Wenn Menschen doppelt leiden

Wenn Menschen doppelt leiden
Keine Ausrede von Dicken: Lipödem ist eine lebenslange Erkrankung mit schmerzhaften Konsequenzen
W
ie kann sich jemand nur so
gehen lassen? Oder: Mann
ist die fett! Aussagen wie
diese kennen Betroffene zur Genüge.
Doch das eigentlich Fatale ist, dass
sie an ihrem Körperfehlform so gut
wie nichts ändern können.
Das Lipödem, umgangssprachlich
auch Reiterhosensyndrom, Säulenbein oder Reithosenfettsucht genannt, ist ein Fetlverteilungsstörung
die durch eine Mehrbildung von
Fettzellen in bestimmten Körperregionen gekennzeichnet ist, meist an
Hüften, Ober- und Unterschenkeln
auftritt und mit starken Schmerzen
und auch Schwellungen einhergeht.
Charakteristischerweise
betrifft
die Schwellung symmetrisch die
untere Körperhälfte und endet in
Knöchelhöhe, in selteneren Fällen
auch die Arme. „Bekannt ist die
Krankheit schon seit über 3000 Jahren. Die erste wissenschaftliche Beschreibung erfolgte im Jahr 1940,
aber erst seit wenigen Jahren fangen
wir an, sie auch bewusster wahrzunehmen und zu behandeln“, erklärt
Dr. Jürgen Pleye. Der Facharzt für
Gefäßchirurgie, Phlebologie und
Lymphologie ist mit seinen Kollegen
am Gefäßzentrum Münster tätig und
hat schon viele dieser Patientinnen
behandelt. „Bei den wenigen Männern mit einem Lipödem besteht oft
eine hormonelle Störung, die zum
Beispiel durch eine Leberschädigung
ausgelöst werden kann, was offensichtlich zur Bildung von Lipödemen führen kann.“
Die Erkrankung tritt fast ausschließlich bei Frauen. Sie tritt häufig in der Pubertät, nach einer
Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, so dass als Ursache eine
hormonelle Ursache angenommen
wird. Das Lipödem ist grundsätzlich
nicht Ausdruck von Übergewicht –
deshalb ist es nicht erfolgversprechend, den betroffenen
Patientinnen nur eine Abmagerungskur zu empfehlen, da eine Diät
die Körperfehlform nicht beheben
kann. Allerdings sollte bei bestehendem Übergewicht eine Normalisierung des Körpergewichts erfolgen,
was durch Sport und eine Umstellung auf gesunde Ernährung erfolgen kann, da es andernfalls zu einer
Über Kopfschmerzen sprechen
L
eiden Schüler häufig
über Kopfschmerzen,
können ihnen Informationen über die Krankheit
helfen. Wichtig ist für sie beispielsweise zu wissen, wie
Kopfschmerzen und Lebensgewohnheiten zusammenhängen und welche Rolle
Stress und Sport dabei spielen können. Das hat eine Studie unter 1700 Schülern ge-
zeigt, erläutert die Deutsche
Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG).
Konnten Jugendliche ihr
Verhalten nach der Aufklärung ändern, besserten sich
ihre Schmerzen. Bei mehr als
einem Schüler in jeder Klasse verschwanden sie. Am
meisten
profitierten
die
Schüler, die an Spannungskopfschmerzen litten. seit wenigen Jahren bewusster
wahrgenommen und diagnostiziert.
Wir wissen zudem nicht genau, wie
das Lymphsystem und die Hormone
an der Erkrankung beteiligt sind beziehungsweise in welcher Wechselwirkung die zueinander stehen.“
Das beim Lipödem vermehrte
Fettgewebe ist kein Reservefett, das
jeder Mensch hat und das beim klassischen Übergewicht sichtbar wird.
Vielmehr kommt es zu einer lokalen
Mehrbildung von Fettzellen, was an
den betroffenen Stellen die Körperform verändert. „Früher oder später
Seele hat Einfluss körperliche Beschwerden
kann es ohne Behandlung in der
Folge zu einer zunehmenden Behinderung des Lymphrückflusses kommen mit Ausbildung eines sekundären Lymphödems. Es kommt dann
zu Wasseransammlungen (Ödemen)
im Unterhautfettgewebe“, beschreibt
der Facharzt die Entwicklung. Es besteht
eine
teils
ausgeprägte
Schmerzhaftigkeit des Gewebes, die
die Patienten belastet. Zudem haben
sie schnell blaue Flecken und reagieren, wenn Stauungen bestehen, sehr
empfindlich auf Verletzungen der
Haut. „Da reicht schon ein kleiner
Mückenstich, um großflächig Schaden anzurichten“, weiß Rosenbaum.
Um mit der lebenslangen Krankheit klar zu kommen, empfiehlt sich
ein regelmäßiger Austausch mit anderen Betroffenen. Zudem könnten
sich die anwesenden Frauen in die ! ! "
sem geschützten Rahmen über Er%& ' ( )#*
# $
fahrungen mit Ärzten und Behandlungen sowie ihren Problemen im
sich oft in einem Teufelsewegungsstörungen,
Alltag austauschen – „und über die
kreis: Sie haben häufig viele
Erschöpfungszustänkörperliche
Krankenkassen, die einen mit dieser
de oder Schmerzen ergebnislose,
Krankheit regelrecht im Regen ste- beruhen nicht immer auf Untersuchungen hinter sich.
hen lassen“, ergänzt die Initiatorin. einer organischen Ursache. Sie sind wegen ihrer BeSie können auch psychoso- schwerden angespannt, achmatisch bedingt sein. Daher ten daher verstärkt auf Körist es wichtig, so früh wie persignale und fühlen sich
möglich seelische Einflüsse anschließend noch schlechauf ein bestimmtes Krank- ter. Aber aus Angst, als einboten werden. Interessierte wenheitsbild zu berücksichti- gebildete Kranke zu gelten,
den sich entweder direkt an die
gen. Das können nach Anga- lehnen sie meist eine psyGruppengründerin per E-Mail an:
ben der Deutschen Gesell- chotherapeutische [email protected] oder
schaft für Neurologie (DGN) hensweise ab – obwohl das
Stellen ihre Anfrage an die:
belastende persönliche Er- laut DGN eine gute Hilfe wäSelbsthilfe-Kontaktstelle Münster,
lebnisse, ungünstige Verhal- re. Der Therapeut könne helDahlweg 112, 0251/60 93 32 30,
tensweisen und eine ver- fen, bei Schmerzen ohne orFax: 0251/6 18 51 15, E-Mail:
stärkte
Körperwahrneh- ganische Ursache die [email protected] von diesem
mung sein.
nrw.org, Homepage:
Die Betroffenen befinden Reiz weg zu trainieren. www.selbsthilfe-muenster.de.
Körper und Geist
im steten Austausch
' + ! $ ,
!-.
$/
%01 # zunehmenden Behinderung des
Lymphrückflusses kommt mit weiteren Folgeschäden für die Haut und
das Gewebe“, erklärt der Experte. Die
Diagnose wird oft nicht gestellt. Das
musste auch Brigitte Rosenbaum
aus Münster erfahren. „Anfangs haben mir Ärzte nie geglaubt und mich
immer nur als dicke Dumme abgestempelt. Als dann die Diagnose irgendwann zweifelsfrei feststand, ist
mir erstmal ein Stein vom Herzen
gefallen, da ich endlich die Bestätigung hatte, dass ich mir das alles
nicht einbilde.“ Ihr Gang durch die
Institutionen und Erfahrungen mit
Ärzten und ihrer Umwelt haben sie
dazu bewogen, an die Öffentlichkeit
zu gehen und eine Selbsthilfegruppe
zu gründen.
Die Diagnose erfolgt unter anderem mittels Sicht- und Tastbefund.
„Zudem ist die individuelle Patientenanamnese wichtig, da – auch
wenn die Ursache der Krankheit
noch nicht hundert prozentig geklärt ist und vermutlich eine hormonelle Ursache bei zusätzlicher familiärer Belastung eine Rolle spielt- Begleiterkrankungen ausgeschlossen
werden sollten“, erklärt Pleye. Er
kennt die Geschichten der Patientinnen, die von Arzt zu Arzt wandeln,
um eine verlässliche Diagnose zu bekommen. „Die Krankheit wird erst
!"#" $% &"!$$
Frauen, die unter Lipödem leiden,
Fragen zu Diagnosen und Behandlungsmöglichkeiten haben
oder einfach nur den Austausch
mit Gleichgesinnten suchen, sind
eingeladen, sich an einem offenen
Gesprächskreis zu beteiligen.
Unabhängig vom Alter der Betroffenen und dem Stadium der Erkrankung soll die Möglichkeit des
Dialogs und des Austausches ge-
B
Anzeige
Kampf dem Rücken- und Gelenkschmerz
durch innovative Diagnostik und ganzheitliche, integrative Medizin
Chronische Schmerzzustände sind
Ausdruck des Körpers dafür, dass
seine Kontroll- und Ausgleichsmechanismen in bestimmten Funktionsbereichen eingeschränkt sind,
bzw. versagt haben. Die Ursachen
und Entwicklung des krankhaften
Geschehens sind dabei komplex und
vielschichtig.
immer besser in
den Tag starten
mit Ihrer Tageszeitung
Daher müssen die Therapiekonzepte
alle diese unterschiedlichen Parameter berücksichtigen, um dem Körper
schnell und effektiv die Möglichkeit
zu geben sich selbst wieder ins
Gleichgewicht bringen zu können,
im Sinne einer Selbstregulation. Eine
umfassende Diagnostik geht dabei
immer der Behandlung voraus.
Schwierig wird es hier bei Patienten,
die trotz ihrer Schmerzen keine oder
geringfügige krankhafte Befunde
in der Labor- und Röntgendiagnostik vorweisen. VEGACHECK®, ein
elektrophysiologisches Gerät, liefert
durch eine 8-minütige Ganzkörper-
messung in diesen Fällen eine wertvolle Hinweisdiagnostik.
Eine in der Universitätsklinik Münster
entwickelte computergesteuerte,
röntgenfreie 3D/4D-Analyse der
Körperhaltung und der Wirbelsäule
mit ergänzender Fußdruck- und Ganganalyse ermöglicht bei Bedarf die
exakte Beurteilung des Bewegungsapparates. Anschließend wird ein
patientenorientiertes Behandlungskonzept ausgearbeitet.
Durch Chirotherapie werden Blockierungen aufgehoben, die Schmerzen
anschließend mittels Akupunktur
oder Neuraltherapie behandelt.
Das Schröpfen beseitigt muskuläre
Verspannungen und hat einen psychisch entspannenden Effekt, bei
gleichzeitiger Entgiftungswirkung
und unterstützt außerdem die Wirkung der Detox-Kuren. Individuelle
Teerezepturen runden das ganzheitliche Therapiekonzept ab.
Medikamentfreie und effektive Schmerztherapie
bei Rücken- und Gelenkschmerzen
durch Akupunktur
Hilfe durch individuelle, maßgeschneiderte Therapiekonz
• Traditionelle
Chinesische Medizin
• Akupunktur
• Naturheilverfahren
• Neuraltherapie
• Triggerpunkt-Therapie
• Shiatsu-Behandlungen
• Chirotherapie
• Anthroposophische Medizin
• BICOM Bioresonanztherapie
• VEGA-CHECK
Störfeld-Diagnostik
• Ayurveda-Behandlungen
• Manuelle Therapie
• s opat ie
• Cr nio-S cral-Ther e
• Faszien-T erapie (z rti
• Kinesio Taping
nach Kenzo Kase
• Eigenblut-Therapie
• Rhythmische Massagen
Dr. med. Michaela Chariat
Gemeinschaftspraxis
Dres. med. Chariat
Private Kassen
und Selbstzahler
Fachärztin für Chirurgie,
Akupunktur und Chirotherapie
Dr. med. Michael Chariat
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Akupunktur und Naturheilverfahren
© iStockphoto.com
in der Hohenzollern-Klinik
Hohenzollernring 57
48145 Münster
Tel. 02 51 - 5 51 66
Fax 02 51 - 4 01 27
www.chariat.de