BikeValaisWallis 1. Newsletter - Gemeinde Bettmeralp

!
BikeValaisWallis 1. Newsletter
Mountainbike-spezifische Regionalentwicklung im Kanton Wallis
Seit Projektstart im Sommer 2015 sind einige arbeitsintensive Monate vergangen. Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Stand der Arbeiten des BikeValaisWallis Projekts.
Projektstand / abgeschlossene Projektschritte
Analyse der lokalen
und regionalen
Entwicklungen
Die ersten Analysegespräche mit den Vertretern aus dem Tourismus, den Gemeinden,
den Bergbahnen sowie der lokalen Szene haben im Sommer 2015 in den sieben Regionen (Saastal, um Visp, Aletsch-Arena, Blatten-Belalp, Lötschental, Crans-Montana,
Verbier) stattgefunden. Während der Gespräche konnten viele nützliche Informationen
der lokalen und regionalen Entwicklungen gesammelt werden. Die Erkenntnisse aus
den Gesprächen sind u.a. in die Planung der touristischen Analyse (Feldarbeit) eingeflossen.
Touristische
Analyse
Die touristische Analyse wurde mithilfe des MTB-Agent (iPhone-App von Allegra Tourismus) im September 2015 durchgeführt und abgeschlossen. Während jeweils 12
«Bike-Tagen» pro Region haben die Trailhunter das Gebiet im wahrsten Sinne des Wortes «erfahren» und dabei mittels Applikation Bewertungen zu den Rubriken «Trails»,
«Transporte», «Hotels», «Services» und «Lokale Szene» vorgenommen. Im Anschluss
wurden die Einträge ausgewertet und mittels Destinationsspider grafisch dargestellt.
!
Laufende und kommende Arbeitsschritte
Raumplanerische
Analyse
Zurzeit sind wir daran, die raumplanerischen Grundlagen in den Regionen aufzuarbeiten. Nach Abschluss der raumplanerischen Recherche werden die Erkenntnisse aus
den drei Analysen zu einer Synthese zusammengefügt.
Erarbeitung
Grobkonzepte
Die breite und vielschichtige Gesamtanalyse über das Gebiet dient als Grundlage zur
Erarbeitung des Grobkonzepts. Dieses wiederum stellt ein grafisch aufgearbeitetes
Arbeitspapier dar, das als Grundlage für die koordinativen Gespräche dienen soll. Folgende Themen werden darin behandelt: Biker-Segment, Standortbestimmung, bestehendes Bikeangebot und Entwicklungsmöglichkeiten, Konfliktzonen mit anderen Wegnutzern, USPs, bestehende und neue Infrastrukturanlagen, Handlungsempfehlungen
auf allen Ebenen des Destinationsradars, Massnahmenplan (kurz-, mittel-, langfristige
Handlungsempfehlungen), grobe Kostenabschätzung der enthaltenen Projekte.
Koordinative
Gespräche
Sobald die Grobkonzepte ausgearbeitet sind, werden wir wiederum das Gespräch mit
den Regionen suchen. Die Hauptleistungsträger, Institutionen, Dienststellen, Umweltverbände sowie die lokale Szene haben während der Vernehmlassungsphase die Möglichkeit, ihre Wünsche, Anregungen und Kritik anzubringen. Die neuen Erkenntnisse aus
den koordinativen Gesprächen fliessen wiederum in die weitere Arbeit ein. Durch das
partizipative Planungsverfahren wird eine breite Abstützung und Akzeptanz des Konzepts in den Regionen und bei den verschiedenen Stakeholdern angestrebt. Die koordinativen Gespräche werden im Frühjahr 2016 stattfinden. Sobald die Termine bekannt
sind, werden wir Sie informieren.
Kantonale Strategie 2017 / Koordinationsstelle BikeWallis
Mehrwert durch
regionale Planung
Das BikeValaisWallis Projekt beabsichtigt, die Chancen des vorhandenen Marktpotentials im Wallis mittels einer mountainbike-spezifischen Regionalentwicklung zu nutzen.
Durch eine koordinierte überregionale Planung können nachhaltige und marktgerechte
Angebote geschaffen und Synergien genutzt werden. Die regionalen Konzepte dienen
als Grundlage für die Ausarbeitung der Strategie auf kantonaler Ebene. Das Strategiepapier definiert erste Umsetzungsprojekte auf überregionaler und kantonaler Ebene.
Diese Tasks werden von der Koordinationsstelle BikeValaisWallis ab 2017 angegangen.
Comité de Pilotage
Zur Vorbereitung der Erarbeitung der kantonalen Strategie 2017 wurde das Comité de
Pilotage von Valais/Wallis Promotion (VWP) ins Leben gerufen. VertreterInnen von VWP,
RWO, VR, Tourismuskammer, Kantonale Dienststellen und weitere Beteiligte nutzen die
Plattform um die kantonale Strategie breit abgestützt und koordiniert aufzugleisen. Die
BikePlan AG ist als beratende Instanz im Comité de Pilotage vertreten.
News aus der BikePlan AG
Neues Büro in Visp
Die BikePlan AG hat per Anfang November 2015 die neuen Büroräumlichkeiten am
Brückenweg 8 in Visp bezogen. Das vierköpfige Projektteam BikeValaisWallis betreut
und koordiniert die Regionen nun vom zentralen Standort beim Bahnhof Visp aus.
Haben Sie weitere Fragen? Wir stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gerne können Sie
auch persönlich in unserem Büro am Brückenweg 8 vorbeischauen!
Sportliche Grüsse
Team BikeValaisWallis
Adrian Greiner, Gesamtprojektleiter und Geschäftsführer BikePlan AG | [email protected]
Jan Oggier, Projektleiter Oberwallis | [email protected]
Gabriela Keusch, Projektleiterin Raumplanung | [email protected]
Nathalie Zenklusen, Projektleiterin Unterwallis | nat[email protected]