am 15.04.2015 in Bochum (PDF, 1,4

DGUV, Landesverband West, Postfach 10 34 45, 40025 Düsseldorf
An die
Damen und Herren
Durchgangsärzte
Ihr Zeichen:
Ihre Nachricht vom:
Unser Zeichen:
Ansprechpartnerin:
Telefon:
Fax:
E-Mail:
410.4-Fortb. Pz
Frau Slavik/Frau Krosser
0234 302-6502 oder 6501
sabine.slavik@bergmannsheil.de
angela.krosser@bergmannsheil.de
Datum: 18.03.2015
Rundschreiben D 10/2015
8. Bergmannsheiler Instrumentationsworkshop
„Osteosynthesenverfahren Sprunggelenk, Fibula und Tibia“ am 15.04.2015 in Bochum
Sehr geehrte Damen und Herren,
das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum GmbH veranstaltet am
Mittwoch, 15.04.2015, Haus, 8, Hörsaal 2, Raum 2, 09:00 bis 15:00 Uhr, den 8. Bergmannsheiler
Instrumentationsworkshop „Osteosynthesenverfahren Sprunggelenk, Fibula und Tibia“. Das Programm ist als Anlage beigefügt. Anmeldungen sind bitte direkt an
Frau Sabine Slavik oder
Frau Angela Krosser
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil Bochum GmbH,
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum,
Telefon 0234 7688-6502 oder 6501
sabine.slavik@bergmannsheil.de
angela.krosser@bergmannsheil.de
zu richten.
Die Zertifizierung als Fortbildungsveranstaltung wurde bei der Ärztekammer Westfalen-Lippe beantragt. Die Veranstaltung ist nicht von der DGUV als Fortbildung nach Ziffer 5.12 der Anforderungen zur Beteiligung am Durchgangsarztverfahren anerkannt.
Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Anlage
Andro
Geschäftsstellenleiter
Deutsche Gesetzliche
Landesverband West
Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Kreuzstr. 34
Spitzenverband der gewerblichen Be40210 Düsseldorf
rufsgenossenschaften und der Unfallver- Telefon 02241 231 5000
sicherungsträger der öffentlichen Hand Fax 0211 300 40397
E-Mail lv-west@dguv.de
Bankverbindung SEB AG
BLZ 370 10 111
Kto.-Nr. 1967 403 702
IBAN DE54 37010111 1967403702
BIC ESSEDE5F370
IK- Nr.: 120591481
Internet:
Seite 1 von 2 Seiten
www.dguv.de/landesverbaende
Seite 1 von 2 Seiten
Anlage
Allgemeine Information:
Die Zertifizierung wurde bei der Ärztekammer WestfalenLippe beantragt.
Die Kursgebühr beträgt 50,- €
Überweisung erbeten an:
Bergmannsheil Bochum GmbH,
Bank: SEB AG Bochum
IBAN: DE77 4301 0111 1352 6530 00
BIC: ESSEDESF430
Verwendungszweck: 10636 8.Instrumentationsworkshop
Tagungsort:
Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum
Bergmannsheil GmbH Bochum
Haus 8, Hörsaal 2, Raum 2
Bürkle-de-la-Camp-Platz 1, 44789 Bochum
www.bergmannsheil.de
Anmeldung:
Sabine Slavik/Angela Krosser
Tel: 0234/302-6502 (-01)
sabine.slavik@bergmannsheil.de
angela.krosser@bergmannsheil.de
Wissenschaftliche Organisation:
Dr. Martin Franz Hoffmann, Oberarzt
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Bergmannsheil Bochum
8. Bergmannsheiler
Instrumentationsworkshop
Referenten:
Osteosyntheseverfahren
Sprunggelenk, Fibula und Tibia
Dr. med. Martin Franz Hoffmann, Oberarzt
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Bergmannsheil Bochum
Dr. med. Martin Gothner, Ass.-arzt
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Bergmannsheil Bochum
Mittwoch, 15.04.2015
09:00 bis 15:00 Uhr
Privat-Dozent Dr. med. B. Roetman, Chefarzt
Unfallchirurgie und Orthopädie, Klinikum Lüdenscheid
Paulmannshöher Str. 14, 58515 Lüdenscheid
Dr. med. Lena Schury, Ass.-ärztin
Chirugische Klinik und Poliklinik, Bergmannsheil Bochum
flyer_instrumentationsworkshop.indd 1
FM_787
Dr. med. Dirk Luther, Oberarzt
Chirurgische Klinik und Poliklinik, Bergmannsheil Bochum
Bergmannsheil Bochum
Haus 8,
Hörsaal 2, Raum2
03.03.2015 13:35:25
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Programm:
der Instrumentationsworkshop ist im Laufe der Jahre zu
einem festen Bestandteil der Ausbildung geworden. Das
Konzept, häufige traumatologische Krankheitsbilder und
Verletzungen, Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung theoretisch und praktisch näher zu bringen, wollen
wir auch dieses Mal fortsetzen.
9:00
Begrüßung
Prof. Dr. Thomas A. Schildhauer/
Dr. Martin F. Hoffmann
9:05
Proximale Tibiafrakturen:
PD Dr. Bernd Roetman
Frakturen der unteren Extremität sind echte Klassiker
jeder Notaufnahme, jeder chirurgischen Station und jeder
Facharztprüfung. Bei Verletzungen des Unterschenkels sind
dabei häufig jüngere Patienten betroffen. Auch die vermeintlichen Anfängeroperationen im Bereich des oberen
Sprunggelenkes bergen jedoch eine Fülle an Fallstricken,
welche das Outcome der Patienten entscheidend beeinflussen.
09:25
Diskussion
09:30
Tibiaschaftfrakturen
Dr. Martin Gothner
09:50
Diskussion
09:55
Kompartmentsyndrom
Konsequenzen für die Osteosynthese?
Dr. Dirk Luther
10:15
Diskussion
10:20
Pause
10:40
Distale Tibiafrakturen/Pilon tibiale
Dr. Martin F. Hoffmann
11:00
Frakturen des oberen Sprunggelenkes
Dr. Lena Schury
11:20
Diskussion
11:30
Mittagspause
12:30
Workshops in 4 Gruppen am Saw Bone:
- proximale Tibiaplatte
- Tibiamarknagelung
- Plattenosteosynthese für das Pilon tibiale
- Osteosynthese des oberen Sprunggelenkes
14:30
Evaluation, Diskussion, Ausgabe der
Teilnahmebescheinigungen
15:00
Ende der Veranstaltung
Wir möchten daher diesmal die Chance nutzen, zusammen
mit erfahrenen Kollegen diese Verletzungen und deren
Therapie zu erarbeiten. Neben praxisnahen Vorträgen mit
ausreichender Möglichkeit zur Diskussion in einer kleinen
Runde, bietet sich in diesem Workshop die Gelegenheit mit
unseren Tutoren alle angesprochenen Therapieverfahren
am Knochenmodell zu üben und die Auswirkung verschiedener Operationsverfahren zu erfahren.
Junge Kolleginnen und Kollegen in der Weiterbildung sind
daher herzlich eingeladen, diese Chance zu nutzen und an
dem Workshop aktiv teilzunehmen.
Wir hoffen auf reges Interesse und freuen uns, Sie bald in
Bochum begrüßen zu dürfen.
Univ.- Prof. Dr. med.
Th. A. Schildhauer
flyer_instrumentationsworkshop.indd 2
Dr. med.
M. F. Hoffmann
03.03.2015 13:35:26