Infos hier

re:think
Arbeiten von Thomas Lüttgen
01. - 14. März 2015
re:think. Gegensätze in Namibia – Zwiespalt zwischen natürlicher
Schönheit und menschlichen Hinterlassenschaften
Der Künstler und Fotograf, Thomas Lüttgen
geboren 1952, reiste zum
ersten Mal 2007 nach Namibia.
Von der Landschaft und der
Tierwelt begeistert, wurde das
Land zum Themenschwerpunkt
seiner Kunst und Fotografie.
Seine Werke beleuchten die
Menschen, die Kultur und die
Wandlung des Landes im
globalen Kontext. www.luettgen.com
thomas@luettgen.com
Neben den natürlichen
Eindrücken begegnete er
immer wieder auch in unberührter Natur der gegenwärtigen Zivilisation. Der Zwiespalt
zwischen naürlicher Schönheit
und menschlichen Hinterlassenschaften mündete in
seine fotografischen und künstlerischen Arbeiten.
Vernissage Sonntag, 01. März, 11:00 Uhr
Grußwort
Der Künstler Thomas Lüttgen
wird anwesend sein.
Meditaionsabend Mittwoch, 04. März, 18:00 Uhr
Meditation:
Dipl.-Theol. Monika Thöne
Klavier/Orgel:
Mathias Baumeister
Künstlertag Mittwoch, 11. März, 19:00 Uhr
Ein Abend zusammen mit dem
Künstler Thomas Lüttgen.
re:contact: Der Künster Thomas
Lüttgen berichtet, unterstützt durch
eine Videosequenz, von seiner
Arbeit. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema der
Ausstellung.
kniht:erre:think
Die Ausstellung re:think
beleuchtet – inhaltlich kritisch
und künstlerisch verbindend –
die Gegensätze in den Facetten des heutigen Namibias.
Führungen Auf Anfrage über das Katholischen
Bildungswerk möglich.
Kontakt: Leiterin Julia Krebel
02102/1538665
krebel@bildungswerk-mettmann.de
Ausstellungsdauer 01. - 14. März
und Öffnungszeiten Nach Absprache
Kirche Unterbach
Sonntag 01. und 08. März
15:00 – 17:00 Uhr
ist die Ausstellung für alle geöffnet.
Alle Veranstaltungen finden in der
Kirche Unterbach,
Wittenbruchplatz 24,
Düsseldorf-Unterbach statt.
Sie sind für alle Interessierten offen.
kniht:er
Arbeiten von Thomas Lüttgen
01. - 14. März 2015
re:think. Gegensätze in Namibia – Zwiespalt zwischen natürlicher
Schönheit und menschlichen Hinterlassenschaften