mobil.LAB Promotionskolleg – Chancen für engagierte

mobil.LAB Promotionskolleg – Chancen für engagierte Nachwuchswissenschaftler
Das mobil.LAB Promotionskolleg “Nachhaltige Mobilität in der Metropolregion München” (PK
032) der Hans-Böckler-Stiftung an der Technischen Universität München (TUM) geht in seine zweite
Förderphase. Von 2016 bis 2019 widmet sich das Programm in Zusammenarbeit mit der Hochschule
für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) dem Thema “Mobilitätskulturen gestalten“
Zur weiteren Entwicklung dieser internationalen und interdisziplinären Forschungsgruppe suchen wir
geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für
1 Post-Doc Position (TV-L 13 in Vollzeitbeschäftigung an der TUM, befristet auf 3 Jahre, Beginn
voraussichtlich Oktober 2016) am Fachgebiet für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung, zur
Koordination des Promotionskollegs und zur Entwicklung eigenständiger Forschungs- und
Lehrtätigkeiten
8 Promotionsstipendien der Hans-Böckler-Stiftung in Höhe von 1.450€ monatlich mit einer Laufzeit
von bis zu 3 Jahren (Beginn voraussichtlich Oktober 2016), die sich auf individuelle Fragestellungen
aus folgenden Bereichen ausrichten:
-
-
-
-
Neue Mobilitätskonzepte: z.B. Grundlagen und Wirkungen von multimodalen
Mobilitätsdienstleistungen, Wechselwirkungen mit Raumstruktur und Mobilitätsverhalten oder
Perspektiven zum hochautomatisierten vs. autonomen Fahren.
Mobilitätshandeln im Wandel: z.B. veränderte Arbeitswelt(en), Auswirkungen von
Informations- und Kommunikationstechnologien auf die Mobilitätspraxis, veränderte
Mobilitätsmuster oder Abbildung veränderter Rahmenbedingungen in Modellen.
Von der Verkehrs- zur Mobilitätspolitik: z.B. Entwicklung eines MehrebenenGovernancemodells für nachhaltige Mobilität in der Metropolregion München, eine kritische
Diskursanalyse zu „Smart Cities – smart mobilities?“ oder integrierte Planungsprozesse für
nachhaltige Siedlungs- und Mobilitätsentwicklung.
Nachhaltige Mobilitätskulturen: Elemente einer interdisziplinären Mobilitätstheorie, z.B.
Mobilitätskulturen für die Zukunft der Metropolregion oder Relevanz neuer Mobilitätstheorien
für die Planung in der mobilen Risikogesellschaft.
Über die Stipendien wird nach den Richtlinien des BMBF und den Auswahl-Förderungskriterien der
Hans-Böckler-Stiftung entschieden. Bewerberinnen und Bewerber müssen einen
überdurchschnittlichen Studienabschluss sowie ein gewerkschaftliches oder gesellschaftspolitisches
Engagement nachweisen. Hinweise zu den erforderlichen Bewerbungsunterlagen finden Sie unter:
http://www.boeckler.de/92.htm
Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie auf www.sv.bgu.tum.de/mobillab oder durch
persönlichen Kontakt zu den Sprechern des Kollegs, Prof. Dr.-Ing. Gebhard Wulfhorst (TUM) und Prof.
Dr. Sven Kesselring (HfWU).
Interessierte werden gebeten ein Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und ein Exposé zum
individuellen Forschungsansatz (max. 10 Seiten) als PDF per e-mail bis spätestens 15. März 2016
einzureichen an:
TUM – Professur für Siedlungsstruktur und Verkehrsplanung, Arcisstraße 21, 80333 München
[email protected]