22. Februar 2016 INTERMEZZO

22. Februar 2016
INTERMEZZO - OPER AM MITTAG
DAS LUNCHKONZERT VON DEUTSCHE BANK STIFTUNG, MUSIKHOCHSCHULE UND OPER FRANKFURT
Sehr geehrte Damen und Herren,
nach der erfolgreichen Einführung der „musikalischen Mittagspause“ unter dem Titel Intermezzo – Oper am
Mittag in der Spielzeit 2013/14 findet am
Montag, dem 29. Februar 2016, von 12.30 bis 13.00 Uhr im Holzfoyer der Oper Frankfurt
das dritte Lunchkonzert der Saison 2015/16 statt. Das Format ist auf Initiative der Deutsche Bank Stiftung
in Kooperation mit der Oper Frankfurt entstanden. Dabei versteht es sich auch als Plattform für
Nachwuchskünstler anderer Frankfurter Institutionen, darunter die Hochschule für Musik und Darstellende
Kunst Frankfurt am Main (HfMDK). Der aktuelle Termin wird allerdings ausschließlich vom Opernstudio der
Oper Frankfurt bestritten, danach wechseln sich beide Institutionen wieder ab.
Das Opernhaus öffnet um 12.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Eine Kartenreservierung ist nicht notwendig, jedoch
ist aus Sicherheitsgründen der Zugang auf 100 Personen beschränkt. Für das leibliche Wohl ist in Form von
Lunchpaketen gesorgt, die zum Kauf angeboten werden.
Auf dem Programm stehen diesmal Kunstlieder aus verschiedenen Epochen, darunter Werke von Franz
Schubert (1797-1828), Modest P. Mussorgski (1839-1881), Hugo Wolf (1860-1903) und Nikolai K.
Medtner (1880-1951). Sie werden dargeboten von den beiden Münchnern im Opernstudio der Oper
Frankfurt, Katharina Ruckgaber (Sopran) und Ludwig Mittelhammer (Bariton). Die jungen Künstler
werden am Flügel begleitet von Solorepetitorin Naomi Schmidt.
Berufstätige, Flaneure, Musikliebhaber und Opernneulinge sind eingeladen, sich für eine Stunde in die Welt
der Musik entführen zu lassen. Bei einem abwechslungsreichen Programm kann auf unkomplizierte Art die
Mittagspause in der Oper genossen werden.
Die Deutsche Bank Stiftung und die Oper Frankfurt bzw. die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Frankfurt am Main verbindet eine langjährige Partnerschaft. So fördert die Deutsche Bank Stiftung das 2008
gegründete Opernstudio der Oper Frankfurt von Beginn an. Mit der „Akademie Musiktheater heute“ hat sie 2001
eines der mittlerweile renommiertesten Stipendienprogramme für den Opernnachwuchs ins Leben gerufen.
Daneben war die HfMDK bereits mehrfach auf dem Rheingau Musik Festival präsent, initiiert durch die Deutsche
Bank Stiftung. 2015 wurde die Zusammenarbeit mit einem Konzert im Kloster Eberbach fortgesetzt.
Die weiteren Veranstaltungen der Reihe Intermezzo – Oper am Mittag in der Saison 2015/16:
29. Februar 2016 (Opernstudio); 11. April 2016 (Hochschule);
23. Mai 2016 (Opernstudio); 27. Juni 2016 (Hochschule)
Ich bitte hiermit um Veröffentlichung dieser Termine.
Zur Absprache der Vorberichterstattung und zur Reservierung Ihrer Pressekarten erreichen Sie mich unter
der Telefonnummer 069 - 212 46 727. Meine Faxnummer lautet 069 - 212 37 164, oder senden Sie eine
E-Mail an [email protected]
Der Pressekontakt der Deutschen Bank Stiftung läuft über Viola Mannel (Telefon: 069 – 24 75 259 50;
E-Mail: [email protected] oder [email protected]).
Mit freundlichen Grüßen
Holger Engelhardt
Pressereferent