Konzertsaison 2016/2017

Konzertsaison
2016/2017
Grußwort
06
Andrea Zietzschmann
Im Gespräch
08
Andrew Manze und
Matthias Ilkenhans
Sinfoniekonzerte
15
17
25
29
33
39
Saisonauftakt
Ring A
Ring C
Ring Barock
Klassik Extra
Festliches Weihnachtskonzert
Discover Music!
59
60
62
49
Kammermusik
65
71
75
NDR Musikfest
41
Gastspiele & Tourneen
Die NDR Radiophilharmonie
90
55
Das Orchester
Die Joseph Joachim Akademie
Musik in der ganzen Stadt
Crossover
43
47
Musik 21
Unterwegs
80
„La Traviata“
Kammermusik-Matineen
Konzerte Junger Künstler
Neue Musik
NDR Klassik Open Air
37
Zwergen-Abo
Konzerte für Kinder
Schülerkonzerte
Junges Abo
Ring Pops
Phil & Chill
Service
92
102
Preise, Abonnements, Informationen
Kalendarium
VORVERKAUFSSTART
EINZELKARTEN UND ABONNEMENTS
AM 18. APRIL 2016
ALANA ALEXANDER
ANGEL BLUE
LIONEL BRINGUIER
DANIEL MÜLLER-SCHOTT
FRANCESCO PIEMONTESI
ANDRÁS SCHIFF
ALBERT DOHMEN
MARTIN GRUBINGER
MARC-ANDRÉ HAMELIN
SHARY UND RALPH
ARABELLA STEINBACHER
FRANK STROBEL
THOMAS HAMPSON
MARIE-ELISABETH HECKER
KATHARINE MEHRLING
LARS VOGT
ANTJE WEITHAAS
KERI-LYNN WILSON
Grußwort
Liebes Publikum,
insgesamt 126 Konzerte gibt die NDR Radiophilharmonie in der Spielzeit
2016/2017 in einer beeindruckenden Bandbreite. Mit seinen vielseitigen
Konzertprojekten ist das Orchester nicht nur in Hannover und ganz Niedersachsen präsent, sondern auch bei den großen Festivals im Norden
hervorragend verankert.
Worauf dürfen Sie sich nun in der Saison 2016/17 am meisten freuen –
auf die Fortführung bewährter Formate oder das Beschreiten neuer
Wege? Ganz sicherlich auf beides!
Zum dritten Mal schon findet das NDR Klassik Open Air in wunderbarem
Setting statt. In diesem Jahr wird Verdis „La Traviata“ auf der Bühne im
Maschpark zu erleben sein, mit Ausnahmesängern wie dem Bariton Thomas Hampson und der Sopranistin Anita Hartig. Im Oktober wird die NDR
Radiophilharmonie eine große Asien-Tournee unter der Leitung ihres
Chefdirigenten Andrew Manze unternehmen, und zwar gemeinsam mit
einem wahren Weltstar: dem Pianisten András Schiff. Stationen dieser
Reise sind Südkorea und China, das Orchester wird dabei Konzerte in den
Metropolen Beijing und Shanghai geben. Zu Hause in Hannover intensivieren wir die Arbeit mit den Stipendiaten in der Joseph Joachim Akademie, unserer Orchesterakademie. Außerdem bieten wir im Rahmen von
„Discover Music!“ viele Kinder- und Jugendprojekte an und werden beim
NDR Musikfest 2017 wieder klassische Musik an viele ungewöhnliche
Orte mitten in der Stadt bringen.
hannoversche Variante der Londoner „Proms“ ist der Brite Manze sicherlich die Idealbesetzung.
Ein Gastspiel beim Internationalen Filmfest Braunschweig mit „Matrix“ –
unserem aufsehenerregenden „Live to Projection“-Filmkonzert, das auch
in Hannover noch einmal zu hören sein wird – und das populäre Projekt
„Phil & Chill“ bereichern die Saison neben den großen Konzertreihen mit
innovativen Programmen.
In großer Vorfreude auf die kommende Konzertsaison und auf Sie, liebe
Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher, grüßt Sie, verbunden mit
einem herzlichen Dank für Ihre Begeisterung für die NDR Radiophilharmonie,
Andrea Zietzschmann
Leitung NDR Bereich Orchester, Chor und Konzerte
All das wäre ohne die künstlerischen Qualitäten und die Inspiration von
Andrew Manze, der 2016 in sein drittes Jahr als Chefdirigent der NDR
Radiophilharmonie startet, nicht möglich. Besonders freuen wir uns auf
den gemeinsamen Saisonauftakt im Kuppelsaal, der dieses Mal unter
dem Motto „Stars and Stripes“ steht und mit Martin Grubinger und Angel
Blue großartige Solisten auf die Bühne bringt. Für diese ganz spezielle
6
7
Im Gespräch
Gespräch mit Andrew Manze und Matthias Ilkenhans
Das wird Ihre dritte Saison als Chefdirigent der NDR Radiophilharmonie – wie zufrieden sind Sie mit dem, was Sie bisher künstlerisch
erreicht haben?
Manze: Jedes Mal, wenn wir zusammen spielen, machen wir Fortschritte
und wir verstehen uns immer besser. Genau genommen: sehr, sehr gut
(lacht). Ich bin deshalb äußerst zufrieden und freue mich auf unsere dritte
Saison. Zwei unserer Schwerpunkte dort werden CD-Aufnahmen und
unsere Asien-Tournee sein. Da wollen wir natürlich zeigen, was wir können.
Herr Ilkenhans, Sie sind schon seit über zehn Jahren Manager der NDR
Radiophilharmonie – wie blicken Sie auf diese Zeit zurück?
Ilkenhans: Mit Stolz würde ich sagen, weil ich glaube, dass es kaum ein
Orchester in Deutschland gibt, das solch eine inhaltliche Bandbreite auf
höchstem Niveau anbietet. Wir haben in den zurückliegenden Jahren
unser Angebot extrem erweitert: Zum Beispiel spielen wir in einer eigenen Reihe Barockmusik, wir sind stolz auf unsere „Pops“-Konzerte, und
unser Education-Bereich lässt kaum Wünsche offen. Mit Andrew Manze
haben wir einen Chefdirigenten, wie man ihn sich nur wünschen kann. Das
Orchester ist in hervorragender künstlerischer Form!
In der Vergangenheit war das Konzert zum Saisonstart immer außergewöhnlich – was ist für den Auftakt der Saison 2016/2017 geplant?
Manze: Wir freuen uns darauf, wieder im Kuppelsaal zu spielen und die
neue Akustik auszuprobieren. Ich wünsche mir, dass sich dieses Konzert
wie ein Fest anfühlt: Der Sommer ist vorbei – und nun beginnt in Hannover
wieder die Saison mit Konzerten, Theater und vielem mehr. In diesem Jahr
wird der Fokus des Eröffnungskonzertes auf Amerika liegen.
8
Andrew Manze, auf welche Solisten freuen Sie sich schon in den RingA-Konzerten?
Manze: Unter anderem wird ein alter Bekannter von mir wieder dabei sein,
der auch eine Weile in Hannover gelebt hat: der Pianist Francesco Piemontesi. Und die Geigerin Arabella Steinbacher wird wiederkommen. Sie
hat vor zwei Jahren die Saison im Kuppelsaal mit uns eröffnet.
Welche Künstler haben Sie in den Ring C eingeladen?
Manze: Zwei meiner Lieblingsgeiger werden kommen, James Ehnes und
Antje Weithaas. Außerdem haben wir den kanadischen Pianisten MarcAndré Hamelin dabei. Für mich ist er einer der interessantesten und
wunderbarsten Pianisten der Welt! Mit dem Bariton Albert Dohmen werden wir schließlich eine Bearbeitung der „Ernsten Gesänge“ von Brahms
aufführen. Wir hatten so viel Freude an Brahms während meiner zweiten
Saison, dass wir uns nun direkt in das Zentrum von Brahms vorwagen
können – und dabei Albert Dohmen als Solisten zu haben, ist ein Geschenk.
Aus sehr traurigem Grund wird sich die Struktur des Konzertformates
der Reihe Klassik Extra verändern. Wie geht es dort weiter?
Manze: Wir sind alle bestürzt über den frühen Tod von Roger Willemsen. Er
wird uns hier in Hannover sehr fehlen. Nicht nur als Moderator, sondern
auch als ein ganz besonderer und warmherziger Mensch! Friederike
Westerhaus, Moderatorin von NDR Kultur, und ich werden künftig zusammen die einführende Moderation der Konzerte übernehmen.
9
Beim vergangenen NDR Musikfest gab es eine Neuerung: Ein Mitsingkonzert – ist so etwas wieder geplant?
Ilkenhans: Wie beim letzten Mal arbeiten wir mit dem Chorverband zusammen. Auch in dieser Saison werden am Samstag nicht nur KammermusikEnsembles aus unserem Orchester, sondern auch Chöre in der ganzen
Innenstadt auftreten. Am Tag danach werden wir ein „Singing“ veranstalten – ein Mitsingkonzert – unter der Leitung von Andrew Manze: Diesmal
steht der „Messias“ von Händel auf dem Programm.
Manze: Eine solche Erfahrung miteinander zu teilen, ist aufregend. Ich hoffe, dass es den Leuten Spaß machen wird – denn ich weiß, ich werde eine
Menge Spaß dabei haben (lacht)!
Welche Pläne gibt es außerdem, um jüngeres Publikum in die Konzerte
zu locken?
Manze: Einer meiner tollsten Abende der vergangenen Saison war das „Phil
& Chill“-Konzert. Es ist einfach fantastisch, wenn man einen Saal voll mit
jungem Publikum hat, das unter Umständen zum ersten Mal ein klassisches Konzert erlebt – so lebendig und gut gelaunt! In dieser Saison werden wir bei „Phil & Chill“ eine der schönsten Sinfonien spielen, die es gibt:
Beethovens „Pastorale“. Aber wir werden es mit einem modernen Stück
kombinieren, geschrieben von meinem Freund Tobias Broström. Er hatte
es vor einigen Jahren extra so komponiert, dass es mit Beethovens
„Pastorale“ zusammenpasst.
Die Tournee nach China bestreiten Sie zusammen mit András Schiff.
Kennen Sie sich denn schon?
Manze: Ich habe András Schiff schon ein paar Mal getroffen, aber wir haben
noch nie zusammen gearbeitet. Ich bewundere ihn sehr, er ist ein bemerkenswerter und sensibler Musiker. Mit ihm zusammen Mozart und Beethoven zu spielen, ist ein Traum und erst recht, damit gemeinsam auf Tournee zu gehen.
Die NDR Radiophilharmonie versucht, ein Publikum zu erreichen, das
im Alter von drei Jahren sein erstes Konzert besucht und mit 99 Jahren
immer noch begeistert dabei ist. Ist das wirklich machbar?
Ilkenhans: (Lacht) Ich hoffe, durch unsere inhaltliche Bandbreite kommen
wir dem zumindest so nahe, wie es eben geht. Wer erst einmal bei uns im
Konzert ist, soll sich wohlfühlen, sich von der Musik begeistern lassen und
wiederkommen. Das gilt für klassische Sinfonik ebenso wie für Filmkonzerte. Übrigens haben wir mit dieser Saison auch unser äußeres Erscheinungsbild verändert. Plakate, Saisonbroschüre etc. wurden überarbeitet.
Alles etwas farbiger – so wie unsere Angebote!
Seit dem vergangenen Jahr hat die NDR Radiophilharmonie eine eigene
Orchesterakademie, die Joseph Joachim Akademie. Wie wichtig ist es,
seinen Orchesternachwuchs selbst auszubilden?
Manze: Es ist die Pflicht eines Orchesters, über junge Menschen und deren
Ausbildung nachzudenken. Die NDR Radiophilharmonie investiert bereits
viel Zeit und Energie in die Jüngsten, z. B. durch das Zwergen-Abo. Aber
wir müssen nicht nur an das künftige Publikum denken, sondern auch an
die Musiker, die das Orchester in die Zukunft führen werden.
10
Das Gespräch führte Agnieszka Zagozdzon
11
Litho macht Schnee
und Kacheln weg
„
Saisonauftakt
„Stars and Stripes“ im Kuppelsaal
Der Start in die Saison 2016/17 wird zum Fest für alle Sinne.
Mit dabei: Angel Blue (Foto), der neue Star am SopranistinnenHimmel und als Musetta in „La Bohème“ beim NDR Klassik
Open Air 2015 noch in bester Erinnerung, sowie der RhythmusMagier schlechthin, Multiperkussionist Martin Grubinger. Zeitgleich zur legendären Londoner „Last Night of the Proms“
steigt der „First Evening“ der NDR Radiophilharmonie, wie
schon 2014, im Kuppelsaal, der frisch renoviert in neuem Glanz
erstrahlt. Der Garant für echtes „Proms“-Feeling ist natürlich
Chefdirigent Andrew Manze. Gemäß dem Motto des Abends in
diesem Jahr, „Stars and Stripes“, wird es mit Musik von Gershwin bis Barber und Bernstein ultimativ amerikanisch – auf Elgars „Pomp and Circumstance“-Marsch muss dennoch nicht
verzichtet werden.
SA 10.09.2016 | 20 UHR | HANNOVER | KUPPELSAAL
SAISONAUFTAKT (VVK-START: 18. APRIL 2016)
„Stars and Stripes“
Werke von Barber, Bernstein,
Elgar und Gershwin
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor
Andrew Manze Dirigent
Angel Blue Sopran
Martin Grubinger Schlagzeug
15
Ring
A
Große Sinfonik in vielen Facetten
Sinfonien, Solokonzerte, Chorsinfonik, Filmkonzert – der Ring
A 2016/17 hat viele Facetten. Garantiert der „Stars and
Stripes“-Auftakt im Kuppelsaal bereits einen imposanten Saisonstart, versprechen Chefdirigent Manzes Abende mit klassisch-romantischer Sinfonik und grandiosen Solisten wie den
Pianisten Francesco Piemontesi und Lars Vogt oder der Geigerin Arabella Steinbacher nicht minder faszinierende Konzertereignisse. Außerdem mit Andrew Manze zu erleben: Mendelssohns einst in der Leipziger Thomaskirche mit großem Choraufgebot uraufgeführte Sinfonie-Kantate „Lobgesang“ sowie
gänzlich Neues, wie die suggestive Klangwelt des jungen
Schweden Tobias Broström in „On Urban Ground“ als aktueller
Kommentar zu Beethovens „Pastorale“. Geprägt wird die Spielzeit zudem von hochkarätigen Gastdirigenten. Ein Wiedersehen gibt es u. a. mit Lionel Bringuier, der zum Leibniz-Gedenkjahr 2016 Brahms’ „Deutsches Requiem“ dirigieren wird. Einen
Shakespeare-Abend der besonderen Art bietet das Filmkonzert im Juni 2017, wenn der russische Ballettfilm-Klassiker
„Romeo und Julia“, gedreht 1954 mit der Musik von Prokofjew,
den Großen Sendesaal zum Kino werden lässt und die NDR Radiophilharmonie zum Filmorchester, geleitet von Frank Strobel.
Das Gelbe Sofa
Im Großen Sendesaal, eine Stunde vor Konzertbeginn, moderiert von Friederike Westerhaus: Unterhaltsames und Informatives mit dem Solisten oder Dirigenten des Abends (Eintritt frei).
17
Ring
A
Sinfoniekonzerte
A1
A2
A3
A4
SA 10.09.2016 | 20 UHR
HANNOVER | KUPPELSAAL
DO 17.11.2016 | 20 UHR
FR 18.11.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 08.12.2016 | 20 UHR
FR 09.12.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 12.01.2017 | 20 UHR
FR 13.01.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Lawrence Foster Dirigent
Mari Kodama Klavier
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor Hannover
Lionel Bringuier Dirigent
Letizia Scherrer Sopran
Michael Nagy Bariton
NDR Radiophilharmonie
Joshua Weilerstein Dirigent
Markus Becker Klavier
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor Hannover
Andrew Manze Dirigent
Angel Blue Sopran
Martin Grubinger Schlagzeug
„Stars and Stripes“
Werke von Barber, Bernstein, Elgar
und Gershwin
Franz Liszt
„Orpheus“,
Sinfonische Dichtung Nr. 4 S 98
Béla Bartók
Klavierkonzert Nr. 2 Sz 95
Antonín Dvořák
Slawische Tänze op. 46
Johannes Brahms
„Ein deutsches Requiem“
nach Worten der Heiligen Schrift
für Soli, Chor und Orchester op. 45
Max Reger
Klavierkonzert f-Moll op. 114
Claude Debussy
Prélude à l’après-midi d’un faune
Igor Strawinsky
„Der Feuervogel“,
Suite für Orchester
(Fassung von 1919)
FR 09.12. | 19 UHR: KOMPOSITIONSWETTBEWERB
LEIBNIZ-HARMONIEN
NDR Radiophilharmonie
Jonathan Stockhammer Dirigent
18
19
ANGEL BLUE
MARI KODAMA
LIONEL BRINGUIER
MARKUS BECKER
Ring
A
Sinfoniekonzerte
A5
A6
A7
A8
DO 16.02.2017 | 20 UHR
FR 17.02.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 23.03.2017 | 20 UHR
FR 24.03.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 27.04.2017 | 20 UHR
FR 28.04.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 01.06.2017 | 20 UHR
FR 02.06.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Francesco Piemontesi Klavier
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Lars Vogt Klavier
NDR Radiophilharmonie
Markus Poschner Dirigent
Leonard Elschenbroich Violoncello
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43
Tobias Broström
„On Urban Ground“ für Orchester
Robert Schumann
Klavierkonzert a-Moll op. 54
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“
Dmitrij Schostakowitsch
Violoncellokonzert Nr. 2 g-Moll op. 126
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 3 d-Moll
(1. Fassung)
Filmkonzert
„Romeo und Julia“
Ballettfilm von
Lew Arnshtam (1954)
mit der Musik von
Sergej Prokofjew
FRANCESCO PIEMONTESI
LARS VOGT
LEONARD ELSCHENBROICH
FRANK STROBEL
20
21
Sinfoniekonzerte
A9
DO 15.06.2017 | 20 UHR
FR 16.06.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
NDR Chor
WDR Rundfunkchor Köln
Andrew Manze Dirigent
Arabella Steinbacher Violine
Anna Lucia Richter Sopran
Esther Dierkes Sopran
Robin Tritschler Tenor
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“
Celebrating
Shakespeare
HAMLET
SCHAUSPIEL HANNOVER
22.02./26.03./07.05.2017
ROMEO UND JULIA
FILMKONZERT MIT DER NDR RADIOPHILHARMONIE
01.06./02.06.2017
Sichern Sie sich jetzt Tickets zum ermäßigten Paketpreis
ab 26,40 EUR zzgl. Gebühren beim NDR Ticketshop
und an den Kassen der Staatstheater – solange der Vorrat
reicht. Sie sparen 20 % gegenüber den Einzelpreisen.
Infos unter staatstheater-hannover.de
und ndr.de/radiophilharmonie.
22
ARABELLA STEINBACHER
Ring
C
Maßgeschneidert vom
Chefdirigenten
Charme hat er, Charisma sowieso, und Chef ist er qua Amt: Den
Ring C formt Andrew Manze ganz nach seinen musikalischen
Vorlieben, sowohl die Zusammenstellung der Werke als auch
die Interpreten-Auswahl trägt seine Handschrift. Eingeladen
hat der Chefdirigent den Bassbariton Albert Dohmen, weltweit
gefeierter Wagner-Sänger und höchst beeindruckender Scarpia
der „Tosca“-Aufführung beim NDR Klassik Open Air 2014, sowie den Ausnahme-Pianisten Marc-André Hamelin. Mit James
Ehnes und Antje Weithaas präsentiert Manze – vor seiner Dirigentenkarriere selbst als Weltklasse-Geiger unterwegs – zwei
renommierte Violinvirtuosen und darüber hinaus zwei außergewöhnliche Musikerpersönlichkeiten. Inhaltlich wird im Ring C
u. a. der Beethoven-Zyklus mit der Sinfonie Nr. 8 und dem Violinkonzert fortgesetzt. Außerdem: Brahms im Dialog mit dem
Klangpanorama von Detlev Glanert, den Andrew Manze unter den
lebenden Komponisten besonders schätzt. Ein weiteres Highlight bietet auch der Abschluss der Reihe, wenn sich der Chef
mit seinem Orchester Bruckners sinfonischem Vermächtnis,
der unvollendeten Neunten Sinfonie, widmet.
Auftakt mit Edelmann & Cello
Auch in dieser Spielzeit lädt Christian Edelmann, Cellist in der
NDR Radiophilharmonie, um 19 Uhr zur Konzerteinführung in
den Großen Sendesaal ein (Eintritt frei).
25
Ring
C
Sinfoniekonzerte
C1
C2
C3
C4
DO 22.09.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 02.02.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 09.03.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 18.05.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
James Ehnes Violine
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Albert Dohmen Bassbariton
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Antje Weithaas Violine
Maximilian Hornung Violoncello
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Marc-André Hamelin Klavier
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62
Violinkonzert D-Dur op. 61
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
Detlev Glanert
Vier Präludien und Ernste Gesänge
für Bassbariton und Orchester
(nach: Vier ernste Gesänge op. 121
von Johannes Brahms)
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
JAMES EHNES
ALBERT DOHMEN
Tobias Broström
„Transit Underground“
für Orchester
Johannes Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und
Orchester a-Moll op. 102
Edward Elgar
Variationen über ein Originalthema op. 36
„Enigma“ (mit einer Einleitung von
Andrew Manze)
Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll
26
27
ANTJE WEITHAAS
MARC-ANDRÉ HAMELIN
Ring
Barock
Barock in Herrenhausen
Es ist ein ganz besonderer Zusammenklang: Musik des 17. und
18. Jahrhunderts, eingebettet in die Architektur und Gartenkunst des Barock. Einmal mehr bietet Herrenhausen mit seiner
unvergleichlichen Parkanlage die Kulisse für die Freitagabendkonzerte im Ring Barock. Das bewährte musikalische Konzept:
Ein international bekannter Solist konzertiert gemeinsam mit
der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung eines Fachmanns für historische Aufführungspraxis.
In dieser Spielzeit darf man sich besonders auf die junge
Cellistin Marie-Elisabeth Hecker (Foto) freuen sowie auf die
gefeierte Händel-Interpretin Valentina Farcas, deren „SopranRegister jede Nuance wie einen Diamanten klar und strahlend
hervorzaubert“ (B.Z. Berlin). Britisch-amerikanisch ist die
Riege der Dirigenten: Neben dem Amerikaner David Stern
konnten der Engländer Paul Goodwin und sein Landsmann
Matthew Halls gewonnen werden. Zu den Programm-Höhepunkten zählen Arien aus Händels Meisteropern, Carl Philipp
Emanuel Bachs selten zu hörendes A-Dur-Violoncellokonzert
sowie zum krönenden Abschluss der Reihe opulente Kirchenmusik von Hasse, Michael Haydn und Bach. Das letzte Konzert
im Ring Barock findet ausnahmsweise im Großen Sendesaal
des NDR statt.
29
Ring
Barock
Barockkonzerte
B1
B2
B3
B4
FR 16.12.2016 | 18 UHR
HERRENHAUSEN | GALERIEGEBÄUDE
FR 03.02.2017 | 18 UHR
HERRENHAUSEN | ORANGERIE
FR 03.03.2017 | 18 UHR
HERRENHAUSEN | ORANGERIE
FR 05.05.2017 | 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Matthew Halls Dirigent
Marie-Elisabeth Hecker Violoncello
Musica Alta Ripa
Bernward Lohr Leitung
Kai Wessel Countertenor
NDR Radiophilharmonie
Paul Goodwin Dirigent
Valentina Farcas Sopran
Johann Sebastian Bach/M. Halls
Konzertsuite:
Sinfonias BWV 31, BWV 156 und BWV 52
Carl Philipp Emanuel Bach
Konzert für Violoncello, Streicher und B.c.
A-Dur Wq 172
Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert Nr. 5
BWV 1050
Georg Friedrich Händel
„Feuerwerksmusik“ HWV 351
Agostino Steffani
„Orlando generoso“
(konzertanter Querschnitt durch Steffanis
vierte Oper für das hannoversche Opernhaus, Uraufführung 1691)
Georg Friedrich Händel
Concerto grosso B-Dur op. 3 Nr. 2
HWV 313
Arien aus „Giulio Cesare in Egitto“ HWV 17
Arien aus „Alcina“ HWV 34
Arcangelo Corelli
Concerto grosso c-Moll op. 6 Nr. 3
Georg Philipp Telemann
Ouvertüre C-Dur TWV 55:C3
„Hamburger Ebb’ und Fluth“
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
David Stern Dirigent
Ania Vegry Sopran
Hilke Andersen Alt
MARIE-ELISABETH HECKER
MUSICA ALTA RIPA
Konzert in Zusammenarbeit mit dem
Forum Agostino Steffani im Rahmen der
2. Agostino Steffani Festwoche Hannover
Johann Adolf Hasse
„Laudate pueri“,
Psalm 112
Michael Haydn
Missa Sancti Aloysii MH 257
Johann Sebastian Bach
„Tilge, Höchster, meine Sünden“,
BWV 1083 (nach dem „Stabat Mater“
von Giovanni Battista Pergolesi)
30
31
PAUL GOODWIN
ANIA VEGRY
Klassik
Extra
Vier exklusive Werke im Fokus
Klassik Extra ist in den vergangenen Jahren durch Roger Willemsen in einzigartiger Weise geprägt worden. Sein Tod hinterlässt eine sehr schmerzliche Lücke.
Die Moderation der Reihe übernehmen nun Friederike Westerhaus und Andrew Manze. Bereits in der vergangenen Spielzeit
hat das Moderatoren-Team aus Kulturjournalistin und Chefdirigent mit seinen ebenso unterhaltsamen wie fachlich fundierten Dialogen das Publikum in die Klangwelt bedeutender Komponisten eingeführt – der wesentliche Dritte im Bunde: die
NDR Radiophilharmonie. In dieser Saison präsentiert die Reihe
vier Werke der absoluten Extra-Klasse. Mit Mozarts großer
g-Moll-Sinfonie, Schumanns Violinkonzert und Bruckners
Neunter Sinfonie stehen drei exklusive Spätwerke auf dem
Programm. Gleich im ersten Klassik-Extra-Konzert: Die „Eroica“, mit der Beethoven einst ein neues Kapitel der Musikgeschichte aufschlug – man darf gespannt sein, was Friederike
Westerhaus und Andrew Manze über das „Lieblingsstück“ des
Chefdirigenten zu erzählen haben.
33
Klassik
Extra
Sinfoniekonzerte
X1
X2
X3
X4
SO 09.10.2016 | 11.30 UHR + 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SO 05.02.2017 | 11.30 UHR + 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SO 12.03.2017 | 11.30 UHR + 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SO 21.05.2017 | 11.30 UHR + 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Friederike Westerhaus und
Andrew Manze Moderation
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Friederike Westerhaus und
Andrew Manze Moderation
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Antje Weithaas Violine
Friederike Westerhaus und
Andrew Manze Moderation
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Friederike Westerhaus und
Andrew Manze Moderation
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55 „Eroica“
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Robert Schumann
Violinkonzert d-Moll WoO 23
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll
35
34
ANDREW MANZE UND FRIEDERIKE WESTERHAUS
NDR Klassik
Open Air
„La Traviata“ im Maschpark
Das NDR Klassik Open Air geht in die dritte Runde. Nach den
fulminanten Erfolgen von „Tosca“ und „La Bohème“ wird der
Platz hinter dem Neuen Rathaus diesmal zur Bühne für Verdis
„La Traviata“. Die Karten für das Open Air sind bereits ausverkauft, aber: Tausende Zuhörer pilgerten in den letzten beiden
Jahren mit Picknickkörben auf die Wiesen im Maschpark und
ließen sich – kostenfrei – von den Opernklängen verzaubern.
Auch 2016 darf man sich auf ein Festival der großen Stimmen
freuen, angeführt von Starbariton Thomas Hampson und der
rumänischen Sopranistin Anita Hartig. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Keri-Lynn Wilson.
SA 23.07.2016 | 21 UHR | HANNOVER | MASCHPARK
NDR KLASSIK OPEN AIR
Giuseppe Verdi
„La Traviata“
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
Johannes-Brahms-Chor
Damen und Herren des
Staatsopernchores Hannover
Keri-Lynn Wilson Dirigentin
Anita Hartig (Violetta)
Silvia de la Muela (Flora)
Ania Vegry (Annina)
Francesco Demuro (Alfredo)
Thomas Hampson (Germont)
Carlos Osuna (Gastone)
Yngve Søberg (Douphol)
Daniel Eggert (Marquis)
Martin-Jan Nijhof (Grenvil)
Martin Rainer Leipoldt
(Giuseppe)
37
Weihnachtskonzert
Festliches Weihnachtskonzert
Advent. Eine Zeit, die viele von uns als turbulent empfinden,
geprägt von Verpflichtungen und Vorbereitungen. Wie gut,
wenn dann ein Moment der Besinnung eintritt und Musik es
vermag, das innere Gleichgewicht wiederherzustellen. Gelegenheit dazu bietet auch das in unseren weihnachtlichen Konzertabend integrierte neue Orchesterhörspiel von Henrik Albrecht.
„Der Prinz und der Betteljunge“ von Mark Twain lieferte die
Vorlage für eine zu Herzen gehende Geschichte über Freundschaft, Treue und Mitgefühl. Im Mittelpunkt stehen ein in ärmsten Verhältnissen lebender Junge und ein Königssohn. Als die
beiden sich eines Tages begegnen, beschließen sie, ihre Kleidung und damit auch ihr Leben für kurze Zeit zu tauschen – eine
Verwechslungsgeschichte mit Folgen ... Im ersten Teil des Konzerts steht festliche Weihnachtsmusik auf dem Programm.
DO 01.12.2016 | 20 UHR | FR 02.12.2016 | 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
FESTLICHES WEIHNACHTSKONZERT (VVK-START: 18. APRIL 2016)
Der Prinz und der Betteljunge
Orchesterhörspiel von Henrik Albrecht
nach dem Roman von Mark Twain (Uraufführung)
sowie festliche Weihnachtsmusik
NDR Radiophilharmonie
N.N. Dirigent
39
NDR
Musikfest
Musik in der ganzen Stadt
Am Samstag Eröffnung in der Marktkirche, anschließend gut
30 Einzelveranstaltungen in Hannovers Innenstadt, am Sonntag Händels „Messiah“ als Mitsingkonzert im Großen Sendesaal: Beim NDR Musikfest verwandelt sich Hannover, dank der
Zusammenarbeit von NDR Radiophilharmonie, Musikhochschule und Niedersächsischem Chorverband, im wahrsten Sinne
zur „City of Music“. Dazwischen heißt es Bühne frei für Klassik,
Jazz und Unterhaltsames, mit dem Ballhofplatz als zentraler
Anlaufstelle sowie vielen weiteren ungewöhnlichen Spielstätten, vom Museum bis zur Kirchenruine. (Detaillierte Informationen finden Sie ab Mai 2017 auf unserer Internetseite.)
SA 10.06.2017 + SO 11.06.2017 | HANNOVER
NDR MUSIKFEST
ERÖFFNUNGSKONZERT
SA 10.06.2017 | 12 UHR
MARKTKIRCHE
Werke von Vaughan Williams
und Bach
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
u. a.
ABSCHLUSSKONZERT
SO 11.06.2017 | 19 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
Georg Friedrich Händel
„Messiah“ HWV 56
als Mitsingkonzert
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
u. a.
41
Ring
Pops
Von „Matrix“ bis Piaf
Zwei Mal Film, zwei Mal Songtime: Auch in der aktuellen Spielzeit verspricht der Ring Pops Hörerlebnisse für musikalische
Grenzgänger. Los geht es im November mit „Matrix“, einem
unserer spektakulärsten Projekte der letzten Jahre. Seit seiner
Premiere im Jahr 2010 gastierte dieses „Live to Projection“Konzert mit der NDR Radiophilharmonie u. a. in München und
London – vor jeweils Tausenden von Zuhörern. Es ist ein so
besonderes Projekt, dass wir uns entschieden haben, es noch
einmal (an drei Abenden) in Hannover zu spielen. Wie immer
wird es zudem ein Filmmusikkonzert geben, das sich aus verschiedenen Titeln zusammensetzt. In dieser Saison ist das
Thema „Deutsche Filmmusik“.
Keine verkörpert Edith Piaf so authentisch und doch auf so eigene Art wie sie: Katharine Mehrling (Foto) hat mit ihrem PiafProgramm bereits an der Komischen Oper in Berlin begeistert
und kommt nun damit nach Hannover. Außerdem gibt es im
März ein Wiedersehen mit der New Yorker Jazzsängerin Alana
Alexander. Im Frühjahr 2015 brachte sie bei „Symphonic Motown“ den Saal zum Toben. Nun bieten wir ihr und ihrer fantastischen Stimme unter dem Titel „My Favourite Songs“ ein eigenes Podium.
43
Ring
Pops
Crossover
P1
P2
P3
P4
MI 09.11.2016 | 20 UHR
DO 10.11.2016 | 20 UHR
FR 11.11.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 19.01.2017 | 20 UHR
FR 20.01.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 30.03.2017 | 20 UHR
FR 31.03.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
DO 11.05.2017 | 20 UHR
FR 12.05.2017 | 20 UHR
SA 13.05.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Enrique Ugarte Dirigent
Katharine Mehrling Gesang
NDR Radiophilharmonie
Enrique Ugarte Dirigent
Alana Alexander Gesang
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
„Matrix“
Filmkonzert – „Live to Projection“
(FSK 16)
Katharine Mehrling
singt Edith Piaf
My Favourite Songs
„All By Myself“, „It’s A Shame“,
„Neither One Of Us“ u. a.
Deutsche Filmmusik
„Das Boot“, „Die Päpstin“,
„Das Leben der Anderen“ u. a.
MATRIX
KATHARINE MEHRLING
ALANA ALEXANDER
DAS BOOT
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
44
45
Phil &
Chill
Das Beste aus zwei Welten
Es ist die Party des Jahres im NDR! Bei „Phil & Chill“ wird das
Funkhaus zum Spiel-Raum für harte Kontraste, verwandelt sich
das Konzertfoyer zur Eventfläche, folgen DJ-Sound und Special
Guest im Live-Act auf den klassischen Opener – das kompakte
Konzert der NDR Radiophilharmonie mit ihrem ebenso genialen
wie redegewandten Chefdirigenten Andrew Manze. Ihr Programm: Beethovens Sinfonie Nr. 6, die sogenannte „Pastorale“,
gepaart mit „On Urban Ground“ aus der Feder des KlassikNewcomers Tobias Broström. Wer dieses Mal die Partybühne
rockt, bleibt noch ein Geheimnis. Nach Max Mutzke und Joris
wird auch der 25. März 2017 mit einem Live-Act der Extraklasse aufwarten …
„Phil & Chill“ ist eine Kooperation der NDR Radiophilharmonie
mit N-JOY.
SA 25.03.2017 | 21.30 UHR (EINLASS 20.30 UHR)
NDR FUNKHAUS
PHIL & CHILL
Tobias Broström
„On Urban Ground“ für Orchester
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68
„Pastorale“
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Und Party mit Live-Act
47
Studenten
Schüler
Junges Abo
Das Junge Abo für Studenten und Schüler – zum besonders
günstigen Preis von 40,00 € werden hier vier Konzerte gebündelt, die abwechslungsreicher kaum sein könnten. Mal ganz
klassisch, mal moderiert oder auch ganz unkonventionell dokumentieren diese Konzerte die große Bandbreite und Vielfalt
der NDR Radiophilharmonie. „Matrix“, unser schon legendär
gewordenes Filmkonzert „Live to Projection“, ist ebenso in
dem Angebot enthalten wie Konzertveranstaltungen mit Werken von Mozart, Beethoven oder Mendelssohn Bartholdy. Und
auch das Party-Ereignis des Jahres ist im Jungen Abo dabei:
„Phil & Chill“, das Kontrastprogramm aus Klassik und Pop geht
am 25. März 2017 in die nächste Runde.
Interessiert? Dann einfach beim NDR Ticketshop anmelden!
Bei schriftlichen Anfragen bitten wir darum, eine Kopie des
Studenten- oder Schülerausweises beizulegen.
Das Junge Abo ist auf ein Jahr befristet und verlängert sich
nicht automatisch.
49
Studenten
Schüler
Junges Abo
FILMMUSIK
KLASSIK EXTRA
PHIL & CHILL
SINFONIE
MI 09.11.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SO 05.02.2017 | 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SA 25.03.2017 | 21.30 UHR
(EINLASS 20.30 UHR)
NDR FUNKHAUS
DO 15.06.2017 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Friederike Westerhaus und
Andrew Manze Moderation
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Tobias Broström
„On Urban Ground“ für Orchester
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 „Pastorale“
„Matrix“
Filmkonzert – „Live to Projection“
(FSK 16)
NDR Radiophilharmonie
NDR Chor
WDR Rundfunkchor Köln
Andrew Manze Dirigent
Arabella Steinbacher Violine
Anna Lucia Richter Sopran
Esther Dierkes Sopran
Robin Tritschler Tenor
Und Party mit Live-Act
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“
ANDREW MANZE
ANNA LUCIA RICHTER
50
51
MATRIX
FRIEDERIKE WESTERHAUS
Social Media
Die NDR Radiophilharmonie online
Auf der Website ndr.de/radiophilharmonie präsentieren
wir Ihnen ein vielfältiges Angebot:
Informationen rund um
unsere Konzerte
Neben vielen weiterführenden Informationen zu allen Veranstaltungen
finden Sie auf unseren Seiten die
Möglichkeit zum Ticketkauf und Programmhefte zum Download. Immer
auf dem neuesten Stand sind Sie als
Abonnent unseres monatlichen Newsletters.
52
„Manze on Music“ und mehr
Ganz nah dran
Facebook
In Bild und Ton erleben Sie die NDR
Radiophilharmonie hautnah: Fast alle
der aktuellen Konzerte können Sie
nach deren Sendung auf NDR Kultur
online nachhören. Regelmäßig präsentieren wir Ihnen Video-Interviews
mit unseren Gaststars. Chefdirigent
Andrew Manze begeistert in seinem
Video-Blog „Manze on Music“ immer
wieder neu für die aktuellen Programme und wirft einen ungewöhnlichen
Blick auf die Musik.
In der Rubrik Orchester können Sie
nicht nur die Geschichte der NDR
Radiophilharmonie nachlesen, sondern auch die einzelnen Musiker im
persönlichen Porträt kennenlernen.
Spannende Bildergalerien werfen
einen Blick hinter die Kulissen und
lassen vergangene Veranstaltungen
Revue passieren. Über ein Kontaktformular können Sie uns Ihre Wünsche
und Anregungen direkt zukommen
lassen.
Persönliche Hintergründe und einen
Blick hinter die Kulissen erhalten Sie
auf der Facebook-Seite der NDR
Radiophilharmonie: Hier erzählen die
Musiker selbst aus ihrem Alltag. Spontane Schnappschüsse und Eindrücke
von Konzertreisen lassen Sie am
Orchesterleben teilhaben.
facebook.com/ndrradiophilharmonie
53
Orchesterakademie
Die Joseph Joachim Akademie
Ein Projekt für die Zukunft: die Joseph Joachim Akademie Hannover. Seit letzter Saison ermöglicht sie angehenden Orchestermusikern, sich zwei Jahre praxisnah auf ihren Beruf vorzubereiten. Die Nachwuchskräfte erhalten Einzelunterricht bei
den Mitgliedern der NDR Radiophilharmonie, nehmen an Workshops mit den Solisten der Spielzeit teil und gestalten gemeinsam eine Kammermusik-Matinee Extra (siehe S. 69). Abgerundet wird das Angebot durch weiterführende Kurse und Seminare der HMTMH.
Hinter alledem steht die Tatsache, dass sich das Berufsbild des
Orchestermusikers stark gewandelt hat. Offenheit für Neues,
das Überschreiten von Genregrenzen, der Kontakt zu Jugendlichen und einem breiten, kulturell vielfältig ausgerichteten
Publikum sind heute für die Musikerinnen und Musiker eines
Orchesters selbstverständlicher Teil des Anforderungsprofils.
Erlernt werden kann dies nur durch lebensnahe Praxis. Bis zu
sechs Akademisten (Foto), allesamt Streicher, können derzeit
in den Genuss einer Förderung in der Joseph Joachim Akademie kommen.
55
Discover
Music!
Discover Music!
mit der NDR Radiophilharmonie
Die NDR Radiophilharmonie lädt ihr junges Publikum wieder
zu zahlreichen Entdeckungsreisen durch die Welt der Klassik
ein – getreu ihrem Motto „Discover Music!“. Denn zu entdecken
gibt es jede Menge, von Vivaldi bis Prokofjew, vom ZwergenKonzert bis zum Orchesterhörspiel. Und es gilt die Instrumente
des Orchesters kennenzulernen sowie den einzigen Musiker,
der gar kein Instrument spielt: den Dirigenten.
Was ziehe ich an? Wann klatsche ich? Wird es vielleicht langweilig? Muss ich da stillsitzen? Damit Fragen wie diese den
Zugang zu Konzerten und klassischer Musik gar nicht erst versperren, bieten wir Familien, aber auch Schulklassen, zahlreiche Gelegenheiten, sich ein eigenes Bild zu machen. Besonders verweisen möchten wir auf das bundesweite „VivaldiExperiment“ (dieses Jahr unter der Federführung des WDR),
das ausdrücklich auf die Beteiligung von Schülerinnen und
Schülern setzt. Und noch ein Novum: „Klassik macht Ah!“ – in
dieser Spielzeit nicht nur als Konzert für Familien, sondern
auch vormittags als Schülerkonzert.
Die folgenden Seiten bieten Ihnen eine kurzen Überblick über
unsere Angebote für Kinder und Jugendliche. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen, Tickets etc.
finden Sie in der Extra-Broschüre Discover Music! (erhältlich
beim NDR Ticketshop) und unter ndr.de/discovermusic.
57
Discover
Music!
Zwergen-Abo
Neue CDs
DAS KALTE HERZ
Wilhelm Hauffs berühmtes
Märchen als Orchesterhörspiel
von Henrik Albrecht. Mit Frauke
Poolman, Jean Paul Baeck,
Henning Nöhren und der NDR
Radiophilharmonie.
Zwergen-Abo für Kinder zwischen 3 und 6 JahrenE
Karten für das beliebte Zwergen-Abo werden aufgrund der großen Nachfrage über ein Losverfahren vergeben (siehe S. 94). Alle Zwergen-Konzerte finden im Kleinen Sendesaal statt und werden von Susanne Grünig mit
Hilfe von „Frau Muse“ – alias Heidi Vollprecht – altersgerecht konzipiert
und moderiert. Es spielen die Musiker der NDR Radiophilharmonie in
wechselnden Ensembles.
1
SA 19.11.2016 | 15 + 17 UHR
SO 20.11.2016 | 11 + 14 + 16 UHR
3
SA 18.02.2017 | 15 + 17 UHR
SO 19.02.2017 | 11 + 14 + 16 UHR
Stadtbummel:
Im Museum
Stadtbummel:
Im Kaufhaus
2
4
DER TEUFEL MIT DEN GOLDENEN
LÖCKCHEN
Der Teufel Lucius hält die „FagoBrüder“, das berühmte FagottQuartett, in der Hölle gefangen.
Da erscheint der Schutzengel
Angela. Kann sie die vier Musiker
befreien? Das lustige musikalische Hörspiel von Jörg Schade
und Franz-Georg Stähling garantiert einen höllischen Spaß.
SA 17.12.2016 | 15 + 17 UHR
SO 18.12.2016 | 11 + 14 + 16 UHR
Stadtbummel:
Auf dem Weihnachtsmarkt
SA 18.03.2017 | 15 + 17 UHR
SO 19.03.2017 | 11 + 14 + 16 UHR
Stadtbummel:
Bei der Feuerwehr
Die CDs sind im Handel und auch
beim NDR Ticketshop erhältlich.
WEITERE INFORMATIONEN UNTER NDR.DE/DISCOVERMUSIC 59
UND IN DER EXTRA-BROSCHÜRE DISCOVER MUSIC!
Discover
Music!
Konzerte für Kinder
1
SA 29.10.2016 | 15 UHR
SO 30.10.2016 | 11 + 15 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
AB 6 JAHREN
Musiker der
NDR Radiophilharmonie
Carl-Herbert Braun G. F. Händel
Jörg Schade J. S. Bach
Meike Leluschko Constanze (Sopran)
Krach mit Bach!
Musiktheaterstück von Jörg Schade
und Franz-Georg Stähling
Vor langer Zeit haben sie gelebt, jetzt
hängen die Komponisten Georg Friedrich
Händel und Johann Sebastian Bach in den
Bilderrahmen des kleinen Schlossmuseums herum. Immer um Mitternacht steigen
sie heraus und fangen an zu streiten:
Wer war der bessere Komponist? Eines
Abends werden sie dabei von Constanze,
der Museumsführerin, überrascht …
2
SO 04.12.2016 | 14 UHR (LIVE IN
MIKADO AUF NDR INFO) + 16.30 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
AB 8 JAHREN
NDR Radiophilharmonie
N.N. Dirigent
Weihnachtskonzert:
Der Prinz und der Betteljunge
Orchesterhörspiel von Henrik Albrecht
Als Betteljunge Tom und Königssohn
Edward einander per Zufall begegnen,
beschließen sie, ihre Kleidung und damit
auch ihr Leben für kurze Zeit zu tauschen.
Eine Verwechslungsgeschichte mit Folgen
nimmt ihren Lauf.
Henrik Albrechts neues Orchesterhörspiel
basiert auf dem anrührenden Roman von
Mark Twain. Eine Einspielung dieser Uraufführung wird 2017 auf CD erscheinen.
3
MI 24.05.2017 | 11 UHR
(SCHÜLERKONZERT)
17 UHR (FAMILIENKONZERT)
NDR | GROSSER SENDESAAL
AB 8 JAHREN
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Shary Reeves und Ralph Caspers
Moderation
Klassik macht Ah!
Unser Thema: Dirigieren
Geiger spielen Geige, Posaunisten Posaune, klar. Aber was spielt eigentlich ein Dirigent? Wann braucht man ihn, wann nicht,
und wer hat ihn erfunden? Solchen und
vielen weiteren Fragen rund um das Dirigieren gehen unsere Experten Shary und
Ralph diesmal nach, tatkräftig unterstützt
vom Chefdirigenten der NDR Radiophilharmonie Andrew Manze.
Andreas N. Tarkmann bearbeitete die
Musik von Bach und Händel für Harfe,
Flöte und Fagott.
60 WEITERE INFORMATIONEN UNTER NDR.DE/DISCOVERMUSIC
UND IN DER EXTRA-BROSCHÜRE DISCOVER MUSIC!
WEITERE INFORMATIONEN UNTER NDR.DE/DISCOVERMUSIC 61
UND IN DER EXTRA-BROSCHÜRE DISCOVER MUSIC!
schulkonzer t.ard.de
Schülerkonzerte
Spurensuche – Konzerte für Schüler:
In sechs Veranstaltungen, gekoppelt an die Generalproben der NDR
Radiophilharmonie (Ausnahme: Vivaldi-Experiment), erleben Schüler das
Orchester live – samt umfangreicher Konzerteinführung sowie Vorbereitungsmaterial für den Unterricht.
1
FR 30.09.2016 | 10 UHR
4
DO 02.02.2017 | 10 UHR
30
Das Vivaldi-Experiment:
„Die vier Jahreszeiten“
im Internet-Live-Stream des WDR
2
DO 17.11.2016 | 10 UHR
Tanzmusik:
Dvořák – Slawische Tänze op. 46
3
DO 12.01.2017 | 10 UHR
Magisch:
Strawinsky – „Der Feuervogel“
Das Geheimnis:
Mozart – Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
5
.0
9.
20
16
DO 23.03.2017 | 10 UHR
Konzert für Verliebte:
Schumann – Klavierkonzert a-Moll op. 54
6
DO 01.06.2017 | 10 UHR
Filmmusik live:
„Romeo und Julia“ – Ballettfilm von 1954
mit der Musik von Prokofjew
62 DETAILLIERTE INFORMATIONEN ZU UNSEREN SCHÜLERKONZERTEN UNTER
NDR.DE/DISCOVERMUSIC UND IN DER EXTRA-BROSCHÜRE DISCOVER MUSIC!
freitag, 30.09.2016 11.00 uhr
a n t o n i o v iv a l d i „ d i e v i e r j a h r e s z e i t e n “
wdr funkhausorchester
m o t r ip ma r i e l l a hau b s v iolin e way n e ma r s ha l l dir i g e nt
wdr funkhaus köln
l ive au f a l l e n ard- k u lt u r we l l e n , i m wdr f e r n s e h e n
u n d a l s v i d e o - l ive s t r e a m au f c o n c e r t . a r t e . t v u n d s c hu l k o n z e r t . a r d . d e
Livestream unter
concert.arte.tv
Kammer-musik
Individuelle Perspektiven:
die Kammermusik-Matineen
Die Qualität eines Orchesters hängt von jedem mitwirkenden
Musiker ab. Auf welch hohem musikalischen Niveau jedes einzelne Mitglied der NDR Radiophilharmonie zu spielen vermag,
das dokumentieren im Detail die Kammermusik-Matineen: Hier
kann jeder ausgiebig zeigen, was er zu bieten hat.
Spielfreude und die Lust am Experimentieren stehen dabei
auch in der Spielzeit 2016/17 im Vordergrund, wenn beispielsweise die Bläser um den Klarinettisten Ulf-Guido Schäfer zur
„Matinee at the Opera“ einladen. Raritäten für Streichquartett
und Schlagzeug widmen sich das Helian Quartett und Klaus
Reda, Solo-Pauker der NDR Radiophilharmonie. Außergewöhnliches verspricht gleich die erste Matinee im Oktober: Die gesamte Bratschengruppe der NDR Radiophilharmonie versammelt sich, um ein Programm von Händel bis Lennon zu spielen.
Ein weiterer Höhepunkt ist zudem die 4. Kammermusik-Matinee, in der sich die ersten Streicherpulte des Orchesters
(Foto), gemeinsam angeführt von den beiden Konzertmeisterinnen Kathrin Rabus und Friederike Starkloff, Brahms und
Schubert widmen. Eine KMM Extra im Februar 2017 stellt die
Stipendiaten der Joseph Joachim Akademie in den Mittelpunkt.
65
Kammer-musik
Kammermusik-Matineen
1
2
3
4
SO 02.10.2016 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
SO 11.12.2016 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
SO 29.01.2017 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
SO 26.02.2017 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Anna Lewis Viola
Dimitar Penkov Viola
Christian Pohl Viola
Friedrich-W. Stenger-Lutz Viola
Moshe Ben-Dor Viola
Monika Worlitzsch Viola
Upendo Liebsch Viola
Carolin Frick Viola
Lena Thies Viola
François Lefèvre Viola
Jonathan Kliegel Viola
Ekaterina Zubkova Viola
Klaus Reda Schlagzeug
Helian Quartett:
Jutta Rübenacker Violine
Viola Mönkemeyer Violine
Peter Meier Viola
Carsten Jaspert Violoncello
und Moderation
Rachel Frost Oboe
Ulf-Guido Schäfer Klarinette
Malte Refardt Fagott
Christian Edelmann Moderation
Kathrin Rabus Violine
Friederike Starkloff Violine
Anna Lewis Viola
François Lefèvre Viola
Christoph Marks Violoncello
Nikolai Schneider Violoncello
Saitenwechsel –
mit den Bratschen der
NDR Radiophilharmonie
Werke von Händel, Mussorgsky,
Chatschaturjan, Rossini,
Piazzolla, Lennon u. a.
66
Komponistenschicksale
Karl Amadeus Hartmann
Kleines Konzert für Streichquartett
und Schlagzeug
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett d-Moll KV 421
Pavel Haas
Streichquartett Nr. 2 op. 7
„Aus den Affenbergen“
(für Streichquartett und Schlagzeug)
A Matinee at the Opera
Wolfgang Amadeus Mozart
„Die Zauberflöte“, Auszüge nach einer
historischen Bearbeitung aus Prag
Divertimento aus „Don Giovanni“
Ludwig van Beethoven
Variationen über „Là ci darem la mano“
aus Mozarts „Don Giovanni“ WoO 28
Sowie Arrangements aus:
Giacomo Puccini
„Madama Butterfly“ und „La Bohème“
Giuseppe Verdi
„La Traviata“
„Will in schönre Welten langen“
Johannes Brahms
Streichsextett B-Dur op. 18
Franz Schubert
Streichquintett C-Dur D 956
(op. posth. 163)
67
Kammer-musik
Kammermusik-Matineen
5
6
KMM EXTRA
SO 28.05.2017 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
SO 25.06.2017 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
JOSEPH JOACHIM AKADEMIE
SO 12.02.2017 | 11.30 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Theresia Stadlhofer Violine
Julie Tetens Violine
Upendo Liebsch Viola
Nikolai Schneider Violoncello
Mirjam Budday Oboe
Christian Edelmann Moderation
Friederike Starkloff Violine
Sophie Pantzier Violine
Anna Lewis Viola
Oliver Mascarenhas Violoncello
Georg Elsas Kontrabass
Fabian Neuhaus Trompete
Sayaka Schmuck Klarinette
Thomas Hoppe Klavier
Zwischen Tradition und Moderne –
drei Grenzgängern auf der Spur
Erwin Schulhoff
Fünf Stücke für Streichquartett
Antal Doráti
Notturno und Capriccio
für Oboe und Streichquartett
Ernst von Dohnányi
Streichquartett Nr. 1 A-Dur op. 7
68
Hauptsache Ungarn –
zum 50. Todesjahr von
Zoltán Kodály
Hanna Wranik Violine
Mariam Machaidze Violine
Marco Polizzi Violine
Ekaterina Zubkova Viola
Stanislas Kim Violoncello
Felix Schilling Kontrabass
Die Akademisten
stellen sich vor
Zoltán Kodály
Duo für Violine und Violoncello op. 7
Béla Bartók
„Kontraste“ für Klarinette, Violine
und Klavier Sz 111
Camille Saint-Saëns
Septett Es-Dur op. 65
Ernst von Dohnányi
Klavierquintett Nr. 1 c-Moll op. 1
69
Junge
Künstler
Start ins Konzertleben
Die Konzerte Junger Künstler haben vor allen Dingen ein Ziel:
dem Klassik-Nachwuchs in Deutschland eine Bühne zu geben.
In Zusammenarbeit des Deutschen Musikrates mit dem Norddeutschen Rundfunk (als einer von verschiedenen Veranstaltern) wird hoch begabten Musikerinnen und Musikern die Gelegenheit geboten, im Konzert aufzutreten. Dabei handelt es
sich um Preisträger und Stipendiaten (Foto: Aris Quartett), die
erfolgreich aus dem Deutschen Musikwettbewerb hervorgegangen sind.
Was zunächst ganz selbstverständlich klingt, ist es auf den
zweiten Blick nicht. Gerade an der Schnittstelle zwischen Ausbildung und Beruf sehen sich die Künstlerinnen und Künstler
mit Schwierigkeiten konfrontiert, die einen erfolgreichen Einstieg in das Konzertleben erschweren. In dieser Situation versteht sich das Projektbüro Bundesauswahl Konzerte Junger
Künstler als Vermittler zwischen Ensembles und Veranstaltern
sowie als Ansprechpartner für alle Fragen rund um den professionellen Musikbetrieb – und das bereits seit über 50 Jahren.
Eine Institution, die aus dem kammermusikalischen Leben
Deutschlands nicht mehr wegzudenken ist.
Die Konzerte sind zu freiem Eintritt. Bei Interesse melden Sie
sich bitte schriftlich beim NDR Ticketshop für die Warteliste an.
71
Junge
Künstler
Konzerte Junger Künstler
522. KONZERT
523. KONZERT
525. KONZERT
527. KONZERT
DO 15.09.2016 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
DO 15.12.2016 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
DO 23.02.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
DO 22.06.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Klavierduo Karolin &
Friederike Stegmann
Trio Kadesha-Plath-Müller:
Jonian Ilias Kadesha Violine
Theo Plath Fagott
Fabian Müller Klavier
Trio Milian:
Liya Petrova Violine
Angelo de Leo Violine
Georg Michael Grau Klavier
Goldmund Quartett:
Florian Schötz Violine
Pinchas Adt Violine
Christoph Vandory Viola
Raphael Paratore Violoncello
Werke von Saint-Saëns, Grieg, Liszt
und Mendelssohn Bartholdy
Werke von Bach, Beethoven,
Händel/Halvorsen, Ysaÿe, Bartók
und Sarasate
Werke von Rachmaninow,
Debussy, Brahms u. a.
SONDERKONZERT
PREISVERLEIHUNG STIFTUNG
„JUGEND MUSIZIERT“ NIEDERSACHSEN
MI 02.11.2016 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Preisträger des Jahres 2015:
Johann Diego Asmus León Horn
Viktoria Krumme Tuba
Nina Ding Klavier
Tsuzumi Namikawa Klavier
Laeah Eom Klavier
Jan-Aurel Dawidiuk Orgel
524. KONZERT
DO 26.01.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Aris Quartett:
Anna Katharina Wildermuth Violine
Noémi Zipperling Violine
Caspar Vinzens Viola
Lukas Sieber Violoncello
Werke von Mozart, Kurtág
und Schubert
Werke von Schubert,
Schostakowitsch, Sokolović
und Beethoven
526. KONZERT
DO 04.05.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Wies de Boevé Kontrabass
Tomoko Takahashi Klavier
Werke von Koussevitzky, Hauta-Aho,
Glière, Bottesini, Jongen, Poulenc
und Piazzolla
Werke von Schumann, Gershwin u. a.
72
73
Musik
21
Musik 21 im NDR
„Wort, oh Wort, das mir fehlt!“ (Arnold Schönberg „Moses und
Aron“) – die wichtigen, die letzten Dinge, in Musik kommen sie
zum Ausdruck. Ob dabei das Wort vorangeht und die Musik
folgt oder umgekehrt, ist mit der Frage verknüpft, ob das eine
Diener des anderen sei. Dies sind nicht erst seit dem Mittelalter und der Renaissance zentrale Fragen. Das Musik 21-Jahresthema „Wort“ stellt sie für unsere Gegenwart neu. Aribert
Reimann, der 2016 seinen 80. Geburtstag feiert, Unsuk Chin
und Ricardo Nillni, dessen Musik bereits 2015 in der Reihe Musik 21 zu hören war, sowie natürlich Wolfgang Rihm und Arnold
Schönberg stehen für die unauflösliche Verschmelzung von
Instrumental- und Vokalmusik. Karlheinz Stockhausen sucht im
Nichtsprachlichen seine Ansätze für Neues. Antworten auf die
Fragen geben die vier Veranstaltungen von Musik 21 im NDR –
auch in deutlich weltlichen und humorvollen Wendungen.
Konzerteinführung
Jeweils eine Stunde vor Konzertbeginn gibt es im Kleinen Sendesaal eine Einführung in das Programm. Im Anschluss an die
Konzerte besteht die Gelegenheit zum Künstlergespräch auf
der Bühne.
„Musik 21 Niedersachsen“ wird gefördert durch das Niedersächsische
Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover unterstützt „Musik 21 – NGNM e. V.“ institutionell.
75
Musik
21
Neue Musik
21.1
21.2
21.3
21.4
MI 30.11.2016 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
FR 03.02.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
DO 20.04.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
FR 19.05.2017 | 20 UHR
NDR | KLEINER SENDESAAL
Kuss Quartett
Mojca Erdmann Sopran
Das Neue Ensemble
Ensemble Schwerpunkt
Nomos-Quartett
Prima! Le Parole
Konzert im Rahmen der
„Klangbrücken 2017:
Wolfgang Rihm“
Intuition
ENSEMBLE SCHWERPUNKT
NOMOS-QUARTETT
Aribert Reimann zum Geburtstag
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett C-Dur KV 465
„Dissonanzenquartett“
Aribert Reimann
Kirchner Lieder und Quartett Intermezzi
(Uraufführung)
Robert Schumann/A. Reimann
Sechs Gesänge op. 107, Transkription für
Sopran und Streichquartett
Arnold Schönberg
Streichquartett Nr. 2 op. 10 (mit Sopran)
György Ligeti
„Aventures“
„Nouvelles Aventures“
Unsuk Chin
„Akrostichon-Wortspiel“,
Sieben Szenen aus Märchen
für Sopran und Ensemble
Ricardo Nillni
„Angst“ nach einem Gedicht von
Kadia Molodowsky
Joachim Heintz
Streichquartett mit Elektronik
(Uraufführung)
Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett Es-Dur KV 428
Karlheinz Stockhausen
„Aus den sieben Tagen“
In Kombination mit:
Ludwig van Beethoven
„Cavatina“ aus: Quartett B-Dur op. 130
Benjamin Britten
„Solo“ aus: Quartett Nr. 3 op. 94
76
77
KUSS QUARTETT
DAS NEUE ENSEMBLE
Unterwegs
Nah und fern: die NDR Radiophilharmonie unterwegs
Gastspiele und Tourneen sind für jedes Orchester Ansporn und
Herausforderung zugleich. Für die NDR Radiophilharmonie gilt
es zunächst, das Sendegebiet zu bespielen – in der aktuellen
Saison mit Auftritten beim Schleswig-Holstein Musik Festival,
bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, bei den Niedersächsischen Musiktagen sowie mit Konzerten von Wismar
bis Wilhelmshaven.
Darüber hinaus ist ein Orchester wie die NDR Radiophilharmonie auch international gefragt. In dieser Spielzeit auf dem
Reiseplan: Eine große Asien-Tournee, die das Orchester und
Chefdirigent Andrew Manze im Oktober erstmals nach Südkorea sowie in die Metropolen Beijing und Shanghai führt. Solist
ist kein Geringerer als der Jahrhundertpianist András Schiff!
Außerdem gastiert die NDR Radiophilharmonie in dieser Spielzeit mit ihrem so erfolgreichen „Matrix“-Projekt im Rahmen
des Filmfestivals Braunschweig und geht mit Krzysztof Pendereckis „Lukas-Passion“ auf Reisen. Ein weiterer Glanzpunkt
wird auch die Uraufführung von Sofia Gubaidulinas Tripelkonzert mit renommierten Solisten sein, eine Kooperation internationaler Partner von New York bis Zürich.
79
Unterwegs
Tourneen & Gastspiele
SCHLESWIG-HOLSTEIN
MUSIK FESTIVAL
INTERNATIONAL MUSIC
FESTIVAL BUXTEHUDE
SCHLESWIG-HOLSTEIN
MUSIK FESTIVAL
FESTSPIELE MECKLENBURGVORPOMMERN
DO 18.08.2016 | 20 UHR
LÜBECK | MUSIK- UND KONGRESSHALLE
FR 19.08.2016 | 20 UHR
KIEL | SCHLOSS
SA 20.08.2016 | 20 UHR
BUXTEHUDE | HALEPAGHEN-BÜHNE
FR 26.08.2016 | 20 UHR
LÜBECK | MUSIK- UND KONGRESSHALLE
ABSCHLUSSKONZERT
SA 17.09.2016 | 16 UHR
NEUBRANDENBURG | KONZERTKIRCHE
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Haiou Zhang Klavier
NDR Radiophilharmonie
Enrique Ugarte Dirigent
Max Mutzke Gesang
Joseph Haydn
Sinfonie g-Moll Hob. I:39
Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 20 d-Moll KV 466
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“
„Unsere Nacht“
Max Mutzke und die
NDR Radiophilharmonie
HAIOU ZHANG
MAX MUTZKE
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Mari Eriksmoen Sopran
Alison Balsom Trompete
Joseph Haydn
Sinfonie g-Moll Hob. I:39
Trompetenkonzert Es-Dur Hob. VIIe:1
Johann Sebastian Bach
„Jauchzet Gott in allen Landen!“,
Kantate für Sopran und Orchester BWV 51
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“
NDR Radiophilharmonie
Karl-Heinz Steffens Dirigent
Daniel Müller-Schott Violoncello
Edward Elgar
Violoncellokonzert e-Moll op. 85
Antonín Dvořák
Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
80
81
ALISON BALSOM
DANIEL MÜLLER-SCHOTT
Unterwegs
Tourneen & Gastspiele
BENEFIZKONZERT MIT
PRO MUSICA
FR 23.09.2016 | 19.30 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
James Ehnes Violine
Andrej Bielow Violine
Aleksey Shadrin Violoncello
Michail Lifits Klavier
Ludwig van Beethoven
Konzert für Klavier, Violine,
Violoncello und Orchester
C-Dur op. 56 „Tripelkonzert“
Violinkonzert D-Dur op. 61
HARZCLASSIXFESTIVAL
SA 24.09.2016 | 20 UHR
CLAUSTHAL-ZELLERFELD |
MARKTKIRCHE ZUM HEILIGEN GEIST
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
James Ehnes Violine
Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62
Violinkonzert D-Dur op. 61
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93
NIEDERSÄCHSISCHE
MUSIKTAGE
TOURNEE
CHINA + KOREA
MI 28.09.2016 | 19.30 UHR
PAPENBURG | FORUM ALTE WERFT
FR 30.09.2016 | 20 UHR
GIFHORN | STADTHALLE
14.10. BIS 23.10.2016
SHANGHAI
TIANJIN
BEIJING
NANJING
SUZHOU
TONGYEONG
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
„Blancanieves“
Filmkonzert – „Live to Projection“
(FSK 12)
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
András Schiff Klavier (in China)
Ye-Eun Choi Violine (in Korea)
Werke von Beethoven, Mozart,
Mendelssohn Bartholdy und
Brahms
Benefizkonzert zu Gunsten von
„Yehudi Menuhin Live Music Now Hannover e. V.“
82
83
ANDREJ BIELOW
JAMES EHNES
BLANCANIEVES
ANDRÁS SCHIFF
Unterwegs
Tourneen & Gastspiele
30. INTERNATIONALES FILMFESTIVAL BRAUNSCHWEIG
SO 13.11.2016 | 18 UHR
BRAUNSCHWEIG | STADTHALLE
NDR Radiophilharmonie
Frank Strobel Dirigent
AKKORDEON FESTIVAL
AKKORDEON FESTIVAL
WOLFSBURG
MI 23.11.2016 | 20 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
SO 27.11.2016 | 18 UHR
NDR | GROSSER SENDESAAL
FR 03.02.2017 | 20 UHR
WOLFSBURG | THEATER
NDR Radiophilharmonie
Enrique Ugarte Dirigent
Juan José Mosalini Bandoneon
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Elsbeth Moser Bajan
N.N. Violine
Nicolas Altstaedt Violoncello
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Albert Dohmen Bassbariton
„Matrix“
Filmkonzert – „Live to Projection“
(FSK 16)
Werke von Piazzolla, Ginastera
u. a.
MATRIX
ENRIQUE UGARTE
Sofia Gubaidulina
Uraufführung eines neuen Werkes
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92
Johannes Brahms
Tragische Ouvertüre d-Moll op. 81
Detlev Glanert
Vier Präludien und Ernste Gesänge
für Bassbariton und Orchester
(nach: Vier ernste Gesänge op. 121
von Johannes Brahms)
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
84
85
NICOLAS ALTSTAEDT
ALBERT DOHMEN
Unterwegs
Tourneen & Gastspiele
OSNABRÜCK
BRAUNSCHWEIG
SA 18.02.2017 | 20 UHR
OSNABRÜCK | OSNABRÜCKHALLE
FR 10.03.2017 | 20 UHR
BRAUNSCHWEIG | STADTHALLE
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Francesco Piemontesi Klavier
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Antje Weithaas Violine
Maximilian Hornung Violoncello
Johannes Brahms
Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15
Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43
Tobias Broström
„Transit Underground“ für Orchester
Johannes Brahms
Konzert für Violine, Violoncello und
Orchester a-Moll op. 102
Edward Elgar
Variationen über ein Originalthema op. 36
„Enigma“ (mit einer Einleitung von
Andrew Manze)
KONZERTE DER
LANDESKIRCHE HANNOVER
FR 07.04.2017 | 20 UHR
HANNOVER | MARKTKIRCHE
SA 08.04.2017 | 19 UHR
LÜNEBURG | ST. JOHANNISKIRCHE
SO 09.04.2017 | 17 UHR
EMDEN | MARTIN-LUTHER-KIRCHE
NDR Radiophilharmonie
Knabenchor Hannover
Projektchor Passio 2017
Antoni Wit Dirigent
Ewa Biegas Sopran
Jarosław Bręk Bariton
Stephan Klemm Bass
Helmut Thiele Sprecher
Krzysztof Penderecki
„Lukas-Passion“
WISMAR
SA 06.05.2017 | 18 UHR
WISMAR, ST. GEORGEN
NDR Radiophilharmonie
Mädchenchor Hannover
David Stern Dirigent
Ania Vegry Sopran
Hilke Andersen Alt
Johann Adolf Hasse
„Laudate pueri“,
Psalm 112
Michael Haydn
Missa Sancti Aloysii MH 257
Johann Sebastian Bach
„Tilge, Höchster, meine Sünden“,
BWV 1083 (nach dem „Stabat Mater“
von Giovanni Battista Pergolesi)
86
87
FRANCESCO PIEMONTESI
MAXIMILIAN HORNUNG
KRZYSZTOF PENDERECKI
HILKE ANDERSEN
Foto: Harald Hoffmann
Tourneen & Gastspiele
WILHELMSHAVEN
FR 19.05.2017 | 20 UHR
WILHELMSHAVEN | STADTHALLE
NDR Radiophilharmonie
Andrew Manze Dirigent
Marc-André Hamelin Klavier
Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 17 G-Dur KV 453
Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 9 d-Moll
FESTSPIELE MECKLENBURGVORPOMMERN
SA 17.06.2017 | 16 UHR
WISMAR | ST. GEORGEN
NDR Radiophilharmonie
NDR Chor
WDR Rundfunkchor Köln
Andrew Manze Dirigent
Arabella Steinbacher Violine
Anna Lucia Richter Sopran
Esther Dierkes Sopran
Robin Tritschler Tenor
Wolfgang Amadeus Mozart
Violinkonzert Nr. 5 A-Dur KV 219
Felix Mendelssohn Bartholdy
Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“
DIE KONZERTE DER NDR RADIOPHILHARMONIE
HÖREN SIE AUF NDR KULTUR
88
MARC-ANDRÉ HAMELIN
ANNA LUCIA RICHTER
UKW-Frequenzen unter ndr.de/ndrkultur, im Digitalradio über DAB+
Hören und genießen
89
Die NDR Radiophilharmonie
1. Violinen
Bratschen
Flöten
Trompeten
Kathrin Rabus*
Friederike Starkloff*
Vladimir Lazov**
Yusuke Hayashi**
Friedemann Kober
Viola Mönkemeyer
Hiroto Yashima
Laurent Plettner
Frank Wedekind
Bogdan Dragus
Eriona Jaho
Sophie Pantzier
N.N.
N.N.
Dimitar Penkov*
Anna Lewis*
Christian Pohl**
Monika Worlitzsch
Upendo Liebsch
Carolin Frick
Miriam Tanase
Lena Thies
François Lefèvre
Jonathan Kliegel
Rainald Ross (ZV)
Heike Malz*
Christoph Renz*
Sabine Bleier
N.N.
Stefan Schultz*
Fabian Neuhaus*
Jörn Schulze
Alexander Mayr
Oboen
Posaunen
Kerstin Ingwersen*
N.N.*
Kiyoshi Matsubara
Mirjam Budday
Emil Haderer*
Michael Steinkühler*
Gerhard Zolnhofer
Christian Heilmann
Klarinetten
Tuba
Ulf-Guido Schäfer*
Til Renner*
Sayaka Schmuck
Franz Bumann
Peter Stadlhofer*
Fagotte
Pauken
Uwe Grothaus*
Malte Refardt*
N.N.
Michael Grünwald
Klaus Reda*
Raimund Peschke*
2. Violinen
Oliver Kipp*
Ladislaus Kosak*
Theresia Stadlhofer**
Rudolf Theby
Uwe Fietkau
Volker Mutschler
Katrin Strobelt
Rosario Mutschler-Hernández
Kristina Altunjan
Julie Tetens
Nóra Bacsovics
Eva Demeter (ZV)
Sabine Lehr
90
Violoncelli
Christoph Marks*
Nikolai Schneider*
Jan Hendrik Rübel**
Sebastian Maas
Carsten Jaspert
Oliver Mascarenhas
Christian Edelmann
Amanda Anderson
Kontrabässe
Jürgen Normann*
N.N.*
Rüdiger Ludwig**
Albert Sommer
Georg Elsas
Simon Klingner
Hörner
Johannes-Theodor Wiemes*
N.N.*
Susanne Thies
Johannes Otter
Margje Imandt
Henrich Schaefer
Harfe
Birgit Bachhuber*
Schlagzeug
Oliver Arlt*
Agnieszka Arlt*
Vorstand
Carsten Jaspert
Christoph Renz
Susanne Thies
* Konzertmeister(in) oder Solist(in)
** stellvertretende(r)
Konzertmeister(in) oder Solist(in)
(ZV) Zeitvertrag
91
Kartenpreise
RING A
92
II
III
IV
WEIHNACHTSKONZERT
I
II
III
Einzelpreis*
€ 43,00
betrifft auch Saisonauftakt*
€ 33,00
€ 26,00
€ 18,00
Einzelpreis*
€ 27,00
€ 23,00
€ 19,00
Gesamtpreis
Abo 20%
€ 297,00
€ 237,60
€ 234,00
€ 187,20
€ 162,00
€ 129,60
I
€ 387,00
€ 309,60
RING C
I
II
III
IV
Einzelpreis*
€ 43,00
€ 33,00
€ 26,00
€ 18,00
Gesamtpreis
Abo 25%
€ 172,00
€ 129,00
€ 132,00
€ 99,00
€ 104,00
€ 78,00
€ 72,00
€ 54,00
RING BAROCK
I
II
III
IV
Einzelpreis*
€ 39,00
€ 30,00
€ 24,00
€ 17,00
Gesamtpreis
€ 156,00
€ 120,00
€ 96,00
Abo 25%
€ 117,00
€ 90,00
€ 72,00
Preise inkl. Eintritt in den Großen Garten in Herrenhausen (ab 15 Uhr).
€ 68,00
€ 51,00
KLASSIK EXTRA
I
II
III
Einzelpreis*
€ 29,00
€ 24,00
€ 19,00
Gesamtpreis
Abo 25%
€ 116,00
€ 87,00
€ 96,00
€ 72,00
€ 76,00
€ 57,00
NDR MUSIKFEST
Eröffnungskonzert* (10.06.2017)
Abschlusskonzert* (11.06.2017)
€ 11,00 auf allen Plätzen
€ 16,00 auf allen Plätzen
RING POPS
I
II
III
Einzelpreis*
€ 32,00
€ 27,00
€ 22,00
Gesamtpreis
Abo 20%
€ 128,00
€ 102,40
€ 108,00
€ 86,40
€ 88,00
€ 70,40
MATRIX
I
II
III
Einzelpreis*
€ 37,00
€ 32,00
€ 27,00
PHIL & CHILL
Einzelpreis*
Schüler* | Studenten*
€ 25,00 auf allen Plätzen
€ 15,00 auf allen Plätzen
* zuzüglich Vorverkaufsgebühr
93
Kartenpreise
JUNGES ABO
Abopreis
SPURENSUCHE
€ 40,00
Einzelpreis
Das Abonnement ist auf ein Jahr befristet.
Karten für Schulklassen ausschließlich beim NDR Ticketshop. Ab 10 Tage vor jeder
Spurensuche sind Restkarten auch für unser übriges Publikum im Einzelkartenverkauf zzgl. VVK-Gebühr erhältlich. Bei der Spurensuche 1 (Vivaldi-Experiment) ist
der Eintritt frei. Kostenlose Einlasskarten sind beim NDR Ticketshop erhältlich.
ZWERGEN-ABO
Abopreis
€ 5,00 auf allen Plätzen
€ 54,00 pro Kind + max. 2 Erwachsene
Aufgrund der großen Nachfrage erfolgt die Vergabe des Zwergen-Abos
über ein Losverfahren. Teilnehmen können Sie bis zum 6. Juli 2016 online unter
ndr.de/radiophilharmonie oder per Postkarte (Datum des Poststempels), die
Sie bitte der parallel erscheinenden Extra-Broschüre „Discover Music!“ entnehmen
(erhältlich beim NDR Ticketshop).
KAMMERMUSIK-MATINEEN
Einzelpreis*
Abo
€ 13,00 auf allen Plätzen
€ 70,00 für alle 7 Konzerte
MUSIK 21
I
II
III
KONZERTE FÜR KINDER
I
II
Einzelpreis*
€ 26,00
€ 16,00
€ 11,00
Einzelpreis*
€ 13,00
€ 9,00
Gesamtpreis
Abo 25%
€ 104,00
€ 78,00
€ 64,00
€ 48,00
€ 44,00
€ 33,00
KLASSIK MACHT AH!
I
II
Einzelpreis vormittags
(Schulklassen)**
Einzelpreis nachmittags
(Familienkonzert)*
€ 8,00 auf allen Plätzen
€ 13,00
Alle Preise inkl. Garderobengebühr und GVH-Kombiticket. Auskünfte und Abonnements beim NDR Ticketshop, (0511) 277 898 99, montags – freitags 9 – 17 Uhr.
Online-Bestellungen von Einzelkarten auch unter ndrticketshop.de.
€ 9,00
** Beim NDR Ticketshop sind die Vorverkaufsgebühren für Schulklassen
bereits inkludiert.
Beginn des Einzelkartenverkaufs für die vom NDR veranstalteten Konzerte
(soweit nicht anders angegeben): 18. April 2016. Abonnements ab sofort (schriftlich
im NDR Ticketshop bestellbar).
* zuzüglich Vorverkaufsgebühr
94
95
Service
Vorverkauf von Einzelkarten
Abonnements
Achtung neu: Der Vorverkauf von Einzelkarten für die Saison 2016/2017 startet bereits
am 18. April 2016 (soweit nicht anders angegeben). Einzelkarten sind dann erhältlich:
— beim NDR Ticketshop, Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22,
Telefon (0511) 277 898 99, montags bis freitags 9 – 17 Uhr
— online unter ndr.de/radiophilharmonie und ndrticketshop.de
— bei sämtlichen Vorverkaufsstellen, die an das Vertriebssystem
CTS Sales angeschlossen sind (eine Auswahlliste finden Sie auf S. 100)
Abonnements können für eine Spielzeit, geschlossen für alle Veranstaltungen des
jeweiligen Rings, ausschließlich beim NDR Ticketshop erworben werden (für ausabonnierte Konzertreihen führen wir eine Warteliste). Platzwünsche werden nach Möglichkeit gerne berücksichtigt. Ein Anspruch auf bestimmte Plätze besteht allerdings nicht.
Bitte beachten Sie: Bei allen Abonnementskonzerten stehen Kontingente an Einzelkarten für den freien Verkauf zur Verfügung (einzige Ausnahme: das Zwergen-Abo). Da
reservierte Plätze mitunter erst wenige Tage vor dem Konzert noch für den Verkauf
freigegeben werden, lohnt sich die Anfrage nach Karten beim NDR Ticketshop auch
kurzfristig.
Abonnements werden automatisch verlängert, wenn nicht der Abonnent oder der NDR
bis zum 31. Mai der laufenden Saison schriftlich kündigt (ausgenommen davon ist das
Junge Abo). Bei Ausscheiden aus dem Abonnement behält sich der NDR die Vergabe
des Platzes vor. Eine Übertragung auf einen anderen Interessenten durch den bisherigen Abonnenten ist leider nicht möglich. Auch der Umtausch und die Rückgabe von
Abonnements oder Einzelkarten sind ausgeschlossen. Falls Sie jedoch ein einzelnes
Konzert nicht besuchen können, Ihren Platz aber weitergeben möchten, ohne Ihren
Abo-Ausweis aus der Hand zu geben, können wir Ihnen eine Ersatzkarte ausstellen. In
diesem Fall rufen Sie uns bitte an, nennen den Namen derjenigen Person, die die
Ersatzkarte erhalten soll sowie den entsprechenden Konzerttermin. Die Ersatzkarte
kann dann am Konzerttag an der Abendkasse abgeholt werden. Es gibt nun zudem
auch die Möglichkeit, Karten in Kommission zu geben (siehe Seite 99). Generell gilt:
Nur der Abonnent selbst darf über das Abonnement verfügen.
Vorverkaufsgebühr
Zahlung
Die Vorverkaufsgebühr für den freien Verkauf von Eintrittskarten im NDR Ticketshop
beträgt 10 %. Für Abonnements, Eintrittskarten an der Abendkasse, Schüler tickets der
Konzertreihe „Spurensuche“ und wo gesondert angegeben werden keine Vorverkaufsgebühren erhoben.
Zahlungen werden auf folgendes Konto bei der Deutschen Bank erbeten:
IBAN: DE 89 2007 0000 0070 0930 30 · BIC: DEUTDEHHXXX
Der Umtausch und die Rücknahme von Eintrittskarten sind leider nicht möglich, Sie
können aber Karten beim NDR Ticketshop in Kommission geben (siehe S. 99). Der
Kartenverkauf für die Konzerte der Rubrik „Tourneen & Gastspiele“ läuft teilweise
über die jeweiligen Fremdveranstalter. Bitte informieren Sie sich über das Internet.
Der Vorverkauf von Eintrittskarten über das Vertriebsnetz externer Vorverkaufs- und
Internetverkaufsstellen unterliegt den Konditionen des jeweiligen Anbieters.
Barzahlungen können nicht entgegengenommen werden. Abonnements sind im Voraus zu bezahlen. Bei Zahlungsverzug geht der Anspruch auf den Abonnementsplatz
verloren. Über nicht bezahlte Abonnements wird ab dem 27. Juni 2016 frei verfügt.
Konzertsäle
Informationen zu den verschiedenen Konzertsälen wie Sitzpläne, Zuordnung der verschiedenen Preisgruppen etc. finden Sie im Internet unter ndr.de/radiophilharmonie.
96
97
Service
Preisermäßigungen
Im Abo oder mit der NDR Kulturkarte
Die Preisermäßigungen für die Abonnements finden Sie auf S. 92 ff. Besitzer der NDR
Kultur Karte erhalten 20 % Ermäßigung auf Einzelkarten – auch bei Online-Buchung
über ndrticketshop.de.
Sonderermäßigungen
Ermäßigungsberechtigt für Einzelkarten und Abos sind Schüler, Studenten, Erwerbslose (z. B. HannoverAktivPass) und Schwerbehinderte (Ermäßigung jeweils 30 %). Für
Schwerbehinderte, die laut Ausweis Anspruch auf eine Begleitung haben, gilt, dass
sowohl der Behinderte als auch die Begleitung eine Ermäßigung von 50 % erhalten.
Die Ermäßigungen bei Abonnements beziehen sich auf deren Gesamtpreis.
Konzertkarte als GVH-Kombiticket
Sie können mit Ihrer Konzertkarte in den Verkehrsmitteln des GVH zu unseren Veranstaltungen im NDR Funkhaus kommen. Die Eintrittskarten dienen ab jeweils 3 Stunden vor Beginn des entsprechenden Konzertes bis 5 Uhr des Folgetages als Fahrausweis im GVH in der 2. Klasse. Nach Fahrtantritt nicht übertragbar. Geltungraum ist das
gesamte Tarifgebiet: Ticket zonen Hannover, Umland und Region. Zwischen der Haltestelle Kröpcke und dem NDR verkehrt vor und nach den Konzerten ein Shuttlebus.
Dies gilt nicht für alle Konzerte. Nähere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite. Bitte beachten Sie: Beim Zwergen-Abo ist nur eine Person berechtigt, die Verkehrsmittel des GVH kostenfrei zu nutzen.
Rollstuhlplätze
Rollstuhlplätze stehen in begrenzter Zahl und daher nur nach vorheriger Anmeldung zur
Verfügung. Bitte erfragen Sie die vorhandenen Möglichkeiten beim NDR Ticketshop.
Abonnements oder Eintrittskarten mit Sonderermäßigung dürfen nur vom Ermäßigungsberechtigten selbst genutzt werden. Die Nachweise müssen unaufgefordert
beim Kauf sowie am Veranstaltungsort beim Einlasspersonal vorgezeigt werden.
Kommissionskarten
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass verschiedene Ermäßigungsberechtigungen
nicht kombiniert werden können. Für Kinder- und Jugendprojekte sowie Kammermusik-Matineen sind aufgrund der ohnehin relativ niedrigen Preisgestaltung nur Rollstuhlfahrer und Schwerbehinderte mit Begleitung sowie Erwerbslose ermäßigungsberechtigt.
Geschenkgutscheine
Kunden können ihre gekauften Karten beim NDR Ticketshop in Kommission geben.
Die Karten werden dann dort zum Weiterverkauf angeboten. Genauere Informationen
dazu erhalten Sie beim NDR Ticketshop.
Es gibt die Möglichkeit, beim NDR Ticketshop Geschenkgutscheine zu erwerben.
Termin- oder Programmänderungen
98
Schulklassen
Schulklassen, deren Lehrer und begleitende Eltern erhalten 30% Ermäßigung auf die
Konzertkarten. Wenden Sie sich bei Interesse bitte direkt an den NDR Ticketshop.
Sollte ein Konzert aus Gründen, die der NDR nicht zu vertreten hat, nicht durchführbar
sein, können daraus keine Ansprüche gegen den NDR abgeleitet werden. Änderungen
der Besetzung, der Termine und der Programme bleiben vorbehalten.
Gruppenermäßigung
Eine Gruppenermäßigung gibt es für unsere Konzerte leider nicht.
Bild- und Tonaufnahmen
Bild- und Tonaufnahmen durch den Konzertbesucher sind im Konzertsaal grundsätzlich nicht erlaubt. Zuwiderhandelnde haften für den entstandenen Schaden. Der NDR
kann schriftliche Ausnahmegenehmigungen erteilen. Bildaufnahmen durch den NDR
werden möglicherweise im Fernsehen oder in anderen Medien veröffentlicht. Mit
Erwerb und Benutzung der Eintrittskarte erklären Sie sich damit einverstanden.
99
Foto: Olaf Mahlstedt/NDR
Service
Kartenverkauf und Auskünfte
NDR Ticketshop | Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22 | 30169 Hannover,
Telefon (0511) 277 898 99, montags bis freitags 9 – 17 Uhr,
[email protected], ndrticketshop.de
Die NDR Radiophilharmonie im Internet unter ndr.de/radiophilharmonie
und per Mail: [email protected]
Vorverkaufsstellen in Hannover und Umgebung (Auswahl)
Online-Bestellung von Karten
unter ndr.de/radiophilharmonie und ndrticketshop.de
Kartenshop im Üstra-Kundenzentrum
Karmarschstraße 30/32, 30159 Hannover, Telefon (0511) 12 12 33 33,
montags – freitags 9.30 – 19 Uhr, samstags 9.30 – 18 Uhr
Kartenshop in der Galeria Kaufhof am Hauptbahnhof
Ernst-August-Platz 5, 30159 Hannover, Telefon (0511) 12 12 33 33,
montags – samstags 9.30 – 20 Uhr
Kartenshop im Theater am Aegi
Aegidientorplatz 2, 30159 Hannover, Telefon (0511) 12 12 33 33,
montags–freitags 9.30 – 18.30 Uhr, samstags geschlossen
Ticketshop Hildesheim
in der Galeria Kaufhof, Almsstr. 41, 31134 Hildesheim, Telefon (05121) 1 48 48
montags – freitags 9 – 19 Uhr, samstags 9 – 18 Uhr
Sie erreichen uns montags – freitags 9 – 17 Uhr
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22 | 30169 Hannover
Telefon (0511) 277 898 99 | www.ndrticketshop.de
Peiner Allgemeine Zeitung
Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Werderstr. 49, 31224 Peine, Telefon (05171) 40 61 58
Vorverkaufsstart für alle Einzelkarten
am 18. April 2016 (soweit nicht anders angegeben).
100
Kalendarium
JULI 2016
FR 23.09.
SA 23.07.
Andrew Manze (Dirigent), James Ehnes (Violine), Andrej Bielow (Violine), Aleksey Shadrin (Violoncello),
Michail Lifits (Klavier) | Beethoven: Tripelkonzert, Violinkonzert
HANNOVER (NDR KLASSIK OPEN AIR)
S. 37
Keri-Lynn Wilson (Dirigentin), Anita Hartig (Sopran), Francesco Demuro (Tenor), Thomas Hampson (Bariton)
Verdi: „La Traviata“
SA 24.09.
HANNOVER (BENEFIZKONZERT MIT PRO MUSICA)
CLAUSTHAL-ZELLERFELD (HARZCLASSIXFESTIVAL)
S. 82
S.82
Andrew Manze (Dirigent), James Ehnes (Violine) | Beethoven: Violinkonzert, Sinfonie Nr. 8
MI 28.09.
AUGUST 2016
DO 18.08.
LÜBECK (SHMF)
S. 80
Andrew Manze (Dirigent), Mari Eriksmoen (Sopran), Alison Balsom (Trompete)
Haydn: Trompetenkonzert, J. S. Bach: Kantate BWV 51, Mozart: Sinfonie KV 551 „Jupiter“
FR 19.08.
KIEL (SHMF)
PAPENBURG (NIEDERSÄCHSISCHE MUSIKTAGE)
S. 83
Frank Strobel (Dirigent) | „Blancanieves“ – Filmkonzert
FR 30.09.
FR 30.09.
S. 80
HANNOVER
S. 62
Das Vivaldi-Experiment: Die vier Jahreszeiten (Spurensuche)
GIFHORN (NIEDERSÄCHSISCHE MUSIKTAGE)
S. 83
Frank Strobel (Dirigent) | „Blancanieves“ – Filmkonzert
Andrew Manze (Dirigent), Mari Eriksmoen (Sopran), Alison Balsom (Trompete)
Haydn: Trompetenkonzert, Mozart: Sinfonie KV 551 „Jupiter“
SA 20.08.
BUXTEHUDE (INTERNATIONAL MUSIC FESTIVAL)
S. 80
Andrew Manze (Dirigent), Haiou Zhang (Klavier) | Mozart: Klavierkonzert KV 466, Sinfonie KV 551 „Jupiter“
FR 26.08.
LÜBECK (SHMF)
OKTOBER 2016
SO 02.10.
S. 81
Enrique Ugarte (Dirigent), Max Mutzke (Gesang) | „Unsere Nacht“
HANNOVER
S. 66
Saitenwechsel – mit den Bratschen der NDR Radiophilharmonie (Kammermusik-Matinee)
SO 09.10.
HANNOVER
S. 34
Andrew Manze (Dirigent und Moderation), Friederike Westerhaus (Moderation) | Beethoven: Sinfonie Nr. 3 „Eroica“
14.10. BIS 23.10. TOURNEE CHINA + KOREA
SEPTEMBER 2016
SA 10.09.
HANNOVER
S. 15
Andrew Manze (Dirigent), Angel Blue (Sopran), Martin Grubinger (Schlagzeug)
„Stars and Stripes“
SA 17.09.
NEUBRANDENBURG (FESTSPIELE MECKLENBURG-VORPOMMERN)
HANNOVER
SA 29.10.
HANNOVER
S. 60
Krach mit Bach! (Konzert für Kinder)
S. 81
SO 30.10.
HANNOVER
S. 60
Krach mit Bach! (Konzert für Kinder)
Karl-Heinz Steffens (Dirigent), Daniel Müller-Schott (Violoncello) | Elgar: Cellokonzert, Dvořák: Sinfonie Nr. 8
DO 22.09.
S.83
Andrew Manze (Dirigent), András Schiff (Klavier), Ye-Eun Choi (Violine)
Werke von Beethoven, Mozart, Mendelssohn und Brahms
S. 26
Andrew Manze (Dirigent), James Ehnes (Violine) | Beethoven: Violinkonzert, Sinfonie Nr. 8
102
103
Kalendarium
NOVEMBER 2016
MI 09.11.
HANNOVER
DEZEMBER 2016
S. 44
Frank Strobel (Dirigent) | „Matrix“ – Filmkonzert
DO 10.11.
HANNOVER
HANNOVER
S. 44
BRAUNSCHWEIG (INTERNATIONALES FILMFESTIVAL)
S. 44
HANNOVER
S. 84
S. 62
Lawrence Foster (Dirigent) | Tanzmusik: Dvořák – Slawische Tänze (Spurensuche)
DO 17.11.
HANNOVER
HANNOVER
S. 18
S. 18
Lawrence Foster (Dirigent), Mari Kodama (Klavier) | Bartók: Klavierkonzert Nr. 2, Dvořák: Slawische Tänze op. 46
SA 19.11.
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Im Museum (Zwergen-Konzert)
SO 20.11.
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Im Museum (Zwergen-Konzert)
MI 23.11.
HANNOVER (AKKORDEON FESTIVAL)
HANNOVER (AKKORDEON FESTIVAL)
HANNOVER
S. 39
HANNOVER
S. 60
DO 08.12.
HANNOVER
S. 19
Lionel Bringuier (Dirigent), Mädchenchor Hannover, Letizia Scherrer (Sopran), Michael Nagy (Bariton)
Brahms: Ein deutsches Requiem
HANNOVER
S. 19
Lionel Bringuier (Dirigent), Mädchenchor Hannover, Letizia Scherrer (Sopran), Michael Nagy (Bariton)
Johannes Brahms: Ein deutsches Requiem
SO 11.12.
HANNOVER
S. 66
Komponistenschicksale (Kammermusik-Matinee)
FR 16.12.
HERRENHAUSEN
S. 30
Matthew Halls (Dirigent), Marie-Elisabeth Hecker (Violoncello)
J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5, C. P. E. Bach: Cellokonzert Wq 172, Händel: Feuerwerksmusik
SA 17.12.
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Auf dem Weihnachtsmarkt (Zwergen-Konzert)
S. 84
SO 18.12.
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Auf dem Weihnachtsmarkt (Zwergen-Konzert)
Enrique Ugarte (Dirigent), Juan José Mosalini (Bandoneon) | Werke von Piazzolla, Ginastera u. a.
SO 27.11.
SO 04.12.
FR 09.12.
Lawrence Foster (Dirigent), Mari Kodama (Klavier) | Bartók: Klavierkonzert Nr. 2, Dvořák: Slawische Tänze op. 46
FR 18.11.
FR 02.12.
Weihnachtskonzert für Kinder
Frank Strobel (Dirigent) | „Matrix“ – Filmkonzert
DO 17.11.
S. 39
Festliches Weihnachtskonzert
Frank Strobel (Dirigent) | „Matrix“ – Filmkonzert
SO 13.11.
HANNOVER
Festliches Weihnachtskonzert
Frank Strobel (Dirigent) | „Matrix“ – Filmkonzert
FR 11.11.
DO 01.12.
S. 85
Andrew Manze (Dirigent), Elsbeth Moser (Bajan), N.N. (Violine), Nicolas Altstaedt (Violoncello)
Gubaidulina: Uraufführung neues Werk, Beethoven: Sinfonie Nr. 7
MI 30.11.
HANNOVER
S. 76
Kuss Quartett, Mojca Erdmann (Sopran) | Aribert Reimann zum Geburtstag (Musik 21)
104
105
Kalendarium
JANUAR 2017
SO 05.02.
DO 12.01.
Andrew Manze (Dirigent und Moderation), Friederike Westerhaus (Moderation)
Mozart: Sinfonie g-Moll KV 550
HANNOVER
S. 62
HANNOVER
S. 34
Joshua Weilerstein (Dirigent) | Magisch: Strawinsky – Der Feuervogel (Spurensuche)
SO 12.02.
DO 12.01.
HANNOVER
S. 19
HANNOVER
S. 69
Akademisten der Joseph Joachim Akademie (Kammermusik-Matinee Extra)
Joshua Weilerstein (Dirigent), Markus Becker (Klavier) | Reger: Klavierkonzert, Strawinsky: Der Feuervogel
DO 16.02.
FR 13.01.
HANNOVER
S. 19
HANNOVER
S. 20
Andrew Manze (Dirigent), Francesco Piemontesi (Klavier) | Brahms: Klavierkonzert Nr. 1, Sibelius: Sinfonie Nr. 2
Joshua Weilerstein (Dirigent), Markus Becker (Klavier) | Reger: Klavierkonzert, Strawinsky: Der Feuervogel
FR 17.02.
DO 19.01.
HANNOVER
S. 44
HANNOVER
S. 20
Andrew Manze (Dirigent), Francesco Piemontesi (Klavier) | Brahms: Klavierkonzert Nr. 1, Sibelius: Sinfonie Nr. 2
Enrique Ugarte (Dirigent), Katharine Mehrling (Gesang) | Katharine Mehrling singt Edith Piaf
SA 18.02.
FR 20.01.
HANNOVER
S. 44
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Im Kaufhaus (Zwergen-Konzert)
Enrique Ugarte (Dirigent), Katharine Mehrling (Gesang) | Katharine Mehrling singt Edith Piaf
SA 18.02.
SO 29.01.
HANNOVER
S. 67
A Matinee at the Opera (Kammermusik-Matinee)
OSNABRÜCK
S. 86
Andrew Manze (Dirigent), Francesco Piemontesi (Klavier)
Brahms: Klavierkonzert Nr. 1, Sibelius: Sinfonie Nr. 2
SO 19.02.
HANNOVER
S. 59
Stadtbummel: Im Kaufhaus (Zwergen-Konzert)
FEBRUAR 2017
DO 02.02.
HANNOVER
SO 26.02.
S. 62
HANNOVER
S. 67
„Will in schönre Welten langen“ (Kammermusik-Matinee)
Andrew Manze (Dirigent) | Das Geheimnis: Mozart – Sinfonie g-Moll KV 550 (Spurensuche)
DO 02.02.
HANNOVER
S. 26
Andrew Manze (Dirigent), Albert Dohmen (Bassbariton)
Glanert/Brahms: Vier Präludien und Ernste Gesänge, Mozart: Sinfonie g-Moll KV 550
MÄRZ 2017
FR 03.03.
FR 03.02.
HERRENHAUSEN
Paul Goodwin (Dirigent), Valentina Farcas (Sopran) | Händel: Arien aus „Giulio Cesare“ und „Alcina“,
Corelli: Concerto grosso op. 6 Nr. 3
S. 85
DO 09.03.
Musica Alta Ripa, Bernward Lohr (Leitung), Kai Wessel (Countertenor) | Steffani: „Orlando generoso“
FR 03.02.
WOLFSBURG
HANNOVER
HANNOVER
S. 31
S. 27
Andrew Manze (Dirigent), Antje Weithaas (Violine), Maximilian Hornung (Violoncello)
Brahms: Doppelkonzert, Elgar: Enigma-Variationen
Andrew Manze (Dirigent), Albert Dohmen (Bassbariton)
Glanert/Brahms: Vier Präludien und Ernste Gesänge, Mozart: Sinfonie g-Moll KV 550
FR 03.02.
HERRENHAUSEN
S. 30
S. 76
Das Neue Ensemble | Prima! Le Parole (Musik 21)
106
107
Kalendarium
FR 10.03.
BRAUNSCHWEIG
S. 86
APRIL 2017
Andrew Manze (Dirigent), Antje Weithaas (Violine), Maximilian Hornung (Violoncello)
Brahms: Doppelkonzert, Elgar: Enigma-Variationen
FR 07.04.
SO 12.03.
Antoni Wit (Dirigent), Knabenchor Hannover, Ewa Biegas (Sopran), Jarosław Bręk (Bariton),
Helmut Thiele (Sprecher) | Penderecki: Lukas-Passion
HANNOVER
S. 35
HANNOVER (KONZERT LANDESKIRCHE HANNOVER)
Andrew Manze (Dirigent und Moderation), Antje Weithaas (Violine), Friederike Westerhaus (Moderation)
Schumann: Violinkonzert d-Moll
SA 08.04.
SA 18.03.
Antoni Wit (Dirigent), Knabenchor Hannover, Ewa Biegas (Sopran), Jarosław Bręk (Bariton),
Helmut Thiele (Sprecher) | Penderecki: Lukas-Passion
HANNOVER
S. 59
LÜNEBURG (KONZERT LANDESKIRCHE HANNOVER)
S. 87
S. 87
Stadtbummel: Bei der Feuerwehr (Zwergen-Konzert)
SO 09.04.
SO 19.03.
HANNOVER
Antoni Wit (Dirigent), Knabenchor Hannover, Ewa Biegas (Sopran), Jarosław Bręk (Bariton),
Helmut Thiele (Sprecher) | Penderecki: Lukas-Passion
S. 62
DO 20.04.
Stadtbummel: Bei der Feuerwehr (Zwergen-Konzert)
DO 23.03.
HANNOVER
Andrew Manze (Dirigent), Lars Vogt (Klavier) | Konzert für Verliebte: Schumann – Klavierkonzert (Spurensuche)
DO 23.03.
HANNOVER
HANNOVER
HANNOVER
S. 20
DO 27.04.
S. 77
HANNOVER
S. 21
Markus Poschner (Dirigent), Leonard Elschenbroich (Violoncello)
Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 2, Bruckner: Sinfonie Nr. 3
S. 20
Andrew Manze (Dirigent), Lars Vogt (Klavier) | Schumann: Klavierkonzert, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“
FR 28.04.
SA 25.03.
Markus Poschner (Dirigent), Leonard Elschenbroich (Violoncello)
Schostakowitsch: Cellokonzert Nr. 2, Bruckner: Sinfonie Nr. 3
HANNOVER
S. 87
Ensemble Schwerpunkt | Konzert im Rahmen der „Klangbrücken 2017: Wolfgang Rihm“ (Musik 21)
Andrew Manze (Dirigent), Lars Vogt (Klavier) | Schumann: Klavierkonzert, Beethoven: Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“
FR 24.03.
EMDEN (KONZERT LANDESKIRCHE HANNOVER)
S. 59
S. 47
HANNOVER
S. 21
Andrew Manze (Dirigent) | Phil & Chill
DO 30.03.
HANNOVER
S. 45
MAI 2017
Enrique Ugarte (Dirigent), Alana Alexander (Gesang) | My Favourite Songs
FR 31.03.
HANNOVER
Enrique Ugarte (Dirigent), Alana Alexander (Gesang) | My Favourite Songs
S. 45
FR 05.05.
HANNOVER
S. 31
David Stern (Dirigent), Mädchenchor Hannover, Ania Vegry (Sopran), Hilke Andersen (Alt)
Hasse: „Laudate pueri“, J. S. Bach: „Tilge, Höchster, meine Sünden“
SA 06.05.
WISMAR
S. 87
David Stern (Dirigent), Mädchenchor Hannover, Ania Vegry (Sopran), Hilke Andersen (Alt)
Hasse: „Laudate pueri“, J. S. Bach: „Tilge, Höchster, meine Sünden“
108
109
Kalendarium
DO 11.05.
HANNOVER
S. 45
Frank Strobel (Dirigent) | Deutsche Filmmusik
FR 12.05.
HANNOVER
HANNOVER
S. 45
HANNOVER
S. 45
WILHELMSHAVEN
SA 10.06.
HANNOVER
SO 11.06.
HANNOVER
S. 27
DO 15.06.
S. 41
HANNOVER
S. 22
Andrew Manze (Dirigent), NDR Chor, Arabella Steinbacher (Violine), Anna Lucia Richter (Sopran),
Robin Tritschler (Tenor) | Mozart: Violinkonzert KV 219, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“
S. 88
Andrew Manze (Dirigent), Marc-André Hamelin (Klavier) | Mozart: Klavierkonzert KV 453, Bruckner: Sinfonie Nr. 9
FR 16.06.
FR 19.05.
Andrew Manze (Dirigent), NDR Chor, Arabella Steinbacher (Violine), Anna Lucia Richter (Sopran),
Robin Tritschler (Tenor) | Mozart: Violinkonzert KV 219, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“
HANNOVER
S. 41
Andrew Manze (Dirigent) | Händel: „Messiah“ (NDR Musikfest – Mitsingkonzert)
Andrew Manze (Dirigent), Marc-André Hamelin (Klavier) | Mozart: Klavierkonzert KV 453, Bruckner: Sinfonie Nr. 9
FR 19.05.
S. 21
NDR Musikfest (Musik in der ganzen Stadt)
Frank Strobel (Dirigent) | Deutsche Filmmusik
DO 18.05.
HANNOVER
Frank Strobel (Dirigent) | „Romeo und Julia“ – Filmkonzert
Frank Strobel (Dirigent) | Deutsche Filmmusik
SA 13.05.
FR 02.06.
S. 77
HANNOVER
S. 22
Nomos-Quartett | Intuition (Musik 21)
SA 17.06.
SO 21.05.
HANNOVER
Andrew Manze (Dirigent), NDR Chor, Arabella Steinbacher (Violine), Anna Lucia Richter (Sopran),
Robin Tritschler (Tenor) | Mozart: Violinkonzert KV 219, Mendelssohn: Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“
S. 61
SO 25.06.
Andrew Manze (Dirigent und Moderation), Friederike Westerhaus (Moderation) | Bruckner: Sinfonie Nr. 9
MI 24.05.
HANNOVER
HANNOVER
HANNOVER
S. 88
S. 68
Hauptsache Ungarn – zum 50. Todesjahr von Zoltán Kodály (Kammermusik-Matinee)
Andrew Manze (Dirigent), Shary Reeves & Ralph Caspers (Moderation) | Klassik macht Ah!
SO 28.05.
WISMAR (FESTSPIELE MECKLENBURG-VORPOMMERN)
S. 35
S. 68
Zwischen Tradition und Moderne – drei Grenzgängern auf der Spur (Kammermusik-Matinee)
JUNI 2017
DO 01.06.
HANNOVER
S. 62
Frank Strobel (Dirigent) | Filmmusik live: „Romeo und Julia“ (Spurensuche)
DO 01.06.
HANNOVER
S. 21
Frank Strobel (Dirigent) | „Romeo und Julia“ – Filmkonzert
110
111
Impressum
NDR Orchester, Chor und Konzerte
Leitung: Andrea Zietzschmann
NDR Radiophilharmonie
Manager: Matthias Ilkenhans
Redaktionsassistenz: Cornelia Müller
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit:
Julian Zeuner
Redaktion Ring Pops und
Printprodukte:
Elisabeth Wendorff
Redaktion Discover Music!:
Bettina Pohl
Sekretariat: Carmen Fender
Orchesterinspektor: Uwe Nebel
Orchesterbüro: Janin Wilke
Orchesterinspizient: Martin Stoll
Orchesterwart: Andreas Meyer
Tonmeister: Rita Hermeyer,
Hans-Ulrich Bastin
Notenarchiv: Bernd Weber,
Dr. Jutta Heise, Kathrin Metzmacher
Herausgegeben vom
Norddeutschen Rundfunk
Programmdirektion Hörfunk
NDR Radiophilharmonie
Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22
D-30169 Hannover
ndr.de/radiophilharmonie
Redaktion der Saisonvorschau:
NDR Radiophilharmonie
Andrea Hechtenberg
Lioba Schroeder
Elisabeth Wendorff
NDR | Markendesign
Gestaltung: Klasse 3b
Litho:
Otterbach Medien KG GmbH & Co.
Druck:
G+D Grafik und Druck GmbH + Co.KG
Stand: März 2016 | Änderungen vorbehalten
Fotos:
Gunter Glücklich | NDR (Titel, S. 16, S. 24, S. 32); Lena Semmelrogen (S. 4 o. l., S. 45 l.); Sonja Garza (S. 4 o. m., S. 14, S. 18); Paolo Dutto (S. 4 o. r.,
S. 19 l); Martin Sigmund (S. 4 m. l., S. 26); Felix Broede (S. 4 m., S. 18 r., S. 21 l.); Dario Acosta (S. 4 u. l.); Nathalie Bauer (S. 4 u. r., S. 44 r.); Uwe
Arens (S. 5 o. l., S. 81 r.); Julien Mignot (S. 5 o. m., S. 86 l.); Nadja F. Romanini (S. 5 o. r.); Nola Bunke | WDR (S. 5 m. l.); Peter Rigaud (S. 5 m., S. 22);
Kai Bienert (S. 5 m. r., S. 21); Giorgia Bertazzi (S. 5 u. l., S. 20 r.); Marco Borggreve (S. 5 u. m., S. 27 l., S. 82 l., S. 85 l., S. 86 r.); Daria Stravs Tisu (S. 5
u. r.); Paul Schirnhofer | NDR (S. 7); Christian Spielmann | NDR (S. 9, S. 11, S. 34, S. 35, S. 50 r., S. 51 l.); Micha Neugebauer | NDR (S. 12/13, S. 40,
S. 54, S. 64); Roland Schmidt (S. 19 r.); Benjamin Ealovega (S. 20 l., S. 26 l., S. 31 l., S. 82 r.); Kai Bienert (S. 5 m. r., S. 21); Peter Rigaud (S. 5 m.,
S. 22); Picture Alliance | AKG-Images (S. 23); Sim Canetty-Clarke (S. 4 m. r., S. 27, S. 88 l.); Harald Hoffmann (S. 4.u. m., S. 28, S. 29 l.); Christian
Wyrwa (S. 30 r.); Thomas Jauk (S. 31 r.); Axel Herzig | NDR (S. 36); Thomas Kurek | NDR (S. 38, S. 48); David Beecroft (S. 42); Warner Bros. Pictures
(S. 44 l., S. 50 l., S. 84 l.); Picture Alliance | KPA (S. 45 r.); Picture Alliance (S. 46); Hermann Clärchen und Matthias Baus (S. 51 r.); Fotolia (S. 52, 53
l.); Istock (S. 53 r.); Gettyimages (S. 56); Merle Busch (S. 74, S. 77 l.); Malina Visuals (S. 76 l.); Jo Titze (S. 77); Klaus Westermann | NDR (S. 78);
Maker (S. 80 l.); Jakruemo (S. 80); David Königsmann | Sony Music (S. 81 l.); Arcadia Motion Pictures (S. 83 l.); Joanna Bergin (S. 83 r.); Thorsten
Mischke (S. 84 r.); Silvia Madonia (S. 85 r.); Peter Andersen | Schott Promotion (S. 87 l.); Klaus Andersen (S. 87 r.); Jessy Lee (S. 88 r.)
112