Gemeinde Biessenhofen

Mitteilungsblatt und
amtliches Bekanntmachungsorgan der
Gemeinde Biessenhofen
mit den Ortsteilen
Altdorf, Biessenhofen, Ebenhofen, Hörmanshofen, Kreen, Weiß
Jahrgang 30
Mittwoch, 18.03.2015
Nr. 06/15
Standsicherheitsprüfung der Grabmäler auf den Friedhöfen der Gemeinde
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
die Gemeinde Biessenhofen wird in der kommenden Woche die Standsicherheit der Grabmäler in den Friedhöfen
prüfen. Die Prüfung erfolgt mit einem Gerät, welches die vorgeschriebenen 50 kg Standsicherheit misst. Es ist hierbei notwendig, die Grabstätte zu betreten. Unsere Mitarbeiter werden aber versuchen, den Schaden so gering wie
möglich zu halten.
Die Prüfung ist nur möglich, wenn kein Bodenfrost mehr herrscht, sie wird aber vor Ostern abgeschlossen sein, sodass
Sie Ihre Grabstätten noch rechtzeitig anpflanzen können.
Nachdem die Standsicherheitsprüfung erfolgt ist, werden alle Grabnutzer, deren Grabstätten nicht den sicherheitsrechtlichen Bestimmungen entsprechen, von uns angeschrieben. Grabmäler, von denen eine unmittelbare Gefahr
ausgeht, werden von unseren Mitarbeitern sofort gesichert.
Die Gemeinde ist gesetzlich verpflichtet, diese Standsicherheitsprüfung durchzuführen. Sie wird künftig jährlich im
Frühjahr wiederholt.
Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Eurisch
Erster Bürgermeister
Die Gemeinde Biessenhofen sucht baldmöglichst
eine/-n Mitarbeiter/-in für den gemeindlichen Bauhof in Vollzeit.
Das Aufgabengebiet beinhaltet vor allem die Pflege der öffentlichen Grünanlagen, Spielplätze und der Friedhöfe
sowie die Durchführung des Winterdienstes.
Voraussetzung ist der Besitz der Führerscheinklasse CE (ehemals Klasse 2) und die Bereitschaft, auch am Wochenende
und außerhalb der üblichen Arbeitszeiten Winterdienst zu leisten.
Selbstständiges Arbeiten sowie Teamfähigkeit werden ebenso erwartet.
Die Vergütung erfolgt nach den derzeit gültigen Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst.
Ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen richten Sie bis zum 02.04.2015 an die Gemeinde Biessenhofen, Füssener
Str. 12, 87640 Biessenhofen.
Weitere Auskünfte erhalten Sie von Herrn Bürgermeister Eurisch, Tel. 08341 9365-0 bzw. [email protected]
Biessenhofen
-2- Amtliche Bekanntmachungen
Dritte Satzung
zur Änderung der Kindergarten-Gebührensatzung
Vom 12. März 2015
Aufgrund des Art. 8 des Kommunalabgabengesetzes
(KAG) – BayRS 2024-1-I – , zuletzt geändert durch Gesetz v.
11.03.2014 (GVBl. S. 70), erlässt die Gemeinde Biessenhofen
folgende Satzung:
§1
Inhalt
Die Kindergarten-Gebührensatzung der Gemeinde Biessen­
hofen vom 01. August 2012, in der Fassung der zweiten Änderungssatzung vom 16. September 2014, wird wie folgt
geändert:
§ 5 Abs. 1 erhält folgende Fassung:
„(1) Die monatlichen Gebühren (Elternbeiträge) für den Besuch eines Kindergartens betragen in der
Buchungskategorie 1
Buchungskategorie 2
Buchungskategorie 3
Buchungskategorie 4
> 4 bis 5 Stunden
> 5 bis 6 Stunden
> 6 bis 7 Stunden
> 7 bis 8 Stunden
62,75 €
70,10 €
78,45 €
87,20 €.
In diesen Gebühren sind 5,00 € Spielgeld enthalten."
§2
Inkrafttreten
Diese Satzung tritt am 01. September 2015 in Kraft.
Biessenhofen, 12.03.2015
GEMEINDE BIESSENHOFEN
Wolfgang Eurisch
Erster Bürgermeister
Bekanntmachung
Vollzug der Wassergesetze
Einleiten von Abwasser in den Altarm der
Wertach und in den Bachtelsee aus der Kläranlage und dem Regenüberlauf 3 der Gemeinde
Biessenhofen sowie von Kühl- und Niederschlagswasser durch die Gemeinde Biessenhofen
Mit Bescheid des Landratsamtes Ostallgäu vom 18.09.2013
wurde der Gemeinde Biessenhofen die gehobene Erlaubnis
nach § 15 Abs. 1 WHG zum Einleiten von Abwasser in den
Altarm der Wertach und in den Bachtelsee aus der Kläranlage und dem Regenüberlauf 3 sowie von Kühl- und Niederschlagswasser erteilt. Diese Erlaubnis ist bis zum 31.12.2015
befristet. Die Gemeinde Biessenhofen hat am 18.02.2015
eine neue wasserrechtlichen Erlaubnis bis zum 31.12.2017
beantragt.
Das Vorhaben wird mit dem Hinweis darauf bekannt gegeben, dass
Nr. 06/15
1. Pläne und Beilagen, aus denen sich Art und Umfang des
Unternehmens ergeben, während eines Monats und
zwar vom 26.03.2015 bis 27.04.2015 in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen,
Füssener Str. 12 in Biessenhofen aufliegen.
2. Einwendungen bis zu zwei Wochen nach Ablauf der
Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim
Landratsamt Ostallgäu oder in der Geschäftsstelle der
Verwaltungsgemeinschaft Biessenhofen erhoben werden können,
3. bei Ausbleiben eines Beteiligten in dem Erörterungstermin auch ohne ihn verhandelt werden kann und
verspätete Einwendungen bei der Erörterung und Entscheidung unberücksichtigt bleiben können,
4. a) die Personen, die Einwendungen erhoben haben, von
dem Erörterungstermin durch öffentliche Bekanntmachung benachrichtigt werden können,
b) die Zustellung der Entscheidung über die Einwendungen durch öffentliche Bekanntmachung ersetzt werden kann,
wenn mehr als 50 Benachrichtigungen oder Zustellungen vorzunehmen sind.
5. mit Ablauf der Einwendungsfrist alle Einwendungen
ausgeschlossen sind, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.
Biessenhofen, 18.03.2015
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT
BIESSENHOFEN
Klaus-Jürgen Leis
Geschäftsstellenleiter
Bekanntmachung
des Satzungsbeschlusses
des Bebauungsplans Nr. 22 „Altdorf - Nordwest“
Der Gemeinderat Biessenhofen hat mit Beschluss vom
24.02.2015 den Bebauungsplan Nr. 22 „Altdorf – Nordwest“
als Satzung beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit gemäß § 10 Abs. 3 des Baugesetzbuches (BauGB) ortsüblich
bekanntgemacht. Mit dieser Bekanntmachung tritt der Bebauungsplan in Kraft.
Jedermann kann den Bebauungsplan mit Begründung
bei der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft
Biessenhofen, Füssener Str. 12 in Biessenhofen während
der allgemeinen Dienststunden einsehen und über dessen
Inhalt Auskunft verlangen.
Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung von Verfahrens- und Formvorschriften und von
Mängeln der Abwägung, sowie die Rechtsfolgen des § 215
Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.
Unbeachtlich werden
1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beacht-
Biessenhofen
-3- liche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und
Formvorschriften,
2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplans und des Flächennutzungsplans
und
3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des
Abwägungsvorgangs,
wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung
des Bebauungsplans schriftlich gegenüber der Gemeinde
Biessenhofen geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder die Mängel begründen soll, ist
darzulegen (§ 215 Abs. 1 BauGB).
Außerdem wird auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1
und 2 sowie Abs. 4 BauGB über die fristgemäße Geltendmachung etwaiger Entschädigungsansprüche hingewiesen.
Danach erlöschen Entschädigungsansprüche für die in den
§§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile,
wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die Vermögensnachteile eingetreten
sind, die Fälligkeit des Anspruchs herbeigeführt wird.
Biessenhofen, 09.03.2015
VERWALTUNGSGEMEINSCHAFT
BIESSENHOFEN
Klaus-Jürgen Leis
Geschäftsstellenleiter
Ende des amtlichen Teils
Nachrichten für 60+
Seniorennachmittag
Wir laden Sie recht herzlich ein, zu unserem Seniorennachmittag am
Freitag, 20. März 2015.
Wir beginnen um 14.30 Uhr mit einem Senioren-und Krankengottesdienst in unserer Pfarrkirche. Die musikalische
Gestaltung übernimmt der Chor Amabiles.
Anschließend treffen wir uns im Pfarrheim zu Kaffee und
Kuchen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Ihr Pfarrgemeinderat Altdorf
Gemeinsamer Mittagstisch
„Gemeinsam statt einsam“
Donnerstag, 19. März
Gasthof HIRSCH, Ebenhofen
„Oberer Wirt“
Tel 08342 / 2708
Nr. 06/15
Donnerstag, 26. März
SCHW. ADLER Ebenhofen
„Unterer Wirt“
Tel 08 342 / 895 78 66
Donnerstag, 2. April
SCHW.ADLER Altdorf
„beim Fürguth“
Tel 08 342 / 2847
Bitte nicht vergessen:
Telefonische Anmeldung bis einen Tag vor dem Termin in
der betreffenden Gaststätte.
Schulnachrichten
Grundschule Biessenhofen
Abenteuer Lesen
Letzte Woche in der Pausenhalle der Grundschule in Ebenhofen:
Ein großes Zelt, eine alte Truhe, zahlreiche Bücher und viele
Kinder, die auf Teppichen und Kissen gekuschelt in Büchern
schmökern. Des Rätsels Lösung: In dieser Woche drehte sich
an der Grundschule (fast) alles ums Lesen. Im Mittelpunkt
stand das Lesezelt, das von der Buchhandlung Glas aus
Marktoberdorf zur Verfügung gestellt wurde. Schon am
Morgen vor Unterrichtsbeginn nutzten viele Kinder die
Möglichkeit, im Zelt in Büchern zu schmökern. Eine riesige
Auswahl aktueller Kinderliteratur machte Lust auf das Abenteuer Lesen. Dazu gab es vielfältige Aktionen:
In vielen Klassen wurde in dieser Woche eine gemeinsame
Lektüre gelesen. Schüler stellten ihre Lieblingsbücher vor,
besuchten die Gemeindebücherei oder „arbeiteten“ mit
dem Leseförderprogramm „Antolin“.
Zudem gab es auch ein eigenes Leselied, das die Kinder
durch die Lesewoche begleitete. Höhepunkt war der Vorlese-Tag am Dienstag: Reinhold Glas las aus ausgewählten
Büchern allen Klassen vor. Er machte das so gekonnt, dass
alle Kinder ausnahmslos auch über lange Zeit seinen Geschichten mit großem Interesse zuhörten:
Vielleicht konnte so mancher Schüler (wieder) für das Le-
Biessenhofen
-4- sen interessiert und begeistert werden. Um dafür weitere
Anreize zu schaffen, hat die Schule in beiden Schulhäusern
gemütliche Leseecken eingerichtet, die auch weiterhin zum
Schmökern einladen und für das „Abenteuer“ Lesen begeistern sollen.
Kindergartennachrichten
„Wir sind nun Bibfit“
Nr. 06/15
Bitte mitbringen: kleine Brotzeit, Trinken, Hausschuhe.
Nähere Infos bekommt Ihr von Sabrina Reggel 08342/
4106088!
Los ging es am 27.02.15, wir freuen uns auf jeden der dazu
kommen möchte.
Einladung zur Generalversammlung
Die Musikkapelle Ebenhofen lädt am 20. März ab 20.00
Uhr zu ihrer Generalversammlung beim „Oberen Wirt“ in
Ebenhofen ein. Hierzu sind alle aktiven und fördernden
Mitglieder recht herzlich eingeladen.
Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte:
Juhu, die Schlaumäuse des Kindergartens Miteinander
Ebenhofen haben ihren Führerschein geschafft! - Führerschein? Kindergartenkinder?
Es handelt sich um den Bibliotheksführerschein, sie sind
nun sozusagen Bibfit.
Der Einladung der Bücherei Ebenhofen sind die Kindergartenkinder gerne gefolgt, um zu lernen, wie man Bücher
ausleiht und diese richtig behandelt. Sie erfuhren, wie der
Ablauf dort ist und in welche Kategorien die Bücher unterteilt sind. Vier Montage ging es für eine Stunde zu den
netten Damen der Bücherei, Frau Hindelang, Frau Kalcher
und Frau Stich, die mit viel Geduld alle Fragen beantwortet haben und fleißig aus dem vorhandenen Repertoire
vorlasen. Zur großen Freude aller gab es am Schluss eine
Urkunde. Die Schlaumäuse bedanken sich herzlich bei den
Bücherei-Damen und freuen sich, nun Bibfit zu sein.
Das große Ziel, den Spaß am Lesen zu vermitteln, wurde
erreicht.
Vereine und Verbände
Hallo Mamas, Papas, Omas oder Opas!
Habt Ihr Lust mit Euren Kindern (9 Monate – 3 Jahre) in unsere Krabbelgruppe zu kommen?
Wir treffen uns jeden Freitag von 09:30 – 11:00 Uhr (außer
in den Ferien) im Gymnastikraum in der alten Grundschule
Biessenhofen. Wir basteln, singen, spielen und haben einfach Spaß miteinander.
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Josef Lederle
2. Geschäftsberichte der Vorstandschaft
2.1 Bericht des 1. Vorsitzenden
Josef Lederle
2.2 Bericht des Dirigenten
Richard Neuhauser
2.3 Bericht der Schriftführerin
Susanne Schmölz
2.4 Bericht des Jugendorchesters der Gemeinde
2.5 Bericht des Schatzmeisters
Peter Assemann
3. Bericht der Kassenprüfer
Karl Birke, Josef Schmölz
4. Entlastung des Vorstandes
5. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages
6. Verschiedenes, Wünsche, Anträge
Anträge an die Generalversammlung sind spätestens eine
Woche vorher an den Vorsitzenden zu richten.
Einladung zur Matinee
Die Musikkapelle Ebenhofen lädt am 29. März zu einer Matinee unter dem Motto „Alles Walzer“ ein. Ab ca. 10:00 Uhr
erklingen im Pausenhof der Grundschule Ebenhofen, oder
bei schlechter Witterung in der Aula, bekannte Melodien im
Dreiviertel Takt. Mit Wiener Walzer, böhmischen Melodien
oder klassische Kompositionen ist für jeden Geschmack
etwas dabei.
VdK Biessenhofen
Am Samstag, den 28. März findet die Jahreshauptversammlung des VdK Biessenhofen im Gasthaus Ziegerer in Aitrang
statt. Beginn ist um 14 Uhr.
Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Friedrich Allinger
2. Jahresrückblick von Schriftführer Klaus Bittner
3. Kassenbericht von der Kassiererin Roswitha Schwaiger
4. Entlastung der Vorstandschaft
5. Grußwort des stellv. Vorsitzenden des KV Kaufbeuren,
Jürgen Rohner
6. Lichtbildervortrag über Veranstaltungen des OV
Biessenhofen von Heinrich Maul
Biessenhofen
-5- 7. Vorschau auf das Jahr 2015
8. Wünsche und Anträge
Wenn eine Mitfahrgelegenheit gewünscht wird, bitte an
den zuständigen Betreuer wenden.
FCE Skiabteilung
FCE Skiabteilung fährt vom
Samstag 21.03.2015 bis Montag 23.03.2015
nach Südtirol.
Am ersten Tag geht’s nach Ratschings, am zweiten und dritten Tag geht’s nach Reischach an den Kronplatz.
Anmeldungen bei Schmid Franz 08342-3293
oder unter der Mailadresse: [email protected]
Der Preis für die Fahrt (Bus, Hotel mit HP. und Skipässe) beträgt ca. 280,- € im Doppelzimmer und ca. 300,- € im Einzelzimmer.
Teilnehmen können alle Interesierten, auch nicht FCE-Mitglieder.
MTB-Fahrtechniktraining
Die Männerturnabteilung des FCEbenhofen veranstaltet
am Freitag den 27.03.2015 und Samstag den 28.03.2015 ein
Mountainbike-Fahrtechniktraining.
Teilnehmen kann jeder, ab Jahrgang 2000 und älter.
Kosten: 20 €uro - Mitglieder des FCE bezahlen nichts.
Voraussetzungen:
– Helmpflicht, Handschuhe, funktionsfähiges MTB (bitte
vorher überprüfen)
– Kondition für 30 km und ca.500 hm.
Wir üben auf Bärentatzen-Pedalen, die Gefahr des Hängenbleibens in den Klickpedalen wird damit ausgeschlossen!
Ablauf:
Freitag 18.00 Uhr – 20.00 Uhr am Vereinsheim FCE
• Workshop: individuelle Bikeanpassung, Fahrwerksetup
Wichtig: Eigenes Bike mitbringen!
Samstag 9.00 Uhr – 16.00 Uhr am Vereinsheim FCE
•
•
•
•
•
•
Grundlagen: Grundposition, Balance und Bremsen
Linienwahl im technischen Gelände
Techniken für das flüssige Befahren von Singletrails
Vorderrad RICHTIG anheben
Kurventechniken
Bewältigen von Steilpassagen
Wir üben in zwei Gruppen mit max. 8 Teilnehmern pro
Gruppe.
Teilnahme nur durch vorherige Anmeldung bis 22.03.2015
bei Herbert Häutle 08342 / 3571 oder [email protected]
Nr. 06/15
ZSG Biessenhofen
Termine:
Fr., 20.03.
Di., 24.03.
Fr., 27.03.
Di., 31.03.
Vereinsmeisterschaft
Vereinsmeisterschaft
Vereinsmeisterschaft
Osterschießen
Osterschießen 2015
Schießtag: Dienstag, 31.03.2015
Schießbeginn: 19:30 – 22:00 Uhr
Dazu sind auch die Partner, Freunde und Eltern der Jugendlichen herzlich eingeladen.
Einlage: Jugendliche unter 18 Jahre 2,50€
Schützen über 18 Jahre
4,00€
Nachkauf:0,50€
Modus:
6 Schuss auf Sonderscheiben.
Schlinge und Bock sind wie bei VM gestattet.
Schießjacken und -hosen sind nicht erlaubt!
Preisverteilung: Anschließend nach dem Schießen.
Die Vorstandschaft wünscht sich eine rege Beteiligung und
allen Teilnehmern „Gut Schuss“
Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015
der Tennisabteilung TSV Biessenhofen
am Dienstag, den 24.03.2015, um 19:30 Uhr im Tennisheim.
Der Abteilungsleiter der Tennisabteilung lädt alle Tennismitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung 2015 ein.
Tagesordnung:
1. Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Abteilungsleiters
3. Bericht des Jugendwarts
4. Bericht der Kassiererin
5. Entlastung der Abteilungsleitung
6. Neuwahlen:
Zu wählen sind:
Abteilungsleiter/in
Kassierer/in
Sportwart/in
1. Beisitzer/in
7. Verabschiedung Haushaltsvoranschlag 2015
8. Festlegung der Arbeitsstunden und der -ersatzleistung
9. Vorstellung der Jahresplanung 2015
10. Anträge und Wünsche
Anträge sind 6 Tage vorher schriftlich bei der Abteilungsleitung einzureichen.
Die Abteilungsleitung bittet um zahlreiches Erscheinen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Müller
Biessenhofen
-6- Basarteam
Am Samstag, 21. März 2015, findet im Biessenhofener Festsaal der diesjährige Frühjahrsbasar des Basarteams "ALLES
RUND UMS KIND" statt.
Von 10.00 Uhr bis 13.30 Uhr werden Kinderbekleidung in
den Größen 74 bis 176, Spielzeug und Kinderbedarf, sowie
Umstandsmoden angeboten.
Außerdem gibt es Kaffee und Kuchen - auch zum Mitnehmen.
Der Erlös kommt Einrichtungen und Vereinen in unserer
Gemeinde zu Gute.
Volleyballer des FC Ebenhofen bei
Europameisterschaft dabei
Fünf Jugendliche haben sich bei
Auswahlwochenende durchgesetzt
7 junge Talente des FC Ebenhofen sind am 19.-22.2. zum
Auswahlwochenende für die Volleyball-Europameisterschaft des CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) gereist. Insgesamt kämpften sie unter 20 männlichen und 20
weiblichen Jugendspielern aus ganz Deutschland (Mainz,
Stuttgart etc.) um die jeweils zehn begehrten Startplätze
zur Europameisterschaft in Skopje, Mazedonien.
Am Anreisetag fand zunächst ein Kennenlernen aller Spieler
und den beiden Trainern Sabrina Küppers und Wolfgang
Kares statt, anschließend begrüßte der Vorsitzende des
CVJM Volleyball Siegen Ralf Stötzel die Teilnehmer. In einer ersten Trainingseinheit wurden die Fähigkeiten in Augenschein genommen und erste Kontakte untereinander
geknüpft. Dies ist wichtig für diesen schnellen Mannschaftsport, bei dem eine gute Kommunikation und Abstimmung
untereinander im Spiel große Bedeutung hat.
Das Foto zeigt: obere Reihe von links: Elena Reichart, Laura
Kühme, Lukas Lohmüller, Jessica Stocker, Selina Reichart
untere Reihe von links: Sina Csauth, Magdalena Seitz
Nr. 06/15
Für die Spielerinnen Laura Kühme, Sina Csauth, Jessica
Stocker, Elena und Selina Reichart, Magdalena Seitz sowie
dem Spieler Lukas Lohmüller ging es am Samstag weiter
mit harten Trainingseinheiten mit den Schwerpunkten
Aufschlag, Annahme, Block und Angriff. Am Abend wurde
dann der Nationalkader für die Europameisterschaft Ende
Mai verkündet. Den Sprung schafften, bis auf Sina Csauth
und Magdalena Seitz alle Spieler des FC Ebenhofen. Den
beiden jüngsten fehlte es lediglich an Spielerfahrung zu
den teilweise 3 Jahre älteren Konkurrentinnen, trotzdem
schwärmte Trainerin Sabrina Küppers vom Potential und
großen Talent dieser beiden Spielerinnen.
Um das Wochenende abzurunden wurde am letzten Tag
des Auswahlwochenendes ein kleines internes Turnier gespielt. Dies war wichtig um nach der ganzen Anstrengung
auch den Spaß am Sport nicht zu kurz kommen zu lassen.
Insgesamt waren die Jugendlichen wieder froh nach einer
langen Zugfahrt und einem sehr anstrengenden, trainingsreichen Wochenende abends in Ebenhofen anzukommen.
Sie sind alle sehr glücklich über das erfolgreiche Wochenende, bei dem sie viel dazu gelernt, Freundschaften geknüpft und schlussendlich die Chance bekommen haben,
in 3 Monaten ihre Fähigkeiten und ihr Talent auch auf europäischer Ebene unter Beweis zu stellen.
Die Volleyballabteilung Ebenhofen freut sich über Nachwuchs, näheres unter ebenhofen-volleyball.de
Auflageschützen überragend,
fehlende Jugend drückt die Stimmung
Generalversammlung der Ebenhofener Schützen
Mit einem Gruß an alle Gäste eröffnete Erster Schützenmeister Harald Vozak die diesjährige Generalversammlung
der „Rabensteiner Schützen Ebenhofen e.V.“. Nach Verlesen
der Tagesordnung ließ Schriftführer Klaus Wagner das Vereinsjahr 2014 noch einmal Revue passieren. Seine Ausführungen zeigen einen Verein, dessen aktive Mitglieder neben
den routinemäßigen Wettkämpfen Vereinsleben lebt. Ob
mit Gaudischießen Geburtstags- oder Faschingsschießen,
gemeinsame Ausflüge per Fahrrad oder mit dem Bus zum
Gardasee. Auch bei dem, von allen Ebenhofener Vereinen
veranstaltetem, Dorffest waren die Schützen stark vertreten. Einer der Höhepunkte war auch der Basar der Schützenfrauen, für den diese das ganze Jahr über gebastelt hatten.
Schon „Fünf nach Zwölf“ sei es für den Verein im Bezug auf
jugendliche Mitglieder. Leider gelingt es den Aktiven immer
weniger das Interesse der Jugend für den Schießsport zu
wecken. Hier müssen unbedingt neue Vorschläge erarbeitet
und umgesetzt werden.
In seinem Sportbericht konnte Robert Frei besonders die
Auflageschützen hervorheben. Insgesamt 19 Senioren
beteiligten sich an den weiterführenden Meisterschaften,
von denen es drei Schützen bis zur höchsten nationalen
Meisterschaft in Dortmund schafften. Insgesamt zeigte sich
aber, dass der Verein die sportlichen Leistungen der letzten
Biessenhofen
-7- Jahre nicht halten konnte.
Die Kasse wurde von den Kassenprüfern Gertrud Bittner
und Karin Hoffman geprüft. Der Kassenbericht von erstem
Kassier Irene Rauh fand die Zustimmung der Versammlung.
Der Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft stand
somit nichts mehr im Wege.
Es schloss sich eine Diskussion über die Möglichkeiten der
Jugendwerbung an, bei der sich zeigte, dass schon sehr
konkrete Vorschläge erarbeitet sind, die demnächst verwirklicht werden sollen.
Nr. 06/15
Termine:
Fr., 20.03.15
Ostereierschießen, Übungs- und Vereins­-
meisterschaft — Gauversammlung
Do., 26.03.15
18-22 Uhr VG-Schießen in Apfeltrang
Fr., 27.03.15
Ostereierschießen bis 21 Uhr
mit anschließender Preisverteilung
Fr., 03.04.15
Schützenheim geschlossen — Karfreitag
Erster Schützenmeister Vozak dankte der Versammlung und
dem Vorstand für die Mitarbeit und wünschte dem Verein
weiterhin „Gut Schuss“.
Bericht zur Jahreshauptversammlung der
Freiwilligen Feuerwehr Ebenhofen e.V. am 26.02.2015
im Gasthof Schwarzer Adler in Ebenhofen.
Terminliste der Rabensteiner Schützen Ebenhofen
Langjähriger stellv. Kommandant KarlHeinz Pohl zum Ehrenmitglied ernannt.
Fr., 20.03.2015
Di., 24.03.2015
Fr., 27.03.2015
Di., 31.03.2015
Vereinsmeisterschaft und Übungsschießen
Vereinsmeisterschaft und Übungsschießen
Ostereierschießen
Vereinsmeisterschaft und Übungsschießen
Edelweiß Schützen ehren langjährige Mitglieder
Die alljährliche Jahreshauptversammlung fand am 27.02.
statt.
Vorstand Harald Ursoff begrüßte zahlreiche Mitglieder.
Neben den üblichen Tagesordnungspunkten standen u.a.
auch Ehrungen langjähriger Mitglieder an.
Paul Zick wurde für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.
Desweiteren wurden geehrt:
Hannelore Pachner
Werner Malcher
jeweils für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft.
Richard Köpf
Albert Martin
jeweils für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft.
Karl Barnsteiner, Willi Fürguth, Andreas Müller und Manfred
Stierend für 40 Jahre passive Mitgliedschaft.
Karl Birk, Siegfried Guggemos und Franz Wuchterl jeweils
für 50 Jahre passive Mitgliedschaft.
Vorstand Manfred Csauth von der FF Ebenhofen konnte
48 Mitglieder zur diesjährigen Jahreshauptversammlung
begrüßen. Der Verein hat derzeit 163 Mitglieder von denen
56 aktiven Dienst bei der Freiwilligen Ebenhofen leisten,
darunter sind 7 Ehrenmitglieder.
Nach der Begrüßung folgten der Geschäftsbericht der Vorstandschaft, des Kommandanten und des Jugendwarts.
Der Verein steht durch die eigene Photovoltaikanlage im
Bereich der Finanzen auf soliden Füßen, wie im Geschäftsbericht von Kassier Thomas Kalcher zu erfahren war. Dies
wurde auch von den Kassenprüfern Josef Nieberle und Xaver Hindelang bestätigt.
Im Bericht des Schriftführers von Maximilian Bronner wurde die Beteiligung beim Festumzug zum 150-jährigen Bestehen der FF Obergünzburg lobenswert erwähnt. Durch
den Jugendwart erfuhren die anwesenden Mitglieder, dass
derzeit 17 Jugendliche ausgebildet werden. Letztes Jahr
konnte Jugendwart Nikolaus Hartmann 6 Jugendliche in
den aktiven Dienst an den Kommandanten Werner Scheifele übergeben.
Im Bericht des Kommandanten Werner Scheifele erwähnte
dieser, dass im Jahr 2014 23 Einsätze erfolgten, davon 6
Brandeinsätze, 15 Einsätze in technischer Hilfe und 2 Peer
Einsätze.
Erfreulich war im vergangenen Jahr die Fahrzeugsegnung
des neuen MTW Fahrzeugs das im August 2013 in Dienst
genommen wurde.
Anschließend bedankte er sich bei der Gemeinde für die
Bereitstellung der finanziellen Mittel für den Unterhalt und
Betrieb der gemeindlichen Einrichtung Feuerwehr.
Bürgermeister Wolfgang Eurisch bedankte sich bei allen
aktiven Mitgliedern für den Dienst für die Allgemeinheit bei
Übungen und Einsätzen im vergangenen Jahr. Er erwähnte
auch, dass bei jedem Einsatz alle Feuerwehrmänner und
Feuerwehrfrauen gesund von Ihren Einsätzen zu Ihren Familien zurückkehren konnten.
Anschließend wurden im Bereich Ehrungen das Ehrenzei-
Biessenhofen
-8- chen für 25-jährige aktive Dienstzeit im Namen des Freistaates Bayern an Jugendwart Nikolaus Hartmann, Ulrich
Assemann und Thomas Kindl verliehen. Für 40-jährige
Vereinszugehörigkeit wurden Manfred Dittrich, Friedrich
Hindelang, Erwin Kustermann, Otmar Kustermann, Herbert
Reichart und Norbert Scheifele ausgezeichnet. Für 50 jährige Mitgliedschaft Martin März, Hans-Peter Lerchenmüller
und Erwin Wacker.
Ein besonderes Ereignis an diesem Abend war die Ernennung von Karl-Heinz Pohl zum Ehrenmitglied. In der Laudatio, vorgetragen von Vorstand Manfred Csauth, wurde die
18 jährige Dienstzeit als stellv. Kommandant und die von
ihm zahlreich absolvierten Leistungsabzeichen besonders
hervorgehoben. Unter seine Amtszeit fielen auch Fahrzeugbeschaffungen, Gerätehausumbauten uvm. Wir wünschen
unserem neuen Ehrenmitglied weiterhin alles Gute und
noch viele aktive Jahre bei der FF Ebenhofen.
Gegen 22:00 Uhr schloss der erste Vorstand die Jahreshauptversammlung mit den Worten „Gott zur Ehr dem
nächsten zur Wehr".
Nr. 06/15
Wir trauern um
Herrn Wolfgang Jekel, Ebenhofen
verst. 03.03.2015
Kirchennotizen
Kommunion 2015
Am Freitag, den 20.03.2015 ist von 17.00 – 18.00 Uhr der 4.
Weggottesdienst für alle Kommunionkinder in der Pfarrkirche Biessenhofen.
Anschließend ist die Ausgabe der Kutten im Pfarrheim
Biessenhofen.
Am Freitag, den 27.03.2015 ist für die Altdorfer und Hörmanshofener Kommunionkinder um 15.00 Uhr eine Kirchenführung in Altdorf. Die Kommunionmütter von Altdorf
und Hörmanshofen treffen sich ebenfalls um 15.00 Uhr im
Pfarrheim Altdorf zum Palmboschenbinden.
Am Samstag, den 28.03.2015 treffen sich die Altdorfer und
Hörmanshofener Kommunionkinder mit ihren Müttern
um 13.00 Uhr nochmals im Pfarrheim Altdorf zum Palmboschenbinden.
Herzliche Einladung zum
Familiengottesdienst in Ebenhofen
Die ganz Pfarrei, besonders aber alle Familien sind ganz
herzlich zum Familiengottesdienst am Sonntag, den 22.
März 2015 um 10.00 Uhr in die Pfarrkirche St. Peter und Paul
in Ebenhofen eingeladen.
Das Familiengottesdienstteam freut sich auf Ihren Besuch.
Von links nach rechts.
1. Vorstand Manfred Csauth, 40 Jahre Herbert Reichart,
Friedrich Hindelang, Norbert Scheitele, Otmar Kustermann, 25 Jahre Ulrich Assemann, 50 Jahre Hans-Peter
Lerchenmüller und Martin März, 25 Jahre Jugendwart
Nikolaus Hartmann und Ehrenmitglied Karl-Heinz Pohl.
Nicht anwesend Thomas Kindl 25 Jahre, Manfred Dittrich
und Erwin Kustermann 40 Jahre sowie Erwin Wacker 50
Jahre.
Einladung zumKinder- und Familien-Gottesdienst
am 28.03.2015 um 16.00 Uhr in der
Pfarrkirche St. Ottilia in Hörmanshofen
Thema: Palmsonntag
Wir freuen uns auf Euer Kommen!
Euer Kigo-Team
Kolpingsfamilie Altdorf
Kirchliche Nachrichten
Palmboschenbinden
Für den Palmsonntag bindet die Kolpingsfamilie Altdorf
wieder Palmboschen.
Oster-Bußandacht
zum Thema
„Scherben in unserem Leben“
Zur Oster-Bußandacht laden wir Sie alle herzlich ein:
Donnerstag, 26. März 2015 um 19:00 Uhr in der Pfarrkirche
Altdorf.
Wir treffen uns am Freitag, den 27.03.2015 ab 15.00 Uhr und
am Samstag, den 28.03.2015 ab 13.00 Uhr im Pfarrheim.
Die Palmboschen werden am Sonntag vor dem Gottesdienst auf Spendenbasis angeboten.
Über viele Helfer freuen wir uns!
Bitte Gartenschere mitbringen!
Biessenhofen
-9- Zum Senioren und Krankengottesdienst
am Samstag, den 21.03.15 um 14:30 Uhr
in der Pfarrkirche St.Peter u. Paul Ebenhofen
möchten wir Sie herzlichst einladen.
Musikalisch gestaltet wird er vom Ebenhofener Chor.
Sonstiges
EZA-Energietipp
Attraktive KfW-Förderprogramme nutzen
Noch nie waren die Förderprogramme der Kreditanstalt für
Wiederaufbau (KfW) für die Gebäudesanierung so attraktiv
wie heute. Der Zinssatz für KfW-Kredite sank von einem
auf 0.75 Prozent. Zudem wurden die Tilgungszuschüsse um
jeweils fünf Prozent erhöht.
Wer beispielsweise sein Haus auf Effizienzhaus 55-Niveau
optimiert und damit den Wohnkomfort ganz nebenbei
deutlich erhöht, bekommt in der Kreditvariante maximal
16.875 Euro pro Wohneinheit der Kreditsumme erlassen.
Wird der Umbau komplett aus eigenen Mitteln finanziert,
schießt der Staat über die KfW-Bank bis zu 18.750 Euro pro
Wohneinheit zu.
Wichtig: Von nun an besteht bei Förderzusage – also vor
Baubeginn – auch ein verbindlicher Anspruch auf einen
Baubegleitungszuschuss.
Der Bauherr bekommt 50 Prozent – maximal 4.000 Euro –
der Kosten für die Fachplanung und Baubegleitung durch
einen unabhängigen Experten erstattet.
Bauarbeiten der DB auf den
Strecken im Allgäu und Schwaben
Schwerpunkt der Bauaktivität liegt auch im Jahr 2015 auf
der Relation München - Buchloe - Lindau. Geplant sind dort
unter anderem Brücken-/Gleis- und Oberleitungsarbeiten
zwischen Günzach und Kempten sowie Gleiserneuerungen
auf mehreren Abschnitten zwischen Buchloe - München
Hbf.
Die Bauarbeiten schränken die Kapazität der Strecken ein
(teilweise nur eingleisig oder komplett gesperrt). Nicht alle
Engpässe lassen sich durch die zeitliche Verlegung der Züge
kompensieren. Zugausfälle und Ersatzverkehr mit Bussen
sind daher in manchen Fällen leider unvermeidlich.
Nr. 06/15
Verbindung wenige Tage vor Reisebeginn nochmals zu
prüfen.
Baustellenbroschüren können 2-4 Wochen vor Baubeginn
unter www.bahn.de/bauarbeiten heruntergeladen werden.
Unser Tipp: Der persönliche Streckenagent informiert über
Störungen und Baustellen.
Der Streckenagent ist ein kostenloser E-Mail-Newsletter,
der Sie individuell mit den neuesten Informationen zu Ihrer Strecke versorgt. Sie melden sich einfach an und wählen
eine oder mehrere Strecken aus und entscheiden, ob Sie
ganztägig oder nur zu Hauptverkehrszeiten informiert werden möchten. Mehr Informationen und Anmeldung unter
www.bahn.de/streckenagent
DB Regio AG
Viktoriastraße 1, 86150 Augsburg
Tel. 0151-5840 7753
„Ruhestand AKTIV"
Fähigkeiten reflektieren - bilanzieren - Träume leben
In einer Art Biografiearbeit blicken Sie zurück und entwickeln Ideen für Neues.
Innerhalb des Kurses lernen Sie auch Handlungsfelder kennen, in denen Ihr Wissen und Engagement gefragt ist.
Wann:
An 8 Vormittagen, 14.4. bis 2.6.15, jeweils
dienstags, 10 – 12:30 Uhr
Wo:
Landratsamt Ostallgäu, Schwabenstr. 11, 87616
Marktoberdorf
Kosten:
50 Euro inkl. ProfilPASS-Ordner
Anmeldung:Bei der VHS Marktoberdorf, Kurs-Nr. 151A107
Tel. 08342 969190, [email protected]
Kostenlose Infoveranstaltung am Dienstag, 24.3.15,10 bis
12 Uhr, Landratsamt Ostallgäu, Saal Ostallgäu.
Anmeldung bei der VHS MOD, Kurs-Nr. 151A103
Fragen zum Kurs:
Kursleiter Michael Kühn Bildungsberater Landkreis Ostallgäu
Tel. 08342 911-293,
E-Mail: [email protected]
Problemmüllsammlung Ostallgäu Frühjahr 2015
Fr., 24.04.2015
Aitrang Wertstoffhof, 13:30 – 14:30
Ruderatshofen, Gemeindebauhof, 15:00 – 16:00
Ein entsprechendes Faltblatt wird gedruckt und liegt in den
nächsten Tagen in Verkaufsstellen und Zügen zum mitnehmen aus.
Fr., 08.05.215
Bidingen, Wertstoffhof, 10:45 – 11:45
Alle Fahrplanänderungen werden in unserem Reiseauskunftssystem unter www.bahn.de berücksichtigt/eingepflegt. Aus diesem Grund empfehlen wir allen Kunden ihre
Sa., 09.05.2015
Marktoberdorf, Abfallentsorgungszentrum (AEZ), 09:00 – 12:00
Biessenhofen, Parkplatz am alten Sportplatz, 13:00 – 14:00
Biessenhofen
-10- Nr. 06/15
Aktion „Sauberes Ostallgäu 2015“
Auch heuer wieder führt das Landratsamt Ostallgäu wieder
die Aktion „Sauberes Ostallgäu“ durch.
Zum Einsammeln der Abfälle werden vom Landratsamt und
der Gemeinde kostenlos grüne Müllsäcke ausgegeben. Wir
bitten, diese nach Möglichkeit mehrfach zu verwenden, indem Sie die gesammelten Abfälle in Transportbehältnisse
(z. B. Anhänger) entleeren. Die im Rahmen der Aktion gesammelten Abfälle und Wertstoffe können beim Abfallentsorgungszentrum (AEZ) Marktoberdorf, Schwabenstraße zu
den bekannten Öffnungszeiten gebührenfrei abgegeben
werden. Sollten bei der Sammelaktion ausschließlich Wertstoffe wie Flaschen, Weißblechdosen, Metalle etc. gefunden
werden, können diese selbstverständlich auch am örtlichen
Wertstoffhof abgegeben werden.
Bei größeren Anlieferungen bitten wir um vorherigen Anruf
beim Landratsamt, Tel. 08342-5411.
Grüngutsammelstellen
Die Sammelstellen für Gartenabfälle des Landratsamtes Ostallgäu nehmen ab Samstag, 14. März, ihren Sommerbetrieb auf.
Kleinstmengen (bis 0,5 m³) an Gartenabfällen werden auch im
Wertstoffhof Biessenhofen angenommen.
GEFUNDEN / VERLOREN
Im Gemeindegebiet von Biessenhofen wurden folgende
Gegenstände gefunden und können vom rechtmäßigen
Besitzer bei der Gemeinde abgeholt werden:
– Smartphone, Samsung, schwarz/blau (Gde. Bidingen)
Handy Samsung, silber
Vermisst werden folgende Gegenstände:
– Haustürschlüssel mit silbernem Anhänger
Wer einen dieser Gegenstände gefunden hat, wird gebeten,
ihn bei der Gemeinde abzugeben damit er an den Eigentümer weitergegeben werden kann.
Jubilare – Jubiläen
Wir gratulieren
Öffnungszeiten AEZ und Grüngutsammelstelle, Marktoberdorf
Montag, Dienstag, Mittwoch
09.00-12.00 Uhr und 13.00-17.00 Uhr
zum 75. Geburtstag
Frau Helga Lepnik, Biessenhofen
Donnerstag, Freitag
09.00-12.00 Uhr und 13.00-18.00 Uhr
zum 80. Geburtstag
Herrn Karl Schmid, Ebenhofen
Samstag
Redaktionsschluss
09.00-12.30 Uhr
Öffnungszeiten Wertstoffhof Biessenhofen
Amtsbote Nr. 7
Freitag, 27.03.2015
10 Uhr, Gemeinde Biessenhofen
Samstag
09.00 – 12.00 Uhr
ab Umstellung auf Sommerzeit zusätzlich
Mittwoch
17.00 – 18.00 Uhr
IMPRESSUM
Sammlung der Silofolien im Frühjahr 2015
Die Maschinenring Ostallgäu GmbH sammelt an folgenden
Standorten Agrarfolien (jede Art von Silo- und Ballenfolien)
ein:
Ruderatshofen, Singer Landtechnik; Aitranger Str. 40 (alte
Futtertrocknung)
Dienstag, 14.04.2015 – 09.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch, 15.04.2015 – 09.00 – 12.00 Uhr
Verwertungsentgelt: 6,50 €/dt, ist bei der Anlieferung bar zu
entrichten. Bitte Stretchfolien von restlichen Folien trennen.
Die Folien müssen ohne Fremdstoffe und besenrein sein!
Netze und Schnüre werden nicht angenommen. Bitte achten Sie vor Fahrtantritt auf die Ladungssicherung!
Bürgernachrichten
Wochenblatt mit öffentlichen Bekanntmachungen
der Kommunalverwaltung
Der Biessenhofener Amtsbote erscheint 14-tägig.
Herausgeber: Gemeinde Biessenhofen
87640 Biessenhofen, Tel. 08341 / 9365-0,
e-mail: [email protected]
Satz u. Druck: Digitaldruck Tebben
Märzenburgweg 8, 87640 Biessenhofen
Tel. 08341 / 99 56 55
Fax: 08341 / 95 47 59
e-mail: [email protected]
Verantwortlich für den amtlichen Teil:
Der erste Bürgermeister der Gemeinde Biessenhofen,
Wolfgang Eurisch