Flyer als pdf zum

Wie kommt man in die Ambulanz




So erreichen Sie uns:
05241 – 502 2204
Öffnungszeiten
Mo – Fr 08.30 – 13:00 Uhr
Eine Einrichtung im LWL-PsychiatrieVerbund
Psychiatrische Ambulanz
eine Überweisung ist nicht nötig
im Normalfall telefonische Anmeldung
Termine nach Vereinbarung
im Notfall direkte Vorstellung
Anmeldung:
LWL – Klinikum Gütersloh
im
Ambulanzzentrum
Öffentliche Verkehrsmittel: Buslinie 206
ab Hbf Gütersloh bis LWL-Klinikum
14:00 – 16:30 Uhr
Ambulanzzentrum – Hs. 01
Hermann-Simon-Straße 7
33334 Gütersloh
 im Notfall außerhalb dieser Zeiten (nachts,
Wochenenden, Feiertage) sind dienst- Kooperierende Klinik der Universität Bielefeld -
habender Assistenzarzt und Facharzt
Hermann-Simon-Straße 7
(im Hintergrund) erreichbar über die
33334 Gütersloh
Klinikzentrale 05241 / 502 - 0.
Zentrale: 05241 / 502-0
Postadresse:
LWL-Klinikum Gütersloh
Psychiatrische Ambulanz
Buxelstraße 50
33334 Gütersloh
Fax:
05241 / 502-2102
E-Mail:
lwl-klinik.guetersloh@wkp-lwl.org
Internet: www.lwl-klinik-guetersloh.de
Geschichte und Auftrag
Behandlungsangebote
Mitarbeiter der Ambulanz
Die Gütersloher Psychiatrische Institutsambulanz

Dr. Iris Jiko, Ärztliche Leitung
Oberärztin, Fachärztin
wurde 1978 gegründet. Sie nimmt den gesetzlichen
Behandlung von allgemeinpsychiatrischen Patienten mit
schwerem Krankheitsverlauf und multiprofessionellen Hilfebedarf
Auftrag wahr, Patienten zu behandeln, die wegen der
Art oder der Schwere ihrer Erkrankung nicht oder nur

begrenzt von den niedergelassenen Psychiatern versorgt werden können. Von Anfang an behandeln wir

deshalb Menschen mit chronischen und schweren
Krankheitsverläufen. Nicht die Diagnose ist wichtig,

sondern der individuelle Hilfebedarf.

Die psychiatrische „Versorgungslandschaft“ in Stadt
und Kreis Gütersloh hat sich in den letzten zwanzig
Jahren deutlich verändert: es gibt viel mehr niedergelassene Psychiater, seit einigen Jahren auch niedergelassene psychologische Psychotherapeuten. Das Klinikum konzentriert sich auf akute und mittelfristige Behandlungen. Tagesklinische und ambulante Angebote
haben immer größere Bedeutung und die Behandlung
von chronisch Kranken erfolgt vorwiegend außerhalb
der Klinik.
In Stadt und Kreis Gütersloh hat sich ein modellhaftes
intensives Netzwerk von verschiedenen ambulanten
Diensten entwickelt, in dem die Institutsambulanz ihren
anerkannten Platz wahrnimmt.

niederschwelliges Angebot für Menschen in psychischen
Krisen
psychotherapeutische Gruppentherapie für Menschen
mit psychotischen Störungen
Einzel- und Gruppentherapie für Menschen mit
Borderline-Störungen
spezielle Sprechstunde für Menschen mit einer
psychiatrischen und einer Suchterkrankung
Monika Lombardi-Wortmann, Pfleg. Leitung
Fachkrankenschwester für Psychiatrie
Dr. Marianne Fleuter, Fachärztin
Dr. Volker Haude, Oberarzt, Facharzt
Dr. Johannes Großelümern, Oberarzt, Facharzt
Dr. Johannes Hoppmann, Facharzt
spezielle Sprechstunde für Menschen mit schweren
Depressionen
Konstantin Werwein, Facharzt

vorwiegend aufsuchende Langzeitbehandlung
Olga Schock, Fachärztin

Rehabilitationsberatung
Christian Glaß, Dipl.-Psych.
Psychologischer Psychotherapeut

Psychoedukationsgruppe
Monika Burek, Dipl. Sozialpädagogin

Behandlung für russisch sprechende Patienten
Rainer Bischoff, Gesundheits- u. Krankenpfleger

Gesprächsgruppe für türkische Frauen
Sabine Weymann, Gesundheits- u. Krankenpflegerin

Angehörigengruppe
Ülken Gümüs, mediz. Fachangestellte

Akupunktur bei speziellen Problemen
Silke Elbracht, mediz. Fachangestellte

Freizeitgruppe
Yvonne Trenczek, mediz. Fachangestellte

Gruppentherapie für Patienten mit Doppeldiagnose