Voll integriert in SAP – mit der Lösung der FIS Ausweis von

Ausweis von Energieeffizienzklassen
in Angeboten und Aufträgen
Voll integriert in SAP –
mit der Lösung der FIS
Unsere Lösung zum Ausweis von
Energieeffizienzklassen in Angeboten
und Aufträgen wurde als Zusatzentwicklung zur effizienteren Arbeit mit
dem SAP-System entwickelt. Sie kann
unabhängig und individuell für alle
SAP ERP-Lösungen eingesetzt werden.
Neue EU-Richtlinie
Ab dem 26. September 2015 gelten
für alle Vertriebsbelege von Wärmeerzeugern und Warmwasserbereitern/
-speichern neue Anforderungen hinsichtlich der Informationspflicht.
Der Großhandel bzw. der Handwerker wird dabei zukünftig verpflichtet, seinen Kunden bereits mit dem
Vertriebsbeleg Informationen zur
Energieeffizienz der angebotenen
Produkte zu übersenden. Dies hat
grundsätzlich für jede Position in
Form eines Datenblattes und eines
Energieeffizienzlabels zu erfolgen.
Besteht ein Artikel aus mehreren
Komponenten, spricht man von einer
Verbundanlage. Für diese Verbundanlage muss bei der Vertriebsbelegerstellung ein individuell zusammengestelltes Datenblatt und ein eigenes
Energieeffizienzlabel, welches sich
aus den einzelnen Komponenten
gruppiert, beigefügt werden.
Die dafür notwendige, aufwändige
Analyse der Produktdaten und die Berechnung des Verbundanlagenlabels
bedeutet einen erheblichen zeitlichen
Mehraufwand bei der Vertriebsbelegerstellung.
Um diesen Mehraufwand zu minimieren, wurde die Lösung der FIS
GmbH zur Auszeichnung von Energieeffizienzklassen entwickelt.
Ihr Nutzen
ƒƒ Energieeffizienzklassen werden
in grafischer Form als Produktlabels zu Angebots- und Auftragsartikeln ausgegeben
ƒƒ Möglichkeit zur Durchführung der Verbundanalyse und Generierung von Produktlabels sowie des Pro duktdatenblattes bei gruppierten Komponenten
ƒƒ Komfortable Verwaltung aller notwendigen Stammdaten
ƒƒ Hochintegrierte Funktionen
ƒƒ Attraktive Preise
ƒƒ Kein Entwicklungsrisiko
ƒƒ Sofort verfügbar
Was unsere Lösung leistet
Mit der Lösung der FIS GmbH können
Sie alle relevanten Stammdaten, die
zur Ausweisung der Energieeffizienzklassen notwendig sind, effektiv verwalten.
Sie können direkt innerhalb der Vertriebsbelegbearbeitung die Ausgabe
von Energieeffizienzlabels anstoßen.
Weiterhin bietet unsere Lösung die
Möglichkeit, die Verbundanalyse für
mehrere Komponenten durchzuführen und das individuell zusammengestellte Datenblatt und Energieeffizienzlabel zu erzeugen. Die erstellten
Dokumente werden mit dem Vertriebsbeleg verknüpft und stehen
somit auch zu einem späteren Zeitpunkt noch zur Verfügung.
Zuordnung des Energielabels für
Einzelartikel
Anbindung der VdZ-Plattform
Zuordnung des Energielabels für
Verbundanlagen
Der Spitzenverband der Gebäudetechnik VdZ hat mit der Unterstützung
des Bundesverbands Solarwirtschaft
(BSW) und des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) eine neutrale Weblösung erarbeitet. Auf einer Webplattform werden relevante Daten
der Hersteller hinterlegt und ein Tool
zur Berechnung des Verbundlabels
zur Verfügung gestellt. Zudem wird
eine Schnittstelle zwischen dem ERPSystem und der VdZ-Plattform für den
Austausch der Daten angeboten.
Beim Sichern des Vertriebsbeleges
wird der Webservice des VdZ gerufen
und die Label für die entsprechenden Positionen zurückgeliefert. Das
Energielabel wird dabei mit dem Vertriebsbeleg verknüpft.
Komponenten, die für den Verbau in
einem Verbund geeignet sind, können
im Vertriebsbeleg als solche kenntlich gemacht und zusammengeführt
werden. Die selektierten Artikel werden dann über die Schnittstelle an die
VdZ-Plattform übergeben und können dort überprüft werden. Sofern
der Verbund korrekt ist, wird auf der
Plattform die Berechnung für das Datenblatt und das Verbundlabel durchgeführt. Die Daten können dann
wieder von der Plattform in das ERPSystem übernommen werden. Damit
können die relevanten Dokumente
ausgegeben und mit dem Vertriebsbeleg verknüpft werden.
Technische Voraussetzungen
Grundsätzliche Systemvoraussetzung
für die Lösung zum Ausweis von Energieeffizienzklassen ist das SAP Release 6.0.
Nach einer kundenindividuellen,
bedarfsgerechten Analyse kann ein
konkretes Angebot über den Dienstleistungsaufwand für die Implementierung erstellt werden.
FIS Informationssysteme und Consulting GmbH
Röthleiner Weg 1
D-97506 Grafenrheinfeld
Tel.: +49 97 23 / 91 88-0
Fax: +49 97 23 / 91 88-100
[email protected] is-gmbh.de
www.f is-gmbh.de
D006-0712/6
Unsere Lösung stellt dadurch eine
komfortable Unterstützung für den
Sachbearbeiter im operativen Geschäft dar. Zum Austausch der Daten
wird die VdZ-Plattform Heizungslabel,
auf der die Produktdaten der Hersteller dezentral und stets hochaktuell
verfügbar sind, über Schnittstellen
angebunden.