel Talheim statt. Näheres im AMTSBLATT vom 17.04.2015
und Anzeige in dieser Ausgabe.
Montag und Dienstag
08.00 – 12.00 Uhr
Mittwochnachmittag
15.00 – 18.00 Uhr
Freitag
10.00 – 12.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung (Tel. 6339)
Sprechzeiten von Ortsvorsteher Wolfgang Eißler:
Mittwochnachmittag
17.00 – 19.00 Uhr
Generationenbrücke
Lichtspiele Mössingen
Freitag, 24. April, 20.15 Uhr; Samstag, 25. April, 20.15 Uhr;
Sonntag, 26. April, 17.00 + 20.15 Uhr; Mittwoch, 29. April, 20.15 Uhr:
„Best Exotic Marigold Hotel 2“ (ab 0)
Öffnungszeiten der Ortschaftsverwaltung Talheim
Dienstag, Mittwoch u. Freitag
10.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag
16.00 - 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung - Telefon 07473/6221
Samstag, 25. April, 15.00 Uhr; Sonntag, 26. April, 15.00 Uhr:
Kinderfilm: „Cinderella“ (ab 6)
Sprechzeiten von Ortsvorsteher Gottlob Heller:
Donnerstag
17.30 – 19.00 Uhr
Senioren-Internet-Café
Ortschaft Öschingen
Beim Alten Rathaus
www.sic.moessingen.org
Herzlichen Glückwunsch
Am Samstag, den 25. April 2015 wird:
Frau Liselotte Nill, Gartenstraße 33
Der Brennholzverkauf in Öschingen findet am Dienstag, 28.04.2015 um 19.30
Uhr im Sportheim Öschingen statt. Näheres im AMTSBLATT vom 17.04.2015
und Anzeige in dieser Ausgabe.
85 Jahre
Am Sonntag, den 26. April 2015 wird:
Frau Florinda da Assuncao Ramos Loureiro, Gustav-Schöller-Str. 63 72 Jahre
Am Dienstag, den 28. April 2015 werden:
Herr Paul Hägele, Steinbühlstraße 18
Herr Diether Eich, Mühlberg 35
96 Jahre
71 Jahre
Am Mittwoch, den 29. April 2015 wird:
Frau Else Kaleja, Sternbergstraße 14
78 Jahre
Die Stadtverwaltung und die Ortschaftsverwaltung gratulieren herzlich und
wünschen alles Gute.
Altpapiersammlung am Samstag, 25. April 2015
Das Hütten-Team führt am Samstag, 25. April 2015 die Abfuhr von Altpapier,
Pappe und Kartonagen durch.
Wir bitten, das Papier sowie die Pappe und Kartonagen mit Schnüren zu bündeln
und bis 8.00 Uhr gut sichtbar an die Straße zu stellen.
Der Fahrzeug- und Fußgängerverkehr darf nicht behindert werden.
Öffnungszeiten Häckselplatz Öschingen
Am Sonntag, 26. April 2015 findet wieder die Hockete der Freibadfreunde auf
dem Freibad-Parkplatz statt.
Wegen dem Zeltaufbau bleibt der Häckselplatz deshalb am Samstag,
25.04.2015 geschlossen.
Da die Freibadsaison voraussichtlich am 21. Mai 2015 beginnt, ist der Häckselplatz letztmalig am Samstag, 9. Mai 2015 geöffnet.
Öffnungszeiten: dienstags 17.00 bis 19.00 Uhr, freitags nur bei Veranstaltungsterminem und nach Vereinbarung (während der Schulferien ist das SIC
nur nach Vereinbarung geöffnet)
Automatischer Reisebericht mit GoogleEarth
Automatische Reiseberichte mit GoogleEarth zeigen die einzelnen schönen
Stellen Ihrer Reise. Sie brauchen nur Google Earth auf Ihrem Rechner installiert
haben und können die einzelnen Stationen Ihrer Reise vollautomatisch zeigen –
nicht nur von oben, sondern auch aus der Vogelperspektive in 3D.
Mit Andreas Heilig
Freitag, 24. April, 14.00 – 15.30 Uhr
Offener Frauenabend
Fragen rund um den Computer. Auch für neue Interessentinnen.
Mit Anni Theil-Schiebel
Montag, 27. April, 18.00 – 19.30 Uhr
Erfahrung austauschen und gemeinsam Themen diskutieren
Jeder kann sein Problem zum Thema machen.
Mit Friedhelm Salzmann
Dienstag, 28. April, 9.30 – 11.30 Uhr
PC-Ambulanz
Jeder kann seinen PC mitbringen. Anmeldung unbedingt erforderlich über
neue Homepage sic-moessingen.de oder Tel. 07473/ 7705 oder 0171 65 31 999
Josef Buschbacher
Dienstag, 28. April, 17.00 – 19.00 Uhr
Anfängerkurs und Auffrischung für Fortgeschrittene Window7 oder 8
Email schreiben, abrufen, beantworten mit Web.de Wir verwenden dazu
den Browser Firefox
Josef Buschbacher
Mittwoch, 29. April, 9.30 – 11.30 Uhr
Maibaumsingen am 30.04.2015
Parkplatz beim „Lamm“ gesperrt
Am Donnerstag, 30.04.2015 laden die Öschinger Vereine wieder zum mittlerweile schon zur Tradition gewordenen Maibaumsingen auf dem Parkplatz beim
„Lamm“ ein. Der Parkplatz ist deshalb ab Dienstag, 28. April 2015 gesperrt.
Wir bitten um Beachtung.
Fundamt
Gefunden wurde eine Sonnenbrille. Eigentumsansprüche können bei der
Ortschaftsverwaltung Öschingen geltend gemacht werden.
Agenda „Anders älter werden“
Mittwoch, 29. April 2015
An diesem Nachmittag werden wir einen kleinen Ausflug nach Dettingen machen
und den wunderschönen Garten von Prof. Dr. Roland Doschka besichtigen. Die
Führung beginnt um 16 Uhr.
Wir treffen uns daher schon um 15.15 Uhr beim Alten Rathaus, um Fahrgemeinschaften zu bilden. Bitte kommt pünktlich zum Treffpunkt. Wir freuen uns auf
einen interessanten Tag und hoffen auf gutes Wetter.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Mütter- und Familienzentrum e. V.
Mehrgenerationenhaus Mössingen
So sind wir erreichbar:
Büro: Tel. 07473 / 8599
Second Hand-Laden: Tel. 07473 / 2701768
Café: Tel. 07473 / 2701769
[email protected]
[email protected]
www.moessingen.org
Öffnungszeiten außerhalb der Schulferien:
Café: Di – Do9.00 bis 11.00 Uhr und Di - Do14.30 bis 17.00 Uhr
Am Dienstag- und Donnerstag-Nachmittag gibt es frisch gebackene Waffeln.
Second-Hand-Laden:
Di-Fr 9.00 – 11.00 Uhr und Di-Do 14.30 – 17.00 Uhr, am 2. und 4. Samstag im
Monat 10.00 – 12.00 Uhr
Regelmäßige Veranstaltungen außerhalb der Schulferien:
Kinderbetreuung für Kinder ab 1 Jahr
montags 8.45 – 11.45 Uhr
Hausaufgabenhilfe für Grundschulkinder Klasse 1 bis 4
montags 14.00 - 16.00 Uhr (kostenfrei)
Freitag, 24. April 2015
Treffpunkt: Häckselplatz bzw. Schafstall in Belsen
Kosten: 2,- € pro Person Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung: bis zum 6.5. im Büro (Tel. 85 99)
oder Email: [email protected]
Do. 7.5.201 5 "Nur mit einem sicheren Hafen kann man Stürme
überstehen.... Welchen Nutzen haben positive Bindungserfahrungen
fürs Leben?"
Bindung und ihre Bedeutung ist in aller Munde - aber was genau ist einesichere
Bindung? Wie kann sie im Säuglings - und Kleinkindalter gefördertwerden?
Wie wirkt sich eine gute oder weniger gute Bindung auf die´Entwicklung eines
Kindes aus? Wie kann man in (Ver-)Bindung bleiben?Und was bedeutet Feinfühligkeit und Bindung durch Berührung? DieserKurzvortrag mit anschließendem
Gesprächsaustausch richtet sich an Elternmit Kindern im Alter bis zu 2 Jahren.
Referentin: Rebecca Mack, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), zertifizierteElternbegleiterin/Elternberaterin und Babymassagekursleiterin DGBM
Fr. 15. Mai 2015 19.30 Uhr Einladung zu einem offenen Frauenabend
Ein Treffen bekannter Gesichter und interessanter neuer Gesichter. Möglichkeit
zum Austausch über folgende Themen:
Familienalltag
Kleine Kinder, kleine Sorgen
Große Kinder, große Sorgen
Partnerschaft
Kindergarten, Schule und vieles anderes
Offenes Strick-Café
mittwochs 14.30 - 17.00 Uhr
Mädchencafé in der Spitalgasse hinter der Gipsmühle:
Nächster Treff: Mittwoch, 29.04.2015 15 Uhr (Kleine Taschen)
Offene Beratung Alltag mit Kind / Frühe Hilfen
donnerstags 9.30 - 11.00 Uhr (Tel. 2745611)
Der „Freundeskreis Asyl Mössingen“ bittet die MitbürgerInnen um
gebrauchte,verkehrstüchtige Fahrräder für Erwachsene, Kinder und Jugendliche.Der Kontakt zum Freundeskreis erfolgt über das MüZe (siehe oben!).
Sprechzeit des Eltern- und Tageselternvereins Tübingen e.V.
donnerstags 9.00 - 11.00 Uhr im Büro im 2. Stock (Tel. 272784)
Kinderbetreuung für Kinder ab 1 Jahr
freitags 8.45 – 11.45 Uhr
Netzwerk Streuobst
Energiebündel & Flowerpower
Aktuelle Termine:
Die Energiewende geht uns alle an - nicht zuletzt, um die Wertschöpfung vor
Ort zu halten und zu wissen, wo die Energie herkommt. Bioenergiedörfer und
-Bürgerenergie-Genossenschaften sprießen aus dem Boden - warum nicht auch
in Mössingen? Dazu müsste aber ein entsprechendes Konzept vorliegen. Um
diesen Aspekten einen Schritt näher zu kommen, laden wir Sie herzlich ein zu
unserem 4. öffentlichen Referentenworkshop am Dienstag, 5. Mai 2015, 19.00
Uhr im Vortragsraum der Pausa-Tonnenhalle mit folgenden Vortragenden:
Dagmar Eisenbach (Aufsichtsrätin der Bioenergie Bittelbronn eG, 2. Vorsitzende
von Oiko-Credit <http://www.bioenergie-bittelbronn.de/>) berichtet über ihre
Erfahrungen mit Chancen und Risiken von Genossenschaften zur Energieversorgung
Klaus Gall (Vorstand der WeilerWärme eG <http://www.weilerwaerme.de/>)
referiert über Wärme, Strom und Elektromobilität im Bioenergiedorf Pfalzgrafenweiler.
Sabine Mall-Eder (Netzwerk Streuobst Mössingen) berichtet über den Stand des
Projekts Energiebündel und Flowerpower (Exkursion, Schnittgutabfuhr Belsen,
Blühmischung) und stellt den Entwurf zur Konzeption der Biomassenutzung in
Mössingen vor.
Wir freuen uns über Ihre Fragen und Anregungen und eine erneut rege Diskussion.
„Energiebündel und Flowerpower“ ist ein Modellprojekt des Netzwerks Streuobst
Mössingen in Zusammenarbeit mit Partnern aus Forschung, Politik, Wirtschaft,
Vereinen und Verbänden. Ziel ist es, für die Gemarkungen Mössingen und Nehren
ein ökologisch sinnvolles und ökonomisch tragbares Konzept zur Verwertung
von Biomasse aus der Landschaft zu entwickeln und dafür Verwertungsstrukturen aufzubauen. Mehr Infos unter www.energiebuendel-und-flowerpower.de
Das Projekt wird gefördert von der Stiftung Naturschutzfonds und läuft bis
Ende 2015.
Landesprogramm
folgenden Angeboten:
startet nach den Osterferien mit
1. Babycafé mit Gästen/Offener Babytreff ab dem 4.Lebensmonat
Was Babys brauchen, um gut aufzuwachsen: Geborgenheit, Wärme, Nahrung,
Pflege. Doch wieviel von allem und wie? Und wie kann ich mich selbst fit für die
Herausforderung „Elternsein“ machen?
In unserem Babycafé finden Sie gegenseitigen Austausch und bei Bedarf Infos,
Beratung und Unterstützung zu allen Fragen, die Eltern bewegen.
Donnerstags: 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Start am 16.4.2015
Unkostenbeitrag pro Treffen: Bastelmaterial und Verzehr
Leitung: Rebecca Mack, Dipl.-Sozialpädagogin (FH), zertifizierte Elternbegleiterin/Elternberaterin und Babymassagekursleiterin DGBM
2. Offene Spielgruppe für Eltern mit Kindern ab 1 Jahr
Wir eröffnen unsere Spielgruppe mit einemBegrüßungslied. Anschließend
spielen, singen, basteln wirund entdecken die Welt. Zum Schluss verabschieden
wir unsmit einem Lied und freuen uns auf das nächste Treffen.
Mittwochs: 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Start am 15.4.2015
Leitung: Lena Allmendinger, Sozialpädagogin (FH), Jugend- und Heimerzieherin
Unkostenbeitrag pro Treffen: Bastelmaterial und Verzehr
3. Angebot:
Angeleitete Spielgruppe für Eltern mit Kindern ab 18 Monaten
Inhalt siehe unter 2.
Dienstags: 15.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Start am 14.4.2015
Leitung: Lena Allmendinger, Sozialpädagogin (FH), Jugend- und Heimerzieherin
Unkostenbeitrag pro Treffen: Bastelmaterial und Verzehr
Für alle Angebote gilt:Anfragen und Anmeldungen unter Tel. 07473/8599 oder
[email protected]
Die Gruppenangebote finden im Veranstaltungsraum im 2.Obergeschoss statt.
Dies ist eine Kooperation mit dem Landratsamt Tübingen und dem Landesprogramm „Stärke“.
Fr. 8.5. 15.00 Uhr Durch den Wald mit Förster Kern:
Thema "Waldfrühling"
Joachim Kern bietet eine erlebnispädagogisch orientierte Führung durch den
Wald an. Sie richtet sich an eine generationengemischte Gruppe. Gangsicherheit, auch querfeldein durch den Mössinger Wald, wird vorausgesetzt.
Für Teilnehmer ab 4 Jahre aufwärts, Kinder nur in Begleitung Erwachsener. Die
Strecke ist nicht für Kinderwagen geeignet.
Netzwerk Streuobst
Jetzt anmelden zum Mössinger Apfelfest!
Wie die Zeit vergeht - nur noch ein gutes halbes Jahr bis zum 9. Mössinger
Apfelfest mit Regionalmarkt am 4. Oktober 2015. Wer daran teilnehmen möchte,
kann sich jetzt anmelden. Bis zum 07.06.2015 werden die Bewerbungen entgegengenommen.
Wir freuen uns wieder über vielfältige Aktionen, Informationen und Produkte
sowie leckere Speisen und Getränke zum Thema Streuobst auf dem Apfelfest
und regionale Produkte auf dem Regionalmarkt. Auch eigenes Obst aus den
Streuobstwiesen kann verkauft werden.
Anmeldeformulare gibt es auf unserer Webseite www.netzwerk-streuobst.de
zum Herunterladen.
Rückfragen beantworten gerne: Brigitte Hahn (Netzwerk Streuobst), Tel.
07473/921952, E-Mail: [email protected] sowie Willi König (HGV),
Tel. 07473/5682, E-Mail: [email protected]
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Aus den Schulen
Friedrich-List-Realschule Mössingen
Streitschlichterkongress Bad Boll
Vom 18. bis 20.3.2015 fuhrenfünf5 ausgebildete StreitschlichterInnen der
Friedrich-List-Realschule Mössingen mit ihren Betreuerinnen Frau Weihing
und Frau Schreiber nach Bad Boll zum diesjährigen Streitschlichterkongress,
der unter dem Motto „Stress lass nach – mach dich locker“ stand. Ermöglicht
wurde das Ganze durch die Unterstützung von Thomas Häußler, dem Leiter der
Jugendpflege in Mössingen, der aktiv an der Veranstaltung beteiligt war, sowie
durch die finanzielle Unterstützung des Fördervereins der FLRS.
Der Kongress bot interessante Workshops, Referate und Präsentationen
und daneben die Möglichkeit, sich mit Streitschlichtern anderer Schulen
auszutauschen. Auch für die Lehrer und Lehrerinnen gab es einiges, was sie
im kommenden Schuljahr erproben wollen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Theater und Disco rundete die ganze Sache ab.
Wie immer waren alle Beteiligten rundherum begeistert und können diesen
Kongress nur weiterempfehlen.
Freitag, 24. April 2015
wurde das Stück um den bekannten Narren zu einem echten Erlebnis. Viele
Schüler aus unterschiedlichen Klassen waren aktiv geworden, um ein mittelalterliches Dorf entstehen zu lassen, eine Ritterburg oder einen Palast. Konzipiert
wurde die Kulisse von der Lehrerin Ellen Bok.
Am Ende des Stücks durfte Till sogar seine geliebte Herzogstochter Pina
heiraten und mit ihr durch die Lande ziehen. Die garstige Herzogin und ihr
verschlagener Sohn Pippin jedoch wurden dank Till aus dem herzöglichen
Palast verbannt.
Seit 600 Jahren werden die Geschichten von Till Eulenspiegel bereits erzählt.
Aus Kneitlingen bei Braunschweig stammte der Spaßmacher, der tatsächlich gelebt hat. Als Landstreicher war er landauf, landab unterwegs, um die
Menschen an der Nase herumzuführen und ihnen so den Spiegel vorzuhalten.
An der Friedrich-List-Realschule wurden seine Streiche wieder lebendig!
Evang. Schulen am Firstwald Mössingen
50 Jahre Schulen am Firstwald
Streitschlichterteam der Friedrich-List-Realschule
Ein Schlitzohr auf der Bühne
Muscialklassen führen Till Eulenspiegel auf
„Hört die Geschichten von Till Eulenspiegel“, forderten die rund 50 Schüler der
Musicalklassen mitreißend in ihrem ersten Lied des diesjährigen Musicals an
der Friedrich-List-Realschule. Am Mittwoch, 25. März 2015, und am Donnerstag,
26. März 2015, entführten die Schüler der Klassen 5c und 6c für gut zweieinhalb
Stunden in die freche Welt von Till Eulenspiegel. Das Stück wurde aufgeführt
unter der Leitung der Musiklehrer Katrin Stengele und Christoph Zolg.
13 Szenen umfasste das Musical-Abenteuer von Ralf Israel, die Musik stammte
aus der Feder von Bernd Stallmann und Gerhard Grote. Auf seiner Reise
durch das mittelalterliche Lüneburger Land begegnete der Spaßmacher unter
anderem einem gefräßigen Rittern, oberschlauen Professoren, einem bettelarmen Bauern und der Herzogsfamilie. Allen drehte der Spaßmacher Till Eulenspiegel im Laufe des Stücks eine lange Nase – manche fanden das lustig,
andere brachte es auf die Palme und manche merkten es nicht einmal, dass
ihnen ein Streich gespielt worden war.
Die packenden Lieder des Musicals brachten immer wieder aufs Neue Schwung
in die Aula. Einige der Schüler stellten sich sogar der Herausforderung, ein Solo
zu singen, andere stellten ihre Rhythmussicherheit in einem Trommelstück unter
Beweis. Auch dank des abwechslungsreichen Bühnenbilds und vieler Requisiten
Am Firstwald wird gefeiert – Jubiläumsfestgottesdienst und Festakt
am Sonntag, 26. April mit Landesbischof D. Otfried July
Am 26. April 1964 wurde die erste Schule am Firstwald, das „ABG“ (Aufbaugymnasium) eröffnet. Die Schulen am Firstwald feiern deshalb am Sonntag, 26. April
ihr 50-jähriges Jubiläum mit Festgottesdienst und Festakt.
Um 10.00 Uhr findet ein festlicher Gottesdienst in der Peter-und-Paulskirche
in Mössingen statt. Die Predigt wird Landesbischof D. Otfried July halten, die
Liturgie übernimmt Schulleiter Helmut Dreher. Musikalisch mitgestaltet wird
dieser Gottesdienst durch den Gospelchor der Schule unter Leitung von Gilian
Hughes und von ehemaligen Schülern und Lehrern der Schulen am Firstwald
unter der Leitung des ehemaligen Lehrers Siegfried Busch. Dabei ist auch der
ehemalige Schüler und heutige Starbariton Michael Volle.
Anschließend, so gegen 11.40 Uhr, beginnt der Festakt auf dem Gelände der
Schulen am Firstwald.
Zunächst wird im Eingangsbereich im Freien eine Pfingstinstallation des Kreuzwegs Teil II des Tübinger Künstlers Martin Burchard eingeweiht. Danach gibt
es im Festsaal neben Sekt und Grußworten weitere musikalische Beiträge – u.
a. auch von Michael Volle. Regine Walter stellt die Festschrift zum 50-jährigen
Jubiläum vor. Den Abschluss bildet dann die Eröffnung einer Ausstellung aus 50
Jahren Schulen am Firstwald mit einer kurzen Einführung von Roland Gschwind.
Ein einfaches Mittagessen wird anschließend angeboten. Alle Interessierten,
Freunde und Förderer, Eltern und Schüler sind zu diesen Veranstaltungen herzlich eingeladen. Schon am Abend zuvor findet ein großer Jubiläumsball statt, zu
dem aber eine Anmeldung nicht mehr möglich ist, mehr als 300 Personen haben
sich bereits angesagt. Nähere Informationen unter www.firstwald.de
Freie Waldorfschule auf der Alb und Waldorfkindergarten
Freibühlstr. 1, 72829 Engstingen, Schulbüro Tel. 07129/937030
Wir laden ein: Eurythmieaufführung mit dem Else-Klink-Ensemble, Eurythmeum Stuttgart, am Samstag, 25. April 2015 um 16.30 Uhr in der Festhalle.
Der Eintritt ist frei, um eine angemessene Spende wird gebeten.
Informationsabend zum Thema „Impfen“ mit Dr. Till Reckert, Schularzt,
Kinderarzt, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin am Dienstag, 28.04.2015
um 20.00 Uhr im Saal.
Dr. Reckert wird über das Thema Impfen mit dem Schwerpunkt auf Masern und
Masernimpfung sprechen. Nachdem er das Krankheitsbild, die derzeitige Epidemiologie und Berichterstattung, besprochen hat, geht er auf Haltungen diesem
Thema gegenüber ein. Interessierte Gäste sind willkommen, der Eintritt ist frei.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Quenstedt-Gymnasium Mössingen
Sammlung für die DEUTSCHE UMWELTHILFE
In der Zeit vom 24.4. bis 03.05.2015 findet in Mössingen und Umgebung wieder
die landesweit genehmigte Haus- und Straßensammlung für die Deutsche
Umwelthilfe statt. Die Sammlung wird, wie in den vergangenen 25 Jahren
auch, von Schülerinnen und Schülern des Quenstedt-Gymnasiums durchgeführt. Die Deutsche Umwelthilfe ist ein gemeinnütziger Verein, der in fast allen
Bundesländern vertreten ist. Die wichtigsten Ziele sind: Erhöhung des Umweltbewusstseins durch fundierte Öffentlichkeitsarbeit, finanzielle Unterstützung
von Natur- und Umweltprojekten und die Unterstützung von Projekten, welche
besonders die Eröffnung neuer Möglichkeiten einer ökologieverträglichen Wirtschaftspolitik erforschen.
Die Deutsche Umwelthilfe fördert mit ihren Geldern u. a. die Jugendarbeit der
Naturschutzverbände. Sie kooperiert mit anderen großen Umweltverbänden,
stellt Informationsbroschüren zu den verschiedensten Themen her und sorgt
für deren Verbreitung. Unterstützung erfährt die Deutsche Umwelthilfe auch
vom Umweltministerium Baden-Württemberg und dem Landesnaturschutzbund.
Etwa die Hälfte des gesammelten Betrags steht für örtliche Projekte zu Verfügung, z. B. Anlage und Erhalt von Feuchtgebieten, Igelaktionen, Amphibienaktionen, Hecken- und Baumpflanzungen, Pflegeaktionen in Streuobstwiesen sowie
Mitfinanzierung des Wildbienenhauses und von Vorträgen zu ökologischen
Themen und Exkursionen und Führungen in Naturschutzgebieten.
Ziel der jungen Sammlerinnen und Sammler ist es, das Ergebnis des Vorjahres
von 1.000 Euro zu übertreffen. Bitte helfen Sie mit, dieses Ziel zu erreichen – Sie
fördern mit Ihrem Betrag die praktische Arbeit im Natur- und Umweltschutz, die
uns allen zugutekommt.
Freitag, 24. April 2015
Zum Glück haben die Erzieher Gabi Möck, Christel Ehrmann, Karin Nill, Anita
Darmoe, Katharina Weihing und Andreas Kinzler einen guten Kontakt zum
Osterhasen und er überraschte uns trotz schlechtem Wetter im ISG.
Die erste Woche der Schulferienbetreuung war geprägt vom schlechten Wetter,
dadurch konnten viele geplante Aktionen fürs Freie nicht stattfinden oder mussten
improvisiert werden. So wurden neben Frühlingsdekoration auch Drachen aus
Plastiktüten selbst hergestellt, die bei dem starken Wind super flogen. Das
Thema Wind/Luft wurde dadurch aufgegriffen und es wurde besprochen wie
entsteht Wind, ein Wetterbuch wurde von der Stadtbücherei ausgeliehen und
zum Ende bastelten die Kinder ihre eigene Luftwesen mit Hilfe von Luftballons.
Das geplante Grillen auf der Olgahöhe wurde spontan mit dem Elektrogrill in
den Hort verlegt.
Der krönende Abschluss der ersten Woche war das präsentierte selbstgeschriebene Kasperltheater der Kinder, zudem sie selbst die Kulissenbilder und
Requisiten gebastelt haben.
In der zweiten Woche war der Wettergott auf unserer Seite. Wir waren ein
Dauergast auf dem roten Platz, sämtlichen Spielplätzen und auf dem Außengeländes des ISG. Neues Spielzeug fürs Freie wie Pferdeleinen, Tischtennisschläger und Malkreide kamen zum Einsatz. Ein Besuch bei der Steinlach im
Mühlengärtle verging sehr schnell und wir schlossen Freundschaft mit den dort
lebenden Enten.
Bei nahezu sommerlichen Temperaturen war der Ausflug in die Eisdiele eine
gute Erfrischung. Am letzten Tag unserer Ferienbetreuung besuchten wir das
Mössinger Hallenbad und stürzten uns dort in die Fluten. Kunststücke am
Sprungturm und Spiele im Wasser bereiteten uns große Freude. Zurück im Hort
gab es zum Abschluss noch unser traditionelles Hortkino, zudem sich die Kinder
einen Film aussuchen durften.
Aus den Kindergärten
Osterferienbetreuung der Hortgruppe
im Integrierten Schulgebäude (ISG)
Interessantes aus Stadt und Land
Mössinger Kammerorchester
Das Mössinger Kammerorchester lädt alle Interessierten der klassischen Musik
herzlich zu seinem Jahres-Konzert am Sonntag, 26. April 2015 um 19.00 Uhr in
die Aula des Quenstedt-Gymnasiums Mössingen ein. Die Leitung hat Bettina
Sommer.
Nach einem Auftakt mit der Konzertouvertüre »Die Hebriden« von Felix
Mendelssohn Bartholdy wird ein selten gespieltes Werk zu hören sein: das
Konzert für zwei Klaviere und Orchester in Es-Dur KV 365 von Wolfgang
Amadeus Mozart. Als Solisten wirken hier Debora Allenspach & Ole Abraham
(Klavierduo Quilisma) mit.
Zum Abschluss erklingt die Sinfonie Nr. 1 c-moll op. 32 der zu Unrecht wenig
bekannten romantischen, französischen Komponistin Louise Farrenc.
Eintritt frei, Spenden willkommen.
Lokschuppen Gönningen
Improvisationstheater „Kunscht und Krempel“ gegen „Funactors“
im Lokschuppen Gönningen (Mühlwiesenstr. 41)
am Samstag, 25. April 2015, 20.00 Uhr
Herbstliche Temperaturen gab es dieses Jahr an unserem Osterfest, das am
Gründonnerstag bei uns im Hort stattgefunden hat. Mit sonnigem Gemüt ließen
wir uns nicht von Wind und Regen abhalten. Gemeinsam mit den Kindern und
der Betreuung der Kernzeit trafen wir uns im Bewegungsraum. Dort sangen wir
Osterlieder, hörten ein Gedicht und am Ende gab es noch ein Tischtheater von
dem Stück „Klein Häschen wollt spazieren gehen“.
Nichts ist vorbereitet, nichts ist geplant – das Publikum wünscht, wir spielen.
Zwei Mannschaften versuchen die Herzen der Zuschauer zu gewinnen. Stark,
männlich, gut gebaut und unwiderstehlich: Michael und Eike von „Kunscht und
Krempel“ aus Kohlberg gegen sanft, zart, charmant und wunderschön: Claudia
und Sabine von „Funactors“ aus Ingersheim. Durch den Abend führt Moderatorin, Schiedsrichterin und Preisverleiherin Christina Starke - musikalisch
begleitet am Keyboard von Alper Arici.
Eintritt: VVK 12 Euro, Abendkasse 16 Euro
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Volkshochschule in Mössingen
Außenstelle der Volkshochschule Tübingen
Auskunft und Anmeldung:
Geschäftsstelle im Rathaus Mössingen
Leitung: Elke Schelling
Öffnungszeiten: Di, Mi, Do 14.00 – 16.30 Uhr, Do 9.00 – 11.30 Uhr,
außer in den Schulferien
Tel. 0 74 73 / 27 20 84, Fax 0 74 73 / 27 20 85
E-Mail: [email protected]
www.vhs-tuebingen.de/moessingen
STILBERATUNG – KOCHEN – TANZEN – WANDERN - und …!
Für das Frühjahr-/Sommersemester 2015 finden Sie im Programm der
Volkshochschule in Mössingen unterschiedliche Themen-Kochabende,
Tanz-Workshops, Kurse zur Entspannung und Gymnastik/Fitness, Stilberatung und vieles mehr!
Bitte beachten Sie!
Make-up-Schulung-Basiswissen - Unterstreichen statt Anmalen, mit
Sabine Haug, musste verschoben werden auf: Mi., 29.04.15, 18:00 bis
21:30 Uhr, im Alten Rathaus, Kurs-Nr. 86381. Lernen Sie die Grundlagen
für ein gepflegtes Aussehen kennen. In diesem Seminar widmen wir uns den
unterschiedlichen Gesichtsformen, lernen verschiedene Materialien kennen,
erfahren Wichtiges über die Kalt-Warm-Analyse und tragen Schritt für Schritt
ein Tages-Make-Up auf. Frau Haug ist Typ- und Imageberaterin.
Asiatische Genüsse aus dem Wok, mit Sona Hannaleck, am Fr., 24.04.15,
18:15 bis 22:00 Uhr, im Quenstedt-Gymnasium, Küche, Kurs-Nr. 86371 – ist
bereits voll belegt! Bringen Sie ein Stück Urlaub auf den Tisch, mit leckeren
Gerichten aus dem Wok: Frühlingsrollen mit Chilisoße (veg.), Chicken Chowmien, Schweinefilet mit Ananas und Jasmine Duftreis, gebratenes Gemüse,
Gemüsesalat, Nudelsuppe und Bananen-Litschis im Teigmantel. Lebensmittelkosten in Höhe von ca. 13€ werden im Kurs erhoben.
INTERESSANTES im Mai 2015:
English Stammtisch – English in action, mit Markus Wach, am 07.05.15, von
19:30 bis 21:00 Uhr, im Alten Rathaus, Kurs-Nr. 86419. Ohne Anmeldung,
ohne Gebühr. If you want to make use of your English vocabulary or spiff up your
conversation skills, we invite you to join us for an evening in relaxed atmosphere
without textbooks. Performance, not perfection is the goal. Stop by and try it out!
Zeitgenössischer Tanz, Workshop mit Cornelia Hendel, am Sa., 09.05.15,
15:00 bis 18:00 Uhr, in der Jahnturnhalle, Kurs-Nr. 86188. Fit und vital
bleiben in Körper und Geist! Ein Körper-Warm-up und Tanztechnische Elemente
des Modern Dance, des Body-Mind-Centering, der imaginativen Bewegungspädagogik und der Kontaktimprovisation dienen als Hinführung zu leichter
und freier Bewegung und als Grundlage für Bewegungsimprovisation. Auf der
Basis von spezifischer Wahrnehmung auf unsern Körper, Bilder, Raum und Zeit
experimentieren wir mit Bewegung, die sich im Zusammenspiel der Gruppe
weiterentwickelt. Davon profitieren wir nicht nur durch Selbsterleben, sondern
auch durch wohltuende Entspannung und Beweglichkeit des Geistes.
Belsener Kapelle - Geheimnisvolles Steinmonument, Wanderseminar für
Frauen mit Regina Golke, am So., 10.05.15 (geänderter Termin!), 10:00
bis 17:00 Uhr, Treffpunkt ist in Mössingen-Talheim, Ecke Andeckallee/
Farrenbergstraße (bei Hinweisschild Segelflugplatz), Kurs-Nr. 86175. Wir
wandern von Talheim aus über den Farrenberg zum Friedhofshügel Belsen.
Auf den abwechslungsreichen Wegen und Pfaden über Wiesen und durch
Wälder verbinden uns meditative Tänze und Lieder mit der Natur. Unterwegs,
an ausgesuchten Plätzen werden wir der besonderen Geschichte der Belsener
Kapelle lauschen und uns anhand diverser Forschungen und Erkenntnisse den
Geheimnissen annähern. Vor Ort lassen wir uns von den in Stein gehauenen
Überlieferungen verzaubern. Die Jahrhunderte alte Kapelle auf dem Hügel in
Belsen wird von einem geheimnisvollen schützenden Mantel umflort. Es scheint,
als wolle das Bauwerk mit seinen auffallenden Relieffiguren am Giebel, sonderbaren Verzierungen und dem Sonnenloch im Inneren sein Mysterium bewahren.
Doch was hat sie uns aus alten Zeiten überliefert? Was drücken die in Stein
gehauenen verewigten vorchristlichen Symbole aus?
Die Wanderung (ca. 8km) findet bei jedem Wetter statt. Auf dem Plateau des
Farrenberges braten wir an einer Feuerstelle unsere mitgebrachten Würstchen.
Bitte wettergemäße Kleidung und feste Schuhe anziehen, Verpflegung und
Sitzunterlage mitbringen.
BITTE melden Sie sich für Ihren Wunschkurs rechtzeitig an! So sichern Sie
sich Ihren Platz und wir wissen, ob der Kurs/Vortrag/das Seminar stattfinden
kann.
VORSCHAU auf die Kurs- und Seminarangebote im Juni und Juli 2015!
Roh - köstlich, Genießergerichte aus frischen Gemüsen und Früchten,
mit Dr. Celia König, am Do., 11.06.15, 18:15 bis 22:00 Uhr, im QuenstedtGymnasium, Küche, Kurs-Nr. 86377
Computerschreiben lernen, für Schüler/innen ab Kl. 5 und Jugendliche, mit
Monika Kröber, samstags von 10:00 bis 11:30 Uhr, ab 13.06.15, 4 Termine, im
Quenstedt-Gymnasium, Kurs-Nr. 86531
Freitag, 24. April 2015
Ehegattentestamente, mit Dr. Stefan Seyfarth, am Di., 16.06.15, 19:30 bis
21:30 Uhr, im Quenstedt-Gymnasium, Kurs-Nr. 86185
English Stammtisch – English in action, mit Markus Wach, am 25.06.15, von
19:30 bis 21:00 Uhr, im Alten Rathaus, Kurs-Nr. 86419.
Leckeres im Teigmantel – Das Auge isst mit! Kochen mit Werner Fifka, am Fr.,
26.06.15, 18:15 bis 22:00 Uhr, im Kochatelier Sindaco-Gourmet, Kurs-Nr. 86375
Die Dornmethode zur Selbsthilfe, mit Renate Adrigan, am Sa., 04.07.15, 9:00
bis 13:00 Uhr, im Alten Rathaus, Kurs-Nr. 86316
Füße, die uns tragen …-Füße spüren und kräftigen & Fußmassage, mit
Renate Adrigan, am Sa., 04.07.15, 14:00 bis 18:00 Uhr, im Alten Rathaus,
Kurs-Nr. 86317
Let´s Barbecue, Kochen mit Sona Hannaleck, am Sa., 04.07.15, 16:15 bis
20:00 Uhr, im Quenstedt-Gymnasium, Küche, Kurs-Nr. 86372
Das Team der Volkshochschule in Mössingen ist während der o.g. Öffnungszeiten für Sie da und gibt sehr gerne telefonisch und/oder persönlich Auskunft
über freie Plätze in den Kursen, die Kursinhalte, genauen Termine, Uhrzeit und
Gebühren. Wir freuen uns auf Sie!
Außerhalb der Öffnungszeiten wenden Sie sich für Ihre Anmeldung oder mit dringenden Fragen bitte an die Volkshochschule in Tübingen, Tel. 07071-5603-29
oder [email protected], eine online-Anmeldung ist möglich unter
www.vhs-tuebingen.de/moessingen.
Aktuelles und Wichtiges zu den Kursen in Mössingen finden Sie jede
Woche hier im AMTSBLATT.
Versuchsfeldtag in Gäufelden-Tailfingen
Das Landratsamt Tübingen, Abteilung Landwirtschaft, lädt alle Landwirte und an
der Landwirtschaft Interessierte am Mittwoch, 29. April 2015 um 10.00 Uhr
zum Versuchsfeldtag nach Gäufelden-Tailfingen ein.
Dort findet eine Versuchsfeldführung statt die zur Fortbildung im Pflanzenschutz
angerechnet werden kann. An diesem Versuchsfeldtag stehen aktuelle Fragen
zum Pflanzenschutz in Getreide und Raps im Mittelpunkt. Die Veranstaltung ist
kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich
Das Versuchsfeld ist wie folgt zu erreichen: Von Bondorf in Richtung Herrenberg
bis zur Ausfahrt „Öschelbronn/Tailfingen“. Anschließend rechts in Richtung
Tailfingen fahren und in den ersten asphaltierten Feldweg rechts abbiegen.
Verkehrsverbund naldo informiert
Rad-Wander-Shuttle ZAB 3 pendelt ab 1. Mai wieder
Vom 1. Mai bis zum 18. Oktober fährt der Rad-Wander-Shuttle wieder jeden
Sonn- und Feiertag auf der Bahnstrecke von Tübingen über Hechingen und
Balingen nach Schömberg ins Obere Schlichemtal. Das Shuttle-Netz ermöglicht Ausflüglern eine noch flexiblere Gestaltung ihrer Rad- und Wandertouren
unabhängig von den steilen Anstiegen des Albtraufs oder von Rundtouren
zurück zu einem bestimmten Ausgangspunkt. Für Frühaufsteher gibt es neu
einen zusätzlichen Zug mit Abfahrt in Tübingen um 7:27 Uhr, so dass Ausflügler
bereits um 8:56 Uhr in Schömberg ankommen und zur Sonntagstour starten
können. An mehreren Haltepunkten stehen Rad-Wander-Busse zur Verfügung,
die Ausflügler beispielsweise auf die Burg Hohenzollern oder den Raichberg
bringen. Hinzu kommt seit diesem Jahr der Schlichem-Rad-Wander-Bus, der
von Balingen über den Lochen und Schömberg nach Rotenzimmern fährt. Auch
der 3-Löwen-Takt Radexpress Eyachtäler, der von Hechingen über Haigerloch
nach Eyach und zurück fährt, startet am 1. Mai und lädt zu Ausflügen ins
Neckar- und Starzeltal ein.
Die Broschüre „Zollern-Alb-Bahn 3: Wander- und Radtouren mit Bus & Bahn
auf der Zollernalb“ gibt einen tollen Überblick über den Rad-Wander-Shuttle
und die damit verbundenen Möglichkeiten. Die Broschüre enthält neben 14
attraktiven Rad- und Wandertouren, welche auf die Bahn- und Bushaltestellen
des Rad-Wander-Shuttles, des Radexpress Eyachtälers und der Rad-WanderBusse abgestimmt sind, auch eine interessante Beschreibung der Zugstrecke
an sich. Die aktuellen Fahrpläne sowie Infos über die naldo-Tagestickets vervollständigen die Broschüre.
Insbesondere die naldo-Tagestickets eignen sich für Fahrten mit dem
Rad-Wander-Shuttle. Ein naldo-Tagesticket Gruppe für das gesamte Netz
kostet 19 Euro. Mit ihm können bis zu fünf Personen einen ganzen Tag lang
im gesamten naldo-Verbundgebiet beliebig unterwegs sein. Zudem ist die
Fahrradmitnahme im Rad-Wander-Shuttle, im Radexpress Eyachtäler und in
den Rad-Wander-Bussen kostenlos. Jedoch sollten sich Gruppen vorher bei
der Hohenzollerischen Landesbahn (Tel. 07471/1806-0) anmelden.
Die Broschüre „Zollern-Alb-Bahn 3: Wander- und Radtouren mit Bus & Bahn auf
der Zollernalb“ ist erhältlich bei der Zollernalb-Touristinfo (Tel. 0 74 33/92 11 39,
[email protected]) sowie beim Verkehrsverbund naldo (Tel. 0 74 71/ 93 01
96 96, [email protected]). Der aktuelle Fahrplan sowie ausgewählte
Tourentipps sind auch im Internet unter www.zollernalb.com, www.zollernalbkreis.de und www.naldo.de verfügbar.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Konzert des Brahms-Chors Stuttgart am 26. April 2015, um 19 Uhr,
in der Peter-und-Paulskirche in Mössingen
CANTUS MISSAE
Freitag, 24.04.2015, 17.00 Uhr
„Tiefe“ - Ausstellungseröffnung von Martin Ramsauer aus Deggingen, Musik:
Dieter Freitag
Die künstlerischen Schwerpunkte von Martin Ramsauer liegen in seiner Experimentierfreudigkeit mit Materialien und Materialkombinationen wie Metall-/Acryl-/
Öl- und Lackkombinationen, ebenso wie plastischen Kunstwerken, Kohle- und
Bleistiftzeichnungen. Seine Werke sind meist kraftvoll, intensiv und ziehen
seinen Betrachter sofort in ihren Bann.
Samstag, 25.04.2015, 18.45 Uhr
„Mössingen – Blumenstadt und Wanderparadies“ - Bildvortrag in Digitaltechnik von Armin Dieter
Mössingen besticht mit seiner Lage entlang des Albtraufs, den ausgedehnten
Streuobstwiesen, zusammenhängenden Wäldern und leuchtenden Blumenwiesen. Mit dem größten Bergrutsch Baden-Württembergs vor 30 Jahren besitzt
Mössingen neben dem neuen Premiumwanderweg „Dreifürstensteig“ auch
einen weiteren, einmaligen Anziehungspunkt für Touristen. Herrliche Aussichtspunkte und ausgewiesene Wanderrouten runden das Erlebnis eines besonderen
Ausfluges in die Umgebung von Mössingen ab. Vom Frühjahr bis in den Herbst
hinein, aber hauptsächlich in den Sommermonaten, ziehen die Blumenfelder
zahlreiche Besucher an. In faszinierenden Aufnahmen zeigt der aus Funk und
Fernsehen bekannte Natur- und Kulturfotograf Armin Dieter in diesem Vortrag
die sehens- und nennenswerten Schönheiten dieser Landschaft auf und geht
auf die neuen Rutschungen ein. Gehen Sie mit auf eine Entdeckungsreise in
und rund um Mössingen.
Sonntag, 26.04.2015, 15.00 Uhr
„Swinging Spring“ mit dem Jazzmates-Duo
Dienstag, 28.04.2015, 15.00 Uhr
„Ernährung bei Laktoseunverträglichkeit - dennoch ausgewogen und
lecker“ Gesundheitsvortag von Maria von Wulfen, Diätassistentin; Ernährungsberaterin/DGE
Es wird geschätzt, dass etwa zwei Drittel der erwachsenen Weltbevölkerung
von einer Lactosemalabsorption betroffen sind. Bei Nordamerikanern mit weißer
Hautfarbe sind von einer Lactosemalabsorption schätzungsweise 15 % der
erwachsenen Bevölkerung betroffen. In Europa scheint es ein Nord-Süd-Gefälle
zu geben. So variiert die Prävalenz für Lactosemalabsorption von 2 % (Skandinavien) bis zu 70 % (Sizilien). Für Deutschland wird die Prävalenz mit ca.
15 % angegeben.
Donnerstag, 30.04.2015, 15.00 Uhr
Arztvortrag zum Thema „Kreuzschmerzen“ von Manfred Kuhli
Gerontopsychiatrische Beratungsstelle
Die Gerontopsychiatrische Beratungsstelle lädt ein zum Treffen der
„Alzheimer-Angehörigengruppe“ am Dienstag, 28. April 2015 um 18.30
Uhr (Achtung! Geänderte Anfangszeit) im „Alten Rathaus“ in Mössingen,
Rathof 2.
In der Alzheimer-Angehörigengruppe können Sie mit anderen Angehörigen über
Altersverwirrtheit und Demenzerkrankungen ins Gespräch kommen, sich über
die Krankheit informieren und über den Umgang mit den Kranken Erfahrungen
austauschen. Die Auswirkungen auf das Familienleben und der Umgang mit
einem erkrankten Menschen stehen dabei im Mittelpunkt.
Erika Linzner von der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle führt durch den
Abend. Alle Themen, die eingebracht werden, werden vertraulich behandelt.
Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nach telefonischer Abklärung jederzeit herzlich willkommen.
Auskunft unter Tel. 0 74 73/91 08 24, Erika Linzner, Gerontopsychiatrische
Beratungsstelle Mössingen.
Bitte beachten Sie die geänderte Anfangszeit 18.30 Uhr!
„Wie sag´ ich´s nur…?“ – Das rechte Wort zur rechten Zeit
Die richtigen Worte und schon wird Frust zu Lust und Spaß, die schwierige
Situation im Verein oder der Gruppe ist gemeistert. So schön einfach und schnell
geht es natürlich nicht. Aber bevor ein böses Wort das andere gibt, sich die Lage
emotional aufschaukelt und alle dann endgültig das Visier runterklappen, kann
der richtige Spruch die aufgeheizte Stimmung entspannen. Referentin Ursula
Lausterer trainiert das anhand von Praxisbeispielen bei dem Seminar, das die
Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt am 9.5. von 9 bis 17 Uhr
anbietet. Dabei erarbeitet sie Strukturen, wie manche Probleme und störende
Situationen vermeidbar sind. Und das gilt für Vereine und Jugendgruppen
ebenso wie in der Schule, dem Betrieb oder der Familie.
Informationen über Kosten und Anmeldung unter Tel. 07033/5269-0, mail [email protected]
jugendbildung.org, oder direkt über das Internet unter www.jugendbildung.org.
Messe-Vertonungen von J. G. Rheinberger und G. P. Palestrina
Zwei Vertonungen des lateinischen Messe-Textes bestimmen das Konzertprogramm des Brahms-Chors Stuttgart unter seinem Leiter Benjamin Lack.
J. S. Bach hat zahlreiche Kompositionen anderer Meister für Zwecke seiner
musikalischen Aufführungspraxis bearbeitet. Unter diesen Werken findet sich
auch die „Missa sine nomine“ von Palestrina. Bach hat lediglich die beiden
Teile „Kyrie“ und „Gloria“ für die lutherische Gottesdienstpraxis bearbeitet. Er
fügt einen Generalbass hinzu und ergänzt die Stimmen mit Blasinstrumenten,
barocke Posaunen und Zinken.
Rheinbergers Messe in Es-Dur für zwei gemischte Chöre, genannt „Cantus
Missae“, entstand in seiner Münchner Zeit als Leiter der königlichen Hofkapelle.
Das Werk erinnert an die doppelchörigen Messen und Motetten der venezianischen Meister. Die Themen haben ihren Ursprung im gregorianischen Choral
und steigern sich an den Höhepunkten zur Achtstimmigkeit. Sicher bildet die
Messe den Höhepunkt von Rheinbergers vokalem Schaffen.
Beide Werke werden durch Orgelkompositionen von J. S. Bach u. a. umrahmt.
An der Orgel musiziert Fabian Wöhrle.
Der Eintritt ist frei. Um eine angemessene Spende wird herzlich gebeten.
BeSINNung in BeWEGung jetzt auch
am Mittwochvormittag
Am Mittwoch, 29. April 2015 von 10.00 bis 11.15 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Mittelgasse 19 in Mössingen.
Thema der Veranstaltungsreihe ist der Sonnengesang. Von den Holzreliefs des
Sonnengesangs von Andreas Felger im Gemeinhaus lassen wir uns inspirieren.
In dieser Woche steht die Sonne im Mittelpunkt.
BeSINNung in BeWEGung ist ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde
Mössingen, das allen offen steht und auch für Neueinsteiger sehr geeignet ist.
Nächster Termin 13.05.2015.
Gesprächskreis für pflegende Angehörige
Die IAV-Stelle Mössingen/Kooperationspartner Pflegestützpunkt Tübingen
lädt ein zum Treffen des „Gesprächskreis Pflegende Angehörige“ am Mittwoch,
29.04.2015 von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr im „Alten Rathaus“ in Mössingen,
Rathof 2, 1. OG
Wir treffen uns bei einem kleinen Frühstück in gemütlicher Runde. Pflegende
Angehörige, die sich mit anderen Angehörigen austauschen möchten, sind herzlich eingeladen. An diesem Vormittag wird Frau Kappeller vom Schwäbischen
Tagblatt dazu kommen, um über unsere Gruppe berichten zu können.
Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind jederzeit herzlich willkommen.
Auskunft und kurze Anmeldung unter Tel. 07473/4141, Sabine Behrmann, IAVStelle Mössingen/Kooperationspartner Pflegestützpunkt Tübingen.
Bilderreise ins Engadin
Ob saftige Alpwiesen mit buntem Blumenmeer, idyllisch gelegene Bergseen
oder faszinierende Gletscher eines Bergmassivs – im sonnenverwöhnten
Engadin lohnt es sich, den Bergsommer zu entdecken. Das atemberaubende
Panorama auf Bergketten und die Seenlandschaft lassen die Herzen höher
schlagen und bleiben unvergessen.
Pfr. Horst Möcking aus Mössingen nimmt uns mit auf eine Bilderreise ins
Engadin – eines der letzten Paradiese. Tauchen Sie mit hinein in diese faszinierende Bergwelt am Dienstag, 28. 04. 2015 um 20.00 Uhr im Gottlieb-SchwarzGemeindehaus Belsen.
Der FrauenTreffPunkt und die Kirchengemeinde Belsen laden alle Interessierten
herzlich dazu ein.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Familien-Bildungsstätte Tübingen
Erziehungsthemenreihe: „Kinder stärken - Kinder schützen“
Viele Herausforderungen und Gefahren begleiten das Leben von Kindern
und Jugendlichen. Mit Selbstvertrauen, Wissen und Handlungsmöglichkeiten
ausgestattet, können diese Klippen bewältigt werden.
Dienstag, 05.05.15, 20 – 22 Uhr, Gebühr 7,50 €, Partner/in 4,50 €.
FBS-Außenstelle in Mössingen-Bästenhardt, Tannenstr. 10a
PEKiP für Dezember14 bis Februar 15 geborene Kinder
Ohne Kleidung - in einem warmen Raum - kann das Baby seine körperlichen,
geistigen und sozialen Fähigkeiten erfahren und stärken. Durch PEKiP-Anregungen wird die Eigenaktivität der Kinder spielerisch gefördert. Die Beziehung
zwischen dem Baby und seinen Eltern wird vertieft. Gleichzeitig haben die Eltern
Gelegenheit zum Gespräch und zum Erfahrungsaustausch. Auch die Babys
nehmen sich gegenseitig wahr und nehmen Kontakt auf.
Mössingen-Bästenhardt, Tannenstraße 10, FBS-Raum / Hebammenpraxis
Mössingen
Mittwoch, 9.00 - 10.30 Uhr, 10 x 6.5.2015 - 22.7.2015, Gebühr 86,30 €
FBS-Außenstelle in Mössingen-Bästenhardt, Tannenstr. 10a
Bewegungsspaß und Bewegungsspiele für Krabbler/Laufanfänger
und für Kinder ab 18 Monate
Klettern, schaukeln, rutschen, klopfen, hüpfen, drehen, ziehen, rollen, springen,...
vielseitige, altersgerechte Bewegungserfahrungen und Spielangebote unterstützen die natürliche Freude an Bewegung, ermöglichen die spielerische
Begegnung mit Gleichaltrigen, regen die motorische und gesamtpersönliche
Entfaltung an und machen einfach Spaß!
Dienstag, 09.30 - 10.30 Uhr und 10.30 - 11.30 Uhr, jeweils 12 × 28.4.2015 28.7.2015, Gebühr 60.- €.
Kursort: Psychomotorikraum im Therapeutikum der KBF, Mössingen, Schlattwiesen.
Betreute Spielgruppen in Mössingen: Mini-Maxi-Kunterbunt
Die Mini-Maxi-Kunterbunt-Gruppen bieten für Kinder ab 12 Monaten eine
erste Betreuungsmöglichkeit. In einer kleinen Gruppe von maximal 8 Kindern
werden die ersten Schritte zum Selbständig werden entwicklungsgerecht
unterstützt. Feststehende Rituale rhythmisieren die Vormittage, freies Spiel,
singen, vespern, mit Farben experimentieren, Geschichten hören, draußen
spielen, sandeln und vieles mehr erlauben den Kindern vielfältige Erfahrungen. ´
Gruppe 1 trifft sich an 3 Vormittagen je Woche, Gruppe 2 an 2 Vormittagen,
jeweils von 8.30 bis 12.00 Uhr. Vereinbaren Sie einen Schnuppertermin
über das FBS-Büro!
„Goethehäusle“ (Goethestraße 4, gegenüber Martin-Luther-Kirche)
Zumba®
Zumba® ist Aerobic gepaart mit heißer Latino-Musik und bedeutet jede
Menge Spaß! Das Programm kombiniert Tanz- und Fitnessbewegungen
zu Musikrichtungen wie z.B. Merengue, Cumbia, Samba, Salsa, Mambo
und Reggaeton - aber auch zu Hip Hop und Bauchtanz. Zumba Fitness ist
für jeden leicht zu erlernen, die Tanzschritte sind vielseitig und wechseln
zwischen schnellen und langsameren Rhythmen ab. Zumba® eignet sich
zum Stressabbau, zur Gewichtsreduktion und zum Ausdauertraining. Also
auf! Wann, wenn nicht jetzt!? Lasst euch von der puren Lebensfreude
anstecken und tanzt mit!
Dienstag, 28.4.2015 - 28.7.2015, 17.30 - 18.30 Uhr, Gebühr 12 Termine 66.- €
FBS-Außenstelle in Mössingen-Bästenhardt, Tannenstr. 10a
STÄRKE-Projekte - in der Mössinger FBS-Außenstelle
Sprache, Spiel und Spaß
Eine Mutter-Kind-Gruppe – für Kinder (2 - 6 Jahre) und deren Mütter zur Förderung des Spracherwerbs und der Integration: gemeinsam sprechen, spielen,
singen, vespern, sich bewegen, malen, basteln, feiern… Speziell für Frauen,
deren Familiensprache nicht Deutsch ist.
Freitags, 15.30 – 17.30 Uhr ohne Gebühren!
Mama-Baby-Spielplatztreff
Dieser offene und gebührenfreie Treff bietet Müttern mit Kindern von 0 - 2
Jahren Gelegenheit, sich in gemütlicher Atmosphäre zu treffen, Kontakte zu
knüpfen und sich auszutauschen. Für die Kinder wird eine Spiel“wiese“ zum
Robben, Krabbeln, Fühlen, Erforschen, Klettern... angeboten sowie Streichelund Bewegungslieder, Fingerspiele, Reime, …Neben Informationen zu Erziehungsthemen wie Schreien / Schlafen, Essen / Stillen, Tagesablauf, Trotzphase,
Sauberkeitserziehung, Grenzen setzen, Sprach- und motorische Entwicklung,
Kinderängste,...können sich die Mütter zu Erziehungsfragen austauschen. Bei
Bedarf ist auch Unterstützung bei der Bewältigung des Alltags mit dem Kind,
Beratung und Vermittlung weiterer Hilfsangebote möglich.
Freitags, 9.30 – 11.30 Uhr ohne Gebühren!
Freitag, 24. April 2015
Fit & Fun für die Familie - ein Gesundheitsund Bewegungsangebot für Frauen
mit Migrationshintergrund
Neben Übungen zur Kräftigung, Dehnung, Koordination, Entspannung gibt es
auch Tipps und Infos zum Thema „Gesundheit“ für Sie und Ihre Familie
Dienstags, 9.00 – 10.15 Uhr
-Projekten: FBS-Außenstelle MössingenKursort bei allen
Bästenhardt, Tannenstraße 10 – eine Anmeldung ist nicht nötig, kommen
Sie einfach in die FBS-Außenstelle in Bästenhardt!
Außenstelle Mössingen: Tannenstraße 10a, 72116 Mössingen-Bästenhardt, Tel. 07473/5070931, Montag: 9.00 – 11.00 Uhr und Donnerstag, 14.00
– 16.00 Uhr, Mail: [email protected]
Anmeldung: Familien-Bildungsstätte Tübingen e.V., Hechinger Straße 13,
72072 Tübingen. Telefonische Anmeldung und Beratung Mo – Fr 9.00 – 11.00
Uhr und Di. und Do., 14.00 – 16.00 Uhr Tel. 07071/9304-66, Email: [email protected]
fbs-tuebingen.de Internet: www.fbs-tuebingen.de
Erste öffentliche Führung im Mössinger Bergrutsch
Achtung: geänderter Führungsbeginn für öffentliche Führungen 2015
Die Stadt Mössingen und Bergrutschführer Armin Dieter bieten am Sonntag, 3.
Mai die erste öffentliche Führung um 10.00 Uhr im Bergrutsch am Hirschkopf
an. Dabei werden auf ca. 100 großformatigen Farbfotos die Entwicklung der
Tier- und Pflanzenwelt sowie in vergleichenden Aufnahmen die Veränderungen
des Bergrutschgebietes über 32 Jahre aufgezeigt. Gleichzeitig geht Dieter auch
mit Bildmaterial auf die Bergrutsche 2013 auf der Gemarkung Mössingen ein.
Teilnehmen können alle Interessierten ohne Gehhilfen. Dauer ca. 2 Stunden.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führung findet auch bei Regen statt.
Treffpunkt: Parkplatz am Bergrutsch (über Talheim ausgeschildert, am Sportheim Talheim geradeaus weiterfahren).
Kosten: pro Person 10.- € / Kinder ab 9 Jahren 5.- € / Familie 20.- € (Eltern und
Kinder bis 17 Jahre).
Viel Gelächter beim Mundarttheater
zugunsten der Stiftung KBF
Großen Zulauf mit 220 Theaterfreunden gab es zum schwäbischen Schwank
„Drei Weiber und ein Gockel “ in der Turnhalle der Dreifürstensteinschule. Die
Theatergruppe Wäldlesburzler aus Ammerbuch-Pfäffingen bereitete ihren Fans
wieder einen sehr vergnüglichen Abend in Mössingen.
Die Stiftung KBF hat das Ziel, überall dort zu helfen, wo staatliche Leistungen
nicht ausreichen, um Menschen mit Behinderung und alte Menschen zu unterstützen.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Tour Ginkgo 2015:
Erwachsenwerden mit einer chronischen Krankheit
Einladung zum Gesprächsabend am 28. April 2015
im Sparkassen Carré
Mehr als 120 Radfahrer sind dieses Jahr im Rahmen der „Tour Ginkgo“ vom 25.
bis 27. Juni im Landkreis Tübingen und den Nachbarlandkreisen für einen guten
Zweck unterwegs. Mit der Tour setzen sich die Christiane Eichenhofer-Stiftung
und der Verein „Hilfe für kranke Kinder“ für chronisch kranke Jugendliche ein und
unterstützen das Projekt „Rückenwind“ an der Kinderklinik Tübingen. Die Kinderklinik Tübingen und der Verein „Hilfe für kranke Kinder e.V.“ laden im Vorfeld
der Tour am 28. April 2015 um 19 Uhr in das Sparkassen Carré in Tübingen
zu einem Gesprächsabend ein, bei dem Mediziner, Pädagogen und Betroffene
über die Situation chronisch kranker Jugendlicher im Alltag sprechen werden.
Die Zeit des Erwachsenwerdens ist eine anstrengende und emotionale Lebensphase: In der Schule laufen die Prüfungen, Bewerbungen stehen an und
viele Entscheidungen müssen getroffen werden. Junge Erwachsene mit einer
chronischen Krankheit haben in dieser Zeit noch ganz andere Herausforderungen zu meistern. Wenn sie gesetzlich als erwachsen gelten, müssen sie
die Kinderklinik verlassen und sich selbst geeignete Erwachsenenmediziner
und Therapeuten suchen. Wichtige Vertrauenspersonen gehen verloren – mit
oftmals schwerwiegenden gesundheitlichen Konsequenzen. Mit dem Projekt
„Rückenwind“ wollen die Kinderklinik Tübingen und deren Förderverein „Hilfe
für kranke Kinder e.V.“ junge Erwachsene in dieser Übergangsphase, der sogenannten Transition, unterstützen. Unter anderem werden Jugendsprechstunden
gefördert und ausgebaut. Außerdem soll den Jugendlichen ein Case-Manager,
als persönlicher Berater, zur Seite gestellt werden.
Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. Interessierte können sich bis zum 24.
April per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter
07071/2985127 anmelden.
Weitere Informationen: www.tour-ginkgo.de, www.projekt-rueckenwind.de.
Es rollt für die Ginkgo-Tour….
Einladung
Tanzen Mönche Tango?
Diese Frage klärt sich am 22.5.2015 ab 20 Uhr in der Turn- und Festhalle
Nehren, Wilhelmstr. 7, wo bei einer Benefiz-Veranstaltung der Gemeinde
Nehren zu Gunsten der Ginkgo-Tour 2015 der Akkordeon-Club Gomaringen und der „Chor der Mönche“ im Rahmen einer Weltpremiere erstmals
gemeinsam auftreten.
Kommen Sie und genießen Sie einen musikalischen Abend mit anspruchsvollen
Akkordeonklängen, u. a. argentinischen Tangos von Piazzola, und den humorvollen „Mönchs-Gesängen“! - Im Anschluss gemütlicher Ausklang bei einem
Gläschen Ihrer Wahl.
Eintritt 10 € an der Abendkasse, Spenden willkommen!
Die Ginkgo-Tour sammelt dieses Jahr Spenden für die Uni-Kinderklinik Tübingen.
Näheres unter „Ginkgo-Tour 2015“ als Suchfrage im Internet.
„Tanz in den Mai“: T-Dance kommt
am Donnerstag, 30. April 2015 in die Hepperhalle
nach Tübingen
Unter dem Motto „Tanz in den Mai“ kommt die beliebte Teenie-Disco „T-Dance“
am Donnerstag, 30. April 2015 von 18 bis 22 Uhr nach Tübingen in die
Hepperhalle (Westbahnhofstr. 23). Eingeladen sind Jugendliche zwischen 12
und 16 Jahren.
Auch dieses Mal ist wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten. Neben
Tanz und Animation auf der Tanzfläche wird es wieder verschiedene Workshops
geben: Jugendliche können sich Airbrush Tattoos machen, sich stylen lassen
oder an einem Fotoshooting mit ausgefallene Klamotten teilnehmen. Für die
Sportlichen gibt es ein Human Table Soccer. Und wer noch etwas Neues beim
Tanzen erleben möchte ist herzlich zum Tanzworkshop eingeladen. Am Abend
wird zum ersten Mal der neue T-Dance Film vorgestellt. Fünf Jugendliche
haben in den letzten Wochen einen Kurzfilm (5 min) über T-Dance gedreht,
der in Zukunft Jugendlichen erklären soll, was T-Dance ist und warum es sich
lohnt, dort hinzugehen.
Der Eintritt kostet 2,50 Euro und enthält einen Cocktail der mobilen alkoholfreien
trink:bar, die die Gäste wieder mit leckeren alkoholfreien Cocktails versorgt.
Natürlich gibt es auch Leckereien rund um das Thema „Tanz in den Mai“.
Organisiert wird die Veranstaltung von der Fachabteilung Jugend der Universitätsstadt Tübingen.
Bei T-Dance handelt es sich um Veranstaltungen für Jugendliche, für deren
Durchführung verbindliche Regeln im Sinne des Jugendschutzes gelten und
in die ein pädagogisches Rahmenprogramm eingebettet ist. Das Projekt wird
von der Jugendstiftung Baden-Württemberg gefördert. Schirmherr ist Landrat
Joachim Walter. Die Jugendförderung des Landkreises Tübingen hat die Idee
für „T-Dance“ gemeinsam mit den Fachkräften der Jugendarbeit in den Landkreiskommunen entwickelt. Kooperationspartner ist das Jugendforum „Oberes
Steinlachtal e.V.“ Weitere Informationen gibt es unter www.t-dance.de
Freitag, 24. April 2015
Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e.V. bietet
Qualifizierung zur „Hauswirtschaftlichen Familienbetreuerin“
Zu einem unverbindlichen Informationsabend laden wir alle interessierten
Frauen herzlich ein am Donnerstag, 7. Mai 2015 um 19.00 Uhr, Bauernhofcafé „Im Höfle“, Tübinger Str. 14, 72127 Kusterdingen.
Dieser Weiterbildungslehrgang baut auf den Erfahrungen von Frauen in Haushalt und Familie sowie auf beruflichen Qualifikationen in der Hauswirtschaft auf.
Die Qualifizierung setzt sich zusammen aus 98 Stunden Unterricht in Theorie
und Praxis, einem 60-stündigen angeleiteten Praktikum und schließt mit einem
Zertifikat des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum Baden-Württemberg ab.
Hauswirtschaftliche Familienbetreuerinnen können entsprechend den Pflegebedürftigkeitsrichtlinien einen Pflegebedürftigen bei allen Verrichtungen im Ablauf
des täglichen Lebens unterstützen und gelten daher als geeignete Kräfte gemäß
§ 113 SGB XI.
Der Kurs findet an 15 Schulungstagen vom 11. Juni 2015 bis 19. November
2015 in Kusterdingen/Tübingen statt und wird vom Ministerium für Ländlichen
Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg gefördert. Die Kursgebühr
beträgt ca. 210,00 €.
Weitere Informationen erhalten Sie unter der Tel. 0 751 / 36 07-60 oder unter
www.landfrauenverband-wh.de > Weiterbildungsangebote > Kurse und Seminare > Hauswirtschaftliche Familienbetreuerin. Wir freuen uns über Ihr Interesse.
Angebote des Bildungshauses
St. Luzen, Hechingen
Weitermachen wie bisher? Persönliche Entwicklung in der Lebensmitte
Die Übergangsphase in die zweite Lebenshälfte ist eine faszinierende Zeit
des Wandels. Sie bedeutet für jede(n) etwas anderes, aber für alle ist sie
gekennzeichnet von Veränderungen, Umbrüchen und der Frage nach dem, was
noch kommt. Nun steht auch Neues bevor und manches ist noch offen. In der
geschützten Atmosphäre des Seminars gewinnen Sie Impulse und Anregungen
für diesen interessanten Lebensabschnitt, die Ihre Zufriedenheit und Ihr Wohlbefinden steigern können.
Leitung:
Michael Schwelling, Supervisor und Coach
Termin:
Fr. 24.04. 18.00 Uhr - So. 26.04.2015, 13.00 Uhr
Vortrag von Ulrich Schaffer
Vom Mut der Liebe - Ob die Liebe gelingt, ist eine Frage des Muts
Wir denken allgemein die beiden Begriffe «Liebe» und «Mut» nicht zusammen.
Mit Liebe verbinden wir Gefühle, Romantik, Glück, Leidenschaft. Liebe fällt
uns zu – was hat sie mit Mut zu tun? Aber die anhaltende, durchtragende, sich
erneuernde Liebe ist eine Sache des Muts.
Termin:
Mi. 29.04.2015, 20:00 Uhr
Weitere Informationen und Anmeldung für alle Veranstaltungen:
Klostersteige 6, 72379 Hechingen, Tel. 07471 / 9341-0, e-mail: [email protected],
Internet: www.luzen.de
Gastschülerprogramm
Schüler aus Osteuropa und Lateinamerika suchen Gastfamilien!
Lernen Sie einmal die neuen Länder in Osteuropa und Lateinamerika ganz
praktisch durch Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im Rahmen eines Gastschülerprogramms mit Schule aus Russland, Venezuela und Peru sucht die
DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die offen sind, Schüler als „Kind
auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag
neu zu erleben.
Die Familienaufenthaltsdauer für die Schüler aus Russland/St. Petersburg vom
27.06.2015 – 27.07.2015, Russland/Samara vom 27.06.2015 – 27.07.2015,
Venezuela/Caracas vom 29.06.2015 – 05.08.2015 und Peru/Arequipa vom
Anfang Oktober 2015 – Mitte Dezember 2015.
Dabei ist die Teilnahme am Unterricht eines Gymnasiums oder einer Realschule
am jeweiligen Wohnort der Gastfamilie für den Gast verpflichtend. Die Schüler
sind zwischen 14 und 17 Jahre alt und sprechen Deutsch als Fremdsprache.
Ein viertägiges Seminar vor dem Familienaufenthalt soll die Gastschüler auf
das Familienleben bei Ihnen vorbereiten und die Basis für eine aktuelle und
lebendige Beziehung zum deutschen Sprachraum aufbauen helfen. Der Gegenbesuch ist möglich.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V.,
Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart. Nähere Informationen erteilen gerne Herr
Liebscher unter Telefon 0711-625138 Handy 0172-6326322, Frau Sellmann
und Frau Obrant unter Telefon 0711-6586533, Fax 0711-625168, e-Mail: [email protected]
djobw.de, www.gastschuelerprogramm.de.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Infotage der Abendrealschule Balingen
Die Abendrealschule Balingen führt Informationstage durch: Dienstag, 28. April
und Dienstag, 5. Mai, jeweils in der Realschule Balingen, Teckstr. 20, von 17.30
bis 18.30 Uhr.
Zur Zeit kann ein neuer Kurs besucht werden. Dieser Vorkurs ist ein sanfter
Einstieg, da nur einmal in der Woche Unterricht stattfindet. Hier wird Englisch
und Mathematik für Anfänger und Fortgeschrittene unterrichtet. Es sind noch
einige Plätze frei. Anmeldungen und Anfragen werden ab sofort entgegengenommen.
Außerhalb der Info-Tage informiert die Abendrealschule über alle Fragen zum
Vorkurs und dem Realschulabschluss unter der Telefonnummer 07433/7340 unter abendrealschule-balingen.de oder [email protected]
Rufen Sie uns an oder gehen Sie auf unsere Website und nehmen Sie mit uns
Kontakt auf. Eine ausführliche Informationsbroschüre und einen Wegeplan
können telefonisch oder schriftlich angefordert werden: Geschäftsstelle der
Abendrealschule Balingen e.V., Grams, Schramberger Str.17, 72336 Balingen,
Tel. 07433/7340.
Realschulabschluss: In der Abendrealschule Balingen e.V. kann man in knapp
zwei Jahren ohne Unterbrechung der Berufstätigkeit den vollwertigen RealschulAbschluss nachmachen.
Freitag, 24. April 2015
Diakonie-/Sozialstation
Diakoniestation nimmt am „Informationstag Gesundheit und Pflege“ teil
Am Dienstag, 14. April 2015 nahm die Diakonie-/Sozialstation Mössingen auf
Einladung der IAV-Stelle Mössingen/Kooperationspartner Pflegestützpunkt
Tübingen und der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle Mössingen am „Informationstag Gesundheit und Pflege“ in der Pausa-Tonnenhalle Mössingen teil.
Dienststellenleiterin Cornelia Schmidt präsentierte die gesamte Angebotspalette
von ambulanter häuslicher Pflege über Essen auf Rädern bis zum Hausnotruf,
Sturzprophylaxekurs und den Demenzgruppen dem interessierten Publikum,
das sich auch an zahlreichen anderen Ständen über Themen wie Pflegeheim,
Tagespflege, Betreutes Wohnen und Pflegehilfsmittel informieren konnte.
Dieter Hillebrand MdL schaltet sich in den Streit um die
Ausweitung der Umweltzonen Reutlingen und Tübingen ein
Die Erweiterung der Umweltzonen Reutlingen und Tübingen sorgt weiter für
Unmut in den betroffenen Gemeinden Kirchentellinsfurt, Kusterdingen, Gomaringen, Nehren und Mössingen. Anfang März hatten sich deren Bürgermeister in
einem Brief an Verkehrsminister Hermann darüber beschwert, dass Autofahrern
auch ohne grüne Umweltplakette künftig der Weg über „die Härten“ oder das
Steinlachtal durch die Gemeinden möglich sei. Grund genug für Dieter Hillebrand, bei der Landesregierung nachzuhaken. „Es wäre angebracht gewesen,
die betroffenen Gemeinden bereits im Vorfeld mit in die Planungen einzubeziehen. Die grün-rote Landesregierung hat dadurch die Chance vertan, eine
Lösung im Sinne aller Betroffenen auf den Weg zu bringen“, so Dieter Hillebrand
MdL. Er hat aus diesem Grund eine parlamentarische Anfrage an die Landesregierung gestellt. Neben den Fragen wieso im Vorfeld keine Gespräche mit den
Gemeinden stattfanden und ob es beabsichtigt gewesen sei, Fahrzeugen ohne
grüne Plakette den Weg durch einen Korridor zwischen den Umweltzonen zu
ermöglichen musste die Landesregierung zudem Stellung zu den befürchteten
Mehrbelastungen an Lärm und Luftschadstoffen entlang der K 6903 beziehen.
Abgefragt wurden zudem die von Grün-Rot geplanten Schutzmaßnahmen für
die durch die etwaigen Mehrbelastungen an Lärm und Emissionen betroffen
Bürgerinnen und Bürger sowie geplante Aufklärungsmaßnahmen für Autofahrer.
In ihrer Antwort räumt die Landesregierung ein, bei den ersten konzeptionellen
Ansätzen zur Fortschreibung der Luftreinhaltepläne Reutlingen und Tübingen
neben der Ausdehnung der beiden Umweltzonen jeweils auf die gesamte
Gemarkung auch eine regionale Umweltzone Reutlingen / Tübingen in Erwägung gezogen zu haben. Diese Pläne seien jedoch zurückgestellt worden,
um die Fortschreibung der beiden Luftreinhaltepläne nicht zu verzögern. Die
Landesregierung bezeichnet in diesem Zusammenhang die durch das Gebiet
zwischen den Umweltzonen verlaufenden Kreisstraßen als „für den Durchgangsverkehr hinsichtlich des Zeitaufwands und Fahrkomforts wenig attraktiv“.
Doch so ganz sicher scheint sie sich dabei nicht zu sein und räumt ein,
„Nachsteuerungen“ vorzunehmen. Das Regierungspräsidium Tübingen und das
Landratsamt Tübingen seien aus diesem Grund bereits dabei, entsprechende
Verkehrszählungen durchzuführen. Aus Sicht von Hillebrand MdL mit Blick
auf die betroffenen Gemeinden ein wichtiger Schritt der Landesregierung, der
bereits seit langem überfällig war.
„Falls die Ausweitung der Umweltzonen zu einer Mehrbelastung der Bürgerinnen und Bürger in den betroffenen Gemeinden führt, muss die grün-rote
Landesregierung schleunigst Gegenmaßnahmen zu deren Entlastung ergreifen.
Notfalls müssen die Umweltzonen entsprechend angepasst werden. Es kann
und darf in Baden-Württemberg keine Bürger erster und zweiter Klasse geben.
Eine zeitgleiche Gleichbehandlung eher ländlich strukturierter Räume mit dem
Oberzentrum Reutlingen / Tübingen darf und muss von der grün-roten Landesregierung erwartet werden. Das Wohl aller Bürgerinnen und Bürger, also auch
das der Bürger der Härten-Gemeinden und der Gemeinden des Steinlachtals,
sollte für die Landesregierung hierbei der Maßstab sein“, so Hillebrand MdL
abschließend.
TV-GeräteMetz- und TechniSatFachhändler Service
Cornelia Schmidt (links) im Gespräch mit anderen Ausstellern
Seminar „Fit für die Rückkehr in den Pflegeberuf“
Neben den Kirchengemeinden Mössingen, Bodelshausen, Ofterdingen, Belsen,
Talheim und Öschingen ist auch die Altenhilfe der Zieglerschen e.V. Träger der
Diakonie-/Sozialstation Mössingen-Bodelshausen-Mössingen gemeinnützige
GmbH. Sowohl in der stationären als auch in der ambulanten Altenpflege
herrscht ein großer Mangel an Fachkräften. Um diesem zu begegnen veranstalten die Zieglerschen e.V. in Kooperation mit weiteren diakonischen Trägern
Berufsrückkehrseminare für Berufsrückkehrerinnen in den Pflegeberuf. Die
Seminare richten sich an examinierte Pflegefachkräfte (Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege oder Kinderkranken-pflege), die seit längerem z. B.
aufgrund einer aktiven Familienphase nicht mehr im Pflegeberuf tätig sind und
die
→ wieder in den Pflegeberuf einsteigen möchten.
→ ihr Wissen auffrischen möchten um durch eine Kombination aus theoretischen und praktischen Lerneinheiten sowie individueller Begleitung einen
leichteren Wiedereinstieg zu erlangen.
→ im Rahmen von Praktika Träger und mögliche künftige Arbeitgeber kennenlernen möchten.
Der nächste Kurs beginnt mit einem Kick-Off-Workshop am 8. Juni 2015 im
Diakonischen Institut in Reutlingen, die weiteren Seminartermine sind:
08./10./12./15./17./19./30. Juni sowie 01./03. Juli 2015, jeweils von 8.30 bis
11.45 Uhr.
Veranstaltungsort ist das Diakonische Institut für soziale Berufe, Federseestraße
4, 72764 Reutlingen. Praxiseinsätze finden in ambulanten und stationären
Altenhilfeeinrichtungen, u. a. auch bei der Diakoniestation in Mössingen statt.
Anmeldeschluss dafür ist der 22. Mai 2015.
Den Flyer mit allen Informationen zur Anmeldung erhalten Sie bei der Diakonie-/
Sozialstation Mössingen in der Pausa-Tonnenhalle am Löwensteinplatz 1,
in Mössingen, weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie auf deren
Homepage www.diakonie-moessingen.de unter der Rubrik „Aktuelles und
Karriere“. Dort finden Sie auch aktuelle Stellenangebote.
Redaktionsschluss
mittwochs, 12.00 Uhr
EP: Redemann
72810
72810Gomaringen,
GomaringenHinterweilerstraße 7
Tel.
0
70
Tel. 0 7072
72/ 25
/ 2565,
65Fax 0 70 72 / 91 21 4
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Erlebnisfreizeiten für Kinder und Jugendliche
in den Schulferien
Ausschreibung Kulturlandschaftspreis 2015
Viele spannende Zeltlager und Erlebnistouren bietet das Freizeitenprogramm
vom Arbeitskreis ökologische Freizeiten. In den Pfingstferien sind schon einige
Freizeiten voll. Ein paar wenige Plätze gibt es noch für eine Kajakfreizeit in
Südostfrankreich, für eine Jugendfreizeit auf Korsika und für ein Kinderzeltlager
in Oberschwaben.
In den Sommerferien ist noch fast alles möglich: Meerbegeisterte Jugendliche können sich auf Sardinien, in Südfrankreich oder in Kroatien ins Meer
stürzen, oder auf dem „Schwäbischen Meer“ Segeln. In Südfrankreich gibt es
Kajak-Badefreizeiten im glasklaren Wasser vor dem grandiosen Panorama
der Tarnschlucht. Im Norden locken Norwegen und Schottland mit einer Abenteuertour zu Fuß durch grandiose Landschaften. Weitere Trekkingtouren gibt
es beispielsweise in den Dolomiten, Estland und Tschechien. Touren auf der
kroatischen Inselwelt und Korsika bieten für kleine Gruppen spannende Wochen
am Meer. Bei Internationalen Begegnungen in Serbien und der BDP Jugendbildungsstätte bei Metzingen kann man Jugendliche aus Frankreich, Polen und
Serbien kennen lernen. In den Niederlanden gibt es umgeben von Wasser ein
Sommercamp in kleinen Häuschen mit viel Wassersportgeräten. Eine gaukelnde
Fahrradfreizeit macht die Gestaden des nördlichen Bodensees unsicher. Viele
Abenteuer für Jugendliche in verschiedenen Altersgruppen von 13 bis 21 Jahren.
Gleich mehrere Freizeiten für Kinder finden auf einem wunderschön gelegenen
Zeltplatz mit eigenem See in der Nähe von Biberach in Oberschwaben statt.
Ob Kinderzirkus, Naturforscher, Kinderstadt Oinxingen oder eine Theaterfreizeit – bei jeder Freizeit sind acht Tage Spaßprogramm mit vielen Spielen und
Baden im See garantiert. Alle Freizeiten werden von gut ausgebildeten und
fachlich betreuten Ehrenamtlichen durchgeführt. Abseits von Kommerz und
Individualtourismus spannende und fetzige Freizeiten zu organisieren, ist das
Interesse des von den gemeinnützigen Verbänden BUNDjugend und BDP
Baden-Württemberg getragenen landesweiten Arbeitskreises. Weitere Informationen über uns und die Freizeiten gibt es natürlich auch im Internet unter
www.ak-freizeiten.de
Der Schwäbische Heimatbund und der Sparkassenverband Baden-Württemberg vergeben auch in diesem Jahr den mit insgesamt 10.500 Euro
dotierten Kulturlandschaftspreis. Er belohnt langjähriges Engagement
für die typischen, von Menschenhand mitgestalteten Landschaften in
Württemberg und den angrenzenden Regionen wie Streuobstwiesen,
Steillagen-Weinberge oder traditionelle Wirtschaftsformen im Wald oder
Moorgebieten. Für Jugendliche und Vereine mit Jugendgruppen gibt es
einen Sonderpreis.
„Der unersetzliche Reichtum unserer verschiedenen und unverwechselbaren Landschaften als gewachsene Ökosysteme und Kulturgüter soll auch
kommenden Generationen erhalten bleiben.“, erläutert Dr. Bernd Langner,
Geschäftsführer des Schwäbischen Heimatbundes, die Zielrichtung des
Preises. Besonderes Augenmerk richtet die Jury auf die Verbindung traditioneller
Bewirtschaftungsformen mit innovativen Ideen, zum Beispiel zur Vermarktung
der Produkte oder zur Öffentlichkeitsarbeit. Der im letzten Jahr erfolgreich
eingeführte Jugend-Kulturlandschaftspreis ist einer von sechs Hauptpreisen, die
mit jeweils 1.500 Euro dotiert sind. Der seit 1991 vergebene Kulturlandschaftspreis zeichnet Privatleute, Vereine und ehrenamtliche Initiativen aus, die sich
seit mindestens drei Jahren engagieren. Bewerben können sich Teilnehmer
aus dem Vereinsgebiet des Schwäbischen Heimatbundes, also den ehemals
württembergischen oder hohenzollerischen Teilen des Landes.
Sonderpreis Kleindenkmale
Ein Sonderpreis würdigt die Dokumentation, Sicherung und Restaurierung
von Kleindenkmalen. Dazu gehören unter anderem Gedenksteine, steinerne
Ruhebänke und Bachbrücken, Trockenmauern, Feld- und Wegekreuze sowie
Wegweiser oder Feldunterstände. Annahmeschluss für schriftliche Bewerbungen im Format DIN A 4 ist der 31. Mai 2015. Kostenlose Informationsbroschüren mit den Teilnahmebedingungen und der Beschreibung preisgekrönter
Projekte der Vorjahre sind beim Schwäbischen Heimatbund in Stuttgart sowie
bei allen württembergischen Sparkassen erhältlich. Sämtliche Informationen
sind auch unter www.kulturlandschaftspreis.de abrufbar. Die Verleihung der
Preise findet im Herbst 2015 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung statt.
Kontaktdaten: Arbeitskreis ökologische Freizeiten, Grafenberger Str. 25, 72658
Bempflingen, Tel. 07123/360 65 65, Fax 07123-360 65 66, Email: [email protected], Homepage: www.ak-freizeiten.de
Tradition in Verbindung mit Innovation wird belohnt
Generationenübergreifende Gedenkstättenfahrt nach Dachau
Frühjahrsdiät für die Stromrechnung
Zähler-Check hilft beim persönlichen Sparprogramm
So manche Stromrechnung hat über den Winter deutlich zugelegt – höchste
Zeit für eine kleine Frühjahrsdiät. Meike Militz, von der Verbraucherzentrale
Baden-Württemberg erklärt, wie die Rechnung wieder abspeckt. Unterstützung
dabei bietet der Zähler-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale.
„Bei einer richtigen Diät müssen Sie sich fragen, wo die versteckten Kalorien
lauern. Bei der Diät für Ihre Stromrechnung heißt es: Wo entwischt Energie?“
erklärt Militz. „Prüfen Sie Ihr Zuhause auf Schlupflöcher – und die Euros auf
Ihrer Stromrechnung kommen ins Purzeln.“
Für den Anfang empfiehlt Meike Militz folgende Checkliste:
● Stromverbrauch: Wie hoch ist der Stromverbrauch? Liegt er über dem
Durchschnitt ähnlicher Haushalte? Hat er sich in den vergangenen Jahren
verändert?
● Kühlschrank, Waschmaschine und Co.: Welche Haushaltsgeräte sind im
Einsatz? Wie alt sind sie? Wo stehen sie? Wie und wie häufig werden sie
genutzt?
● Lampen und Leuchten: Wie wird die Wohnung beleuchtet? Gibt es noch alte
„Glühbirnen“, oder schon Energiesparleuchten und LEDs?
● Unterhaltungselektronik: Wie viele Geräte (Notebook, Drucker, Fernseher,
DVD-Player etc.) sind im Dauerbetrieb? Lassen sie sich ganz ausschalten,
oder leuchtet ständig ein Stand-by-Lämpchen?
„Wer diese Liste durchgeht, ist schon einen großen Schritt weiter hin zu einer
schlanken Stromrechnung“, verspricht Meike Militz. Und ergänzt: „Bleiben Sie
dran – behalten Sie Ihren Stromzähler im Blick. So wissen Sie schon vor der
nächsten Rechnung, wie erfolgreich Ihr Sparprogramm war.“ Hierbei hilft die
Zähler-Check-Karte der Energieberatung der Verbraucherzentrale, mit der sich
die Stromzählerstände übersichtlich erfassen lassen. Der Zähler-Check ist
kostenfrei in allen teilnehmenden Beratungseinrichtungen der Energieberatung
der Verbraucherzentrale erhältlich (solange der Vorrat reicht).
Bei allen Fragen zum Stromsparen hilft die Energieberatung der Verbraucherzentrale: online, telefonisch oder mit einem persönlichen Beratungsgespräch.
Die Berater informieren anbieterunabhängig und individuell. Für einkommensschwache Haushalte mit entsprechendem Nachweis sind die Beratungsangebote kostenfrei. Mehr Informationen gibt es auf www.verbraucherzentraleenergieberatung.de oder unter Tel. 0800 – 809 802 400 (kostenfrei). Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium
für Wirtschaft und Energie.
Vom 26. bis 28. Juni 2015 veranstaltet das Jugendwerk der AWO Württemberg
e.V. mit dem AWO Kreisverband Heilbronn eine generationenübergreifende
Bildungsfahrt nach Dachau und München. Der Ausflug richtet sich an alle ab
18 Jahren, Erwachsene und Senioren, die einen Beitrag gegen das Vergessen
leisten und vor Ort auf Spurensuche gehen wollen.
In Dachau wurde kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten das
erste Konzentrationslager errichtet. Es war Ausbildungsort für SS-Wachmannschaften und SS-Führungspersonal sowie Modell für das Lagersystem der
Nazis. Auch wenn es kein Vernichtungslager war, wurden in keinem anderen KZ
so viele politische Morde verübt. Unter den über 200.000 Häftlingen war auch
der schwäbische Widerstandskämpfer Johann Georg Elser, dessen Attentat im
Jahr 1939 auf Adolf Hitler scheiterte. Kurz vor der Befreiung Nazideutschlands
wurde Elser im April 1945 im KZ Dachau hingerichtet.
Die Anreise findet Freitagmittag statt. Samstags wird sich auf der Bildungsfahrt
mit dem Thema „Machtergreifung der NSDAP“ in Bayern sowie der Verfolgung
der politischen Gegner beschäftigt. Dazu begibt sich die Gruppe auf Spurensuche in München. Am Sonntag besichtigt die Gruppe dann die KZ Gedenkstätte
in Dachau und führt einen Workshop durch. Untergebracht ist die Gruppe in
einem Hotel in München.
Darüber hinaus veranstaltet das Jugendwerk viele Freizeiten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in den Schulferien. In den Pfingstferien gibt es noch
Restplätze für Sprachreisen nach England und für eine Strandfreizeit in Spanien.
Weitere Informationen sowie Anmeldung zur Gedenkstättenfahrt und dem
kompletten Programm des Jugendwerks erhält man auf der Homepage www.
jugendwerk24.de sowie telefonisch unter (0711) 945 729 10.
Bestens informiert
durch das
Amtsblatt der Stadt Mössingen
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Tipps für
den gelungenen
AMTSBLATT
DER Schuljahresendspurt
STADT MÖSSINGEN
Der Studienkreis Mössingen ergänzt seine Nachhilfe um ein eigenes
Selbst-Lern-Portal und kostenfreie Online-Sofort-Hilfe
musikverein 1899 mössingen e.V.
Allmählich biegt das Schuljahr auf die Zielgerade ein. Wer weiß, dass er noch
etwas tun muss, sollteFreitag,
spätestens jetzt damit beginnen. Das Nachhilfeinstitut
Studienkreis gibt Eltern
Tipps, wie sie ihre Kinder unterstützen können, die
30.04.2010
Schuljahresziele doch noch zu erreichen:
ab 18 Uhr
● Versuchen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind in Ruhe herauszufinden, was die
möglichen Ursachen für schlechte Noten sind, denn nur so können Sie die
Rathausplatz
richtigen Gegenmaßnahmen treffen.
Mössingen
● Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind erreichbare Ziele und feste Lernzeiten.
● Konzentrieren Sie sich auf Verbesserungen in einem oder maximal zwei
Problemfächern.
● Planen Sie kleine Schritte, die schnell zu ersten Erfolgen führen. Zum
Beispiel mehr Zeit für dieMaibaumstellen
Hausaufgaben nehmen und
mindestens
einmal
um
18 Uhr
pro Unterrichtsstunde melden.
anschließend Hockete
● Loben Sie Ihr Kind auch für geringe Verbesserungen.
auf dem Rathausplatz
● Sprechen Sie mit dem Fachlehrer. Sie müssen dazu nicht auf einen Elternsprechtag warten. So erfahren Sie, worauf sich Ihr Kind am besten konzenFürdurch
Ihr leibliches
ist gesorgt!
triert und senden dem Lehrer
Ihr InteresseWohl
ein positives
Signal.
Manchmal geht es nicht ohne Nachhilfe.Es
Mittlerweile
gibt
es
neben
dem klasunterhalten Sie:
sischen Nachhilfelehrer ganz unterschiedliche Internet-Angebote wie Onlineder Musikverein
Mössingen
Nachhilfe, Lernplattformen und Lernvideos.
Beim Studienkreis
Mössingen gibt
und bietet seinen Schülern
es das jetzt alles aus einer Hand. Denn das Institut
dieüber
Jugendkapelle
neuerdings zusätzliche Unterstützung
das Internet an.des
So kann jeder
Musikvereins
Mössingen
Schüler nach seiner Nachhilfestunde
ohne zusätzliche
Kosten Online-SofortHilfe durch einen Nachhilfelehrer in Anspruch nehmen. Wenn er beispielsweise
freuenoder
unsam
auf
IhrenTag
Besuch!
mit den Hausaufgaben nicht Wir
weiterkommt
nächsten
eine wichtige
Prüfung ansteht. Außerdem stellt die Nachhilfeschule ihren Schülern rund um
die Uhr ein kostenfreies Selbst-Lern-Portal zur Verfügung. Darin befinden sich
mehr als eine viertel Million Aufgaben mit Lösungen sowie zur Abi-Vorbereitung
über 600 Lernvideos, Tutorials und Original-Abi-Klausuren.
Eine Orientierungshilfe für die Auswahl des richtigen Nachhilfeanbieters bieten
Prüfsiegel wie der „Qualitätsstandard Nachhilfe“ des TÜV Rheinland. Danach
lässt zum Beispiel der Studienkreis seine Nachhilfeschulen überprüfen. „Wir
prüfen, ob die Nachhilfe definierten Qualitätskriterien genügt“, sagt Reinhard
Bier, Projektleiter bei TÜV Rheinland. „Wir besuchen Unterrichtsstunden und
nehmen alles unter die Lupe: von der Lage der Immobilie über die Verträge bis
hin zu den Qualifikationen der Lehrer und den Förderkonzepten“, so der Experte.
Maibaumfest
Kontakt: Studienkreis Mössingen, Andrea Stier / Gaby Nill
Zollernstraße 4, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73/2 66 44
Beratung: Mo.-Fr. 14.00-17.00 Uhr
E-Mail: [email protected], Internet: http://www.studienkreis.de/
moessingen.html
Rechtsanwalts- und Steuerkanzlei
Rolf Öhrler
§
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht
Der VdK-Ortsverband informiert:
Tätigkeitsschwerpunkte: Steuer-, Erb- und Mietrecht
Neuer Internetauftritt der VdK-Bezirksverbände
Ich erstelle für Sie:
Im neuen Gewand
präsentieren sich die Internetseiten
VdK-BezirksEinkommensteuererklärungen
- Bilanzen der
und vier
Jahresabschlüsse
verbände Nordbaden, Finanzbuchhaltung
Südbaden, Nordwürttemberg
und Südwürttemberg- Erbschaftssteuererklärungen
Hohenzollern. Sound
erhalten
VdK-Mitglieder
Interessierte aufsowie
diesen
berate Sie
in allen Fragenund
der andere
Erbauseinandersetzung
des
Webseiten noch mehr Informationen
und
insbesondere aktuelle Infos zu regiMiet- und
Gewerberaumpachtrechts
onalen Themen
und zu Themen,
die die jeweiligen
Bezirksverbände
sowie
die08 94
Hauptkanzlei:
72411 Bodelshausen,
Mühlbachstr.
18, Tel. 0 74
71 / 74
1250 VdK-Ortsund 5274074
Kreisverbände
betreffen. Dank3 dieser
strukturellen
Zweigstelle:
Heilbronn • Martin-Luther-Str.
• Tel. 0 71
31 / 2 79 42 99
Überarbeitung und inhaltlichen Erweiterung können auch die ehrenamtlichen
VdK-Mitarbeiter dort wertvolle Informationen für ihre Verbandsarbeit vor Ort
finden. Zudem berichten diese neuenAltenheime
Internetseiten über örtliche und regionale
Termine des Sozialverbands VdK und sie informieren zugleich über anstehende
Veranstaltungen der jeweiligen Region. Unter www.vdk.de/bv-nordbaden finden
sich die neuen Webseiten für Nordbaden, für Südbaden unter www.vdk.de/
bv-suedbaden, für Nordwürttemberg unter www.vdk.de/bv-nordwuerttemberg
und für Südwürttemberg-Hohenzollern unter www.vdk.de/bv-suedwuerttemberg
im Internet.
Barrierefrei hören und kommunizieren
Altenwohnanlage
Jeder vierte Arbeitnehmer
im Alter 50+ gilt als schwerhörig. Gleichwohl sind
in vielen Betrieben
die Auswirkungen
von Hördefiziten im Berufsleben nicht
„Haus
an der Steinlach“
bekannt. Das Projekt „hörkomm“ will hier Abhilfe schaffen. Es hat den Leitfaden
Dauerund Kurzzeitplege
Tel. 376-0
„Barrierefrei hören
und kommunizieren
in der Arbeitswelt“ geschaffen.
Darin
Tagesplege
376-105
finden sich Anregungen
für eine barrierefreie und hörfreundliche Tel.
Gestaltung
von
Arbeitsumgebungen.
Weitere
Informationen finden sich unter www.hoerkomm.
Mobile
Dienste
Tel. 376-107
de im Internet. Dort kann auch die Langfassung des Leitfadens eingesehen und
Falltorstraße 70, Mössingen
Fax 376-150
die Kurzfassung heruntergeladen werden.
Neue Broschüre „Schuldenfrei im Alter“
Freitag,
23. April
2010
Menschen können ohne Schuld in finanzielle Not geraten,
entweder
weil sich
ihr
Einkommen auf einmal verringert oder weil plötzlich Kosten auf sie zukommen,
mit denen sie nicht gerechnet haben. Gerade älteren Menschen fällt es dann
häufig schwer, über ihre Geldsorgen zu sprechen und sich frühzeitig auch
professionelle Hilfe, beispielsweise in einer Schuldnerberatung, zu holen. Vor
diesem Hintergrund ist die neue Broschüre „Schuldenfrei im Alter“ entstanden,
die von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO)
in Zusammenarbeit mit der Diakonie Deutschland und mit Unterstützung des
Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegeben
wird. Die Broschüre enthält auf 92 Seiten zahlreiche Hinweise, wie man sich auf
mögliche finanzielle Veränderungen, zum Beispiel beim Eintritt ins Rentenalter,
vorbereiten kann. Zudem gibt sie Informationen zur Besteuerung der Rente, zum
Thema Zuverdienst sowie zu staatlichen Hilfen, wenn die Rente nicht reicht.
Erarbeitet wurde der Ratgeber von den Schuldnerberaterinnen im Diakonischen
Werk Köln und Region, Maike Cohrs und Claudia Lautner. Er kann kostenfrei
bestellt werden bei BAGSO e.V., ([email protected]) Bonngasse 10, 53111 Bonn,
Fax (0228) 24999320.
13. VdK-Landesschulung für Behindertenvertreter am 8. Juli in Heilbronn
Jetzt anmelden!
Bereits zum 13. Mal führt der VdK Baden-Württemberg eine landesweite Schulung für Vertrauenspersonen behinderter Menschen, Betriebs- und Personalräte
sowie andere Interessierte durch. Die alljährliche Großveranstaltung in der
Harmonie Heilbronn findet am 8. Juli 2015, 9.45 bis 15.30 Uhr, statt. 2015 geht
es um das Thema “Lange krank – Eingliedern statt ausmustern. Erfolgsmodell
BEM?“. Anmeldeunterlagen gibt es beim VdK-Landesverband, Johannesstraße
22, 70176 Stuttgart, Telefon (0711) 61956-52. Programmdetails finden sich unter
www.vdk-bawue.de und in der März-VdK-Zeitung. Die Tagungsgebühr beträgt
wie im Vorjahr 105 Euro. Flankiert wird die VdK-Traditionsveranstaltung von
einer Reha- und Gesundheitsmesse, die jeder Interessierte ab 10 Uhr kostenlos
und ohne Anmeldung bis gegen 14.30 Uhr besuchen kann. Es werden gut 40
Aussteller (soziale Einrichtungen, Selbsthilfegruppen, Rehaträger und Beratungsstellen) erwartet.
Vortragsabend „Fit bei Arthrose und künstlichem Gelenk“ in Bad Cannstatt
VdK und PatientenForum laden am 29. April ein
Mit der Veranstaltung unter der Überschrift „Von der Operation zur Rehabilitation
– Medizin transparent und verständlich“ im Großen Kursaal von Stuttgart-Bad
Cannstatt starten der VdK Baden-Württemberg und das PatientenForum am 29.
April, 19 Uhr, ihre regelmäßige Vortragsreihe 2015 mit einem orthopädischen
Schwerpunktthema.
Alle Interessierten sind eingeladen. Der Eintritt ist frei, keine
Ihr Pa
rtner
Anmeldung erforderlich.
fürSaalöffnung ist bereits um 18.30 Uhr. Es referieren
B
auleis Professor Dr. Stefan Sell (Bad Wildbad) und Dr. Rolf Pauschert
die Chefärzte,
tungen
allespricht
Gebäu Prof. Sell
(Bad Wimpfen).
r Ar über „Meine Gelenke schmerzen, was tun?“
detroc
kenleg mittdem schmerzfreien Gehen auseinander. Dr.
und setzt
unter
anderem
Rücksich
ung
stausic
Pauscherts
erung, zurück ins Leben!“ befasst sich mit der RehabilitaHofbe Vortragh„Sprung
Sanier und dem Rehaziel einer reibungslosen
festund
tionRnach HüftigunKnieendoprothetik
ung
g, Gar
epara
tengeund
t
Wiedereingliederung
Umfeld. Es moderiert der aus
uren a ins häusliche
staberufliche
ltung
ll
N
e
r
e
u
Art
bau,bekannte
den Medien
Mannheimer
Mediziner
Dr. Thomas Weiss.
U
mbau
VdK wieder auf REHAB Karlsruhe 23. - 25. April
Mobil
35 90
45in Karlsruhe (Messegelände in Rheinstetten)
Vom
23. bis01
25.71/8
April 2015
findet
rengarten
7211
ssingen
e 0und
74 73
4 2 Fa(REHAB)
0 74 73 statt.
2 3 23
diemFachmesse
für9Rehabilitation,
Therapie
Prävention
Die
- ai richtet
: info sich
ni - insbesondere
au.de
.ni
au.de
REHAB
an-Menschen
mit Behinderung, an Pflegebedürftige, an Rehabilitanden und an Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich
im Bereich der Reha, der Therapie, der Prävention oder der Pflege tätig sind. Zu
den 500 Ausstellern aus dem In- und Ausland gehört erneut der Sozialverband
VdK, der seine breite Dienstleistungspalette vorstellen wird. Zudem wird der
langjährige VdK-Wohnberater Eberhard Schneider-Richter im Rahmen des
Vortragsprogramms über „Barrierefrei Wohnen im Alter – AAL nutzen“ sprechen (am 23. April von 14.30 bis 15 Uhr und 25. April von 13.30 bis 14 Uhr).
Besonders wird Eberhard Schneider-Richter auf die Alltagsunterstützenden
Assistenzlösungen (AAL) eingehen, denn dank dieser Technologie kann das
selbstständige und selbstbestimmte Leben zuhause auch im hohen Alter oder
bei schwerer Behinderung ermöglicht werden. Weitere Informationen zur Messe
und zum Rahmenprogramm gibt es unter www.rehab-karlsruhe.de im Internet.
eMail: [email protected]
Erweitern Sie das Einzugsgebiet
Ihrer Anzeige durch Kombi-Anzeigen.
Wir beraten Sie gerne!
Telefon 94 45 55
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Jahrgänge
Jahrgang 1930/31 Mössingen
Am Dienstag, 5. Mai treffen wir uns um 11.30 Uhr auf dem Jakob-Stotz-Platz.
Von dort fahren wir nach Honau zum Mittagessen.
Jahrgang 1931/32 Mössingen/Belsen
Freitag, 24. April 2015
Jahrgang 1949/50 Mössingen/Belsen
3-Tages-Ausflug
zum Donaudurchbruch, Kloster Weltenburg, Regensburg, Altmühltal vom 21.
bis 23. Juni 2015. Näheres über E-Mail oder Brief. Der Ausschuss würde sich
freuen, wenn viele Jahrgänger dabei wären. Zugezogene wie immer herzlich
willkommen. Anmeldeschluss: 8. Mai.
Jahrgang 1950/51 Mössingen / Belsen
Herzliche Einladung zu unserem nächsten Jahrgangstreffen am Donnerstag,
7. Mai um 11.30 Uhr auf dem Parkplatz beim Feuerwehrhaus. Zum Mittagessen
fahren wir gemeinsam ins Gasthaus „Grüne Au“ nach Bad Sebastiansweiler, wo
wir nach dem Mittagessen und einem kleinen Spaziergang (wem's möglich ist)
mit einer Kaffeerunde den Nachmittag abschließen.
2-Tagesausflug am 23. und 24. Oktober 2015
Unser diesjähriger 2-Tagesausflug führt uns nach München - Starnberg Andechs. Einzahlung von 175 € (EZ-Zuschlag 49 €) auf unser Jahrgangskonto
DE 64 6406 1854 0015 3650 00 bei der VR Bank Steinlach-Wiesaz-Härten bis
zum 29. Mai (wegen Zimmerreservierung) ist zugleich Anmeldung. Bei Rückfragen Tel. Hildegard Wach 7402 oder Mail [email protected] Wir freuen
uns, wenn Du dabei bist.
Jahrgang 1936/37 Mössingen
Jahrgang 1951/52 Mössingen-Belsen-Bästenhardt
Wir treffen uns am Mittwoch, 13. Mai 2015, um 14.00 Uhr hinter der LanggassSchule zu einer kleinen Wanderung in den Frühling. Anschließend kehren wir
ein im Sportheim Mössingen. Alle Jahrgänger/-innen sind herzlich eingeladen.
Stammtisch am Freitag, 24.04.15 um 19.00 Uhr Sportheim Mössingen
Zu unserem Jahrgangsauflug am 3. Juni 2015 hier einige Informationen: Abfahrt
pünktlich 7.30 Uhr hinter der Langgass-Schule zum Ebnisee. Unterwegs Halt
zum Frühstück. Weiterfahrt nach Welzheim, dort Aufenthalt. Mittagessen in
Althütte-Waldenweiler. Danach Planwagenfahrt zum Ebnisee, dort Spaziergang
und Kaffeepause. Abfahrt ca. 17.00 Uhr nach Sickenhausen, dort machen wir
dann den Abschluss des Tages. Rückkehr nach Mössingen zwischen 21.00
und 21.30 Uhr.
Alle Jahrgängerinnen und Jahrgänger mit Partnern sind herzlich eingeladen.
Wir freuen uns auf diesen Tag und hoffen auf rege Teilnahme. Im Unkostenbeitrag von 45 Euro sind Busfahrt, Frühstück, Planwagenfahrt und Mittagessen
enthalten. Die Überweisung gilt als Anmeldung. Anmeldeschluss ist am 15.
Mai 2015. Konto Hermann Müller, VR Bank, DE22 6406 1854 0014 1710 07.
Jahrgang 1959/60 Mössingen und Belsen
Jahrgang 1940 Mössingen
Vorankündigung
Hüttenwochenende auf dem „Dünser Berg“ 16. bis 18. Okt. Kontakt: Birgit
Müller, Tel. 22847.
Wir machen einen Ausflug am Mittwoch, 6.Mai 2015, der uns in die Mitte unseres
Ländles führt. Die Neckarflotte wird uns schippern und die Schnitzelranch sich
bemühen, dass wir satt werden. Kaffeerunde auf Schloss Monrepos. In der
Neckarmüllerei in Tübingen lassen wir den Tag ausklingen. Abfahrt mit dem Bus
um 8.30 Uhr Jakob-Stotz-Platz. Anmeldung zwingend bis zum 25. April per Überweisung von 45,00 Euro auf unser Jahrgangskonto bei der VR Bank Mössingen
(IBAN DE96 6406 1854 0014 1720 03) oder bei Hilde Steinhilber-Stübbe, Tel.
07473/4730. Neuzugezogene Jahrgänger/-innen sind herzlich willkommen.
Jahrgang 1941 Mössingen
Wir treffen uns am Dienstag, 28. April um 15.30 Uhr an der Langass-Turnhalle. Mit Fahrgemeinschaften fahren wir zum Sportplatz Mähringen. Von dort
wandern wir Richtung Ohmenhausen und entlang der ehemaligen Bahntrasse
Reutlingen - Gönningen (Somaschell) zurück zum Ausgangspunkt. Einkehr in
der Sportgaststätte Reinenberg. Über viele Mitwanderer freut sich, Doris, Tel.
4142.
Jahrgang 1942 Mössingen
Frühjahrs-Ausflug nach Reutlingen am Freitag, 8. Mai 2015
Treffpunkt 14.00 Uhr hinter der Langgass-Schule. Wir bilden Fahrgemeinschaften und fahren mit den Privat-Pkws nach Reutlingen zum Sport- und Freizeitpark Markwasen. Dort wandern wir auf ebenen Wegen. Reine Wanderzeit ca.
1½ Std. Unterwegs kehren wir im Schützenhaus Reutlingen, das sich auf dem
Weg befindet, zum Kaffee und Kuchen ein. Ca. 17.30 Uhr fahren wir zurück zum
Parkplatz Sportheim Mössingen. Abschließend können wir im Sportheim noch
etwas zu uns nehmen und den Tag ausklingen lassen. Wir laden herzlich ein.
Ausflug am 27. Juni 2015 ans „Schwäbische Meer“
Abfahrt mit dem Bus um 7.30 Uhr beim Sportheim Mössingen nach Überlingen.
Am Hof Neuhaus erwartet uns das Apfelzügle zu einer Rundfahrt durch die
Obstplantagen (ca. 1¼ Stunden), mit anschließendem Gruppenessen.
Danach geht es mit dem Schiff weiter nach Meersburg, wo wir noch genügend
Zeit zur freien Verfügung haben werden. Gegen 20.00 Uhr werden wieder in
Mössingen eintreffen und in der Sportgaststätte Mössingen unseren Abschluss
machen.
Anmeldung bis 28. Mai erfolgt durch Einzahlung von 49 Euro (beinhaltet
Busfahrt, Apfelzügle und Schifffahrt) auf unser Jahrgangskonto: VR Bank
Steinlach-Wiesaz-Härten DE76 6406 1854 0007 0900 05. Wir freuen uns jetzt
schon auf dich.
Jahrgang 1960/61 Mössingen und Belsen
Bei unserem letzten Stammtisch überlegten, diskutierten und suchten wir in
geselliger Runde nach einem Termin und interessantem Ziel für den diesjährigen Jahrgangsausflug: wir planen einen Tagesausflug an den Bodensee am
Samstag, 05.09.2015 (mit dem Bus)! Also, diesen Termin schon fest vormerken
und in den Kalender eintragen!
Zum nächsten Stammtisch treffen wir uns am Donnerstag, 09.07.15 ab 19.30
Uhr im Sportheim in Ernwiesen in Belsen – hierzu sind alle Jahrgänger/innen
heute schon herzlich eingeladen!
Vereinsnachrichten
Türk KSV Mössingen e.V.
www.tksvmössingen.de
Unsere Öffnungszeiten in der Firstwaldstraße 34:
Mo bis Do 12 bis 23 Uhr
Fr bis Sa
11 bis 24 Uhr
So
11 bis 23 Uhr
Feiertag
11 bis 21Uhr
Jahrgang 1946/47 Mössingen/Belsen
DLRG-Ortsgruppe Mössingen
Am Mittwoch, 6. Mai, treffen wir uns um 15.00 Uhr bei der Langgass-Schule
in Mössingen. Wir fahren dann nach Öschingen auf den Waldparkplatz unterhalb vom Rossberg und wandern von dort auf den Rossberg. Bei schlechtem
Wetter oder auch für Teilnehmer, die nicht so gut zu Fuß sind, kann direkt auf
den Rossberg hochgefahren werden. Zugezogene Jahrgänger sind ebenfalls
herzlich willkommen. Wir hoffen auf rege Beteiligung.
Schwimmkurse im Hallenbad Mössingen:
Montag:
18.00 – 20.10 Uhr
Freitag:
16.15 – 18.30 Uhr
Anmeldungen: Frühjahr: Nov./Dez.
Herbst:
Juli/Aug.
Infos: www.moessingen.dlrg.de
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)
Ortsgruppe Mössingen
Saisonauftakt: Kleine Mössinger Runde am Freitag, 24. April
Es ist wieder soweit, am Freitag, 24. April treffen wir uns zur „Kleinen Mössinger
Runde“ um 18 Uhr am Mössinger Bahnhof.
Zum Auftakt fahren zur Tulpenblüte nach Gönningen.
Die Radtour „Kleine Mössinger Runde“ findet jeden Freitag bis zum 25.
September statt. Treffpunkt ist immer um 18 Uhr am Bahnhof Mössingen. Für
alle, die Lust haben, in einer kleinen Gruppe Rad zu fahren! Auf unterschiedlichen Wegen geht es ca. zwei Stunden lang (20 bis 50 km) durch das Umland
von Mössingen und vielleicht auch einmal hinauf auf die Alb. Der ADFC-Tourenleiter macht einen Vorschlag und übernimmt die Leitung. Länge und Dauer der
Tour hängen aber auch vom Wetter und von Lust und Laune der Teilnehmer ab.
Die Touren sind für auch weniger Geübte geeignet. Die Teilnehmer fahren auf
eigene Gefahr und sind für die Sicherheit und Zuverlässigkeit ihrer Räder selbst
verantwortlich. Nähere Informationen beim Tourenleiter Werner Steinhilber (Tel.
07473/4184 E-Mail: [email protected]). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Nicht-Mitglieder sind herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Kulturcafé
Freitag, 24. April 2015
CVJM Mössingen e. V.
Altpapier- und Korkensammlung
am 25.04.2015
Am 25. April ist Altpapiersammlung. Zeitgleich
findet an diesem Tag auch der diesjährige Stadtlauf statt. Aus diesem Grund brauchen wir wieder
viele Helfer, die uns bei der Sammlung unterstützen. Wir haben nur vormittags
Zeit, das Gebiet der Stadtlaufstrecke abzusammeln, da nachmittags die Absperrung der Straßen für den Stadtlauf beginnt.
Wer nicht den ganzen Tag für die Sammlung zur Verfügung hat, darf selbstverständlich auch stundenweise teilnehmen. Wir freuen uns über jede helfende
Hand.
Treffpunkt ist wie gewohnt um 8.00 Uhr auf dem Freibadparkplatz, wo wir mit
der Andacht die Sammlung beginnen werden.
Eine Änderung ergibt sich bei der Ausgabe der Verpflegung und Getränke.
Diese wird künftig im Pausenhof hinter der Langgass-Schule unter dem Vordach
sein. Hier oder bei der Firma SchroMet in Nehren haben Quereinsteiger die
Möglichkeit, nach Beginn der Sammlung dazuzustoßen.
An die Bevölkerung richten wir die Bitte, das Papier am Sammeltag bis spätestens 8.00 Uhr gut sichtbar zur Abholung bereitzustellen. Bei feuchter Witterung
decken Sie es idealerweise zum Schutz vorm Durchweichen mit einer Plane ab
oder stellen es geschützt, aber gut sichtbar bereit. Korken können entsprechend
gekennzeichnet dem Papier beigelegt werden.
Neues vom „Chamäleon“:
● Am Freitag, 24.4. ist unser Café ab 20 Uhr wegen Musikantenstammtisch
geöffnet, Gäste sind willkommen!
● Am Mittwoch, 29.4. gibt es wieder einen besonderen
Café-Dienst: Die Schülerfirma der Flattich-Schule
bewirtet Sie zwischen 14.00 und 17.00 Uhr mit selbstgebackenem Kuchen. Die Schülerinnen und Schüler freuen
sich die über Ihren zahlreichen Besuch!
Bis zu den Sommerferien wird die Schülerfirma wieder
ein- bis zweimal im Monat am Mittwochnachmittag im
Kultur-Café Dienst machen.
● Nächste Veranstaltung im Café: Sonntag, 14.6.: Kultur-Happen mit der
Gruppe Dreiklang.
Drei Frauen und ein Mann am Klavier locker bis anspruchsvoll - von Klassik
bis Moderne. Das Vokal-Ensemble „Dreiklang“ aus Tübingen verfügt über ein
Repertoire verschiedenster Stilrichtungen.
Die drei Frauen und ihr Pianist verbinden Anspruchsvolles mit Leichtem,
Klassik mit Moderne. Bei ihnen stehen Schubert neben Eric Clapton, Mozart
neben ABBA, dazu Texte zum Nachdenken und Schmunzeln.
Irene Jantzen – Sopran, Birgit Vona – Mezzosopran, Renate Hallmayer
– Alt, Manfred Wolf - Klavier
Eintritt (inkl. einem kleinen Frühstück): 14 €, Inhaber der Kreis-Bonus-Card
erhalten 50 % Ermäßigung.
Bitte sichern Sie sich Ihre Karten im Vorverkauf (Öffnungszeiten siehe
unten). Eine Bezahlung der Karten per Überweisung ist auch möglich, bitte
kontaktieren Sie uns dazu per Telefon (07473-272011, während der Öffnungszeiten) oder per e-mail unter [email protected] Dort erfahren Sie alles
Weitere. Die Karten werden dann bis zur Veranstaltung bei uns hinterlegt.
● Alle Informationen un Veranstaltungen finden Sie auch auf unserer
Homepage www.kultur-cafe-moessingen.de.
Das Kultur-Cafe „Chamäleon“ ist in der „Mössinger Kulturscheune“ zu finden.
Kontakt:
Tel.
07473/27 20 11 (nur zu den Öffnungszeiten)
Mail:
[email protected]
Internet:
www.kultur-cafe-moessingen.de
Öffnungszeiten:
Mittwoch
14.00 – 22.00 Uhr
Sonntag
14.00 – 18.00 Uhr
Das Café ist freitagabends nur noch bei angemeldeten Gruppen (Stammtische
etc.) und bei Veranstaltungen geöffnet.
Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen e. V.
Am kommenden Freitag, 24. April, präsentiert Jörg Kunzmann den Bildvortrag
„Naturerlebnis Südafrika“ beim Vereinsabend der Aquarien- und Terrarienfreunde Mössingen. Eindrucksvolle Bilder entstanden während vieler Monate
Aufenthalt in Südafrika, seinen Vortrag sollte man sich nicht entgehen lassen.
Veranstaltungsort ist das Nebenzimmer der Gaststätte „Grüne Au“ in Bad
Sebastiansweiler, Beginn 20 Uhr. Gäste sind herzlich willkommen.
AA – Anonyme Alkoholiker
Martin-Luther-Kirche (Untergeschoss)
Meeting: freitags 19.30 Uhr
Kontakt-Tel. 0 70 71 / 6 49 36
SWAT goes Bowling
Für junge Menschen von 16 bis ca. 25 bietet der CVJM Mössingen einmal im
Monat ein Event an. Der nächste SWAT-Termin ist am kommenden Samstag,
25. April. Um 19.30 Uhr treffen wir uns am Aible und fahren dann zum Bowlingspielen. Zur besseren Planung bitte unter [email protected] anmelden.
Bezirksposaunentag am Sonntag, 26.4. in Kirchentellinsfurt
Zum Bezirksposaunentag in Kirchentellinsfurt, an dem auch der Posaunenchor
der CVJM Mössingen teilnimmt, laden wir ganz herzlich ein. Die Bläserinnen und
Bläser treffen sich bereits um 8.00 Uhr zum Kurrendeblasen an verschiedenen
Plätzen in Kirchentellinsfurt. Um 10.00 Uhr findet in der Richard-Wolf-Halle der
gemeinsame Gottesdienst statt, den zwischen 80 und 150 Bläserinnen und
Bläser mitgestalten. Die Predigt wird von Bezirksjugendpfarrerin Karen Schepke
gehalten. Im Anschluss an den Gottesdienst findet in der Ortsmitte das traditionelle Abschlussblasen statt. Die musikalische Leitung hat Bezirksposaunenwart
Klaus-Eckard Schneider. Mit besinnlichen und swingenden Stücken wird hier
das breite Repertoire der Posaunenchöre hörbar.
Leiter fit zweite Einheit
Am kommenden Sonntag, 26.4. um 17.30 Uhr im Aible werden unsere Mitarbeiter wieder glaubens-fit gemacht. Wir lernen anhand biblischer Geschichten
und persönlichen Erfahrungen den Unterschied zwischen „es gibt Gott“ und
„Gott wirkt in mein Leben“.
Simone und Friedemann Bader sowie Karl-Martin Haug werden den Abend
moderieren und leiten. Frank Puccia sorgt für Snacks und Getränke.
CVJM-Company-Tag am 10. Mai 2015
Zu unserem zweiten CVJM-Company-Tag am 10. Mai 2015 auf der Olgahöhe
laden wir dich ganz herzlich ein.
Gemeinsam mit den CVJMs im Steinlachtal wollen wir diesen Tag mit einem
Gottesdienst um 11.00 Uhr beginnen. Die Predigt wird uns Dr. Clemens Hägele,
Studienleiter im Albrecht-Bengel-Haus, halten. Ein gemischter Posaunenchor
wird den Gottesdienst begleiten.
Nach dem Gottesdienst wollen wir gemeinsam grillen, neue Kontakte knüpfen
und alte pflegen. Jeder bringt seine Getränke und sein Grillzeug selbst mit.
Am Nachmittag besteht die Möglichkeit für weitere Begegnungen, zum Wandern,
zum Spielen und zum Chillen. Für die Kinder wird es neben den Möglichkeiten,
die der Spielplatz bietet, auch ein ganz besonderes Spiel geben.
Die CVJM-Company-Verantwortlichen der CVJMs Mössingen, Belsen,
Öschingen, Talheim und Ofterdingen laden herzlich hierzu ein!
Redaktionsschluss mittwochs 12.00 Uhr
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Liederkranz 1888 Belsen e. V.
In der Singstunde am Freitag, 24. April 2015 übt der Liederkranz wie bisher auch
für den Liederabend am Samstag, 27. Juni 2015 in der Bästenhardt-Turnhalle.
Am kommenden Freitag ist der 1. Mai - da ist natürlich keine Singstunde!
Da dieses Jahr keine „Omelhenke“ stattfindet, weil am 25./26. Juli 2015 das
berühmte Belsener Dorffest gefeiert wird, bleibt Zeit zum Üben für den ökumenischen Gottesdienst beim Dorffest.
Der Jahresausflug des Liederkranzes wird am Samstag, 11. Juli 2015 nach
Stuttgart gehen.
Auf der Internetseite des Liederkranzes (www.liederkranz-belsen.de) findet
man auch das Aktuellste, den Jahresbericht 2014 von der Hauptversammlung,
das Neueste vom AMTSBLATT, die Liederschwerpunkte des Vereins (Archiv
– Liederverzeichnis) und die Ständchentermine („Aktuelles“ in der oberen
Menüleiste bei „Ständchen“).
Neue Sänger sind bei uns jederzeit herzlich willkommen! Singstunde ist in der
Regel jeden Freitagabend um 20.00 Uhr in der Oberdorfschule in Belsen.
Kontakt: Tel. 07473/7197 oder [email protected]
CVJM Belsen e. V.
Altpapiersammlung 25. April
Am jetzigen Samstag, 25. April, sammelt der CVJM in Belsen und Bästenhardt
wieder Altpapier. Den Helfern, die sich um 7.30 Uhr beim Gemeindehaus treffen,
gilt schon jetzt ein herzliches Dankeschön!
Die Bevölkerung wird gebeten, das Altpapier ab 7.30 Uhr gebündelt und ohne
Müll am Straßenrand bereitzustellen. Vielen Dank, wenn Sie uns bei unserer
Sammlung unterstützen!
Freitag, 24. April 2015
Tennisclub Mössingen e. V.
Aktion: „Deutschland spielt Tennis“ Saisoneröffnung beim TC Mössingen
Der TC Mössingen nimmt am Sonntag,
26. April 2015 an der bundesweiten Aktion
„Deutschland spielt Tennis“ teil. Die Saisoneröffnung beginnt um 11 Uhr mit einem lockeren
Mixed-Wettbewerb der Erwachsenen. Die
Doppel- und Mixedpartner werden nach jeder
Deutschland
spielt
Tennis!
Partie gewechselt. Eine feste Anmeldung ist
Kommen und Spa§ haben!
nicht erforderlich. Auch jugendliche Spieler kommen auf ihre Kosten und können
Saisoneršffnung beim TCM
gegeneinander
antreten.
Sonntag, 26. April 2015, ab 11 Uhr
Eingeladen
sind auch alle Tennisinteressierten jeden Alters, die schon immer
:
 Lockeres
Dopppel-Mixed
einmal
Tennis
spielen wollten bzw. probieren ob es noch geht! Zur Mitgliederge Jugendtennis
winnung
haben wir uns ein besonderes Bonbon ausgedacht. Jedes Neumitglied,
 Grillen
das
an diesem Tag einen Mitgliedsvertrag unterschreibt, spielt dieses Jahr
 gemŸtliches Beisammensein
komplett
kostenfrei auf unserer Anlage. Auch Beachtennis kann ausprobiert
werden. Dies ist somit der ideale Tag, um alle und unseren Tennisclub kennenzulernen.
Natürlich steht an diesem Tag nicht nur der Sport im Vordergrund, sondern auch
das gemütliche Beisammensein. Auf der Terrasse unserer Vereinsgaststätte
versorgt unser Wirt Tascho die Gäste mit einem reichhaltigen Getränkeangebot
und die Jugendabteilung grillt für alle Teilnehmer und Besucher. Somit ist für das
leibliche Wohl bestens gesorgt. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme
und hoffen auf gutes Wetter.
© © Programm
Original Steinlachtaler
Fasnachts-Verein 1994 e. V.
Aktivitäten/Termine
Am Dienstag, 28.04.2015 um 19.30 Uhr findet das erste Treffen der Crazy
Dancer im Jugendhaus M (oberer Eingang) statt. Eingeladen sind alle Interessierten ab 15 Jahren.
Am Donnerstag, 30.04.2015 stellen wir den Maibaum für den Musikverein
Mössingen. Beginn 17.30 Uhr. Alle, die beim Aufstellen helfen, bitte im Vereinssweatshirt oder T-Shirt kommen.
Am 30.04.2015 findet ab 17.00 Uhr die Walpurgisnacht mit Kinderprogramm
der Deufringer Berghexen in 71134 Aidlingen (Wanderparkplatz Gärtnerstraße)
statt. Nähere Infos erhaltet ihr über Biggi Buck.
Achtung – Änderung! Die Elferratssitzung wurde verschoben auf Dienstag,
21.04.2015, 20.00 Uhr in der Narrenstube
Obst- und Gartenbauverein Mössingen e. V.
Einladung zum Veredelungskurs
Sie sind mit den Früchten Ihres Obstbaumes unzufrieden. Dies lässt sich
durch das Einsetzen von Edelreisern Ihrer Wunschsorte ändern. Wie das
gemacht wird, können Sie am kommenden Samstag erlernen und vertiefen.
Der Praxiskurs zum Rindenpfropfen findet am Samstag, 25. April 2015 im
Lehr- und Schaugarten des OGV Mössingen „Im weiten Hardt“ ab 13.30
Uhr statt (nördlich Edelmannsweg). Alle Interessierten sind eingeladen.
Falls Sie schon eigene Werkzeuge (scharfes Veredelungsmesser, Säge)
besitzen, bringen Sie diese bitte mit. Wir haben Übungsmaterial (Pfropfköpfe, Reiser, Bast und Veredelungswachs) vorbereitet. Sie können die
Technik des Veredelns unter Anleitung praktisch einüben. Der Kurs findet
bei jedem Wetter statt. Arbeitsanweisungen zum Veredeln von Obstbäumen
finden Sie auf unserer Internetseite www.ogv-moessingen.de unter „Wissen“.
Ist es warm genug und trocken, wird im Anschluss die Veredelung eines Apfelbaums demonstriert.
Mitgliederversammlung am Samstag, 25.04.2015 um 20.00 Uhr im Saal des
Feuerwehrhauses Mössingen
Am 01.05.2015 findet die Maihockete der Schlosshexen Gomaringen ab 11.00
Uhr auf dem inneren Schlosshof (auch bei schlechten Wetter) statt. Nähere Infos
erhaltet ihr über Biggi Buck.
Am 03.05.2015 findet der 3. Talheimer Wandertag von 10.00 bis 14.30 Uhr statt
(je nach Streckenlänge 4, 6 oder 10 km). Start und Ziel ist bei Heinz-AllradCenter Subaru. Nähere Infos erhaltet ihr über Biggi Buck.
Am Dienstag, 05.05.2015, 20.00 Uhr Festausschusssitzung in der Narrenstube
Am 05.07.2015 findet wieder das Straßenfest des Musikvereins Derendingen
statt. Hierfür werden noch Helfer gesucht, die sich im Schichtplan von 10.30
bis 15.30 Uhr eintragen können. Gerne dürft ihr euch diesbezüglich an Roland
Lacotta wenden. Der Schichtplan steht auch auf unserer Homepage.
Naturschutzbund Deutschland e. V.
Gruppe Mössingen
Schwäbischer Albverein e. V.
Ortsgruppe Mössingen
Herzliche Einladung zur Wanderung am Sonntag, 26. April „Übers Bergle
und den Hochberg zur Gauversammlung in Onstmettingen“
Treffpunkt 9.00 Uhr, Jakob-Stotz-Platz
Mit Privat-Pkws fahren wir zum Parkplatz bei der Festhalle Onstmettingen. Wir
wandern ca. 2,5 Std. übers Bergle und den Hochberg und zurück zur Festhalle,
dabei sind zwei kleine Anstiege (jeweils unter 100 m) zu meistern. Anschließend
besuchen wir die Gauversammlung (für Wanderfreunde, die direkt zur Veranstaltung kommen wollen, die Saalöffnung erfolgt um 10 Uhr).
Der Mitfahrpreis beträgt 3,50 Euro. Gäste sind herzlich willkommen. Euer
Wanderführer Karl Haldenwang, Tel. 6475, freut sich auf viele Mitwanderer.
„Was fliegt denn da?!“ - Vogelkundliche Führung
mit dem Schwäb. Albverein Öschingen
Es ist wieder soweit, am nächsten Sonntag, 26. 04. findet die vogel- und naturkundliche Führung in und um Öschingen statt. Der Abschluss der Führung ist
wie immer beim Fest der Freibadfreunde.
Termin: 26.04. 2015 um 7.00 Uhr, Treffpunkt: Feuerwehrhaus Öschingen,
Führung: Bernd Wolfer.
Vorankündigung
NaturErlebnisTag am 03. 05. 2015 im Vogelschutzzentrum
Am Sonntag, 03. 05. 2015 findet der diesjährige NaturErlebnisTag im Vogelschutzzentrum Mössingen statt. Neben Führungen gibt es dort auch eine
Hockete und allerlei Informationen rund um den Naturschutz. Treffpunkt NABUFührung: 7.00 Uhr, Parkplatz Aiblestraße.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Musikverein Mössingen e. V.
Am 30. April ist wieder Maibaumfest…
… und der Musikverein Mössingen lädt Sie herzlich dazu ein. Um 18.00 Uhr
begleiten die Musiker den festlich geschmückten Baum auf dem Pferdegespann von Bruno Reutter von der Grasshoppersstraße bis zum Rathausplatz.
Freuen Sie sich auf gute Unterhaltung mit der Jugendkapelle MusicKids und
der Hauptkapelle.
Für die kleinen Gäste steht wieder die Hüpfburg bereit – bei trockener Witterung. Gute Stimmung ist daher garantiert. Für das leibliche Wohl ist natürlich
bestens gesorgt.
Schauen Sie vorbei, bringen Sie gutes Wetter mit und verbringen Sie einen
schönen Abend mit dem Musikverein!
Ständle für Albert Neth
Am vergangenen Sonntagmorgen überbrachten wir unserem langjährigen
fördernden Mitglied Albert Neth musikalische Geburtstagsgrüße zu dessen 65.
Geburtstag. Seit bereits 36 Jahren ist der Jubilar dem Verein treu und stellt dem
Verein regelmäßig eines seiner Fahrzeuge zur Altpapiersammlung zur Verfügung. Hierfür bedankte sich unsere Erste Vorsitzende Silke Duppke im Namen
des Vereins herzlich und überreichte dem Jubilar ein Musikerehrenglas sowie
den passenden Tropfen dazu. Albert Neth freute sich sehr, dass die Musiker am
Sonntag, den man eigentlich mit der Familie verbringt, so zahlreich erschienen
sind und lud die Musiker im Anschluss ins Sportheim zum Mittagessen ein.
Wir hoffen, dass wir Albert Neth auch weiterhin viel Freude mit unserer Musik
bereiten können und wünschen ihm für die kommenden Jahre alles Gute und
weiterhin viel Gesundheit!
Verein zur Unterstützung der Krankenstation
in Subukia/Kenia e. V.
Talheim erkunden - für Afrika laufen
3. Talheimer Wandertag am Sonntag, 3. Mai 2015
Start und Ziel: SUBARU-Autohaus Heinz, Alllradcenter, Steinlachstraße 81,
Talheim von 10.00 bis 14.30 Uhr je nach Streckenlänge 4 km, 6 km oder 10 km.
Freitag, 24. April 2015
Bündnis 90 – Die Grünen
OV Steinlach-Wiesaz
Dokumentarfilm zur Finanzkrise im Mössinger Kino
In Zusammenarbeit mit den Lichtspielen Mössingen zeigt der Ortsverband
Steinlach-Wiesaz von Bündnis 90/Die Grünen den Dokumentarfilm „Wer rettet
wen?“ am Freitag, 1. Mai 2015, um 20.15 Uhr.
Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit“. Seit fünf Jahren werden Banken und Länder gerettet. Politiker schaffen
immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen wieder für
Hungerlöhne arbeiten. Sozialleistungen werden abgebaut, öffentliche Güter
verkauft. Der Film wirft einen Blick von unten auf die Probleme, die uns alle
angehen. Experten und Betroffene in Griechenland, Spanien, Irland, USA,
Deutschland und Island sprechen über Krisen, Gründe und mögliche Alternativen. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, den „Tag der Arbeit“ für einen
kritischen Blick auf die Gewinner und Verlierer der gegenwärtigen Finanzkrise
zu nutzen. Mehr Informationen zum Film gibt’s im Internet auf www.wer-rettetwen.org.
VdK-Ortsverband Mössingen
Vorschau
Tagesausflug zur Tulpenblüte in den Stadtgarten von Lahr
am Dienstag, 5. Mai 2015
Lahr ist nicht nur als Kulturstadt weit über die Grenzen hinweg bekannt, sondern
auch für besondere Naturräume. Der Stadtpark und die Villa Jamm sind das
Kleinod mit bemerkenswerten Bäumen und seltsamen Pflanzen und beherbergt
einen sinnlichen Rosengarten, nach Vorbild französischer Gartenbaukunst. Im
Frühjahr lockt das Tulpenfest mit kunstvollen Blumenornamenten.
Abfahrt
Dußlingen, altes Rathaus
Nehren, KSK, Bahnhofstr.
Mössingen, Butzenbadstr.
Mössingen Jakob-Stotz-Platz
Ofterdingen steigt in Mössingen zu
6.50 Uhr
7.05 Uhr
7.15 Uhr
7.20 Uhr
Preis: 30,00 € wird im Bus kassiert = Busfahrt, kleines Vesper mit Getränk,
Eintritt, Garten- und Stadtführung in Lahr. Am Abend ein gemeinsames
Hofvesper. Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des Reisepreises. Rückkehr
ca. 20.30 Uhr
Anmeldungen bei Doris Johner, Tel. 07072/80350 oder Heiderose Jabs, Tel.
07072/7894
Förderverein Kinderhaus e. V.
Einladung Jahreshauptversammlung
Donnerstag, 07.05.2015 ab 19.00 Uhr im Sportheim Ernwiesenstadion
Herzliche Einladung an alle Mitglieder und interessierte Nichtmitglieder. Die
Tagesordnung umfasst die üblichen Regularien. Anträge zur Tagesordnung bitte
schriftlich bis 30.04. an den Vorstand.
DRK-Club der Junggebliebenen
Kleintierzuchtverein Mössingen e. V.
Neues vom Kreisverband
Wie an der Hauptversammlung erwähnt, organisiert unser Kreisverband eine
Busfahrt nach Metz zur diesjährigen Europaschau am 14. und 15.11.2015.
Es wird im Vorfeld auch einen Sammeltransport für Aussteller geben und die
Tiere können danach im Bus wieder nach Hause genommen werden.
Die Eckdaten der Reise sind: Busfahrt am 14.11. hin, Übernachtung inkl. Frühstücksbuffet, Busfahrt am 15.11. nach dem Aussetzen zurück für derzeit 139 €;
man sollte sich bis 17. Mai entschieden haben und bei Anmeldung werden 70 €
Anzahlung fällig, beim Ausfall des Ausflugs wird das Geld vom KV zurücküberwiesen. Bankdaten werden im nächsten AMTSBLATT veröffentlicht.
Nähere Infos bekommt Ihr bei S. Biesinger unter Tel. 017678426062 ab 17 Uhr.
Zu unserem 40-jährigen Jubiläum am Donnerstag, 7. Mai um 14.30 Uhr in der
Rettungswache Belsen laden wir alle Ältergewordenen recht herzlich ein.
Die musikalische Untermalung übernimmt das „Vokal-Ensemble DREIKLANG“,
aus Tübingen. Es haben auch Ehrengäste zugesagt. Es gibt Kaffee und Kuchen.
Das Fest wir mit einem abendlichen Buffet ausklingen.
Es besteht ein Bustransfer. Ab 13.30 Uhr Altes Rathaus, Höfgasse 9 (Betreutes
Wohnen) - Dachtel - Fritzenrain - 13.45 Uhr Feuerwehrhaus. Wir holen Sie gerne
von zu Hause ab. Bitte rufen Sie zwei Tage vorher an, Tel. 67 51.
Pausa-Senioren
Bedingt durch eine Terminüberschneidung legen wir unsere nächste Zusammenkunft vom 6. Mai 2015 auf Mittwoch, 13. Mai 2015. Näheres über das
vorgesehene Programm wird noch mitgeteilt.
Alle, die sich zum Ausflug ins Elsass noch nicht angemeldet haben, sollten das
in Bälde tun! Das wäre der erste Ausflug, der nicht gelungen wäre. Also bitte
beide Termine vormerken: 13. Mai und Ausflug am 8. Juli 2015.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Deutsches Rotes Kreuz
Ortsverein Mössingen - Ofterdingen
www.drk-moessingen.de
Blutspende
Am Montag, 4. Mai findet in Mössingen wieder ein Blutspendetermin statt.
Achtung: Der Termin findet nicht wie angekündigt in der Zehntscheuer in Ofterdingen statt, sondern in der DRK-Rettungswache in Belsen, da die Zehntscheuer
aufgrund Umbauarbeiten zur Zeit nicht benutzt werden kann.
Von 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr können Spendenwillige in der Rettungswache in
Belsen wieder ihr Blut spenden. Blutspender sind Lebensretter, da viele Operationen und lebenswichtige Eingriffe ohne Blut auch in der heutigen Zeit immer
noch nicht möglich sind. Gleichzeitig unterstützen Sie mit Ihrer Blutspende auch
die Arbeit des DRK Ortsverein Mössingen. Das Team des DRK Mössingen bietet
Ihnen im Anschluss an Ihre Blutspende ein reichhaltiges und schmackhaftes
Vesperbuffet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Förderverein Stadtbücherei Mössingen e. V.
Sommerliches Vorlesen 2015
Auch in diesem Jahr lädt der Büchereiverein zu den sommerlichen Abendgeschichten ein, diesmal aber wegen der Renovierung der Kirche nicht bei Peter
und Paul. Wir suchen einen anderen geeigneten Ort und bitten um entsprechende Vorschläge!
Die Lesungen sollen am Donnerstag, Freitag, Samstag, 6. bis 8. August, von
18.30 bis etwa 19.45 Uhr stattfinden.
Um mitgebrachte Texte zu sichten und auf Eignung zu prüfen, trifft sich die
Vorbereitungsgruppe „Abendgeschichten“ am Dienstag, 5. Mai, um 17.30 Uhr
in der Bücherei.
Wir können zur Auswahl gar nicht genug Texte bekommen! Deshalb sind alle
an Literatur Interessierte (nicht nur Vereinsmitglieder!) herzlich eingeladen, sich
mit Vorschlägen für Erzählungen (oder Lyrik) von etwa 15 Minuten Dauer zu
beteiligen und möglichst auch selbst zu lesen.
Freitag, 24. April 2015
Die Apis Mössingen
Wer wir sind:
Wir gehören zum „Evang. Gemeinschaftsverband Württemberg e. V . – die Apis“,
einem freien Werk innerhalb der Württembergischen Landeskirche. Der Verband
ist selbstständig organisiert und finanziert sich ausschließlich durch freiwillige
Gaben und Spenden. Die als „Apis“ bezeichneten Mitglieder haben ihre Wurzeln
im frühen Pietismus, daher auch der Begriff „Altpietisten“.
Im Jahr 1996 feierten die Apis in Öschingen ihr 250-jähriges Jubiläum. Ein
wertvolles Zeugnis dieser segensreichen und bewegten Geschichte ist die
Festschrift „250 Jahre Altpietistische Gemeinschaft in Öschingen, Verfasser:
Hans Martin Schneider und Dr. Helmut Veitshans. In Mössingen dürfen wir
dankbar an eine über 300-jährige bewegte Geschichte anknüpfen.
Was wollen wir?
Wir sehen unseren Auftrag darin, Menschen mit Jesus Christus bekannt zu
machen und sie im Glauben zu begleiten. Die Apis möchten eine Bewegung
sein, die den Weg zu den Menschen unserer Zeit findet, um ihnen das zu
bringen, was sie brauchen: Jesus Christus, der Leben erneuert und verändert.
Darum lesen wir in unseren Treffen gemeinsam die Bibel, in der wir Orientierung
und Hoffnung für unser Leben finden.
Wir kommen derzeit sonntags um 14.00 Uhr im Ev. Gemeindehaus Mittelgasse
19 zusammen und laden jeden dazu herzlich ein.
Am Sonntag, 26. April, 14.00 Uhr, besuchen uns nochmals im Rahmen der
„Brüderreise“ Gemeinschaftsprediger Albrecht Rothfuß, Metzingen, und Ulrich
Traub, Würtingen, der am 8.3. leider nicht mitkommen konnte. Sie sprechen
zum Thema „Gott rettet aus größter Not“; zugrunde liegt der Text 2. Könige 6,
24 – 7,20. Die Einrichtung der „Brüderreise“ gibt es seit mehr als 150 Jahren.
Jeweils im Winterhalbjahr besuchen „Brüder“ einen anderen Bezirk im Api-Land,
um dort Bibelstunden zu halten und Besuche zu machen. Das ist immer etwas
Besonderes. Deshalb herzliche Einladung!
Weitere Infos: Tel. 07473 / 7968 (Fam. Schöler) und www.die-apis.de
Skatsportclub Frohe Runde e. V.
Mössingen
1. Platz Karlheinz Nestler
Das Nebenzimmer im Langgass-Sportheim
war übervoll. Lockere 2 Serien Skat wurden
dort von Vereinsmitgliedern und vielen
Gästen gespielt. Dieses Mal startete von
Anfang an der Vater besser als der Sohn.
Man sah allen an, dass das Spiel Spaß
machte. In der letzten Serie klemmte sich
noch der Gönninger Heyd zwischen das
Nestler-Duo. Rauchfreie Luft und gute Stimmung ist wichtig und diese herrscht immer
am Preisskatabend.
Freiwillige Feuerwehr Mössingen
Rauchmelder retten Leben
Besuchen Sie Ihre Freiwilligen Feuerwehr Mössingen
bei der Mössinger Steinlachmesse am 9. und 10. Mai 2015
Die jährlichen Folgen in Deutschland: Rund
400 Brandtote, 4.000 Brandverletzte mit
Langzeitschäden und über eine Mrd. Euro
Brandschäden im Privatbereich. In den
meisten Bundesländern ist daher die Installation von Rauchmeldern bereits gesetzlich
vorgeschrieben, seit 01.01.2015 auch in
Baden-Württemberg.
Ursache für die etwa 200.000 Brände im
Jahr ist aber im Gegensatz zur landläufigen
Meinung nicht nur Fahrlässigkeit: Sehr oft
lösen technische Defekte Brände aus, die
ohne vorsorgende Maßnahmen wie Rauchmelder zur Katastrophe führen. Vor allem nachts werden Brände in Privathaushalten zur tödlichen Gefahr, wenn alle schlafen, denn im Schlaf riecht der
Mensch nichts. Tödlich ist bei einem Brand in der Regel nicht das Feuer, sondern
der Rauch. Bereits drei Atemzüge hochgiftigen Brandrauchs können tödlich
sein, die Opfer werden im Schlaf bewusstlos und ersticken dann.
Da bereits das Einatmen einer Lungenfüllung mit Brandrauch tödlich sein kann,
ist ein Rauchmelder der beste Lebensretter in Ihrer Wohnung. Der laute Alarm
des Rauchmelders warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig vor der Brandgefahr
und gibt Ihnen den nötigen Vorsprung, sich und Ihre Familie in Sicherheit zu
bringen und die Feuerwehr zu alarmieren.
Zigarettenrauch löst übrigens bei qualitativ hochwertigen Rauchmeldern keinen
Alarm aus, solange die Zigarette nicht direkt unter den Rauchmelder gehalten
wird.
Die Freiwillige Feuerwehr Mössingen lädt die Besucherinnen und Besucher
der Steinlachmesse ein, das Angebot an unserem Informationsstand direkt
an der Goethestraße zu nutzen. Für Gespräche und Fragen rund um das
Thema -Brandschutz im Haushalt - stehen Ihnen an beiden Tagen kompetente
Ansprechpartner der Feuerwehr Mössingen zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihre Freiwillige Feuerwehr Mössingen
1. Sieger
2. Sieger
3. Sieger
Karlheinz Nestler
Albrecht Heyd
Stephan Nestler
Tübingen
Gönningen
Tübingen
2.768 Punkte
2.525 Punkte
2.341 Punkte
Wer als Gast mitspielen und üben will, ist bei allen Spielabenden immer herzlich
willkommen. Auch bei den kleinen Preisskaten, die der Verein „Frohe Runde“
4-wöchentlich für jedermann ausrichtet. Der nächste Preisskat findet am 8. Mai
2015, pünktlich um 19.30 Uhr, im Langgass-Sportheim statt. Man findet den
Verein unter www.Froherunde.dskv.de
In Nehren
wird der Gemeindebote nächste
Woche an alle Haushalte verteilt!
Das erhöht die Werbekraft
einer Anzeige im
Steinlach-Kombi-Gebiet.
Lassen Sie sich beraten.
Annahmeschluss Mittwoch 10.00 Uhr.
Verlag AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Telefon 94 45 55 · Fax 94 45 45
e-Mail: [email protected]
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
10. Mössinger Mostseminar ein voller Erfolg
Freitag, 24. April 2015
der letztjährige Most und für jeden Mosthersteller ist sein Most der beste. Sieger
wurde Willi Schmalz aus Wurmlingen (218 Punkte), 2. wurde Reiner Gaub (201
Punkte) und 3. Wilhelm Eissler (199 Punkte), beide aus Talheim.
Mit dem Dank an alle Teilnehmer für die Mostspenden, den „pausenfüllenden“
Christof Hermann mit seinem Akkordeon, den freundlichen MostausschenkerInnnen vom Netzwerk Streuobst, dem OGV Mössingen für die Organisation und
Auswertung und den MitarbeiterInnen des Vereins Kulturcafé Chamälion für die
hervorragende Verpflegung schloss Michael Niethammer die Veranstaltung.
Monokultur e. V.
Erstmalig gingen die Sitzplätze in der Mössinger Kulturscheune aus. Nur noch
an Stehtischen konnten die zu spätgekommenen Besucher an der Veranstaltung
teilnehmen. Kaum ein Durchkommen für das Bedienungsteam mit den vollen
Krügen des einheimischen Getränks, erfreulich der Zuspruch, Most hat wieder
Konjunktur.
Aber was ist Most? Das trockene („saure“) Arme-Leute-Getränk, nur mit belastbarem Magen genießbar oder die weichere Ausführung („Weibermost“) für alle
Nutzer. Die Meinungen gingen auseinander.
Doch nun der Reihe nach. Mit den Sängern aus dem „Chor der Mönche“ in Zivil
begann die Veranstaltung. Michael Niethammer eröffnete mit dem Hinweis, es
gebe Sauflieder über Bier und Trinklieder über Wein, aber kein Lied über den
Most. Diese Lücke wollen die „Mönche“ mit ihrem Lied schließen und schafften
es mit ihrem Vortrag, das Publikum auf den Most einzustimmen.
In rascher Folge wurden die 20 Proben offeriert, an jedem der 14 Tische lag
ein Bewertungsbogen vor und so konnten nach tischinterner Diskussion die
Punkte vergeben werden. Jeder der fast 90 Teilnehmer konnte seine Meinung
einbringen, so gab es doch eine gute Statistik über das Angebot. Entsprechend
gingen auch die Bewertungen auseinander, doch konnte auf den Bewertungsbögen klare Tendenzen ausgewertet werden. Gestuft nach Farbe (max. 5
Punkte), Geruch (max. 5 Punkte) und Geschmack (max. 10 Punkte) differierte
das Gesamtergebnis bei max. 200 erreichbaren Punkten von 108 Punkten vom
letzten Platz bis zu 218 Punkten des Siegers.
Während der Auswertung referierte Michael Niethammer (es ist ja auch ein
Seminar!) über die Messgrößen bei der Mostherstellung. Wichtig ist die Oechslezahl, abhängig von der Obstsorte, dem Erntezeitpunkt und der jahresspezifischen Sonneneinstrahlung (letztes Jahr war nicht sonderlich super). Also
letztlich der Gehalt an Zucker im Most, der später dann zu Alkohol vergoren wird.
So sind späte Sorten wie „Bittenfelder“ als Apfel prädestiniert, die Grundlage
zu gutem Most zu liefern. Mischt man noch „oechsle“-reichere Birnen dazu,
so ist die Grundlage für einen guten Most gegeben. Eine weitere Behandlung
(sauberes Obst), saubere Fässer haben einen starken Einfluss auf die Qualität
und Haltbarkeit. Schwefeln, mit Gärhefe versetzen und nach der Gärung „von
der Hefe ziehen“ sind zwischenzeitlich gängige Praktiken.
Was ist das Fazit des Seminars? Treibt man einen den Weinherstellern entsprechenden Aufwand und beachtet einige Grundregeln, so kann man aus unserem
Obst hervorragende Getränke machen. Doch auch mit minimalem Aufwand, so
die Aussagen der zweit- und drittplatzierten Teilnehmer, kann man ein gutes
und reelles Alltagsgetränk herstellen. Ein jeder nach seinem Geschmack, mit
Rotweinzugabe zur Färbung, Verfeinerung mit Mostveredler oder Geschmacksveränderung durch Holunderblüten.
Bei der Siegerehrung durch den OGV-Vorstand Hans G. Wener waren sich (fast)
alle einig: Ein Jahrhundertjahrgang war 2014 nicht, aber trinkbar mit Varianten ist
Vorstellung des U&D-Organisationsteams
Niklas Tholen - Gruppenübergreifende Koordination
Wer Niklas kennt, hat eine Meinung über
ihn: Er ist definitiv ein Typ und polarisiert.
Vielleicht passt seine Position deshalb auch
so gut zu ihm: Er braucht überhaupt keinen
Zuständigkeitsbereich, um eine wesentliche
Rolle zu spielen.
Tatsächlich ist es allerdings so, dass er
sich aus beruflichen Gründen dagegen
entschieden hat weiter ein Hauptamt auszuführen. Nun organisiert er die Bandauswahl
mit Jonas Schweizer und Marcel Valin. Auch
beim Sponsoring und bei der Technik ist er
aktiv.
Diese gruppenübergreifende Koordination liegt ihm, denn er hat einen weiten
Erfahrungsschatz: Er ist seit über fünf Jahren im Planungsteam aktiv und hat
die Bandgruppe in der Vergangenheit bereits hauptamtlich geleitet. Außerdem
hat er in allen Bereichen des Festivals schon mindestens ein Jahr mitgearbeitet
und auch sein Beruf ist ein enormer Vorteil: „Dadurch kann ich viel Know-How
in das Festival einbringen“, sagt Niklas. Denn er hat nach seinem Zivildienst im
Jugendhaus M Veranstaltungskaufmann gelernt und war bei einer Touragentur
tätig. Dort war er als Tourmanager aktiv, hat Künstler für Tourneen gebucht sowie
die Planung und Durchführung der Veranstaltungen organisiert. Außerdem hat
er bei örtlichen Produktionen nebenher gejobbt. Dort hat er sich als Produktionsleiter um den Ablauf vor Ort gekümmert.
Diese Erfahrung hilft ihm heute natürlich bei der Organisation des U&D
Mössingen und auch wenn das U&D ein „unbezahlter Mehraufwand ist und
man in einem solchen Ehrenamt ab und zu die Backen zusammenkneifen
muss, damit man selber dabei bleibt“, hat er dem U&D viel zu verdanken: „Denn
letztendlich hat mir das U&D meinen Job gebracht. Deswegen ist es für mich ein
wichtiger Bestandteil meines Lebens. Solange ich es örtlich und zeitlich leisten
kann, werde ich daher weitermachen!“, beschreibt er.
Niklas‘ Lebenslauf könnte Vorbild für zukünftige Helferinnen und Helfer sein,
die das U&D auch zum beruflichen Einstieg, aber vielleicht auch zur beruflichen
Orientierung nutzen wollen. Er begeisterte sich durch das U&D für seinen Beruf
und hatte durch seine Mitarbeit beim U&D bei vielen relevanten Dingen seines
Berufsfelds bereits Kenntnisse erlangt. Bei der Bewerbung waren diese ein
ausschlaggebender Vorteil. Diesem Aspekt der Helfertätigkeiten will das Organisationsteam in der Zukunft noch größeres Gewicht geben. Heute mit seiner
abgeschlossenen Berufsausbildung ist der Umgang mit Künstlern für ihn eine
Selbstverständlichkeit, er kennt die branchenspezifischen Vertragskonstrukte
und die zu beachtenden Rechtsnormen bei der Organisation eines Festivals.
Die größte Herausforderung beim U&D Mössingen ist für Niklas die finanzielle
Situation: „Die finanziellen Mittel sind natürlich wahnsinnig knapp. Wenn ich
in meinem Job eine Tour kommerziell organisiere, ist natürlich deutlich mehr
Geld da. Es ist immer eine Herausforderung das U&D mit den über die Jahre
entstandenen Schätzungen und dem Sponsoring vorzufinanzieren.“ Trotz dieser
Einschränkungen legt Niklas darauf Wert, dass das Festival musikalisch hochwertig ist: „Musikalische Vielfalt zu bieten, nicht nur lokale Bands auf die Bühne
zu stellen und ein bisschen über den Tellerrand hinauszugucken. Also alles in
allem ein gutes Booking hinzustellen, mit wirklich wenig Geld im Vergleich zu
kommerziellen Veranstaltungen, das ist der Anspruch.“
Die Organisation des U&D Mössingen unterscheidet sich natürlich auch hinsichtlich anderer Punkte von seinem beruflichen Alltag: „Ein weiterer Unterschied
liegt in der ehrenamtlichen Organisation des Festivals: Leute zu finden und zu
motivieren. Dabei konsequent dranzubleiben. Ehrenamtler kann man nicht in
gleichem Maße fordern wie bezahlte Mitarbeiter.“ Nichtsdestotrotz ist Niklas
leidenschaftlich wenn es um das U&D geht: „Das Festival gibt es schon so lange
und es zieht immer noch Leute an, dass es sich konstant verändert. Das finde
ich wunderschön am U&D.“, beschreibt er seine Begeisterung. Niklas ist dabei
entscheidend an der Weiterentwicklung des Festivals beteiligt. Gemeinsam mit
Cordula Funk hat er zum Beispiel die neue Konzeptionierung erarbeitet. Diese
war aber nur aufgrund der Arbeit der vergangenen Jahre von Marcel Valin und
ihm möglich, da die beiden jährlich evaluiert haben, was gut und weniger gut
gelaufen ist. Zu seiner Motivation für das U&D sagt Niklas: „An einem Festival
mitzuwirken, das von Jahr zu Jahr in sich wächst und auch verbessert wird.
Natürlich sind das immer kleinere Schritte, doch es macht schon wirklich viel
Spaß daran beteiligt zu sein.“, sagt Niklas.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Traktorfreunde Mössingen
Die Traktorfreunde Mössingen besuchten
das Traktormuseum am Bodensee
Dass es für alle Mitreisenden ein unvergesslicher Sonntagsausflug wird, konnte
fast niemand ahnen - außer Cheforganisator Erwin. Er hatte einfach den direkten
Draht zum Wettergott, ein goldenes Organisationshändchen und das richtige
Navigerät, das auch mal, für Traktorfreunde ungewohnt, mahnend auf eine
etwas zu hohe Geschwindigkeit hindeutete. All das waren schon sehr gute
Voraussetzungen für einen einen tollen Sonntag.
Freitag, 24. April 2015
oder Unsinn man diskutieren konnte. Nicht nur die Spätzlesmaschine, nach
Meinung der Mössinger unbedingt aus Mössingen stammend, nein auch die
schier nicht überschaubare Menge an alten Schätzen über deren Verwendungszweck teilweise unterschiedliche Meinungen herrschten, ließ die Besucher nicht
aus dem Staunen herauskommen. Ein aus Sicht der Traktorfreunde absolut
empfehlenswertes Museum und einen nochmaligen Besuch allemal wert.
Aber auch die tollste und interessanteste Führung geht einmal zu Ende. So
setzten sich die Traktorfreunde noch einmal ins Auto und fuhren ein paar Meter
weiter nach Meersburg. Hier unternahm man einen ausgiebigen Spaziergang
durch die von Touristen durchflutete Stadt und über die Seepromenade. Zwingend dazu gehörte der Genuss eines schmackhaften Eises bei herrlichem
Sonnenschein und toller Fernsicht mit Alpenpanorama.
Für die Teilnehmer war es ein echter Urlaubstag mit Erholungs- und Erlebniseffekt vom Feinsten. Mit einem gemeinsamen Essen im Schützenhaus in Nehren
fand dieser Tag einen tollen Ausklang.
Alle, die nicht mitgefahren sind, so der einhellige Tenor der Teilnehmer, waren
selber schuld und haben richtig was verpasst. Aber bald gibt’s wieder mehr von:
20 km/h - Fahrspaß pur – Traktorfreunde Mössingen
Auch Organisator Erwin war in Anbetracht von 4100 ccm beeindruckt
So trafen sich dann 11 Traktorfreunde und Traktorfreundinnen, um an diesem
Sonntag mal auf eine andere Art und Weise als gewohnt der modernen
Entschleunigung zu entfliehen. Ausnahmsweise, die eigenen, geliebten Traktoren wurden geschont und blieben daheim in Scheune oder Garage, fuhr man
mit unwesentlich mehr als 20 km/h auf zwei Fahrzeuge verteilt zum Traktormuseum nach Gebhardsweiler. Das noch recht junge Museum liegt zwischen
Mühlhausen und Uhldingen am Bodensee. Für alle aufmerksamen und nachrechnenden Mathematiker unter den Lesern sei hier der Lösungshinweis für 11
Personen und zwei Fahrzeuge gegeben: Pkw und VW-Bus.
Das Traktormuseum wurde erst im März 2013 eröffnet und bietet jetzt schon
auf mehr als 10.000 qm eine Erlebniswelt für die ganze Familie. Über 200
Traktoren aus allen Epochen, zahlreiche Werkstätten alter Handwerkskunst
mit einer schier unübersehbaren Menge an Werkzeugen, damaligen Hilfsmittel
und genialen Details gab es zu bestaunen. Alle Traktoren waren laut dem
mit immensen Detailwissen ausgestatteten Museumsführer in fahrbereitem
Zustand und für alle sichtbar hervorragend restauriert. Zum großen Teil standen
die Zugmaschinen im Originalzustand in den Hallen und für fast alle dieser
Gerätschaften gab es eine eindrucksvolle Geschichte über Herstellerfirma, den
Fundort der Schätze und die Reise, teilweise aus Übersee nach Gebhardsweiler
zu erzählen. Zumindest wurden die Uraltteile von den fachkundigen Mössinger
Traktorfreunden als sogenannte Auslaufmodelle bezeichnet. So nämlich tituliert
man diese leicht öltropfenden, aber fahrbereiten, tollen Gefährte, die teilweise
weit über 50 Jahre auf den eisernen Buckeln haben.
Strahlende und leuchtende Augen sah man bei den Traktorfreunden beim
Anblick des alten, geschichtsträchtigen Eisen. Aber auch die Traktorfreundinnen
kamen voll auf ihre Kosten. Es gab wirklich unzählige Gegenstände unterschiedlichster Bereiche zu bestaunen. Eine dem Original nachgebaute komplette
Schulklasse, eine edle Puppensammlung, Haushaltsutensilien, über deren Sinn
Traktorfreundinnen auf ganz schwerem Forstgerät vor dem Museum
11 Traktorfreunde/innen entschleunigen auf der Meersburger Seepromenade
Schützenverein Mössingen 1910 e. V.
www.SV-Moessingen.org
Gauschützentag in Tübingen
Am Sonntagvormittag fand im Schützenhaus Tübingen der Gauschützentag
statt. Neben den Grußworten standen auch Ehrungen und Wahlen auf dem
Programm. Auch ein Mitglied von unserem Verein wurde geehrt. Schützenkamerad Ewald Kleinert erhielt das silberne Ehrenabzeichen des Bezirks Neckar.
Die Wahlen gingen schnell und waren einstimmig. Gewählt wurden der 1.
Gauschützenmeister, Gauschriftführer, Gausportleiter, Gaujugendleiter sowie
die Gaukassenprüfer.
Bezirksmeisterschaft 2015
Die ersten Ergebnisse:
Luftgewehr
Herrenklasse
88. Platz
Claudius Jähnsch
mit 329 Ringen
GK liegend 100 m
Herrenklasse
20. Platz
Claudius Jähnsch
mit 86 Ringen
Damenklasse
3. Platz
Kerstin Jähnsch
5. Platz
Felizitas Drescher
mit 89 Ringen
mit 70 Ringen
Herren Altersklasse
11. Platz
Horst Buck
16. Platz
Wolfgang Drescher
mit 92 Ringen
mit 89 Ringen
Seniorenklasse 1
49. Platz
Erich Hirlinger
mit 79 Ringen
Geburtstage
Der SV Mössingen gratuliert seinem Ehrenoberschützenmeister Karl Nill und
seinen Schützenkameraden Hans Karch, Patric Ehmann, Alexander Kedrowski
und Tibor Gaspar zum Geburtstag.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Montagearbeiten für Bau und Industrie
Ihr Partner bei
Renovierungen
www.kastell.de
gesundes Wohnen
Innovationshaus
Dieter Asam
seit über 30 Jahren
zufriedene Bauherren
• Vertrieb und Montage von Carports - Garagentore
• Wintergärten - Fenster - Dachfenster
• Terrassenüberdachungen in Ausführung Holz, Alu oder Kunststoff
• Insektenschutzgitter
72131 Ofterdingen · Tel. 07473 9599835 · www.diddis-mobau.de
Brunnenstraße 16 · Fax 07473 9599833 · [email protected]
modernstes ÖKOHeizsystem
Bau-Info-Tag
in Veringenstadt
25.04.2015
von 10.00 - 12.00 Uhr
Ihr Ansprechpartner:
Albrecht Jerg Tel. 0 74 34 / 84 97
• Gesundes Wohnen durch
unsere diffusionsoffene
ökologische Bauweise
Bauzeit
9 Monate
0
Ka
ste
ll
3 Monate
• 3-fach Verglasung
Am kommenden Sonntag,
26. April, ab 12 Uhr
Sportgaststätte Öschingen
Schnitzelbüfett
10,90 €/Person
• Thermokeller
6 Monate
KASTELL GmbH · 72519 Veringenstadt · Gunzenhofstr. 9 · Tel. 0 75 77/3 09-0
Kinder bis 6 Jahre gratis,
7 bis 15 Jahre halber Preis!
Wir0 haben
Telefon
74 73 / 65 28
vom 13.1.2012
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
bis 15.1.2012
Das
- Ihr erfolgreicher Werbeträger!
undAMTSBLATT
am 21.1.2012
geschlossen
Rechtsanwalts- und Steuerkanzlei
Rolf Öhrler
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 17.00 - 24.00 Uhr
Samstag 13.30 - 24.00 Uhr - Sonntag 9.30 - 24.00 Uhr
§
Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuerrecht
Ich erstelle für Sie:
Einkommensteuererklärungen
Finanz- u. Lohnbuchhaltung
Bilanzen u. Jahresabschlüsse
und berate Sie in allen Fragen der Erbauseinandersetzung,
Erbschaftsteuer, Testamentsgestaltung und des Mietrechts.
72411 Bodelshausen, Mühlbachstr. 18. Tel. 0 74 71 / 74 08 94
[email protected] www.rechtsanwalt-bodelshausen.de
Maler-, Lackier- und Tapezierarbeiten  InnovativeOberlächengestaltung
Farbgestaltung am Computer
 Lasur-, Schablonier- und
Italienische Edelputztechniken
Schwammtechniken
Vergoldungen
Senioren-Dienst: unser Rundumpaket
speziell für unsere älteren Kunden
 Zertiizierterseniorenfreundlicher
®
Handwerksbetrieb





Uwe Ehmann • Malermeister
72116 Mössingen • Rechbergweg 32 • Telefon (0 74 73) 2 23 72 • Fax 2 58 57 • E-Mail: [email protected] • www.maler-ehmann.de
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Spvgg Mössingen 1904 e. V.
DONNERSTAG
www.spvggmoessingen.de
Funktionelles Fitnesstraining
Jahnhalle Gymnastikraum, 19.30 und 20.30 Uhr, je 12 x
Jutta Wagner, Tel. 07473/22464, Conny Wick, Tel. 07473/271478
Unsere Geschäftsstelle ist dienstags von 11 bis 13 Uhr, mittwochs von 13 bis 15 Uhr sowie donnerstags von 17 bis 19
Uhr geöffnet. Außerhalb unserer Geschäftszeiten erreichen
Sie uns telefonisch unter der Tel.-Nr. 2 38 83 (Anrufbeantworter), per Fax 2 70
10 85 oder per email unter [email protected]
- unser aktuelles Kursprogramm hat begonnen.
Neues von
Ein Einstieg ist immer noch möglich!
MONTAG
Funktionelle Gymnastik und Entspannung
Langgass-Halle, 16.45 Uhr, 14 x
Brigitte Lobert, Tel. 07473/1514
Vorschulturnen
Jahnhalle, Gymnastikraum, 16.30 Uhr und 17.30 je 13 x
Silvia Ayen & Eva Steinhilber, Tel. 07473/3939 bzw. 07473/273870
Yoga und Entspannung (Kurs bereits voll belegt)
Kindergarten Blumenküche, 17.45 Uhr ,12 x
Christa Steinhilber-Benz, Tel. 07473/25442
Hip Hop für Kids Beginner (bitte vorab telefonisch anmelden)
Langgass-Turnhalle, 18.15 Uhr, 13 x
Alica Schmid, Tel. 0178/4455665
Hip Hop für Kids Advanced
Langgass-Turnhalle, 19.15 Uhr, 13 x
Alica Schmid, Tel. 0178/4455665
Jedermannsport
Jahnhalle 2, 20.00 Uhr, 13 x
Manfred Witt, Tel. 07473/4682
Dance4Fun
Jazztanz für Erwachsene
Langgass-Turnhalle, 20.15 Uhr, 13 x
Alica Schmid, Tel. 0178/4455665
DIENSTAG
Yoga am Vormittag
Kursraum Mad-Fitness, 9.00 – 10.30 Uhr, 10 x 1,5 Std.
Annie Wilsch-Harnack, Tel. 07473/920858
Qi Gong Neu!
Qi Gong ist ein altes chinesisches System der Selbstheilung und Gesundheitsförderung, deren Ziel in der Regulation und Stärkung unserer Lebenskraft
besteht. Qi Gong kann man unabhängig von Alter, Fitnessgrad und Gesundheitszustand erlernen. Grundlagenübungen und meditative Formen verbessern
die Beweglichkeit, Vitalkraft und Entspannung.
Wir haben noch Plätze frei!
Kursraum Mad-Fitness, 10.30 – 11.30 Uhr, 10 x
Annie Wilsch-Harnack, Tel. 07473/920858
Afterwork für Männer
Kursraum Metravit, Bad Sebastiansweiler, 19.45 Uhr, 12 x
Günter Bluthardt, [email protected]
FREITAG
Fit und gesund in den Tag
Jahnhalle Gymnastikraum, 8.00 Uhr, 10 x
Anne Ehmann, Tel. 07473/21256
Bodystyling
Kursraum Mad-Fitness, 9.00 Uhr, 11 x
Conny Wick, Tel. 07473/271478
Eltern-Kind-Turnen
Jahnhalle Gymnastikraum, 15.30 und 16.30 Uhr, je 10 x
Anne Ehmann, Tel. 07473/21256
Step-Aerobic
Jahnhalle Gymnastikraum, 20.00 Uhr , 13 x
Kerstin Schneemann, Tel. 07473/922312
SAMSTAG
Zumba Fitness
Man muss nicht tanzen können, das Wichtigste ist, sich zu bewegen und Spaß
daran zu haben. Bei Zumba Fitness wird der ganze Körper beansprucht, dabei
trainiert man die Ausdauer, verbrennt viele Kalorien. Zumba ist Lebensfreude pur!
Jahnhalle Gymnastikraum, 10.00 Uhr, 10 x
Vanessa di Mineo, Anmeldung unter Tel. 07473/8898
Nicht zögern, gleich anmelden!
Haben Sie Interesse? Dann schnuppern Sie einfach mal unverbindlich rein!
Kunden der Kreissparkasse Tübingen erhalten € 1,00 Ermäßigung, wenn
sie Ihre Kursgebühren von einem Konto der KSK Tübingen abbuchen
lassen.
Pluspunkt Gesundheit.DTB haben,
Kurse, die das Gütesiegel
können von den Krankenkassen bezuschusst werden. Fragen Sie bei
Ihrer Krankenkasse nach.
Abteilung Fußball
Verdienter Sieg nach Rückstand!
Vorschulturnen / Gesundheitssport im Vorschulalter
Jahnhalle, Gymnastikraum, 16.00 Uhr und 17.00 Uhr, je 13 x
Susanne Ayen, Tel. 07473/8898, Tanja Herter, Tel. 07473/22749
Fit das ganze Jahr
Jahnhalle 2, 19.00 Uhr, 14 x
Erika Schneemann, Tel. 07473/23579
Powergymnastik für Männer
Jahnhalle 2, 20.00 Uhr, 12 x
Jutta Wagner, Tel. 07473/22464
MITTWOCH
Rücken und Pilates
Kursraum Mad-Fitness, 8.45 Uhr, 14 x
Conny Wick, Tel. 07473/274065
Eltern-Kind-Turnen
Jahnhalle Gymnastikraum, 15.30 und 16.30 Uhr, je 11 x
Anne Ehmann, Tel. 07473/21256
CheerDance f. Kids, 9 – 11 Jahre (Kurs bereits voll belegt)
Jahnhalle Gymnastikraum, 17.30 Uhr 12 x
Julia Schäffler, Tel. 07473/23902
Qi Gong (Kurs bereits voll belegt)
Haus Blumenküche (Benevit), 19.00 Uhr, 12 x
Gaby Maurer, Tel. 07473/23800
Step-Aerobic
Jahnhalle, Gymnastikraum, 19.30 Uhr, 12 x
Elke Mauser, Tel. 07473/22180
Wieder holt die Spvgg Mössingen drei wichtige Punkte gegen den Abstieg. Vier
Punkte haben die Mössinger Jungs jetzt Luft auf den Relegationsplatz. Die TSG
Tübingen begann sehr druckvoll und hatte schon in den ersten Minuten eine gute
Gelegenheit. Diese wurde jedoch vom Mössinger Keeper Ali Öztürk rechtzeitig
entschärft. In der 13. Minute war es dann Lars Lack, der, nach einen TSGEckball, ungestört einnetzen konnte. 1:0 für die Gastgeber. Die Mössinger Gäste
brauchten einige Zeit, um wieder in die Spur zu kommen. In der Folge kamen
die Mössinger aber immer druckvoller ins Spiel, nicht zuletzt durch das sehr
frühe Pressing. „Selten habe ich eine Mannschaft so früh anlaufen sehen“ lobte
der Mössinger Fitness-Coach. Den Freistoß aus dem Halbfeld durch Massimo
Imperatore verwandelte Sebastian Haas folgerichtig zum 1:1-Ausgleich. Der
Innenverteidiger setzte sich mit voller Wucht durch und köpfte die Kugel unter
die Latte. Nur fünf Minuten später verwandelte Kapitän Max Maier einen Zuckerpass von Yasin Yilmaz zur verdienten Führung. 1:2. Max Maier drängte mit Ball
dynamisch Richtung TSG-Tor und schoss mit einem strammen Linksschuss ins
lange Eck zum Halbzeitstand.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Nach dem Wiederanpfiff war es wiederum Max Maier, der den entscheidenden
Pass lieferte. Dieser wurde von Michael Fuoß direkt als Flanke weitergeleitet,
die dann Sebastian Haas direkt zum 1:3 verwandelte. Diese sehr sehenswerte
Vorentscheidung fiel in der 53. Minute. Die TSG Tübingen kam jetzt nochmals
druckvoll ins Spiel und wollte unbedingt noch was holen. Die Tübinger kamen
aber über ein 2:3 in der Schlussphase nicht hinaus. Jonas Frey drückte den Ball
per Kopf über die Linie zum 2:3-Endstand.
Spvgg Mössingen: Ali Öztürk, Sebastian Haas, Yasin Yilmaz, Orhan Bobic,
Max Maier (78. Georgios Tiktapanidis), Kevin Schneider, Christoph Schelling,
Florian Stopper (46. Jan Binder), Steffen Schanz (71. Estefanos Berhane), Mi
chael Fuoß, Massimo Imperatore.
Vorschau: Sonntag, 26.04.2015 Spvgg Mössingen - FV 08 Rottweil, Anpfiff:
15.00 Uhr
Jugendfußball
D-Jugend, Jahrgang 2002/2003
D 1, Heimspiel gegen SSC Tübingen
2:2 (1:1)
In unserem ersten Spiel nach der Osterpause trafen wir auf den SSC Tübingen.
Unsere Mannschaft spielte gleich von Anfang druckvoll nach vorne, griff den
Gegner in deren Hälfte frühzeitig an und erspielte sich zahlreiche Chancen, von
denen eine nach einer tollen Kombination über Jakob und Nicki schließlich von
Niklas zum 1:0 verwertet wurde. Jetzt wurden wir leichtsinnig, verloren unsere
Linie und kassierten völlig verdient den Ausgleichstreffer. Zu Beginn der zweiten
Hälfte schienen wir noch in der Kabine, es wurde nicht konsequent attackiert
und in der Folge kassierten den weiteren Treffer zum 1:2. Nun verloren wir total
den Faden, es klappte überhaupt nichts mehr und wir hatten Glück, dass uns
durch ein Tübinger Eigentor noch ein Zähler am Platz blieb.
Es spielten: Lauri Lamprecht, Christoph Plocher, Johannes Kiem, Benno
Sander, Nicki Scheffold, Marcel Eiband Jan Böhringer, Jakob Meister, Niklas
Schäfer (1), Giora Kohler, Leonardo Anghel
D 2, auswärts in Kiebingen
1:3 (1:2)
Wir traten in Kiebingen von der ersten Minute an konzentriert und sicher auf,
obwohl wir zahlreiche Ausfälle hatten und die Mannschaft umstellen mussten.
Durch eine schöne Eckballvorlage von Chris gelang Fynn ein Volleytor zum
1:0. Dennoch war der Kiebinger Angriff gut aufgestellt und manchmal etwas
ballsicherer und schneller als wir. Die beiden Gegentore fielen innerhalb von fünf
Minuten. In der zweiten Halbzeit waren wir dennoch motiviert und hatten gute
Kombinationen, die leider nur wenig Male gefährlich für den Gegner wurden.
Unsere Abwehr stand sicher und war fast perfekt. Kurz vor Ende der Partie
kassierten wir dennoch durch einen abgeprallten Freistoß den entscheidenden
Gegentreffer. An ein Unentschieden war dann nicht mehr zu denken.
Es spielten: (stehend v. links) Leon Kurz, Philip Rösch, Chris Kollmer, Markus
Lang, Fynn Steinhilber (1 Tor), Silas Rempfer und Jonas Barth, (sitzend v.
links) Tom Rilling, Paul Schuchmann, Robin Münsinger und Alexander Koch.
F-Jugend, Jahrgang 2006
Staffelspieltag in Nehren am 18.04.2015
Am vergangenen Samstag spielten unsere Jungs mit 2 Mannschaften in Nehren
beim Staffelspieltag.
Unsere Ergebnisse:
Spvgg Mössingen I - Mähringen
Spvgg Mössingen I - FC Rottenburg II
TSV Lustnau - Spvgg Mössingen I
Spvgg Mössingen I - TSV Altingen
Spvgg Mössingen II - Derendingen II
Spvgg Mössingen II - Unterjesingen
Spvgg Mössingen II - Hirschau I
1:1
1:3
0:2
0:4
1:3
4:1
0:3
Für Mössingen I spielten: Danyal Arnold, Aaron Rempfer, Lennard Wulle,
Justin Bilandzija, Viktoria Brost, Pero Pandurevic, Eric Herrmann, Maurits
Kleinlugtenbeld, Jannis Bauer.
Für Mössingen II spielten: Timo Ruf, Lukas Rösch, Lukas Themel, Fabio
Brückner, Ruben Dikic, Bruno Heuchert, Leon Arps.
E-Jugend
Der zweite Spieltag der E 2 brachte die Begegnung mit dem SSC Tübingen
Nach dem tollen 7:- Auftaktsieg letzte Woche kamen wir als selbstbewusster
Tabellenführer nach Tübingen. Wir wollten das Spiel nutzen, um eine modifizierte Spielordnung mit verstärkter Mitte zu testen. Das war im Training vorbereitet worden und betraf nur eine einzige Position, die umgestellt wurde, doch
offenbar brachte es das gesamt Bezugsystem der Spieler durcheinander, selbst
wenn sie auf der gewohnten Position antraten. Die resultierende Verunsicherung
übertrug sich auf das Gesamtverhalten der Spieler und wir erlebten eine Krautund-Rüben-Vorstellung, die dem mittelmäßigen Gegner alle Möglichkeiten ließ.
So lagen wir zur Halbzeit mit 3:0 zurück, und das Allermeiste lag schief. Erst
die Re-Formierung in die erprobte Ordnung erzeugte bei unseren Jungs wieder
das Selbstvertrauen und die Sicherheit, das für guten und erfolgreichen Fußball
unverzichtbar ist. Im Laufe der zweiten Halbzeit übernahmen sie wieder das
Kommando, dominierten das Spielfeld und erspielten sich vermehrt Chancen
gegen die engagiert verteidigenden Tübinger. Nun lief es wieder rund, Engagement und Spielentwicklung stimmten: In schneller Folge fielen die Tore durch
Einzelleistung von Moritz und deinen feinen Spielzug mehrerer Spieler, den Luca
Niscio cool zum 2:3-Anschlusstreffer versenkte. Nun hagelte es Torchancen und
mindestens ein Unentschieden hätten wir längst verdient gehabt. Leider reichte
die Zeit dann doch nicht mehr und wir mussten mit einer ebenso knappen wie
unglücklichen Niederlage die Heimreise antreten.
Fazit: In einem Lehrspiel erlebten wir neu, wie wichtig eine vertraute Spielposition und -taktik für die Kinder ist. Änderungen sind unausweichlich, müssen
aber von Trainerseite gründlicher vorbereitet werden. Schade, dass die Jungs
für ihren Einsatz am Ende nicht mehr richtig belohnt wurden. Das hätten sie
absolut verdient gehabt.
Für Mössingen im Einsatz: Janne Straub (Torspieler), Kasimir Drechsler,
Kevin Drechsler, Tom Kremsler, Hannes Kremsler, Sado Erbekeler, Jasin Sisic,
Luca Niscio, Luca Alvirovic, Moritz Grünwald, Malik Sellami, Selim Apakhan.
Betreuer: Philipp Alvirovic, Manfred Grünwald.
F 2-Spieltag in Bieringen
In nagelneuen Trikots durften unsere F 2-Kicker letztes Wochenende in Bieringen in die Freiluftsaison starten. Unsere beiden Teams gingen engagiert zu
Werke und starteten jeweils mit einem Sieg in den Spieltag. Mössingen 3 ließ
noch zwei weitere Siege folgen, unterlag dann aber noch im letzten Spiel mit
1:3 gegen Dußlingen. Unser Team 4 musste sich zwar noch zweimal knapp und
einmal klar geschlagen geben, konnte mit der gezeigten Leistung aber trotzdem
sehr zufrieden sein.
Im Einsatz waren: hinten v. l. Yannis Nill, Till Hertenberger (3 Tore), Ve Moser
(6), Erblin Muli (3), Luis Henkel, Sören Steinhilber, Mika Storz. Vorne v. l. Paul
Eckart, Fabre Nill, Anton Meister (2), Jonathan Hornung (3), Lieven Luz und
Lorent Behrami. Liegend: Luke Steinhilber und Samuel Wagner.
Abteilung Handball
Die Handballvorschau
Der Tag musste kommen, traurig aber wahr: Es steht der letzte reguläre
Heimspieltag der Saison 14-15 ins Haus. Eine außerordentlich erfolgreiche
Runde geht für den HIM (fast) zu Ende – es ist ein Ende, dass uns wohl noch
das eine oder andere Mal von den Bänken der Steinlachhölle reißen wird,
denn es stehen weitere Endspiele an: Die Frauen 1 haben es gegen den
TSV Betzingen in eigener Hand, in die Relegation zur Württembergliga
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
einzuziehen. Die Männer 2 können auswärts in Reutlingen mit einem Sieg
den TSV Schönaich weiter unter Druck setzen. Die Männer 1 sind druckfrei,
haben aber das beste Ergebnis einer Männermannschaft der Sportvereinigung
im Handball jemals eingefahren und wollen mehr. Um die Spiele der Frauen 1
und Männer 1 werden übrigens auch unsere Meister der Jugend geehrt: Die
weibliche B- und A-Jugend am Samstag, in der Halbzeit des Frauenspiels.
Bei den Männer 1 wird sich die männliche A-Jugend in der Halbzeit der M1
den Zuschauern präsentieren. Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs, erweisen
auch Sie den Mädels und Jungs die Ehre!
Heimspieltag am Samstag
F-LL-2
Sa, 25.04.15, 17:30h
Spvgg Mössingen - TSV Betzingen
Auswärts am Samstag
M-BK
Sa, 25.04.15, 15:00h
TSG Reutlingen 2 - Spvgg Mössingen 2
Heimspieltag am Sonntag
M-LL-2
So, 26.04.15, 17:00h
Spvgg Mössingen HSG Rietheim/Weilheim
Frauen 1 im Lokalderby – es geht um die Wurst
Unsere erste Damenmannschaft hat sich in dieser Runde zum Überraschungsteam der Liga gemausert. Basierend auf harter Arbeit konnten sie viele
Spiele überraschend gewinnen, aus einer starken Abwehr heraus zog man ein
schwer zu verteidigendes Tempospiel auf – und steht nicht zu unrecht Auf Platz
2. Das junge Team um Trainer Georg Lorch kann sich nun mit einem Sieg gegen
Betzingen am Samstag den Relegationsplatz sichern. Es wäre das Sahnehäubchen auf einer tollen Runde und auch für den scheidenden Trainer Georg Lorch
Bestätigung seiner Arbeit. Doch das Spiel wird sauschwer: Der TSV muss wohl
Relegation spielen und das ist eine bittere Entwicklung für eine Mannschaft, die
seit mehreren Jahren zu Recht als Geheimfavorit auf den Titel galt. Ein Abstieg
wäre ungerechtfertigt, das weiß jeder, der sich mit dem Frauenhandball in der
Region auskennt. In Mössingen rechnet man jedenfalls mit einer Mannschaft,
die auch eine gehörige Portion Wut im Bauch hat und es der Sportvereinigung
möglichst schwer machen wird, die Punkte in der Steinlachhalle zu behalten.
Georg Lorch legte letztes Wochenende zu den normalen drei Einheiten noch
eine samstägliche vierte Einheit ein, man ist also gerüstet: Unsere Frauen bauen
aber auch auf die Unterstützung der Fans, lasst es uns gemeinsam anpacken!!!
Freitag, 24. April 2015
erwartetes Ergebnis. Mössingen wollte natürlich früh hinten raus – aber dass
man so weit vorne landen würde – das war nicht abzusehen gewesen. Eine
ausführliche Rückschau und Statements der Verantwortlichen erwarten uns
noch in den kommenden Wochen – wie bei allen anderen Teams auch werden
wir eine ordentliche Saisonnachlese über den Newsletter betreiben. Doch halt,
da war doch was: Am Sonntag haben die Männer 1 ihr letztes Heimspiel,
zu Gast ist die HSG Rietheim/Weilheim. Dass die beiden Trainer Gruber
und Trinkner schon miteinander spielten, dürfte bekannt sein. Dass Mössingen
noch eine Rechnung offen hat, auch. Dass am Sonntag drei Haudegen der
HIM-Männer ihre Männer 1- Schuhe an die Wand hängen, ist für viele vielleicht
etwas Neues. Gruber hat noch einen weiteren Grund, das Spiel zu gewinnen:
„Die besten Fans der Liga haben verdient, dass wir nochmal Vollgas geben,
lasst es uns gemeinsam anpacken!“
Handball-Pokal-Wochenende
im Doppelpack am 2./3. Mai
in Mössingen-Steinlachhalle!
Wenn am kommenden Wochenende das
letzte „normale“ Punktspiel dieser mal
wieder aufreibenden Handballsaison in der
Mössinger Steinlachhalle abgepfiffen wird,
ist die Spielrunde immer noch nicht abgeschlossen. Es kann passieren, dass die
Landesliga-Frauen die Aufstiegsrelegation erreichen. Und das beschert „Handball
in Mössingen“ (HIM) zumindest noch ein
packendes Heimspiel, das allerdings noch
nicht terminiert ist. Das ist aber noch nicht
alles: Am 2./3. Mai finden in der Steinlachhalle die Pokal-Endrunden sowohl der
Männer, wie auch der Frauen statt, die hier als „Final Four“ ausgetragen
werden. „HIM“ bekam den Zuschlag für beide lukrativen Handball-Veranstaltungen. Hinzu kommen die Endrunden der männlichen E-Jugend und der
weiblichen E-Jugend. Insgesamt werden an diesem Wochenende 14 Stunden
Handballsport geboten und Mössingen erwartet nicht nur die eigenen Handball-Enthusiasten, sondern natürlich auch alle Fans der teilnehmenden 16
Mannschaften, denen man eine angenehme Atmosphäre bieten möchte.
Samstag, 2. Mai
Halbfinale der männlichen E-Jugend um die Bezirksmeisterschaft
13:00 Uhr JSG Echaz/Erms-1 vs. SG Leonberg/Eltingen
13:30 Uhr JSG Echaz/Erms-2 vs. SV Magstadt
Pokal-Halbfinale der Männer
14:30 Uhr SG Leonberg/Eltingen vs. HSG Böblingen/Sindelfingen
15:45 Uhr TV Neuhausen/ Erms-2 vs. Spvgg Mössingen
Endrunde der männlichen E-Jugend
17:00 Uhr Spiel um Platz 3
17:30 Uhr Endspiel um die Bezirksmeisterschaft
Pokal-Endrunde der Männer
18:15 Uhr Spiel um Platz 3
19:45 Uhr Endspiel um den Bezirkspokal
Sonntag, 3. Mai
Halbfinale der weiblichen E-Jugend um die Bezirksmeisterschaft
11:30 Uhr
WSG Eningen/Pfullingen vs. HSG Böblingen/Sindelfingen
12:00 Uhr TUS Metzingen vs. SG H2KuHerrenberg
Mit Isabell Heim hat sich eine A-Jugendliche zur echten Leistungsträgerin
in der Landesliga gemausert – mit unseren Frauen 1 baut auch sie auf das
legendäre Mössinger Publikum.
Männer 2 bei der TSG Reutlingen 2
Die Männer 2 aus dem HIM zeigten letzte Woche eine souveräne Partie: Stark
ersatzgeschwächt setzte man sich letztlich souverän und deutlich gegen den
SV Magstadt durch, das war auch nötig. Mössingen muss jede Partie gewinnen,
um den Druck auf den Tabellenzweiten aus Schönaich aufrecht zu erhalten.
Der direkte Aufstieg geht dieses Jahr eben an den Zweiten, Schönaich muss
aber noch zum designierten Meister aus Böblingen/Sindelfingen, der nicht
aufsteigen kann - aber eine hervorragende Truppe zur Verfügung hat und einen
sehr geschmeidigen Handball spielt. Der Hoffnungsfunke glimmt also noch bei
Nadine Wiume und ihrem Team und deshalb wird das Spiel gegen Reutlingen
mit vollem Elan angegangen, und das muss auch so sein: Die Gastgeber haben
19:15 Punkte und sind nicht zu unterschätzen, zumal die schnell spielenden
Reutlinger im Lokalderby auch eine Portion Motivation mit einbringen werden –
die M2 würden sich über Unterstützung von den Rängen freuen – Samstag ist
um 15 Uhr Anpfiff in Reutlingen, das reicht hinterher perfekt zur Unterstützung
der Frauen nach Mössingen. Auf geht’s!
Männer 1 mit schwerem Gegner und emotionalen Momenten
Seit dem vergangenen Wochenende ist die Sensation perfekt: Die HIM-Männer
schließen das Spieljahr 14-15 auf dem dritten Platz der Landesliga ab – ein nie
Pokal-Halbfinale der Frauen
13:00 Uhr HSG Böblingen/Sindelfingen vs. TV Rottenburg
14:30 Uhr TSG Reutlingen 1 vs. WSG Eningen/Pfullingen-2
Endrunde der weiblichen E-Jugend
15:45 Uhr Spiel um Platz 3
16:15 Uhr Endspiel um die Bezirksmeisterschaft
Pokal-Endspiel der Frauen
17:00 Uhr zwischen den Siegern der Halbfinals
Männer 1 (Landesliga)
TSV Altensteig 2 – Spvgg Mössingen
25:30 (11:15)
Mit einem nie gefährdeten 25:30-Erfolg über den TSV Altensteig sicherte sich
die 1. Männermannschaft der Spvgg Mössingen am Wochenende den dritten
Tabellenplatz in der Landesliga. Aus einer stabilen Abwehr, die einen stark
haltenden Friedi Gückel hinter sich hatte, erspielte sich Mössingen innerhalb der
ersten Viertelstunde einen Sieben-Tore-Vorsprung. Die Steinlachtäler ließen den
Ball im Angriff geduldig laufen und erarbeiteten sich dadurch gute Wurfchancen.
Zudem präsentierte sich der Rückraum um Holger Bensch und Tim Grothaus
treffsicher. Beim Stand von 3:10 nutze Trainer Michael Gruber die Möglichkeit,
um seinen Rückraumspielern eine Pause zu gönnen. Vincent Ehinger, der
nach langer Verletzungspause wieder dabei war, und Harun Apakhan, dem
sein erstes Tor im Trikot der 1. Männermannschaft gelang, kamen so zu ihren
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Einsatzzeiten. Die Abwehr stand in dieser Phase allerdings nicht mehr so stark
wie zu Beginn. So konnte Altensteig bis zur Pause auf 11:15 verkürzen. In der
zweiten Halbzeit musste Mössingen mit einer doppelten Unterzahl kämpfen.
Die Gastgeber nutzten die Gelegenheit und kamen auf drei Tore ran. Vor allem
Remigiusz Mastalirz, der Shooter der Heimmannschaft, bereitete der Mössinger
Hintermannschaft vermehrt Probleme. Da die Spvgg ihre Chancen im Angriff
sicher verwertete, hielt man Altensteig trotzdem auf Distanz. Mit drei Toren in
Folge war Mössingen zwischenzeitlich auf 20:26 enteilt. Florian Maier netzte
dann das 30. Tor für die Jungs in blau ein. Dies sollte auch der letzte Treffer
der Gruber-Sieben sein und so stand es am Ende einer immer fairen Partie
25:30. Die Spvgg geht nun mit dem gesicherten dritten Tabellenplatz ins letzte
Rundenspiel. Am Sonntag, 26. April gastiert mit der HSG Rietheim-Weilheim der
aktuelle Tabellen-Fünfte in der Mössinger Steinlachhalle.
Spvgg: Bold, Gückel (beide Tor), Maier (3), Bach (2), Flammer (1), Bensch (7),
Ehinger (1), Kuschmierz (1), Schnitzer (1), Kurz (5/3), Grothaus (8), Apakhan (1).
Freitag, 24. April 2015
nigung weiterhin die Chance, als Zweitplatzierter den Aufstieg in die Bezirksliga
zu schaffen. Voraussetzung ist jedoch ein Sieg im letzten Spiel in Reutlingen
sowie eine Niederlage des TKSV Schönaich gegen den designierten Meister
der Bezirksklasse HSG Böblingen-Sindelfingen. Wir gratulieren an dieser Stelle
der HSG zur Meisterschaft. Spannung ist daher garantiert, die Honey Bagers
freuen sich wie immer über jede/n 8. Mann und Frau am kommenden Samstag,
15 Uhr in Reutlingen.
Spvgg: Nils Saur (Tor), Jan Meyer (Bank), Otto-Leonardo Laumer (7), Sebastian
Künstle (5), Sebastian Müller (7/3), David Wurster, Christopher Kern (Zwei), Max
Zemmrich (2), Michael Meyer (2), Fabian Dietrich (4), Dominique Widmaier (1),
Adrian Baeck, Sandro Verworn. Coach Nadine Wiume, C+P Mayer (Bank).
Männliche A-Jugend
Mössingen hält bei den „Großen“ in Unterhausen mit!
Nach nur fünf Trainingseinheiten mit dem neuformierten Mössinger JuniorenTeam gab es am vergangenen Sonntag einen ersten Härtetest. Beim hochdotierten Turnier in Unterhausen wollte Spvgg-Trainer Rolf Greiner wissen, wo
man steht. Dort traf man auf ambitionierte Vereine, die bereits mit der B-Jugend
auf Verbandsebene gespielt haben. Erwartungsgemäß kam es gegen die Teams
aus Stutensee, Stuttgart-Schmiden und Unterhausen zu Niederlagen, die jedoch
allesamt knapp verliefen. Ein Erfolgserlebnis gab es dann doch noch: Gegen den
hoch gehandelten TSV Altensteig gab es einen verdienten Sieg, der Mut macht
für die kommende Qualifizierungsrunde. Hier trifft man am 2. Mai in Calw auf
den Gastgeber und die TSG Reutlingen. Eine Woche später noch auf Tübingen
und die HSG Böblingen-Sindelfingen. Das sind dann Gegner, mit denen man
auf Augenhöhe spielen wird.
Die Männer 1 stemmten sich vereint gegen den TSV Altensteig – und hatten
einen starken Friedi Gückel im Tor.
Männer 2 (Bezirksklasse)
SV Magstadt 2 - Spvgg Mössingen
20:30 (11:12)
Am Ende zwei Punkte. Die acht mitgereisten Mössinger Anhänger sahen sicherlich nicht das beste Spiel der Honey Badgers, jedoch reichte die eher dürftige
Leistung am Ende doch zu einem verdienten und ungefährdeten Sieg gegen
den SV Magstadt 2. Mössingen startete wie gewohnt: Die Defensive stand und
stellte die Magstädter Löwen vor einige Probleme. Über erzwungene Ballverluste des Gegners kam man anfangs zu leichten Toren. Vor allem Otto Laumer
polarisierte in dieser Phase des Spiels. Mit 3 Treffern in den ersten 25 Minuten
sorgte er im Angriff für Entlastung, leistete sich aber auch einige Fahrkarten.
Generell wurde im Angriff zu fahrlässig agiert, wodurch man dem Gegner immer
die Chance ließ auszugleichen. Mit einem denkbar knappen 11:12 ging es in die
Pause. Coach Wiume fand wie so oft passende Worte, um die Honey Badgers
für die restlichen 30 Minuten zu motivieren. Angestachelt von einem extrovertierten Sebastian Künstle konnte man die ersten Minuten der zweiten Hälfte
nutzen, um mit 14:20 in Führung zu gehen. Die sich ergebenden Chancen im
Angriff wurden nun konsequenter genutzt, Sebastian Müller bewies mal wieder
Treffsicherheit vom 7-m-Punkt (3 von 3) und selbst der angeschlagene Christopher Kern durfte sich mit 2 Toren in die Torschützenliste eintragen. Mit einem
komfortablen 6-Tore-Vorsprung wurden die letzten 10 Minuten eingeleitet. Die
Mössinger Jungs konnten nun ihre konditionelle Überlegenheit ausspielen und
am Ende mit einem 20:30-Sieg den Heimweg antreten. Somit hat die Sportverei-
In Unterhausen dabei: Hinten v. l. n .r.: Jonas Blaier, Konstantin Baeck, Axel
Midinet, Hannes Lacotta, Tim Schmid, Felix Rudolph, Julian Trost. Vorne: Till
Eissler, Marco Verworn (Tor), Leon Welte, Luis Eisenbichler.
Abteilung Badminton
Jugend-Sportlerehrung am 24. April
Diesen Freitag wird die Sportkreisjugend Tübingen, in Zusammenarbeit mit der
Kreissparkasse Tübingen, die jugendlichen Sportler ehren, die im Sportjahr
2014 alles gegeben haben und deswegen besonders erfolgreich waren. Im
Sparkassen-Carré in Tübingen werden zehn Mössinger Badmintontalente bei
der Veranstaltung geehrt.
Jugend-Perspektivturnier am 25. April
Vom Mössinger Talentnest werden diesen
Samstag drei Spieler am Jugend-Perspektivturnier
in Herrenberg teilnehmen. Die geringe Zahl hat
einen erfreulichen Grund. Eine große Zahl SpvggJugendspieler hat sich durch gute Leistungen bei
den Regional- und später bei den Bezirksranglisten für die Turniere auf Landesebene qualifiziert.
Diese Spieler sind bei Perspektivturnieren nicht
startberechtigt.
5. BWBV Cicuit Aktiventurnier am 25. April
In Laupheim messen sich diesen Samstag eine ganze
Max Koller schlägt am Reihe Spvgg-Cracks beim fünften Ranglistenturnier
Samstag in Herren- der Aktiven. Gespielt werden die Disziplinen Einzel
und Doppel.
berg auf
Abteilung Turnen
Die Männer 2 jubelten und bleiben dem TSV Schönaich im Aufstiegsrennen
auf den Fersen.
Verbandsligateam startet beim Ligafinale
Am kommenden Samstag sind die Verbandsligaturner beim abschließenden
Ligafinale in Biberach an der Riss im Einsatz. Dabei treffen alle Mannschaften
der Liga in einem gemeinsamen Wettkampf aufeinander. Abhängig von der
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
erreichten Platzierung werden dann Siegerpunkte vergeben, die zu den bereits
erzielten Punkten aus der Vorrunde hinzuaddiert werden. Bei insgesamt sieben
Mannschaften in der Verbandsliga erhält somit der Erstplatzierte 6 Siegerpunkte,
während der Letztplatzierte leer ausgeht. Nach der Vorrunde liegt die Spvgg
momentan punktgleich mit dem TSV Schmiden auf dem 5.Rang. Der Punkteabstand zum bisher noch sieglosen KTV Hohenlohe II auf dem Abstiegsplatz
beträgt dabei 4 Punkte. Die Mössinger Riege hat sich zum Ziel gesetzt diesen
fünften Rang zu stabilisieren. Nach einer vierwöchigen Wettkampfpause darf
man gespannt sein, wie sich die Mannschaften in diesem Finaldurchgang
präsentieren werden. Beginn für die Verbands-und Oberliga in der Biberacher
Wilhelm-Leger-Sporthalle ist um 17 Uhr.
Abteilung Tischtennis
Deutlicher Derbysieg zum Abschluss
Herren Verbandsliga
TV Rottenburg 3 : 9 Spvgg Mössingen
Die Mössinger mussten am 18.04. zum Lokalderby nach Rottenburg reisen. Es
wurde ein hartes und umkämpftes Spiel erwartet, da es für die Gastgeber noch
um den Klassenerhalt ging. Zudem musste Mössingen den privat verhinderten
Kai Elsässer durch Michael Meister ersetzen.
In den Eingangsdoppeln punkteten Zlamal/Lesko souverän mit 3:1 gegen
Bazilyuk/Geske. Roll/Mesiter waren kurz vor einem Coup gegen Abbas/Fügner,
unterlagen aber noch knapp mit 2:3. Leuze/Münch punkteten gegen Leske/
Fischer mit 3:0.
Leske tat sich schwer und unterlag Abbas mit 1:3, während Zlamal mit 3:1 gegen
Fügner gewinnen konnte. Leuze siegte knapp gegen Bazilyuk mit 3:2. Roll
konnte die Führung mit seinem 3:1-Sieg gegen Fischer weiter ausbauen. Meister
musste sich mit 0:3 Leske geschlagen geben. Münch konnte den Abwehrer
Geske mit 3:1 besiegen. Nach der ersten Einzelrunde stand eine 6:3-Führung
für die Mössinger auf dem Papier, die Zlamal mit seinem 3:0 gegen Abbas noch
ausbauen konnte. Leske musste gegen Fügner kämpfen, konnte aber mit 3:2
gewinnen. Den Schlusspunkt setzte Roll mit seinem 3:1 gegen Bazilyuk und
besiegelte so den 9:3-Sieg der Mössinger im Lokalderby.
Mössingen schließt die Saison als Vierter ab, was alle Saisonziele erfüllt. Man
ist insgesamt mit der Leistung und Entwicklung der Mannschaft sehr zufrieden
und hofft, in der nächsten Saison daran anknüpfen zu können.
Lediglich das Pokal „Final 4“ am 3. Mai steht noch aus.
Ebenso erfreulich kann vermeldet werden, dass die Mannschaft sich personell
kaum verändern wird, sondern in dieser Besetzung bleiben wird. Lediglich
Mark Leske wird sich nach 4 Jahren im Guten vom Verein trennen. Mössingen
dankt ihm für seine guten Leistungen und weiten Anreisen aus Ungarn. Die
Trennung von diesem sehr angenehmen Mannschaftkollegen wird schwer fallen.
Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg und Glück für seinen weiteren
Lebensweg!
9:4-Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Derendingen!
Kreisliga Gruppe 1
TV Derendingen – Spvgg Mössingen III
4:9
Am vorvergangenen Mittwochabend kam es zum Endspiel in der Kreisliga zumindest auf dem Papier. Tabellenerster gegen Tabellenzweiten. Mössingen
III gegen Derendingen I. Doch, wie gesagt, letztlich nur auf dem Papier. Genau
genommen ging es um die goldene Ananas. Denn für die Verfolger aus Derendingen war es bereits das letzte Rundenspiel, weshalb der Rückstand von fünf
Punkten auf uns nicht mehr aufholbar war. Dennoch legten sich alle Beteiligten
voll ins Zeug.
Dabei hatten wir den besseren Start. Alle drei Doppel gingen an uns. Lediglich
Krause/Kreuscher mussten über die volle Distanz, um im fünften Satz dank
tollem Spiel des Ersatzmannes Kreuscher mit 11:8 zu gewinnen.
Ähnlich ging es im vorderen Paarkreuz weiter. Pfefferle konnte einen der
Topspieler der Liga, Johannes Untraut, knapp im fünften Satz besiegen. Dragan
Saric machte es gegen seinen Kontrahenten Patrick Günther etwas unspektakulärer und verwies den Abwehrspezialisten mit 3:1 in die Schranken.
Im mittleren Paarkreuz dann die ersten Punkte für Derendingen. Amann verlor
3:1 gegen Philipp Teufel während Martin Steinhilber gegen Andreas Hühnerfuß
der Trainingsrückstand nach seiner Verletzung deutlich anzumerken war. Ergo
musste auch er zum 3:1 gratulieren.
Im hinteren Paarkreuz konnten im Anschluss sowohl David Kreuscher als auch
Michael Krause punkten. Gratulation dabei an unsere Ersatzverstärkung. David
entpuppte sich an diesem Abend als Punktegarant, für dessen Einsatz wir uns
an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken wollen!
Somit stand nach den ersten neun Spielen ein solides 7:2 zu Buche.
Beeindruckend dann die „Klatsche“, die Dragan Saric seinem Gegenüber
Untraut versetzte. Letzterem war deutlich anzumerken, dass er mit dem abwechselnden, druckvollen Spiel unserer Nummer eins aber auch gar nichts anzufangen wusste. Ähnlich ging es im Anschluss leider auch Martin Steinhilber,
der trotz nachvollziehbarem Handicap mit seiner Leistung offenkundig nicht
zufrieden war und Philipp Teufel folgerichtig zum 3:0 gratulieren musste. Am
Nebentisch schüttelte beinahe zeitgleich Michael Pfefferle artig Patrick Günthers
Pfote zu dessen siegreichem 3:1.
Somit war es an Horst Amann, den finalen Punkt des Abends zu machen. Und
das tat er auch. Zwar sah es in den ersten beiden Sätzen nicht wirklich nach
einem Sieg aus, doch unser All(t)star riss sich zusammen, drehte die Kiste
und gewann schlussendlich in einem heißen Endspurt und gelegentlichen
artistischen Schusseinlagen mit 11:8 im fünften Satz.
Auch wenn die Derendinger verletzungsbedingt auf ihre Nummer Drei verzichten
mussten, freuen wir uns den direkten Verfolger so deutlich in die Schranken
gewiesen zu haben. Gleichzeitig drücken wir den sympathischen Feuerhäglern
alle zwölf Daumen für die anstehenden Relegationsspiele!
LG Steinlach
Bestellung LG Steinlach-Kleidung am Freitag
Die diesjährige Aktion zur Anprobe und Bestellung der LG Steinlach Trainingsund Wettkampfkleidung erfolgt parallel zur Nudelparty und Läufermesse am
Freitag, 24. April, 17 bis 20 Uhr, in der Friedrich-List-Realschule.
12
Mössinger
KÄRCHER
12. Mössinger Kärcher-Stadtlauf 2015
- In Mössingen läuft’s rund
15
Es ist alles gerichtet, jetzt kann es los gehen. Am Samstag flitzen beim
12. Mössinger Kärcher-Stadtlauf ab 13.30 Uhr wieder jung und alt durch
Mössingens Straßen der Innenstadt. Die Walkerinnen und Walker dürfen
sich an der wunderbaren Frühlingsblüte in den Streuobstwiesen erfreuen.
1.100 Voranmeldungen liegen für das größte jährliche Sportereignis in
Mössingen vor. Bei den frühlingshaften Temperaturen erwarten die Organisatoren noch zahlreiche Anmeldungen bei der Nudelparty am Freitagabend oder am Stadtlaufsamstag unmittelbar vor den Läufen. Der VR
Bank-Schülerstaffellauf ist mit 110 Staffeln wieder einmal der absolute
Renner. Im Hauptlauf über 10 Kilometer wird es nach dem bisherigen
Stand der Anmeldungen zu einem spannenden Rennen der regionalen
Spitzenläufer kommen. Kurzfristig Entschlossene können sich in allen
Wettbewerben noch nachmelden.
VR Bank-Schülerstaffellauf
Die Schulen in Mössingen, den Teilorten und Nehren haben wieder kräftig für
den Stadtlauf getrommelt. Beim VR Bank-Schülerstaffellauf stellen die Bästenhardtschule, Langgassschule und Gottlieb-Rühle jeweils 20 und mehr Staffeln.
Aus der Kirschenfeldschule Nehren sind 19 Staffeln gemeldet. Und auch die
kleineren Grundschulen aus Öschingen, Talheim und die Jenaplan-Schule
sind gut vertreten. Insgesamt werden damit 440 Schülerinnen und Schüler der
Klassen eins bis vier ihre Runden um das Mössinger City-Dreieck drehen. Die
jeweils kompletten Staffeln melden sich am Stand gegenüber dem Feuerwehrhaus an. Die Klassen 4 und 3 ab 12.30 Uhr, die Klassen 2 und 1 ab 13.15 Uhr.
Der Staffellauf beginnt um 13.30 Uhr mit den Viertklässlern.
Kinder- und Jugendlauf 2,5 km
Ebenso erfreulich ist die Beteiligung von über 270 Schülerinnen und Schülern am 2,5km Kinder- und Jugendlauf auf der Stadtlaufstrecke. Allein vom
Quenstedt-Gymnasium sind herausragend 86 Teilnehmer gemeldet. Mit den
weiteren 17 Hobbyläufern nehmen vom QG über 100 Schülerinnen und Schüler
am Stadtlauf teil! Erstmals stark vertreten ist in diesem Jahr die Flattichschule.
AOK Hobbylauf 5 km
Im AOK Hobbylauf sind es bislang knapp 100 Anmeldungen. Auffallend darunter
die jungen Fußballer der D- und E-Jugend der Spvgg Mössingen, die offensichtlich zeigen wollen, dass sie nicht nur auf dem grünen Rasen gut Fußball spielen,
sondern auch schnell durch Mössingens Straßen rennen können.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
KLETT (Männer) und „Kenias allerletzte Reserve“ (Frauen) wieder an. Die
Schulteams des Evangelischen Firstwald-Gymnasiums und der Friedrich-ListRealschule sowie die Mannschaft der VR Bank werden sicher bei der Vergabe
der Top-Platzierungen mit mischen.
12
Mössinger
KÄRCHER
15
12. Mössinger Kärcher-Stadtlauf 2015 im Überblick
Freitag, 24. April
→ Ab 17.00 Uhr
→ Roßberg-Nudel-Party und Läufermesse Aula Friedrich-List-Realschule Mössingen
→ Jedermann ist herzlich eingeladen! –Vorbeikommen lohnt sich.
Einstimmung auf den Stadtlauf für alle Sportinteressierten
→ Stadtlaufangebote für Sport und Gesundheit
→ Startnummernausgabe mit Gutschein für ein kostenloses NudelGericht
→ Nachmeldungen für den Stadtlauf
→ Informationen, Unterhaltung
→ LG Steinlach-Kleiderbestellung
→ 19.30 Uhr
→ Große Tombola bei der Nudel-Party mit attraktiven Preisen (Hauptpreise: 6 Monate Training im mad-fitness, Bäder-Karten Mössingen
im Wert von 150 Euro)
Samstag, 25. April (Start und Ziel für alle Läufe und Walking am
Jakob-Stotz-Platz)
→ Ab 12.30 Uhr
→ Abholung Startnummern für Schülerstaffeln am Stand vor dem
Feuerwehrhaus (Klassen 3/4: ab 12.30 Uhr, Klassen 1/2: ab
13.15 Uhr)
→ Ab 13.00 Uhr
→ Startunterlagen und Nachmeldungen in der Jahnhalle bis 30
Minuten vor dem jeweiligen Start (ausgenommen Schülerstaffeln)
→ Ab 13.30 Uhr
→ VR Bank-Schülerstaffellauf der Grundschüler Klassen 1 bis 4 rund
ums City-Dreieck
→ 15.30 Uhr
→ Kinder-/Jugendlauf 2,5 Kilometer
→ 15.45 Uhr
→ AOK Hobbylauf 5 km (offiziell vermessen)
→ 15.50 Uhr
→ Panorama Nordic-Walking ca. 10,5 km (Warm up: 15.30 Uhr, Wiese
vor der Gottlieb-Rühle-Schule)
→ 16.15 Uhr
→ Hauptlauf 10 km (offiziell vermessen)
→ 16.20 Uhr
→ Nordic-Walking-Kurzstrecke ca. 5,9 km
→ ab 17.00 Uhr
→ Siegerehrungen in der Aula Friedrich-List-Realschule
→ VR Bank-Schülerstaffellauf
→ Schülerlauf
→ AOK-Hobbylauf
→ Mössinger Kärcher-Stadtlauf
→ Mössinger Mannschaftsmeisterschaft
→ Nordic-Walking
→ große Tombola mit Hauptpreisen
→ 150 Euro Reisegutschein Reisebüro Holidays
→ Kärcher Hochdruckreiniger
→ 100 Euro Gutschein HEM Expert u.v.a.
→ Speisen und Getränke im Start-Ziel-Bereich am Jakob-StotzPlatz und in/vor der Friedrich-List-Realschule.
Hauptlauf 10 km
Die ganz großen Namen fehlen bislang in der Liste der 270 Gemeldeten. Dies
erhöht die Chancen auf Top-Platzierungen der regionalen Spitzenläufer und
diese haben sich in Mössingen viel vorgenommen. Bei guten Bedingungen - und
solche sind nach den Prognosen zu erwarten - peilt der eine oder andere neue
persönliche Bestzeiten über die 10 Kilometer an.
Mössinger Mannschaftsmeisterschaft
Die Teams Metravit Bad Sebastiansweiler und mad-fitness sind in diesem Jahr
besonders zahlreich am Start. Erstmals dabei ist ein Laufteam Stadt Mössingen.
Als Titelverteidiger treten die Mannschaften Württembergische Versicherung
Nordic-Walking
Für die Nordic-Walkerinnen und -Walker bietet die aus allen Knospen sprießende Natur derzeit ein wunderschönes Bild. Die Mössinger Panorama-WalkingStrecke (10,5km) ist ebenso wie die Nordic-Walking-Kurzstrecke (5,9km) mit den
Voranmeldungen längst nicht ausgelastet. Hier ist noch viel Platz für kurzentschlossene Anmelder. Wer sich am Freitagabend bei der Nudelparty anmeldet,
erhält zudem noch ein kostenloses Nudelgericht dazu.
Stimmung auf und an der Strecke
Musikalische und rhythmische Unterstützung gibt es für die Läuferinnen und
Läufer wie gewohnt in Mössingen an der Mohrenapotheke durch die Trommlergruppe der Jugendmusikschule und am Lamm-Eck traditionell durch die
Lumpenkapelle der Heubergzottler. Am Wendepunkt beim Brauhaus Fischer
erwarten die anfeuernden Zuschauer neben der Unterhaltung kostenlose
„Stadtlauf-Fan-Heinerle“.
Roßberg-Nudelparty und Läufermesse
Die Aula der Friedrich-List-Realschule ist in diesem Jahr zum letzten Mal vor der
Renovierung wieder Schauplatz der Roßberg-Nudelparty und Läufermesse am
Vorabend des Stadtlaufs ab 17 Uhr. In schöner Atmosphäre kann man sich hier
bestens auf den Stadtlauf einstimmen, die Startunterlagen in aller Ruhe abholen,
sich auf der Läufermesse informieren und Stadtlauf-Sonderangebote nutzen.
Alle, die hier ihre Startunterlagen abholen oder sich noch anmelden, erhalten ein
Nudelgericht gratis und nehmen an der großen Tombola teil. Nachmeldungen für
Kurzentschlossene sind selbst noch am Stadtlauf-Samstag bis 30 Minuten vor
dem Start des jeweiligen Laufes möglich (nicht für Schüler-Staffellauf).
Alle Informationen unter www.lg-steinlach.de
Stadtlauf-Vorbereitungstraining „Unser Lauf - der 5.“:
Läuferinnen und Läufer mit Shirts in frischem Grün ausgestattet
Die Teilnehmer am Vorbereitungstraining „Unser Lauf - der 5.“ werden auch
in diesem Jahr beim Stadtlauf schon von weitem erkennbar sein. Die diesjährigen speziellen Funktionsshirt leuchten in frischem, hellen Grün. Am
vergangenen Dienstag (14. April) war es endlich soweit – bei bestem frühlingshaften Wetter trafen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des diesjährigen
Stadtlauf-Vorbereitungskurses „Unser Lauf – der 5.“ am Freibad-Parkplatz zur
Übergabe der speziellen Kurs-Shirts - und natürlich auch zum anschließenden
Training. Bei den aktuell herrschenden Temperaturen war es höchste Zeit
geworden, die Shirts unter die nach wie vor bis in die Haarspitzen motivierten
Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Kurses zu bringen.
Zeitgleich besuchte uns auch Frau Kappeller von der Lokalredaktion des Schwäbischen Tagblattes, um ein weiteres Mal bei den Läuferinnen und Läufern deren
Meinungsbild abzufragen. Seit dem letzten Besuch und der damit verbundenen
Interviews waren rund 6 Wochen vergangen – wie mag es jedem Einzelnen wohl
ergangen sein? Sind noch alle von damals dabei? War das Training machbar
oder zu anstrengend? Gibt es bereits die nächsten Ziele nach dem Stadtlauf?
Wir dürfen gespannt sein auf den Bericht im Steinlachboten.
Nach Ausgabe der Shirts, Interviews und angeregtem Austausch der Anwesenden
sollte es dann aber dann doch irgendwann vorbei sein mit der Gemütlichkeit – es
stand ja auch noch Training auf dem Programm. Für die geübten Läuferinnen und
Läufer sah der Trainingsplan einen flotten Dauerlauf in unterschiedlicher Intensität
und mit Temposteigerung vor, die Einsteiger mit bereits etwas Lauferfahrung
durften 40 Minuten joggen und die neuen Einsteiger waren bereits bei 2 x 12
Minuten Joggen mit nur noch einer Minute Gehpause angelangt.
Alle Kursteilnehmer können auf sich und das bisher Erreichte stolz. Ihnen allen
gilt ein großes Lob für das Durchhaltevermögen und den Ehrgeiz - bei den in
den vergangenen Wochen seit Trainingsbeginn herrschenden Temperaturen
und Bedingungen nicht unbedingt selbstverständlich, aber meistens hat der
innere Schweinehund verloren.
Die Grundlagen sind nun gelegt, der Stadtlauf kann kommen und jetzt im
Frühling und Sommer das Training fortzusetzen, wird umso leichter fallen.
Für die Unterstützung bedanken wir uns bei den Sponsoren AOK, Sportmedizin
Tübingen und Insider Sport Hechingen.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Volles Haus beim Stadtlauf Vorbereitungstraining für Schüler
70 Kinder tummelten sich beim LG Steinlach-Vorbereitungstraining auf
den Stadtlauf am Samstag (18. April) im Ernwiesenstadion. Alle hatten
sichtlich Spaß dabei, sich bei Koordinationsläufen über Blocks, spielerischen Reaktionsübungen und Tempoläufen auf der Kunststoffbahn unter
den Augen vieler Eltern auf den Stadtlauf vorzubereiten. Am Ende hieß
es nach diesem letzten Training vor den spannenden Stadtlauf-Rennen,
„Jetzt kann es losgehen!“.
Freude auch bei den Betreuerinnen und Betreuern der LG Steinlach über die
gute Resonanz auf das Trainingsangebot und die engagierten und motivierten
Kinder, die mit Leib und Seele dabei waren. So machen Bewegung und Sport
für alle Beteiligten richtig Spaß. Bilder unter www.lg-steinlach.de.
Fortsetzung folgt beim 12. Mössinger Kärcher-Stadtlauf am 25. April.
Auftakt zur Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft 2015
Schöner und erfolgreicher Lauf für die LG Steinlach in Straubenhardt
Nur 35 Teams haben sich in diesem Jahr für die Württembergische
Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft angemeldet, darunter alleine vier
Mannschaften der LG Steinlach. Der erste der vier übers Jahr verteilten
Wertungsläufe fand am Sonntag in Straubenhardt bei Pforzheim statt, ein
schöner, 10,2km langer Naturlauf, der es mit 180 Höhenmetern allerdings
auch in sich hatte. Mit zwei ersten Plätzen in den Altersklassen durch Karin
Boll und Werner Steinhilber und zwei zweiten Plätzen sowie vier Platzierungen unter den ersten 50 im Gesamtklassement haben die VolkslaufMannschaftsmeisterteams der LG Steinlach gut abgeschnitten. Und das
Wichtigste dabei: Es hat allen richtig viel Freude gemacht.
Mit dazu beigetragen hat ohne Zweifel der herrliche Frühlingstag, zu dem
der Lauf in die Natur bestens passte. Ein kräftiger Gegenwind bremste die
Läufer im ersten Streckenabschnitt ein und kostete auf den Anstiegspassagen
zusätzliche Kraft. Wohl dem, der einen breiten Rücken vor sich hatte, der etwas
Windschatten gab. Aber schließlich mussten alle Läuferinnen und Läufer unter
den gleichen Bedingungen rennen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
32. Hörmann, Ralf
34. Steinhilber, Werner
39. Schneider, Dieter
49. Thomeczek, Christian
55. Boenigk, Rainer
61. Al Aswad, Elias
68. Zinnebner, Michael
97. Fecker, Stefan
106. Kaworski, Wolfgang
122. Ziegler, Jennifer
142. Braun, Uwe
198. Kessler, Helmut
12. M50
1. M60
2. M60
17. M40
21. M50
20. M40
21. M40
37. M50
39. M50
2. W
37. M40
55. M40
42:16
42:30
42:52
44:10
44:37
45:17
45:32
47:41
48:11
49:01
50:05
53:02
202. Ahrens, Ole
206. Werner, Kristin
259. Buckenmayer, Hilde
307. Von Wulfen, Norbert
313. Fröhlich, Ute
329. Boll, Karin
369. Noailles, Raphael
Herzlichen Glückwunsch!
66. M50
5. W30
14. W50
89. M50
18. W50
1. W70
76. M40
53:08
53:12
55:57
1:00:29
1:00:46
1:01:58
1:09:10
Das zweite Rennen um die Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft 2015 findet am
16. Mai auf der vermessenen Strecke in Bad Waldsee statt.
Eindrucksvoller Saisonauftakt mit vielen Bestleistungen:
Kreisrekorde durch Jule Eissler und Malik Jirasek –
Niklas Kretschmer Vierfachsieger
Eine kleinere Gruppe der LG Steinlach nutzte am Samstag (18. April)
die Bahneröffnung in Aulendorf nur eine Woche nach Beendigung des
Trainingslagers in Brixen als Trainingswettkampf – Training auf qualitativ
hohem Niveau war die Intension. Trotz noch etwas müder Beine und
anfangs frostigen Temperaturen waren die Resultate aber sehr beachtlich. Unter dem Strich standen dann zu diesem frühen Saisonzeitpunkt
schon überraschend viele persönliche Bestleistungen, eindrucksvolle
zehn Tagessiege und sogar zwei Kreisrekorde durch Jule Eissler und
Malik Jirasek. Niklas Kretschmer sicherte sich bei den U18 gleich vier
Tagessiege, Anna Conzelmann überzeugte bei den W12 mit zwei Siegen,
je einen Tagessieg holten sich Sandrina Sprengel, Jule Eissler, Malik
Jirasek und Tom Herter.
Den Auftakt machten morgens bei noch kalten, windigen Bedingungen die
Läufer. Manuel Schmitt kam bei den Aktiven nach einem für ihn typischen unorthodoxen Lauf über 3000m knapp hinter dem Sieger in 9:27min ins Ziel. - Neuer
Vereinsrekord. Die mitgereisten Jungs der M13 mieden noch die technischen
Disziplinen und beschränkten sich auf die 800m. Malik Jirasek, Benjamin
Holzer und Marcel Böhm liefen allesamt neue Bestzeiten. Malik lief vom Start
weg ein forsches Tempo an der Spitze, das er bis ins Ziel sogar noch steigern
konnte. Im Ziel blieben die Uhr dann sogar schon bei der neuen Kreisrekordzeit
von 2:23min stehen – ein Resultat, das so noch gar nicht eingeplant war.
Drei LG Steinlach-Mädchen stellten sich den großen Starterfeldern der U14. Sie
gingen im Weitsprung, im Sprint und im Hürdenlauf an den Start. Beim Weitsprung steigerten sich alle drei von Versuch zu Versuch. Letztendlich standen
drei neue Bestleistungen zu Buche. Anna Conzelmann gewann bei den W12
mit hervorragenden 4,59m. Sandrina Sprengel, eigentlich noch in der Altersklasse U12, kam auf 4,15m und kurz dahinter platzierte sich Mieke Wagner
mit 4,11m. Im 75m-Sprint gab es dann einen Doppelsieg bei den W12 für Anna
Conzelmann und Sandrina Sprengel in beachtlichen 10,74s und 10,79s. Beim
Hürdenlauf hatten alle drei wie auch die meisten Konkurrentinnen noch ziemlich
mit den Abständen zu kämpfen. Dennoch kamen sie in der Reihenfolge Sandrina
Sprengel, Anna Conzelmann und Mieke Wagner auf die ersten drei Plätze.
Gegen Mittag stiegen dann bei allmählich langsam herauskommender Sonne die
drei LG Steinlach-Jugendlichen der U18 in den Wettbewerb ein. Mehrkämpfer
und Wurfspezialist Niklas Kretschmer hinterließ einen starken Eindruck, der
für den weiteren Saisonverlauf einiges verspricht. Obwohl die Spritzigkeit so kurz
nach dem anstrengenden Trainingslager noch nicht da war, erzielte er dennoch
neue Bestweite im Weitsprung mit 6,19m. Zudem warf er mit 50,44m Saisonbestweite mit dem 700g Speer. Im Hochsprung scheiterte er erst an der neuen
Bestleistung von 1,80m – teilweise zeigte er schon tolle Sprünge. Besonders
im 110m Hürdenlauf konnte man sehen, dass der Akku noch nicht wieder voll
ist. So lief Niklas zwar mit 15,88s neue persönliche Bestleistung. Aber zwischen
den Hürden hatte er schwer zu kämpfen, was dann auch zu technischen Fehlern
bei der Hürdenüberquerung führte.
Jule Eissler überzeugte wieder einmal mit starken Versuchen im Kugelstoßen.
Nach der Umstellung ihrer Stoßtechnik im Trainingslager steigerte sie sich auf
eine neue Bestleistung von 13,48m, was Tagessieg und gleichzeitig auch neuen
Kreisrekord bedeutete. Damit rückt auch die Quali für die Deutschen Jugendmeisterschaften von 14m in Reichweite. Im Weit- und Hochsprung zeigte die
ehrgeizige Siebenkämpferin technisch gute Ansätze. 5,13m und 1,45m werden
im Verlaufe dieser Saison sicherlich nicht ihr letztes Wort sein. Aber auch ihr
war die Müdigkeit noch dabei noch deutlich anzumerken.
Tom Herter, vom jüngeren Jahrgang der MU18, überzeugte wie schon in der
Hallensaison mit drei persönlichen Bestleistungen. Hervorzuheben insbesondere sein Tagessieg über 200m in 23,79s gegen recht starke Konkurrenz,
wie den gleichaltrigen, letztjährigen württembergischen Ranglistenersten der
Schüler über 300m - Johannes Kästner vom SV Nufringen. Zudem überzeugte
Tom Herter vor allem mit dem 700g Speer (41,83m).
LG Steinlach-Ergebnisse im Details:
W12:
75m:
Anna Conzelmann
10,74s (PB)
Rang 1
Sandrina Sprengel
10,79s (PB)
Rang 2
Mieke Wagner
11,59s (PB)
Rang 10
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
60m Hürden:
Sandrina Sprengel
Anna Conzelmann
Mieke Wagner
Weit:
Anna Conzelmann
Sandrina Sprengel
Mieke Wagner
M13:
800m:
Malik Jirasek
Benjamin Holzer
Mieke Wagner
WU18:
Hoch:
Jule Eissler
Weit:
Jule Eissler
Kugel:
Jule Eissler
MU18:
110m Hürden:
Niklas Kretschmer
200m:
Tom Herter
Hoch:
Niklas Kretschmer
Tom Herter
Weit:
Niklas Kretschmer
Speer:
Niklas Kretschmer
Tom Herter
Männer:
3000m:
Manuel Schmitt
Freitag, 24. April 2015
11,93s (PB)
12,18s (PB)
12,96s (PB)
Rang 1
Rang 2
Rang 3
4,59m (PB)
4,15m (PB)
4,11m (PB)
Rang 1
Rang 6
Rang 7
2:23,96min (PB)
2:42,95min (PB)
2:58,25min (PB)
Rang 1 (Kreisrekord)
Rang 3
Rang 4
1,45m
Rang 5
5,13m
Rang 2
13,48m (PB)
Rang 1 (Kreisrekord)
15,88s (PB)
Rang 1
23,79s (PB)
Rang 1
1,76m
1,60m (PB)
Rang 1
Rang 3
6,19m (PB)
Rang 1
50,44m
41,83m (PB)
Rang 1
Rang 3
9:27,25min (PB)
Rang 2
Erfolgreiches Team der LG Steinlach
LG Steinlach Triathleten – „Laufend“ unterwegs
Die Triathleten der LG Steinlach nutzten das schöne Frühlingswochenende ebenso wie die Lauftreffler, Mannschaftsläufer und Leichtathleten,
um bei verschiedenen Wettkämpfen in der Region Laufkilometer, gute
Platzierungen und Siege zu sammeln. Die Triathleten als Multisportler
zeigten wieder einmal, dass Laufen zu ihren Paradedisziplinen gehört,
und konnten sich gegen die Konkurrenz, welche meist aus Spezialläufern
besteht, bestens schlagen.
Am Samstag (18. April) zeigten Masters-Herren beim Halbmarathon in Geislingen eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten sich im Gesamtklassement die Plätze 7, 8, 10 und 12 sichern. Über die 10km Distanz zeigte
Alexander Görzen nach überstandener Verletzungspause eine ansteigende
Formkurve und errang sogar den Gesamtsieg in 36:52min.
Jule Eissler: Neuer Kreisrekord im
Kugelstoßen
Ergebnisse über 21km
7. Michael Fuchs
8. Jürgen Haug
10. Harry Strobel
12. Jochen Baer
(1.M50)
(2.M50)
(3.M45)
(4.M45)
1:25:37h
1:25:45h
1:27:01h
1:28:50h
Beim Ravensburger Frühlingslauf ebenfalls am Samstag (18. April) in
Schmalegg zeigte sich Fabian Löffler auf einer welligen Strecke mit 250hm
und teils starkem Wind in Topform und konnte sich mit einer starken Zeit von
34:59min. den 3.Gesamtrang sichern.
Am Sonntag 19.04.2015 lief Annkathrin Locher beim 11. Kirnberglauf in
Tübingen-Lustnau über die 7km Distanz als gesamt Zehnte über die Ziellinie
und war mit 33:33min die schnellste Frau an diesem Tag.
Beim 24. Kirschblüten Lauf am 19.04.2015 in Kayh war in diesem Jahr
Christoph Groß am Start. Der Frühjahrsklassiker am Schönbuchrand ist mit
seinen 14,2km Länge und Steigungen von fast 15 % sicher einer der schwersten
Frühlingsläufe in der Region. Das Gesamtpodest verfehlte Christoph Groß als
Vierter (2. Platz M) in 53:40min. nur denkbar knapp, zeigte sich trotz aktuell
reduziertem Trainingsumfang nicht unzufrieden mit seiner Leistung. Eine gute
Ausgangsbasis für den Neu-Mössinger und damit Lokalmatador beim Mössinger
Stadtlauf.
Malik Jirasek auf dem Weg zum neuen
Kreisrekord über 800 m
Die LG-Steinlach Triathleten freuen sich nach diesem gelungenem Formtest auf
den 25. April, wenn der Startschuss zum 12. Mössinger Kärcher-Stadtlauf fällt.
Das AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN können Sie jederzeit bestellen. Rufen Sie an: 94 45 55
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
TV BELSEN
1906
TV Belsen 1906 e. V.
Freitag, 24. April 2015
Geschäftsstelle
Unsere Geschäftsstelle, Tel. 27 13 52, ist dienstags und freitags von 14.00 bis
17.00 Uhr besetzt. Außerdem erreichen Sie uns per Fax 37 09 69 oder per Mail
[email protected] oder unter www.tvbelsen.de - www.facebook.
com/TVBelsen
Abteilung Fußball
Aktive 2. Mannschaft
SV Hailfingen II - TV Belsen II
1:7 (0:3)
Am letzten Sonntag waren wir zu Gast beim SV Hailfingen. Im Kampf um die
Meisterschaft war ein Sieg hier Voraussetzung.
In den ersten Minuten waren wir von Anfang an die bessere Mannschaft, konnten
aber unsere vielen Chancen auf das 1:0 nicht nutzen. Nach einer Viertelstunde
erlöste uns dann aber Paul Dadey, nach Vorlage von Jannick Schmitt, mit dem
1:0. In der Folge ließen wir den Ball schön durch unsere Reihen laufen und
lauerten auf weitere Chancen. Nach 31 Minuten startete Jannick Schmitt, nach
einem Ball aus dem Mittelfeld, im richtigen Moment und konnte alleinstehend
vor dem Torwart zum 2:0 einschieben. Nur acht Minuten später sorgte Patrick
Ladinig per Kopfball, noch vor der Halbzeit, für die Vorentscheidung.
Nach der Halbzeit spielten wir genauso weiter wie wir in der ersten Halbzeit
aufgehört hatten. Doch wiederum wollte uns kein Tor gelingen. Bis zur 65.
Minute. Da war wieder Paul Dadey zweimal richtig zur Stelle und konnte die
Führung auf 5:0 ausbauen. Zwar schaffte der SV danach noch der Ehrentreffer,
welcher aber trotz allem nur ein Schönheitsfehler war. Denn in der 79. Minute
schafft unser Rechtsverteidiger Simon Presch, nach einem Sprint über den
kompletten Platz, sein erstes Tor, nachdem Jannick Schmitt den Ball auf ihn quer
legte. In der 88. Minute konnte dann noch Benjamin Schelling einen Abpraller
zur 7:1-Endstand verwerten.
in der Endabrechnung Tabellenplatz 5 mit Tendenz nach oben und deutlichem
Abstand zu den nachfolgend platzierten Mannschaften. Auch für die einzelnen
Spieler stehen in der Rückrunde durchweg positive, zum Teil sogar sehr starke
Bilanzen zu Buche.
Dann bis zur nächsten Saison, wo hoffentlich wieder viel Gutes zu berichten ist.
Es spielten: Christoph Fendt (2), Kurt Herbstrith (2), Christian Kistner, Rainer
König (1), Steffen Brumm (1) und Daniel Holzäpfel (1).
Vierte Mannschaft
Unser letztes Verbandsspiel der Saison 2014 /2015 haben wir mit einem Sieg
über Talheim beendet. Es spielten Kästle, Engel, Berger und Müller. Doppel 1
Berger -Müller konnte erst im 5. Satz ihr Spiel gewinnen, während Kästle - Engel
ihr Doppel mit 3:0 gewonnen haben. In den folgenden drei Einzeln konnte nur
Kästle punkten denn Engel, Berger und Müller mussten sich Riehle, Heusel und
Letsch geschlagen geben, wobei Müller erst im 5. Satz das Nachsehen hatte. Im
zweiten Einzel- Durchgang hat Kästle auch im 5. Satz verloren. Die letzten drei
Einzel und das Schlussdoppel konnten wir jeweils mit 3:0 gewinnen, so dass
wir die Begegnung mit 7:4-Punkten beendet haben.
Bestens informiert
durch das
AMTSBLATT
DER STADT MÖSSINGEN
Fazit: Durch eine souveräne Leistung war der Sieg für uns in keiner Phase
des Spiels gefährdet. Nächte Woche empfangen wir den Tabellenzweiten
TSV Entringen im Ernwiesenstadion. Bei diesem wichtigen Spiel bitten wir um
tatkräftige Unterstützung unserer Zuschauer.
Telefon (0 74 73) 94 45 55
E-Mai: [email protected]
TVB 2: Daniel Bort; Andreas Schweiker (45. Simon Presch), Lucas Stowasser,
Benjamin Schelling (62. Florian Neumann), Patrick Felger; Tobias Schelling,
Patrick Ladinig, Felix Geckeler, Nick Kauper (70. Dominik Reutter), Paul Dadey,
Jannick Schmitt.
Vorschau
Samstag, 25.04.2015
E-Junioren:
TV Belsen II – VfB Bodelshausen II
E-Junioren:
TV Belsen I – TSV Gomaringen II
D-Junioren:
TV Belsen I – SGM Wurmlingen
D-Junioren:
TV Belsen II – TSV Ofterdingen
C-Junioren:
SGM Belsen/Mössingen I – SV 03 Tübingen
A-Junioren:
SGM Sonnenbühl II - TV Belsen
Damen:
SGM TSV Ösch./TV Belsen –
SKV Eningen/Achalm
Sonntag, 26.04.2015
B-Junioren:
SGM Möss./Belsen/Ösch./Talh. II – SGM Pliezh.
B-Junioren:
SV 03 Tübingen –
SGM Möss./Belsen/Ösch./Talh. I
B-Juniorinnen: TSV Dettingen/Erms - SGM Belsen/Ösch.
Aktive:
TV Belsen II – TGV Entringen II
Aktive:
TV Belsen – TSV Dettingen/Rottenburg II
09.30 Uhr
09.30 Uhr
10.30 Uhr
11.45 Uhr
14.00 Uhr
15.30 Uhr
17.00 Uhr
10.30 Uhr
10.30 Uhr
13.00 Uhr
13.00 Uhr
15.00 Uhr
Unser Wochenendangebot
Qualität + Natürlichkeit + Frische
magere Schweineschnitzel
natur oder paniert
bunter Schaschlikspieß
für Grill und Pfanne
Maultaschen
immer beliebt
Dienstag, 28.04.2015
C-Junioren:
SGM Belsen/Mössingen II - SGM Kiebingen/Bühl 18.45 Uhr
Tomaten-Leberwurst
Mittwoch, 29.04.2015
D-Junioren:
TV Belsen I – SG Reutlingen I
Schwäbischer Presskopf
18.00 Uhr
Abteilung Tischtennis
Herren Kreisklasse A1
TTC Ergenzingen IV - TV Belsen I
2:9
Zum Rundenabschluss ging es nach Ergenzingen, wo der Abend recht kurios
begann. Kaum waren wir eingetroffen und versuchten uns an den Plastikball
und die Halle zu gewöhnen, wurde es dunkel. Stromausfall in Ergenzingen und
so waren wir erst mal zum Warten verdammt, ohne zu wissen, ob die letzte
Begegnung der Saison an diesem Abend noch ausgetragen werden konnte.
Doch es hat sich in doppelter Hinsicht gelohnt. Mit ca. 30-minütiger Verspätung
kam die „Erleuchtung“, so dass die Partie noch gespielt werden konnte und wir
konnten nochmal mit einem deutlichen Sieg nach Hause fahren. Lediglich ein
Doppel und ein Einzel gönnten wir den Gastgebern.
Damit haben wir nun 23:13 Punkte ergattert, was die beste Leistung in der
Vereinsgeschichte darstellt. Dies ist hauptsächlich der grandiosen Rückrunde
zu verdanken, in der wir 7 Siege aus 9 Begegnungen erzielten. Dies bedeutet
die geschmackliche Abwechslung
ein herzhaftes Vesper
Bauernbratwurst
100 g
100 g
100 g
100 g
100 g
in bekannter Sonnenalb-Qualität
100 g
Straßburger Wurstsalat
Holl. Leerdammer
100 g
Hartkäse, 45 % Fett i. Tr.
100 g
–,99 EUR
–,95 EUR
–,83 EUR
–,95 EUR
–,99 EUR
1,15 EUR
–,95 EUR
–,95 EUR
Filiale Mössingen: Hirschgasse 5 • Tel. 2 16 10
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Nicole Rausenberger
Tübinger Straße 60
72810 Gomaringen
Samstag:
mit Verkostung bis 16.00 Uhr
Sonntag:
mit Bewirtung ab 12.00 Uhr
Brennholz- und
Flächenlosverkauf
www.gomaringer-blumenlaedle.de
Brennholz- und
Flächenlosverkauf
Die Stadt Mössingen verkauft
gegen Meistgebot am
Landkreis Tübingen
Dienstag, 28. April 2015 um 19.30 Uhr
im Sportheim Öschingen
Die Stadt Mössingen verkauft
gegen Meistgebot am
Landkreis Tübingen
Mittwoch, 29. April 2015 um 19.30 Uhr
im Gasthaus Engel in Talheim
63 Polter Brennholz
Abteilung
Lagerort
Alter Graben
Schembergweg
Flöckenrain
Rahnbergweg
Birkenacker
Rahnbergweg
Glöcklesweg
Glöcklesweg / Stich
Langerberg
Bachhaldesträßle
Rößlesriesteich
Rafnachgrabenweg
28 Polter Brennholz
Abteilung
Lagerort
Laubichschlucht Seebachweg
Tang
Teufelslochweg
Auchtertweg
3 Polter
11 Polter
18 Polter
5 Polter
7 Polter
17 Polter
2 Polter
16 Flächenlose
Abteilung
WNr.
Birkenacker
1-4
Flöckenrain
5-6
Brand
7 - 12
Rafnachgraben
13 - 14
Buchstaig
15 - 16
Nr. 707-709
Nr. 1201-1211
Nr. 1212-1229
Nr. 1230-1234
Nr. 1301-1307
Nr. 1401-1417
Nr. 1501-1502
7 Polter
16 Polter
5 Polter
Nr. 901-907
Nr. 1101-1116
Nr. 1122-1126
23 Flächenlose
Abteilung
Tang
Alte Steig
Katzensteig
Heusteig
Tal
Heufeldhalde
Steinbrunnen (alt)
Häckselplatz Polter
Aspenwäldle (alt)
Nummer
1-5
6-8
9 - 11
12 - 14
15
16 - 19
20
21
22 - 23
Detaillierte Listen des Brennholzangebots mit Plänen erhalten Sie bei der
Ortschaftsverwaltung Öschingen, im Rathaus Mössingen und auf der Homepage
der Stadt: www.moessingen.de bei „Leben in Mössingen“ unter „Stadtwald“.
Detaillierte Listen des Brennholzangebots mit Plänen erhalten Sie bei der
Ortschaftsverwaltung Talheim, im Rathaus Mössingen und auf der Homepage
der Stadt: www.moessingen.de bei „Leben in Mössingen“ unter „Stadtwald“.
Kaufliebhaber - Mössinger Einwohner - sind eingeladen und können bei den
verschiedenen Versteigerungen der Stadt je Haushalt bis zu 25 fm für den
Eigenbedarf erwerben.
Kaufliebhaber - Mössinger Einwohner - sind eingeladen und können bei den
verschiedenen Versteigerungen der Stadt je Haushalt bis zu 25 fm für den
Eigenbedarf erwerben.
Party- & Festservice - Heimdienst
72131 Ofterdingen, Weiherrain 2 - Tel. 07473/6368
-Gültig vom – 24.04. – 07.05.2015 -
4 Kisten
Schönrain Mineralwasser
spritzig oder medium 5,-(1 Kiste 1,49 €)
Classic, Medium oder Still
€
(zzgl. 3,30 € Pfand je Kiste Grundpreis 1ltr. 0,15/0,17 €)
2 Kisten Schönrain
Gold oder Silber 5,-(1 Kiste 2,79 €)
€
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 – 20.00 Uhr, Sa. 8.00 – 15.00 Uhr
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Jahrgang 1934/35 Talheim
Freitag, 24. April 2015
Abteilung Fußball
Stammtisch am Mittwoch, 29. April ab 15 Uhr im Gasthaus Engel. Spaziergänger
treffen sich bereits um 14.00 Uhr.
Musikverein Talheim e. V.
Abschiedskonzert am 25. April 2015
Nach 15 Jahren Dirigententätigkeit im Musikverein Talheim verabschieden
wir unseren Dirigenten Ladislav Szakacs in den wohlverdienten Ruhestand.
Gebührend möchten wir unseren Dirigenten Ladislav Szakacs feiern und laden
die gesamte Einwohnerschaft, Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins zu
unserem Abschiedskonzert am 25.04.2015 in die Festhalle Talheim ein.
Unser Programm verspricht einen abwechslungsreichen und ganz besonderen
Abend mit der Musikkapelle und ihrem Dirigenten sowie langjährige Ehrungen.
Beginn ist um 19.30 Uhr; Saalöffnung ist um 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt Euro
5,00. In der Pause werden Getränke und ein Imbiss gereicht.
Auf Ihren Besuch zu unserem Stuhlkonzert freut sich der Musikverein
Talheim e.V.
Schwäbischer Albverein e. V.
Ortsgruppe Talheim
Seniorengruppe
Unser diesjähriger Busausflug, zur Heuchelberger Warte findet am 25.06.2015
statt. Anmeldeschluss ist Freitag, 24.04.2015. Spätere Anmeldungen können
nicht mehr angenommen werden. Anmeldung bei Monika, Tel. 8302, oder
Franz Tel. 5915.
Zentrum Jugendtreff Talheim
www.jugendtreff-talheim.de
Maibaumfest 2015
Wie jedes Jahr veranstaltet der Jugendtreff
Talheim das traditionelle Maibaumfest. Der
Maibaum wird am Donnerstag, 30. April 2015
um 18.00 Uhr gegenüber dem Rathaus/Ecke
Kreuzstraße aufgestellt.
Für das leibliche Wohl ist wie immer bestens
gesorgt, unter anderem mit einem Bierbrunnen. Dazu wollen wir Sie ganz herzlich
einladen und freuen uns auf einen gemütlichen Abend mit Jung und Alt.
Über zahlreiche Unterstützung und einen
guten Festverlauf freut sich der Jugendtreff
Talheim.
TSV Talheim e. V.
Abteilung Gesundheitssport
Mittwochs 9.30 bis 10.30 Uhr:
Variantenreiche Frauengymnastik für Wohlbefinden und Gesundheit. Teilnehmer können zusätzlich eigene Wünsche und Ideen einbringen.
Anmeldungen bei Susanne Eissler, Tel. 26317 oder Tamara Kienle, Tel. 273682
Noch einfacher geht‘s, wenn „Frau“ einfach auf Probe zum Kurs hingeht.
Mittwochs 18.30 bis 19.30 Uhr:
Pilates
Ein Ganzkörpertraining mit deutlich positiver Ausstrahlung auf unser psychisches
Wohlbefinden und geistige Leistungsfähigkeit. Trainiert wird ganz entspannt,
überwiegend auf der Matte, in fließenden, konzentrierten Bewegungen.
Leitung: Adelina Grossart
Auch hier: Einfach hingehen und kostenlos reinschnuppern.
SV Weiler - TSV Talheim
2:1 (1:1)
Einen weiteren Rückschlag im Abstiegskampf musste der TSV Talheim beim
Gastspiel in Weiler hinnehmen, da man auch in diesem Spiel den Kürzeren zog
und keine Punkte mit nach Hause nehmen konnte. Zudem hat sich mit Simeon
Müller ein weiterer wichtiger Spieler verletzt – an dieser Stelle gute Besserung.
In der ersten Halbzeit konnte der TSV Talheim das Spiel gegen den aktuellen
Tabellenzweiten durchaus ausgeglichen gestalten und kam auch mehrfach
durch Fernschüsse von Simeon Müller zu ersten Torchancen. In der 34. Minute
erzielte Daniel Kromer dann auch mit einem Kopfball nach Freistoß von Oliver
Meyer die nicht unverdiente Führung für seine Mannschaft.
Passend zur derzeitigen Situation fiel dann jedoch quasi mit dem Halbzeitpfiff
der Ausgleich für den SV Weiler. Nachdem die Talheimer unnötigerweise bei
eigenem Angriff zu weit aufgerückt waren, konnte Andre Renner einen Konter
mit einem Flachschuss ins lange Eck vollenden.
In die 2. Halbzeit startete der SV Weiler nun stärker und konnte in der Folge
das Spielgeschehen auch weitestgehend bestimmen. So war es eine Zeit lang
vor allem einigen starken Aktionen von Torhüter Jens Rümmele zu verdanken,
dass der Rückstand zunächst noch verhindert werden konnte.
In der 67. Minute konnte jedoch selbst er nicht mehr eingreifen, als wiederum
Andre Renner mit einem weiteren Flachschuss ins lange Eck die 2:1-Führung
für die Heimmannschaft erzielte. Bitter für den TSV ist die Tatsache, dass der
Stürmer seinen Angriff aus stark abseitsverdächtiger Position (es war die Rede
von 3 bis 5 m) begonnen hatte.
In der darauffolgenden Schlussphase warf der TSV Talheim noch einmal alles
nach vorne und hätte durch Daniel Kromer auch den eigentlich verdienten
Ausgleich erzielen können, dieser drosch jedoch eine Direktabnahme aus dem
Rückraum über das Tor.
Auch ein Seitfallzieher von Kevin Strobel in der Nachspielzeit sorgte nicht mehr
ernsthaft für Gefahr.
Am Sonntag, 26.04. empfängt der TSV Talheim zu Hause den SV Unterjesingen
2. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.
Jugendfußball
D-Jugend
SV Bühl - SGM Talheim/Öschingen
1 : 4 (0 : 1)
Am vergangenen Samstag, 18.04.2015 waren wir beim SV Bühl zu Gast. Bei
diesem Spiel mussten wir leider auf Paul (Grippe), Mika (am Knie verletzt),
Robin und Joshua verzichten. Aber auch diese Ausfälle konnten wir mit unserem
15-Spieler-Kader gut verkraften, weil unsere Mannschaft in dieser Saison
2014/2015 ganz gut aufgestellt ist.
Vom Anpfiff an, bestimmten wir das Spiel und man konnte sehen, dass unsere
Mannschaft das Spiel gewinnen und die drei Punkte aus Bühl entführen wollte.
Mit viel Angriffsdruck erspielten wir uns immer wieder Torchancen. Mit dem
1 : 0 durch Matthias belohnten wir uns, für dieses gute Spiel. Wir hätten dieses
Match schon in der ersten Halbzeit entscheiden können, aber leider hat der
Schiedsrichter zwei klare Foulspiele im gegnerischen Strafraum nicht erkannt
und verwehrte uns so zwei Strafstöße. So mussten wir, mit einer knappen, aber
verdienten 1 : 0-Führung in die Halbzeitpause gehen.
Die zweite Halbzeit begannen wir etwas schläfrig, so versuchte die gegnerische
Mannschaft auf den Ausgleich zu spielen. Aber nach fünf Minuten konnten wir
wieder auf unser Angriffsspiel umschalten. Nach der 2 : 0-Führung durch Luca
schien der Gewinn des Spiels zu unserem Gunsten gelaufen zu sein. Aber leider
sah der Schiedsrichter eine Abseitsstellung eines gegnerischen Spielers nicht
und so mussten wir, den 2 : 1-Anschlusstreffer einstecken. Jetzt wurde das Spiel
nochmal spannend. Aber dann schnürte Pablo (der ein gutes Spiel machte),
einen Doppelpack zum 3 : 1 und 4 : 1. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir so einen ungefährdeten Sieg feiern.
Am kommenden Samstag, 25.04 2015 um 10.30 Uhr, haben wir den SV Weiler
ll zu Gast. Da haben wir, noch was gutzumachen, denn das Hinrundenspiel in
Weiler ging leider verloren. Da heißt es wiederum, Vollgas geben, von der ersten
bis zur letzten Minute. Vielleicht könnten wieder mehr Fans zum Heimspiel in
Talheim kommen, um unsere Jungs aus Talheim und Öschingen zu unterstützen.
In Bühl waren es leider nur fünf Treue. Also dann, bis Samstag.
Mittwochs 18.30 Uhr:
Lauftreff
Treffpunkt Sportplatz hinter der Schule
Auch hier: Ohne Anmeldung hingehen und mitlaufen.
Freitags 19.00 Uhr:
Die Jedermänner-AH-Sportgruppe in der Turnhalle.
Gymnastik und Volleyball mit Nachbesprechung im Sportheim.
V. l. n. r.: Pablo, Armin, Noah, Luca, Bernd (Trainer), Jonathan, Cedrik, Tim B.,
Matthias, Tim E., Albert, Louis, Torwart Max.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Damenfußball
SGM Öschingen/Belsen - SGM Willman./Erpfing./Talheim 0:0
Am Sonntag vor einer Woche fand das Derby in Öschingen statt. Man wusste
von Anfang an, dass es kein einfaches Spiel werden würde. In der ersten Halbzeit konnten sich beide Mannschaften keine zwingenden Torchancen erspielen.
Nach der Halbzeit wollten beide Teams den Führungstreffer erzielen, wobei man
immer wieder an den Abwehrreihen oder Torfrauen scheiterte. Am Ende hatte
die Öschinger Verteidigerin, nach einem Foulspiel 20 Meter vor dem Tor, Glück,
dass sie nicht mit Rot vom Platz gestellt wurde. Am Ende war es eine gerechte
Punkteteilung in einem spannenden Derby.
Es spielten: Irina Schmidt, Kerstin Herrmann, Lisa Maichle, Jana Baur, Melli
Heinzelmann, Jana Grießhaber, Aylin Wiech, Claudi Schweikert, Claudi Schanz,
Nici Schanz, Melli Möck, Ani Wessel und Clara Hoffmann.
SGM Willman./Erpfing./Talheim - BFC Pfullingen
0:1 (0:0)
Am Sonntag war der Tabellenführer aus Pfullingen zu Gast in Willmandingen.
Nachdem man beim Hinspiel einen rabenschwarzen Tag erwischte, wollte man
dies nun wieder gut machen. Die SGM ging hochkonzentriert ins Spiel und
beherrschte in der ersten Hälfte die Partie. Leider konnten wieder keine zwingenden Torchancen erspielt werden. Pfullingen kam lediglich einmal gefährlich
vor das Tor. Dies lag auch daran, dass Jana G. die Spielmacherin des BFC
sehr gut ausschalten konnte. Nach der Pause kam jedoch Pfullingen besser
aus der Kabine und machte Druck nach vorne. Im Laufe der 2. Hälfte kam die
SGM wieder besser ins Spiel und konnte sich gute Möglichkeiten herausspielen.
Mitten in der Drangphase der Heimmannschaft spielte Pfullingen einen Konter
aus und ging somit mit 0:1 in Führung. Jetzt waren nur noch 5 Minuten zu
spielen. Die SGM warf alles nach vorne, doch leider wurde dies nicht mit einem
Treffer belohnt. Nach einem starken kämpferischen Spiel wäre ein Punktgewinn
verdient gewesen.
Es spielten: Irina Schmidt, Kerstin Herrmann, Lisa Maichle, Melli Heinzelmann,
Jana Baur, Jana Grießhaber, Andi Früh, Melli Möck, Claudi Schanz, Nici Schanz,
Franziska Grauer, Sarah Reuschling, Claudi Schweikert.
Das nächste Spiel der SGM findet am Sonntag, 26.04.15 um 11 Uhr in Gomaringen statt.
Abteilung Tischtennis
TSV Gomaringen 4 - TSV Talheim
4:9
Zum zweitletzten Rundenspiel ging es nach Gomaringen. Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr und so gab’s ein paar schöne Spiele. Unser
Doppel 1 Thomas/Boas gewohnt sicher mit einem klaren Sieg. Martin und Micha
spielten in ihrem ersten gemeinsamen Doppel gut mit, doch es reichte nicht.
Hans und Silas machten dann in einem sehr spannenden Spiel die 2:1-Führung
perfekt. In den Einzeln dann zwei recht klare Siege von Boas und Thomas, Hans
dagegen kam mit dem Spiel von Schöller nicht zurecht und verlor. Martin mit
dem nächsten klaren Sieg. Leider verloren dann sowohl Micha wie auch Silas
jeweils nach gutem Spiel knapp im Entscheidungssatz. Zur Halbzeit somit 5:4
für uns. Dann folgten die besten Spiele. Thomas siegte in einem wahren Krimi
mi 3:2; jeder Satz wurde erst in der Verlängerung entschieden. Nach dem Spiel
waren beide platt. Boas drehte noch einen 0:2-Satzrückstand mit konsequentem
Angriffstischtennis. Bei Martin ging‘s ebenfalls in einem sehr spannenden Spiel
in den 5. Satz. Diesen gewann er knapp mit 11:9. Und so konnte dann Hans die
Begegnung beenden. Ein klares 3:0 zum 9:4-Endstand.
Es spielten: T. Jäger 2:0, B. Riehle 2:0, M. Luz 2:0, H. Heumesser 1:1, M.
Haas 0:1, S. Riehle 0:1.
Abteilung Fußball
Fußball Aktive
SV Unterjesingen II – TSV Öschingen I
1:6 (1:1)
Beim Tabellenletzten holten wir uns den erwarteten Pflichtsieg und konnten
darüber hinaus auch noch etwas fürs Torverhältnis tun (+20).
Während die Gastgeber in den ersten 45 Minuten noch mithalten konnten,
bauten sie nach dem Seitenwechsel deutlich ab und hatten unserer eklatanten
Überlegenheit nichts mehr entgegenzusetzen.
Die Torfolge:
0:1
1:1
1:2
1:3
1:4
1:5
1:6
16. Steffen Mauser (Freistoß)
39. Lisker
51. Wolf Baumann
58. Wolf Baumann (Kopfball nach Flanke von Timo)
65. Timo Brandt
66. Sven Bihler
70. Sven Bihler
Freitag, 24. April 2015
Trotz weiterer guter Torchancen sollte der 7. Treffer nicht mehr gelingen, auch
wenn diesen die Zuschauer gerne gesehen hätten.
TSV I: Michael Pöppel – Fabian Herrmann, Marcel Sulz (38. Jonas König),
Daniel Rein, Steffen Mauser - Janis Herppich, Lutz Bense (10. Chris Wiech),
Dominic Padeffke, Sven Bihler – Wolf Baumann, Timo Brandt.
SV Bühl II – SGM Öschingen II/Talheim II
1:1 (1:0)
Zu einem leistungsgerechten Remis kam es beim Match der Spielgemeinschaft
in Bühl.
Die Führung der Hausherren (25. Minute) konnte Marc Sigmann nach einer
schönen Einzelleistung und erfolgreichem Torabschluss egalisieren (75.)
Die Heimspiele der SGM werden in der Rückrunde ausnahmslos in Talheim
ausgetragen.
Da am Sonntag der TSV Öschingen I spielfrei hat, ist dies für Spieler der „Ersten“
und alle Fans eine gute Gelegenheit, unsere SGM beim Spiel gegen den starken
SV Weiler II zu unterstützen.
Jugendfußball
E-Jugend
Bezirk Alb, Kreisstaffel 10
1. Spieltag: SGM Talheim/Öschingen I – SV Ohmenhausen II 12:1 (6:0)
Zum Rückrundenauftakt kam der SV Ohmenhausen zur Standortbestimmung
nach der Winterpause. Mit neuen Trikots waren unsere Jungs hochmotiviert.
Und schon nach 30 Sekunden fiel das 1:0 durch Philipp nach schönem Querpass
von Tom. Gestärkt von der schnellen Führung setzte unser Team nach und mit
einem Doppelschlag in der 4. und 5. erhöhte Philipp auf 3:0. Ohmenhausen
hatte nun die ersten Offensivaktionen, konnten unsere Defensive aber nicht
in Verlegenheit bringen. In der 15. Minute ließ der Torwart einen Schuss von
Lukas abprallen und wieder war Philipp zur Stelle 4:0. Nur 2 Minuten später
erhöhte Levin nach Doppelpass mit Nik auf 5:0 und kurz darauf durch einen
Flachschuss auf 6:0.
Nach der Pause ging die einseitige Partie weiter mit einem sehenswerten Tor
von Tom nach Flanke von Nik. Nur kurze Zeit später schlenzte Nik einen Schuss
links oben zum 8:0 ins Tor. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhte Philipp mit links
auf 9:0. Unser Team nahm nun etwas Tempo raus, kam aber in der Abwehr nie
in Bedrängnis und konnte durch unser schnelles Umschaltspiel Chance um
Chance erspielen. So fiel das 10:0 durch Kevin, das 11:0 durch Tom und das
12:0 von Philipp jeweils aus tollen Kontern.
Fazit: Unser Team zeigte schon im ersten Spiel eine beeindruckende Leistung,
sowohl im Kombinationsspiel als auch im Abwehrverhalten. Auch fügten sich
die Ergänzungsspieler nahtlos in die Mannschaft ein. Weiter so!
Es spielten: Levin Rempfer (2), Tim Kienle, Philipp Lovric (6), Ares Harr, Nik
Seifried (1), Tom Baumgärtner (2), Joni Schenk, Kevin Hübner (1), Lukas Beyer.
2. Spieltag: SGM Talheim/Öschingen - TG Gönningen I
7:2 (4:0)
Nach dem furiosen Auftakt im ersten Spiel wurde unser Team durch das Betreuerteam gut auf den sicher stärker einzuschätzenden Gegner aus Gönningen
eingestellt. Entsprechend konzentriert gingen die Jungs in die Partie. Von
Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und Chancen von Philipp und
Tom waren die Folge. In der 7. Minute war es dann Philipp, der einen schönen
Konter über Kevin und Nik zum 1:0 abschloss. Schon 3 Minuten später konnte
Tom einen Abpraller vom Torwart nach Schuss von Philipp zum 2:0 einschieben.
Gönningen war überfordert mit unserem schnellen Umschaltspiel und konsequenter Zweikampfführung. Weitere Chancen durch Levin und Philipp folgten.
In der 17. Minute nutzte Philipp eine von Levin hervorragend getretene Ecke per
Kopf zum 3:0. Gönningen bemühte sich um Offensivaktionen, aber die Abwehr
um Tim, Kevin und Levin ließ außer einem Freistoß aus 25 Metern nichts zu.
Noch vor der Halbzeit erzielte Nik nach tollem Pass von Tim das 4:0.
Nach der Pause wollte die Mannschaft weiter offensiv agieren und Philipp
schoss in der 3. Minute einen schön abgelegten Ball von Nik unhaltbar zum 5:0
ins Netz. Danach verflachte die Partie, da unser Team nicht mehr so konzentriert agierte und dem Gegner mehr Freiräume ließ. Nach 10 Minuten nutzten
die Gönninger das in dieser Phase zu zaghafte Zweikampfverhalten zum 5:1
und 5:2. Nach dieser kurzen Schwächeperiode übernahmen wir wieder die
Initiative und Philipp erzielte sein zweites Kopfballtor, wieder nach einer präzise
geschlagenen Ecke von Levin. Gestärkt von dieser Aktion brachte das Team
die Partie nun konzentriert zu Ende und auch die Ergänzungsspieler Lukas und
Nelio fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. Und es war dann auch Nelio,
der kurz vor Schluss, durch einen schönen Heber, für den 7:2-Endstand sorgte.
Fazit: Tolle Mannschaftsleistung, macht extrem Spaß zuzuschauen, hoffentlich
nächstes Spiel mit ein paar Zuschauern mehr. Weiter so!
Es spielten: Levin Rempfer, Tim Kienle, Philipp Lovric (4), Ares Harr, Nik Seifried (1), Tom Baumgärtner (1), Nelio Stiegler (1), Kevin Hübner, Lukas Beyer.
Der nächste Spieltag
Sonntag, 26. April 2015
SGM Öschingen/Talheim II – SV Weiler II
TSV Öschingen I spielfrei
13.00 Uhr Talheim
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Fußball Frauen
Samstag, 25. April 2015
SGM TSV Öschingen/TV Belsen – SKV Eningen/Achalm
17.00 Uhr
Jugendfußball
Samstag, 25. April 2015
E-Junioren:
SGM Talheim/Öschingen I –
SGM Reutlinger Juniors I
9.30 Uhr
Öschingen
E-Junioren:
SGM Talheim/Öschingen II –
SGM Reutlinger Juniors II
9.30 Uhr
Öschingen
D-Junioren:
SGM Talheim/Öschingen – SV Weiler II
10.30 Uhr
Talheim
C-Junioren:
SGM Öschingen/Talheim –
SGM Dußlingen/Nehren
14.00 Uhr
Öschingen
A-Junioren:
TSV Altingen – SGM Mössingen/Öschingen/Talheim 15.30
Uhr
Donnerstag, 23. April 2015
B-Junioren:
SGM Eichenberg II –
SGM Möss./Belsen/Ösch./Talh. I
Frommenhausen
18.30 Uhr
Sonntag, 26. April 2015
B-Junioren:
SV 03 Tübingen –
SGM Möss./Belsen/Öschg./Talh. I
10.30 Uhr
B-Junioren:
SGM Möss./Belsen/Öschg./Talh. II –
SGM Pliezhausen
10.30 Uhr
Belsen
B-Juniorinnen: TSV Dettingen/Erms – SGM Belsen/Öschingen 13.00 Uhr
Damenfußball
SV Seebronn - SGM Öschingen/Belsen
1:3 (0:2)
Bei schönem Wetter fuhren wir am Samstag nach Seebronn. um drei Punkte
nach Hause zu holen. Wir hatten viele Zuschauer trotz Auswärtsspiel, was
immer einen extra Schub an Motivation mit sich bringt. Bereits in der 3. Minute
gingen wir mit 0:1 in Führung. Sina Butt brachte eine wunderschöne Flanke
von der linken Seite in den Fünfmeterraum. Sabrina Reuter verpasste den Ball
knapp, doch die gegnerische Spielerin netzte für uns den Ball ein. Im weiteren
Spielverlauf funktionierte das Passspiel sehr gut und die gegnerische Abwehr
wurde des Öfteren ausgehebelt, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die
Gegnerinnen kamen nur schwer ins Spiel, da wir sehr offensiv spielten. In der 27.
Minute musste Sabrina Reutter verletzt raus, für sie kam unserer neue Spielerin
Marina Hildebrand ins Spiel und ersetzte diese im Sturm. Wir liefen weiterhin auf
das gegnerische Tor, doch die Pässe in den gegnerischen Strafraum konnten
nicht verarbeitet werden. In der 46. Minute jedoch schaffte es Fabienne den Ball
ordentlich zu kontrollieren und machte das 0:2. Mit dieser Führung gingen wir in
die Halbzeit und wussten, dass nach vorne noch mehr gehen konnte.
In der zweiten Halbzeit war das Spiel zwischendurch recht ausgeglichen, die
Seebronner Damenmannschaft kam des Öfteren in unseren Strafraum, scheiterte jedoch an der Abwehr oder der Torhüterin. Marina Hildebrand lief in der
67. Minute alleine auf die gegnerische Torhüterin zu, dribbelte diese aus und
erzielte das 0:3. Herzlichen Glückwunsch dazu - ein wunderbarer Einstand in
die Damenmannschaft der SGM Öschingen/Belsen. Gegen Ende des Spiels
in der 80. Minute verkürzte Seebronn auf 1:3. Glücklich und mit drei Punkten
fuhren wir zufrieden wieder nach Hause.
Mittlerweile stehen wir in der Tabelle auf dem dritten Platz. Nun gilt es, diesen
zu festigen, da alle Mannschaften sehr dicht beieinander stehen und die Tabellenplätze oft nur durch das bessere Torverhältnis entstehen.
Unser nächstes Spiel findet am kommenden Samstag, 25.04.2015 um 17 Uhr
in Öschingen gegen den SKV Eningen/Achalm statt.
Es spielten: Cornelia Dudichum, Larissa Forster, Lisa Piccolo, Annike Sulz,
Stefanie Mauser, Sina Butt, Margrit Schenk, Katharina Schelling (45. AnnKathrin Keller), Lara Schneider, Sabrina Reutter (27. Marina Hildebrand), Fabienne Streib.
Abteilung Tennis
Arbeitseinsatz
Freitag, 24.4. um 14.00 Uhr und Samstag, 25.4. um 10.00 Uhr.
Tennis AG mit der Filsenbergschule
Die Filsenbergschule und die Tennisabteilung in Öschingen haben gemeinsam
eine Tennis-AG ins Leben gerufen. Die Kinder der Filsenbergschule können an
dieser AG kostenfrei teilnehmen und erste Erfahrungen mit dem Tennis machen.
Selbstverständlich sind auch die Kinder zur Tennis-AG eingeladen, die bereits
in der Tennisabteilung sind und schon spielen können. Bei der AG lernen die
Kinder die richtigen Bewegungsabläufe, verbessern sich in ihrer Koordination
und lernen, spielerisch mit Wettkampf- bzw. Stress-Situationen umzugehen.
Selbstverständlich steht bei einer AG Spiel und Spaß über allem. Dafür sind für
das Tennis geeignete Spiele vorgesehen wie z. B. Linienfangi.
Wer einen Tennisschläger besitzt, sollte den auf jeden Fall mitbringen. Für die
anderen werden Schläger bereitgestellt. Bälle bringt der Vereinstrainer von
Öschingen mit. Ganz wichtig: Die Turnschuhe sollten keine Noppen haben. Bitte
ganz normale Turnschuhe mitbringen. Bei Regen wird die AG in die Öschinger
Turnhalle verlegt. Der erste Termin für die AG ist der Montag, 11. Mai 2015 von
14.00 Uhr bis 15.00 Uhr. Außer in den Ferien findet die Tennis AG immer statt.
Infos erhaltet Ihr bei Eurem Lehrer in der Filsenbergschule oder beim Vereinstrainer Sascha Mück, Tel. 0176-22115044. Bitte beachte auch den Internetauftritt
der Tennisabteilung Öschingen www.tsv-oeschinen.de.
Wichtige Termine
Saisoneröffnung ist am Freitag, 1. Mai 2015 ab 10.00 Uhr. Alle sind herzlich
eingeladen.
Der Familientag findet statt am Samstag, 16. Mai 2015 ab 10.00 Uhr
Pfingstcamp: Dienstag, 26. – Freitag, 29. Mai 2015.
Sommercamp: Montag, 7. – Freitag, 11. September 2015.
Jugendvereinsmeisterschaften: Samstag, 11. September 2015.
Trainingszeiten
Damen 50: Montag ab 17.00 Uhr
Café-Tennis Damen: Dienstag ab 15.30 Uhr
SPG Herren: Dienstag 19.00 – 21.00 Uhr
Herren 40: Mittwoch ab 17.00 Uhr
Herren 50: Mittwoch ab 17.00 Uhr
Herren 55: Donnerstag ab 16.00 Uhr
Jugendtraining nach Absprache mit dem Trainer.
Ansprechpartner finden Sie unter www.tsv-oeschingen.de
Jahrgang 1934/35 Öschingen
Bei unserem letzten Jahrgangstreffen hat sich die Mehrheit der Jahrgänger
aus den verschiedenen Vorschlägen für einen Tagesauflug auf die Ostalb
entschieden. Geplant ist ein Besuch auf der mittelalterlichen Burg Katzenstein
und vom Kloster Neresheim. Als Termin ist Mittwoch, 16. September vorgesehen. Bitte merkt Euch diesen Termin vor. Sobald wir die Strecke abgefahren
und alle Einzelheiten erkundet haben, geben wir Endgültiges bekannt.
Das nächste Jahrgangstreffen, bei dem wir auch nochmals alles besprechen
können, ist am Mittwoch 15. Juli. Notiert Euch bitte auch diesen Tag.
Jahrgang 1941 Öschingen
Wir treffen uns mit unseren Lebenspartnern am Samstag, 02.05.2015 um 18.00
Uhr im Gasthaus Krone in Öschingen. Zugezogene sind herzlich eingeladen.
Freibadfreunde Öschingen e. V.
www.freibadfreunde.de
Hockete
Zu unserer Freibadhockete, am Sonntag, 26. April, von 10 bis 20 Uhr,
auf dem Freibadparkplatz, laden wir alle Freunde und Gönner unseres Waldfreibades ein. Unseren Gästen bieten wir Getränke, Rote und Kräutersteaks
vom Grill, Pommes, Wilde Kartoffeln, Crêpes, Gulasch, Kaffee und Kuchen.
Kinder können mit einem Pferdewagen fahren, reiten oder sich beim Klettern
versuchen.
Für Kuchenspenden sind wir dankbar. Bitte bei Heike Felger, Tel 23512,
anmelden.
Aufruf
Der Betrieb des Bades ist kein Selbstläufer. Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf sind funktionierende Arbeitsgruppen mit genügend vielen Helfern.
Wem es wichtige ist, dass das Freibad erhalten bleibt, sollte sich nicht scheuen,
in einer AG mitzuarbeiten. Der Aufruf zur Mitarbeit richtet sich vor allen an die
mittelalte und jüngere Generation. Gelegenheit sich einzubringen bieten die
Treffen der Arbeitsgruppen bei der Erstellung von Einsatzplänen. Zur Saisonvorbereitung beginnen jetzt schon die Arbeiten. Wer helfen will, darf gerne im
Freibad vorbeischauen. Fragen zu den einzelnen Arbeitsgruppen beantwortet
Jürgen Dilger, Dürerstr. 25, Handy 0176 / 70785370, [email protected]
Treffen Arbeitsgruppen
Kasse
04. Mai / Mo, 20 Uhr / Krone
Müll
06. Mai / Mi, 20 Uhr / Krone
Putzen
13. Mai / Mi, 20 Uhr / Krone
Aufsichten 19. Mai / Di, 19 Uhr / Freibad
Bei der AG Kasse werden wir die erste Hälfte Mai/Juni/Teil Juli planen. Bei
einem Treffen Anfang Juli wird dann der restliche Plan erstellt. Über neue AG
Mitglieder würden wir uns freuen.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Die Apis Öschingen
Wir laden herzlich zum Gespräch über der Bibel ein. Sonntag, 26. April 2015,
14.00 Uhr, Schulstr. 17. Wir bedenken den Text aus 2. Könige 6, 24 – 7, 20.
„Gott rettet aus größter Not“.
Schwäbischer Albverein e. V.
Ortsgruppe Öschingen
Vogelkundliche Frühwanderung
Am Sonntag, 26. April 2015 wollen wir wieder mit dem NABU die heimische
Vogelwelt erkunden. Treffpunkt ist um 7.00 Uhr beim Feuerwehrhaus in
Öschingen. In den vergangenen Jahren konnten wir bei der Frühwanderung
zwischen 30 und 40 verschiedene Vogelarten bewundern. Gutes Schuhwerk ist
vorteilhaft, weil das Gras am Morgen noch sehr feucht sein kann.
Der Abschluss ist bei der Freibadhockete vorgesehen. Die Freibadfreunde
werden uns wie gewohnt mit Kaffee und Kuchen erwarten. Wir freuen uns auf
viele Frühaufsteher, auch Gäste sind herzlich willkommen. Wer noch Fragen
hat, Eugen Egerter, Tel. 69 68, gibt gerne Auskunft.
SchulFörderVerein e. V.
der Filsenbergschule Öschingen
An dieser Stelle möchte sich der Schulförderverein der Filsenbergschule in
Öschingen vorstellen. Mit viel Freude und Energie wollen wir unsere Schule
unterstützen und zu einem guten Miteinander von Lehrern, Eltern und Schülern
beitragen. Eine gute Atmosphäre an einer lebendigen Schule ist uns ein besonderes Anliegen. Wir unterstützen Schulprojekte und Klassenveranstaltungen
finanziell und gestalten sie auch mit, wie zum Beispiel das traditionelle Erstklässlerfest. Der Verein hat etwa 75 Mitglieder und es können noch mehr werden!
Wir freuen uns über aktive Mitarbeit, aber auch über passive Mitgliedschaft.
Wanderung auf der Uracher Alb
Zu einer sicher sehr schönen Wanderung lädt die Ortsgruppe des Schwäbischen
Albvereins Öschingen Mitglieder und Wanderfreunde recht herzlich ein. Von
Upfingen aus geht es zum Eppenziller Felsen, mit Blick zum Rutschenfelsen,
dem Uracher Wasserfall und ins Brühltal. Weiter geht der Weg am Trauf entlang
zum Hanner Felsen mit Ausblick nach Bad Urach und ins Ermstal. Weiter am
Trauf entlang erreicht man wieder Upfingen. Treffpunkt Sonntag, 3. Mai 2015
um 13.00 Uhr beim Feuerwehrhaus, Wanderstrecke ca. 9 km, Wanderzeit ca.
2,5 Std, Mitfahrpreis 3,00 €. Wanderführer Helmut Kuppler gibt unter Tel. 5677
gerne weitere Infos.
Mittwochswanderer
Besuch bei Mercedes
Für unseren Besuch bei der Firma
Mercedes, den uns unserer Karl-Ernst Mauser vermittelt hat, ist in etwa
folgendes Programm vorgesehen:
Die Abfahrt ist wie bereits bekannt um 12.00 Uhr ab Feuerwehrhaus.
Nach Eintreffen im Werk Mettingen werden wir im Bus mit entsprechenden
Erläuterungen durch verschiedene Werkteile geführt. Im Werkteil Cannstatt
erfahren wir in einem sicher interessanten Vortrag Neues über alternative
Antriebe, wie Hybrid, Elektroantriebe usw. Nach einer kurzen Kaffeepause
erfolgt die Führung in zwei Gruppen durch die Produktion, die bis ca. 16.00
Uhr dauern wird. Eine Abschlusseinkehr auf der Rückfahrt ist vorgesehen.
Rückfragen über evtl. freie Plätze unter Tel. 950839 (Uschi Radon).
Ein Besuch oder Fahrt auf der Teststrecke ist aus Sicherheitsgründen nicht
mehr gestattet.
SOZIALVERBAND
1961 e. V.
Öschinger Vereine
Maibaumsingen am Donnerstag, 30. April 2015
Die Öschinger Vereine laden die gesamte Einwohnerschaft Öschingens und
der Umgebung zum traditionellen Maibaumsingen am Donnerstag, 30. April
2015 recht herzlich ein.
Beginn ist um 20.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der Kreissparkasse.
Liedblätter werden wieder wie gewohnt ausgeteilt. Für die Bewirtung sorgt das
Hüttenteam.
Das Ausschank- und Veranstaltungsende ist um 2.00 Uhr, so dass jeder
seinen Hunger und Durst nach Herzenslust stillen kann.
Wichtiger Hinweis: Um die Sicherheit der Festbesucher - insbesondere
auch der Kinder - zu erhöhen, wird wieder eine temporäre Tempo-30Zone im Bereich des „Festplatzes“ eingerichtet. Es wäre also absolut
kein gelungener Maischerz, diese Schilder zu entwenden. Wir setzen hier
auf anderweitige pfiffige Ideen für Maischerze. Und bitte denkt daran: Der
Scherz hört auf, wo der Schaden an fremdem Eigentum beginnt!
Lasst uns gemeinsam den Frühling begrüßen, der uns schon jetzt so reichlich
mit Blüten, Düften und Wärme verwöhnt hat.
Reservistenkameradschaft Steinlach-Wiesaz
Im Verband der Reservisten der deutschen Bundeswehr e. V.
Orientierungsmarsch mit Stationsausbildung
Zur Auffrischung der individuellen Grundfertigkeiten findet am 9. Mai in Stetten
a. k. M. ein Orientierungsmarsch mit Stationsausbildung statt.
Ausbildungsinhalt u. a. Bewegen im Gelände, Anlegen und Betreiben Biwak
Schussentalpatrouille
Für interessierte Kameraden findet am 13. Juni in Baindt (bei Ravensburg) eine
militärische Ausbildung unter wettkampfartigen Bedingungen statt. Inhalt der
Ausbildung: Orientierungsmarsch, Überwinden von Gewässern, Einführung in
die Grundkenntnisse der Nahrungsbeschaffung.
Ertinger Infantrietag
Zum 31. Mal findet am 27. Juni der Ertinger Infantrietag statt. Inhalt des Wettkampfes u. a. Orientierungsmarch, Schießen mit Pistole, Schießen mit G36,
Selbst- und Kameradenhilfe.
Ausbildungsveranstaltung
Reservisten in darstellender Funktion „Übung ins Ungewisse“
Die Unterstützung der Ausbildung und von Übungen der Streitkräfte als „SidaF“
(Soldatinnen und Soldaten in darstellender Funktion) ist ein wichtiger und
interessanter Auftrag. Oft sind solche Vorhaben fordernd. Daher müssen
Reservistinnen und Reservisten, die für Aufgaben als „SidaF“ zur Verfügung
stehen, gezielt ausgebildet werden. Um die Fertigkeiten von Reservistinnen
und Reservisten, die solche Aufgaben wahrnehmen, zu überprüfen und dieses
weiterzubilden, bieten wir folgende Ausbildungsveranstaltung an.
Thema/Inhalt Überprüfung und Verbesserung der Fertigkeiten von Reservistinnen und Reservisten in darstellender Funktion (Roleplayer), dabei: - Überprüfung von Anzug und Ausrüstung - Marsch im Gruppenrahmen, Orientieren
in unbekanntem Gelände - Aufgaben im Rahmen GefDst, PioDst und SanDst
aTr - Sprechfunkbetrieb im Heer. Termin: 05./06.06. Raum Mötzingen.
Termine
25. April
Wettkampf UHU in Filderstadt
Verschenken฀
Das฀bringt
Sie฀ein฀
Sie฀jede
Abonnement฀des฀
Woche฀in
AMTSBLATTES฀
Erinnerung!
DER฀STADT฀
Ein฀ganzes
MÖSSINGEN
Jahr฀lang!
Rufen฀Sie฀an:฀Telefon฀94฀45฀55
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Eltern- und Tageselternverein Tübingen e. V.
Fotofreunde Ofterdingen-Steinlach 1983 e. V.
Information, Beratung, Vermittlung und Begleitung
von Tagespflegeverhältnissen
www.fotofreunde-ofterdingen.de
Die wöchentlichen Sprechzeiten für das Steinlachtal finden im April am donnerstags von 9.00 – 11.00 Uhr im Mütterzentrum in der Falltorstr. 67, Mössingen
statt. Sie erreichen uns zu den Sprechzeiten telefonisch (unter der Nummer
07473 272784) und persönlich.
In unserer Tübinger Geschäftsstelle, Lange Gasse 64, sind wir Montag – Freitag von
9.00 – 11.00 Uhr sowie Montag und Mittwoch von 16.00 – 18.00 Uhr unter der
Telefonnummer 07071 6877011 zu erreichen. Im Internet finden Sie uns unter
www.tageselternverein.de, E-Mail-Adresse: [email protected]
Sonntag, 26.04.2015 von 10.30 bis 17.00 Uhr
Einladung zu Fotoschauen des Photoclubs Reutlingen im Spitalhof,
Wilhelmstraße. Eine einmalige Gelegenheit, die hochqualifizierten AV-Schauen
der Fotokollegen zu bestaunen.
Montag, 27. April 2015, Beginn 19.30 Uhr
Clubabend im Vereinszimmer der Burghofschule Ofterdingen zum Jahresthema
Fotoschau Teil 1: „Entlang an der Steinlach“. Start zur AV-Ideensammlung.
1. bis 3. Mai 2015
Jahresausflug nach Bamberg, Weiteres am Clubabend.
In Nehren
wird der Gemeindebote nächste
Woche an alle Haushalte verteilt!
Das erhöht die Werbekraft
einer Anzeige im
Steinlach-Kombi-Gebiet.
Lassen Sie sich beraten.
Annahmeschluss Mittwoch 10.00 Uhr.
Verlag AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Telefon 94 45 55 · Fax 94 45 45
e-Mail: [email protected]
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
h von
h frisc
Täglic germeister!
Metz
Ihrem
Fleisch & Wurstwaren
Käse-, Fisch und Heißtheke
Kalt/Warme Büffets
Plattenservice • Wurstpräsente
Freitag, 24. April 2015
Metzgerei Siegfried Eissler
Steinlachstraße 16
72116 Mössingen-Talheim
Telefon 0 74 73 / 48 50
Telefax 0 74 73 / 48 50
Unsere Schlachttiere kommen aus der Region!
Rindfleisch: Hartmut Rein, Öschingen
Anton Ranz, Schwäb. Alb, Hayingen
Schweinefleisch: Rainer Renz, Rottenburg, Jettingen
Sonderangebot für nächste Woche
von Di. 28 4. bis Sa. 2. 5. 2015
100 g 0,79 €
Schweinekotelett
Schweinerücken, mariniert
100 g 1,09 €
Putenschnitzel
100 g 1,05 €
Fleischkäse, fein
100 g 0,99 €
Rauchpeitsche
100 g 1,15 €
Rinderrote
100 g 1,29 €
Allg. Emmentaler 45 % F.i.Tr.
100 g 0,89 €
Eigene Schlachtung.
Allgemeinarztpraxis Stephan Vogt
Kompakt, überschaubar, wöchentlich:
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN!
Der beste Rahmen für erfolgreiche Werbung!
Mössinger Straße 60, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 64 90
Wir brauchen Verstärkung!
Für unsere Allgemeinarztpraxis suchen wir schnellstmöglich
eine nette Kollegin, die uns nachmittags für ca. 10 Stunden/
Woche unterstützt. Gerne auch Wieder-/Quereinsteiger. Ein
tolles Team und ein interessantes, abwechslungsreiches
Umfeld erwartet Sie.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.
HARSCH-REISEN
Wir suchen ständig
professionelle Pflegefamilien
die ein oder zwei Kinder bzw. Jugendliche, die intensive
Betreuung benötigen, bei sich aufnehmen.
Wir erwarten:
· eine päd. Ausbildung zumindest eines Elternteils
· Belastbarkeit und Lebenserfahrung
· möglichst Erfahrungen im Umgang mit Kindern in
schwierigen und sensiblen Lebensphasen.
Wir bieten:
· ein angemessenes Honorar
· intensive fachliche Beratung und Begleitung
· Fortbildungsangebote sowie kollegialen Austausch mit
anderen Erziehungsstellen
Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann rufen Sie bitte Frau Konzelmann an: 0 71 21 / 9 24 90.
pro juventa gGmbH, Theodor-Heuss-Str. 19/13, 72762 Reutlingen,
www.pro-juventa.de
Erweitern
Sie das
Einzugsgebiet
Ihrer Anzeige
durch
KombiAnzeigen.
Wir beraten
Sie gerne!
Telefon
94 45 55
Reisebüro-Omnibusverkehr
Rathausstr. 18 • 72762 Reutlingen
Tel. 0 71 21/31 17 00 oder 2 25 05
Internet: www.reisebuero-harsch.de
E-Mail: [email protected]
½ Tg. 27.4. Badefahrt Beuren / ½ Tg.
1.5. Bodman-Bodensee / 1 Tg. 1.5. Blütenfahrt Pfalz-St. Martin-Bad Bergzabern /
½ Tg. 3.5. Sing- und Tanznachmittag mit
„Theo Comaschi“ nur noch wenige Plätze frei /
1 Tg. 10.5. Exkl. Muttertagfahrt inkl.
1 Glas Sekt, Brunch, Führung und Eintritt /
1 Tg. 14.5. Dornbirn Auffahrt zum Karren
– Lindau / 14.5. Abf. 11 Uhr Titisee/
1 Tg. 17.5. Insel Mainau / 1 Tg. 23.5.
Oberkirch mit Mittagessen – Wallfahrtskirche Bad Lauterberg / 24.5. Abf. 11 Uhr
Schluchsee inkl. Schifffahrt / ½ Tg. 9.6.
Mode Betz inkl. Sekt, Kaffee, Erdbeerkuchen,
Modenschau. / 23.-25.5. Exkl. Pfingsten
in Südtirol / 23.-28.5. Wandertage in
Südtirol für Jedermann geeignet.
Für Mehrtagesfahrten fordern Sie unseren
Jahreskatalog an.
Gruppenflugreise Ibiza vom 15.9.26.9.2015 noch 2 Zimmer frei.
Raiffeisenstr. 7 • 72810 Gomaringen
Tel. 0 70 72/92 37 76 • Fax 0 70 72/92 37 78
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Kirchliche Mitteilungen
Evangelische Kirchengemeinden
Bezirks-Posaunentag in Kirchentellinsfurt
Am Sonntag, 26. April 2015 treffen sich Posaunenchöre des Kirchenbezirks Tübingen zu einem Posaunentag in Kirchentellinsfurt. Er steht
unter dem Thema der Jahreslosung: „Nehmt einander an, wie Christus euch
angenommen hat zu Gottes Lob“. Begonnen wird er traditionell mit dem Kurrendeblasen um 8 Uhr an verschiedenen Plätzen im Ort.
Um 10 Uhr findet in der Richard-Wolf-Halle ein gemeinsamer Gottesdienst mit
allen Bläserinnen und Bläsern und der Gemeinde statt. Die Predigt wird von
Bezirksjugendpfarrerin Karen Schepke gehalten.
Anschließend ist auf dem Rathausplatz das traditionelle Abschlussblasen unter
der Leitung von Bezirksposaunenwart Klaus-Eckard Schneider. Herzliche Einladung!
Pfarramt Peter-und-Paulskirche
Pfarramt Martin-Luther-Kirche
Pfarramt Johanneskirche
Homepage: www.ev-kirche-moessingen.de
Di., 28 .4.: 15.00 Uhr Gemeindebriefausgabe in der Martin-Luther-Kirche und
Johanneskirche
Mi., 29. 4.: 8.30 Uhr Gemeindebriefausgabe im Pfarramt Brunnenstraße; 9.30
Uhr Frühstückstreff im GÖ; 10.00 Uhr Besinnung in Bewegung im Gemeindehaus Mittelgasse; 16.30 Uhr „Apis“-Bibelstunde im Haus Blumenküche mit
Hermann Fischer
Do., 30. 4.: 20.00 Uhr Probe der Mössinger Kantorei im Gemeindehaus Mittelgasse
Mössingen
Kontakt:
Montag, 27. April ab 18.00 Uhr, Dienstag, 28. April ab 18.00 Uhr, Mittwoch, 29. April ab 18.00 Uhr. An diesen Abenden muss die Kirche aus- und
umgeräumt und abgestuhlt werden, die Möbel in Folie verpackt, Schränke in
der Sakristei abgeschlagen und die bisherige Toilette zurückgebaut werden.
Bei einem gemeinsamen Abendessen soll auch die Gemeinschaft nicht zu
kurz kommen. Wir freuen uns über helfende Hände in den unterschiedlichen
Bereichen. Für nähere Informationen über den Umbau und die Arbeitseinsätze
stehen Ihnen der Bauausschuss und Pfarrer Joachim Rieger gerne zur Verfügung. In der Kirche hängen ab sofort Listen aus, in die man sich eintragen
kann – damit wir ungefähr Bescheid wissen, mit wievielen Personen wir rechnen
können. Selbstverständlich kann man auch spontan kommen und wem 18 Uhr
noch zu früh ist, kann später dazustoßen.
Tel. 62 75
Tel. 65 41
Tel. 76 28
Samstag, 25. April, 19.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation
Am Sonntag werden in der Martin-Luther-Kirche konfirmiert:
Leonie Flad, Helen Herter, Tanja Maier, Celine Schanz, Jacqueline Schanz,
Chiara Wizemann, Lukas Bock, Mathis Felger, Raphael Göhner, Lars Morgenroth, Jakob Schuchmann, Patrick Steger, Benjamin Stoll, Leon Vogel, Daniel
Walter.
Gottesdienste am 26. April 2015, Jubilate
Opfer: MLK für die Weltmission, PPK und JK für die eigene Gemeinde (Kinderkirche)
Peter-und-Paulskirche: 10.00 Uhr Festgottesdienst 50 Jahre Evangelische
Schulen am Firstwald mit Landesbischof July
Martin-Luther-Kirche: 10.00 Uhr Konfirmationsgottesdienst (Pfr. Braun-Dietz
)und MLK-Band
Johanneskirche: 10.00 Uhr Gottesdienst (Pfr. i. R. Kapp)
Kindergottesdienst – ab 3 Jahren: sonntags 9.30 Uhr im Gemeindehaus
Mittelgasse, 10.30 Uhr Martin-Luther-Kirche
Fahrdienst zum Gottesdienst über Petra und Karlheinz Müller, Tel. 23794
Festgottesdienst mit Landesbischof July in der Peter-und-Paulskirche am
26. April um 10.00 Uhr zum 50-jährigen Jubiläum der Schulen am Firstwald
In einem Gottesdienst mit Landesbischof D. Otfried July (Predigt) wollen wir
gemeinsam feiern. Schulleiter Helmut Dreher wird die Liturgie übernehmen.
Musikalisch mitgestaltet wird der Gottesdienst von unserem Schulgospelchor
und Ehemaligen, die mit Trompete, Orgel und Gesang dem Gottesdienst einen
festlichen Rahmen geben.
Die Apis – Evangelische Gemeinschaft Mössingen
im Ev. Gemeindehaus Mittelgasse 19
Tel. 0 74 73 / 79 68 - www.die-apis.de
So., 26. 4., 14:00 Uhr, „Bibel im Gespräch“ mit Gemeinschaftsprediger Albrecht
Rothfuss aus Metzingen und Ulrich Traub aus Würtingen. Sie sprechen zum
Text 2. Könige 6, 24 - 7,20 „Gott rettet aus größter Not“. Wir freuen uns auf
den Besuch der beiden „Reisebrüder“ und laden auch Gäste ganz herzlich ein!
Weitere Infos finden Sie unter Vereinsnachrichten.
Mi., 29. 4., 16:30 Uhr, Bibelstunde im Haus Blumenküche mit Pfr. i. R. Hermann
Fischer.
Bad Sebastiansweiler
So., 26. 4.: 10.00 Uhr Gottesdienst im Aufenthaltsraum des Hauptgebäudes
(Pfarrer i. R. Hermann Werner)
Belsen
Pfarramt Belsen, Barbelsenstr. 81, Tel. 57 75
So., 26. 4., Jubilate: 10.00 Uhr Konfirmations-Gottesdienst mit dem Posaunenchor, Opfer: Jugendarbeit; 10.00 Uhr KInderkirche im Gemeindehaus
Di., 28. 4.: 14.30 Uhr Seniorenkreis im Gemeindehaus: „Bei den Indios“ mit
Diakon Gernot Dilger aus Pliezhausen-Dörnach; 20.00 Uhr Frauentreffpunkt
im Haus der Jugend: „Das Engadin – Eines der letzten Paradiese“ mit Pfr. i. R.
Horst Möcking
Brahms-Chor Stuttgart
Der Brahms-Chor Stuttgart gibt ein Konzert in der Peter-und-Paulskirche
Mössingen am Sonntag, 26. April, 19.00 Uhr. Es spielt ein InstrumentalConsort, Fabian Wöhrle, Orgel, die Leitung hat Benjamin Lack. Zu Gehör
kommen die Messe in Es von Rheinberger, eine Missa brevis von J. S. Bach
und Palestrina und Orgelwerke von J. S. Bach. Der Eintritt ist frei.
Mo., 27. 4.: 15.00 Uhr Frauenkreis in der Johanneskirche: Frühlingsspaziergang
mit Einkehr; 19.30 Uhr Frauenkreis in der Martin-Luther-Kirche: Flüchtlinge auch
bei uns – Claudia Lund
Aktuelles zum Umbau der Peter-und-Paulskirche
Es geht los! Wir brauchen Helfer!
Vor der Umbauphase feiern wir am 26. April gemeinsam mit den Evangelischen
Schulen am Firstwald den letzten Gottesdienst in der Peter-und-Paulskirche.
Vom 27. April bis zum 12. September bleibt die Kirche geschlossen und wir
treffen uns zum Gottesdienst im Gemeindehaus Mittelgasse. In dieser Zeit
wird eine neue Heizungsanlage eingebaut, die bestehende Toilette saniert,
eine zusätzliche eingebaut und die Sakristei mit einer neuen Küchenzeile und
Schränken ausgestattet. Bei diesem Bauprojekt freuen wir uns über jegliche
Unterstützung und sind dankbar für Karl Herter, Konrad Laur und Manfred Nill,
die unseren kleinen Bauausschuss bereichern. Damit die Arbeiten, die unter der
Bauleitung von Architekt Ernst-Martin Rempfer durchgeführt werden, auch zügig
starten können, laden wir herzlich zu drei Arbeitseinsätzen ein:
Im Gottesdienst am Sonntag Jubilate, 26. April werden an ihrer Konfirmation
eingesegnet:
Simon Brielmann, Pfingstwasen 10
Jessica Buchsbaum, Beckengarten 8
Sven Hübner, Barbelsenstr. 68
Yasmin Leipp, Sieben-Höfe-Weg 20
Sophie Mayer, Eugen-Gauss-Str. 25
Maren Müller, Fliederstr. 26, Bodelshausen
Jana Rutow, Hallstattstr. 4
Lennart Sulz, Öschlestr. 31
Anna Maria Wagner, Brühlstr. 10
Max Weinhardt, Brühlstr. 25
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Am Sonntag Kantate, 3. Mai werden konfirmiert und empfangen den Segen
Gottes:
Jan Bader, Tulpenweg 7
Alisha Claes, Austr. 15
Kevin Gaßner, Im Pfarrgarten 11
Maximilian Haug, Eugen-Gauss-Str. 33
Emma Henselek, Rosenstr. 40
Lisa Marquardt, Mössinger Str. 89
Ina Möck, Öschlestr. 29/1
Linus Mössner, Im Pfarrgarten 33
Thomas Müllner, Öhrnbachstr. 4
Lukas Neth, Hechinger Str. 20, Ofterdingen
Raphael Rempfer, Geißhäuserstr. 33
Lukas Sindlinger, Mössinger Str. 39
Freitag, 24. April 2015
Unternehmungen vom Seniorenkreis
Nach einem sehr interessanten Nachmittag in der vergangen Woche, wo über
60 Teilnehmer von unserem OB Bulander Vieles über die künftige Stadtplanung
unserer Blumenstadt erfahren haben, dürfen sich alle bereits jetzt wieder auf
den nächsten Seniorennachmittag am Donnerstag, 21. Mai freuen. Wir treffen
uns am Lamm und fahren um 13 Uhr mit dem Bus nach Bad Urach. Dort werden
wir in der Amanduskirche von unserem früheren Vikar und jetzigen Dekan
Michael Karwounopoulos begrüßt, der uns nach einer kurzen Andacht die
Besonderheiten dieser Kirche zeigt. Dann geht’s zum nahegelegenen Stift, wo
wir zum Kaffeetrinken erwartet werden. Nach einem weiteren Rundgang über
den sehr schönen Marktplatz fahren wir zur Abendeinkehr nach Neuhausen ins
Rebstöckle. Der Fahrpreis einschließlich Kaffee und Kuchen beträgt 16 Euro.
Eingeladen zum Mitfahren ist jedermann. Marlene Böhm (Tel. 8932) nimmt
Anmeldungen entgegen.
Wir wünschen allen Konfirmandinnen und Konfirmanden einen schönen Festtag!
Die APIS Öschingen
Änderung im Programm des Seniorenkreises:
Am Dienstag, 28. April wird Diakon Gernot Dilger aus Pliezhausen-Dörnach
auf ein anderes Thema eingehen müssen. Da ihm alle Bilder und Unterlagen
mitsamt seinem Laptop aus dem Auto gestohlen wurden, weicht er aus auf
„Bei den Indios“. Wie immer wird es ein interessanter und abwechslungsreicher
Nachmittag werden.
Wir laden herzlich zum Gespräch über der Bibel ein. Sonntag, 26. April 2015,
14.00 Uhr, Schulstr. 17. Wir bedenken den Text aus 2. Könige 6, 24 – 7, 20.
„Gott rettet aus größter Not“.
Das Abendmahl mit den Konfirmierten wird am Samstag, 9. Mai um 18.00
Uhr in der Kirche gefeiert. Die Konfis treffen sich dazu schon um 17.00 Uhr
bei der Kirche, um noch ein gemeinsames Gruppenbild aller Konfis machen
zu können.
Nach dem Abendmahl sind die Konfirmierten ins Gemeindehaus zur Konfi-Gala
eingeladen. Jugendmitarbeiter und das Gala-Team haben, mit Unterstützung
der Eltern, ein leckeres Essen und einen spannenden Abend vorbereitet. Damit
starten die Konfirmierten durch in die Zeit nach der Konfirmation. Dabei sein
ist alles!
Katholische Kirchengemeinde
St. Maria Mössingen
Pfarrbüro:
Tel. 0 74 73 / 65 15
Unsere Homepage:
www.kath-kirche-moessingen.de
Sa., 25. 4.: 18.30 Uhr Vorabendmesse
So., 26. 4., 4. Sonntag der Osterzeit: 9.00 Uhr Eucharistiefeier; 10.30 Uhr
Kleinkindergottesdienst
Di., 28. 4.: 18.30 Uhr Rosenkranz; 19.00 Uhr Abendmesse
Talheim
www.ev-kirche-talheim.de, Kirchstr. 12, Telefon 62 58
So., 26.4.: Jubilate: 9.45 Uhr Fahrdienst zum Gottesdienst (Pfarrhaus und
Bushaltestellen); 10.00 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation. Es werden konfirmiert: Luca Breitmaier, Dominick Eissler, Manuel Eissler, Steven Eissler, Marcel
Esders, Tobias Frey, Sabrina Haap, Larissa Hofer, Paul Muthmann, Hendrik
Plankenhorn, Marcel Reiff, Kilian Riedel, Ellen Schneider, Finn Schneider,
Jannik Schneider, Laura Speidel, Anna-Lena Wagner und Marius Wiech. Das
Musikteam und der Musikverein werden den Gottesdienst mitgestalten. Opfer
für das Gemeindehaus
Mo:, 27.4.: 20.00 Uhr 3. Abend „Stufen des Lebens“ im Gemeindehaus
Di., 28.4.: 19.30 Uhr Mitarbeiter-Abend für alle Mitarbeiter/innen der Kirchengemeinde und des CVJM im Gemeindehaus mit offenem Beginn.
Do., 30.4.: 19.00 Uhr Redaktionssitzung des Gemeindebrief-Teams bei Familie
Nill
Kirchturmwein
Im Pfarramt, bei Gemeindeveranstaltungen und nach den Gottesdiensten
können Sie Talheimer Kirchturmwein erwerben. Es gibt wieder die Sorte Samtrot
für 9 € und es sind noch einige Flaschen Riesling für 7 € zu haben. Sie unterstützen mit dem Kauf die Renovierung unseres Kirchturms.
Mitarbeiterabend im Gemeindehaus
Herzliche Einladung an alle Mitarbeiter/innen der Kirchengemeinde und des
CVJM zum Mitarbeiter-Abend am Dienstag, 28. April im Gemeindehaus.
Wir beginnen ab 19.30 Uhr mit einem kleinen Imbiss. Der offizielle Teil beginnt
dann um 20.00 Uhr.
Offene Bergkirche
Unsere Bergkirche ist am Sonntag, 3. Mai von 15 bis 17 Uhr für Besucher
geöffnet. Gäste aus Nah und Fern und Spaziergänger von hier, können die
Kirche von innen sehen, dort verweilen und zur Besinnung innehalten. Es wird
an diesem Nachmittag eine Ansprechperson da sein, die gerne Fragen zur
Kirche beantwortet. Herzliche Einladung!
Öschingen
Bolbergstr. 60, Tel. 6362, [email protected]
Sa. 25.4.: 14.30 Uhr Kirchliche Trauung von Melanie Rein geb. Schneider und
Dominik Rein, Öschingen
So. 26.4., Jubilate – Konfirmation 1: 9.30 Uhr Konfirmationsgottesdienst (Pfr.
Lämmer) mit dem Kirchenchor; Opfer für unsere Jugendarbeit
Di. 28.4.: 14.30 Uhr Frauenkreis im Gemeindehaus mit Frau Weik als Gast;
20.00 Uhr Kirchengemeinderatssitzung mit dem CVJM im Gemeindehaus
Do., 30. 4.: 20.00 Uhr Kontemplation
Fr., 1. 5.: 19.00 Uhr Maiandacht mit dem Frauenkreis
St. Peter und Paul Bodelshausen
So., 26. 4., 4. Sonntag der Osterzeit: 10.30 Uhr Erstkommunion
Mo., 27. 4.: 9.30 Uhr Dankgottesdienst der Erstkommunion-Kinder
Veranstaltungen unserer Kirchengemeinde
Mo., 27. 4.: 18.00 Uhr Sozialkreis Bodelshausen; GH Bodelshausen; 18.00
Uhr Bibel teilen, GH Bodelshausen; 20.00 Uhr Sozialkreis Mössingen, GH
Mössingen
Fr., 1. 5.: Familienkreis: Maiwanderung, Infos bei Fam. Ferber; 19.00 Uhr Frauenkreis: Maiandacht, anschl. Beisammensein im Gemeindehaus
Kleinkindergottesdienst in der Marienkirche
Am kommenden Sonntag, 26. April 2015 findet um 10.30 Uhr ein KleinkinderGottesdienst statt. Hierzu sind alle Kinder von ca. 1 bis 6 Jahren mit Eltern und
Geschwistern ganz herzlich eingeladen.
Erstkommunion 2015
Am Sonntag, 26. April 2015 um 10.30 Uhr gehen folgende Kinder in der
Peter-und-Paulskirche in Bodelshausen zur Erstkommunion:
Alwina Hummel, Luisa Kuster, Mona Nill, Laura Sadovski, Fabian Saile, Niko
Svrze, Noah Svrze und Filip Tomic.
Wir wünschen den Erstkommunionfamilien einen gesegneten Festtag und
bedanken uns herzlich bei allen Katechetinnen und Katecheten, die die Kinder
auf ihrem Weg zur Erstkommunion begleitet haben.
Informationsabend der „Aktion Hoffnung“
Am Mittwoch, 29.04.2015 um 19.30 Uhr laden wir zu einem Informationsabend
der „Aktion Hoffnung“, für die ein Kleidercontainer neben unserem Gemeindehaus steht, ins kath. Gemeindehaus Mössingen, Freiherr-v.-Stein-Str. 24
ein. Thema des Vortrags ist: „Sinnvolle Verwendung von gebrauchter Kleidung“.
Geschäftsführer Vaas informiert über die Arbeit der „Aktion Hoffnung“ und über
die Verwendung der Erlöse aus den Sammlungen. Anschließend an den Vortrag
gibt es auch Gelegenheit zum Gespräch mit dem Vorsitzenden des Vereins, Dr.
Willi Knecht. In Öschingen und Talheim stehen ebenfalls Kleidercontainer der
„Aktion Hoffnung“.
Das Musical „Momo“
Am 9. und 10. Mai 2015 wird das Musical „Momo“ nach dem
Roman von Michael Ende in der katholischen Marienkirche in
Mössingen jeweils um 17.00 Uhr aufgeführt.
In „Momo“ geht es um das Thema „Zeit“: Wofür haben wir noch
Zeit? Wofür nehmen wir uns Zeit? Manche wollen uns glauben
machen „Zeit ist Geld“. Doch Momo lehrt uns, Zeit ist ein Geschenk – „Zeit ist Leben“.
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Evang.-methodistische Kirche Mössingen
Christuskirche Mössingen, Bädergasse 7
Kontakt: Pastor Matthias Kapp, Bädergasse 7, Tel. 0 74 73 / 64 14,
e-mail: [email protected]
Homepage: www.emk-moessingen.de
Fr., 24. 4.: 19.30 Uhr Teeniekreis; 19.30 Uhr Gefährlicher Glaube - aktueller
Bericht über die Lage verfolgter Christen in Ägypten. Peter Kinast vom
christlichen Hilfswerk Open Doors hat vor kurzem in Ägypten verfolgte Christen
besucht. Er berichtet von diesen Begegnungen und den Zeugnissen der ägyptischen Christen. Trotz der Verfolgung kommen beeindruckend viele Menschen
zum Glauben an Jesus. Dafür zahlen sie aber oft einen hohen Preis. Christen
werden benachteiligt, ausgegrenzt und sogar getötet.
So., 26. 4.: 9.30 Uhr Gebet für den Gottesdienst und die Gemeinde; 10.00
Uhr Gottesdienst mit Pastor Hartmut Hofses und dem Lobpreisteam, parallel
ist Sonntagsschule und Kleinkinderbetreuung, anschließend laden wir zum
Kirchenkaffee ein.
Mo., 27. 4.: 18.00 Uhr Mädchenjungschar
Di., 28. 4.: 19.30 Uhr Posaunenchor in Bodelshausen
Mi., 29. 4.: 18.00 Uhr Bubenjungschar; 18.15 Uhr Kirchlicher Unterricht Gruppe
2016; 18.30 Uhr Flötenkreis; 20.00 Uhr Gemeindechor
Do., 30. 4.: 9.30 Uhr Mutter-Kind-Kreis „Kinderkiste“; 16.00 Uhr Bibelstunde
mit Pastor Kapp zum Thema: „Wer gehört für Gott zur Familie? Wer ist Jesu
Bruder und Schwester?“
Freitag, 01.05. Bezirkswanderung
„Rammertwanderung mit Albblick“ für den ganzen Bezirk. Start um 10.00 Uhr
an der Ev. Peterskirche in Dußlingen. Grillen ab 12 Uhr auf dem Gütle von
Familie Weiblen.
Mehrere Haus- und Gebetskreise treffen sich regelmäßig, Informationen
erhalten Sie gerne bei den Pastoren.
Evangelische Freie Gemeinde Mössingen
Mössingen • Homepage: www.efgmoessingen.de
Kontakt: Andreas Laube, Tel. 0 71 29 / 9 38 64 63
Mössingen-Bästenhardt, Danziger Straße 1
Fr., 24. 4.: 17.30 Uhr Jungschar für Mädchen; 19.45 Uhr Jugendkreis
Sa., 25. 4.: 16.00 Uhr Jungschar für Jungs
So., 26. 4.: 9.45 Uhr Gottesdienst, gleichzeitig können die Kinder ab 3,5 Jahre
an dem Programm der Sonntagsschule teilnehmen, aufgeteilt in entsprechende
Altersgruppen.
Mi., 29. 4.: 9.00 Uhr Frauentreff; 19.30 Uhr Hauskreis Laube; 20.00 Uhr Hauskreis Matt
Do., 30. 4.: 20.00 Uhr Hauskreis Kocher
Steinlach-Camp 2015 (8. bis 15. August 2015)
Die Mitarbeiter des Steinlach Camps laden alle Kids von 9 bis 13 Jahren in und
um Mössingen herzlich ein an unserem Zeltlager teilzunehmen.
Unser Zeltlager steht für viel Action (Spiel und Spaß) unterm blauen Himmel
oder auch bei Nacht und Nebel: Geländespiele, Touren, Baumklettern, Seilbrücken, Nachtwache, kreative und sportliche Aktionen, Lagerfeuerabende…
Lust bekommen?
Anmeldung unter www.steinlachcamp.de oder in der BücherOase, Falltorstr. 80,
Mössingen
Öffnungszeiten der BücherOase, Falltorstr. 80, Mössingen: Di.-Fr.9.00-12.00
und 14.30-18.30 Sa. 10.00-13.00 Uhr
Redaktionsschluss:
mittwochs 12.00 Uhr
Neuapostolische Kirche Mössingen
Mössingen, Stockstraße 25
So., 26. 4.: 9.30 Uhr Gottesdienst
Mi., 29. 4.: 20.00 Uhr Gottesdienst
Talheim, Römerstraße 2
So., 26. 4.: 9.30 Uhr Gottesdienst
Mi., 29. 4. 20.00 Uhr Gottesdienst
Weitere Informationen auf den Infotafeln und im Internet unter www.nak-albstadt.
de/moessingen.htm. Gäste sind herzlich willkommen.
Jehovas Zeugen Mössingen
In Schlattwiesen 13, Kontakt: 0 74 73 / 84 66 oder 0 74 73 / 63 22
Sonntag, 19.04.2015, 10.00 – 11.45 Uhr
Vortrag für interessierte Personen: „Wie gut kennst Du Gott?“, anschließend
moderierte Behandlung des Themas: „Jesu Mut und Urteilsvermögen“.
Donnerstag, 23.04.2015, 19.00 – 20.45 Uhr
Besprechung des Kapitels: „Er hat uns zuerst geliebt!“ aus dem Buch „Komm
Jehova doch näher!“. Interessante Gedanken aus dem Bibelbuch 1. Samuel,
Kapitel 23 bis 25. Kurzvorträge u. a. zum Thema: „Was verspricht die Bibel für
die Zukunft?“
Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Eintritt frei! Keine Kollekte! Interessierte
Personen sind jederzeit willkommen! Besuchen Sie uns auf www.jw.org Dort
finden Sie Antworten auf biblische Fragen, Seiten zum Ausdrucken, Kurzfilme,
Studienprojekte, Bibel-online…
Islamische Moschee in Mössingen
El Ensar Camii, Karl-Jaggy-Straße 25
Gottesdienst, Gebete: morgens 5.15 Uhr, mittags 13.26 Uhr, nachmittags
17.42 Uhr, abends 21.31 Uhr, nachts 22.51 Uhr.
Kinderbetreuung: Sonntag von 10.00 bis 13.15 Uhr
zeihtlank –
ndelSc
SFiptaurg
f le
auin
enhzteeiAt!rt
kic
Essg
ussSch
en
Marktforschung (GfK)
Von Deutschlands größter
Schneider 2013
ei
zger
Met
wurde Ihre
beliebtesten
von Kunden als eine der 100 gewählt!
s
land
tsch
Deu
n
reie
zge
Met
Angebote vom
vom Do.
Do. 23.
4. bis
4. 2015
Angebote
19.2.
bis Mi.
Mi.29.
25.2.2015
Putenschnitzel
100 g.
–.99
Schweineilet
100 g.
1.09
100 g.
heißgegart über Buchenholzrauch, Goldmedaille 2014
1.39
leicht und bekömmlich
zart und mager
Wacholderschinken
Hinterschinken
100 g.
1.39
Schinkenspeck
100 g.
1.69
Schwäbischer Presskopf
100 g.
0.89
gekocht, Goldmedaille 2014
zart und mild
mit knackigen Gürkle
WURST DER WOCHE:
Lyoner
500
500g-Stücke
g Stücke
3.39
3.99
Schneider Metzgerei GmbH · Gutenbergstraße 1 · 72124 Pliezhausen
Telefon 0 71 27/97 77-0 · www.metzgerei-schneider.de
Für Druckfehler keine Haftung · Alle Preise in Euro und inkl. MwSt. · 2015 www.sieglesign.de
Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus unserer Seelsorgeeinheit haben sich
bereits seit vielen Monaten miteinander Zeit genommen, um zu singen, zu musizieren, Theater zu spielen, das Bühnenbild und die Verkleidungen herzustellen
und vor allem um dabei zu spüren, was in einem der Lieder so beschrieben ist
„Ich und Du – Du und ich! Einer für den anderen!“ Neugierig geworden? Wir
laden herzlich zu „Momo“ ein!
Eintrittskarten sind in unseren beiden Pfarrbüros Mössingen und Dußlingen,
nach den Gottesdiensten am Sonntag, 3. Mai 2015 und an der Abendkasse
erhältlich.
Preise im Vorverkauf oder an der Abendkasse: für Erwachsene 6 €, für
Kinder und Jugendliche 3 €, für eine Familie zusammen 14 €
Freitag, 24. April 2015
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Totaler Räumungsverkauf
wegen Schließung
Die neue Frühjahrsmode
in den aktuellen
Farben ist da!
Shirts ab
4,95wir€ noch
– Hosen
ab 7,00 €
Weiterhin
haben
tolle Angebote
Bitte lösen Sie Ihre
ein.
für Gutscheine/-schriften
Sie!
A
MODE
komma
Sportgastätte
Sportgaststätte
Mössingen
Mössingen
Hechingen · Bahnhofstr. 5
07471 2604
Mössingen · Bahnhofstr. 13
07473 22355
Falltorstraße
27
Sonntag
- EINS FÜR ZWEI -
Montag
- Lecker kroatisch essen -
Freitag, 24. April 2015
Am Sonntag, 3. Mai 2015 ist es wieder soweit.
Der OGV Belsen lädt zu seinem jährlichen
Frühlingsfest ein. Rund um die Blockhütte im
„Alten Morgen“ können alle Sonntagsausflügler nicht nur
ihren Hunger und Durst stillen, sondern auch die heimischen
Streuobstwiesen von einer Pferdekutsche aus erkunden.
Selbst die Kleinsten dürften beim Basteln nicht zu kurz
kommen.
Umrandet wird der Tag durch musikalische
Begleitung von Berthold Grauer und seinem
Akkordeon.
Gerichte für Zwei
Feines aus Kroatien
Carsharing
- die sparsame Art
(k)ein Auto zu haben!
Mittwoch
- Rostbraten Tag -
Donnerstag
- Schnitzelessen alle Schnitzel sind paniert
Informationen
Freitag
- Grillbüffet all you can eat -
- wie es funktioniert
Samstag
- Verschiedenes -
ob schwäbisch oder auch mal anders....
jeden Freitag ab 19.00 Uhr
aus unserer Aktionskarte
- was es kostet
- für wen es sich lohnt
Mössingen e.K.
Tel: 07473 / 9 222 02
www.teilautomoessingen.de
Sonderspeisekarte nur gültig am Aktionsabend von 17:30 - 22:00 Uhr
Lange Straße 42a /
72116 Mössingen
Tel. 07473 7883
Für Feierlichkeiten aller Art (Geburtstag, Jubiläum, Taufe...)
stehen Ihnen unserer Räumlichkeiten
- bis zu 130 Personen- zur Verfügung
Gerne nehmen wir Ihre Reservierung entgegen
Geöffnet:
Mo., Mi.- Sa. 16.00-23:00, So. 11:30-23:00Uhr, Die. Ruhetag
Kirchenpleger/Kirchenplegerin
gesucht
26.
Die Evangelische Kirchengemeinde Mössingen sucht zum
01.09.2015 einen/eine
Kirchenpleger/Kirchenplegerin
in Teilzeitarbeit mit ca. 50 % Beschäftigungsumfang.
Die Kirchengemeinde Mössingen hat drei Kirchen und drei
Pfarrämter mit insgesamt rund 5.800 Gemeindegliedern.
Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:
Der Kirchenplegestelle zugeordnet ist eine Verwaltungsmitarbeiterin mit einem Stellenumfang von 28 %. Die Anstellung
und Vergütung erfolgt nach der Kirchlichen Anstellungsordnung (KAO) auf Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe 6. Eine abgeschlossene
kaufmännische Ausbildung oder Ausbildung in der Verwaltung ist erforderlich. Schwerbehinderte Menschen werden bei
gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Erforderlich ist die Fähigkeit zu strukturiertem, selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten.
Wir wünschen uns Bewerber/-innen, die bereit sind, sich mit
dem kirchlichen Auftrag zu identiizieren.
s–
u
a
r
o
d ch wneiStth veletten
Mod
f
isette S–tiebringen
den
Mdoie n
n
Slip-Ons
Frühling an Ihre Füße
Wenn Sie der Evangelischen Landeskirche angehören und Interesse an dieser verantwortungsvollen Aufgabe haben, bewerben
Sie sich bitte bis 31.05.2015 mit den üblichen Unterlagen beim
Evang. Pfarramt der Peter-und-Paulskirche, z. Hd. Pfarrer
Joachim Rieger, Brunnenstraße 2, 72116 Mössingen,
Telefon 0 74 73 / 62 75.
Auch Online-Bewerbungen sind möglich:
[email protected]
Wir
können
Schuhe
Wirkönnen
kö
Schuhe
● Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen
● Personalverwaltung
● Liegenschaftsverwaltung, einschließlich Begleitung
und Abwicklung von Baumaßnahmen
● Gremienarbeit
Hechingen · Unterstadt · Tel.: 0 74 71- 27 86
Balingen · Fußgängerzone · Tel.: 0 74 33 - 27 54 64
www.schuh-weith.de
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Bestellschein
Hiermit bestelle ich ab sofort bis auf weiteres das AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN zum derzeitig gültigen Bezugspreis in Höhe von 12,– € halbjährlich
(inkl. 7 % MwSt.). Der Bezugspreis soll halbjährlich von meinem unten angegebenen Konto abgebucht werden.
Name, Vorname
Straße
Ort
D E
Datum
Unterschrift
Dieser Bestellschein kann beim Verlag FRITZ-DRUCK MÖSSINGEN, Postfach 1206, Zeppelinstraße 19 oder bei jedem Rathaus sowie auch bei den Austrägern
abgegeben werden. Desweiteren werden telefonische Bestellungen unter der Rufnummer 94 45 55 angenommen.
Widerrufsrecht:
Ich bin berechtigt, innerhalb einer Woche die Bestellung des Abonnements ohne Angabe von Gründen gegenüber dem Verlag zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung
des Widerrufs.
Datum:
Unterschrift:
"
Bestellungen für das AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
sind jederzeit möglich. Rufen Sie an unter Tel. 94 45 55
Wichtige Ansprechpartner auf einen Blick
Abbrucharbeiten
Autohäuser
Bauunternehmen
Autohaus Maier, Ernst Maier GmbH & Co. KG
Andreas Stickel, Abbrucharbeiten, Beton-Bohren
72116 Mössingen
Bahnhofstr. 121
72411 Bodelshausen Karl-Jaggy-Str. 53
Tel. 0 74 73 / 9 52 30 Fax 0 74 73 / 95 23 27
Tel. 0 74 71 / 7 27 58
Hildebrandt & Theil GmbH, TOYOTA-Partner
Krummenstr. 7
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 2 12 12
Fax 0 74 73 / 2 38 69
Gabriele Maurer, Heilpraktikerin
Morlock, Brühlstr. 10, 72147 Nehren, Tel. 0 74 73 / 86 91
Traditionelle chinesische Medizin
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 38 00
Brennerei/Pferdepension
BTM Bauteam Mössingen GmbH
Bergäckerweg 12 72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 92 14 82
Fax 95 29 38
Nill Baugeschäft GmbH
Im Bärengarten 9
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 84 52
www.nill-bau.de
FS Falko Steinhilber, Bauunternehmen GmbH & Co. KG,
Neubau, Umbau, Haus-Trockenlegungen, Sanierung, Hofund Wegebau, Kaminbau, Kernbohrungen, Abbrucharbeiten,
Bautrocknungen, Haushaltsaulösungen, Gartenarbeiten
72116 Mössingen-Talheim
mb Autotechnik, Reparaturservice, BMW-spez. Steinlachstr. 82/1
72116 Mössingen Tel. 0 74 73 / 9 14 49 [email protected]
alb-apotheke
Tel. 0 74 73 / 78 57 Fax 92 01 72 Ulrichstr. 101
Albblickstr. 23 72116 Mössingen-Bästenhardt Tel. 0 74 73 / 27 19 03
[email protected]
Martin Lutz, mobil 01 72 / 7 43 41 91
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 72 21
Mohren-Apotheke
72116 Mössingen
Fax 27 24 58
„Ferkel-Karle“, Ofterdingen, Tel. 0 74 73 / 53 16
Akupunktur
Autotechnik
Apotheken
Bestattungen
Bäder
Falltorstraße 5
BESTATTUNGEN WERNER
Tel. 0 74 73 / 88 20
Sebatiansweilerstr. 7
72116 Mössingen
www.mohren-team.de Horst Binder, Bäder ▪ Heizungen ▪ Solar ▪ Service
Tel. 0 74 73 / 2 14 94 www.BestattungenWerner.de
Wirtsäckerstraße 15/1
72116 Mössingen
Rathaus-Apotheke, Klaus-Dieter Schmidt
Tel. 0 74 73 / 2 21 97
www.horst-binder.de
Breitestr. 34
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 16 16
Fax 2 55 88
Centa-Star Bettwaren
Steinlach-Apotheke
Falltorstraße 34
Theodor-Heuss-Str. 24 72116 Möss.-Talheim
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 63 73 Arlinghaus, Baggerbetrieb
Tel. 0 74 73 / 2 31 23 www.betten-wagner.de
72131 Ofterdingen
Fax 27 24 73
www.steinlach-apotheke.com Raichbergstr. 11
www.arlinghaus-baggerbrtrieb.de Hummel, Das Schlafhaus seit 1850
Zollern-Apotheke
Breitestraße 19 Tel. 0 74 73 / 79 00
Auf der Lehr 2,
72116 Mössingen
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 43 69
Tel. 0 74 73 / 60 71 www.wasserbett-studio.de
Fax 2 55 76
[email protected]
Baggerarbeiten
Betten
Bastelbedarf
Architekten
mehlarchitekten
Edelmannsweg 46
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 72 00-0 www.mehl-architekten.de
RempferArchitekten
Berggasse 44
Tel. 0 74 73 / 2 24 07
Creativ Center Strampp, Susanne Strampp
Karl-Jaggy-Str. 25,
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 92 10 97
Baugeräte/Baumaschinen
72116 Mössingen Niklaus Baugeräte, Mietpark, Verkauf, Fachmarkt
72810 Gomaringen
[email protected] Robert-Bosch-Str. 23
Tel. 0 70 72 / 91 06 - 0
www.nikbau.de
Carsharing
teilAuto Mössingen e.K., Tel. 0 74 73 / 92 22 02
Catering
Computer
ComOrbit PC-Solutions, Inh. Armin Neth
Goethestr. 14
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 70 14 30
Fax 2 70 14 31
SMC PC Support Dienstleistungen rund um Ihren PC
Silvia Madeo, Steinlachstr. 17, 72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 92 49 21, mobil 01 73 / 9 56 04 46
Container / Transporte
Matthias Bärs Rohstoffhandel GmbH
Schlattwiesen 16
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 3 78 27 80 www.mbaers-rohstoffhandel.de
Saier Transporte GmbH, Absetz-Abroll-Container
Silcherstr. 13
72116 Mössingen-Talheim
Die Bilderwerkstatt - Die Kunst der Einrahmung mobil 01 73 / 6 63 9270
72116 Mössingen-Öschingen
Mühlberg 10 Tel. 0 74 73 / 43 40
Tel. 0 74 73 / 3 78 20 08 www.diebilderwerkstatt-dsk.de
Blumen
Blumenhaus Geiser, Talheim, Tel. 0 74 73 / 45 23
Bautenschutz
Braunger Bautenschutz
Bildeinrahmungen/
Bilderrahmen
Buchhaltung
Gerhard Wagner, Finanz- und Lohnbuchhaltung
Lange Str. 47
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 33 81
mobil 01 62 / 3 88 95 18
Creativ Center
Creativ Center Susanne Strampp
Karl-Jaggy-Str. 25
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 92 10 97
Dachdecker
Tel. 0 70 72 / 92 19 85
Lange-Dachtechnik GmbH & Co. KG
Helena's Blumenwerkstatt
72336 Balingen
Karrengasse 2
72116 Mössingen Ziegelei 15
www.langedach.de
Tel. 0 74 73 / 9 56 63 34
Fax 9 56 63 35 Tel. 0 74 33 / 38 15 88
Wessel, Bedachungen, Gerüstbau
Ulrichstr. 103
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 71 31
Fax 2 53 31
body-spa - Wellness-Studio
Mühlberg 35/2 72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 49 98
www.bodyspa-wellness.de
Bodyforming
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Wichtige Ansprechpartner auf einen Blick
Druckereien
Ferienwohnung
Fußplege
Mauser + Tröster GbR, Druckerei und Verlag www.ferienwohnung-anderschwaebischenalb.de body-spa - Wellness-Studio
Röhlerstr. 12
72116 Mössingen Tel. 0 74 73 / 27 10 87 oder 01 74 / 3 94 82 52 Mühlberg 35/2 72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 49 98
www.bodyspa-wellness.de
Tel. 0 74 73 / 95 42 – 00 www.internet-druck.de
Cosmetic Brigitte Dieter Tel. 0 74 73 / 92 17 25
Brandschutztechnik Wolf Schneider
Sylvia Krüger Kosmetik Tel. 01 78 / 2 53 93 31
Hallstattstr. 13
72116 Mössingen
www.hand-und-fussplegestudio.de
Steeb Eisenwaren, Werkzeuge, Garten- u. Elektrogeräte Tel. 01 71 / 1 95 68 31
[email protected]
Auf der Lehr 31
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 35 61
Fax 2 34 46
Eisenwaren
Feuerlöscher
Garagentore
Fitness
Heilpraktiker
Liane Braun, Ganzheitliche Schmerztherapie
Tel. 0 74 73 / 27 41 81
[email protected]
Dorn-Osteopathie, Ultraschall, Stressprävention
www.naturheilpraxis-doll-schneider.de
Petra Hinderer
Akupunktur, Dorn-Therapie, Schmerztherapie
Tel. 0 74 73 / 9 54 14 20 www.schmerz-heilpraktikerin.de
Barbara Springer, Klassische Homöopathie
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 27 33 37
KSH Komplettservice Bau & Garten
Kerngesund, Fitness, Physiotherapie
Daimlerstr. 1
72147 Nehren Reparatur – Wartung – Verkauf - Antriebe
Axel Gürtel, Elektrofachgeschäft
Sternbergstr. 1
www.kerngesund-nehren.de K. Schneider-Helling
Reutlinger Str. 7 72116 Mössingen-Öschingen Tel. 0 74 73 / 95 98 66
72116 Möss.-Öschingen Tel. 0 74 73 / 2 68 51 ESSO-Honer, Mineralölhandel, Ihr Heizöllieferant
Tel. 0 74 73 / 77 55
Fax 27 25 87
für Mössingen
Tel. 0 70 22 / 60 24 80
Fritz Wahr Energie GmbH & Co. KG
Klaus Gürtel, Elektrotechnik
MTB-Tankstellen
72202 Nagold
Mühlberg 23
72116 Mössingen-Öschingen Ackermann KG, Fliesen – Natursteine
www.wahr-mtb.de
Tel. 0 74 73 / 37 08 63
[email protected] Albert-Schweitzer-Str. 10/1 72116 Mössingen Speidel Gartengeräte GmbH, Reinigungstechnik Tel. 0 74 52 / 93 07 - 0
Tel. 0 74 73 / 92 45 23
Fax 92 45 25 Karl-Jaggy-Str. 45
72116 Mössingen
H & A Haus- und Anlagetechnik Unkauf
Tel. 0 74 73 / 66 76
www.speidel-gartengeraete.de
Freiherr-vom-Stein-Str. 42 72116 Mössingen FiDu – Ihr Fliesenleger
72116 Mössingen
Öl Ankele ZNL der SWE Südwestenergie GmbH
Tel. 37 06 80 www.hausundanlanegntechnikunkauf.de Seilerweg 5
Tel. 0 74 73 / 27 04 90 www.idu-liesenleger.de
Notdienst, Gartenmarkt, Pellets, Ökostrom Lange Str. 58
Schauber Elektrotechnik, Haus-Industrietechnik
Gerhard Brehm, Gartengestaltung
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 21-0
Röhlerstr. 9
72166 Mössingen Fliesen A – Z, Inh. Alexander Zaičenko
Gustav-Schöller-Str.
8
72116
Möss.-Öschingen
72116 Mössingen-Talheim
Tel. 0 74 73 / 26 03 48 www.schauber-elektrotechnik.de Steinlachstr. 13
Tel.
0
74
73
/
2
29
96
www.gartenbrehm.de
Tel. 0 74 73 / 95 21 60
mobil 01 72 / 8 40 81 76
Schäuble-Elektrik
Weinbergstr. 18
Adamo Ienco, Kreative Terrassen, Wege & mehr
Horst Binder, Bäder ▪ Heizungen ▪ Solar ▪ Service
72116 Möss.-Belsen
Tel. 0 74 73 / 2 61 79 Stefan Geupel, Fliesenlegermeisterbetrieb
72116 Mössingen Wirtsäckerstraße 15/1
Mössinger Str. 33
72116 Mössingen-Belsen Edelmannsweg 37
72116 Mössingen
Mobil 01 62 / 4 40 25 05
www.garten-ienco.de Tel. 0 74 73 / 2 21 97
www.horst-binder.de
Tel. 0 74 73 / 27 21 55
Fax 27 21 56 Tel. 0 74 73 / 37 85 92
Elektro-Schneider GmbH
Lange Str. 55,
Der Grünspecht, Baumarbeiten + Gartenplege
F & B, Frey & Bernhardt, Solartechnik vom Profi
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 81 84, MADANI, Fliesenlegermeisterbetrieb
C. Elsell
Tel. 01 71 / 2 18 01 95 Im Bärengarten 14
72116 Mössingen
Schlattwiesen 17
72131 Ofterdingen
www.elektro-schneider-moessingen.de
Tel.0 74 73 / 14 95
www.frey-bernhardt.de
Gartenplege Bauer, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 95 86 53 Fax 0 74 73 / 95 86 54
Stadtwerke Mössingen, Elektroinstallationen
Tel. 01 72 / 7 81 59 45
H & A Haus- und Anlagetechnik Unkauf
Freiherr-vom-Stein-Str. 18 72116 Mössingen
Freiherr-vom-Stein-Str. 42 72116 Mössingen
Garten-Fritzle, Gartengestaltung, Landschaftsbau
Tel. 0 74 73 / 37 04 01 www.stadtwerke-moessingen.de
Tel. 0 74 71 / 9 20 42 80
mobil 01 74 / 2 34 68 22 Tel. 37 06 80 www.hausundanlanegntechnikunkauf.de
Foto-Studio Schlotterer
Jakupaj Gartengestaltung
Ladinig Sanitär Heizung
Breitestraße 19
72116 Mössingen Draisweg 14
72116 Mössingen Hafnerstr. 22
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 2 56 57 www.fotoschlotterer.de Tel. 0 74 73 / 27 14 34 www.jakupaj-gartengestaltung.de
Tel. 01 79 / 3 24 75 12
[email protected]
Elektrohandel Kondic, Elektrotechnik, Industrieservice,
Garten König GmbH, Schöne Gärten
Rollladen- und Jalousienbau, Tel. 92 13 28, Mittelgasse 7,
Leuze Sanitär, Installationen, Heizungen
Öschlestr. 36
72116 Mössingen-Belsen
72116 Mössingen
www.elektrohandel-kondic.de
Auf der Lehr 23a
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 56 82
www.garten-koenig.de
Tel. 0 74 73 / 71 05
Fax 2 47 80
Dijana Hair Sensation
Krautter-Gartenbau, Gartenbautechniker
Gerhard Maier GmbH, Geschäftsführer Matthias Blaier
Falltorstr. 16
72116 Mössingen Nehrener Gässle 1
72116 Mössingen Ulrichstr. 105
72116
Mössingen
Tel. 0 74 73 / 65 68
www.dijana-hair.de Tel. 0 74 73 / 92 28 24
[email protected] Tel. 0 74 73 / 62 47
Eberle & Preuß, Praxis für Ergotherapie
[email protected]
Friseursalon Steinlach, Inh. Fatma Ulusoy
Jürgen Krumm, Garten und Landschaft
Entwicklungsförderung und Rehabilitation
Schnitzer, Baulaschnerei, Heizung, Solar
72116 Mössingen-Belsen Sebastiansweilerstr. 13 72116 Möss.-Belsen
Tel. 0 74 73 / 92 18 99 Geißhäuserstr. 1
Bahnhofstraße 21
72116 Mössingen Breitestr. 34
Tel. 0 74 73 / 2 58 54
Fax 9 53 44 77 Tel. 0 74 73 / 95 53-0
Tel. 0 74 73 / 2 45 83 www.ergotherapie-mössingen.de HAARDBEAT BY JULIA, Julia Schneider
Fax 95 53 22
Streib & Schrade GmbH, Sanitär, Heizung, Lüftung
ERGOtherapiepraxis Bettina Oberdörfer
Im Raiken 3
72116 Mössingen-Öschingen Nill Baugeschäft GmbH
Im Bärengarten 9
72116 Mössingen Grabenstr. 71
72116 Mössingen
Breitestraße 34
72116 Mössingen Tel. 0 74 73 / 77 34
Tel. 0 74 73 / 84 52
www.nill-bau.de Tel. 0 74 73 / 95 68 33
Tel. 0 74 73 / 9 55 48 16
www.ergo-moessingen.de
Haargenau bei Michaela, Michaela Schneider-Ulrich
Therapeutikum der KBF, Praxis für
Auf der Lehr 13
72116 Mössingen
Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie
Tel. 0 74 73 / 32 81
Ulrichstr. 97
72116 Mössingen
„Amadeus“, Bodelshausen, Tel. 0 74 71 / 9 30 97 07 HÖRBAR, Hörgeräte und Tinnitus-Hilfe
Eberhard Nill, Hörakustikermeister und Pädakustiker
Tel. 0 74 73 / 9 24 05 12 [email protected] Helma Grumser, Friseur + Bistro „ALMHIT“
Landgasthof Ochsen, Ofterdingen, Tel. 9 51 29 78 Falltorstr. 3 (bei Optik Nill) 72116 Mössingen
Ihr Friseur „Zur Glückssträhne“
Dreifürstensteinstr. 4
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 86 00
www.hoerbar.eu
Tel. 0 74 73 / 88 19
pro optik M. Wödl
Bahnhofstr. 3
Haar & Kunst Friseursalon
Kühbauchs Quelle, Inh. Stefan Futter
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 57 – 0
Falltorstraße 69
72116 Mössingen Karl-Jaggy-Str. 4
72116
Mössingen
[email protected]
Ernährungsstudio Maria von Wulfen
Tel. 0 74 73 / 95 40 28
Tel. 0 74 73 / 2 37 09 www. [email protected]
präventiv oder mit Rezept / Einzel-Gruppe
Hermann Streib, Fruchtsäfte, Mosterei, Brennerei
Tel. 0 74 73 / 27 09 72 [email protected] Ewald Haug, Friseursalon
Bahnhofstr. 17
72116 Mössingen Karl-Jaggy-Str. 43 und Lange Str. 80, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 62 40 www.friseursalonhaug.de Tel. 0 74 73 / 57 28 www.streib-moessingen.de Bühler Holzfachmarkt, Alles rund ums Holz
Zeppelinstr. 8
72116 Mössingen
Fatma Sakur, FrisurenHaarmonie
Tel. 0 74 73 / 94 12 – 0
Fax 94 12 30
72116 Mössingen
Magge’s Bike-Scheune, Inh. Markus Hübner Hirschgasse 3
www.buehler-moessingen.de
Barbelsenstr. 68
72116 Möss.-Belsen Tel. 0 74 73 / 85 10
Claudia Rosa, Karl-Jaggy-Str. 28
Tel. 0 74 73 / 2 34 19
www.magges-bikescheune.de Friseursalon in der Klinik Bad Sebastiansweiler
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 54 16 47
Kerstin Bitzer, Tel. 0 74 73 / 37 83 – 6 27 oder
01 60 / 1 58 08 66, [email protected]
www.mobile-hundeschule-neckaralb.de
RÖSENER HAIRFAMILY, www.friseur-roesener.de
Fahrschule Geiss, seit über 50 Jahren
Strobel Steinwerkstatt, vormals Wacker-Grabmale
Schillerstr. 11
72116 Mössingen Modefriseur
Ofterdinger Str. 30
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 66 66
mobil 01 71 / 4 61 99 91 Steinlachstr. 5 , 72131 Ofterdingen, Tel. 0 74 73 / 43 91 Tel. 0 74 73 / 9 59 60
www.steinwerkstatt-strobel.de
City Salon
Karajic, Kfz-Werkstatt, GTÜ-Prüfstützpunkt
Karl Wagner GmbH, Ihr Steingestalter
Fahrschule Siegfried Nill
Sulzgasse 6, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 27 97
72116 Mössingen
Jägerstr. 10
72116 Mössingen-Talheim Lange Str. 97
Auf der Lehr 45
72116 Mössingen Hairstyle
täglich HU
Tel. 0 74 73 / 95 09 95
Tel.
0
74
73
/
78
23
www.wagner-steingestalter.de
Tel. 0 74 73 / 36 12
mobil 01 71 / 2 66 56 17 Grabenstr. 7, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 29 22
Fahrschule Schaal, Matthias Schaal
Black Labor
In Schlattwiesen 2
72116 Mössingen Breitestr. 19, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 3 78 21 25
Tel. 0 74 73 / 2 46 66 mobil 01 71 / 5 09 01 46 No6
Alt & Fein, Rolf Breuninger, Entrümpelungen,
Stadtbotenstr. 3, 72764 Reutlingen, Tel. 0 71 21 / 9 09 03 40 Räumungen, Haushaltsaulösungen
City Cut Crew
[email protected]
Tel. 0 74 73 / 27 26 96
Sulzgasse 6, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 14 69
Mauser, Schreinerei und Innenausbau, Haustüren
Reutlinger Str. 73/1 72116 Möss.-Öschingen Schnittpunkt
Tel. 0 74 73 / 77 32 www.schreinerei-mauser.de Austr. 4, 72144 Dußlingen, Tel. 0 70 72 / 50 50 67
Elektro
Heizöl
Fliesen
Garten-Technik
Garten / Gartenbau
Heizöl – Gartenmarkt
Heizung – Sanitär
Foto-Studios
Elektrohandel
Friseure
Ergotherapie
Gaststätten
Ernährungs- und
Diätberatung
Hörgeräte
Getränke
Holzfachmarkt
Fahrräder
Goldschmiede
Fahrschulen
Grabmale
Hundeschule
HU-Plakette
Haushaltsaulösungen
Fenster
TONDERA. hair.team
Thorben Müller, Glas – Fenster – Fassade
Paulinenstr. 17
72131 Ofterdingen Alexanderstr. 2
Tel. 0 74 73 / 5 02 07 41 www.Glas-Fenster-Fassade.de Tel. 0 74 73 / 9 59 87 00
Rath GmbH, Fensterbau
Färberstr. 13 - 15
72116 Mössingen
Tel. 0 7473 / 56 56
www.fenster-rath.de
Fritz Stotz, Inh. Michael Aloisantoni
Karl-Jaggy-Str. 33
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 62 94
www.glaserei-stotz.de
72116 Mössingen
www.tondera-hairteam.de
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Wichtige Ansprechpartner auf einen Blick
Immobilien
FAHRNER FINANZ & IMMOBILIEN GMBH
Panoramastraße 1
Tel. 0 74 78 / 920- 210
72414 Rangendingen-Höfendorf
www.fahrner-immobilien.de
Wolfgang Felger, Immobilien und Finanzen
Immobilienvermittlung; Finanzierung; Neubau;
Wilhelm-Röntgen-Str. 50
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 27 20 31
www.felger-immo-finanzen.de
Konnerth Immobilien GmbH, spezialisiert auf
den Verkauf von Gebrauchtimmobilien.
Königsberger Str. 66
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 38 78
www.konnerth-immobilien.de
KSK Tübingen, Immobilien
Freiherr-vom-Stein-Straße 16
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 3 72 - 23 15 [email protected]
MEZGER HAUS-BAUBETREUUNGS GMBH
Neubau, Vermittlung, Sanierung, Verwaltung
Tel. 0 74 73 / 9 42 00
www.mezger-haus.de
VR ImmoService GmbH
Bahnhofstr. 9, 72810 Gomaringen
Tel. 0 70 72 / 91 37 - 4 51
www.vr-immo-service.de
Kosmetik
Musik-Unterricht
Theo-Live music & guitar-school, T. Kalich
Susanne Beck, Kosmetikinstitut
Bahnhofstr. 13
72116 Mössingen Gitarren-, Gesangs-, & Bluesharp-Unterricht
Tel. 0 74 73 / 27 05 29 www.beck-kosmetik.de Tel. 01 71 / 6 76 19 09, Falltorstr. 13, www.TheoLive.de
body-spa - Wellness-Studio
Mühlberg 35/2 72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 49 98
www.bodyspa-wellness.de
Cosmetic Brigitte Dieter
Nachhilfe /
Sprachunterricht
Tel. 0 74 73 / 92 17 25 www.sprachbreite.de
Küchen
Nähkurse
Norbert Föll, Montageservice und Lieferung von
eigenART-Werkstatt, Nehren, Gartenstr. 7
Küchen - Einbaugeräten - Arbeitsplatten - Zubehör
Tel. 0 74 73 / 46 62 www.eigenart-werkstatt.de
Robert-Koch-Str. 37
72116 Mössingen
Esro-Jersey Stoffvertrieb e.K.
Mobil 01 72 / 7 43 26 50
[email protected]
Mittelgasse 12
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 36 34
www.esro.de
Lerntherapie
PTE-Mössingen, Facheinrichtung bei Lese-/
Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche und
Aufmerksamkeitsstörungen.
Tel. 0 74 73 / 91 09 04 www.pte-moessingen.de
Plegedienste
AKD – Ambulanter Krankenplege-Dienst
Grabenstr. 1
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 27 28 29 www.akd-heimbeatmung.de
apr – Ambulanter Plegedienst Renate Scheel
Zweigstelle Mössingen, Tel. 0 74 73 / 92 16 02
www.apr-plegedienst.de
Tel. 0 74 73 / 9 55 37 45 Diakonie-/Sozialstation Mössingen-BodelshausenOfterdingen, Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 95 15 15
www.diakonie-moessingen.de
Nähmaschinen
DRK-Plegedienst
Tel. 0 74 73 / 9 57 94 50
Bahnhofstr. 3
72116 Mössingen
www.drk-plege-tuebingen.de
Mobiler Dienst Haus an der Steinlach
Falltorstr. 70, 72116 Mössingen, Tel. 376-107
Wir plegen Sie mit Herz…
plegemobil - Ambulanter Plegedienst
Falltorstraße 27
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 81 58 www.plegemobil-gbr.de
Esro-Jersey Stoffvertrieb e.K.
Bernina-Nähmaschinen und Reparaturannahme
Mittelgasse 12
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 36 34
www.esro.de
Gutbrod & Maier GmbH, mit Solarstrom unabhängig
Nähstüble U. Leuthe, Nähmaschinen und Service,
Patchworkstoffe und -kurse, Falltorstr. 12, 72116 Mössingen [email protected], Steinbraike 7, 72393 Melchingen
Ulrike Kleinschroth, Praxis für Logopädie
www.gmtechnik.de
www.naehstueble-leuthe.de Tel. 0 71 26 / 92 80 10
Max-Planck-Str. 23
72116 Mössingen Tel. 0 74 73 / 2 69 79
Einkaufsquelle Nill Nachf. GmbH, Fliesen, Türen, Tore
Tel. 0 74 73 / 2 48 16
Heerweg 11 – 13
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 40 08, www.einkaufsquelle-nill.de Therapeutikum der KBF, Praxis für
Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie
Olga Nail & Beauty, Olga Wolf
FPZ-Rückenzentrum im n-motion, Massage,
Ulrichstr. 97
72116 Mössingen
Falltorstr. 75
72116 Mössingen Krankengymnastik, Hausbesuche, Reha und Sport
Tel. 0 74 73 / 9 24 05 12 [email protected] Tel. 0 74 73 / 2 07 00 63
www.olga-nail-design.de Albstr. 20, 72144 Dußlingen, Tel. 0 70 72 / 92 13 78
Günter Silbernagl, Kachelöfen, Heizkamine,
Peter Maichle, Praxis für Physiotherapie
Kaminöfen, Edelstahlschornsteine
Bahnhofstr. 43
72116 Mössingen
Besuchen Sie unsere Ausstellung.
Diether Brillenstudio, Jürgen Diether
Tel. 0 74 73 / 2 35 47 Fax 0 74 73 / 3 78 21 95
Hechinger Str. 11/1 72336 Balingen-Engstlatt maler boll, Höfgasse 6, 72116 Mössingen
Falltorstr.
36
72116
Mössingen
MeTraVit – Therapiepraxis, Prävention, Logopädie,
Tel. 0 74 33 / 9 08 98-0
www.silbernagl-ofenbau.de Tel. 0 74 73 / 73 06, Fax 0 74 73 / 92 26 66
Tel. 0 74 73 / 2 62 60 www.brillenstudio-diether.de
Schwefelbad, Kneippanlage, Saunalandschaft,
Maler Ehmann, Rechbergweg 32, Mössingen Claus-Dieter Haid, Augenoptikermeister
Massagen,
Packungen, Medizinische Trainingstherapie
Tel. 0 74 73 / 2 23 72, Fax 2 58 57, [email protected] Falltorstr. 34
72116 Mössingen
Hechinger Str.26
72116 Möss.-Bad Sebastiansweiler
Tel. 0 74 73 / 2 36 00
www.optik-haid.de
Manfred Föll, Malergeschäft
Tel. 0 74 73 / 37 83-4 38 www.bad-sebastiansweiler.de
Karosseriebau Mattschull
Zeppelinstr. 19, 72116 Mössingen, Tel. 2 34 44 optik nill, Ralf Thaler
Unfallkomplettservice/Abschleppservice
Falltorstr. 3
72116 Mössingen KG Physiotherapie Andreas Mez
Mühlberg 50/1 72116 Mössingen-Öschingen Maler Mössner, Kirchstr. 7
72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 86 00
www.optik-nill.de Bolbergstr. 6
72131
Ofterdingen
Tel.
0
74
73
/
2
74
55
27
Tel. 0 74 73 / 9 55 37 25
mobil 01 75 / 1 77 64 87
pro optik M. Wödl
Bahnhofstr. 3 Tel. 0 74 73 / 9 58 93 93
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 57 – 0 Hartmut Mück, Praxis für Physiotherapie
SCHLEGEL Karosseriebau, Abschleppdienst MR Speidel GmbH & Co. KG, Maler und Stuckateur
[email protected]
Falltorstr. 9
72116 Mössingen
Ofterdinger Str. 20
72116 Mössingen Ulrichstr. 22, 72116 Mössingen
Tel.
0
74
73
/
9
59
87
33
und
72
94
www.mr-speidel.de
Tel. 0 74 73 / 2 35 51
Tel. 0 74 73 / 94 16-0 www.karosseriebau-schlegel.de
Maler Wiech, … Einer für Alles...!
rehaktiv Peter Gräschus & Martin Rumpel
72116 Mössingen
www.maler-wiech.de
Gesundheitszentrum, ambulante Rehabilitation,
Tel. 0 74 73 / 59 61 mobil 01 51/ 59 26 68 84
Prävention, Physiotherapie, Massagen, Reha-Sport
Erdem Tekin, Unfall- und Wertgutachten
Karl-Heinz & Matthias Löfler, Orthopädie-Schuhtechnik, med. Trainingstherapie (auch für Senioren geeignet)
neben MTB-Tankstelle
72116 Mössingen
In Schlattwiesen 4
72116 Mössingen
Schuhhaus, Maybachstr. 6, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 37 40 mobil 01 78 / 2 96 03 02 body-spa - Wellness-Studio
Tel. 0 74 73 / 2 56 00
www.rehaktiv-plus.de
Tel. 0 74 73 / 2 23 46
Steffen Hofer, Kfz-Sachverständigenbüro
Mühlberg 35/2 72116 Mössingen-Öschingen
REHAMED Achim Müller, Krankengymnastik, Massagen
Am Heilbrunnen 87
72766 Reutlingen Tel. 0 74 73 / 9 55 49 98
www.bodyspa-wellness.de
Freih.-vom-Stein-Str. 31
72116 Mössingen
Tel. 0 71 21 / 13 80 61
www.kfz-sv-hofer.de HK-Balance, H. Klose, Wellness, Fußrelex.
Tel. 0 74 73 / 41 17
www.rehamed+-moessingen.de
Osteopathie-Praxis,
(5-jährige
Ausbildung)
Firstwaldstr. 4/2, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 22 87
Therapeutikum der KBF, Praxis für
Patricia Pfrang
Tel. 0 70 72 / 1 39 97 13 Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie
REHAMED Achim Müller, verschiedene Massagen
Private Krankengymnastik
Ulrichstr. 97
72116 Mössingen
Freih.-v.-Stein-Str.
31,
72116
Mössingen,
Tel.
41
17
Erdem Tekin, Meisterbetrieb, BOSCH-Partner
72770 RT-Gönningen
Auf der Ay 7/4 Tel. 0 74 73 / 9 24 05 12 ther[email protected]
neben MTB-Tankstelle
72116 Mössingen Silvia Saur, Eberhardstr. 30, 72116 Mössingen
Klaus Wizemann, Krankengymnastik, Massagepraxis
Tel. 0 74 73 / 9 55 37 40 mobil 01 78 / 2 96 03 02 Tel. 0 74 73 / 2 60 37 06
Freiherr-vom-Stein-Str. 42 72116 Mössingen
Alexander Pfarr, Parkettarbeiten und Montagebau Tel. 0 74 73 / 89 02
Innenausbau
Photovoltaikanlagen
Logopädie
Nagelstudios
Physiotherapie
Kachelöfen
Maler
Optiker
Karosseriebau
OrthopädieSchuhtechnik
Kfz-Sachverständige
Massagen
Osteopathie
Kfz-Service
Kfz-Technik
Metzgereien
Kfz-Werkstatt
Mieterbund
Parkett
In Schlattwiesen 15
72116 Mössingen
Hofmarkt-Metzgerei Jungviehweide
Kfz-Technik Eisenbichler, Reparaturservice
Tel. 0 74 73 / 95 24 74 mobil 01 72 / 7 42 63 66
Mühlberg 50/2 72116 Mössingen-Öschingen im delicasa, Wilhelmstr. 16, 72116 Mössingen
Pizza Fresh, Singh Sukhaj
Tel. 0 74 73 / 95 29 40
mobil 01 75 / 2 78 40 85 Tel. 0 74 73 / 95 16-0, Fax 95 16 16, www.jungviehweide.de Matthias Prezel, Parkettlegermeister
Paulinenstr. 5
72131 Ofterdingen Siemensstr. 7
Tel. 0 74 73 / 3 79 06 04
Tel. 0 74 73 / 37 98 36
Deutscher Mieterbund RT-TÜ e. V., Tel. 0 71 21 / 4 46 11
Pimenta GbR, Kfz-Betrieb
Bolbergstr. 93
72116 Mössingen-Öschingen
Tel. 0 74 73 / 9 55 41 77
Fax 0 74 73 / 9 55 41 78
Mode-Eck Steinhilber, Damenbekleidung
Bahnhofstr. 7
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 86 10
Schaupp & Rack, Klempnerei, Fassadengestaltung mode & more Muschler
Zeppelinstr. 3
72131 Ofterdingen Bahnhofstr. 9
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 95 27 91 mobil 01 71 / 7 70 12 55 Tel. 0 74 73 / 63 07
www.mode-muschler.de
Mode
Klempnerei
Konstruktionsbüros
HEKON-ltd - Intelligente Konstruktionen
Rolf Hebbecker, Butzenbadstraße 77, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 12 91
www.hekon-ltd.de
Motorrad-/Autotechnik
Pizza
Partyservice
Pizzaservice POWAR
Online-Bestellung
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 13 75
www.powar-pizza.de
Hofmarkt-Metzgerei Jungviehweide
im delicasa, Wilhelmstr. 16, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 95 16-0, Fax 95 16 16, www.jungviehweide.de Isabel Karle, MA, MBA; PR und Marketing
Rita Schneider, Partyservice
Texte für Flyer, Pressemitteilungen etc., Eventplanung
Sulzgasse 20, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 26 20 Mobil 01 63 / 6 301 2 43
[email protected]
PR und Marketing
Personenbeförderung
Peters Mini Car, Peter Leuthe
Marxen, Motorrad-/Autotechnik Tel. 95 12 66 Personenbeförderung, Krankentransporte
Richard-Burkhardt-Str. 3
72116 Mössingen Tel. 0 74 73 / 50 00
Psychologische
Beratung
Astrid Scholl, Psychologische Beratung
Tel. 0 70 72 / 8 00 35 75 www.astridscholl.de
Psychotherapie
Praxis Stuhldreier, Ofterdingen, Tel. 0 74 73 / 2 20 82 04
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Wichtige Ansprechpartner auf einen Blick
Raumausstattung /
Parkett
Sattlerei
Bernd Tubach, Öschingen, Tel. 0 74 73 / 2 28 85
Schlossereien
Buck raum&textil GmbH, Meisterbetrieb
Siemensstr. 19
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 2 47 22, [email protected], www.buck-rt.de Konrad Schelling, Schlosserei, Metallbau
Zeppelinstr. 11
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 55-0 www.schelling-metallbau.de
Achim Steinhilber, Metallbau und Schlosserei
Brühlstr. 28
72116 Mössingen-Belsen
Ernst Adolf Egerter, Rechtsanwaltskanzlei
www. steinhilber-metallbau.de
Tannenstr. 47 72116 Mössingen-Bästenhardt Tel. 0 74 73 / 82 94
Tel. 0 74 73 / 2 33 00 und 27 14 84, Fax 2 53 00 STOTZ Edelstahlbau
Anwaltskanzlei Haap, Matthias Haap, Rechtsanwalt Belsemer Steg 5
72131 Ofterdingen
Fachanwalt für Verkehrsrecht
Tel. 0 74 73 / 3 78 29 27
www.stotz-edelstahlbau.de
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Dieter Wagner, Schlosserei, Metallbau
Auf der Lehr 36/1
72116 Mössingen Lange Str. 65
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 24 02-80
[email protected] Tel. 0 74 73 / 85 33
Fax 2 56 11
Anwaltskanzlei Hammer, Erbrecht, Familienrecht (Fachanwalt), Strafrecht (Fachanwalt) u. a.
Mo - So Tel. 08 00 / 99 92 20 14 (gebührenfrei)
www.kanzleihammer.de
Thomas Fritz, Gebäudeenergieberater (HWK)
Hans Grauer & Rolf Eissler, Rechtsanwaltskanzlei Fliederstr. 10, 72406 Bisingen, Tel. 0 74 76 / 26 45
Grabenstr. 27/1
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 40 04 und 40 05
Fax 2 39 98
Christa Krumm, Fachanwältin für Familienrecht –
Schreinerei Hoch GmbH, Innenausbau
Mediatorin, Rietsweg 20, 72116 Mössingen-Talheim
In Schlattwiesen 5
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 94 50 – 0
Fax 94 50 20 Tel. 0 74 73 / 66 99
Fax 2 66 99
Gudrun Steinhauser-Göppel, Rechtsanwältin Michael Macharzki, Möbel/Innenausbau
Bahnhofstr. 13
72116 Mössingen 72116 Mössingen
Tel. (0 74 73) 27 03 50
Tel. 0 74 73 / 9 24 06 91
www.gsteinhauserg.de [email protected]
Rechtsanwälte
Schornsteinfeger
Schreinereien
Rechtsberatung
Tankreinigung /
Tankanlagen
Tankservice Ziegler GmbH, Tankreinigung, Demontagen,
Neutankanlagen, Pelletbehälter, Regenwassersysteme
Lange Str. 105, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 2 34 00
Fax 2 52 00
www.tankservice-ziegler.de Damen- und Herrenwäsche, Nachtwäsche,
2. Wahl-Verkauf zu kleinen Preisen für
Damen, Herren und Kinder
Body-Fashion, 72116 Mössingen
Tanzschule „Flotte Sohle“
Bahnhofstraße 10a, hinter der Post
Mössinger Str. 54
72116 Mössingen-Belsen
Telefon 0 74 73 / 2 66 79
Tel. 0 74 73 / 9 55 41 55 www.tanzschule-mössingen.de
Wäsche
Tanzschulen
Tee, Kaffee, Wein
Werbung
Tierarzt
Wolle
Spezialitäten-Compagnie, Teelädle, Kaffeerösterei ERUPTION Mediendesign GmbH
72116 Mössingen
Inh. Hans Nill, Stegstr. 8
72116 Mössingen Steinlachstr. 108
www.eruption.org
Tel. 0 74 73 / 94 11-0 www.spezialitaeten-compagnie.de Tel. 0 74 73 / 92 29 77
Wollknäuel, Inh. C. Hahn, Wolle & Handarbeiten
Dr. med. vet. Boris Wörner, Tierarztpraxis
Grabenstr. 2
Berggasse 77
72116 Mössingen 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 63 76
Fax 0 74 73 / 2 25 81 Tel. 0 74 73 / 73 34
Tierbetreuung
Mobile Tierbetreuung, Tel. 0 74 73 / 95 12 37
www.Tier-Haus-Sitting.de
Tore
Mauser, Schreinerei und Innenausbau, Haustüren
Braitmaier GmbH & Co. Tore u. Antriebe KG
Reutlinger Str. 73/1 72116 Möss.-Öschingen Haidschwärze 1
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 77 32 www.schreinerei-mauser.de Tel. 0 74 73 / 9 43 00
Waltraud Neuburger, Rentenberaterin
Fax 0 74 73 / 2 43 03
Rechtsberatung im Sozialversicherungsrecht
Oliver Schmitzer, Massivholz-Schreinerei
Haselweg 8
72116 Mössingen Ofterdinger Str. 16
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 37 93 284
www.waltraud-neuburger.de Tel. 0 74 73 / 27 38 03
TOBITOOLZ, Tel. 0 15 20 / 5 71 45 00
Schreinerei Textor, Dahlienweg 5, 72147 Nehren
Tel. 0 74 73 / 73 75
Fax 0 74 73 / 92 48 45
www.textor-schreinerei.de
Bad Sebastiansweiler GmbH, Rehabilitationsklinik, mobil 01 60 / 98 00 61 34
Schwefelbad, Wohnen und Plege
Martin Linné, Umzüge und Einlagerungen
Matthias Walther, Innen- und Ladenausbau,
Hechinger Str. 26
72116 Möss.-Bad Sebastiansweiler Haus- und Zimmertüren
Uhlandstr. 22
72411 Bodelshausen
Tel. 0 74 73 / 37 83-0
www.bad-sebastiansweiler.de Schlattwiesen 3
mobil 01 79 / 5 28 23 10
72131 Ofterdingen Tel. 0 74 71 / 9 30 96 53
Tel. 0 74 73 / 9 55 36 00
Transporter-Vermietung
Reha-Klinik
Reifen
Qubo & Autotechnik GbR
Hechinger Str. 28
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 55 02
[email protected]
Reifen Sauer, Reifen-Service, Kfz-Service
Gönninger Str. 21
72820 Sonnenbühl-Genkingen
Tel. 0 71 28 / 23 21
Fax 0 71 28 / 31 26
Reinigungen
Wachdienste
Hans-Peter Quinart, Wach- und Notrufzentrale
72147 Nehren, Tel. 0 74 73 / 57 41 m. 01 72 / 7 21 71 95
Umzüge
Vermessung
Yoga – Meditation –
Ayurvedamassagen
Annie Wilsch-Harnack, www.annie-wh.de
www.naam-yoga-neckar-alb.de Tel. 22 02 04
Zimmereien
Bader Holzbau GmbH
Belsemer Steg 8
72131 Ofterdingen
Tel. 0 74 73 / 85 89
www.baderholzbau.de
Geiger Zimmergeschäft
Karl-Jaggy-Str. 19
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 64 70, Fax 2 51 79, www.geiger-zimmerei.de
Zimmerei und Gebäudeenergieberatung Schweikert
Andeckallee 44
72116 Mössingen-Talheim
Tel. 0 74 73 / 9 55 36 04
www.michael-schweikert.de
Zoogeschäft
Tierleben Zoo Sickinger, Braun & Schwarz GbR
Eisenbahnstr. 2 - 8, Ri. Bahnhof,72116 Mössingen
Eissler Vermessungsbüro
72147 Nehren Tel. 0 74 73 / 9 55 41 96 www.zoo-sickinger.de
SCHROMET, Schrott- u. Metallhandels GmbH & Co. KG Im Ilgengärtle 12
Daimlerstr. 17 (Industriegebiet) 72147 Nehren Tel. 0 74 73 / 27 27 01
[email protected]
Tel. 0 74 73 / 50 58, Fax 2 36 27, www.schromet.de
Herrmann und Mang Ingenieure
Kraußstraße 3
72793 Pfullingen
Tel. 0 71 21 / 97 30-0 [email protected]
Schrott und Metall
Schwimmschule
www.schwimmschule-roth.de
Steuerberater
Tel. 92 21 50
Vermietungen
JOHO-Reinigungsservice
Karl-Jaggy-Str. 26
KSK Tübingen, Immobilien, Am Lustnauer Tor 2
72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 72 80, Wir reinigen TextilVersicherungen,
72074 Tübingen
Tel. 0 70 71 / 2 05 - 15 17
Helena Bühler-Mehl, Steuerberaterin
und Lederbekleidung sowie Heimtextilien.
Bausparen
oder
Königsberger Str. 29
72116 Mössingen [email protected]
Tel. 0 74 73 / 9 11 54 - 56 Kapitalanlagen
Kanzlei HSP, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung,
Stockstr. 6, 72116 Mössingen
Andreas Glomb-Schrenk, AXA-Generalvertretung
MD-Aufbereitung
Tel. 0 74 73 / 5 07 05 77 Consulting
Tel. 0 74 73 / 94 23 - 0
www.kanzlei-hsp.de
Grasshoppersstr. 35 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 59 89 50 [email protected]
Gerhard Maier, Steuerberater
AXA Geschäftsstelle
Haselweg 4
72116 Mössingen-Bästenhardt
Timo Müller, AXA-Geschäftsstelle
Timo
Müller
Reisebüro Bühler, Lufthansa City Center
Tel. 0 74 73 / 27 27 22
www.steuerberater-maier.de
72116 Mössingen
Fachwirt für Finanzberatung (IHK) Falltorstr. 84
Lange Str. 72
72116 Mössingen Anna-M. Salmen-Boenigk, Steuerberaterin,
Tel. 0 74 73 / 9 14 86
[email protected]
BahnhofstraßeDipl.-Kffr.
27
Tel. 0 74 73 / 95 95-0
www.buehler.de Öschlestr. 24
72411
Bodelshausen
72116
Mössingen-Belsen
GENERALI, Andreas Schmid, Subdirektion
Tel.: 0 74 71/95 87-0
Tel. 0 74 73 / 95 97 37 www.steuerberaterin-boenigk.de
Berggasse 1
72131 Ofterdingen
Fax: 0 74 71/95 87-20
Sozietät A & A, Thomas Ankele
& Silvia Ankele
[email protected]
Tel. 0 74 73 / 9 12 00
[email protected]
Dritteläcker 27 72116 Mössingen-Öschingen
atp Kanal- und Umweltservice GmbH
24-Std-Notdienst – Wir machen Ihr Rohr frei
Tel. 0 74 73 / 27 28 40
Fax 27 28 41 Haug Versicherungsbüro
Kirchwasen 4
72116 Mössingen-Talheim
Tel. 0 70 71 / 1 43 94 46 www.atp-umweltservice.de
Steinhilber und Steinhilber Steuerberater
Tel. 0 74 73 / 9 15 00
Fax 9 15 04
HSF Schneider, Rohr- und Kanalreinigung
Lange Str. 77, 72116 Mössingen
Hartmut Klett, Versicherungsbüro
Blaihofstr. 123
72074 Tübingen-Pfrondorf Tel. 0 74 73 / 2 33 24, Fax 0 74 73 / 2 57 82
Zeppelinstr. 9
72116 Mössingen,
Tel. 0 70 71 / 76 08 88
Tel. 0 74 73 / 955420 [email protected]
Reinigungsservice
Versicherungen
Reisebüro
Rohrreinigung
Rollladen, Markisen,
Jalousien
Schmid Rollladenbau
Krummenstr. 5
72131 Ofterdingen,
Tel. 0 74 73/ 78 22 www.schmid-markisen.de
Sanitätshaus
Brillinger Orthopädie
Orthopädietechnik, Rehatechnik, OrthopädieSchuh-Technik, Hilfsmittel für die Krankenplege
Karl-Jaggy-Str. 45, 72116 Mössingen, Tel. 13 21
Stoffverkauf
Kreissparkasse Tübingen
Esro-Jersey Stoffvertrieb e.K.
Freiherr-vom-Stein-Str. 16 72116 Mössingen
Mittelgasse 12
72116 Mössingen
Antje Schnizler
Tel. 0 74 73 / 3 72 - 23 25
Tel. 0 74 73 / 2 36 34
www.esro.de
[email protected]
SV SparkassenVersicherung Rehefeld & Kocher
Falltorstr. 38, 72116 Mössingen, Tel. 0 74 73 / 92 40 00
Willi Haas, Stuckateurgeschäft GmbH
[email protected]
Aichhalde 10/1
72116 Mössingen-Talheim
Tel. 0 74 73 / 2 14 79
Fax 2 68 53 wgv - Ihre Vermittler vor Ort:
Maria Schanbacher
Dreifürstensteinstr. 12
Maurizio & Sebastiano Morale GbR
Stuckateurbetrieb, Römerstraße 10
72116 Mössingen,
Tel. 0 74 73 / 22 01 89
72116 Möss.-Talheim
Tel. 0 74 73 / 2 13 87 Peter Kreuzmann
Öschingen, Mühlberg 1
MR Speidel GmbH & Co. KG, Maler und Stuckateur
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 27 28 90
Ulrichstr. 22
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 9 59 87 33 und 72 94 www.mr-speidel.de
Albert Neth, Stuckateurgschäft
Maurerweg 12
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 88 46
www.neth-stuckateur.de
Werner Straub, Stuckateur-Fachbetrieb
Stettiner Str. 17, Lager Öschlestr. 4
72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 27 46 88
Fax 27 46 89
Stuckateure
Ein Jahr lang präsent!
Ihr Eintrag für nur 50,– Euro pro Zeile
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
„Gott ist unsere Zuversicht und Stärke,
eine Hilfe in den großen Nöten,
die uns getroffen haben.“ (Psalm 46, Vers 1)
Belsen, 21. April 2015
In Liebe und Dankbarkeit
nehmen wir Abschied von
Die Diakonie-/Sozialstation Mössingen-BodelshausenOfterdingen gemeinnützige GmbH trauert um
Pfarrer i. R. Ulrich Gohl
der am 12. April 2015 verstorben ist.
Christine Oßwald
Ulrich Gohl leitete während seiner Zeit als Pfarrer
der Mössinger Kirchengemeinde federführend
die Geschäfte der Diakonie-/Sozialstation.
* 17.5.1920 † 21.4.2015
In stiller Trauer:
Er entwickelte sie aus ihren Anfängen heraus zu
einer wichtigen Säule der Diakonie und des
Gemeinwesens und hatte dabei stets ein offenes
Ohr für die Anliegen der Mitarbeiter/-innen und
der Klienten.
Die Nichten und Neffen
mit ihren Familien
und alle Anverwandten
Beerdigung am Dienstag,
28. April 2015, um 13.30 Uhr
auf dem Friedhof Belsen.
Wir verabschieden uns in großer Dankbarkeit.
Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gelten
der Familie.
Für die Mitarbeitenden der Diakonie-/Sozialstation
Mössingen-Bodelshausen-Ofterdingen
gemeinnützige GmbH
Rainer Schöffler
Geschäftsführer
Cornelia Schmidt
Dienststellenleitung
Diakonie-/Sozialstation
Mössingen-Bodelshausen-Ofterdingen
gemeinnützige GmbH
Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen
Tel. 0 74 73 / 95 15-0, www.diakonie-moessingen.de
Im April 2015
Mössingen, im April 2015
Herzlichen Dank
für die überaus große Anteilnahme,
die wir beim Heimgang von meiner lieben Frau,
guten Mutter, Oma und Schwester
Käthe Geiger
geb. Eberhardt
Nachruf
Das Deutsche Rote Kreuz, Ortsverein Mössingen – Ofterdingen
trauert um sein langjähriges Mitglied
Manfred Pruß
Manfred Pruß hat unseren Ortsverein durch seine Tätigkeit,
nicht nur als Vorsitzender und Bereitschaftsleiter, sondern
auch durch seine Mithilfe bei den vielfältigen Aufgaben
unseres Ortsvereins lange Zeit unterstützt.
Unser tiefes Mitgefühl gilt in diesen schweren Stunden
seiner Ehefrau und seiner Familie.
Wir werden Manfred Pruß für seine Verdienste um unseren
Ortsverein stets ehrend gedenken.
DRK Mössingen - Ofterdingen
Sabine Hoppe-Reiber
Vorsitzende
erfahren durften.
Danke an alle, die sich mit uns verbunden fühlten,
Abschied genommen haben, durch Wort, Schrift,
Blumen- und Geldgaben.
Auch denen, die an sie in der langen,
schweren Leidenszeit gedacht haben.
Karl Geiger
Friedrich, Christina und Ole Simon
www.idu-liesenleger.de
Großer Gelügelverkauf
Montag, 27. 4. und 1. 6. 15 in
Gönningen, Rathaus 15.30 Uhr; Öschingen,
Kreissparkasse 15.45 Uhr; Talheim, Lagerh.
16.00 Uhr; Belsen, Post 16.15 Uhr;
Mössingen, Bahnhof 16.30 Uhr;
Gomaringen, Rathaus 16.45 Uhr
Gelügelhof J. Schulte
Tel. 0 52 44 / 89 14 · Fax 7 72 47
Hobby-, Kunst- und
Kreativmarkt
Samstag, 16. Mai 2015
10.00 bis 16.00 Uhr
Schlossparkhalle
Geislingen bei Balingen
Redaktionsschluss
mittwochs 12.00 Uhr
Wer möchte mir beim
Frühjahrsputz
meines Häuschens
in Belsen helfen?
Evtl. danach alle 14 Tage
für 3 bis 4 Stunden.
Mail bitte an
[email protected]
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Mietgesuche
mezger haus-baubetreuungs GmbH
Schwäbische Familie mit zwei Kindern sucht Haus mit Garten in
Talheim, Belsen oder Mössingen.
Tel. 01 73 / 9 23 18 63.
Tel. (07473) 9 42 00 www.mezger-haus.de
Obst vom
Grundstücke
Lust auf eine Wiese mit Obstbäumen? 2 Obstwiesen (nebeneinander, ca.12 + 9 ar), teilweise
Hanglage, in Belsen (Schwarzbühl/Kreben) zu verkaufen.
Tel. 01 72 / 6 49 22 80
Bodensee
Obstbau Thomas Preysing, Hagnau
Wir suchen Einfamilien-,
Doppel-, Reihenhäuser, Bauplätze,
Wohnungen und Abbruchobjekte
im Steinlachtal. Gleich melden!
Möss.-Bästenhardt - abakus DHH
Neubau in Sackgasse, ca. 151m²
Wfl., ca. 359m² Grdst., Bedarfsausw.,
17,9kWh/(m²*a), A+, Wärmepumpe. Provisionsfrei € 309.900,Nehren - 2-Zi.-UG-Wohnung
Frisch renoviert, ca. 30m² Wfl., EBK, 2
Kellerräume, BJ ‘95. Verbrauchsausw., 160kWh/(m²*a), Gas-HZ.
€ 52.000,Provisionsfrei
Vom 1. bis 17. August
haben wir
Das AMTSBLATT
- Ihr Betriebsferien
erfolgreicher Werbeträger!
•
Verkäufe
WWW.SCHMID-GRABMALE.DE Scheifele Holzspalter, 8 to, 380 V,
Großer Gelügelverkauf
TR A U R I N G S T U D I O
Möss.-Talheim - Einfamilienhaus
Renoviertes Fachwerkhaus, ca.180m²
Wfl., ca. 259m² Grdst., BJ ca. 1900.
Bedarfsausw., 215,8kWh/(m²*a), Kachelofen. Provisionsfr. € 209.000,-
Stellenangebote
Putzhilfe für 3 Std./Woche in
Öschingen gesucht.
Tel. 0 74 73 / 57 68.
Gelügelhof J. Schulte
Nachhilfe
Suche Nachhilfe in Englisch, Kl.
9 Realschule.
Tel. 01 72 / 9 29 56 48.
Sonstiges
•
Brillinger – das Gesundheitshaus in Mössingen
4 Jahre alt € 300,00.
Tel. 01 57/ 86 79 66 77.
•
•
•
Exklusiv von
• Grabenstraße 1 • 377698
Redaktionsschluss
mittwochs 12.00 Uhr
Heizöl-Sammelbestellung.
Suche Mitbesteller für HeizölSammelbestellung oder können
wir uns noch mitanschließen?
Danke. eMail: [email protected]
Tel. 0 74 73 / 9 23 99 80 ab 14 Uhr
Handy: 0 15 78 / 6 00 50 50.
Suche Menschen mit Interesse
am Gemüseanbau in Mössingen
und Umgebung für ein soziales
Landwirtschaftsprojekt.
[email protected]
oder Tel. 01 71/ 9 97 93 84
Praxis
Dr. med. Karl Speidel
Arzt für Allgemeinmedizin
Talheim
Wir machen Urlaub
musikverein 1899 mössingen e.V.
Karl-Jaggy-Str. 45, 72116 Mössingen, Tel. 07473 - 1321
Donnerstag, 30.04.2015
ab 18 Uhr
Rathausplatz Mössingen
Maibaum
fest
vom Mittwoch, 29. April bis
einschl. Mittwoch, 13. Mai
Vertretung im Notfall:
Dr. med. Gammel, Tel. 62 09
Drs. Schweizer/Schütz,
Tel. 9 55 48 70
Schuhhaus
Maibaumstellen um 18 Uhr
anschließend Hockete
auf dem Rathausplatz
Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt!
Es unterhalten Sie
die Jugendkapelle und die Hauptkapelle
des
Musikvereins Mössingen
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Hüpfburg
Wir bringen
Mössingen
zum blühen !
Zugabe Aktion
zu jeder Kiste
Fischer‘s
Bierspezialitäten
1 m² Mössinger
Blumensamen
AMTSBLATT DER STADT MÖSSINGEN
Freitag, 24. April 2015
Profitieren Sie von
unserer 80-jährigen
Erfahrung!
Fertigung von Polstermöbeln, Gardinen und
Matratzen individuell nach Maß. Aufbearbeitung
und Neubezug von Sitz-, Bank- und
Polsterteilen im Privat-, Gastronomie- und
Objektbereich.
Henriettes Kult-Tour 2015:
Polsterei Armin Ott
„Das Leben ist zum Verrückt werden schön…“
Julius-Bauser-Str. 20
72186 Empfingen
Telefon 0 74 85 / 9 81 88 ● www.polsterei-ott.de
Eine Reise in das literarische Prag mit etwas schönstem Böhmen 20.-28.06.2015
Info/Reisebeschreibung www.henriettes-kult-tour.de
Tel. 07072 – 92 39 71
Vorsorgen, heißt selbst zu entscheiden!
Redaktionsschluss mittwochs 12.00 Uhr
Vorsorge – Verfügungen – Pflegeabsicherung
15 Jahre
Wir unterstützen Sie gerne!
Vereinbaren Sie einen Termin:
0 74 73 / 271 271 - www.alles-geregelt.com
Mössingen
Öffnungszeiten
im delicasa
Mo. - Fr.
8:00 - 18:30
Sa. 8:00-14:00 Uhr
Wilhelmstr. 16
Tel. 07473-95160
Regional-Markt in Tübingen! von Do. 23.04. bis Mi. 29.04.
Samstag, 25. April 10 - 18 Uhr Schweinehalssteak saftig
Wir sind wieder dabei!
zart oder Schweinehals natur
g
Leckeres Essen aus
100g
0,99 €
g
der Hofmarkt-Küche!
Rinderüberzwerch oder
Kaffee und Kuchen
Rinderbrust saftig
am 09. & 10. Mai
g
1,09 €
g 100g
Bauernmettwurst im Sulz-
Ihr Partner in
Sachen Stahl,
Metall, Blech
und mehr
mantel, leicht und erfrischend
100g
1,09 €
Feiner Fleischkäse ofenfrisch
auch zum Selberbacken
g
100g
0,79 €
g
Bunter feiner Nudelsalat
g
g
mit viel frischem Gemüse
g
100g
0,99 €
Täglich Schlemmerimbiss! Alle Menüs auch zum Mitnehmen!
Wir biegen’s hin