Hankhofen-Hailing 1 - Sportbund DJK Rosenheim

Heute im Stadion
SB DJK Rosenheim
SpVgg Hankhofen-Hailing
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde,
zum heutigen Meisterschafts-Heimspiel in der
Bayernliga Süd heißt Sie die Fußballabteilung des
SB/DJK Rosenheim im Josef-März-Stadion recht
herzlich willkommen. Ein ganz besonderer Gruß
gilt unseren heutigen Gästen, den Spielern, Funktionären und Fans der SpVgg Hankofen-Hailing,
sowie dem Schiedsrichter-Gespann unter der Leitung von Patrik Porkert vom Salzburger FußballVerband mit seinen beiden Assistenten Dominik
Morolz und Thomas Stiegler.
Zwei Spiele in der Frühjahrsrunde der Bayernliga Süd sind rum und der SBR hat sich erst einen
Punkt gekrallt. Zum Auftakt gegen Raisting ließen
sich die Sportbund-Kicker den Sieg in der Nachspielzeit wieder entreißen, in Sonthofen lieferte
man einen leblosen Auftritt ab und ließ verdient
die Zähler im Allgäu. Eines steht fest: So spielt man
jedenfalls keinen Abstiegskampf! Die Konkurrenz
schläft nicht und einmal mehr steht der Sportbund
in dieser heutigen Partie in der Pflicht. Es muss
der erste Sieg im Jahr 2015 her, ansonsten wird die
Situation im Kampf um den Klassenerhalt immer
prekärer.
Wie oft wurde an dieser Stelle in dieser Saison
schon eine Wende eingefordert - und kam dann
doch nicht. Jetzt ist wohl der späteste Zeitpunkt
für die Mannschaft, um noch eine Reaktion zu
zeigen! Abstiegskampf wird im Kopf gewonnen.
Man muss der Gefahr ins Auge schauen und
darf nicht als Erster blinzeln. Mutig sein, willensstark, Ge- und Entschlossenheit zeigen und
vor allem Leidenschaft und Bereitschaft - darum
geht es in dieser Situation. Es wird Zeit, dass der
Bock wieder umgestoßen wird!
Weil auch „Zweite“ ihr Auftaktspiel verloren hat,
wartet ein schweres Frühjahr auf den SBR. Umso
erfreulicher war der Start der A-Junioren, die
beim Tabellenführer gewonnen hat. Das Team
von Stefan Marlog und Anton Pohn spielt im
Anschluss an unsere „Erste“. Vielleicht schauen
Sie auch beim Nachwuchs ein bisserl mit rein die Jungs würden sich freuen!
In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein faires
und interessantes Spiel und einen angenehmen
Fußballnachmittag im Josef-März-Stadion!
www.sbrfussball.de
Abteilungen des Sportbund DJK Rosenheim
Hockey
Handicap
Gymnastik
Seniorensport
Reiten und Fahren
Ken Jitsu
Ballhandling
Boxen
Kinderturnen
Eltern-Kind-Turnen
Taekwon Do
Fechten
=XVFKDXHUUDEDWW
+HUUHQKDDUVFKQLWW
¼
LQNOZDVFKHQXQGVW\OHQ
'DPHQKDDUVFKQLWW
NXU]¼
6FKXOWHUODQJ¼
ODQJ¼
LQNOZDVFKHQXQGVW\OHQ
(LQ5DEDWWJXWVFKHLQSUR3HUVRQ
1LFKWPLWDQGHUHQ$NWLRQHQNRPELQLHUEDU
*OWLJELVHLQVFKOLH‰OLFK$XJXVW
Tennis
American Football
Leichtathletik
Präventivsport
Bogenschießen
Karate
Fußball
Basketball
Cheerleader
Powerstep
Tanzsport
Judo
Basketball Mini/Bambini
,PPHURKQH7HUPLQ
*LOOLW]HUVWU526(1+(,0
0R)U8KU6D8KU
ZZZWRSKDDUGH
ZZZIDFHERRNFRPWRSKDDUJPEK
Unser heutiger Gast
Der Verein: Die SpVgg Hankofen-Hailing ist in der
niederbayerischen Gemeinde Leiblfing angesiedelt
und hat rund 400 Mitglieder. Gegründet wurde der
Verein 1968 und spielte bis lange in den Klassen des
Fußballkreises Straubling. Erst 1996 mit dem Aufstieg in die Bezirksliga machte man über die Kreis-
Karmann und der Spielvereinigung trennen sich nach
dieser Saison, der Übungsleiter wechselt dann zur DJK
Vilzing.
grenzen hinaus von sich reden. Binnen fünf Jahren
schaffte man den Sprung in die Landesliga Mitte und
verweilte dort fünf Jahre. Danach pendelte man zwischen Bezirksoberliga und Landesliga, ehe die Spielklassenreform den Aufstieg in die Bayernliga Süd ermöglichte. Dort spielt man nun in der dritten Saison,
im Vorjahr belegte man den siebten Platz.
Schierling), Jan Bermann (SV Frauenbiburg), Fabian
Burmberger (SpVgg Plattling), Markus Biersack (FC
Bayern München Junioren), Richard Schneider (TSV
Kareth-Lappersdorf), Simon Schaub (DJK SB Straubing), Tobias Biermeier (SV Schalding-Heining); Abgänge: Stefan Alschinger, Moritz Löffler (beide TSV
Buchbach), Nico Reumann, Martin Wimber (beide
FC Aiterhofen-Geltolfing), Benjamin Schiller (VfB
Straubing), Michael Stuiber (FC Wallersdorf).
Der Trainer: Uli Karmann war früher Torhüter und
schaffte es in die dritthöchste Spielklasse. Mit der SpVgg Plattling war er in der Bayernliga vertreten. Als
Trainer war er bei mehreren Vereinen im ostbayerischen Raum erfolgreich: Den SV Riedlhütte führte
er mit 32 Jahren in die Landesliga, danach betreute
er unter anderem die SpVgg Grün-Weiß Deggendorf
und den 1. FC Bad Kötzting. In Hankofen-Hailing ist
Karmann in seiner zweiten Spielzeit, davor war er als
Stützpunkttrainer im Nachwuchs aktiv. Die Wege von
TOR
Stephan Pratsch
Max Putz
ABWEHR
Marius Dimmelmeier
Mario Eller
Adrian Gahabka
Matthias Lazar
Lukas Reif
Simon Schaub
Udo Tolksdorf
Die Transfers: Zugänge: Mario Eller (SpVgg GrünWeiß Deggendorf), Marius Dimmelmeier (TV
Die Bilanz: Bislang trafen beide Mannschaften fünfmal in der Bayernliga Süd aufeinander: Der SBR feierte zwei Siege, Hankofen-Hailing gewann zweimal
und eine Partie endete unentschieden. In Rosenheim
fielen stets viele Tore, das erste Aufeinandertreffen
endete 4:3 für die Gäste, das zweite 4:2 für den Sportbund. Das Hinspiel in dieser Saison gewannen die
Niederbayern mit 3:1.
MITTELFELD
Tobias Beck
Jan Bermann
Fabian Burmberger
Maximilian Fellinger
Sebastian Pleintinger
Matthias Reichl
Tobias Richter
Richard Schneider
STURM
Tobias Biermeier
Markus Biersack
Behram Bilalli
Granit Bilalli
Ben Kouame
Christian Schedlbauer
Trainer:
Uli Karmann
Torwarttrainer
Andreas Klostermann
www.sbrfussball.de
Tabelle Bayernliga Süd
Bilderbogen aus Sonthofen
Christoph Börtschök im Duell mit seinem Sonthofener Gegenspieler.
Maxi Höhensteiger führt die Kugel im Mittelfeld.
www.sbrfussball.de
www.sbrfussball.de
Die Agentur für Finanzen und
Versicherungen in Ihrer Nähe
Josef und
Andreas Heller
Versicherungsmänner (BWV)
tOBDIFJOFN6OGBMM1SJWBUQBUJFOUJN,SBOLFOIBVT
t'PMHFOWPO,SFV[CBOESJTTNJUWFSTJDIFSU
t4DINFS[FOTHFMEOBDI,OPDIFOCSàDIFO
t*OGFLUJPOFOEVSDI;FDLFOCJTTWFSTJDIFSU
t-FJTUVOHCFSFJUTBCEFS*OWBMJEJUÊU
tUÊHMJDI4UVOEFO7FSTJDIFSVOHTTDIVU[
t7FSFJOTSBCBUUNÚHMJDI
Spezialunfallversicherung
für Sportler
Panger Straße 33, 83026 Rosenheim-Pang, Tel.: 08031/ 6 40 68, Fax: 6 32 10
E-Mail: [email protected] [email protected]
www.josef.heller.service.generali.de
www.sbrfussball.de
Ausführliche Spielberichte zu den Top-Spielen der
Bayernligen Nord und Süd
JEDEN SONNTAG UM 19:00 UHR
AUF WWW.BFV.TV
Das letzte Spiel
Das war nichts, Sportbund: Auf dem Kunstrasenplatz in Sonthofen musste sich der SBR verdient
mit 0:3 geschlagen geben. Verdient deshalb, weil
man die erste Hälfte völlig verschlief, weil man
über weite Strecken in der Offensive zu harmlos war, weil man die Mehrzahl der Zweikämpfe
verlor und weil man bei den Gegentoren kräftig
schnitzte. Klar wog es schwer, dass mit Mario
Staudigl, Andreas Wörndl und Xaver Jäger alle
drei Angreifer fehlten, mit Markus Höhensteiger
der „Zweikampf-Gott“ im Mittelfeld ausfiel und
Abwehr-Stabilisator Michael Hofer noch nicht
einsatzfähig war - dies sollte aber keine Ausrede
für den blutleeren Auftritt sein. In der achten Minute wurde man ausgekontert und kassierte das
0:1, wobei man noch kräftig mithalf. Ansonsten
gab es im ersten Durchgang nur Chancen für
Sonthofen. Nach dem Wechsel wurde es etwas
besser, auch weil der neu ins Spiel gekommene
Emmanuel Krontiris bei seinem SBR-Debüt seine Klasse am Ball zeigte. Matthias Poschauko
hatte zwei gute Möglichkeiten, einmal verpasste
Maxi Höhensteiger knapp. Die Niederlage war
aber dann besiegelt, weil man den Gastgebern
mit zwei Abwehrfehlern einen Doppelschlag ermöglichte.
Die Trainer Gerhard Huber und Matthias Pongratz konnten nicht zufrieden sein.
www.sbrfussball.de
Spielervorstellung
Es ist wieder so weit! Wir möchten Euch einen weiteren
in die Bayernliga zur SpVgg Bayern Hof. Die Saison
wichtigen Sportbund-Akteur vorstellen. Heute ist unser
verlief sportlich weniger erfolgreich, die ambitio-
„neuer Verteidiger“ Matthias Poschauko an der Reihe!
nierten Hofer schafften gerade so den Klassenerhalt.
Poschauko entschloss sich letzten Endes für eine
Matthias Poschauko wurde am 17. Januar 1984 in Ro-
Rückkehr nach Rosenheim, wo er seit mittlerwei-
senheim geboren. Der 31-jährige startete seine Laufbahn
le sieben Jahren als absoluter Leistungsträger und
als Fußballer beim ASV Au, ehe es ihn zum Sportbund
Stammspieler agiert.
Rosenheim verschlug. Unter Siggi Niggl wusste der damals 21-jährige zu überzeugen und spielte sich dadurch
Seit seiner Rückkehr erzielte Poschauko mehr als 60
in den Fokus größerer Clubs. Im Jahr 2005 schloss sich
Tore für die Rosenheimer und zählt dadurch zu den
der Torjäger schließlich seiner großen Liebe, dem TSV
besten Torjägern überhaupt. Wir möchten uns auf
1860 München an, doch davor sorgte er noch mit einem
diesem Weg für sein bisheriges Engagement bedan-
Hattrick in der Relegation für den Klassenerhalt des SBR
ken und hoffen, dass er dem Sportbund noch einige
in Bezirksoberliga - ein sensationeller Abgang.
Jahre treu bleibt.
Nach seinem zweijährigen Engagement in der Regional-
Alles weitere zu unsere Nummer 7, könnt ihr seinem
liga, der damals dritthöchsten Spielklasse, wechselte er
Steckbrief entnehmen:
www.sbrfussball.de
Mannschaftsfoto SBR-Team
FUBA Vertriebs-GmbH
SBR-Kicker treffen Stefan Effenberg
Stefan Effenberg ist in der Region - klar, dass da
mentator engagierte Effenberg war ja mehrere
auch der Sportbund nicht fehlen darf. Der frühere
Jahre Pate des Sportbund-Projekts „Kick and
Nationalspieler, mehrfache Deutsche Meister und
Work“ und deshalb in den letzten Jahren schon
als Kapitän des FC Bayern München Gewinner der
desöfteren im Josef-März-Stadion bei Trai-
Champions League, war beim SBR-Hauptsponsor
ningseinheiten mit Jugendlichen zu Gast. Viel-
Auto Eder in Kolbermoor zu Besuch und neben-
leicht hat er den SBR-Fußballern ja passende
bei ergab sich ein Fußballer-Ratsch mit den dort
Tipps für deren aktuelle Situation im Abstiegs-
beschäftigten SBR-Kickern Christoph Herberth,
kampf gegeben, obwohl der „Tiger“ nie in den
Yasin Temel und Alban Obri. Der als TV-Kom-
Abstiegskampf verwickelt war.
FUBA Vertriebs-GmbH
www.sbrfussball.de
Multitalentiert.
Der HDTV-Twin-Satellitenreceiver ODS 400.
Ob Twin-Tuner für gleichzeitige Aufnahme und Wiedergabe, Timeshift für zeitversetztes Fernsehen, Internet-TV und -Radio, Multistreaming, USB -Mediaplayer
oder einfach nur brillante HD-Wiedergabe – der neue HDTV-Twin-Satellitenreceiver
ODS 400 ist ein echtes Multitalent. Und lässt weder Kundenwünsche noch Lücken
in Ihrem Sortiment offen.
www.fuba.de
QR-Code scannen
und mehr erfahren.
www.sbrfussball.de
www.sbrfussball.de
Tabelle Bezirksliga Ost
www.sbrfussball.de
Vom Bezirksliga-Team
Auch der Start der zweiten Mannschaft des SBR
ins Frühjahr ist nicht geglückt: Die Mannschaft
von Trainer Werner Wirkner musste sich beim
TSV Ottobrunn mit 1:3 geschlagen geben und
ziert weiter das Tabellenende in der Bezirksliga
Ost. Dabei waren die Sportbündler sogar in Führung gegangen, als sich die Gastgeber ein Handspiel im eigenen Strafraum leisteten und Alban
Obri den fälligen Strafstoß verwandelte. Doch
fast im Gegenzug kam Ottobrunn zum Ausgleich, traf nach einer undurchsichtigen Situation im Sechzehner im Anschluss an eine Freistoßhereingabe. Kurz vor dem Pausenpfiff geriet der
SBR auch noch in Unterzahl, weil sich Andreas
Egger zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und die
rote Karte gezeigt bekam. Sechs Minuten nach
Wiederbeginn ging Ottobrunn in Führung durch
einen Abstauber.
Mit einem Mann weniger hatte der SBR in der
Offensive nichts mehr zu bieten, weshalb sich
auch kaum mehr Möglichkeiten zum Ausgleich
ergaben. Die Mannschaft wehrte sich, musste
dann aber in der Schlussphase das 1:3 und damit
die Entscheidung hinnehmen.
Bereits am Freitag trafen die Sportbündler im
ersten Heimspiel auf den ESV Freilassing. Gegen die Grenzstädter hoffte man auf den ersten
Punktgewinn im Jahr 2015.
www.sbrfussball.de
www.terme.de
Meine Heimat.
Mein Geschmack.
www.auerbraeu.de
Vom Sportbund-Nachwuch: A-Jugend
Einen Überraschungscoup zum Start in die Frühjahrsrunde haben die A-Junioren des SBR in der
Bezirksoberliga vollbracht: Die Mannschaft von
Trainer Stefan Marlog und Anton Pohn gewann
beim Spitzenreiter FC Ismaning nach einem
0:2-Pausenrückstand noch mit 3:2.
Von Beginn an machte Ismaning Druck und
schnürte den SBR ein. Hochverdient war deshalb
auch die Ismaninger Führung zur Halbzeitpause,
Sportbund-Torwart Michael Pohn verhinderte
einen höheren Rückstand. Nach dem Wechsel
kamen die Grün-Weißen dann besser ins Spiel
und hatten ihre ersten Möglichkeiten. Nach Vorarbeit von Maxi Kern war es Neuzugang Michael Wallner, der zum Anschlusstreffer erfolgreich
war (58.). Zehn Minuten später fasste sich der
eingewechselte U17-Spieler Ender Karavil ein
Herz und zog aus der Distanz ab - das 2:2. Und
neun Minuten vor dem Ende war es erneut Michael Wallner, der den dritten Treffer für den SBR
besorgte. Die Marlog-Truppe hatte noch einmal
Glück, als Keeper Pohn bei einem Freistoß stark
reagierte, auf der anderen Seite verpasste Fehim
Dedic den vierten Treffer und schoss an den Innenpfosten.
Am heutigen Samstag um 16.15 Uhr steht das
erste Heimspiel auf dem Plan: Dann erwarten
die Sportbündler im Josef-März-Stadion die JFG
Sempt Erding.
Tabelle A-Jugend Bezirksoberliga
www.sbrfussball.de
Jugendspielplan
A-Junioren
Samstag, 21. März
Sonntag, 29. März
Freitag, 10. April
16.15 Uhr
11.00 Uhr
19.30 Uhr
SBR - JFG Sempt Erding
SV Waldeck-Obermenzing - SBR
SBR - MTV Berg/Würmsee
11.00 Uhr
SBR - JFG Markt Bruckmühl Mangfall
14.00 Uhr
12.45 Uhr
10.00 Uhr
TSV Milbertshofen - SBR
TSV 1860 München II - SBR
SBR - SC Unterpfaffenhofen-Germering
17.00 Uhr
18.00 Uhr
SBR - SG Aßling/Ostermünchen/Emmering II
TSV Wasserburg - SBR
11.30 Uhr
11.30 Uhr
SBR - SG Raubling/Großholzhausen/Nicklheim
SBR - SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstett
10.00 Uhr
17.00 Uhr
FV Oberaudorf - SBR
SBR - ASV Kiefersfelden
17.00 Uhr
SBR - TSV Wasserburg II
B-Junioren
Sonntag, 12. April
C-Junioren
Samstag, 21. März
Samstag, 28. März
Samstag, 11. April
C2-Junioren
Sonntag, 29. März
Freitag, 10. April
D-Junioren
Samstag, 28. März
Samstag, 11. April
D2-Junioren
Samstag, 28. März
Freitag, 10. April
D3-Junioren
Samstag, 28. März
Ausblick
Das nächste Spiel:
SpVgg Unterhaching II - SB/DJK Rosenheim
Sonntag, 29. März, 16 Uhr
Das nächste Auswärtsspiel führt den SBR nach Unterhaching zur zweiten Mannschaft des Drittligisten.
Gespielt wird im Stadion an der Grünauer Allee auf
Naturrasen oder im Alpenbauer-Sportpark Unterhaching auf Kunstrasen - je nach Witterung. Das Hinspiel gewann der SBR mit 6:2.
Demnächst im Josef-März-Stadion:
Bayernliga Süd:
SB/DJK Rosenheim - SV Pullach
Samstag, 4. April, 14 Uhr
Bezirksliga Ost:
SB/DJK Rosenheim - TSV Ebersberg
Samstag, 4. April, 16.15 Uhr
U19-Bezirksoberliga:
SB/DJK Rosenheim - JFG Sempt Erding
Freitag, 10. April, 19.30 Uhr
IMPRESSUM
Redaktion: Christoph Herberth, Thomas Neumeier
Gestaltung: Christoph Herberth
Fotos: Joachim Krämer, Thomas Neumeier, Franz Ruprecht, Hans-Jürgen Ziegler, Fotolia
Anzeigen: SB/DJK Rosenheim, Abteilung Fußball
Druck: Firma Blitzprint, Rosenheim
Quellen: Fupa.net, wikipedia, Oberbayerisches Volksblatt, Beinschuss
www.sbrfussball.de