Kirchgemeinde Heiliggeist

14
www.heiliggeistkirche.ch | FEBRUAR 2016
Adressen
Kirchgemeinde Heiliggeist
Pfarrkollegium:
Vikar:
Sozialdiakonie:
Präsidentin Kirchgemeinderat:
Elisabeth Stuck, Telefon 031 370 15 60, [email protected]
Sekretariat:
Katarina Angeli, Telefon 031 370 15 55, [email protected]
www.heiliggeistkirche.ch
Gottesdienste
MUSIK
Heiliggeistkirche,
Spitalgasse 44
«Klangrede und
Wortlaut»
Sonntag, 7. Februar, 10.30 Uhr
Gottesdienst mit Abendmahl
Vikar Tobias Rentsch; liturgischer Chor
der Heiliggeistkirche; Marc Fitze, Orgel
9.30 Uhr: Öffentliche Chorprobe
Musik und Wort
Sonntag, 21. Februar, 17 Uhr
Heiliggeistkirch
Yuka Oechslin, Klavier
Marc Fitze, Harmonium
Pfrn. Barbara Rieder Howald, Wort
Musik ist Sprache und Sprache ist Musik.
Begriffe wie «Satzmelodie» und «Tonsatz»
machen dies deutlich. Am 21. Februar suchen Yuka Oechslin, Marc Fitze und Barbara Rieder den Dialog zwischen Klavier
und Harmonium und tasten sich spielerisch heran an den Sinn von Klängen und
Worten. «C’est le ton qui fait la musique»
– ob Plauderei, Diskussion, Wortspiel,
Beichte, Streitgespräch oder Liebeserklärung...
Eintritt frei, Kollekte
Sonntag, 14. Februar, 17 Uhr
Abendkirche: «Suche den Klang, der
nie vergeht»
Pfrn. Ursula Dini; «sol oriens»
Sonntag, 21. Februar, 10.30 Uhr
Familiengottesdienst
Eröffnung der Aktion Brot für alle
Vikar Tobias Rentsch und Sozialdiakonin
Regula Rhyner; Marc Fitze, Orgel
anschliessend Bouillon und Brot
Sonntag, 21. Februar, 17 Uhr
Musik und Wort
Pfrn. Barbara Rieder; Yuka Oechslin, Klavier; Marc Fitze, Harmonium
Sonntag, 28. Februar, 9.30 Uhr
Kantatengottesdienst
Pfr. Andreas Nufer; Kantatenchor und
Bach-Collegium Bern; Solisten; Marc
Fitze, Orgel
11 Uhr: Morgenmusik
Sonntag, 6. März, 10 Uhr
Innenstadtgottesdienst in der
Nydeggkirche
Pfr. Markus Niederhäuser, Pfrn. Andrea
Kindler, Pfr. Beat Allemand, Pfr. Olivier
Schopfer
Sigristen Heiliggeistkirche:
Organist:
Hausdienst Bürenpark:
Offene Kirche
Öffnungszeiten offene kirche
Heiliggeistkirche
Dienstag bis Freitag, 11-18.30 Uhr
Sonntag, 13-17 Uhr
Täglich eine Stunde der Stille
Heiliggeistkirche
Dienstag bis Freitag, 14-15 Uhr
Stille einatmen. Eine Kerze anzünden.
Oder einen Kaffee trinken. Und vielleicht
leise Orgelmusik geniessen.
Ganz Ohr – Persönliches Gespräch
Dienstag, 17-18.30 Uhr
Mittwoch bis Freitag, 13-14 Uhr
Heiliggeistkirche
Reden mit einer Vertrauensperson, die
unter Schweigepflicht steht.
Seelsorger und Psychologen sind für Sie
anwesend. Ein separater Raum steht zur
Verfügung. Treffpunkt ist die Leuchtstele
im Chor der Kirche.
Bach und Mozart
Sonntag, 28. Februar, 9.30 und 11 Uhr
Heiliggeistkirche
Musik im Gottesdienst um 9.30 Uhr und
Konzert im Anschluss um 11 Uhr
Johann Sebastian Bach: «Was mein Gott
will, das g’scheh allzeit», Kantate BWV 111
Wolfgang Amadeus Mozart: Waisenhausmesse, KV 139
Mit Anne-Florence Marbot, Sopran; Barbara Erni, Alt; Pascal Marti, Tenor; Christian Hilz, Bass; Kantatenchor und BachCollegium Bern; Misa Stefanovic, Konzertmeister; Marc Fitze, Orgel; Josef Zaugg,
Leitung
Eintritt frei, Kollekte
Domicile Mon Bijou
und Schönegg
Mittwoch, 17. Februar, 10 Uhr
Domicil Mon Bijou
Gottesdienst
Pfrn. Barbara Rieder; Musik: Hanna Bühler
FOTO: KANTATENCHOR BERN
Mittwoch, 10. Februar, 10.15 Uhr
Domicil Schönegg
Gottesdienst
Pfrn. Andrea Kindler; Musik: Hanna Bühler
Kantatenchor und Bach-Collegium Bern
Abendkirche
4M – Männer meditieren
Mittwoch, 3. Februar, 7 Uhr
Heiliggeistkirche
Geführte offene Meditation für Männer
jeden Alters, unabhängig ihrer Glaubensrichtung. 30 Minuten gemeinsame Stille
und Achtsamkeit im Alltag.
Anschliessend Kaffee und Gipfeli in der
Cafeteria.
«halb eins» – Wort, Stille, Musik
Jeweils am Mittwoch, 12.30-13 Uhr
Heiliggeistkirche
Mitten in der Arbeitswoche für eine halbe
Stunde aufatmen in der Stille, auftanken
mit Tönen und Texten.
«halb eins» wird gestaltet von Künstlern,
Theologinnen und Theologen aus verschiedenen Kirchen.
3. Februar: Merve Ünal, Wort; Rahel
Thierstein, Jazzklavier
10. Februar: Karl Graf, Wort; Araxi Karnusian, Saxophon
17. Februar: Adrienne Scheurer-Villet,
Wort; Nehad el Sayed, Oud
24. Februar: Denise Alvarez, Wort; Martin
Stadelmann, Percussion
Sonntag, 14. Februar, 17 Uhr, Heiliggeistkirche Bern
Gedanken von Rumi (Mystiker und Dichter) über die Liebe,
umrahmt und getragen von Melodien aus dem orientalischen Raum
Mit «sol oriens»: Roland Maibach, Kontrabass; Christoph Schär, Oud
Araxi Karnusian, Sopran, Saxophon und Altklarinette
Pfrn. Ursula Dini, Texte
Amtswochen für Abdankungen
Singend Brücken bauen
Donnerstag, 4. Februar, neu 19.30 Uhr
Heiliggeistkirche
Singfreudige aus verschiedenen Kulturen
und Religionen singen gemeinsam Lieder
aus aller Welt.
In Zusammenarbeit mit «StimmVolk»
Bern.
Leitung: Lydia Graf, Marianne Bieri,
Menga Pestalozzi.
Orgelpunkt – Musik zum Wochenschluss
Jeweils am Freitag, 12.30-13 Uhr
Heiliggeistkirche
Ob barock oder romantisch, volkstümlich,
klassisch, jazzig oder modern:
Organistinnen und Organisten aus nah
und fern spielen jeden Freitag ein vielseitiges Musikprogramm.
Nach dem Konzert trifft sich das Publikum
bei Kaffee und Kuchen und hat Gelegenheit zum Austausch mit den Musikerinnen
und Musikern.
5. Februar: Olga Kocher
12. Februar: Duncan Honeybourne
19. Februar: Joachim Schwander
26. Februar: Jürg Brunner
Plakatausstellung «Hier spielt das
Leben»
19. Februar bis 18. März
Heiliggeistkirche
Vernissage: 19. Februar, 17.30 Uhr
Siehe Artikel auf der nächsten Seite.
Von Säulen und Seelen
Mittwoch, 24. Februar, 17 Uhr
Heiliggeistkirche
Mit Hansueli Egli
Historisches und Baugeschichtliches zu
Säulen und Seelen: Jeweils am letzten
Mittwoch im Monat findet um 17 Uhr eine
kunsthistorische Führung durch die Heiliggeistkirche statt, mit Blick zurück und
in die Gegenwart.
Für Gruppen sind weitere Termine nach
Vereinbarung möglich.
Anfragen an: [email protected],
031 370 71 14
Reinigungsfest – Station auf dem Weg
zum Frühling
Frauenritual zum Reinigungsfest
Mittwoch, 3. Februar, neu 19.30 Uhr
Heiliggeistkirche
Mit Pfrn. Barbara Rieder Howald und der
katholischen Theologin Irene Neubauer.
Das Reinigungsfest ist eine Station in der
Mitte zwischen Wintersonnwende und
Frühjahrstag- und -nachtgleiche. Bei unserem Ritual trinken wir reinigenden Tee
und waschen unsere Hände und unser Gesicht: Mit dem Tee lösen wir unsere Winterstarre auf und waschen mit frischem,
kühlem Wasser alles weg, was verbraucht
ist und stagniert. Das Leben soll auch in
uns neu erwachen!
«Suche den Klang, der nie vergeht»
Pfrn. Andrea Kindler Broder, 079 797 48 82, [email protected]
Pfrn. Ursula Dini-Hofmann, 031 901 33 28, [email protected]
Pfr. Andreas Nufer, 031 371 65 00, [email protected]
Pfrn. Barbara Rieder Howald, 031 372 22 02, [email protected]
Tobias Rentsch, 031 370 15 64, [email protected]
Maja Agyemang-Zaugg, 031 370 15 61, [email protected]
Mona Pfäffli Liebendörfer, 031 370 15 63, [email protected]
Regula Rhyner Biedermann, 031 370 15 62, [email protected]
Elisabeth Bissig und Ivo Zurkinden, 031 370 15 52, [email protected]
Marc Fitze, 077 207 14 83, [email protected]
Paul Schumacher, 031 370 15 50, [email protected]
«februare» bedeutet «reinigen»
Wir stehen damit in einer langen Tradition:
Wie bei anderen Festen sind auch beim
Reinigungsfest vorchristliche und christliche Traditionen zusammengeschmolzen.
Natur und Kultur, spiralige und lineare
Zeit, Wiederholung und Einzigartigkeit
fliessen zusammen. In der irisch-keltischen Tradition wurden an diesem Fest für
eine Weile sämtliche Lichter im Haus angezündet. Auch die Reinigung war immer
ein wichtiger Aspekt dieses Festes. Das
kommt auch im Monatsnamen Februar
zum Ausdruck: Das lateinischen Verb «februare» bedeutet «reinigen».
Die christliche Tradition hat diese beiden
Elemente – die Wiederkehr des Lichtes
und die Reinigung – verbunden mit einem
Marienfest. Im Namen «Mariä Lichtmess»
kommt der Lichtaspekt zum Ausdruck: Es
wurden in den Kapellen und Kirchen ganz
viele Kerzen angezündet. Der Gedanke der
Reinigung wurde verbunden mit dem Gedenken an die Reinigungszeremonie, die
Maria nach jüdischer Tradition 40 Tage
nach der Geburt eines Sohnes vollziehen
musste. Hier sind wir auf der Kulturseite,
in der linearen Zeit, wo es jedes Ereignis
nur einmal gibt. Maria, der konkreten, historischen Person und ihrer Lebensstationen wird gedacht.
Alle Frauen sind herzlich willkommen zum
Mitfeiern.
Irene Neubauer, offene kirche
Woche 5
1. bis 5. Februar: Pfrn. Barbara Rieder
Woche 6
8. bis 12. Februar: Pfrn. Andrea Kindler
Woche 7
15. bis 19. Februar: Pfrn. Barbara Rieder
Woche 8
22. bis 26. Februar: Pfr. Andreas Nufer
Woche 9
29. Februar bis 4. März: Pfr. Andreas Nufer
KIRCHLICHE HANDLUNGEN
Bestattungen
•Jürg Schneeberger, geb. 1961
•Marcel Kaderli-Luginbühl, geb. 1931
•Werner Kohli, geb. 1920
•Elsbeth Sophie Brosi-Tschirren,
geb. 1945
•Emma Krebs-Pfister, geb. 1913
•Erika Iseli-Häsler, geb. 1923
•Margrit Schori, geb. 1933
•Hanna Matter, geb. 1924
KURSE ∙ GESPRÄCHSGRUPPEN
Kirche und Theater
im Dialog
Lektüre und Austausch zum Stück
«Der gute Mensch von Sezuan»
Im Februar und März treffen sich Interessierte im Bürenpark, um das Buch zu
Brechts Theaterstück «Der gute Mensch
von Sezuan» gemeinsam zu besprechen.
An drei Abenden, am
Donnerstag, 11. Februar, 3. März
und 7. April, jeweils 18.30-20 Uhr
unterhalten wir uns zum Stück und tauschen unsere Eindrücke und Gedanken
aus. Wir werden jeweils von kleinen Textpassagen ausgehen, die ich vorbereite
und die uns ins Gespräch bringen. Es ist
erwünscht, dass das Stück vorgängig gelesen wird, aber nicht Bedingung. Ich
freue mich auf einen ersten gemeinsamen
Abend und begrüsse alle Interessierten
am 11. Februar im Kirchgemeindehaus
Heiliggeist, Bürenstrasse 8, 3007 Bern.
Flyer zum ganzen Kooperationsprojekt
«Kirche und Theater im Dialog» liegen in
der Kirche und im Bürenpark auf.
Pfrn. Barbara Rieder Howald
Weitere Veranstaltungen zum Projekt «Kirche und
Theater im Dialog» auf Seite 20.
Redaktionsschluss «reformiert.»
Beiträge für die März-Ausgabe nimmt bis
Freitag, 5. Februar das Sekretariat der
Kirchgemeinde entgegen
([email protected]).
15
FEBRUAR 2016 | www.heiliggeistkirche.ch
Die offene kirche
im Fokus
Weltgebetstag in
der Nydeggkirche
Jesus spricht: «Wer ein Kind aufnimmt, nimmt mich auf»
Freitag, 4. März, 18 Uhr
Nydeggkirche, Nydegghof 2
Frauen verschiedener Konfessionen
laden zum ökumenischen Gottesdienst
ein. Die Liturgie haben dieses Jahr Frauen
von der Karibikinsel Kuba vorbereitet.
Im Mittelpunkt des Gottesdienstes steht
die Geschichte von der Segnung der Kinder durch Jesus.
19.30 Uhr: Infos, Essen und Musik
Es laden ein: Kirchgemeinden Frieden,
Heiliggeist, Johannes, Münster, Nydegg,
Paulus, Französische Kirche, Christkath.
Kirche St. Peter und Paul, Lutherische Kirche, Pfarrei Dreifaltigkeit, Heilsarmee und
Hörbehindertengemeinde.
FOTO: SILVIO DINI
Wie nehmen angehende Polygrafinnen und Polygrafen die
offene kirche wahr? Wie würden sie für die offene kirche
werben? Die Plakatausstellung
vom 19. Februar bis 18. März
in der Heiliggeistkirche gibt
Antwort auf diese Fragen.
Seit 1890 finden in diesem schmucken
Kirchlein Gottesdienste statt.
Inmitten hoher
Berggipfel
Die angehenden Polygrafinnen und
Polygrafen der Schule für Gestaltung Bern und Biel gestalteten als
Abschlussarbeiten Image-Plakate
für die offene kirche. Entstanden ist
dabei Spannendes und Überraschendes, das auch für die Kirchgemeinde Heiliggeist anregend ist. Ein
Geschenk für uns alle.
Vom Slogan zum Plakat
Die Lernenden vertieften sich in die
Architektur der Kirche, erforschten
die Aktivitäten, die darin stattfinden,
und ihre Inhalte. Daraus entwickelten sie in kleinen Gruppen als Erstes
je einen griffigen Slogan. Diesen
setzten sie gestalterisch als Plakat
um. Entstanden sind so unkonventionelle, witzige und freche Unikate.
Kommen Sie vorbei und sehen Sie
selbst – an der Vernissage mit den
Lernenden am Freitag, 19. Februar
um 17.30 Uhr oder während den
Öffnungszeiten der Kirche bis am
18. März.
Gottesdienste in Saas-Fee
Vor der kleinen Kirche mitten im Ferienort
Saas-Fee steht eine Gruppe fröhlich plaudernder Menschen. Man hört Holländisch,
Deutsch und – wenn die Orgel die Sprache
des Organisten sprechen würde – sogar
Japanisch.
Es ist Sonntagmorgen und wie immer in
der Ferienzeit findet hier ein reformierter
Gottesdienst statt.
Haben Sie gewusst, dass die reformierten
Kirchen der Kantone Wallis und Bern eng
zusammenarbeiten, um diese Feiern zu
ermöglichen? Die Kirchgemeinde Heiliggeist zum Beispiel organisiert die Gottesdienste in Saas-Fee. In nur zwei Stunden
Reisezeit sind Sie in einer anderen Welt.
Und wer weiss, vielleicht treffen Sie auf
diesem Sonntagsausflug bekannte Gesichter.
Schreibwettbewerb «hereingebeten»
Einer der Slogans ist zum Thema
des grossen Schreibwettbewerbs
TEXTEN geworden, den die Kirchgemeinde Heiliggeist zusammen
Gottesdienste mit Pfrn. Ursula Dini in der
reformierten Kirche Saas-Fee:
Sonntag, 28. Februar, 10 Uhr
Karfreitag, 25. März, 10 Uhr
mit Abendmahl
Ostersonntag, 27. März, 10 Uhr
mit Abendmahl
Moditräff
Für Mädchen ab der sechsten Klasse
Mittwoch, 3. Februar, 17-19 Uhr
Atelier Calvinhaus, Marienstr. 8
Wir kochen gemeinsam!
Anmeldung bis 27. Januar an
Karin Scherrer, Kirchgemeinde Münster,
031 351 11 71, [email protected]
Mittwoch, 17. Februar, 17-19 Uhr
Atelier Calvinhaus, Marienstr. 8
Wir spielen Lotto und andere Spiele.
FOTO: BRIGITTE KOHLI
essen · spielen ·
geniessen
Figurentheater: «Fischer Alfons»
Mittwoch, 24. Februar, 14.30 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Mit dem Figurentheater Liribänz
Alfons, ein einsamer Fischer, rudert jeden
Tag in seinem alten Boot aufs Meer hinaus. Doch warum gibt es im Meer plötzlich
keine Fische mehr zu angeln? Wer kann
Alfons aus seiner Not helfen?
Für Kinder ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Min.
Im Anschluss an die Aufführung sind alle
zu einem einfachen Zvieri eingeladen.
Kosten: Fr. 6.– pro Person, inkl. Zvieri.
Die Platzzahl ist beschränkt, wir bitten
deshalb um frühzeitige Anmeldung an
Mona Pfäffli, Sozialdiakonin,
031 370 15 63, [email protected]
weilen · wellness ·
wandern
Siegerplakat
von Epu
Shaha und
Mara Kurz,
Schule für
Gestaltung
Bern und Biel
mit der offenen kirche und weiteren
Partnern durchführt. Der Slogan
lautet: «hereingebeten». Bis am 15.
Februar können Texte (bis max.
7000 Zeichen) in Prosa oder Lyrik in
den Kategorien 0-12, 13-20, 21-105
Jahre eingereicht werden.
Schreiben Sie gerne? Oder dichten
Sie lieber? Dann senden Sie uns Ihren Beitrag an [email protected] Die besten Texte werden an
der «Nomination Night» in der Museumsnacht vom 18. März vorge-
Kinder und Jugendliche
Kinderkirche KiK: «Wie Beatus und
Justus den Drachen besiegen»
Samstag, 20. Februar, 10.30 Uhr
Berner Münster
Für Kinder von drei bis sechs Jahren in
Begleitung.
Eine Höhle über dem Brienzersee würde
sich als Wohnung für Beatus und Justus
gut eignen. Dort haust aber dieser
schreckliche Drache, der die ganze Gegend in Angst und Schrecken versetzt.
Im Bürenpark gibts jeden Monat ein preisMit Sozialdiakonin Marlise Graf, Kirchgegünstiges Mittagessen für die ganze Familie. meinde Münster; Pfrn. Andrea Kindler,
Kirchgemeinde Heiliggeist
Musik: Hans Peter Graf
Kooperationsprojekt der Kirchgemeinden
Heiliggeist, Münster, Nydegg, der Pfarrei
Dreifaltigkeit und der Christkath. Kirche.
Familienzmittag für Klein und Gross
Donnerstag, 25. Februar, 12 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Für alle Kinder, ihre Eltern, Tageseltern,
Grosseltern, Freunde und alle weiteren
Feinschmecker servieren wir monatlich
ein feines Mittagessen, zubereitet aus saisonalen und regionalen Produkten.
Essen: ab 12 Uhr-ca. 13 Uhr
Spielen und geniessen: bis 14.30 Uhr
Kosten: Menu Fr. 12.– für Erwachsene,
Kinder zahlen Fr. 1.– pro Altersjahr,
maximal Fr. 8.–
Anmeldung bitte bis Mittwochmittag,
24. Februar an Mona Pfäffli,
Sozialdiakonin, 031 370 15 63
[email protected]
Voranzeige
stellt und am grossen Finale von
TEXTEN am 29. April juriert und
ausgezeichnet!
Slam-Poeten kontra Pfarrpersonen
Parallel zur Vorstellung der besten
Texte wird an beiden Abenden die
Slam-Poetry «Poets x Preachers» als
Halbfinal und Final durchgeführt.
Slam Poeten treten gegen Pfarrpersonen an – das verspricht geistreiche
Unterhaltung mit Augenzwinkern.
Vom 9. bis 16. Oktober 2016 bieten wir
eine Ferienwoche im Hotel Zimba in
Schruns, Montafon an. Angesprochen sind
Menschen in der zweiten Lebenshälfte.
Das Programm wird so gestaltet sein,
dass es möglich ist, keine, kleine oder
grössere Wanderungen und Ausflüge mitzumachen. Programme liegen im Bürenpark auf. Eine Informationsveranstaltung
folgt im Mai. Nähere Auskunft erhalten Sie
bei Maja Agyemang, 031 370 15 61,
[email protected]
oder Barbara Rieder, 031 372 22 02,
[email protected]
Anmeldungen sind ab sofort möglich.
Maja Agyemang, Barbara Rieder und Team
Pfr. Andreas Nufer
JÜNGERE UND ÄLTERE Erwachsene
Midileiterkurs
gemeinsam essen
Tanzcafé
Für die ehrenamtlich mitarbeitenden Jugendlichen der Kirchgemeinden Münster
und Heiliggeist bieten wir einen Grundkurs an, der nicht nur Spass macht, sondern auch das nötige Wissen vermittelt;
Themen sind u.a. wie man als Leiterin
oder Leiter Verantwortung übernimmt
und wie man Spiel- oder Bastelnachmittage plant und durchführt. Der Midileiterkurs für Jugendliche richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse.
Montag, 29. Februar, 18-20 Uhr
Samstag, 12. März, 9.30-17 Uhr
Kirchliches Zentrum Bürenpark,
Bürenstr. 8
Anmeldung: schriftlich bis 18. Februar,
Anmeldetalons liegen im Kirchgemeindehaus Bürenpark auf.
Regula Rhyner, 031 370 15 62
[email protected]
Zmorge im Bürenpark
Freitag, 5. Februar, 8.30 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Auskunft bei Romy Hertach,
031 372 20 48
Dienstag, 16. Februar, 14-16 Uhr
Kirchgemeindehaus Le Cap der Französischen Kirche, Predigergasse 3
Bei Kaffee und Kuchen geniessen wir ein
Potpourri bekannter Tanzmusik. Sie können aktiv mittanzen oder zuschauen.
Auskunft bei Maja Agyemang,
031 370 15 61
Kinderwoche «Osten»
Crash-Kurs «Angklung spielen»
Samstag, 9. April, 10-13 Uhr
Auftritt im Familiengottesdienst
Sonntag, 10. April, 10.30 Uhr
Heiliggeistkirche
Wochenprogramm
12. bis 15. April, 10-17 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Für Kinder im Alter von vier bis zwölf.
Wir «reisen» in den Osten.
Mitnehmen: Hausschuhe, wetterfeste
robuste Kleidung
Grosser Märit am 15. April, 17.30 Uhr
Kosten: ganze Woche inkl. Verpflegung
Fr. 120.– pro Kind (2. Kind Fr. 100.–, 3.
Kind Fr. 80.–), Vorschulkinder Fr. 80.–
Versicherung ist Sache der Teilnehmer
Gesucht: Mithilfe in den Nachmittagsateliers und in der Küche
Anmeldung: Mit ausgefülltem Anmeldetalon bis 6. März bei Mona Pfäffli im Bürenpark (031 370 15 63).
Essen für Senioren im Bürenpark
Freitag, 19. Februar, 12 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Anmeldung bitte bis Dienstagmittag an
Maja Agyemang, 031 370 15 61
Sonntagstreff für Ältere
Sonntag, 28. Februar, 12.15 Uhr
Domicil Schönegg, Seftigenstr. 111
Anmeldung bitte bis Donnerstag, 12 Uhr
an Maja Agyemang, 031 370 15 61
nähen · basteln
Arbeitskreis Bürenpark
Montag, 15. Februar, 14.30 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Auskunft erteilt Jeannette Walther,
031 371 01 31
Boutique Création
Donnerstag, 25. Februar, 14 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Wir fertigen Wachsschalen an.
Auskunft bei Maja Agyemang,
031 370 15 61
turnen
Gymnastik im Bürenpark
Jeweils am Donnerstag
1. Gruppe: 8.30 Uhr
2. Gruppe: 9.30 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Leitung: Ruth Hiltbrand, 031 301 75 55
In der Berner Sportwoche vom 8.-12. Februar fällt das Turnen aus.
nachdenken ·
singen · spielen
Senioren am runden Tisch
Mittwoch, 24. Februar, 15 Uhr
Kirchl. Zentrum Bürenpark, Bürenstr. 8
Auskunft bei Hermann Egli, 031 370 96 24
Spielen im Bürenpark
Jeden Donnerstag, 14-17 Uhr
Cafeteria im Bürenpark, Bürenstr. 8
•Am ersten Donnerstag des Monats
spielen wir Schach,
•am zweiten Donnerstag legen wir
«Patience» (Anmeldung bitte an Erna
Frutig, 031 381 95 97),
•am dritten Donnerstag des Monats spielen wir Canasta und
•am vierten Donnerstag jassen wir.
Möchten Sie das eine oder andere Spiel
erlernen? Dann sind Sie bei uns richtig.
Auskunft bei Maja Agyemang,
031 370 16 61
Voranzeige
Senioren-Theater
Montag, 7. März, 14.30 Uhr
Rotonda der Pfarrei Dreifaltigkeit,
Sulgeneckstr. 13
Mit der Theatergruppe Dreifaltigkeit.
Weitere Infos in der März-Ausgabe.