FELS am WAGRAM

1
MARKTGEMEINDE
2/2015
FELS am WAGRAM
Fels am Wagram – Gösing am Wagram – Stettenhof – Thürnthal
Amtliche Mitteilung der Marktgemeinde Fels am Wagram
Zugestellt durch Österreichische Post
Telefon (02738) 2381
[email protected]
www.fels-wagram.at
Bürgermeister und sein Vize in der BH Tulln angelobt
Nach ihrer Wahl im Gemeinderat zu
Bürgermeister und Vizebürgermeister
wurden Mag. Christian Bauer und Ludwig Güntschl nun in Tulln von Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer mit
der Formel „Ich gelobe, die Bundesund Landesverfassung und alle übrigen Gesetze der Republik Österreich
und des Landes Niederösterreich gewissenhaft zu beachten, meine Aufgabe unparteiisch und uneigennützig zu
erfüllen, das Amtsgeheimnis zu wahren
und das Wohl der Marktgemeinde Fels
am Wagram nach bestem Wissen und
Gewissen zu fördern!“ angelobt. Die
beiden Herren werden in den nächsten
fünf Jahren gemeinsam mit den Mitgliedern des Gemeinderates die Interessen
der Bürgerinnen und Bürger unserer
Marktgemeinde nach bestem Wissen
und Gewissen vertreten.
Beim neuen Generationenhaus fand am 18. Juni 2015 die Gleichenfeier statt. Die Zusammenarbeit mit der GEDESAG funktioniere hierbei ausgezeichnet, freute sich Bgm. Mag. Christian Bauer. Der Bauzeitplan wird bestens eingehalten und kann
voraussichtlich im Mai 2016 das neue Gemeindeamt in Betrieb genommen werden. Interessenten für eine der noch freien
Wohnungen finden auf der GEDESAG-Homepage www.gedesag.at genaue Informationen.
2
Aus dem Gemeindegeschehen
Die Parzelle Nr. 3741 in der KG Fels am
Wagram wird im Flächenwidmungs­
plan aus der ausgewiesenen Bauland-Betriebsgebiet-Aufschließungszone BB-A1 zur Bebauung bzw.
Grundabteilung freigegeben. Eigentümer Alexander Maurer hat die erforderlichen Unterlagen für die Freigabe
dieser Aufschließungszone eingebracht. Er plant auf diesem Grundstück
die Errichtung von Betriebsgebäuden
für seinen Schlossereibetrieb.
u
Am Flurweg in Fels am Wagram, wo
wieder zwei Baugrundstücke an junge
Bauwerber verkauft wurden, sind noch
vier Grundstücke frei. Bei Interesse an
einem dieser neuen Baugrundstücke
oder auch an anderen Grundstücken
in der Marktgemeinde Fels steht Ihnen
Amtsleiter Ing. Christian Braun unter
der Telefonnummer (02738) 2381-12
bzw. per E-Mail [email protected] gerne zur Verfügung.
u
Die Vergabe der Arbeiten für die Kanalund Wasserinfrastruktur beim Siedlungserweiterungsprojekt in der Katastralgemeinde Gösing am Wagram „Am
Weinberg“ erging einstimmig an die
Leithäusl GesmbH aus 3504 KremsStein (166.378,72 E exkl. MWSt.).
u
Digitaler Leitungskataster Gösing-Stettenhof: Die Hydro-Ingenieure-Kanaltechnik GesmbH aus 3494 Stratzdorf
wurde mit den Kanalhochdruckreinigungen für den Bauabschnitt 13 beauftragt (30.150,60 E exkl. MWSt.). Die
Vergabe der TV-Kanalkontrolle in den
Katastralgemeinden Gösing und Stettenhof, Bauabschnitt 13, erging einstimmig an die Bär Prüftechnik GmbH
aus 9821 Obervellach (38.120,00 E
exkl. MWSt.). Mit den Vermessungsarbeiten für den Leitungskataster
wurde einstimmig die Fa. IUP aus
3450 Langenlois beauftragt (15.500,00
E exkl. MWSt.). Diese Maßnahmen
werden zwischen 50 % bis 62,5 % vom
Bund bzw. Land gefördert. Der Leitungskataster ist erforderlich, um den
Leitungsbestand zu erfassen und um
zukünftige Sanierungen sinnvoll planen
zu können.
u
Um die Dorferneuerung neu zu beleben, wurden in den vergangenen
Monaten einige Bürgerbeteiligungsmaßnahmen in Form von Workshops
nik Stranner GmbH, 1220 Wien, mit
der Lieferung und Installierung einer
Sirene samt erforderlichem Zubehör
ergriffen und als Ergebnis ein neues
(4.463,40 E inkl. Mwst.) in Gösing am
Dorferneuerungsleitbild beschlossen.
Wagram zu beauftragen. Die zusätzlich
In diesem Zuge möchten wir uns auch erforderlichen Schlosser- und Elektribei allen Personen, welche sich hierbei kerregiearbeiten werden von örtlichen
freiwillig engagiert haben bedanken.
Firmen durchgeführt.
u
u
Da in den nächsten Jahren in den
Im Pumpwerk in der Kellerstraße in
öffentlichen Schulgebäuden etapStettenhof ist dringend der Tausch
penweise ein Austausch der Innender installierten Pumpen erforderlich.
beleuchtung zu energiesparenderen
Aufgrund der Bauart können nur ganz
Beleuchtungsarten erfolgen soll,
bestimmte Pumpen eingebaut werwurde einstimmig beschlossen, die
den. Diese werden nun von der Xylem
Firma Elektrotechnik Wolfgang Müller
Water Solutions Austria GmbH, 2000
aus 3423 St. Andrä/Wördern mit dem
Stockerau, gekauft (9.950 E exkl.
Austausch der Innenbeleuchtung in
MWSt.).
einem ersten Teilbereich der neuen
u
Mittelschule zu energiesparenderen
Einstimmig beschlossen wurde der
Beleuchtungsarten zu beauftragen
Ankauf eines neuen Rasenmähertrak(14.663,90 E inkl. MWSt).
tors des Typs KUBOTA-Rasentraktor
u
GR 1600-II, 14 PS, für den Bauhof von
Da die Lieferzeiten bis zu sechs Woder Firma Küfhaber aus Fels.
chen betragen können, wurde einu
stimmig beschlossen, von der Firma
Herr Andreas Binder aus 3471 GroßrieEP Kolar & Sohn aus 3470 Kirchberg
denthal wurde mit der Herstellung einer
am Wagram zehn Stück LED-Straßen- innenseitigen Beplankung beim beleuchten samt Masten zum Preis von
stehenden Holzzaun Richtung Schul­
16.673,41 E inkl. MWSt. auf Vorrat zu
innenhof beim Kindergarten in Fels am
kaufen. Pro Lichtpunkt gibt es vom
Wagram beauftragt.
Land Niederösterreich eine Förderung
u
in Höhe von 100 E.
Die Fenster in den Wohnungen im
u
Dorfzentrum in Gösing am Wagram
Bei den Gemeindevorstandssitzungen sind bereits sehr sanierungsbedürftig.
vom 4. Mai und vom 17. Juni 2015
Für den Rahmen- und Fenstertausch,
wurden diverse Zusatzbeauftragungen Rolladen-Montage bei den Balkontüfür die neuen Amtshausräumlichkeiten ren, Dichtungssanierung, etc. wurde
beschlossen. Die Fa. ETechnik Ing.
ein Angebot von der Firma Quifra aus
Roland Weinhofer aus 2102 BisamLangenlois eingeholt, die vom Gemeinberg wurde beauftragt, im neuen
devorstand einstimmig mit der SanieGemeindeamt eine energiesparende
rung im Dorfzentrum Gösing beauftragt
Beleuchtung zu installieren (8.653,39 E wurde.
inkl. MWSt.). Die Fa. EBG Haustechnik GmbH & Co KG aus 4020 Linz
wurde einstimmig mit der Installierung
einer umfangreichen Ausführung der
WC- und Sanitäranlagen im neuen
Gemeindeamt beauftragt (5.014,55 E
Zum Felser Kirtag lädt der Fremden­
inkl. MWSt.).
verkehrsverein Fels am Wagram von
u
Freitag, den 11. September bis
Für den Spielplatz in Gösing ist eine
Sonntag, den 13. September 2015
Seilbahn (3.002,40 E) und für die
auf dem Hauptplatz in Fels am
Freizeitanlage am Seepark Thürnthal
Wagram herzlich ein. Wir freuen uns
ein Klettergerüst (3.326,40 E) bei der
über Ihren Besuch.
Firma Obra Design aus 2201 Kapellerfeld bestellt worden. Für die NachmitDer Sturmheurige des USC Fels
tagsbetreuung in der Volksschule soll
findet heuer von Freitag, den 25.
ebenfalls eine Gartenhütte zum Preis
September bis Sonntag, den 27.
von etwa 800 E angekauft werden.
September 2015 am Sportplatz statt.
u
Unser Fussballverein freut sich über
Der Gemeindevorstand hat einstimmig Ihre zahlreiche Teilnahme.
beschlossen, die Nachrichtentech-
Veranstaltungen
3
Sehr geehrte Gemeindebürger
und Gemeindebürgerinnen,
wie Sie an dieser Ausgabe der Gemeindezeitung merken, hat sich
das Erscheinungsbild etwas geändert. In weiterer Folge werden wir
auch unsere Homepage überarbeiten. Wir wollen Sie über das offizielle Gemeindeleben jedenfalls weiterhin bestens informieren und
laden Sie ein, auch uns Infos, die aus Ihrer Sicht für die Gemeindebürger von allgemeinem Interesse sind, zukommen zu lassen.
Besonders erfreulich ist, dass sich
unsere Gemeinde weiterhin auf einem
wirtschaftlich erfolgreichen Weg befindet. Dies bescheinigt uns das jährlich erscheinende Bonitätsranking der
Kommunal-Zeitschrift „Public“, wonach
wir an 243. Stelle von insgesamt 2.354
Gemeinden liegen. Neben uns haben
es im Bezirk Tulln noch die Gemeinden
Atzenbrugg, Grafenwörth, Großrieden­
thal und Langenrohr unter die besten
250 Gemeinden Österreichs geschafft.
Nach Fertigstellung des Kreuzungsumbaus Weinbergstraße-Großrieden­
thalerstraße wird die Weinbergstraße
bis zum Ortsende neu asphaltiert.
Foto: Peter Smola-pixelio.de
Für die Errichtung des Billa-Einkaufsmarktes bedarf es nach der bereits
erfolgten Bau- und Betriebsanlagengenehmigungsverhandlung noch einer
positiven bescheidmäßigen Erledigung
seitens der Bezirkshauptmannschaft
Tulln. Diese wiederum setzt das Vorliegen eines positiven LärmschutzgutachAuch bei den Gemeindeprojekten
tens voraus, das auf Wunsch einer Ankommen wir gut voran
rainerin noch ergänzt werden musste.
Der Bau des Generationenhauses mit Der Baustart sollte allerdings noch im
Gemeindeamt sowie jungem und be- Herbst erfolgen.
treutem Wohnen schreitet zügig voran
und wird im Frühjahr nächsten Jahres
fertig gestellt.
Die Siedlungserweiterung in Gösing,
„Am Weinberg“ mit 22 Baugrundstücken ist ebenfalls auf Schiene.
Entschuldigen möchte ich mich für
die heuer erstmals aufgetretenen Probleme mit der Wasserqualität bei der
öffentlichen Freizeitanlage im Seepark
Thürnthal. Ausdrücklich festhalten
möchte ich, dass die Gemeinde hierbei
keine Schuld trifft, da es sich um Planungs- bzw. Ausführungsmängel der
Firma Kittenberger handeln dürfte. Ich
bin allerdings zuversichtlich, dass die
nunmehr beauftragten Fachfirmen die
Mängel nachhaltig beheben werden,
sodass zumindest ab kommendem
Jahr einem ungetrübten Badespaß
nichts entgegensteht.
Als nächstes Großprojekt bereiten wir derzeit
unter Einbeziehung aller
ortsansässigen
Vereine
nördlich der Volksschule
die Errichtung eines neuen – insbesondere auch für
Veranstaltungen geeigneten – Turnsaals vor, wobei
die Realisierung ab Ende
Für die verbleibenden Sommertage
nächsten Jahres geplant wünsche ich Ihnen noch bestmögliche
ist.
Erholung und den Kindern bereits jetzt
einen guten Start ins neue Schul- und
Ein besonderes Danke- Kindergartenjahr. Erfreulicherweise gibt
schön will ich all jenen sagen, die sich es in der Volksschule zwei erste Klassen
zur Abhaltung von Kindersommerver- und in der Neuen Mittelschule Fels-Graanstaltungen bereit erklärt haben. Auch fenwörth erstmals in der Geschichte
heuer bietet der Wagramer Kindersom- gleich drei erste Klassen.
mer wieder ein umfang- und abwechsIhr
lungsreiches, gut besuchtes FerienproMag. Christian Bauer
gramm.
Bürgermeister
Ausg‘steckt is in der Marktgemeinde Fels am Wagram!
10. bis 16. August
Familie Eder, Kellergasse Zwerigraben
21. bis 27. August
Familie Magerl – Weinherbst, Fels am Wagram
21. August bis 6. September
Familie Kittinger, Kellergasse Stettenhof
3. bis 13. September
Panoramaheuriger Güntschl in Gösing, Untere Zeile 4
27. November bis 20. Dezember Familie Frauenhofer, Flossergraben in Fels
Telefon (0688) 827 65 52
Telefon (02738) 8713
Telefon (0664) 515 62 51
Telefon (02738) 2426
Telefon (02738) 8014
4
Gewerbestraße“ (Wasser und Kanal)
sollen noch heuer verwirklicht werden.
Motorräder bzw. Mopeds
auf dem Schulgelände
Seit einiger Zeit erhält die Marktgemeinde Fels laufend Beschwerden
über Mopeds und Motorräder, welche
im umzäunten Schulareal – teils auch
auf dem Rasen und Hartplatz – fahren.
Aufgrund der Gefahrensituation im
Asphaltierung des Güterweges am Flurweg durch die ÖBB: Die ÖBB hat bereits
Zusammenhang mit Kindern ist das
mit einigen Vorarbeiten zur Asphaltierung des Güterweges beim Flurweg parallel
Befahren ALLER begrünten Sportzur Wagramstraße begonnen. Diese Arbeiten sollten vor den Erntetätigkeiten abgeschlossen werden. Im Anschluss daran wird der gegenüberliegende Güterweg platzflächen mit Mopeds und Motorrädern untersagt. Zuwiderhandeln wird
südlich der Bahn ebenfalls asphaltiert werden.
ausnahmslos zur Anzeige gebracht
kaufsmarktes in der Kremserstraße
werden.
Anpassung des örtlichen
bzw. an der Bundesstraße stattgefunFlächenwidmungsplanes
AMS-Projekt B50+
Bis 28. September 2015 liegen kleinere den. Nach Bescheiderlassung durch
Änderungen des örtlichen Flächenwid- die Bezirkshauptmannschaft soll rasch Die Marktgemeinde Fels wird im Rahmit dem Bau begonnen werden.
men des AMS-Projekts B 50+ heuer
mungsplanes am Gemeindeamt zur
Personen für drei Monate anstellen.
Einsicht auf. Die betroffenen GrundDie dabei anfallenden Personalkosten
stückseigentümer und Anrainer werden EU-Austrittsvolksbegehrens
werden vom AMS bzw. Land Niederösschriftlich informiert. Die Aktualisierung Das EU-Austrittsvolksbegehren ist
in der Zeit vom 24. Juni bis 1. Juli
terreich sehr hoch gefördert.
des örtlichen Entwicklungskonzeptes
und die Neuerstellung des Bebauungsplanes für das Siedlungserweiterungsprojekt Gösing, Am Weinberg,
liegen zeitgleich auf.
Fotografien der Kellergassengebäude
Im heurigen Sommer wird ein Ferialpraktikant alle Gebäude in der Kellergasse von außen fotografieren. Diese
Erhebung ist für zukünftige Flächenwidmungsplanänderungen und Gestaltungskonzepte erforderlich.
Errichtung des Billa-Einkaufsmarktes
Nach umfangreichen Planungstätigkeiten hat die Bau- und GewerbeverhandMit den Arbeiten für die Neuherstellung des Kreuzungsbereiches Weinbergstraße/
lung für die Errichtung eines Billa-EinGroßriedenthaler Straße hat die Straßenmeisterei Kirchberg am Wagram kürzlich
begonnen. Die Arbeiten werden auf Auftrag von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll
von der Straßenmeisterei in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region durchgeführt. Mit der Fertigstellung ist Ende September 2015 zu rechnen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 110.000 E, wovon rund 100.000 E vom Land
NÖ und rund 10.000 E von der Marktgemeinde Fels am Wagram übernommen
werden. Aufgrund des Ausfalls einer anderen Baustelle wird heuer die gesamt
Weinbergstraße neu asphaltiert
2015 öffentlich aufgelegen. In diesem
Zeitraum haben im Gemeindeamt Fels
87 Personen hierfür unterfertigt. Dass
entspricht 4,9 % der stimmberechtigten
Gemeindebürger.
Nachbarschaftstreffen: Am 29. Mai
2015 fand in allen Katastralgemeinden
ein Nachbarschaftstreffen statt (Im Bild
das Treffen in Fels).Diese waren alle gut
besucht und die Besucher unterhielten
sich bestens bei selbst mitgebrachen
Getränken und Jausen.
Kleinere Straßenbauprojekte
Die Straßenbauprojekte „Gehsteig
östlicher Teil Kogelstraße“, „Sanierung
Unwetterschaden Gösing/Birkenweg
einschließlich neuer Verrohrung“, „Vorplatz beim neuen Gemeindeamt“ und
„Grundstückserschließung parallel zur
Arbeiterkammerpreis für Diplomarbeit
zum Betreuten Wohnen
Die Master-Arbeit „Strukturelle Bedingungen für Wohnen und Betreuung in
der Region Wagram – Betreutes Wohnen und Möglichkeiten sozialarbeiterischer Unterstützung am Beispiel Fels
am Wagram“ wurde am 22. Juni an der
Donau Uni in Krems mit dem Wissenschaftspreis 2015 der Arbeiterkammer
ausgezeichnet.
5
Susanne Bennersdorfer
unterstützt die Gemeindeverwaltung
Es werden nicht nur die für die Bevölkerung sichtbaren Arbeiten mehr,
sondern auch der Verwaltungsaufwand. Da wir
eine wachsende Gemeinde
sind und der
Kanzleibetrieb
bis dato mit nur
drei Mitarbeitern bewerkstelligt wurde,
sind wir nun an
unsere Grenzen gestoßen.
Seit Mitte Mai
werden wir von der Felserin Frau
Susanne Bennersdorfer mit 25
Wochenstunden tatkräftig unterstützt.
Wir wünschen unserer neuen Kollegin viel Freude bei der Arbeit und
alles erdenklich Gute für die Zukunft!
Bitte die Nachtruhe einhalten!
Jetzt ist wieder Heimwerker- und Gartenzeit, und somit auch vorprogrammiert, dass sich Beschwerden über
Lärmbelästigungen durch die Nachbarn häufen.
Als Bürgermeister möchte ich darauf
hinweisen, dass in Österreich grundsätzlich eine Nachtruhezeit zwischen
22 Uhr und 6 Uhr sowie an Sonn- und
Feiertagen eine generelle Ruhezeit gilt.
Im Sinne einer guten Nachbarschaft ist
diese auch einzuhalten.
Wie wir aber alle wissen, gibt es ­Situa­tionen, die Ausnahmen erfordern. Sei
es durch längere Schlechtwetterperioden, die dann lautstarke Mäharbeiten
verursachen, in Eigenregie bewerkstelligte Bauprojekte, die manchmal Lärm
verursachen und natürlich die Landwirtschaft, wenn Weingartenspritzungen
oder Erntearbeiten auch am Wochenende und zu späterer Stunde erledigt
werden müssen.
Konflikte können aber meistens leicht
vermieden werden, wenn man im Bedarfsfall mit den Nachbarn darüber
spricht! In diesem Sinne wünsche ich
allen Bürgerinnen und Bürgern einen
ruhigen Sommer und gutes Gelingen
aller geplanten Arbeiten und Projekte!
Brüssel und Fels am Wagram?
Was bringt uns die EU? Welchen
Nutzen hat Europa vom Freihandelsabkommen mit den USA? Was sind
die Chancen und Herausforderung der
Migration?
die EU den BürgerInnen verständlicher
zu machen. Österreichweit widmen sich
mehr als 700 GemeindevertreterInnen
vor allem den EU-Themen, die ihren
Bürgerinnen und Bürgern wichtig sind,
mit Infos aus erster Hand und persönlichen Kontakten vor Ort. Die schloss
GGR Christine Lukaschek in Brüssel.
Interessante Themen wurden diskutiert
wie z. B. TTIP, Migranten, Vernetzung ...
Fragen, mit denen Geschäftsführende Gemeinderätin Christine Lukaschek
und 22 andere „EU-GemeinderäteInnen“ Anfang Juni auf Einladung des Außenministeriums und der Europäischen
Sie wollen mehr darüber wissen?
Kommission in Österreich nach Brüssel
reisten. Die überparteiliche Initiative Schreiben Sie an unsere EU-Gemein„Europa fängt in der Gemeinde an“ hilft, derätin [email protected]!
Eine besinnliche Pilgerwanderung von Großrußbach nach Krems entlang der
Weinberge wird vom zertifizierten Pilgerbegleiter Karl Hochfelsner von 24. bis 27.
September 2015 geführt. Die Gesamtwanderstrecke geht über etwa 87 Kilometer und wird in vier Etappen bewältigt. Die Pilgerwanderer werden bei der um
265 E buchbaren Tour geführt und betreut. Inkludiert sind drei Nächtigungen mit
Frühstück, der Gebäcktransport, ein Pilgerpass und eine Jakobsmuschel. Detailinformationen zum Angebot sind unter www.weinviertel.at abrufbar (Buchung
und Information: Weinviertel Tourismus GmbH, E-Mail: [email protected],
Telefon:+43 2552 3515). Tipp: Fordern Sie zur Einstimmung einen kostenlosen
Informationsfolder an!
Foto©Weinviertel Tourismus/Lahofer
6
Ihren 80. Geburtstag feierte Frau Anna Tröthan. Neben
Gatten Otto Tröthan (rechts) gratulierte auch Bürgermeister Mag. Christian Bauer.
Zum 80er gratulierten Rudolf Paradeiser – Bildmitte mit
Gattin Maria – GR Herta Holzinger, GGR Jutta Widermann
sowie Bgm. Mag. Christian Bauer.
Zum 80er von Franz Streicher – in der Bildmitte mit
Gattin Martha – gratulierten Bgm. Mag. Christian Bauer
und GR Herta Holzinger.
Zum 90. Geburtstag von Hermine Kugelgruber stellten
sich Bgm. Mag. Christian Bauer und GGR Jutta Widermann als Gratulanten ein. Mit dabei auch Tochter Hermine
Ballauer (in der Mitte stehend).
Zum 90er von Eveline Bockberger (2. v. l.) gratulierten
Bgm. Mag. Christian Bauer, GGR Jutta Widermann, Hildegard Liebl und Anton Bockberger.
Zum 95er von Margarete Reinberger gratulierten GR Alfred
Jakl, GGR Mag. Hannes Zimmermann, Bgm. Mag. Christian Bauer sowie Karl, Maria und Josef Reinberger.
7
Schulgalerie 2015
„eingefrorene momente“ war das
Motto, unter dem die Künstler Leopold
Kogler und Martin Veigl in der Schulgalerie der Neuen Mittelschule Fels-Grafenwörth in einer Gemeinschaftsausstellung ihre Bilder zeigten.
Beim Betrachten der Werke stechen
auf den ersten Blick die malerischen
und gestalterischen Unterschiede ins
Auge. Nimmt man sich allerdings Zeit
und Ruhe, entdeckt man viele Gemeinsamkeiten: Im Mittelpunkt stehen Landschaften, deren einzigartige Farbgebung beide Künstler in ihrem Schaffen
vereint.
Carl Aigner, Direktor des NÖ.Landesmuseums, stellte die beiden Künstler
und ihre Werke vor. Für die musikalische Umrahmung sorgte ein Ensemble
der Felser Hauerkapelle.
Feuerbrand ist eine hoch ansteckende, bakterielle Pflanzenkrankheit,
die jedoch für Mensch und Tier
ungefährlich ist. Feuerbrand gilt
als Quarantänekrankheit und ist
MELDEPFLICHTIG!
Wie erkenne ich Feuerbrand?
•Braune Pflanzenteile
•Hakenförmige Verkrümmung
junger Triebe
•Eindeutig, aber sehr selten sichtbar,
ist der Bakterienschleim
Bitte melden Sie Verdachtsfälle
umgehend am Gemeindeamt bei
Amtsleiter Ing. Braun (02738) 2381!
Bei der Vernissage (von links): Lehrerin Petra Hoffmann, Bgm. Mag. Christian
Bauer, Schuldirektorin Gertrud Riedl, LAbg. Bgm. Mag. Alfred Riedl, die Künstler
Martin Veigl und Leopold Kogler, Landesmuseums-Direktor Carl Aigner, Lehrerin
Dagmar Bäuchl und Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer.
Terminvereinbarungen
Um Ihnen unnötig Weg und Zeit zu
ersparen, bitten wir Sie, für Besprechungen mit dem Bürgermeister
oder Amtsleiter telefonisch unter der
Telefonnummer (02738) 2381 Termine zu vereinbaren! Sollten die Herren nicht sofort erreichbar sein, werden Sie verlässlich zurückgerufen.
Jugendtickets:
Top-Mobilitätsangebote für Schüler
und Lehrlinge bis 24.
Alle Infos gibt es auf www.vor.at/top.
Personensuche
Helmut Ettenauer, geboren in Lengenfeld bei Krems, lebt in Salzburg
und sucht seine Halbschwester. Leider sind ihm keine näheren Details
bekannt. Er hat lediglich bei seiner Ahnenforschung in Erfahrung gebracht,
dass sein Vater Wilhelm Ettenauer als
Soldat eine Liebschaft in Fels hatte.
Zwischen den Jahren 1939 und 1941
dürfte seine Halbschwester geboren
sein. Sollten Sie Details kennen, bitten
wir Sie, mit Frau Sauberer am Gemeindeamt Kontakt aufzunehmen!
Lange Nacht der Museen
Vor 70 Jahren endete der 2. Weltkrieg und vor 60 Jahren wurde der Staatsvertrag unterzeichnet. Für die Sonderausstellung anlässlich der diesjährigen
„LANGE NACHT DER MUSEEN“,
welche am 3. Oktober 2015 stattfinden wird,
bitten wir Sie, uns Fotos und Gegenstände aus der Nachkriegszeit (1945 bis zirka 1955) leihweise zur Verfügung zu
stellen (Fotos können nach Anfertigung von Kopien auch sofort wieder zurückgegeben werden)!
Stolz zeigt Franz Danzinger die Ehrenurkunde, welche
ihm Bgm. Mag. Christian Bauer zu seinem 80. Geburtstag
übergeben hat.
Sowohl die öffentliche wie auch die private Lebens- und Arbeitswelt der Menschen unserer Gemeinde im erwähnten
Zeitraum wäre interessant. Wir ersuchen um Kontaktaufnahme mit dem Leiter des Heimatmuseums,
Herrn Koppensteiner, Telefon (02738) 20010 (abends)
oder unter E-Mail: [email protected]
8
Wir gratulieren!
GEBURTEN
HELLMER Laura, Fels am Wagram
KITTINGER Lina-Marie, Stettenhof
NAGEL Raffael, Fels am Wagram
70. GEBURTSTAG
Leopold KLONER, Gösing
Karl NAGL, Fels am Wagram
Eleonore WOLF, Fels am Wagram
Gottfried HERDLICKA, Stettenhof
80. GEBURTSTAG
Josef WEGENBERGER, Fels am Wagram
Ing. Johann KALINKA, Fels am Wagram
Franz DANZINGER, Fels am Wagram
Rudolf PARADEISER, Fels am Wagram
Franz STREICHER, Thürnthal
Anna HAHN, Fels am Wagram
Anna TRÖTHAN, Fels am Wagram
Kurt SCHWARZINGER, Fels am Wagram
85. GEBURTSTAG
Franziska PFALLER, Fels am Wagram
Franz KIENBÖCK, Fels am Wagram
Franz SCHOBER, Fels am Wagram
90. GEBURTSTAG
Hermine KUGELGRUBER, Thürnthal
Eveline BOCKBERGER, Fels am Wagram
Juliane ZUZZI, Fels am Wagram
Die Marktgemeinde Fels am Wagram gratuliert
auch allen anderen Geburtstagskindern recht
herzlich!
Wir trauern um:
Franz KARL, Fels am Wagram
Hermine JAMÖCK, Gösing
Aloisia DANZINGER, Fels am Wagram
Alois SCHOBER, Fels am Wagram
Anton WILDPERT, Fels am Wagram
Theresia BLAIM, Fels am Wagram
Anna SCHOBER, Fels am Wagram
Ärzte-Wochenenddienst von 14. 8. bis 27. 9. 2015
Hilfe und
Pflege
daheim.
Hilfswerk Wagram.
Gut betreut ins hohe Alter.
Mit unserer Angebotspalette können wir vieles für
Sie organisieren, um älteren Menschen das Leben
im eigenen Zuhause zu erleichtern – und damit
auch pflegende Angehörige zu entlasten.
Wir sind
gerne für
Sie da!
n Hauskrankenpflege, Heimhilfe
n Mobile Pflegeberatung
n Demenzberatung für Angehörige und Betroffene
n Mobile Physio- und Ergotherapie
n Notruftelefon – Hilfe auf Knopfdruck
n Hilfswerk Menüservice
n Ehrenamtlicher Besuchsdienst
Hilfswerk Wagram, Tel. 02738/80 30
Untere Zeile 7, 3482 Gösing
[email protected]
www.hilfswerk.at
Fr. 14. August
Dr. Gerhard FRÖMEL
02279/2466
Sa. 15. August
Dr. Gerhard FRÖMEL
02279/2466
So. 16. August
Dr. Gerhard FRÖMEL
02279/2466
Sa. 22. August
Dr. Martina Adelheid FABINYI 02738/2400
So. 23. August
Dr. Martina Adelheid FABINYI 02738/2400
Sa. 29. August
Dr. Jens SAPINSKY
02738/2258
So. 30. August
Dr. Jens SAPINSKY
02738/2258
Sa. 5. September
Dr. Gerhard FRÖMEL
02279/2466
Sa. 6. September
Dr. Gerhard FRÖMEL
02279/2466
Sa. 12. September Dr. Jens SAPINSKY
02738/2258
So. 13. September Dr. Jens SAPINSKY
02738/2258
Sa. 19. September Dr. Martina Adelheid FABINYI 02738/2400
So. 20. September Dr. Martina Adelheid FABINYI 02738/2400
Sa. 26. September Dr. Helmut WACHTER
02279/20200
So. 27. September Dr. Helmut WACHTER
02279/20200
NEUE ORDINATIONSZEITEN
Dr. Jens SAPINSKY
3481 Fels am Wagram, Untere Marktstraße 16
Mo
Di
8 –13 Uhr
16 – 18 Uhr
8 – 12 Uhr
Impressum
Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Fels am Wagram, Wiener Straße 15, 3481 Fels am Wagram
Für den Inhalt verantwortlich:
Redaktion, Gestaltung und Produktion:
Do
Fr
13 – 18 Uhr
8 – 12 Uhr
Bürgermeister Mag. Christian Bauer,+43 2738 2381, [email protected], www.fels-wagram.gv.at
Medienmanufaktur Redaktion Gaubitzer e.U., +43 664 1414302, [email protected], www.gaubitzer.at
UID-Nr.: ATU48197008, FN 320562 s
Druck: Schiner Krems