PROGRAMM - Planetarium Mannheim

N
W E LTA L
IH
R
F
E
UM
Z
ER
T
S
PROGRAMM
1. Oktober 2015 bis 21. Februar 2016
L
Liebe Planetariumsfreundinnen
und -freunde,
Anfang Oktober öffnet das Planetarium mit neuer,
modernster digitaler Projektionstechnik. Zügig
wurde zu Beginn der dreimonatigen Schließung
das „alte Planetarium“, zumindest sein technisches
Innenleben, die Kuppelsaaleinrichtung samt Boden
und Pult, demontiert und die Modernisierung
vorbereitet. Die Kuppel bekam - unter rekordverdächtigen Temperaturen - einen neuen Anstrich,
alte Teppichböden wurden ersetzt, neue Leitungen
gelegt, neue Steuersysteme eingebaut, ein modernes Schaltpult sowie ein Bühnenbereich aufgebaut
und vieles mehr. Kurz, das Planetarium hat sich gründlich auf das
neue digitale Herzstück, das Velvet-Projektionssystem von Zeiss,
vorbereitet. Einbau und Inbetriebnahme konnten ab Mitte August
beginnen und Ende September abgeschlossen werden. Abgerundet
werden die Maßnahmen im Laufe des Herbstes mit dem Einbau einer
neuen Bestuhlung. Mein Dank geht daher an alle Aktiven, u.a. an die
beteiligten Firmen und nicht zuletzt an das Planetariumsteam, für
das große Engagement und die exzellente Arbeit.
Wichtiges sollte man nicht aufschieben.
Wie die Sparkassen-Altersvorsorge.
Wer früher anfängt, hat später mehr davon. Egal, ob Sie regelmäßig
Geld zurücklegen wollen oder nur ab und zu: Die Sparkasse bietet
passende Lösungen und zeigt staatliche Fördermöglichkeiten.
Sparkasse
Rhein Neckar Nord
2
Neben den äußerlichen Veränderungen gibt es natürlich auch inhaltlich neue Highlights. So werden neue FullDome-Programme die
moderne Technik ausreizen. Mit der ersten von der ESO produzierten
Show „Von der Erde zum Universum“ zeigen wir eine spannende Reise
durch Raum und Zeit. Die Bochumer Produktion „Dinos im Weltall“
wendet sich an unsere jungen Besucher, die mit den Dinos den Kosmos erkunden können. Im Jahr der Allgemeinen Relativitätstheorie
wollen wir mit dem Programm „Schwarze Löcher“ den wohl bizarrsten
kosmischen Objekten auf den Grund gehen. Und last, but not least,
wird mit „Queen - Heaven“ ein neues Musikprogramm die Kuppel in
eine Rockarena verwandeln. Ergänzt werden die neuen Programme
durch eine Vielzahl von bewährten „Veteranen“, die mit der neuen
Technik ebenfalls noch faszinierender auftreten.
Auch die Vortragsreihen starten wie gewohnt im Herbst. Die „Astronomie am Nachmittag“ unseres Freundeskreises beginnt ebenso
im Oktober wie die „Highlights der Astronomie“, die mit der HeinzHaber-Vorlesung des langjährigen ESA-Astronauten und jetzigen
Direktors der ESA, Dr. Thomas Reiter, einen besonderen Höhepunkt
haben. Tradition haben auch die StarTrek-Vorträge von Hubert Zitt;
diesjähriges Thema wird die Relativitätstheorie sein.
3
GRUSSWORT
DER AKTUELLE STERNENHIMMEL
Sichtbarkeit der Planeten
(Zeiten bis zum 25.10.2015 in MESZ, danach in MEZ, gültig für
Mannheim)
Unser weiteres Kulturprogramm ist ebenfalls sehr bunt. Mit dem Improvisationstheater „DRAMA light“ weihen wir im November unseren
neu gestalteten Bühnenbereich ein. Natürlich darf auch „Der Kleine
Prinz“, gelesen von Barbara Zechel, nicht fehlen. „Poetry meets science“ heißt es dann wieder bei den „Blicken ins Unermessliche“ von
Jochen Winter und Thomas Bührke. Ebenfalls im Neuen Jahr werden
die Space Jazz Nights starten. Den Auftakt macht Pit Baumgartner
(Mastermind von DePhazz) plus Special Guest.
Wer gerne mal die neue Technik „in Ruhe“ kennenlernen möchte,
hat bei den „Blicken hinter die Kulissen“ eine gute Gelegenheit dazu.
Diese finden u.a. in den Herbstferien am Freitag, den 6. November
statt. An diesem Tag werden wir übrigens das Planetarium bei freiem
Eintritt zu all unseren Veranstaltungen öffnen. Freilich freuen wir uns
über eine kleine - gern auch größere - Spende für unsere Modernisierungsmaßnahmen im Rahmen unserer Spendenaktion „Sonnen für
Mannheim“.
Es gibt also wieder viele Gründe ins Sternentheater zu kommen – wir
freuen uns schon auf Sie!
Ihr
Dr. Christian Theis
Informationen zur Modernisierung des
Planetariums finden Sie online auf unserer
Homepage.
4
Merkur hält sich im Sternbild Jungfrau auf und wird ab dem
10.10. morgens am Osthorizont sichtbar. An diesem Tag geht
er um 6.16 Uhr auf. Am 11.10. gesellt sich die Mondsichel zu
ihm. Darüber steht das Planetentrio Jupiter, Mars und Venus.
Am 16.10. steigt Merkur um 6.04 Uhr über den Horizont. Am
29.10., wenn er um 5.56 Uhr aufgeht, wird man ihn letztmals beobachten können. Ab dem 25.12. bietet er eine bescheidene Abendsichtbarkeit, die bis zum 03.01.2016 andauert. In diesem Zeitraum geht er
gegen 18 Uhr unter.
Venus steht am 26.10. als strahlender Morgenstern nur 1° von Jupiter
entfernt. Mit Jupiter und Mars bildet sie ein Dreigestirn am Morgenhimmel. Am 02.11. wechselt sie vom Sternbild Löwe
in die Jungfrau. Einen Tag später zieht sie in nur 0,7°
Abstand an Mars vorbei. Am 11.12. tritt sie ins Sternbild Waage. Vom 01.01. bis zum 05.01. verweilt sie im
Skorpion. Danach wechselt sie in den Schützen. Anfang November geht Venus um 2.55 Uhr auf, Anfang
Dezember um 3.56 Uhr und zu Beginn des neuen Jahres um 5.15 Uhr.
Mars steht im Sternbild Löwe und zieht am 18.10. in knapp 0,5°
Abstand an Jupiter vorbei. Am 02.11. wechselt er in die Jungfrau.
Am 03.11. findet eine enge Konjunktion mit Venus statt. Am
09.10. und 07.11. kommt es zu Begegnungen von Mars, Venus
und Mond. Am 06.12. steht der Erdbegleiter nur 0,7° von Mars
entfernt. Anfang November geht Mars um 2.58 Uhr und Anfang
Januar um 2.15 Uhr auf.
Jupiter ist im Löwen zu finden. Am 18.10. steht er
nahe bei Mars und am 26.10. bei Venus. Geht der
Riesenplanet Anfang November noch um 2.25 Uhr
auf, so steigt er Anfang Dezember bereits um 0.50
Uhr und zu Beginn des Neuen Jahres sogar schon um
22.56 Uhr über den Horizont.
Saturn befindet sich im Sternbild Waage und tritt am 17.10. in den
Skorpion ein. Etwa eine Woche später verabschiedet sich der Ringplanet vom Abendhimmel (Untergang am 24.10. um 18.52 Uhr). In den
letzten Dezembertagen kann er wieder am Morgenhimmel gefunden
werden. Dann steht er im Sternbild Schütze und
geht Anfang Januar um 6.03 Uhr auf.
5
STERNENSHOWS
NEU
Geeignet auch für Kinder ab ca. 10 Jahren
Ab
1. O kto b e r
2015
Von der Erde
zum Universum
Planetariumsprogramm
Der zentrale Sternprojektor wird zur Erzeugung eines
naturgetreuen Nachthimmels eingesetzt.
FullDome-Videoshow
Das Videoprojektionssystem nutzt die ganze Kuppel
als „Rundum“(360°)-Kino. Sie tauchen vollständig in die
Szenerie ein.
NEU
Schwarze Löcher
Ab
4.November
2015
Sie lauern im Dunkel des Alls
wie kosmische Drachen – unsichtbare
Monster mit der Anziehungskraft von
Millionen Sonnen. Sie können ganze Sterne
zerreißen und nichts, nicht einmal Licht,
entkommt, einmal gefangen, ihren Klauen.
Das jedenfalls ist das Bild, das sich wohl fast
jeder von den geheimnisvollen Schwarzen
Löchern macht. Kaum ein anderes Objekt im
Kosmos erscheint so bizarr und ehrfurchtgebietend wie ein Schwarzes Loch.
© ESO
Der Sternhimmel ist wunderschön und geheimnisvoll zugleich.
Seit jeher sind die Menschen von seinem Anblick fasziniert. Zahlreiche Geschichten ranken sich um ihn. Das Verlangen, das Universum zu verstehen, ist vielleicht das älteste intellektuelle Erbe der
gesamten Menschheit. Aber erst seit kurzem haben wir angefangen,
unseren Platz in den Weiten des Kosmos
wirklich zu begreifen. Um mehr über das
Weltall zu erfahren, begeben wir uns, in
dieser von der ESO bereitgestellten Show,
auf eine Reise durch unsere kosmische
Heimat vorbei an den farbenprächtigen Geburts- und Grabstätten der Sterne bis weit
über die Grenzen der Milchstraße hinaus in
die unvorstellbaren Weiten des Universums
mit seinen Myriaden von Galaxien.
Eine Produktion von Theofanis Matsopoulos und der ESO.
© ESO
6
Erst seit kurzer Zeit stehen wir auf der
Schwelle zu einem wirklichen Verständnis der wahren Natur der
Schwarzen Löcher. Was verbirgt sich wirklich hinter ihnen? Wie
entstehen sie? Könnte unsere Erde irgendwann von einem Schwarzen Loch bedroht oder sogar von ihm verschluckt werden?
Kommen Sie mit auf eine
fantastische Reise zu den
Schwarzen Löchern und entdecken Sie die oft überraschenden
Antworten auf diese Fragen!
Pirschen Sie sich an das größte
Schwarze Loch in unserer
Milchstraße heran, das mit einer
Masse von vier Millionen Sonnen
im Zentrum unserer Galaxis sitzt!
Produziert vom Clark Planetarium, Salt Lake City, USA.
Dauer ca. 60 Minuten
Dauer ca. 45 Minuten
7
STERNENSHOWS
Entdecker des Himmels
Von Stonehenge zur Raumstation
Milliarden Sonnen –
Eine Reise durch die Galaxis
Seit Jahrtausenden haben die Menschen über
die Sterne und die Milchstraße nachgedacht. Wie weit sind diese
funkelnden Lichter entfernt und wie kann man dies messen? Lange
Zeit blieb es ungelöst und die Milchstraße ein großes Rätsel. Erst in
der heutigen Zeit gelingt es uns mit Hilfe von Satelliten, die Sternentfernungen und damit die räumliche Struktur
unserer Milchstraße mit hoher Präzision zu
vermessen. Aber warum hat dies so lange
gedauert, und wie funktioniert diese Vermessung des Himmels eigentlich?
© ESO/Yuri Beletsky
([email protected])
Unsere Sternenreise führt uns durch die
Geschichte der Himmelskunde – von den einfachsten Methoden der Kartierung von Sternen
bis zur Bestimmung der Struktur unserer Milchstraße – und gipfelt im Start der ESA-Mission
Gaia, die unser Verständnis der Milchstraße
revolutionieren wird.
Begleiten Sie uns beim spannenden Abenteuer und Jahrhundertprojekt der Vermessung des Himmels! Mehr als 30 Planetarien
in Europa und in Übersee haben sich an dieser Gemeinschaftsproduktion mit der ESA beteiligt.
Dauer ca. 50 Minuten
Bewundern Sie nicht auch in sternklaren Nächten das Glitzern und
Funkeln der zahllosen Sterne am Nachthimmel? Die hellsten Sterne
lassen sich zu Figuren verbinden – den Sternbildern. Woher kommen
die Geschichten und Sagen, die sich um diese Sternbilder ranken?
Wer gab den strahlenden Planeten ihre
Namen? Was haben die Sonne und der
Mond mit unserem Kalender zu tun?
Lassen Sie uns eine Zeitreise zurück zu den
Anfängen der menschlichen Kultur unternehmen. Erleben Sie Geschichten über den
geheimnisvollen Sternhimmel, dessen
Funkeln die Menschen schon immer in
seinen Bann gezogen hat. Die Entdecker des Himmels errichteten
gewaltige Bauwerke, um den Lauf von Sonne und Planeten zu
verstehen. Heute wissen wir so viel mehr über die Sterne, aber die
alten Weltbilder faszinieren uns immer noch. Mit Großteleskopen
und Raumsonden sammeln wir Bilder und Daten über das Universum, das uns umgibt. Erfreuen wir uns am Anblick der Sternbilder
und des prachtvollen Sternhimmels – hier im Planetarium.
Eine Produktion des Zeiss-Planetarium Jena.
Dauer ca. 55 Minuten
Kosmische Evolution –
Vom Urknall zum Leben
Warum ist die Raumfahrt so faszinierend, aber
gleichzeitig so gefährlich und teuer? Antworten
auf diese Fragen finden wir auf unserer Reise
durch die Geschichte der Raumfahrt von den
ersten Startversuchen über das Wettrüsten im
Kalten Krieg bis hin zur Mondlandung, dem Space Shuttle und der internationalen Raumstation.
„Und täglich grüßt das Murmeltier“ – so erscheint
uns oft der Alltag. In Wirklichkeit aber sind die
Welt und auch der Kosmos einem steten Wandel
unterworfen. Das Universum ist in einem Urknall
entstanden, in dem Veränderung das einzig
Beständige ist: Galaxien, Sterne und Planeten
entstehen und vergehen, Leben bildet sich aus und
verschwindet oder verändert sich unaufhörlich.
Erleben Sie dieses kosmische Experiment – angefangen vom Urknall bis zum irdischen Leben – und
begeben Sie sich mit dieser Produktion des Planetarium Pamplona auf die Spuren der Evolution.
Dauer ca. 45 Minuten
Dauer ca. 50 Minuten
Abenteuer Raumfahrt
8
9
STERNENSHOWS
Zeitreise
Der Stoff, der von
den Sternen kam
Leben können wir uns vielfältig vorstellen,
aber ohne Wasser geht es nicht. Wir selbst
bestehen z.B. zu 70% aus Wasser. Aber woher
kommt dieses Wasser? Wie ist es entstanden,
und wie kam es auf die Erde?
Mit unserem Planetariumsprojektor begeben wir
uns auf eine Reise zum Südhimmel mit seinen
faszinierenden Objekten. Anschließend machen
wir uns gemeinsam mit der Astrophysikerin Eva Luna auf die Suche
nach dem Ursprung des Wassers in den Tiefen des Universums. Dabei
blicken wir in das Innere von Sternen und verfolgen kosmische
Katastrophen, die unsere Vergangenheit und Gegenwart prägten.
In spektakulären 360°-Rundum-Bildern lernen wir die größten
Observatorien in der chilenischen Wüste kennen.
Eine Koproduktion der französischen Planetariumsvereinigung APLF mit der europäischen Südsternwarte ESO
(im Verbund mit dem Planetarium Hamburg).
Wie ist das Weltall entstanden? Woher kommen die Sterne und
Planeten? Was hat sich auf der Erde abgespielt? Auf einer Zeitreise
vom Beginn des Universums bis heute werden Sie Zeuge von der
Geburt der ersten Sterne und der Entstehung der Milchstraße. Sie
erleben gewaltige Sternexplosionen, katastrophale Kometeneinschläge auf der Ur-Erde und die Entwicklung des Lebens.
Um die dabei auftretenden unvorstellbar großen Zeiträume besser
zu begreifen, denken wir uns die kosmische Geschichte auf die Länge
eines Jahres verkürzt. Das Universum wäre demnach am 1. Januar
entstanden, und ein Tag entspräche 40 Millionen Jahren in der Wirklichkeit. Das Aussterben der Dinosaurier
vor 65 Millionen „realen“ Jahren fiele auf
den 30. Dezember des kosmischen Jahres
und unsere heutige Zeit, in der wir das
Weltall mit Teleskopen erforschen, auf
den 31. Dezember kurz vor Mitternacht.
Kommen Sie mit auf eine Reise durch
rund 14 Milliarden Jahre Weltgeschichte!
© LWL/Perdok
Eine Produktion zehn deutscher Planetarien, unter anderem Planetarium Mannheim, unter der Federführung des Planetarium Münster.
Dauer ca. 60 Minuten
Ferne Welten –
fremdes Leben?
Gibt es Leben im All? Kaum eine andere Frage, die wir
über das Universum stellen können, beschäftigt uns
so stark und wäre so bedeutend für unser Weltbild.
Begleiten Sie uns auf einer fantastischen Spurensuche im Kosmos.
Landen Sie mit einer Raumsonde auf dem Mars und folgen Sie der
aufregenden Jagd nach erdähnlichen Planeten um weit entfernte
Sterne. Aber diese fernen Welten sind fremdartig: Wie mag das Leben
aussehen, das sich dort – vielleicht – entwickelt hat?
Expedition Weltraum –
Astronomie für „Einsteiger“
Unsere Expedition ins Weltall führt uns durch unser
Sonnensystem in die Weiten unserer Galaxis und
darüber hinaus. Dabei beginnen wir mit astronomischen Grunderfahrungen wie dem nächtlichen Sternhimmel und seinem Wechsel im Wandel der Jahreszeiten. Erläutert werden zudem besondere Ereignisse
wie Sonnenfinsternisse oder Kometenerscheinungen.
Schließlich werden wir auch exotischere Bewohner unseres Kosmos kennen lernen, etwa Sternhaufen, Nebel
und ferne Galaxien.
Eine Produktion der Planetarien Münster, Bochum, Kiel, Mannheim,
Osnabrück und Wolfsburg.
Das Programm ist für „Einsteiger“ konzipiert und erläutert
astronomische Ereignisse und Phänomene verständlich und
kurzweilig zugleich. Eine Produktion des Planetarium Mannheim.
Dauer ca. 55 Minuten
Dauer ca. 60 Minuten
10
11
STERNENSHOWS ENGLISCH
KINDERPROGRAMME
Für Kinder ab 6 Jahre
Programme
in englischer Sprache
Mittwoch, 02.12.2015, 18.00 Uhr
Distant Worlds – Alien Life?
„Ferne Welten – fremdes Leben?” in englischer Sprache
Dauer ca. 55 Minuten
Freitag, 11.12.2015, 18.00 Uhr und Freitag, 08.01.2016, 18.00 Uhr
Time Travel – from the Big Bang to Mankind
„Zeitreise” in englischer Sprache
Dauer ca. 50 Minuten
Mittwoch, 30.12.2015, 18.00 Uhr
Cosmic Evolution
„Kosmische Evolution – Vom Urknall zum Leben”
in englischer Sprache
Dauer ca. 50 Minuten
SEIT ÜBER
75 JAHREN IN DER
METROPOLREGION
Unternehmensberatung
12
Flugsaurier, Meeressaurier und
Dinosaurier - jeder kennt sie.
Vieles wissen wir inzwischen über
sie. Sie waren gigantisch, schwerfällig, aber auch winzig und
wendig, und sie bevölkerten vor
vielen Millionen Jahren die ganze
Erde. Immer wieder werden neue
Entdeckungen gemacht. Und doch
gibt es noch viele Geheimnisse.
Eines der größten Geheimnisse
lüftet jetzt das Planetarium: Die Dinos erforschten den Weltraum.
Sie bauten Raumschiffe und flogen zu den Sternen. Sie erkundeten
rote Riesen, weiße Zwerge, Kugelsternhaufen und ferne Planeten.
Na, neugierig geworden? Dann kommt mit uns in das Zeitalter
der Dinosaurier und seid dabei, wenn die Dinos zu ihrer neuesten
Weltraummission starten. Fliegt mit den Dinos ins Weltall!
Für Kinder ab 6 Jahre
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Eine fünfte Schulklasse des Jahres 3001 macht
eine Reise im knallroten Weltraumbus. Quer
durch das Sonnensystem vorbei an Mond, Mars,
Jupiter, Saturn und Neptun geht es zum weit
entfernten Ziel der Reise, dem Riesenstern
Aldebaran und seinem geheimnisvollen
Planeten. Aber dann hat der Weltraumbus eine Panne…
Mannheim
Heidelberg
MITTENDRIN und darüber hinaus:
Frankfurt am Main · Berlin · München
Osnabrück · Karlsruhe · Tauberbischofsheim
Dinos im Weltall
Dauer ca. 60 Minuten
Steuerberatung
Mit 350 Mitarbeitern
Ab
3. O kto b e r
2015
Eine Produktion des Planetarium Bochum. Soundtrack komponiert
von Stefan Erbe.
Wirtschaftsprüfung
Speyer
NEU
www.falk-co.de
Eine Produktion des
Planetarium Mannheim.
Dauer ca. 50 Minuten
13
KINDERPROGRAMME
Für Kinder ab 4 Jahre
Lillis Reise zum Mond
Für Kinder ab 6 Jahre
Abenteuer Planeten
Endlich ist es soweit! Luna und Felix starten mit
ihrem superschnellen Raumkreuzer zur großen
Planetentour. Zuerst geht es zur Internationalen
Raumstation und weiter – vorbei an Merkur und
Venus – zur brodelnden Sonne mit ihren gewaltigen
Materieausbrüchen. Nach jahrelangem Flug erreichen sie die Riesenplaneten Jupiter, Saturn, Uranus
und Neptun am Rand des Sonnensystems. Auf dem
Rückflug zur Erde besuchen sie noch den roten Wüstenplaneten Mars. Es zeigt sich, dass die anderen
Planeten spannende Welten sind, aber eben
ganz anders als die lebensfreundliche Erde,
auf der es von Lebewesen nur so wimmelt.
„Oh wie wunderschön ist der Mond!“, denkt sich Lilli,
das neugierige Huhn. Aber Lilli macht sich auch Sorgen
um den Mond. Was ist nur mit ihm los? Mal ist er
rund wie ein Pfannkuchen, dann wieder schmal wie
eine Banane, und ab und zu ist er sogar verschwunden. Hat ihn gar der böse Drache gefressen? Lilli muss
dem Mond helfen. Aber wie soll sie da hinkommen?
Hühner können schließlich nicht richtig fliegen und
schon gar nicht zum Mond.
Zum Glück hat Lilli einen Freund: den Kater Karlo. Und sogar die
Hexe Kunigunde mit ihrem Besen will bei der Reise zum Mond
helfen. Wie Lilli, Karlo und Kunigunde zum Mond und wieder zurück
fliegen und was sie alles über den Mond erfahren,
erleben Kinder im Planetarium.
Dauer ca. 45 Minuten
Eine Produktion des Zeiss Planetarium Bochum.
Dauer ca. 50 Minuten
Für Kinder ab 5 Jahre
Lars, der kleine Eisbär
Im spannenden Abenteuer „Kleiner Eisbär in der Walbucht“ erzählt Hans de Beer, wie Eisbär Lars die Wale vor den Walfängern rettet.
Doch durch das Abschmelzen eines Gletschers
geraten sie gleich wieder in große Not. Aber auch
jetzt ist Lars mit der richtigen Idee zur Stelle.
Aus dieser Geschichte der Kinderbuchreihe des
NordSüd Verlags Zürich haben die Fachhochschule Kiel und der Exzellenzcluster „Ozean der
Zukunft“ ein Planetariumsprogramm entwickelt. Es führt von Großer und Kleiner Bärin am
Sternhimmel in die Arktis zu Lars und seinen
Freunden. Die Kinder lernen dabei mit eindrucksvollen Bildern den Lebensraum der wirklichen Eisbären kennen.
Kindergeburtstag
im Planetarium?
Rufen Sie uns an!
Tel. 06 21/41 56 92
Zeiten unter „Informationen –
Telefonische Kartenbestellungen“
Dauer ca. 45 Minuten
14
15
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
NEU
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Eine Musikgeschichte für Groß und Klein, ab 8 Jahre
Mit Geschepper geht es los: Der Wecker, der
den kleinen grünen Drachen Tabaluga jeden
Morgen weckt, fällt um und rührt sich nicht
mehr. Natürlich denkt Tabaluga, die Zeit sei
stehen geblieben! Und schon sind Drache
und Publikum mittendrin im Abenteuer. Tabaluga macht sich auf die Suche nach dem
Wesen der Zeit. Dabei begegnet er einem
steinalten Felsen und einer Eintagsfliege,
einem mysteriösen Fremden und anderen
seltsamen Gestalten. Aber auch sein alter
Erzfeind Arktos und seine große Liebe Lilli
sind mit dabei. Staunend bewegt sich unser
kleiner grüner Held durch eine Welt, die
sich auf vielerlei Weise zu erkennen gibt
und dennoch mit jeder Entdeckung neue
Rätsel aufgibt.
Ab
25. N ove m b e r
2015
Queen – Heaven
The Show must go on! Unter diesem Motto möchte das Planetarium
Mannheim die Wiederauferstehung der „Könige des Rock“ zelebrieren! Die unglaubliche Aura der Band, die Kreativität ihrer Texte,
die gewaltige Kraft ihrer Konzerte – all das spiegelt sich in dieser
furiosen Show wider. An der riesigen Kuppelfläche erleben Sie eine
Hommage an die Ausnahmekünstler mit vielen originalen Musik-,
Bild- und Videoaufnahmen. Zu hören sind die größten Hits und
Hymnen ihrer Bandgeschichte wie „Bohemian Rhapsody“, „We Will
Rock You“, „Radio Gaga“, „Who Wants To Live Forever“ oder „We Are
The Champions“.
Erleben Sie Queen mit Hilfe unserer Velvet-Ganzkuppelprojektion in
ungeahnter Nähe. Tauchen Sie ein in die Faszination von Queen –
Heaven.
Eine Produktion des Planetarium Jena.
Nicht geeignet für Personen mit photosensibler Epilepsie.
© the content dome GmbH
Der beliebte Drache, erstmalig als FullDomeErlebnis im Planetarium, erzählt von Gregor Rottschalk, animiert
nach den Bildern von Helme Heine und mit der unverwechselbaren
Musik von Peter Maffay.
Eintritt: 12,00 € (ermäßigt: 10,00 €)
Dauer ca. 76 Minuten
Empfohlen ab 16 Jahre
Eintritt 10,50 € (Einheitspreis) Dauer ca. 60 Minuten
Das Programm ist nicht geeignet für Personen mit photosensibler
Epilepsie.
16
17
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
Pink Floyd:
„Wish you were here“
Pink Floyd:
„Dark Side of the Moon“
„Dark Side of the Moon“ ist das erfolgreichste Album der Rockgruppe
Pink Floyd, das zu einem Klassiker der populären Musik wurde.
Erschienen im Jahr 1973, kommen u.a. zum ersten Mal Synthesizer im
großen Stil zum Einsatz. Ist die Musik für sich allein schon faszinierend, gewinnt man durch die präzise abgestimmte, im besten Sinne
fantastische Visualisierung eine neue
audio-visuelle Erfahrung. Eingetaucht in
die 360°-Bildwelt des Planetariums
begeben Sie sich in die Tiefen des
Kosmos sowie in die Untiefen der
menschlichen Existenz – auf die „dark
side of the moon“. Wir zeigen eine
visuelle Umsetzung des Themas von
Starlight Productions (Salt Lake City, USA).
Dauer ca. 45 Minuten
Dieses 1975 erschienene Album enthält starke Anspielungen auf den
mittlerweile durch David Gilmour ersetzten Mit-Gründer der Band,
Syd Barret, der schon zu Lebzeiten zur Legende
wurde. Als Hommage an Syd Barret hat
Starlight Productions (Salt Lake
City, USA) eine psychedelische
Visualisierung geschaffen,
die wie ein Farbenrausch
die Musik untermalt.
Dauer ca. 45 Minuten
Die Pink Floyd-Veranstaltungen
sind nicht geeignet für
Personen mit photosensibler
Epilepsie.
Empfohlen ab 16 Jahre
Pink Floyd:
„The Wall“
„The Wall“ ist das wohl bekannteste
Album der Rockgruppe Pink Floyd.
Erschienen im Jahr 1979, wird die Geschichte eines jungen Mannes erzählt,
der sich nach dem Verlust seines Vaters
und der erdrückenden Liebe seiner
Mutter in Drogen und Alkohol verliert.
Er schottet sich ab und errichtet um
sich eine Mauer, die ihn vor weiteren
Schmerzen schützen soll. Erleben Sie –
eingetaucht in die 360°-Bildwelt des
Planetariums – diese Rockoper in der
visuellen Umsetzung von Starlight
Productions (Salt Lake City, USA).
Dauer ca. 70 Minuten
18
Eintritt: 12,00 € (ermäßigt: 10,00 €)
Samstag, 31.10.2015, 19.30 Uhr
Special Feature für Pink Floyd-Fans
zu Halloween
Lange Pink Floyd-Nacht
“Dark Side of the Moon”,
“Wish you were here”,
“The Wall”
triple feature
Eintritt: 29,00 €
Dauer ca. 3,5 Stunden (mit Pausen)
19
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
Samstag, 23.01.2016 und Freitag, 04.03.2016,
jeweils 20.00 Uhr
„Der Kleine Prinz“
Szenische Lesung mit Barbara Zechel
Lesung und Vortrag
„Blicke ins Unermessliche –
eine andere Reise durch
das Universum“
Thomas Bührke
Jochen Winter
Foto:
©Andreas Lang
Der Lyriker Jochen Winter und der Astrophysiker
Thomas Bührke unternehmen eine multimediale
Reise durch das Universum und nähern sich dessen
Schönheit aus poetischer und wissenschaftlicher
Sicht. Auf diese Weise stellen sie die zwischen beiden
Anschauungen verloren gegangene Verbindung
wieder her und erzeugen ein intensives Erlebnis für
die Sinne und den Geist.
Die Reise beginnt in der Erdumlaufbahn und öffnet
den Blick auf unseren einzigartigen blauen Planeten.
Sie führt dann zu den fernen Welten von Eros, Saturn,
Orion, der Andromeda-Galaxie und endet bei der
Dunklen Materie, welche die Entwicklung des Weltraums seit Anbeginn auf geheimnisvolle Weise beherrscht. So entfaltet sich anhand von Filmen, Fotos
und sphärischer Musik eine kurze Geschichte des
Universums.
Eintritt: 16,00 € (ermäßigt: 13,00 €)
Dauer ca. 100 Minuten (mit Pause)
Empfohlen ab 16 Jahre
„Man sieht nur mit dem Herzen gut“, das Zitat aus „Der Kleine Prinz“
von Antoine de Saint-Exupéry ist das Leitmotiv für die szenische
Lesung im Sternentheater. Mit einer Kinder- und einer Erwachsenenfassung möchten wir die Herzen der „kleinen“ und der „großen“
Menschen unter dem stimmungsvollen Planetariumshimmel berühren.
Für Jugendliche ab 16 Jahre und Erwachsene:
Dienstag, 22.12.2015, 19.30 Uhr
Samstag, 02.01.2016, 19.30 Uhr
Samstag, 16.01.2016, 19.30 Uhr
Samstag, 20.02.2016, 19.30 Uhr
Eintritt 16,00 € (ermäßigt: 13,00 €)
Dauer ca. 2 Stunden (mit Pause)
Für Kinder ab 8 Jahre:
Dienstag, 05.01.2016, 16.30 Uhr
Eintritt 6,00 € (Einheitspreis)
Dauer ca. 50 Minuten (keine Pause)
© THE RELEVANT SET
20
21
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
SPACE JAZZ Night
Beitrag zur
Französischen Woche:
Freitag, 23.10.2015, 18.00 Uhr
Einmalig im Rahmen der Französischen
Woche Heidelberg-Mannheim
Das Planetarium lädt ein zu einer Veranstaltungsreihe der ganz
besonderen Art: die Space Jazz Nights! Lehnen Sie sich zurück im
bequemen Planetariumssessel und genießen Sie einzigartige Konzerte unterm Sternenhimmel. Wir nehmen Sie mit auf eine musikalische Reise in die Weiten des Weltalls, fliegen zum Mond, zu den
Planeten des Sonnensystems und machen Spaziergänge über die
Milchstraße. Erleben Sie einen großartigen Hör- und Sehgenuss mit
jeweils auf die Musik abgestimmten Visualisierungen.
L’ évolution cosmique –
du Big Bang
à l`apparition de la vie
Kuratiert wird die Space-Jazz-Konzertreihe von Trompeter Thomas
Siffling.
„Kosmische Evolution –
Vom Urknall zum Leben”
STAR TRACKS
in französischer Sprache
Pit Baumgartner plus Special Guest
Dauer ca. 50 Minuten
Den Auftakt zu unseren Space Jazz Nights macht Pit Baumgartner,
der kreative Kopf von DePhazz. Mit im Gepäck hat er Re-Mixe von
Boy George, a-ha, Kool & The Gang, Thomas Siffling uvm. Ganz
besonders freuen wir uns auf den noch geheimen Special Guest.
Freitag, 29.01.2016, 20.00 Uhr
In Zusammenarbeit mit dem
Freundeskreis Mannheimer Planetarium e.V.
Astronomie-Ferienkurs
für Kinder von 8 bis 12 Jahren
Mittwoch bis Freitag, 04.-06.11.2015, jeweils 9.30-12.30 Uhr
Der Kurs führt die Kinder
in die Himmelskunde ein.
Im Mittelpunkt stehen
die Orientierung am
Sternhimmel mit Hilfe des
„SkyLab Planetarium“
sowie spannende astronomische Fragen zum
Sonnensystem und zur
Milchstraße.
Teilnahmegebühr: € 30,00
Anmeldung und weitere Infos ab Donnerstag, 01.10.2015 unter
Telefon 0621/41 56 92 oder per E-Mail unter [email protected] Infos auch unter www.planetarium-mannheim.de.
Anmeldeschluss: Mittwoch, 28.10.2015
22
Pit Baumgartner gründete 1997 die Band DePhazz als offenes
Bandprojekt. Im selben Jahr erschien das erste Album „Detunized
Gravity“. Die Idee hinter dem
Bandprojekt ist, dass jedes
Album eine Reise zu einem
anderen Musikplaneten bzw.
-stil darstellen sollte. Bekannt
wurde die Band unter anderem
durch ihren Radiohit „The
Mambo Craze“ aus ihrem
zweiten Album „Godsdog“.
Von Anfang an prägend für den
Stil von Pit Baumgartner und
DePhazz war die Mischung von
elektronisch synthetisierten
Sounds und verschiedensten
Instrumenten.
Eintritt: 16,00 €
(ermäßigt: 13,00 €)
Weitere Termine Freitag,
11.3.2016, Freitag, 29.4.2016
und Freitag, 10.6.2016.
23
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
Spendenaktion
„Sonnen für Mannheim“
Freitag, 06.11.2015, ab 11.30 Uhr
Publikumstag zum Abschluss
der Modernisierung des Planetariums
und zum Auftakt der Spendenaktion
„Sonnen für Mannheim“
Mit der Wiedereröffnung am 1. Oktober gibt es jetzt auch im Planetarium Mannheim modernste FullDome-Technik. Die neu installierte
digitale 360°-Projektionsanlage im Verbund mit dem altbewährten
Sternenprojektor lassen nicht nur den Nachthimmel in gewohnter
Brillanz erstrahlen, sondern entführen Sie auch in die Tiefen des
Weltraums in nie gesehener Qualität.
Zum Abschluss der Modernisierung und als Auftakt zur großen
Spendenaktion laden wir Sie am Freitag, den 6. November zum
Kennenlernen der neuen Technik ins Planetarium ein inklusive
„Blick hinter die Kulissen“ um 18.00 Uhr. Los geht’s um 11.30 Uhr mit
„Abenteuer Planeten“. Der Eintritt zu allen Vorstellungen ist frei.
Wir haben umgebaut!
Die Projektionstechnik und
Innenausstattung des
Kuppelsaals mussten
rundum erneuert werden. Wir freuen uns sehr,
wenn Sie sich mit einer
Spende aktiv an der Modernisierung des Planetariums
beteiligen.
Ab einer Spende von 15 €
erhalten Sie unsere Sonne
als kleines Dankeschön.
Holen Sie sich Ihre Sonne einfach
am Buchshop des Planetariums ab!
Gerne nennen wir Ihren Namen auf unserer
Spenderliste auf unserer Website. Auf
Wunsch erhalten Sie ab einer Spende von 100 €
eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.
Werden Sie Stuhlpate!
Zeigen Sie Ihre besondere Verbundenheit
mit dem Planetarium:
Werden Sie Stuhlpate für unsere neuen
Sessel im Kuppelsaal!
Weitere Informationen finden sie unter
www.planetarium-mannheim.de
Sie haben zwei Möglichkeiten zu spenden:
Barspende an unserem Buchshop
und nehmen Sie Ihre Sonne gleich mit!
Spende per Banküberweisung an
Sparkasse Rhein Neckar Nord
IBAN: DE92 6705 0505 0038 6485 78
SWIFT-BIC: MANSDE66XXX
Weitere Informationen finden Sie unter
www.planetarium-mannheim.de
24
25
S O N D E R V E R A N S T A L T U N G E N
VORTRÄGE
Vorträge
Vortragsreihe „Highlights der Astronomie“
Theaterabend mit „DRAMA light“
All - About Stories
Freitag, 27.11.2015, 20.00 Uhr
Im Rahmen des Internationalen
Improvisationstheaterfestival - 25 Jahre DRAMA light
Unterm Himmelszelt und unter dem Licht der Sterne begegnen sich
Menschen, vielleicht zum ersten Mal oder um sich ein Geheimnis
anzuvertrauen. In Gegenwart der Himmelskörper fühlt sich der
Mensch manchmal klein. Aber wie wichtig auch kleine Gesten sein
können, erleben die Zuschauer an diesem Abend im Planetarium.
Im Rahmen des DRAMA light Festivals, um das 25-jährige Bestehen
der Improvisationstheater-Gruppe zu feiern, präsentiert das
Planetarium Mannheim einen Abend voller Geschichten, Bilder und
Sounds.
Die Begegnungen der Schauspieler passieren live und ohne Drehbuch - denn alles, was gezeigt wird, ist improvisiert. Das Ganze in
der Kulisse verschiedener Sternbilder und Projektionen - mit einem
einmaligen Soundtrack: Geräusche, Musik und Effekte kommen
ebenfalls ohne Absprache vom DJ des DRAMA light Teams. Ein einmaliger Abend, der einer Sternschnuppe gleicht: Wer nicht hinsieht,
hat für immer etwas verpasst.
Eintritt: 16,00 € (ermäßigt: 13,00 €)
Dauer ca. 110 Minuten mit Pause
Foto ©Martin Rattini
Donnerstag, 15.10.2015, 19.30 Uhr
„Leben auf anderen Planeten - Die Suche hat begonnen“
Prof. Dr. Thomas Henning, MPI für Astronomie, Heidelberg
Donnerstag, 12.11.2015, 19.30 Uhr
Heinz-Haber-Vorlesung
„Perspektiven für die bemannte Raumfahrt und den Missionsbetrieb in Europa“
Dr. Thomas Reiter, ESA-Direktor, ESOC,
Darmstadt
Donnerstag, 17.12.2015, 19.30 Uhr
„Ein Blick ins Feuer – Aktuelles aus der
Sonnenphysik“
Dr. Dirk Soltau, Kiepenheuer-Institut für
Sonnenphysik, Freiburg
Donnerstag, 21.01.2016, 19.30 Uhr
„Warum Zwerggalaxien die größten
Geschichtenerzähler sind“
PD Dr. Thorsten Lisker, Zentrum für
Astronomie, Heidelberg
Donnerstag, 18.02.2016, 19.30 Uhr
„Planeten - Kinder der Sterne: Die Geburt unserer Erde
und ihrer exosolaren Geschwister“
PD Dr. Hubert Klahr, MPI für Astronomie, Heidelberg
Donnerstag, 17.03.2016, 19.30 Uhr
„Hatte Einstein Recht? - Radioastronomen prüfen die Theorie“
Prof. Dr. Michael Kramer, MPI für Radioastronomie, Bonn
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt: 5,00 €
Sondervortrag
Der Sternenhimmel im Herbst
Donnerstag, 08.10.2015, 19.30 Uhr
„Eine Reise in die Unendlichkeit“
Dr. Michael Sarcander, Planetarium Mannheim
Der Sternenhimmel im Winter
Donnerstag, 07.01.2016, 19.30 Uhr
„Astronomische Highlights 2016“
Dr. Michael Sarcander, Planetarium Mannheim
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt: 5,00 €
26
27
SONDERVORTRÄGE
FREUNDESKREIS
Veranstaltungen des Freundeskreises
Mannheimer Planetarium e.V.
Astronomie am Nachmittag
Blick hinter die Kulissen
Freitag, 06.11.2015, 18.00 Uhr (Eintritt frei)
und Donnerstag, 03.12.2015, 19.30 Uhr
Vortrag „Blick hinter die Kulissen“
Dr. Christian Theis und Dr. Michael Sarcander, Planetarium Mannheim
Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie ein Planetariumsprojektor funktioniert, welche Projektionstechnik zum Einsatz kommt und
wie unsere Programme entstehen? Mit ausgewählten Demonstrationen versuchen wir, Ihre Fragen anschaulich zu beantworten.
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt: 5,00 €
Vortrag anlässlich des 100. Geburtstags
der Allgemeinen Relativitätstheorie
Freitag, 20.11.2015, 19.30 Uhr
„Wie viel Einstein steckt in Star Trek?“
Dr. Hubert Zitt, FH Kaiserslautern
Die Technik des Raumschiffs Enterprise basiert auf der Manipulation
des Weltraums. Der Vortrag zeigt, inwieweit Einsteins Relativitätstheorie hinter Konzepten wie z.B. dem Warp-Antrieb steckt.
Alle Gäste, die zu diesem Vortrag in Star Trek- oder Star WarsKostümen kommen, erhalten freien Eintritt!
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt: 5,00 €
Vortrag im Rahmen der DUCKOMENTA der
Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim
Donnerstag, 14.01.2016, 19.30 Uhr
„Physik, Astronomie und Raumfahrt in Entenhausen“
Prof. Dr. Stefan Jordan, Zentrum für Astronomie, Heidelberg
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt: 5,00 €
Vortrag im Rahmen des forum mannheim
Mittwoch, 10.02.2016, 18.00 Uhr
„Biometrische Identifikation: Grundlagen, Risiken und
Einsatzmöglichkeiten im Alltag“
Alexander Nouak, Fraunhofer-Institut für Graphische
Datenverarbeitung, Darmstadt
Ort: Planetarium, Sternensaal. Eintritt frei
28
Mittwoch, 07.10.2015, 16.30 Uhr
„Lügen die Sterne?“
Dr. Wolfgang Wacker, Freundeskreis Mannheimer Planetarium e.V.,
Mannheim
Mittwoch, 04.11.2015, 16.30 Uhr
„Rosetta – Landung auf einem Schweifstern“
Dr. Tilman Althaus, Redaktion „Sterne und Weltraum“, Heidelberg
Mittwoch, 02.12.2015, 16.30 Uhr
„Erdnahe Asteroiden – eine Gefahr für das Leben auf der Erde?“
Dr. Carolin Liefke, Haus der Astronomie, Heidelberg
Mittwoch, 13.01.2016, 16.30 Uhr
„Galaktische Archäologie”
Prof. Dr. Eva Grebel, Zentrum für Astronomie, Heidelberg
Mittwoch, 03.02.2016, 16.30 Uhr
„Wie Gold entsteht – oder: Warum ist Eisen häufiger als Gold?“
Prof. Dr. Klaus Blaum, Max-Planck-Institut für Kernphysik, Heidelberg
Mittwoch, 02.03.2016, 16.30 Uhr
„Die Galaxie in einem neuen Licht: Astronomie mit
Gammastrahlen“
Prof. Dr. Werner Hofmann, Max-Planck-Institut für Kernphysik,
Heidelberg
Mittwoch, 06.04.2016, 16.30 Uhr
„Die Geschichte des Lichts im Universum“
Dr. Kai Noeske, Max-Planck-Institut für Astronomie und Haus der
Astronomie, Heidelberg
Ort: Planetarium, Hörsaal. Freundeskreismitglieder mit Ausweis frei,
Gäste werden um eine Spende gebeten.
Die Planetenallee kommt!
In nur 15 Minuten von der Erde zum Milliarden Kilometer entfernten Neptun reisen?
Auf der vom Freundeskreis des Planetariums geplanten „Planetenallee“ gar
kein Problem! Unterstützen Sie dieses
deutschlandweit einzigartige Projekt mit
Ihrer Spende, und haben Sie teil an einer
großartigen Installation, die unser Sonnensystem anschaulich und für jeden erfahrbar
nach Mannheim holt.
Spendenkonto
des Freundeskreises:
Konto Nr.: 39 377 179,
BLZ 670 505 05
IBAN: DE47 6705 0505 0039 3771 79
BIC: MANSDE66XXX
29
SPIELPLAN
Oktober
Oktober
DATUM
PROGRAMME
ALTER
01.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Zeitreise
Von der Erde zum Universum
ab 10
ab 10
02.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Zeitreise
ab 10
ab 10
03.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Dinos im Weltall
Dinos im Weltall
Von der Erde zum Universum
Entdecker des Himmels
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
04.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lars, der kleine Eisbär
Dinos im Weltall
Zeitreise
Milliarden Sonnen
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
06.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Milliarden Sonnen
Zeitreise
ab 10
ab 10
07.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
08.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Von der Erde zum Universum
Milliarden Sonnen
Der Sternenhimmel im Herbst
09.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Kosmische Evolution
Abenteuer Raumfahrt
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
10.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Ferne Welten - fremdes Leben?
Zeitreise
Pink Floyd: The Wall
30
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
DATUM
PROGRAMME
ALTER
11.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Dinos im Weltall
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Entdecker des Himmels
Milliarden Sonnen
ab 6
ab 8
ab 10
ab 10
13.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Entdecker des Himmels
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
14.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Von der Erde zum Universum
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
15.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Expedition Weltraum
Zeitreise
Vortrag: Prof. Dr. Thomas Henning
16.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Milliarden Sonnen
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
17.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Abenteuer Planeten
Lars, der kleine Eisbär
Zeitreise
Entdecker des Himmels
Pink Floyd: Wish you were here
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 16
18.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Kosmische Evolution
Expedition Weltraum
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
20.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Kosmische Evolution
Zeitreise
ab 10
ab 10
21.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Expedition Weltraum
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
22.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Zeitreise
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
23.10.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Milliarden Sonnen
L’ évolution cosmique (franz.)
Zeitreise
ab 10
ab 10
ab 10
Neumond
Letztes
Viertel
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
ab 16
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
Erstes
Viertel
ab 10
ab 10
31
SPIELPLAN
November
Letztes
Viertel
3.11.
Oktober
DATUM
PROGRAMME
ALTER
04.11.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Abenteuer Planeten
Dinos im Weltall
Schwarze Löcher
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Schwarze Löcher
ab 6
ab 6
ab 10
ab 8
ab 10
ab 10
ab 5
ab 10
DATUM
PROGRAMME
ALTER
24.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lars, der kleine Eisbär
Abenteuer Planeten
Ferne Welten - fremdes Leben?
Entdecker des Himmels
Kosmische Evolution
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
ab 10
05.11.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Entdecker des Himmels
Lars, der kleine Eisbär
Ferne Welten - fremdes Leben?
25.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Milliarden Sonnen
Expedition Weltraum
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
27.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Expedition Weltraum
06.11.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Abenteuer Planeten
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Der Stoff, der von den Sternen kam
Blick hinter die Kulissen
Zeitreise
ab 10
ab 10
07.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Abenteuer Planeten
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Expedition Weltraum
Schwarze Löcher
Entdecker des Himmels
ab 6
ab 8
ab 10
ab 10
ab 10
08.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Schwarze Löcher
Zeitreise
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
10.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Der Stoff, der von den Sternen kam
Zeitreise
ab 10
ab 10
11.11.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Milliarden Sonnen
Abenteuer Raumfahrt
ab 10
ab 10
12.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Schwarze Löcher
Expedition Weltraum
Vortrag: Prof. Dr. Thomas Reiter
13.11.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Zeitreise
Vollmond
28.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
29.10.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Milliarden Sonnen
Kosmische Evolution
ab 10
ab 10
30.10.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Zeitreise
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
31.10.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Zeitreise
Expedition Weltraum
Pink Floyd-Nacht
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
November
01.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Abenteuer Planeten
Lars, der kleine Eisbär
Von der Erde zum Universum
Ferne Welten - fremdes Leben?
32
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 6
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
Neumond
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
33
SPIELPLAN
November
November
DATUM
PROGRAMME
14.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Entdecker des Himmels
Schwarze Löcher
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
ab 16
15.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lars, der kleine Eisbär
Abenteuer Planeten
Expedition Weltraum
Kosmische Evolution
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
17.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
18.11.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Schwarze Löcher
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
19.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Expedition Weltraum
Der Stoff, der von den Sternen kam
ab 10
ab 10
20.11.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Kosmische Evolution
Vortrag: Dr. Ing. Hubert Zitt
21.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Abenteuer Planeten
Milliarden Sonnen
Expedition Weltraum
Pink Floyd: The Wall
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
22.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Zeitreise
Schwarze Löcher
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
34
ALTER
Vollmond
Erstes
Viertel
PROGRAMME
ALTER
24.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Zeitreise
Schwarze Löcher
ab 10
ab 10
25.11.2015
15.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Queen – Heaven
Queen – Heaven
ab 10
ab 16
ab 16
26.11.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Kosmische Evolution
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
27.11.2015
15.00 Uhr
20.00 Uhr
Freitag
Milliarden Sonnen
DRAMA light
28.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Abenteuer Planeten
Lars, der kleine Eisbär
Der Stoff, der von den Sternen kam
Ferne Welten - fremdes Leben?
Queen – Heaven
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 16
29.11.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Dinos im Weltall
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Schwarze Löcher
Entdecker des Himmels
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 10
Dezember
ab 10
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
DATUM
Letztes
Viertel
01.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Schwarze Löcher
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
02.12.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Zeitreise
Distant Worlds - Alien Life (engl.)
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
ab 10
03.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Entdecker des Himmels
Milliarden Sonnen
Blick hinter die Kulissen
04.12.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Abenteuer Raumfahrt
Schwarze Löcher
Der Stoff, der von den Sternen kam
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
35
SPIELPLAN
Dezember
Dezember
DATUM
PROGRAMME
ALTER
05.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lars, der kleine Eisbär
Dinos im Weltall
Expedition Weltraum
Entdecker des Himmels
Pink Floyd: Wish you were here
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
06.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Abenteuer Planeten
Lillis Reise zum Mond
Ferne Welten - fremdes Leben?
Zeitreise
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
08.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Milliarden Sonnen
Schwarze Löcher
ab 10
ab 10
09.12.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Zeitreise
Schwarze Löcher
ab 10
ab 10
ab 10
10.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Zeitreise
ab 10
ab 10
11.12.2015
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Expedition Weltraum
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Time Travel (engl.)
Entdecker des Himmels
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 10
ab 8
ab 10
ab 10
ab 16
12.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Dinos im Weltall
Lars, der kleine Eisbär
Kosmische Evolution
Expedition Weltraum
Queen – Heaven
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 16
13.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Abenteuer Planeten
Milliarden Sonnen
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
36
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
Erstes
Viertel
Neumond
DATUM
PROGRAMME
ALTER
15.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Kosmische Evolution
Der Stoff, der von den Sternen kam
ab 10
ab 10
16.12.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Ferne Welten - fremdes Leben?
Entdecker des Himmels
Zeitreise
ab 10
ab 10
ab 10
17.12.2015
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Zeitreise
Schwarze Löcher
Vortrag: Dr. Dirk Soltau
18.12.2015
15.00 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Milliarden Sonnen
Kosmische Evolution
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
ab 10
19.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Abenteuer Planeten
Zeitreise
Ferne Welten - fremdes Leben?
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
20.12.2015
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lars, der kleine Eisbär
Dinos im Weltall
Expedition Weltraum
Schwarze Löcher
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
22.12.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
19.30 Uhr
Dienstag
Schwarze Löcher
Abenteuer Planeten
Der Stoff, der von den Sternen kam
Milliarden Sonnen
Der Kleine Prinz (Erwachsene)
ab 10
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
23.12.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Mittwoch
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Zeitreise
Entdecker des Himmels
Abenteuer Raumfahrt
Expedition Weltraum
Pink Floyd: Wish you were here
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
ab 16
ab 10
ab 10
37
SPIELPLAN
Januar
Dezember
DATUM
PROGRAMME
ALTER
26.12.2015
13.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Dinos im Weltall
Dinos im Weltall
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Ferne Welten - fremdes Leben?
Milliarden Sonnen
Queen – Heaven
ab 6
ab 6
ab 8
ab 10
ab 10
ab 16
27.12.2015
13.00 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Abenteuer Planeten
Abenteuer Planeten
Lillis Reise zum Mond
Schwarze Löcher
Entdecker des Himmels
ab 6
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
28.12.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
Montag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Lars, der kleine Eisbär
Schwarze Löcher
ab 6
ab 5
ab 10
29.12.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
Dienstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Lillis Reise zum Mond
Entdecker des Himmels
Zeitreise
ab 10
ab 4
ab 10
ab 10
30.12.2015
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Mittwoch
Abenteuer Planeten
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Ferne Welten - fremdes Leben?
Expedition Weltraum
Cosmic Evolution (engl.)
Milliarden Sonnen
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
ab 16
Samstag
Abenteuer Planeten
Lars, der kleine Eisbär
Kosmische Evolution
Schwarze Löcher
Der Kleine Prinz (Erwachsene)
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 16
Vollmond
25.12.
Januar
02.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Letztes
Viertel
Neumond
38
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
DATUM
PROGRAMME
ALTER
03.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Milliarden Sonnen
Expedition Weltraum
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
04.01.2016
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
Montag
Abenteuer Planeten
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Schwarze Löcher
ab 6
ab 6
ab 10
05.01.2016
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
Dienstag
Zeitreise
Lars, der kleine Eisbär
Ferne Welten - fremdes Leben?
Der Kleine Prinz (Kinder)
ab 10
ab 5
ab 10
ab 8
06.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Mittwoch
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Entdecker des Himmels
Zeitreise
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
07.01.2016
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Entdecker des Himmels
Abenteuer Planeten
Expedition Weltraum
Der Sternenhimmel im Winter
08.01.2016
11.30 Uhr
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Dinos im Weltall
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Zeitreise
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Time Travel (engl.)
Der Stoff, der von den Sternen kam
Queen – Heaven
ab 6
ab 6
ab 10
ab 8
ab 10
ab 10
ab 16
09.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Expedition Weltraum
Milliarden Sonnen
Pink Floyd: The Wall
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
10.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Abenteuer Planeten
Ferne Welten - fremdes Leben?
Schwarze Löcher
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 10
ab 6
ab 10
39
SPIELPLAN
Januar
Januar
DATUM
PROGRAMME
ALTER
12.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Expedition Weltraum
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
13.01.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Schwarze Löcher
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 10
ab 10
14.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Kosmische Evolution
Zeitreise
Vortrag: Prof. Dr. Stefan Jordan
15.01.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Milliarden Sonnen
Entdecker des Himmels
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 10
ab 10
ab 16
16.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lars, der kleine Eisbär
Abenteuer Planeten
Expedition Weltraum
Zeitreise
Der Kleine Prinz (Erwachsene)
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
17.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Ferne Welten - fremdes Leben?
Schwarze Löcher
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
19.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Zeitreise
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
20.01.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
21.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Der Stoff, der von den Sternen kam
Vortrag: PD Dr. Thorsten Lisker
40
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
Erstes
Viertel
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
Vollmond
Erstes
Viertel
DATUM
PROGRAMME
ALTER
22.01.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Schwarze Löcher
Expedition Weltraum
Pink Floyd: Wish you were here
ab 10
ab 10
ab 16
23.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
20.00 Uhr
Samstag
Abenteuer Planeten
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Zeitreise
Ferne Welten - fremdes Leben?
Blicke ins Unermessliche
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
24.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Milliarden Sonnen
Entdecker des Himmels
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
26.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Schwarze Löcher
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
27.01.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Zeitreise
Entdecker des Himmels
ab 10
ab 10
28.01.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Entdecker des Himmels
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
29.01.2016
15.00 Uhr
20.00 Uhr
Freitag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Space Jazz Night
30.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Dinos im Weltall
Kosmische Evolution
Milliarden Sonnen
Queen – Heaven
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
31.01.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Abenteuer Planeten
Lars, der kleine Eisbär
Expedition Weltraum
Ferne Welten - fremdes Leben?
ab 6
ab 5
ab 10
ab 10
ab 10
41
SPIELPLAN
Februar
Februar
Letztes
Viertel
1.02.
DATUM
PROGRAMME
ALTER
13.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lillis Reise zum Mond
Dinos im Weltall
Milliarden Sonnen
Ferne Welten - fremdes Leben?
Queen – Heaven
ab 4
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
14.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Abenteuer Planeten
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Entdecker des Himmels
Zeitreise
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
DATUM
PROGRAMME
ALTER
02.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Zeitreise
Schwarze Löcher
ab 10
ab 10
03.02.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Entdecker des Himmels
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
04.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Expedition Weltraum
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
16.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Der Stoff, der von den Sternen kam
Kosmische Evolution
ab 10
ab 10
05.02.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Der Stoff, der von den Sternen kam
ab 10
ab 10
17.02.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Mittwoch
Zeitreise
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
06.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Dinos im Weltall
Lillis Reise zum Mond
Expedition Weltraum
Zeitreise
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 6
ab 4
ab 10
ab 10
ab 16
18.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Donnerstag
Ferne Welten - fremdes Leben?
Schwarze Löcher
Vortrag: PD Dr. Hubert Klahr
07.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Wo geht’s denn hier zur Milchstraße?
Abenteuer Planeten
Schwarze Löcher
Entdecker des Himmels
19.02.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
Freitag
Entdecker des Himmels
Milliarden Sonnen
ab 10
ab 10
ab 6
ab 6
ab 10
ab 10
09.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Dienstag
Milliarden Sonnen
Expedition Weltraum
ab 10
ab 10
20.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
19.30 Uhr
Samstag
Lars, der kleine Eisbär
Abenteuer Planeten
Zeitreise
Schwarze Löcher
Der Kleine Prinz (Erwachsene)
ab 5
ab 6
ab 10
ab 10
ab 16
10.02.2016
15.00 Uhr
18.00 Uhr
Mittwoch
Der Stoff, der von den Sternen kam
Vortrag: Alexander Nouak
11.02.2016
11.30 Uhr
15.00 Uhr
Donnerstag
Schwarze Löcher
Zeitreise
21.02.2016
14.00 Uhr
15.00 Uhr
16.30 Uhr
18.00 Uhr
Sonntag
Dinos im Weltall
Tabaluga und die Zeichen der Zeit
Expedition Weltraum
Abenteuer Raumfahrt
ab 6
ab 8
ab 10
ab 10
ab 10
ab 10
12.02.2016
15.00 Uhr
19.30 Uhr
21.00 Uhr
Freitag
Kosmische Evolution
Expedition Weltraum
Pink Floyd: Dark Side of the Moon
ab 10
ab 10
ab 16
42
Sternenshow dt. engl. Kinderprogramm
Vortrag Sonderveranstaltung
Erstes
Viertel
15.02.
Neumond
8.02.
ab 10
ab 10
ab 10
Vollmond
22.02.
43
I N F O R M AT I O N E N
Planetarium? – Was ist das?
Besuchen Sie unser Bistro und
unseren Astro-Shop!
Im Gegensatz zu Sternwarten, wo der Himmel mit Teleskopen beobachtet wird, projizieren wir im Planetarium die Gestirne naturgetreu an eine 20 Meter große Kuppel;
die Veranstaltungen sind daher vom Wetter
völlig unabhängig. Die Vorstellungen dauern 45 bis 60 Minuten.
Programme für
Schulklassen
Wie kein anderes Medium vermag das Planetarium, elementare himmelskundliche
Kenntnisse zu vermitteln. Neben den Vorstellungen der Haupt- und Kinderprogramme bieten wir den öffentlichen Schulen
daher auch altersgemäße Einführungsvorträge in die Himmelskunde
mit Projektion und Erläuterung des Sternenhimmels an (Dienstag bis
Freitag 10 Uhr). Bei genügender Beteiligung sind Sondervorstellungen
aller verfügbaren Programme möglich. Rechtzeitige telefonische
Anmeldung und Terminvereinbarung sind für Schulklassen obligatorisch.
Weitere Auskünfte über die Lerninhalte für die unterschiedlichen
Altersgruppen sowie Terminvorschläge unter Telefon 0621/415692,
siehe „Telefonische Kartenbestellungen“.
Planetarium Mannheim
Gemeinnützige Gesellschaft mbH
Programm online
Sie finden uns auch bei Social Media
Direktor: Dr. Christian Theis
Sekretariat/Informationen:
Ruthild Trögler, Andrea Kelchner
Europaplatz (Wilhelm-Varnholt-Allee 1)
68165 Mannheim
Tel. 0621/41 56 92
www.planetarium-mannheim.de
44
45
I N F O R M AT I O N E N
Eintrittspreise
Sternenshows
Öffnungszeiten des Planetariums
Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn bis ca. 15 Minuten nach Ende
der letzten Vorstellung. Bei direkt aufeinanderfolgenden Vorstellungen durchgehend geöffnet (siehe Spielplan).
Weitere Informationen: Kartentelefon 0621/415692
An fast allen Feiertagen geöffnet; Vorstellungszeiten dann wie sonntags. Montags (außer 28.12.2015 und 04.01.2016) und an folgenden
Tagen geschlossen: Dienstag, 03.11.2015, Donnerstag, 24.12.2015 und
31.12.2015 sowie Freitag, 25.12.2015 und 01.01.2016
Erwachsene
Erwachsenengruppen 1)
Ermäßigte 2)
Kinder (bis 12 Jahre)
Schüler im Klassenverband 3)
9,00 €
8,00 €
6,50 €
4,50 €
4,50 €
Beim Besuch von zwei verschiedenen, am
selben Tag stattfindenden Sternenshows
erhalten Sie beim gemeinsamen Kauf der
Tickets eine Ermäßigung von 50% für die
zweite Vorstellung. Ermäßigung gilt nicht
für Sonderveranstaltungen.
Sonderveranstaltungen 4)
(z.B. Pink Floyd, Tabaluga, Queen und andere)
Preise siehe Beschreibung
Online-Reservierungen
Nur bei geschlossener Abnahme
ab 15 Personen.
Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler/
Studenten mit gültigem Lichtbildausweis, Bundesfreiwilligendienst,
Sozialpassinhaber.
3)
Nur für Schulklassen staatlicher
und staatlich anerkannter öffentlicher Schulen in Begleitung von
Lehrkräften und nach vorheriger
telefonischer Terminvereinbarung.
4)
Rabatt- und Gutschein-Aktionen
(z.B. Schlemmerblock, Gutscheinbuch, Familienpass, etc.) haben bei
diesen Veranstaltungen keine
Gültigkeit.
1)
2)
www.planetarium-mannheim.de
Unter „Spielplan“ können Karten bis drei Tage vor Veranstaltungsbeginn reserviert werden.
Vorträge
Telefonische Kartenbestellungen
Sonstige Hinweise
Telefon 0621/41 5692
Bitte beachten Sie, dass es bei Personen mit photosensibler Epilepsie
bei den Veranstaltungen zu Anfällen oder Bewusstseinsstörungen
kommen kann. Für daraus resultierende Folgen übernimmt das
Planetarium Mannheim keine Haftung.
Dienstag bis Freitag
Mittwoch
Samstag/Sonntag/Feiertage
9.00–12.30 Uhr und 14.00–16.00 Uhr
zusätzlich 17.00–19.00 Uhr
12.30–16.30 Uhr
Reservierte Karten können nur bis 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Vorstellung
garantiert werden. Nach diesem Zeitpunkt gehen sie automatisch in den freien Verkauf.
Weg ins Planetarium
Straßenbahn Linie
6 oder 6a bis zur
Haltestelle „Planetarium“. Mit dem Auto
bis zur Autobahnabfahrt „Mannheim
Mitte“, dann der
Beschilderung
„Friedensplatz“
folgen. Parkplätze
am Friedensplatz
und Technoseum.
46
Park Inn Hotel
Einheitspreis
5,00 €
(außer anders angegeben)
Änderungen der Eintrittspreise, Programminhalte und Vorstellungszeiten behalten wir uns vor. Die Vorstellungen beginnen pünktlich
zu der angegebenen Zeit. Zu Ihrer eigenen Sicherheit können
wir Sie während einer laufenden Vorstellung nicht in den
völlig abgedunkelten Sternensaal einlassen. Kinder unter Das Planetarium
ist barrierefrei!
6 Jahren haben ausschließlich zu den speziellen Kinderprogrammen Zutritt.
Freie Platzwahl bei allen Veranstaltungen im Sternensaal.
Einlass ca. 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn.
Gutscheine
Gutscheine für Sternenshows (Erwachsene und Kinder) und MusikVideoshows können an der Kasse oder unter www.planetariummannheim.de (nur gegen Vorkasse) erworben werden.
47
DIE ZAHLEN SPRECHEN EINE
KLARE SPRACHE: RUND 19.200
WOHNUNGEN. 60.000 BEWOHNER
IN UNSEREN OBJEKTEN. MEHR
ALS 85 JAHRE FIRMENGESCHICHTE.
WIR ENTWICKELN UNS IMMER
WEITER, UM FÜR JEDEN DAS
PASSENDE WOHNKONZEPT ZU
ERMÖGLICHEN.
WWW.GBG-MANNHEIM.DE