Artikel lesen im Nordkurier

Vorpommern Kurier
Mittwoch, 13. April 2016
Seite 15
Erwin Seitz schiebt in seiner doch eher einfachen Küche in Berlin Seidentofu in den Backofen. Der soll auch beim Kochkurs zubereitet werden.
FOTOS: KAI HORSTMANN
Koch-Professor wirft auf
Schloss Schmarsow den Herd an
Von Kai Horstmann
Die Kochkurse auf Schloss
Schmarsow gehen weiter.
Diesmal konnte
Schlossherrin Andrea
Ruiken-Fabich den gelernten
Koch und Gourmetjournalisten Erwin Seitz für
zwei Kochkurse gewinnen.
Der erste Kochkurs findet
am 23. April statt, und es
wird ein Rundumschlag mit
Gemüse, Fisch und Fleisch.
Er kennt die
feinsten Küchen Deutschlands und hat viele Berufe.
Erwin Seitz ist Journalist, gelernter Koch und Fleischer,
studierte Germanistik,
Philosophie und Kunstgeschichte, er ist Buchautor
und Dozent für Kulturgeschichte der Ernährung
und Gastlichkeit an der
Dualen Hochschule in
Heilbronn. Ganz
SCHMARSOW.
schön viel für einen Mann!
Seitz wurde 1958 im fränkischen Wolframs-Eschenbach geboren und studierte
in Berlin und Oxford. Seine
drei wichtigsten Bücher heißen „Butter, Huhn und Petersilie“ (Klett-Cotta, 2002), „Die
Verfeinerung der Deutschen“
(Insel, 2011) und „Kunst der
Gastlichkeit (Insel, 2015). „Als
Koch habe ich im Kempinski
am Kudamm in Berlin gearbeitet. Dann wurde ich als
Journalist freier Mitarbeiter
bei der FAZ, später besuchte
ich als Gourmetjournalist die
besten Häuser der Nation und
schrieb
über
ihre Küche“,
erzählt
Seitz.
Aus seinen Kolumnen
bei der
FAZ ent-
stand auch sein Buch „Butter,
Huhn und Petersilie“.
Am beeindrucktesten fand
er bei seinen Reisen die Küche im Restaurant Schwarzwaldstube im Hotel Traube
Tonbach in Baiersbronn, wo
seit 1980 Harald Wohlfahrt
Küchenchef ist. Zu seinem
Bekanntenkreis zählt auch
Andrea Ruiken-Fabich, Besitzerin des Schlosses Schmarsow. Jetzt hält Seitz dort
einen Einführungskurs in die
Kunst des Kochens. „Das wird
eine kleine gesellige Veranstaltung mit bis zu vierzehn
Teilnehmern“, verspricht
Erwin Seitz.
Im Mittelpunkt seines
Kochkurses steht die Frage
nach einer gesunden und
zugleich feinen Küche. Seitz
erklärt die Grundlagen des
guten Kochens, erzählt zunächst vom Einkauf der Lebensmittel und knüpft dar-
an eine „Warenkunde“ an.
Er zeigt unterschiedliche
Gartechniken wie das Braten
in der Pfanne oder das Garen
im Ofen, ebenso das Dämpfen, Dünsten, Schmoren oder
Sieden. „Wir werden mit frischen Waren kochen und
alles so schonend und unverfälscht, wie möglich zubereiten. Selbst die veganen Speisen möchte ich so kochen,
dass man Fleisch überhaupt
nicht vermisst“, sagt Seitz.
Die Palette reicht von rein
pf lanzlichen Speisen über
Fisch bis zum Rindf leisch.
Angefangen wird mit einer
Gemüsebrühe. Sie soll die
Grundlage einer Blumenkohlsuppe sein. Dafür wird der
Blumenkohl unterschiedlich
gegart: gekocht, gedämpft,
gedünstet, um die beste Methode herauszufinden. In
der veganen Küche stellt er
ferner den Basmati-Reis vor,
Die Küche in Schloss
Schmarsow bietet genug
Platz für einen schönen
Kochkurs.
Erwin Seitz bereitet in seiner
Berliner Wohnung Spinat mit
Seidentofu zu.
AZD
in Schloss Schmarsow wird wieder gemeinsam gekocht.
den Seitz für den besten Reis
der Welt hält. Dazu gibt es
Curry-Spinat, Seidentofu und
Cashewnüsse. „Anschließend
setzten wir uns jeweils hin,
essen das Gericht und reden
über die geschmacklichen
Nuancen“, sagt Seitz.
Aber der Kochkurs ist eben
nicht nur für Veganer und
Vegetarier. Der Flussbarsch
kommt aus den Bodden-Gewässern Vorpommerns, der
Bachsaibling aus der hiesigen
Teichwirtschaft. „Wir wollen
uns auf die Güte und Eigenart des Fisches konzentrieren. Der Flussbarsch wird
im Ofen gegart, während der
Bachsaibling in der Pfanne
gebraten wird“, erklärt Seitz.
Weiter gibt es noch Rind aus
der Mark Brandenburg. Das
Rumpsteak wird in der Pfanne gebraten, begleitet von
Schalotten-Rotweinsoße und
Kartoffelstampf mit MajoranÖl. Den Abschluss bildet eine
Joghurt-Sauerrahm-Creme
mit Lindenblütenhonig und
Früchten. „Die Teilnehmer
sollen einen schönen Abend
haben und beiläufig eine
bekömmliche und schmackhafte Küche kennenlernen“,
erklärt Erwin Seitz.
Der Kochkurs findet
am 23. April ab 17 Uhr im
Schloss Schmarsow statt und
kostet 78 Euro je Teilnehmer.
Es sind nur noch wenige der
14 Plätze frei. Wer noch teilnehmen möchte, der muss
sich bis zum 18. April anmelden unter der Email-Anschrift: [email protected] Aber es gibt noch eine
zweite Möglichkeit, zusammen mit Erwin Seitz zu kochen. Am 11. Juni bietet Seitz
in Schloss Schmarsow einen
weiteren Kochkurs an.
Automarkt
Nutzfahrzeuge
Verk. Deutz. D305, BJ 64, Top Zustand
+ Anhänger, Tel.: 0172 3811422
Die Kleinanzeige zum
Auto-Verkauf
jetzt mit Foto aufgeben.
Im Online-Service-Center
unter www.nordkurier.de