Profil und Kontaktdaten von PD Dr. Michael Kaess - DGKJP

PD Dr. med. Michael Kaess, geboren am 1. September 1979 in
Barranquilla/Kolumbien, ist derzeit geschäftsführender Oberarzt
und
Arbeitsgruppenleiter
an
der
Klinik
für
Kinder-
und
Jugendpsychiatrie des Universitätsklinikums Heidelberg. Nach
seinem Studium der Humanmedizin an der Universität Heidelberg
arbeitete Dr. Kaess bis 2011 bereits als Assistenzarzt an seinem
heutigen Arbeitsplatz. 2011 ging Dr. Kaess für 2 Jahre als Arzt und
Wissenschaftler an das angesehene Orygen Youth Health
Research Centre an der Universität Melbourne/Australien. Nach
seiner Rückkehr an die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Heidelberg gründete Dr.
Kaess am Universitätsklinikum Heidelberg die Ambulanz für Risikoverhalten und
Selbstschädigung (AtR!Sk) - eine Spezialambulanz zur Beratung, Diagnostik und
Frühintervention bei Jugendlichen mit riskanten und selbstschädigenden Verhaltensweisen.
Die AtR!Sk ist auch Teil des Integrierten Diagnose-, Beratungs- und Behandlungsverbundes
(IDDB) für Computerspielsucht und übermäßige Mediennutzung, der 2013 im Rhein-NeckarKreis ins Leben gerufen wurde.
Neben seinen Kernthemen Selbstverletzung und Suizidalität und Entwicklung der BorderlineStörung, beschäftigt sich Dr. Kaess wissenschaftlich bereits seit einigen Jahren mit dem
Phänomen der pathologischen Internetnutzung, auf das er im Rahmen seiner Forschung zu
Risikoverhalten und Selbstschädigung in der Adoleszenz gestoßen ist. Im Rahmen von zwei
großen EU-Studien sammelte Dr. Kaess Daten zu Prävalenz und soziokulturellen wie
psychopathologischen Einflussfaktoren der pathologischen Internetnutzung an insgesamt
20.000 Jugendlichen in 11 europäischen Ländern.
Diese Daten wurden bisher in
hochrangigen internationalen Zeitschriften (Addiction, European Child and Adolescent
Psychiatry) publiziert.
PD Dr. med. Michael Kaess
Geschäftsführender Oberarzt
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Zentrum für Psychosoziale Medizin,
Universitätsklinikum Heidelberg
Blumenstraße 8
69115 Heidelberg
Tel.: +49 6221 566915 (Sekretariat Frau Kaiser-Borth);
Fax: +49 6221 566941
Email: Michael.Kaess@med.uni-heidelberg.de