Anbaubblatt 2016

St.Bartholomä 37
8113 St.Bartholomä
O3123/2081-11
[email protected]
www.mahnbauer.at
Lieber Kunde!
Wir möchten mit diesem Schreiben an Sie herantreten, um Ihnen einen kleinen
Jahresrückblick zu gewähren und natürlich, dass alljährliche Anbaublatt zu
unterbreiten.
Getreide
Das letzte Jahr war ein sehr turbulentes, aber auch ein sehr erfolgreiches Jahr.
Die Weizenernte verlief nach Plan, die Erträge waren befriedigend und auch die
Qualität war in den meisten Fällen zufriedenstellend. Es stellte sich wiederum
heraus, dass eine dritte Stickstoffgabe ausschlaggebend für die Qualität ist.
Ausschließlich Bestände, welche noch eine dritte Spätdüngung erhielten,
konnten einen Proteinanteil von 12,5 % aufweisen und als Mahlweizen
vermarktet werden.
Kürbis
Aufgrund der hohen Getreidemengen und dem frühen Start der Kürbisernte,
war für die Umrüstungsarbeiten der Trocknungsanlagen kaum Zeit vorhanden.
Dadurch entstand für den einen oder anderen, ein höherer Arbeitsaufwand.
Dafür möchten wir uns bei jedem Betroffenen entschuldigen.
Ein weiterer Punkt wäre die Anmeldung über den Maschinenring Södingtal. Wir
wurden immer wieder kritisiert, dass wir unsere Dienstleistungen für die MRMitglieder nicht rechtzeitig durchführten. Es stellte sich jedoch heraus, dass die
Kunden zu den ausgemachten Terminen noch lange nicht ernten wollten,
dadurch wurden diese vom Maschinenring auch verärgert.
Auch der letzte Artikel aus der Maschinenringzeitung sprach klar gegen unsere
Arbeit und war auch auf einem Niveau, auf welches wir uns nicht einlassen
wollen. Aus diesem Grund möchten wir uns klar vom Maschinenring Södingtal
distanzieren und werden keine Anmeldungen sowie Abrechnungen von dieser
Seite entgegennehmen, beziehungsweise durchführen. Wir bitten höflichst um
Verständnis und zur Kenntnisnahme und hoffen weiterhin ihr Partner zu
bleiben. Für Rückfragen zu dieser Entscheidung, steht ihnen Herr Josef
Schreiner gerne persönlich Rede und Antwort.
Denn unser Ziel war und ist, dass wir für alle Kleinbetriebe, moderne und
schonende Technik für die Kürbisernte bereitstellen können, welche aber nur
durch Großmengen zu finanzieren ist. Nur so können wir gemeinsam die
Qualität der bäuerlichen Landwirtschaft erhalten. Aufgrund dieser Einstellung,
haben wir auch neue Großkunden abgesagt beziehungsweise verschoben um
alle Stammbetriebe bedienen zu können.
Nichts desto trotz konnten wir unser Gebiet weiter ausbauen und schafften es
über die österreichische Grenze. Viele neue Kunden aus Niederösterreich,
Oberösterreich und der Slowakei schenkten uns ihr Vertrauen und ließen ihre
Arbeiten von uns verrichten. Da die Ernte deutlich später als in der Steiermark
ist, besteht keine Gefahr für eine Terminkollision.
Mais
Die Maisernte lieferte gute Erträge und es waren von unserer Seite auch keine
deutlichen Schäden vom Maiswurzelbohrer zu erkennen. Auch die Toxinwerte
hielten sich in Grenzen, somit gab es keine Preisabzüge oder Lieferprobleme.
Weiters hat sich gezeigt, dass das Granulat Belem keine wesentlichen Vorteile
hat. Es konnten keine Unterschiede zwischen behandelten und
nichtbehandelten Flächen festgestellt werden. Wegweisend für die Diabrotica
Bekämpfung bleibt die Fruchtfolge, welche in unseren Breiten praktiziert wird.
Durch diese ist es möglich mehr als 200 Euro einzusparen, da keine Larven
beziehungsweise Käferbekämpfung erforderlich ist.
Für den Anbau gibt es heuer keine größeren Veränderungen. Saatgut und
Dünger werden so wie in den vergangenen Jahren wieder bei uns, zu fairen
Konditionen zu erwerben sein. Auch ein Komplettanbau steht wieder im
Programm. Genauere Infos finden Sie auf der nächsten Seite im Anbaublatt.
Falls sie eine E-Mail Adresse haben, bitten wir Sie uns ein Mail mit ihrem
Namen, sowie ihrer Adresse und Telefonnummer an [email protected] zu
senden, da wir gerade ein neues System aufbauen und alle aktuellen Daten
benötigen.
Als letzten Punkt möchten wir noch auf unsere neue Homepage hinweisen. Sie
finden sie unter www.mahnbauer.at. Auf ihr finden sie unsere gesamten
Dienstleistungen, sowie alle Produkte, aktuellen Preise und Neuigkeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Mahnbauer KG