Gleich einsteigen!

!
n
e
g
i
e
t
s
n
i
e
Gleich
2015
Herzlich willkommen in Freyung
STRECKENNETZ Nationalparkregion
2
Ob grandiose Naturerlebnisse im Nationalpark Bayerischer Wald oder historische
Sehenswürdigkeiten im Schloss Wolfstein und Schramlhaus - ein mächtiger Bauernund Handwerkerhof, ob Tipps für Abstecher in eine der schönsten Wildbachklammen des Bayerischen Waldes, oder unser umfangreiches Angebot von Küche und
Keller, wir haben wieder einige der schönsten Insider-Tipps für Sie zusammengefasst und aufbereitet.
Viel Vergnügen beim Studieren der Broschüre, die sicher eine wertvolle Hilfe bei
Ihrer Reisevorbereitung und durch das kleine Format ein leichtgewichtiger Begleiter für unterwegs ist. Wir, die Touristinformation/Kurverwaltung, wünscht eine wunderschöne Anreise
mit der Ilztalbahn nach
Grenzübergang für:
Radfahrer und Wanderer
Wanderer
H
1263 m
Siebensteinfelsen
Schwellgraben
H
H
Waldhäuser
H
H
Freilichtmuseum
H
H
Streckennetz Nationalparkregion ........................................................................... 03
Ein Spaziergang in Freyung .................................................................................... 04
Wandertipps Freyung und Nationalpark.................................................................. 06
Fahrplan Ilztalbahn................................................................................................... 13
Preisliste Bus und Ilztalbahn.................................................................................... 14
Fahrpläne Busse .............................................................................................. 15 – 18
Weitere Informationen, Freyunger Gastronomie ................................................... 18
Zentrumsplan Freyung............................................................................................. 22
Finsterau
H
Nationalpark
Bayerischer Wald
H H
Nationalparkzentrum
Lusen
1373 m
Lusen
Lusen
Waldhausreibe
Teufelshäng
Grenze CZ
Mauth
6203
Felswandergebiet
6177
Inhalt
Narodni park Sumava
3
Hohenau
H H
H
Kreuzberg
(Staatsstr.)
H
H
H
Falkenbach / B12
H H H
N
6177
17.05., 13 – 17 Uhr ........... Internat. Museumstag im Wolfsteiner Heimatmuseum,
Schramlhaus „Die Steirische Harmonika“
17.06., 18.30 Uhr............... „Literarisches und Musikalisches“, Schramlhaus
20.06., 19.30 Uhr............... Niederbayerisches Ärzteorchester, Kurhaus
26.06. – 01.07.................... Volksfest, Festplatz Au
12.07., 19.00 Uhr............... Internat. Orgelwochen – 40 Jahre Eisenbarth-Orgel,
Stadtpfarrkirche
18.07., 13.30 Uhr............... „Z’sammkemma“ mit der Gruppe Wanznpress,
Schramlhaus
19.07. ................................ Pfarrfest, Kurhaus
25.07., 9.00 Uhr................. Bürgerfest mit Flohmarkt
08.08.................................. Tag der offenen Tür mit Flohmarkt, FSG Freyung,
Schützenheim
15.08., 19.00 Uhr............... Internat. Orgelwochen – 40 Jahre Eisenbarth-Orgel,
Stadtpfarrkirche
22.08., 18.00 Uhr............... „Literarisches und Musikalisches“, Schramlhaus
04.09. – 06.09. . ................ Historisches Schlossfest rund um Schloss Wolfstein
11.09., 19.00 Uhr . ............ Internat. Orgelwochen – 40 Jahre Eisenbarth-Orgel,
Stadtpfarrkirche
19.09., 13.30 Uhr . ............ „Z’sammkemma“ mit der Gruppe Schleudergang,
Schramlhaus
02.10. – 18.10.................... „Wolfsteiner Herbst“: Kunstausstellung Franziska
Lankes, Kurhaus
03.10., 19.30 Uhr............... „Wolfsteiner Herbst“: Lerchenberg & Jost-H. Hecker,
Kurhaus
04.10., 13.30 Uhr.............. Sonnytag und „Boarisch aufg’spuit und tanzt“,
Schramlhaus
10.10., 19.30 Uhr............... „Wolfsteiner Herbst“: Christian Auer & Tanja Maria
Friodl, Kurhaus
Bierhütte
Ringelai
6203
Feste und Veranstaltungen 2015 in Freyung (Sa/So)
H
H
Freyung
Busbahnhof
Freyung
Bahnhof
H
Waldkirchen /
Passau
12888
Ferienzentrum
Geyersberg H
6177
NATIONALPARKZENTRUM LUSEN - FREYUNG, Samstag, Sonn- und Feiertage
(vom 02.05.-25.10.2015)
6203
NATIONALPARKZENTRUM LUSEN - FREYUNG, verkehrt nur Dienstag und Donnerstag
(vom 15.05.-31.10.2015)
6182
FREYUNG - RINGELAI - PERLESREUT
7594
NATIONALPARKZENTRUM LUSEN - WALDHÄUSER-LUSEN WALDHAUSREIBE
(vom 15.05.-31.10.2015)
6115
NATIONALPARKZENTRUM LUSEN - MAUTH - FINSTERAU - GRENZE CZ
(vom 15.05.-31.10.2015)
6130
FREYUNG - KREUZBERG - MAUTH - FINSTERAU
12888 ILZTALBAHN (vom 01.05. - 25.10.2015) Sa, So und Feiertage
Stadt Freyung - Touristinformation/Kurverwaltung, Kurhaus
Rathausplatz 2, 94078 Freyung
Telefon: + 49 (0) 8551 - 588150, Fax: + 49 (0) 8551 - 588290
[email protected], www.freyung.de, www.facebook.com/freyung.de
Änderungen vorbehalten! Einzelangaben ohne Gewähr.
Ausgabe gültig vom 01.05. bis 31.10.2015
Mit der Ilztalbahn nach Freyung
4
Mit der Ilztalbahn nach Freyung
5
Ein Spaziergang ...
Nach der Ankunft mit der Ilztalbahn am Bahnhof Freyung geht es Richtung Stadtzentrum. Nach rund 300 Metern Fußweg finden Sie zum Beispiel ...
(Lage: siehe Zentrumsplan Seite 22)
1 Schramlhaus, ein mächtiger Bauern- und
Handwerkerhof im Stadtzentrum, mit „Wolfsteiner Heimatmuseum“, altem Obstgarten und Themenweg „Leben am Goldenen
Steig“.
Abteistraße 8, 94078 Freyung,
Telefon 08551/1276 (Museumskasse) oder
08551/588150 (Touristinformation/Kurverwaltung Freyung),
www.freyung.de
Öffnungszeiten:
15.12. - 14.05. Dienstag, Donnerstag und Samstag 13.00 Uhr - 16.00 Uhr
15.05. - 31.10. Dienstag, Donnerstag und Samstag 13.00 Uhr - 17.00 Uhr
01.11. - 14.12. geschlossen
Sonderöffnungen und Führungen nach Voranmeldung. Eintritt frei.
2 Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt, geweiht 1877 vom Passauer Bischof Weckert.
Die neugotische Stadtpfarrkirche begeht in
diesem Jahr mit Internat. Orgelwochen „40
Jahre Eisenbarth-Orgel“.
3 Kino Cineplex Freyung im Stadtplatzcenter
Stadtplatz 8 - 10, 94078 Freyung, Telefon 08551/917610
www.cineplex-freyung.de
4
reyunger Wirte bieten hohe Qualität, heimiF
sche Produkte und eine saisonale Speisekarte.
Der Freyunger Wirte-Gastronomie-Führer
liegt am Info-Point Bahnhof Freyung aus und
ist ersichtlich unter www.freyungerwirte.de
oder www.freyung.de. Eine Auswahl von Gaststätten ist auch ersichtlich auf Seite 20!
Lang Bräu Freyung e.G, seit 2014 Genossenschaftsbrauerei, schreibt seit 1813 Freyunger
Biergeschichte und verwöhnt bis heute mit Bierspezialitäten, gebraut nach traditionellem Verfahren. Ein bodenständiger Genuss!
Langgasse 2, 94078 Freyung,
Tel. 08551/57760, www.lang-braeu-freyung.de
5 Zentrumsnaher Spielplatz im „Langgarten“
beim Mehrgenerationenhaus,
Böhmerwaldstraße 1, 94078 Freyung.
Hier gibt es ausreichend Platz zum Spielen!
6 Auenpark, ein Fußweg führt vom Stadtzentrum zum schön angelegten Park mit ausgedehnten Wasserflächen, Biotopen, einer
Kneippanlage, Holzstegen und Rasenflächen.
Von dort kann auch ein Rundweg um das
Schloss Wolfstein angetreten werden.
7 Schloss Wolfstein ... einst Wehranlage;
heute Museum
Das Schloss wurde um 1200 vom Passauer
Bischof Wolfger von Erla erbaut. Ende des 16.
Jh. wurde aus der Burg ein Schloss im Renaissancestil. Es diente vorrangig dem Schutz der
Grenze des Hochstifts Passau gegen Bayern
und Böhmen, später war es Verwaltungssitz
und Jagdschloss der Passauer Fürstbischöfe
bei ihren Jagdausflügen.
Neben dem Museum Jagd Land Fluss finden
Sie im Schloss Wolfstein eine National- und
Naturparkinfostelle sowie die Galerie Wolfstein.
Wolfkerstraße 3, 94078 Freyung, Telefon 08551/57109, www.jagd-land-fluss.de
Mit dem Audioguide das Museum entdecken – dreisprachig: Deutsch,
Tschechisch, Englisch
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr - 17.00 Uhr, Montag geschlossen, an
Feiertagen geöffnet. Ende der Faschingsferien bis Gründonnerstag und
Ende der Herbstferien bis 25.12 geschlossen.
Eintritt: Erwachsene 3,50 e, Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre 2,00 e,
Kinder unter 6 Jahre und Ehrenamtskarteninhaber frei, Familienkarte
mit 1 Kind 8,00 e - jedes weitere Kind 1,00 e, Gruppen ab 15 Personen
3,00 e, Kombikarte mit Freilichtmuseum Finsterau 6,00 e; Ermäßigung
Kurkarte/Gästekarte auf regulären Preis 0,50 e.
8
olarbeheiztes Freibad mit Wasserrutsche,
S
Schwimm- und Kinderbecken, 1-m und 3-m
Brett, Beachvolleyballfeld, Bolzplatz und großer Liegewiese mit altem Baumbestand. Getränke, Eis und Speisen können in einem Kiosk
erworben werden. Kostenfreier Parkplatz.
Zuppingerstraße 1, 94078 Freyung, Telefon
08551/4450 (Freibadkasse), www.freyung.de
Öffnungszeiten:
Ende Mai bis Anfang September, jeweils Montag bis Freitag 13 - 19 Uhr,
Samstag und Sonntag 10 - 19 Uhr, Feiertage und Ferienzeit (Bayern)
10 - 19 Uhr.
Eintritt: Erwachsene 3,00 e, mit Kurkarte der Stadt Freyung 1,50 e, mit
Kurkarte der anderen Landkreisorte 2,50 e, Jugendliche unter 16 Jahre 2,00
e, mit Kurkarte der Stadt Freyung 1,00 e, mit Kurkarte der anderen Landkreisorte 1,50 e; Kinder unter 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.
9
Wildbachklamm Buchberger Leite (Seite 7)
Wanderung
6
Die Seele baumeln lassen –
auf den Spuren der Pilger und Wallfahrer
4
Weglänge:
Weg der Besinnung
Kapellenweg
Freyung-Kreuzberg: 4 km
Kreuzberg – über Kapellenweg – Freyung: 6 km
6
Buslinie Freyung - Finsterau 6130
Busbahnhof. Ver(Seite 17). Ab
kehrt nicht an Sonn- und Feiertagen.
H
4a
6
7
Nationalpark
8
9
4
Weglänge: 8 km, Wegmarkierung:
Vom Stadtplatz, Markierung
auf der Passauerstraße – Zuppingerstraße bis zur Saußbachbrücke/Hammer, weiter Richtung Carbidwerk auf der rechten Seite des Saußbaches
, später an der Wolfsteiner Ohe durch die Buchberger
Leite nach Carbidwerk. Ab Carbidwerk Richtung Ringelai
auf der linken Seite der Wolfsteiner Ohe bis zur
Hängebrücke und nach überqueren dieser auf der rechten
Seite der Wolfsteiner Ohe nach Ringelai. RückfahrtmöglichBrücke nach Freyung mit der Buslinie
keiten von Ringelai
6182 RBO/Thuringer – nicht an Sonn- und Feiertagen, Busfahrplan siehe Seite 18, oder mit Taxi (siehe Seite 20). Die
Wanderwege in der Buchberger Leite sind für Kinderwagen
nicht geeignet.
Gehzeit ca. 3 Stunden.
zstr
aß
e
Die Buchberger Leite zwischen Freyung und Ringelai ist eine
der beeindruckendsten Schluchtenlandschaften des Bayerischen Waldes und führt das offizielle Gütesiegel „Bayerns
schönste Geotope“, wobei der Bayerische Pfahl als „Nationales Geotop“ sogar zu den 77 schönsten Deutschlands zählt.
Durch die Leite verläuft auch der Erlebnisweg „Mensch und
Natur“ und der Pilgerweg „VIA NOVA“.
Kre
u
Ahornöd
4
Unser Tipp: „Hinaus fahren – zurück wandern“
300 Meter Richtung Stadtplatz bis
Vom Bahnhof
zum Busbahnhof gehen. Buslinie Freyung - Ringelai 6182
(Seite 18). Verkehrt nicht an Sonn- und Feiertagen. Bis
Brücke Ringelai fahren. Durch die Buchberger Leite flussaufwärts von Ringelai - Carbidwerk nach Freyung wandern.
B5
33
Am Goldenem
Steig
Ahornöder Str.
Grenze CZ
rS
tr.
B1
2
B12
Gr
afe
na
ue
4
PulverE-Werk
mühle
Schloß
Wolfstein
Auenpark
Dreisessel
4
FREYUNG
Stadtplatz
Stadtpfarrkirche
r Str.
Passaue
N
Wolfsteiner
Heimatmuseum
Bahnhof Str.
„Hinaus fahren – zurück wandern“
1
KREUZBERG
10
Passau
Unser Tipp:
Finsterau
Mauth
2
3
B53
Vom Bahnhof geht man die Bahnhofstraße Richtung Stadtplatz. Beim
Hotel-Gasthof „Zur Post“ weiter in
die untere Grafenauer Straße mit der
und ab der ZuMarkierung
fahrt zum Schloss Wolfstein auch der
Richtung KreuzMarkierung
berg folgend. Vorbei am E-Werk und
unter der B12-Brücke zur Ahornöder
Straße in die Siedlung „Am Goldenen Steig“. Die B 533 zur Kreuzstraße überqueren und auf dem Flurweg
nach Kreuzberg wandern.
3
5
4
7
9 B
eeindruckend. Faszinierend. Staunen.
Wildbachklamm Buchberger Leite
Kreuzberg, Ortsteil von Freyung, liegt auf einem exponierten Bergkegel
(819 m), umgeben von einem weiten Kranz von Wiesen und Feldern. Die außergewöhnliche Lage bietet einen einmaligen Ausblick auf Bayerwald- und
Böhmerwaldberge, bei klarer Sicht bis zu den Alpengipfeln. Erstmals 1429 erwähnt, sind Kirche und Wallfahrt der Hl. Mutter Anna-Selbdritt geweiht.
Der Salzhandel auf dem Goldenen Steig und die Wallfahrt verliehen dem
Ort Aufschwung und Bedeutung. Pilger aus Bayern, Böhmen und Österreich
finden auf dem europ. Pilgerweg VIA NOVA bis in unsere Tage den Weg zur 2012
restaurierten, spätgotischen Kirche mit barockem Hochaltar.
Wegmarkierung:
Wanderung
H
Triftsperre
Busbahnhof
Waldkirchen /
Passau
H
Bahnhof
12888
Informationsbroschüren:
Flyer „Weg der Besinnung“ – kostenlos
Wanderkarte „Pilgerweg VIA NOVA Bayer. Wald – Böhmerwald“ – kostenlos
Informationsbroschüren:
Wanderbroschüre „Buchberger Leite“ – kostenlos
Themenbroschüre „Mensch und Natur“
Wanderung
8
Zu Bergmischwald – Bergmähwiesen und Einkehr
Panoramawanderung Geyersberg
Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald
9
Im Herzen des Nationalparks
Nationalparkzentrum Lusen mit Hans-Eisenmann-Haus,
Tier-Freigelände und Baumwipfelpfad
Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus mit Informationstheke, große Dauerausstellung, Kino, Lesegalerie, Nationalpark-Laden, Café Eisenmann.
Pflanzen- und Gesteins-Freigelände.
Waldwirtschaft mit Biergarten, Kinderspielplatz.
Tier-Freigelände (rd. 200 Hektar): Über 35 Vogel- und Säugetierarten aus einheimischer Tierwelt, wie Braunbär, Wolf, Elch und Luchs. Der barrierearme Rundweg durch das Tier-Freigelände ist 7 km, Abkürzungen möglich.
Führungen durch das Tier-Freigelände jeden Mo, Mi, Do, Sa und So.
Parkzentrum Lusen. Dauer der FühTreffpunkt: 11 Uhr an der Weltkugel,
rung: ca. 3 Stunden (keine Anmeldung erforderlich). Führungskosten:
Pro Person 5,00 Euro, mit Kur- und Gästekarte 2,50 Euro, bis 18 Jahre frei.
Baumwipfelpfad: 1.300 m lang, 44 m hoher Aussichtsturm (Baum-Ei)
Kosten: Erwachsene 9,00 Euro, Kinder 6 – 14 Jahre 7,00 Euro, mit Ausweis: Schüler ab 15 Jahre, Stud., Rentner, Schwerbehinderte 8,00 Euro. Mit Kinderwagen
und Rollstuhl befahrbar. Hunde (und Tiere aller Art) sind auf dem Pfad nicht
erlaubt. Für sie stehen Warteboxen nahe dem Eingang zur Verfügung.
Fischotter
NO RD
Rothirsch
WC
Treffpunkt
Führungen
T
WC
Altsc
Wildkatze
Wildschwein
Braunbär
hön
au
Wolf
Greif- und
Stelzvögel
Käuze
WC
WC
W
V
WC
Elch
Uhu
WC
Luchs
Wisent
BusHaltestelle
Rundweg durch das
Tier-Freigelände
Gehzeit: ca. 3-4 Std.
Schleiff
Marder
Biberteich
Kolkrabe
Abkürzungswege
sonstige Wanderwege
Vögel am
Waldrand
n
tio
Hasel- und
Auerhuhn
raß
kst
ar
alp
Treffpunkt
Führungen
NationalparkWacht
e
Unser Tipp:
An- und Rückfahrt mit Buslinie Freyung - Ringelai 6182 nach Falkenbach/B12 (Seite
18). Verkehrt nicht an Sonn- und Feiertagen.
BusHaltestelle
Na
Vom Bahnhof in Freyung geht es entlang der Bahnhofstraße Richtung Stadtplatz. Vor dem Parkhaus links abzweigend in die Krankenhausstraße, weiter zur
Geyersberger Straße und der Markierung
folgend auf dem Bürgersteig Richtung Solla – Geyersberg. Beim Gasthaus Uhrmann rechts der
folgend durch die
Siedlung bis Geyersberg – Forststraße/Kapelle. Von hier hat man einen herrlichen
Blick über Freyung und den Nationalpark bis zum Haidel.Einen kurzen Abstecher, ca. 150 m Richtung Ortsteil Geyersberg, sollte man zur Bergglashütte Weinfurtner machen (Bahnhof-Bergglashütte: 2 km). Öffnungszeiten der Bergglashütte
siehe Seite 20. Von der Bergglashütte zurück bis zur Forststraße/Kapelle und wieder der
(später ) Richtung Falkenbach folgend. Nach ca. 750 Metern kommt
entlang der Forststraße ein Naturerlebnispfad mit fünf Stationen (Informationstafeln) und Wissenswertes zu Quellen, Wälder, Bergmähwiesen, Landschaftspflege Lebensräume und Feuchtbiotope. Weiter geht es auf der Markierung , nach einer
kurzen Strecke auf der
und . Kurz vor Falkenbach hat man einen Ausblick
zum Brotjacklriegel und bei sehr guter Sicht nach Süden bis zu den Alpen.
Einkehrmöglichkeiten gibt es in Falkenbach
. Von Falkenbach geht es auf der
Ortsverbindungsstraße, Markierung
Goldener Steig, zur Ortschaft Ort. Nach
rechts abbiegend weiter auf der
Richtung Geyersberg bis zur Abzweigung, dann
links auf der Markierung
wieder zurück nach Solla. Ab Solla auf der
nach
links zurück zum Stadtplatz/Bahnhof. Vom Wanderweg
entlang des Marterberges hat man einen Panoramablick vom Arber über die Nationalpark-Region
mit Rachel-Lusen bis zum Dreisessel.
T
BusHaltestelle
BusHaltestelle
Thaddäus
WC
1
Baumwipfelpfad
2
Pflanzenund GesteinsHansFreigelände EisenmannHaus
Stand 06/2012 | Druck: Druckerei Fuchs, Freyung | gedruckt auf 100 % Recycling-Papier
Rundwanderweg: 8 km, Wegmarkierung:
Kostenlose Informationsbroschüren:
Flyer Tier-Freigelände, Flyer Baumwipfelpfad.
An- und Rückfahrt RBO Bus 6177, oder Freyung-Igelbus 6203 (Seite 15/16)
Unser Tipp:
Wenn Sie nicht mit der Ilztalbahn nach Freyung fahren, können Sie in Freyung am Bahnhof
(P+R) kostenfrei parken und auch am Dienstag und Donnerstag mit dem Freyung-Igelbus
6203 (siehe Seite 16) ins Nationalparkzentrum fahren.
Die günstigen Fahrpreise (Tageskarte Erw. 5,00 Euro) sind gültig für die Hin- und Rückfahrt
und auf allen Igelbuslinien im Nationalpark. Sie erschließen mit einem dichten Zeittakt die
Besuchereinrichtungen und Hauptwanderziele in der Nationalparkregion.
Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald
Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald
10
11
Eindrucksvolle Felsformationen und urwaldartige Waldbilder
Das Felswandergebiet
Rundwanderweg: 4 km, Markierung
Rundwanderweg: 4 km, Höhenunterschied: 190 m, Markierung
Nationa
zentrum lparkLusen
Mythen und Sagen – ein Berg mit „Himmelsleiter“
Wanderung zum Lusen (1.373 m)
Luchs
Mit dem RBO-Bus 6177 oder Freyung-Igelbus 6203 (Seite 15/16) ins Nationalparkzentrum Lusen und weiter mit Lusen-Igelbus 7594 (Seite 16) zur Bus
Lusen, Waldhausreibe. Von dort geht man leicht bergan und erreicht auf der „Gulden Strass“
nach kurzer Zeit die Schutzhütte am Böhmweg. Von dort führt der schnurgerade
„Sommerweg“ zuerst mäßig und dann auf der Himmelsleiter (Steinstufen) steil
bergan direkt zum Lusengipfel (1.373 m) mit Gipfelkreuz.
Haselhuhn
Rastplatz
860 m
Kerngeb
ie
(Wegeg t
ebot)
Sagwasse
rsäge
Kle10ine Kanze
10 m
l
t
Schönbr
unn-Blic
k
Felswan
dergebie
820 m
sen
nn am Lu
Schönbru
Die riesigen Granit-Felsblöcke, die den Gipfel vollständig bedecken, machen ihn zu
einer unverwechselbaren Sehenswürdigkeit und bei entsprechendem Wetter hat
man herrliche Fernsichten. Der Sage nach hat der Teufel das Blockmeer über
einem Goldschatz aufgetürmt. Vom Bayerischen Landesamt für Umwelt wurde
der Lusen mit dem Gütesiegel Bayerns schönste Geotope ausgezeichnet. Vom Lusengipfel geht man 200 Meter Richtung Lusenschutzhaus (Einkehrmöglichkeit) und
auf dem Winterweg zurück zum Bus
Lusen Waldhausreibe.
Nationalpa
rk-Radw
eg
Nationalpa
rkstraße
Jugendwa
Wessely ldheim
-Haus
Mit dem RBO-Bus 6177 oder Freyung-Igelbus 6203 (Seite 15/16) ins Nationalparkzentrum Lusen, weiter mit dem Finsterau-Igelbus 6115 (Seite 17) bis Bus
Felswandergebiet. Vom Parkplatz führt der Weg zunächst eben zu einer kleinen Waldlichtung
mit Rastplatz. Nach einer Felspassage zeigt der Wald einen urigen Charakter, Steintreppen erleichtern den Aufstieg. Es folgt der wohl beeindruckendste Teil des Felswandergebietes. Hohe Felsblöcke schützen wie Wächter dieses urwaldartige Kleinod
und führen zu einem Aussichtsfelsen mit Blick auf das Vorfeld des Nationalparks
und bei guter Fernsicht bis zu den Alpen. Auf dem weiteren Weg zum höchsten
Punkt des Rundweges, der Kleinen Kanzel (1010 m), lassen umgestürzte Bäume mit
ihren gigantischen Wurzeltellern die Dynamik eines ungestörten Waldes erahnen
und das allmähliche Vergehen und Wachsen studieren. Auch der weitere Abstieg
zurück zum Ausgangspunkt
Igelbus bringt noch so manche Überraschung für
den Wanderer.
Glashütte
/Mauth
wANDERTIPP:
3,5 km sind es auf der Hauptwanderlinie, Markierung
, vom Felswandergebiet
über Hirschberg
(864 m) – Sagwassersäge (800 m) – Nationalparkzentrum Lusen (InUnterwegs
im Nationalpark
formationshaus, Tier-Freigelände, Baumwipfelpfad, Waldwirtschaft mit Biergarten)
und
RBO- und Igelbusse.
0
Sagwassersäge
Seefilz
100 m
in
tein
Seefilz
Falkens
NP-ZEN
FALKEN TRUM
STEIN
Lindberg
M
Glas
Mauth
D
ine Kanzel
Kle1010
m
CZ
Rachel
ld
NATI
ONA
LPAR
K
ŠUM
AVA
Kartenausschn
itt
Gr
oß
10 e K
02
m
Bayern
Kartena
Unterwegs im Nationalpark
Mauth
t
usschnit
Das Felswandergebiet
860 m
Die N
natürl
Schönbrunn-Blick
Sagwassersäge
Seefilz
Aussicht
100 m
Wandern
im
0
Kerngebiet
(Wegegebot)
Nationalpark-Radweg
Nationalparkzentrum Lusen
Ludwigsthal
Schönbrunn-Blick
860 m
Nationalparkstraße
100 m
Felswandergebiet
820 m
Bayer.
Eisenstein
Jugendwaldheim
Wessely-Haus
Schönbrunn am Lusen
ZWIESEL
REGEN
Nationa
Rastplatz
Spiegelau
NP-ZENTRUM
LUSEN
St. Oswald
NATURPARK
BAYERISCHER WALD
NP-ZENTRUM
FALKENSTEIN
GRAFENAU
CZ
Neuschönau
Hohenau
Bayern
D
Lindberg
ZWIESEL
NATIONALPARK
ŠUMAVA
REGEN
Frauenau
Rachel
Lusen
Nationalpark-Radweg
Nationalparkstraße
Felswandergebiet
820 m
Spiegelau
NATURPARK
NP-ZENTRUM
LUSEN
St. Oswald
Kartenausschnitt
Mauth
/2015
Informationsbroschüre:
Flyer „Das Felswandergebiet“
Karten
aussch
Kartenausschnitt
Glashütte/Mauth Falkenstein
Ludwigsthal
Straßen
Fels
Die50V
Schön
forma
Gr
Wegen
oß
10 e Ka
verstre
02
m nzel
tendst
Kleine
Kartenau
Der W
Falkenstein
Nation
NP-ZENTRUM
CZ
Baye
FALKENSTEIN
treppe
D
Rundwanderweg
dernd
Lindberg
sonstige Wanderwege
derun
N A TDas
I O N A LF
P
Aussicht
ŠUMAVA
tionalp
öffentliche StraßenRachel
über d
Frauenau
500 m
brunn
Lusen und de
lpark
Die Nat
io
natürlich nalparkphilosoph
e Walde
ie
ntwicklun “Natur Natur
g.
D
az
u gehöre sein lassen” erm
Bitte ac
öglicht
n auch
ht
ab
st
insbeson en Sie auf die G
er
bende B eine
ef
dere bei
äume.
Bitte blei
stärkere ahr herabstürz
ben Si
enden To
mW
in
e
d.
au
tholzes,
f
de
n markier
ten Wan
derwegen
.
ergeb
Bayer.
Eisenstein
Kostenlose Informationsbroschüre:
Flyer „Rund um den Lusen“
sonstige Wanderweg
Bitte
Mauth
Glashütte
öffentliche
Felswan
d
0
Kerngebiet
ine Kanzel
Kle1010
(Wegegebot)
m
Rundwanderweg
Mauth
Glashütte
Rastplatz
Wan
o
Gr
G
FREYUN
iet
Die Vor
berge de
s Grenz
Schönb
runn
gebi
rg
am
es
Lu
in
formatio
sen char
der Um
nen un
akteris
gebu
10 ße
d
ie
ur
re
Wegen
w
n
aldartig
besonder ng der Ortsc
02 Kan
der mäc
e Waldb
haft
s eindru
m zel
htig
ild
ve
er
cksvolle
en
rs
.
tr
St
eu
einblöck
t sind, ha
Felse, die
t die
tendsten
und hera Region den Nam über den ganz
usragend
en Bergr
Kleine K
en Steinb
an
st
er
ze
en
g
l.
er
Fe
halten. D ücken
lsen trag
Der Wan
ie bedeuen den
derweg
Namen
Rundwan
verläuf
Natio
G ße
de
na
ro
lp
rw
ar
eg
und
ks im Ja t durch ein Geb
treppen
iet, das er
hr 1970
sonstige
wurde ne
erschlos
st mit de
Wanderw
sen wur
u angele
r Gründ
dernden
ege
de. Ein
ung de
gt, um
Aussi
Baum
ch
G
le
ei
ic
ro
t
ne
he
ßt
de
n un
eil de St s
weg
rung
en
d
en
r
A
ih
im
us
einre
sic
östlichen
r Felstür
öffentlic
Das Fe
Teil des N htspunkte eind
me, verm
he Straße
lswande
ru
ationalp
on
rgebiet
tionalpar
arks zu er cksvollsten Run
ist mit
k verb
dwanmöglic
de
un
m
he
500 m
de
üb
n.
über di
n.
rigen
Dad
ur
e
W
W
ch
an
an
er
derwegen
derlinien
geben sic
brunn a.
etz im
Tanne
h variant
L. oder de
Naenreiche
von Mau
m Haupt
und dem
Routen,
th, Vogel
wanderw
Sagwas
z. B.
beer
se
e
eg
rt
al
.
von Sc
aus Richt
ung Neu hönschönau
Lusen
NP-ZEN
LUSEN TRUM
St. Oswa
u
Neusch
önau
Hohena
/2015
Bayer.
Eisenste
Ludwigs
thal
u
u
AU
Spiegela
Frauena
LD
GRAFEN
Stand 04
ZWIESEL
REGEN
NATU
RPAR
BAYE
K
RISC
HER W
A
Das Felswandergebiet
F
ˇ
Wandern im Nationalpark Bayerischer Wald und Sumava
12
Fahrpläne
13
Wege durch Natur und Zeit
Grenzüberschreitende Wanderung zur Moldauquelle und
Siebensteinkopf
Auskunft:
6
08r588-121 ,9an8Fahr9tag7en13
8 -20
00
00
00
00
Mo-F
ba hn .eu
sk un [email protected] ilz tal
od er un ter au
Rundwanderweg: 7 km, Markierung
Sperlingskauz
Farbmarkierung auf tschechischem Gebiet.
12888 PASSAU - WALDKIRCHEN - FREYUNG
Teufelshäng/Grenze erreicht man nach ca. 800 Metern FußUnser Tipp: Ab Bus
weg die Bushaltestelle Bucina/Kvilda-CZ und den Anschluss an die grünen Busse im
Nationalpark Sumava. Fahrplanflyer mit Ausflugstipps von den grünen Bussen/CZ (sie
verkehren vom 28.06. bis 31.08.2015) in der Touristinformation.
Verkehrstage: Alle Samstage, Sonntage und Feiertage
vom 01.05. bis 25.10.2015 – auch 14.05. und 04.06.2015
Fahrpreise
Nur SA 1
ab
Nur SA 2
Passau Hbf
7:30
9:41 10:58 13:11 15:00 17:28 18:57
IlztalBillet:
Fahrpreise der Ilztalbahn für einen Erwachsenen ab 15 Jahren:
Tiefenbach
Fischhaus
Passau
Kalteneck
Passau
Fürsteneck
3,00
Fischhaus
4,00
2,00
5,00
Kalteneck
Busanschluss nach
Waldkirchen
7:40
Fisch-
9:51*
Kalten-
11:08* 13:22* 15:10* 17:38* 19:07
Fürsten- Röhrn- WaldFreyung
17:46 19:14*2
10,00
12,00
14,00
15,00
19,00
8,00
10,00
12,00
14,00
18,00
4,00
8,00
10,00
12,00
16,00
*1 9:59
15:18
7:48
11:16 bach
13:30 kirchen
haus
eck
eck
7:58 1 10:10 11:28 13:50 15:28
8,00
8:05*1
4,00
8:12*1
10:17
10:24
4,00
2,001
8:26
10:38
6,00
5,00
4,00
2,00
Röhrnbach
7,00
6,00
5,00
4,00
Waldkirchen
8,00
7,00
6,00
5,00
Freyung
10,00
9,00
8,00
7,00
Waldkirchen
Freyung
an
2
*2
Fürsteneck
Haidmühle/Nové Údolí
ab
6,00
Tiefenbach
Röhrnbach
an
Tiefenbach
1
*1
11:35
11:42
4,00
11:56
8:28 1 10:40
12:00
8:50 1 11:02
12:22
3,00
13:57 15:35
14:04 15:42
18:05 19:30*2
18:12 19:36*2
8,00
14:18 10,00
15:56 14,00
18:26 19:48 2
6,00
8,00
12,00
6,00
10,00
14:20 16:00 18:30 19:52 2
14:42 16:22 18:52 20:14 2
4,00
3,00
6,00
5,00
... und weiter mit dem Bus in den Nationalpark!
17:58 19:24 2
Hin- und Rückfahrt
Entdecken Sie auf den Wegen durch Natur und Zeit die wechselvolle Geschichte und
beeindruckende Landschaft des Böhmerwaldes. Von der Bus
Schwellgraben
entlang des Schwellgraben zur Reschbachklause, weiter Richtung Siebensteinkopf bis
zum Grenzübergang (nur für Wanderer). Farbmarkierung auf tschechischem Gebiet –
weiter zur Moldauquelle (Prameny Vlatry) mit Lehrpfad über Flora und Fauna.
Zurück geht es wieder zum Grenzübergang und von dort auf der Markierung
zum
Siebensteinkopf (1.263 m) mit Gipfelkreuz. Vom Siebensteinkopf folgt man dem Wegweiser
Richtung Parkplatz Schwellgraben / Bus .
Alternativ kann man von der Moldauquelle (die Strecke ist nicht länger) auf einer
Forststraße (Farbmarkierung) zurück nach Bucina (Buchwald) wandern, wo ein Stück
des ehemaligen Eisernen Vorhangs als Rekonstruktion zu sehen ist. Einkehrmöglichkeit (man kann mit Euro bezahlen) im Hotel „Alpenblick“ in Bucina (Buchwald). Nur
ca. 600 Meter geht man vom Hotel zum Grenzübergang – für Wanderer/Radfahrer –
zur Bus
Teufelshäng/Grenze.
6,00
3,00
Einfache Fahrt
Direkter Umstieg Ilztalbahn – Nationalparkbus 6177 am Bahnhof in
Kinder
unter 6 Jahren
Kinder
Schüler mit im
gültigem
Freyung
(siehefrei;
Seite
15)ab 6 bis unter 15 Jahre,
– Fahrkarten
Zug –Schülerausweis und Schwerbehinderte (ab 50% GdB) zahlen die Hälfte. Fahrrad/Hund je € 2,00.
Sonderfahrkarten für Familien*:
abHin-Freyung
9:15 11:35
13:00 15:35
17:00
19:25
und Rückfahrkarte: Gesamtstrecke
€ 35,-; Teilstrecke
€ 28,- (z.B.
Passau-Waldk.)
2 Erwachsene und eigene Kinder/Enkelkinder bis einschließlich 17 Jahre.
Waldkirchen
an* maximal
Busanschluss nach
9:35 11:55 13:20 15:55 17:20 19:45
Ilztalbahn
ab
Das
Bayernticket wird zwischen Röhrnbach und Freyung anerkannt, jedoch
Haidmühle/Nové Údolí
nicht im Zug verkauft. Sonstige DB- und Busfahrkarten gelten nicht.
Waldkirchen
Saisonkarte
2015:
Röhrnbach
9:40
12:00
13:22
16:00 17:22
19:50
*
12:11 13:33
Erwachsene: € 140,- Mitglieder9:51
des Fördervereins:
€ 120,-16:11 17:33 20:00
50 %
Rabatt auf die Saisonkarte9:58
für Jugendliche
unter 18 16:18
Jahren und
Schüler.
Fürsteneck
12:18 13:40
17:40
20:09*
AlleKalteneck
Preise in Euro inklusive 7%
MwSt 12:28
10:12
13:52
16:33 17:58
Alle
Tarife und Beförderungsbestimmungen
unter www.ilztalbahn.eu
Fischhaus
10:19 12:35
13:59 16:40
an
20:18
18:05 20:25*
Tiefenbach
10:26* 12:42* 14:06* 16:47* 18:12* 20:32*
Passau Hbf
10:43 12:55
14:22
17:04 18:28 20:46
Teufelshäng
* Bedarfshalt, bitte beim Zugpersonal melden
Zusätzlicher Halt bei Bedarf: Neuhausmühle (zwischen Fürsteneck und Röhrnbach)
1) Verkehrt nur Samstags, auch 1.5., 14.5. und 4.6.
2) Verkehrt nur Samstags, auch 24.5.
Fahrrad- und Personengruppen bitte anmelden unter 08581 98 97 136
oder [email protected] – Räder nach Platzkapazität, e 2,- je Rad.
www.ilztalbahn.eu
Nostalgieverkehr nach Regelfahrplan am 14. Mai, sowie am 15. und 16. August 2015.
Kostenlose Informationsbroschüre:
Grenzenlose Waldwildnis Nationalpark Bayerischer Wald
An- und Rückfahrt
RBO-Bus 6177 oder Freyung-Igelbus 6203 (Seite 15/16) ins Nationalparkzentrum Lusen und weiter mit dem Finsterau-Igelbus 6115 (Seite 17).
00
, an Fa
Mo-Fr 8 -12
sk un [email protected] ilz ta
s unter 15 Jahre, Schüler mit gültigem Schülerod er un te r au
GdB) zahlen die Hälfte. Fahrrad/Hund je € 2,00.
en*:
lb ah n. eu
Preisliste
14
Fahrpreise
Regelfahrpreise
Ilztalbahn
2015
€ 35,-;
Teilstrecke € 28,(z.B. Passau-Waldk.)
alle Preise in Euro inklusive 7% MwSt
nder/Enkelkinder bis einschließlich 17 Jahre.
bach
Passau
6,00
haus
8,00
eck
eck
bach
kirchen
10,00
12,00
14,00
15,00
19,00
12,00
14,00
18,00
10,00
12,00
16,00
8,00
10,00
14,00
6,00
8,00
12,00
6,00
10,00
rdervereins:
3,00
4,00
8,00
10,00
Tiefenbach€ 120,gendliche
unter 18
Jahren
und Schüler.
4,00
2,00
4,00
8,00
Fischhaus
Kalteneck
5,00
4,00
6,00
5,00
en unterFürsteneck
www.ilztalbahn.eu
Röhrnbach
7,00
6,00
2,00
4,00
4,00
2,00
5,00
4,00
3,00
Waldkirchen
8,00
7,00
6,00
5,00
4,00
3,00
Freyung
10,00
9,00
8,00
7,00
6,00
5,00
Hin- und Rückfahrt
Fahrpreise der Ilztalbahn
für einen Erwachsenen ab 15 Jahren:
rnbachIlztalBillet:
und Freyung anerkannt,
jedoch
und Busfahrkarten
Passau gelten
Tiefen- nicht.
FischKalten- Fürsten- Röhrn- WaldFreyung
6,00
3,00
Einfache Fahrt
Fahrpläne
•Wenn Sie nicht mit der Ilztalbahn fahren, können Sie in Freyung am Bahnhof (P+R) kostenfrei parken und RBO- und Igelbusanbindung nutzen. Ab
Freyung ist bei beiden Linien der Igelbus-Fahrpreis gültig (Seite 14).
Busanbindung zum Nationalparkzentrum Lusen ab Bahnhof:
vom 15.05. – 31.10.2015 Dienstag und Donnerstag die Freyung-Igelbuslinie 6203 (Seite 16)
und vom 02.05. – 25.10.2015 Samstag, Sonn- und Feiertage die RBOBuslinie 6177 (siehe unten).
Die Igelbusse im Nationalpark erschließen mit einem dichten Zeittakt die
Besuchereinrichtungen und Hauptwanderziele.
•Haltestellen und Fahrnummern der Fahrpläne sind den Wandervorschlägen in dieser Broschüre angepasst. Vollständige Fahrpläne entnehmen Sie bitte den Igelbus-Fahrplanfaltkarten/Bayerwald-Ticket, erhältlich in der Touristinformation/Kurverwaltung Freyung, Kurhaus, oder
unter www.rbo.de, www.bayerwald-ticket.com; www.bahn.de
Kinder unter 6 Jahren frei; Kinder ab 6 bis unter 15 Jahre, Schüler mit gültigem Schülerausweis und Schwerbehinderte (ab 50% GdB) zahlen die Hälfte. Fahrrad/Hund je € 2,00.
6177 – Freyung – Nationalparkzentrum Lusen
Sonderfahrkarten für Familien*:
Hin- und Rückfahrkarte: Gesamtstrecke € 35,-; Teilstrecke € 28,- (z.B. Passau-Waldk.)
* maximal 2 Erwachsene und eigene Kinder/Enkelkinder bis einschließlich 17 Jahre.
Ilztalbahn
Das Bayernticket wird zwischen Röhrnbach und Freyung anerkannt, jedoch
nicht im Zug verkauft. Sonstige DB- und Busfahrkarten gelten nicht.
15
Samstag, Sonn- und Feiertage
Gültig vom 02.05. - 25.10.2015
Direkter Umstieg Ilztalbahn - Nationalparkbus 6177 am Bahnhof Freyung
Freyung, Bahnhof
ab
9:00 3 11:10 12:30 15:30 17:00 19:10
Saisonkarte 2015:
Freyung, Busbahnhof
9:01
11:11 12:31 15:31 17:01 19:11
Freyung, Landratsamt
9:03
11:13 12:33 15:33 17:03 19:13
50 % Rabatt auf die Saisonkarte für Jugendliche unter 18 Jahren und Schüler.
Freyung, Hungerbrücke
9:04
11:14 12:34 15:34 17:04 19:14
Kreuzstraße, Abzw. Finsterau
9:05
11:15 12:35 15:35 17:05 19:15
Hohenau, Post
9:11
11:21 12:41 15:41 17:11 19:21
Nationalparkzentrum Lusen
an 9:22
11:32 12:52 15:52 17:22 19:32
Nationalparkzentrum Lusen
ab
Auskunft: 08581 - 9897136
Erwachsene: € 140,- Mitglieder des Fördervereins: € 120,[email protected]; www.facebook.com/Ilztalbahn.eu; www.ilztalbahn.eu
Alle Preise in Euro inklusive 7% MwSt
Donau Moldau Ticket: alle Preise in Euro inkl. 19% MwSt.
Alle Tarife und Beförderungsbestimmungen unter www.ilztalbahn.eu
Donau-Moldau-Ticket, 1 Tag, 1 Person:
27,00
Donau-Moldau-Ticket, 1 Tag, Familie oder Paar:
44,00
Verkauf der Fahrkarten im Zug
Igelbus-Fahrpreise 2015 – gültig ab 15.05.–31.10.
Auf den Igelbussen gelten die GUTi-Gästekarte, das Bayerwald-Ticket und die
Bayern-Tickets. Einzelfahrscheine und Tagestickets werden im Bus verkauft. Bei den Tages- und 3-Tagestickets fahren pro Fahrschein 2 Kinder oder beliebig
viele eigene Kinder bis einschl. 14 Jahre kostenlos mit. Fahrradbeförderung nur auf
der Linie 6115/Finsteraubus möglich..
Igelbusse der RBO
Erwachsene
12,50€
Kinder (6-14 Jahre)
inklusive
Nationalpark-Tagesticket
5,00€
inklusive
8:32 3 10:32 12:00 15:00 16:30 18:30 4
Hohenau, Post
8:42
10:42 12:10 15:10 16:40
Rotbach
8:46
10:46 12:14 15:14 16:44
Kreuzstraße, Abzw. Finsterau
8:47
10:47 12:15 15:15 16:45 18:59
Freyung, Hungerbrücke
8:49
10:49 12:17 15:17 16:47 19:01
Freyung, Landratsamt
8:50
10:50 12:18 15:18 16:48 19:02
Freyung, Busbahnhof
8:53
10:53 12:21 15:20 16:51 19:05
Freyung, Bahnhof
Nationalpark-3-Tagesticket
3
an
8:54 3 10:54 12:22 15:22 16:52 19:06
3) Verkehrt nur Samstags
4) F
ährt über Mauth P+R (18:42), dort Anschluss von Buchwald Grenze/Finsterau Richtung Freyung
RBO Regionalbus Ostbayern GmbH , Außenstelle Passau, Tel. 0851 / 75637-0
Einzelfahrscheine
bis 6 km
2,00€
1,00€
bis 15 km
3,00€
1,50€
über 15 km
4,00€
2,00€
– BahnCard-Inhaber erhalten 25% Ermäßigung auf alle Einzelticket
– Gruppenermäßigung (RBO-Tarif § 32): ab 10 zahlenden Erwachsenen 50 % Ermäßigung auf
Einzeltickets; Kinder-Reisegruppen zählen zwei Kinder bis 14 Jahre als ein Erwachsener.
Ermäßigug nur nach vorheriger Anmeldung.
Fahrpläne
16
Freyung-Bus
6203 – Geyersberg – Freyung – Hohenau –
Nationalparkzentrum Lusen
Dienstag und Donnerstag
ab
an
9:00
17
Finsterau-Bus
6115 – National parkzentrum Lusen –
Felswandergebiet– Teufelshäng/Grenze CZ
Gültig vom 15.05. - 31.10.2015
Freyung,
Ferienpark Geyersberg/Bergglashütte
Fahrpläne
18:05
9:02
Freyung, Klinik Bavaria
18:03
9:03
Freyung, Ferienpark Hermannsau
18:02
9:04
Freyung, Café Uhrmann
18:01
9:05
Freyung, Solla
18:00
9:06
Freyung, Altenheim
17:59
9:07
Freyung, Bahnhof
17:55
9:09
Freyung, Busbahnhof
17:57
9:11
Freyung, Landratsamt
17:53
9:16
Bierhütte
17:48
9:20
Hohenau, Post
17:45
9:30
Nationalparkzentrum Lusen
17:35
Verkehrt täglich (Bus mit Fahrradanhänger)
an
Nationalparkzentrum
ab 10:05 11:35 15:05 17:35
Lusen
Gültig vom 15.05. - 31.10.2015
9:33 11:24 16:24 18:44 an
10:11 11:41 15:11 17:41
Felswandergebiet
9:28 11:18 16:18 18:38
10:17 11:47 15:17 17:47
Mauth
9:22 11:12 16:12 18:32*
10:34 12:05 15:34 18:05
Schwellgraben
9:04 10:54 15:54 18:14
an 10:39 12:09 15:39 18:09
Teufelshäng,
Grenze CZ
9:00 10:50 15:50 18:10 ab
*Umstieg zur Ilztalbahn bereits in Mauth, P+R, Ankunft 18:32, Abfahrt Linie 6177 um 18:42.
ab
Anschlußverbindung: Bus zum Lusen und Rachel
Finsterau-Bus nach Finsterau und nach Spiegelau
Park & Ride – keine Parkgebühr
Anschlußverbindungen: NP-Bus von Bucina nach Kvilda / CZ
Der Bus der CSAD verkehrt nur vom 28.06. – 31.08.2015;
Grenze CZ
Fußweg über Grenze von Bucina nach Teufelshäng 300 m.
Anschlußverbindungen: Bus nach Freyung;
Finsterau-Bus nach Finsterau und nach Spiegelau
Hinweis Fahrradbeförderung – E-Bike:
Es werden nur Fahrräder befördert, die für den Transport geeignet sind.
RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, Außenstelle Regen, Tel. 09921/5968,
www.rbo.de – www.bayerwald-ticket.com
Lusen-Bus
7594 – Nationalparkzentrum Lusen –
Lusen, Waldhausreibe
Verkehrt täglich
Gültig vom 15.05. - 31.10.2015
Nationalparkzentrum
ab 9:38 10:38 11:38 13:38
11:27 14:27 16:27 17:27 an
Lusen
9:51 10:51 11:51 13:51
Fredenbrücke
11:15 14:15 16:15 17:15
9:59 10:59 11:59 13:59
Waldhäuser,
Ausblick
11:08 14:08 16:08 17:08
an 10:03 11:03 12:03 14:03 Lusen, Waldhausreibe 11:05 14:05 16:05 17:05 ab
Anschlußverbindung: Bus nach Freyung;
Finsterau-Bus nach Finsterau und nach Spiegelau
6130 – Freyung – Kreuzberg bei freyung –
Mauth – Finsterau
Verkehrstage Montag bis Freitag und *Samstag
(S)
und
*Sa
ab 12:00 13:00 15:10 16:45
Freyung, Busbahnhof
(S) u.
*Sa
13:00 14:00 16:10 17:45 an
12:09 13:09 15:19 16:54 Kreuzberg bei Freyung 12:51 13:51 16:01 17:36
12:20 13:20 15:30 17:05
an 12:30 13:30 15:40 17:15
Mauth
Finsterau
12:40 13:40 15:50 17:25
12:30 13:30 15:40 17:15 ab
(S) nur an Schultagen; an Sonn- und Feiertagen kein Verkehr.
Fürst Reisen/RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, Außenstelle Passau,
Tel. 0851/75637-0, www.ostbayernbus.de
RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, Außenstelle Regen, Tel. 09921/5968,
www.rbo.de – www.bayerwald-ticket.com
Fahrpläne
18
Feste feiern
19
6182 – Freyung – Ringelai
Verkehrstage Montag bis Freitag und *Samstag
(S)
(S)
und
*Sa
ab 9:05 11:30 13:15 15:30 17:05
Mo, Mi,
Fr, Sa
Freyung,
Bus-Bf.
(S)
(S)
und
*Sa
12:25 14:15 16:30 18:00 an
9:09 11:34 13:19 15:34 17:09 Falkenbach B12 12:21 14:09 16:28 17:55
an 9:17 11:42 13:27 15:44 17:16
Ringelai,
Brücke
12:14 14:02 16:20 17:48 ab
Volksfest
(S) nur an Schultagen; an Sonn- und Feiertagen kein Verkehr.
VU Thuringer/RBO Regionalbus Ostbayern GmbH, Außenstelle Passau, Tel. 0851/75637-0,
www.ostbayernbus.de
Ein ganz besonderes Erlebnis!
Wie wäre es mit einer Pferdekutschenfahrt ab
Bahnhof Freyung?
Schlossfest
Fühlen Sie sich zurückversetzt in die „gute
alte Zeit“ und genießen Sie eine Pferdekutschenfahrt über den Freyunger Stadtplatz
bis zum Schloss Wolfstein.
Es erwartet Sie eine Kutsche mit 12 Sitzplätzen,
gezogen von zwei Kaltblutpferden, anlässlich
der Nostalgiefahrten der Ilztalbahn am
14. Mai und 15. August 2015, zum Bürgerfest am 25.07.2015 (bis Stadtplatz) und
zum Historischen Schlossfest am 05. September 2015. Die Kutsche steht am
Infopavillon, Bahnhof Freyung, bei den Ankünften der Ilztalbahn um 11:02, 12:22,
14:42 und 16:22 Uhr. Preis pro Person 2,00 Euro.
Es kutschiert Sie: Markus Sammer vom Sammerhof, Winkelbrunn 24, 94078
Freyung, Telefon 08551/1487 | www.sammerhof.de
Stadt-/Wander-/Museumsführer
Für Gruppen ab 10 Personen besteht auch die Möglichkeit, einen Stadt-,
Wander-, oder Museumsführer für Freyung und die Region zu buchen; um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.
Information/Anmeldung: Telefon 08551/588150, oder per Mail: [email protected]
Kurhaus
Tagungs- und Veranstaltungszentrum mit
Touristinformation/Kurverwaltung
„Z‘sammkemma“ im
Schramlhaus
Freyunger Gastronomie - Öffnungszeiten am Wochenende 20
Weitere Informationen
21
ANZEIGEN
Passauer Hof
• warme Küche: 11.00-14.00 Uhr
• schneller, freundlicher & preiswerter Service
• für Gruppen am Samstag geöffnet
Wir bieten gut bürgerliche Küche und
bayerische Schmankerl!
Stadtplatz 21, 94078 Freyung
Tel.: 08551-7020, Fax: 08551-911948
Bäckerei • Konditorei
Wir empfehlen unsere Konditoreiprodukte
und Backwaren aus eigener Herstellung!
Bei Vorlage des ITB-Ticket erhalten Sie
ein Stamperl Marillen-Likör GRATIS
Abteistr. 17· 94078 Freyung · Tel. 08551/7052
Solla 15 - Tel. (08551) 6583
Geöffnet von 8 bis 24 Uhr.
Warme Küche von 11 bis 14 Uhr und
von 17.30 bis 21 Uhr.
Nachmittag kleine Karte,
Kaffee & Kuchen, Terrassenbetrieb.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Indisches Restaurant
Maharani
Am Markt 1 (nähe Kurhaus) · 94078 Freyung
Tel: 0 85 51/91 68 667 oder 91 68 668
Mo: 11.00 – 14.30 Uhr u. Buffet ab 17.00 – 22.00 Uhr
Mi bis Sa: 11.00 – 14.30 Uhr u. 17.00 – 23.00 Uhr
So: Buffet 11.30 Uhr – 14.30 Uhr u. 17.00 – 22.00 Uhr
Feiertag: 11.00 Uhr – 22.00 Uhr
Bergglashütte
einfurtner.de
Öffnungszeiten:
Mo-Fr 9-18 Uhr, Sa 9-13 Uhr
Mai-Okt. Sonn- u. Feiertage 13-16 Uhr
e
am GeyStadtzentrum)
weinfurtner.de
(2 km vo
Glasbläservorführungen: Kugelblasen für Kinder
Mo-Fr 9-17 Uhr,
mit Foto und Urkunde:
Sa 9-12 Uhr
Mo-Fr 9-17 Uhr, Sa 9-12 Uhr
Taxi-Service
City-Car Stadler: 08551 - 59 80 oder 0175 - 208 59 80
Taxi Elisabeth: 08555 - 84 75 oder 0170 - 270 64 59
Taxi Gaisbauer: 08551 - 910 114 oder 0800 - 910 11 44
Taxi Stadler: 08551 - 910 220
weinfurtner.de
G
FREYUrsNberg
m
weinfurtner.de
Diese und weitere Prospekte können Sie bequem online bestellen oder über
die Touristinformation/Kurverwaltung Freyung anfordern (Seite 3). Aktuelle Informationen und Prospekte erhalten Sie auch direkt am Infopavillon, Bahnhof
Freyung.
Tipp: Fotografieren Sie die für Sie wichtigen Seiten der Broschüre mit Ihrem
Handy oder Ihrer Digitalkamera und Sie haben die Daten immer dabei.
weinfurtner.de
weinfurtner.de
Stadt Freyung- Zentrum
4
Gra fe
4
Wol f k erstr a ße
SCHLOSS 7
WOLFSTEIN Museum
Jagd Land Fluss
e
aß
ig
Str
te
ss
er
os
u
na
hl
w eg
Sc
Fuß
e
ra f
Mitt ermüh
G
len weg
sf el d
AUENPARK
H
3
Ort
Falkenbach
2
SOLLA
3
GEYERSBERG
N
H
nk
BUSBAHNHOF
WC
en
ha
us s
WC
Waldkirchen /
Passau
tra
ße
KRANKENHAUS
Geyers
au
2
eg
Fuß weg
ss
Pa
ßw
ße
K ra
be ger
S t ra ß e
Fu
tra
e
rS
ße
gs
ue
ra
in
P
a
a ss
H
BAHNHOF
FREYUNG
i
BERGGLASHÜTTE
WEINFURTNER
3
Dreisessel
HEIMATMUSEUM
IM SCHRAMLHAUS
ist
lp
4
1
2
3
1
KURHAUS
te
Ko
aß e
gerst r
FREIBAD
Z uppin
8
Ab
WC
aß
i
Lang-Bräu
1 WOLFSTEINER
aß e
3
2
B ahnhof str
ßw
eg
STADTPFARRKIRCHE
4
Bahnhof straße
3a
BAYERISCHER WALD
OBERPFÄLZER WALD
WC
tr
3
Fu
9
Stadtplatzcenter
WILDBACHKLAMM
BUCHBERGER LEITE
Halle nb a d
Langgass e
Fußweg
Sta dtpl atz
H ammer
6
5
LANGGA RTEN
K önig
B öhmerwa l dstr.
eg
Spielplatz
Fu ß w
na u e
1
r Stra
ße
Säumerstra
ße
Fuß w eg
Nationalpark
Finsterau
Waldkirchen
= Wanderwege
= VIA NOVA Pilgerweg
= Goldene Steige
1
= Sehenswürdigkeiten
WC
= öffentliche Toilette
= Stadtplatz-Center mit Kino
= Gastronomie /
Weinfurtner Bergglashütte