Stellenausschreibung

Stellenausschreibung
Art der ausgeschriebenen Position
wissenschaftlich
administrativ
Zielgruppe
Graduierte
Postdoktoranden
Weitere
Titel
Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (PostDoc), Immunologie
Zur Institution
Das Universitätsklinikum Essen betreut als universitäres Klinikum
der Maximalversorgung mit einer Kapazität von rund 1300 Betten
mit über 5.800 Beschäftigten in 27 Kliniken, 22 Instituten und
Fachzentren jährlich 215.000 Patienten. Unser Haus bietet
medizinische Versorgung, modernste Diagnostik und umfassende
Therapie mit höchstem internationalem Standard. Hinzu kommt ein
umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf
international konkurrenzfähigem Niveau.
Zur Position
Zum 01.07.2015 ist die Stelle einer/s wissenschaftlichen
Mitarbeiters/in (Entgeldgruppe TV-L E13) im Institut für
Medizinische Mikrobiologie in der Arbeitsgruppe „Molekulare
Infektionsimmunologie“ zu besetzen. Die AG beschäftigt sich mit
Mechanismen, die an der Kontrolle von Immunreaktionen beteiligt
sind. Im Mittelpunkt stehen dabei die regulatorischen T-Zellen.
Durch funktionelle und molekulare Analysen konnten wir
Neuropilin-1 (Nrp-1) als Marker identifizieren und zeigen, dass Nrp1 an der Migration regulatorischer Zellen in Tumorgewebe beteiligt
ist (Hansen et al., JEM 2012).
Aufgaben
In dem zu bearbeitenden Projekt soll die Funktion und das
Signaling von Nrp-1 in Immunzellen, insbesondere in T-Zellen in
unterschiedlichen Krankheitsmodellen untersucht werden.
Anforderungs- Wir erwarten ein sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium der
Biologie, Biochemie oder angrenzender Gebiete, eine Promotion
profil
(Dr. rer. nat., Dr. rer. medic, PhD) im Fachgebiet der Immunologie,
ein besonderes Interesse an Biomedizin und Immunologie, hohes
Engagement, sowie die Fähigkeit zu kreativer, selbständiger Arbeit.
Die Bereitschaft zur Durchführung tierexperimenteller Arbeiten
(Maus) wird vorausgesetzt. Erfahrungen in immunologischen
Methoden wie Durchflußzytometrie sind von Vorteil.
Zur
Bewerbung
(Fristen etc.)
Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber und Gleichgestellte
i.S. des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.
Die Universität Duisburg-Essen strebt eine Erhöhung des Anteils
von Frauen beim wissenschaftlichen Personal an. Bewerbungen
von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei
gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt
berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers
liegende Gründe überwiegen.
Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für
Teilzeitbeschäftigte geeignet.
Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen
(bevorzugt per Email) innerhalb von 2 Wochen nach Erscheinen
dieser Anzeige an
Kontakt
Prof. Dr. Wiebke Hansen
Institut für Medizinische Mikrobiologie
Universitätsklinikum Essen
Hufelandstraße 55
45147 Essen
[email protected]