schleswig-holsteinische fachtage mädchen und

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHE FACHTAGE
MÄDCHEN UND FRAUEN MIT AUTISMUS
Anmeldung
7.– 8. OKTOBER 2015 | HOLSTENHALLEN NEUMÜNSTER
Fachtage Mädchen und Frauen mit Autismus
Ich nehme teil am:
HOLSTENHALLEN
Mittwoch
Personen
Donnerstag
Personen
BH
Teilnahmegebühr (inkl. Verpflegung):
Pro Tag und Person 45,00 Euro
Menschen mit Autismus-Spektrum-Störung und
Angehörige zahlen 12,00 Euro pro Tag
Anmeldeschluss 19. September 2015
Bitte überweisen Sie die Teilnahmegebühr
vorab an folgende Bankverbindung:
Hilfe für das autistische Kind, LV S-H e.V.
IBAN DE 17 2109 0007 0090 0686 37
BICGENODEF1KIL
Verwendungszweck: Fachtage
Salo Bildung und Beruf GmbH
Oderstraße 57
24539 Neumünster
NEUMÜNSTER
AUTO
Bundesautobahn A7, Hamburg –Flensburg/Kiel,
Abfahrt Neumünster-Nord, Parkplätze vorhanden
BAHN
Zugverbindung Hamburg – Neumünster – Kiel/Flensburg
(ICE-Station) nach Neumünster SWN-Buslinie 5 und 17 vom Hbf
BUS
„Kielius“ vom Fughafen Hamburg-Fuhlsbüttel über
Neumünster (Haltestelle am Messegelände)
Tel.: 04321 / 75453-0
Fax: 04321 / 75453-20
[email protected]
© Annika Deutzer
Holstenhallen Neumünster GmbH
Justus-von-Liebig-Straße 2– 4
D-24537 Neumünster
Tel.: 04321/ 9100
PROGRAMM
„MÄDCHEN UND FRAUEN MIT AUTISMUS“
Sehr geehrte Damen und Herren,
Mittwoch: 07.10.2015
Donnerstag: 08.10.2015
wir freuen uns sehr, Sie zu den ersten Schleswig-Holsteinischen
Fachtagen „Mädchen und Frauen mit Autismus“ am 7./8.Oktober
in den Holstenhallen ín Neumünster einzuladen.
Ab 13:00 Uhr Ankunft
10:30 Uhr
„Markt der Möglichkeiten in Aktion“
Verschiedene Einrichtungen geben Einblicke in Therapie,
Bildung, Beruf, Wohnen, Begleitung und Rechtliche Hilfen.
Betroffene Mädchen berichten von ihren Erfahrungen.
Zum Beispiel: Info zum Persönlichen Budget, Falkentherapie,
Reittherapie
Warum veranstalten wir diesen Kongress?
In den vergangenen Jahren wurden vermehrt auch Mädchen und
Frauen mit dem Asperger Syndrom diagnostiziert.
Die Tendenz ist weiter steigend. Doch bis heute gibt es viel zu
wenig Informationen und Erkenntnisse über die spezielle Ausprägung von Autismus bei Frauen und Mädchen.
Was sind die Besonderheiten?
Gibt es unterschiedliche Behandlungsansätze? Wie ist der aktuelle
Stand der Forschung? Diese und viele weitere Fragen sollen im
Rahmen der ersten Schleswig-Holsteinischen Fachtage „Mädchen
und Frauen mit Autismus“ beantwortet werden.
Es erwartet Sie ein umfangreiches und interessantes Programm
mit Referenten aus Wissenschaft, Pädagogik und Therapie.
Außerdem erhalten Sie Einblick in das Leben von Mädchen und
Frauen mit Autismus aus der Sicht der Betroffenen selbst und
deren Angehörigen.
Zusätzlich haben wir im Rahmenprogramm unseren „Markt der
Möglichkeiten“, der Sie über unterschiedliche Therapieangebote,
spezialisierte Bildungsträger, Wohn-, Ausbildungs- oder Berufseinrichtungen für Menschen mit Autismus informiert. Darüber
hinaus werden einige junge Mädchen und Frauen ihre Kunstwerke
ausstellen. Einzelheiten zum Programmablauf entnehmen Sie
bitte diesem Flyer, den Sie auch unter www.salo-ag.de oder
www.autismus-sh.de finden können.
Die Akkreditierung bei der Psychotherapeutenkammer SchleswigHolstein und der Ärztekammer Schleswig-Holstein ist beantragt.
13:30 Uhr
Begrüßung durch Rolf Salo (Vorstandsvorsitzender SALO Holding
AG) und Günter Forbrig (Geschäftsführer Verein „Hilfe für das
autistische Kind LV S-H, e.V.“). Als Gäste sprechen Dr. Ulrich Hase
(Landesbeauftragter Schleswig-Holstein für Menschen mit
Behinderung) und Anna-Katharina Schättiger (Stadtpräsidentin
Neumünster) Grußworte.
14:00 Uhr
„Frauen sind anders“, Der weibliche Phänotyp im
Autismus-Spektrum
Dr. med. Fritz-Georg Lehnhardt, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie
und Psychotherapie / Oberarzt der Klinik und Poliklinik für
Psychiatrie und Psychotherapie Köln
16:00 Uhr KAFFEEPAUSE
16:30 Uhr
„Geeignete Hilfestellungen für Mädchen und Frauen am
Arbeitsplatz“, Pharmazeutin und Autorin Nicole Schuster
13:30 Uhr
Raum 1
„Mädchen und Frauen mit einer Autismus-Spektrum-Störung
in der psychotherapeutischen Praxis“,
Dipl.- Psychologin Brit Wilczek, Neumünster
Raum 2
Mädchen und Frauen in der autimusspezifischen Rehabilitation
[email protected], Katja Theune, Sozialpädagogischer Dienst
SALO+PARTNER und Simona Windisch, Tanztherapeutin i.A.,
„Mein Leben mit Autismus“
15:00 Uhr KAFFEEPAUSE
17:30 Uhr IMBISS
18:00 Uhr
„Schwerpunkte individueller Förderung und Begleitung von
Mädchen und Frauen mit Autismus“,
Diana Will, Leiterin der Ambulanz und Beratungsstelle
„Hilfe für das autistische Kind, LV S-H e.V.“ Kinder- u.
Jugendlichenpsychotherapeutin
Mit freundlichen Grüßen,
18:30 Uhr
Präsentation der Tanz- und Bewegungstherapie TESIS Studie
der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg unter Leitung von
Frau Prof. Dr. Sabine C. Koch in Kooperation mit
SALO+PARTNER Ludwigshafen, Maik Sieber Dipl. Wirt.
Psychologe, SALO+PARTNER Ludwigshafen
Salo & Partner, „Hilfe für das autistische Kind, LV S-H e.V.“
19:00 Uhr OFFENER AUSKLANG
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 19.09.2015. Weitere
Details finden Sie auf der Rückseite.
12:30 Uhr IMBISS
15:30 Uhr
Raum 1
„Schülerinnen mit Autismus in Schleswig-Holstein“,
Bernd Maaß, Studienleiter Beratungsstelle Autismus, Institut für
Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein (IQSH)
Raum 2
Podiumsdiskussion: „Wer hilft uns? Meine Tochter ist Autistin“,
Betroffene im Gespräch mit Heinke Walcker Niederlassungsleiterin SALO Neumünster und Diana Will, Leiterin der
Ambulanz und Beratungsstelle
„Hilfe für das autistische Kind, LV S-H e.V.“
16:30 Uhr OFFENER AUSKLANG