St.Bonifatius actuell - Erzbistum München und Freising

Gräber öffnen - auch heute?
Gott, kannst du nicht
auch heute Gräber öffnen,
in die wir Menschen uns
bringen oder gebracht werden?
Gott, kannst du uns nicht
auch heute heraufholen
aus den Unterwelten des Todes,
damit wir dich neu erkennen
als Herrn über Leben und Tod?
Gott, kannst du uns nicht
auch heute deinen Geist
einhauchen, damit wir
lebendig werden?
Öffnungszeiten
Pfarrbüro St. Bonifatius:
Montag, Mittwoch und Freitag:
9.00 – 12.00 Uhr
Dienstag und Donnerstag:
16.00 – 17.30 Uhr
Während der Schulferien ist das
Pfarrbüro nur von 10.00 bis 12.00
Uhr geöffnet.
Tel.: 089-46 23 25-0
Gott, kannst du uns nicht
auch heute heim bringen
aus aller Entfremdung,
dorthin, wo unsere
wirkliche Heimat ist,
wo wir für immer
zu Hause sind?
Gott, gib dich auch
heute zu erkennen!
Paul Weismantel
Sprechzeiten:
Gesprächsmöglichkeit mit Pfarrer
Markus Bittner, Gemeindereferentin
Agnes Arnold und Pastoralreferent
Josef Dimpfl nach Vereinbarung.
Notfall-Handy des Dekanats
Trudering:
Unter der Tel. 0162 41 69 359
ist in seelsorglichen Notfällen
jederzeit ein Seelsorger des Dekanats
zur erreichen.
April/Mai 2015
ZUM NACHDENKEN
INHALT
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
Vorwort .......................................3
Kirchenmusik ..............................5
Kirchenführung ...........................6
20 Jahre Blaues Kreuz ................7
Seniorenbusausflug .....................8
Gruppe 58plus .............................9
Kirchgeld ....................................9
Die Kinderseite .........................10
Einkehrtag der PGRs ................12
Fastenessen ...............................13
Kirchen im Dekanat ..................14
Regelmäßige Gottesdienste ......16
Karwoche und Ostern ...............17
Sonntagsgottesdienste ...............18
Kirche im Alltag .......................19
Zum Nachdenken ......................20
Kontakt .....................................20
Kreuz – Anstoß oder
Hoffnung?
Ich darf Sie ganz herzlich
einladen, die folgenden Zeilen von
Eckart Bücken zu betrachten. Dieser Text, der im neuen Gotteslob
zu finden ist, zeigt, was das Kreuz
für uns als Christen bedeutet. Der
Text gibt Antwort auf die Frage:
Kreuz – Anstoß oder Hoffnung?
Impressum
St. Bonifatius actuell erscheint alle zwei
Monate.
Herausgeber: Katholische
Pfarrgemeinde St. Bonifatius,
Jagdfeldring 13,
85540 Haar
Tel.: 089-46 23 25-0
E-Mail: St-Bonifatius.Haar@erzbistummuenchen.de
www.erzbistum-muenchen.de/PV-Haar
Redaktion/Layout:
Christine Semmler
Der Redaktionsschluss für den
Pfarrbrief Juni/Juli 2015 ist der
11.05.2015.
2
Kreuz, auf das ich schaue,
steht als Zeichen da;
der, dem ich vertraue,
ist in dir mir nah.
Kreuz, zu dem ich fliehe
aus der Dunkelheit;
statt der Angst und Mühe
ist nun Hoffnungszeit.
Kreuz, von dem ich gehe
in den neuen Tag,
bleib in meiner Nähe,
dass ich nicht verzag.
(Eckart Bücken 1982)
Eckart Bücken versucht in
diesen wenigen Zeilen die Kraft
des Kreuzes dem Leser nahezubringen. Er versteht das Kreuz
Christi, als ein Zeichen der heilenden Nähe Gottes. Dieses Kreuz
kündet von der heilenden und erlösenden Hoffnung, welche Wesens-
kern unseres christlichen Glaubens
ist.
Das Kreuz ist weit mehr als
ein Zeichen. Das Kreuz ist ein
Symbol. Kreuze begegnen uns an
Straßenrändern, auf Gipfeln, in
Gerichtssälen, in Schulen, etc.
Kreuze sind in unserem Land allgegenwärtig und dennoch hat, so
denke ich, die Symbolik des Kreuzes in unserer Zeit eine Sinnentleerung erfahren. Das Kreuz wird
als fremd empfunden und oftmals
als störend erlebt. Für was steht es
nun konkret? Anstoß oder Hoffnung?
Das Kreuz ist ein Zeichen der
Hoffnung! Das Kreuz spricht von
der Liebe und dem Sieg der Gewaltlosigkeit über jede Form der
Unterdrückung in der Welt. Das
Kreuz spricht zu allen, die leiden.
Es spricht besonders zu den Armen und Unterdrückten, zu den
Kranken und Ausgestoßenen. So
ist es ein Hoffnungszeichen, dass
Gott alles Leiden in Freude wandeln kann, alle Isolation in
Gemeinschaft und letztlich sogar
den Tod in Leben.
Das Kreuz erscheint uns auf
den ersten Blick oftmals schwer
verständlich, aber im Blick auf
Ostern hin, zeigt es uns das Ge3
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
heimnis der Liebe und des Lebens.
Die Liebe Gottes zu uns Menschen
wird am Kreuze sichtbar. Gott
selbst gab seinen eigenen Sohn
dahin. Gibt es eine größere Liebe?
Durch diese Tat, eröffnete er der
Menschheit den Weg zum Heil, da
durch die Auferstehung Jesu
Christi, der Tod seinen Schrecken
verloren hat. Als Christen sind wir
nicht nur eins mit ihm im Sterben,
sondern auch in seiner Auferstehung; und wenn wir im Glauben
und in der Liebe das Geheimnis
des Kreuzes in unser Leben hineinnehmen, dann werden wir auch
Anteil am Ostersieg und der Auferstehung Jesu Christi erhalten.
Ich wünsche uns allen, dieses
Geheimnis des Kreuzes besser zu
verstehen, damit wir an Ostern
selbst dem Auferstandenen Herrn
begegnen dürfen. Eine gesegnete
Osterzeit!
Ihr Pfarrer
Markus Bittner
mit allen SeelsorgerInnen
KIRCHENMUSIK
18.04.2015, 19.00 Uhr, St. Konrad: Vorabendgottesdienst zum
Patrozinium
Dieser Gottesdienst wird von einen Blechbläser-Quartett gestaltet.
26.04.2015, Erstkommunionfeier in St. Konrad und in Gronsdorf
Es spielen die Music Colours.
01.05.2015, 19.00 Uhr, St. Bonifatius: Maiandacht
gestaltet vom Kirchenchor
03.05.2015, 10.00 Uhr, St. Bonifatius: Erstkommunionfeier
Es singt der Kinderchor.
17.05.2015, 10.00 Uhr, St. Bonifatius: Jugendgottesdienst
24.05.2015, 10.00 Uhr, St. Konrad: Pfingstsonntag
Festgottesdienst, der Kirchenchor St. Konrad singt die Missa Brevis in DDur KV 194 für Soli, Chor und Orchester von W. A. Mozart.
Kirchenmusik
Vorankündigungen:
Der Fronleichnamsgottesdienst im Pfarrverband (07.06.) wird wieder von
den Kirchenchören von St. Bonifatius und St. Konrad gemeinsam
gestaltet.
02.04.2015, 19.00 Uhr, St. Bonifatius: Gründonnerstag
Festgottesdienst gestaltet vom Kirchenchor St. Bonifatius mit Chorsätzen
von Mozart, Bach
Patrozinium St. Bonifatius am Freitag, 05.06.2015
03.04.2015, 15.00 Uhr, St. Konrad: Karfreitagsliturgie
Gestaltet vom Kirchenchor St. Konrad
05.04.2015, 10.00 Uhr, St. Bonifatius: Ostersonntag
Der Kirchenchor St. Bonifatius singt die Missa Brevis in C-Dur KV 220,
die sog. Spatzenmesse für Soli, Chor und Orchester von W. A. Mozart.
06.04.2015, 10.00 Uhr, St. Konrad: Ostermontag
Gottesdienst mit Musik für Trompete und Orgel; Sie hören Musik von
Händel, Langlais u. a.
4
15.00 Uhr: Aussetzung des Allerheiligsten und Anbetung
18.40 Uhr: Einsetzung des Allerheiligsten
19.00 Uhr: Festgottesdienst
Das Vokalensemble ‚Voces Sonantes‘ (klingende Stimmen)
singt die Missa ad Fugam von Palestrina.
Anschließend Umtrunk auf dem Kirchplatz
5
VERANSTALTUNGEN
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
Geschichtlich und baulich sehenswerte Kirchen
Münchens!
Lassen wir uns ein auf einen Rundgang durch Epochen der
Kunstgeschichte: St. Michael – Michaelskirche, die uns den
Baustil der Renaissance vor Augen führt, die Asamkirche, eines
der bedeutendsten Bauwerke des süddeutschen Spätbarocks
und die Herz-Jesu-Kirche in ihrem modernen Bau aus unserer
Zeit.
Kirchenführung in München
St. Michael
Asamkirche
Termin:
26. April 2015, 14.00 Uhr
Treffpunkt:
Vor der Kirche St. Michael
Referent:
Herbert Winkler
Eintritt:
Frei!
Herz Jesu
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Auf Ihr Kommen freut sich
AK Erwachsenenbildung
des Pfarrverbands
6
Wege aus Sucht und
Isolation
20 Jahre Blaues Kreuz in
St. Bonifatius
Am Abend des 15. Mai 1995 trafen sich zum ersten Mal 13 Personen
im Leseraum unserer Pfarrei um über
ihre Alkoholprobleme zu sprechen
und sich gegenseitigen Halt zu geben.
An diesem Abend wurde die 30.
Gruppe vom Blauen Kreuz im Raum
und Landkreis München in Haar gegründet. In den vergangenen 20 Jahren sind aus 30 Gruppen knapp 60
Blau Kreuzgruppen geworden – ein
Erfolgsrezept.
Die Gruppe in St. Bonifatius
entwickelte sich enorm – in einer
relativ kurzen Zeit erhöhte sich die
Besucherzahl derart, dass der Leseraum zu klein wurde und ein Umzug
in den Clubraum notwendig war.
Nicht selten waren es bis zu 35 Personen, die an den Montagen anwesend waren. Das wachsende Angebot
von Blau Kreuzgruppen bewirkte,
dass sich die Personenzahlen im
Schnitt bei 20 Teilnehmern wöchentlich, und das über Jahre hinweg, einpendelten. Das bedeutet, dass in dieser Gruppe über 1000 Kontakte im
Jahr zustande kommen.
Diese Kontakte sind sehr wichtig
um den Weg aus einer von den
Suchtkranken selbst gewählten Isola-
tion zurück in eine soziale Gemeinschaft zu ebnen.
Als Gruppenleiter und Gründer
der Gruppe (mein Name ist Klaus
Hitschold) bedanke ich mich aufs
Herzlichste bei der Pfarrei St. Bonifatius für die problemlose Bereitstellung des Gruppenraumes, der für uns
in den zwei Jahrzehnten ein Zuhause
geworden ist.
Klaus Hitschold
Treffen: Jeden Montag 20 Uhr,
außer an Feiertagen
für Betroffene, Angehörige, Freigewordene und Jedermann zur
Information
nach 20 Uhr kein Einlass mehr!
7
SENIOREN / KIRCHGELD
SENIOREN
Einladung zum Senioren-Busausflug
Senioren-Gruppe 58plus
des ganzen Pfarrverbandes St. Konrad, St. Bonifatius, St. Martin
Herzliche Einladung an alle Interessierten
am Mittwoch, den 20. Mai 2015.
Wir treffen uns wieder am Pfarrparkplatz von St. Bonifatius und auf
Wunsch auch am Parkplatz St. Martin. Abfahrt ist heuer um 8.°° Uhr.
Unsere Fahrt führt uns als erstes in den Pfaffenwinkel nach Rottenbuch
zur ehemaligen Augustiner-Chorherren-Stiftskirche Mariä Geburt. Die
heutige Rokoko-Basilika wurde bereits im 11. Jahrhundert erwähnt.
Nach einer Kirchenführung und der Wallfahrtsandacht mit Wettersegen für schönes
Wetter durch unseren
Diakon Kiening bringt
uns der Bus auf 1000
Meter Höhe nach Hohenpeißenberg.
Bei
grandiosem
Alpenpanorama werden wir
in dem TerrassenCafe-Restaurant
zu
Mittag speisen.
Ein weiteres Ziel ist
Gut Aiderbichl in Iffeldorf an den Osterseen. Hier begegnen Sie vielen Tieren, die sich in großer Not befanden und nun unter dem Schutz von Gut Aiderbichl stehen.
Lassen Sie es sich gut gehen beim Spazieren gehen und Kaffee trinken.
Die Rückfahrt treten wir gegen 16 °° Uhr an.
Wir treffen wieder gegen 18.°° Uhr in Haar ein.
Die persönliche Anmeldung und Bezahlung (12 Euro) erfolgt wie immer
im Pfarrbüro von St. Bonifatius, Telefon: 089/462325-0, oder auf den
Anmeldezetteln im Pfarrverbandsanzeiger ab vier Wochen vor dem
Termin.
Donnerstag, 02.04.15, 20.30 Uhr, St. Bonifatius in der Kapelle
Anbetung nach dem Gottesdienst und stille Betrachtung
Donnerstag, 07.05.14, 14.30 Uhr, St. Nikolaus-Kirche
Maiandacht mit der Flötengruppe sowie Frau Minnich,
kurze Kirchenführung,
anschl. Einkehr im Gasthof Post, bei schönem Wetter im Biergarten
Donnerstag, 04.06.15, Fronleichnam
kein Treffen im Juni
Kirchgeld für St. Bonifatius
Wie jedes Jahr bitten wir um Ihr Kirchgeld in Höhe von € 1,50 pro verdienendes Familienmitglied. Das Kirchgeld ist ausschließlich für unsere
Pfarrgemeinde bestimmt, denn die Zuschüsse vom Erzbischöflichen Ordinariat decken nicht alle notwendigen Ausgaben für die Pfarrgemeinde ab.
Sie können Ihr Kirchgeld wie bisher in den Kirchgeldtüten, in Kuverts
bei den sonntäglichen Sammlungen, im Büro, oder aber über die
beigefügte Banküberweisung einzahlen.
Für Spenden sind wir sehr dankbar und stellen Ihnen auf Wunsch eine
Quittung für das Finanzamt aus. Unser Kirchenpfleger, Herr Burger, gibt
Ihnen gerne Antwort auf Fragen.
Auf Ihr Kommen freuen sich wieder M. Mück und R. Probek.
8
9
DIE KINDERSEITE
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
Herzliche Einladung an alle Kinder und Familien
Wann?
27.3.,
16.30-17.30 Uhr
29.3.,
Palmsonntag
Was?
Palmbuschbinden
Wo?
Pfarrsaal
St. Bonifatius
10.00 Uhr: St. Konrad – Beginn am Kindergarten:
Segnung der Palmzweige - anschließend
Prozession zur Kirche und Eucharistiefeier
Kinderwortgottesdienst in der Oase
10.00 Uhr: St. Bonifatius – Beginn am Kindergarten:
Segnung der Palmzweige und Prozession zur
Kirche und Familiengottesdienst
Feste im Kirchenjahr – für Kinder erklärt
Christi Himmelfahrt
Im Himmel gibt es viel Licht und Sonne. Dort ist es
schön. „Dort wohnt Gott“, sagen die Leute. In alten
Kirchen kannst du Bilder sehen, auf denen Jesus auf
einer Wolke nach oben in den Himmel schwebt. Das
hat mit dem Fest Christi Himmelfahrt zu tun. Wir
feiern es 40 Tage nach Ostern.
Damit meinen wir nicht, dass Jesus in die Wolken
fliegt, sondern zurückkehrt zu seinem Vater.
Pfingsten
Sieben Wochen nach Ostern feiern wir Pfingsten. Dieses
Fest hat mit dem Heiligen Geist zu tun. Der
Heilige Geist kommt wie ein Sturm und wie ein
Feuer über die Apostel. Der starke Wind
bewegt sie und sie merken, wie ihre Angst
vor den Feinden verschwindet. Sie erzählen
begeistert allen Menschen das Evangelium
von der Auferstehung Jesu weiter.
10.30 Uhr: Ottendichl: Familiengottesdienst mit
Palmprozession um die Kirche
2.4., 16.00 Uhr
Kinderliturgie zum
Gründonnerstag
St. Konrad
Fronleichnam
3.4., 11.00 Uhr
Kinderkreuzweg
St. Bonifatius
Kinderkreuzweg
St. Martin
Jugendkreuzweg
Nikolauskirche
19.4., 10.00 Uhr
Familiengottesdienst
St. Bonifatius
12.5., 16.00 Uhr
Kindermaiandacht
St. Bonifatius
Zehn Tage nach Pfingsten feiern wir Fronleichnam.
Dieses Wort heißt Leib des Herrn. An diesem Festtag
feiern wir mit Jesus nicht in der Kirche, sondern der
Leib Christi, das heilige Brot, wird in einer kostbaren
Monstranz (= Schaugefäß) nach draußen getragen.
Wir versammeln uns zu feierlichen Umzügen durch
die Felder, Dörfer und Städte.
Quelle: Kath. Kinderzeitschrift Regenbogen, www.kinder-regenbogen.at.
In: Pfarrbriefservice.de.
Ihr Kinderkirchenteam des Pfarrverbandes
10
11
Kirche im Blick!
Einkehrtag der
Pfarrgemeinderäte
Nzambi Ungolo
ein wichtiger Bestandteil eines Einkehrtags, denn es ist eine Zeit sich
auszutauschen, was im Alltag leider
oft zu kurz kommt. Einige genossen
den Abend bis weit nach Mitternacht.
Am Samstag erläuterte Hr. Prof.
Dr. Otto Mittermeier, wie Kirchenbauten und Liturgie sich beeinflussen.
Angefangen in der Antike bis zur
Neuzeit. Sehr interessant war der
Blick auf die verschiedenen Gotteshäuser im Pfarrverband und deren
Wirkung auf Zelebrant und Gottesdienstbesucher. Die Meinungen hierzu waren sehr facettenreich.
Abgeschlossen wurde der Einkehrtag mit einem gemeinsamen
Gottesdienst in der Kapelle. Danach
fuhren alle bereichert nach Hause.
Herzlichen Dank all denen die
vorbereitet und organisiert haben. Wir
freuen uns schon auf den Einkehrtag
2016.
Sandra Friedl
(übersetzt: Gott, du bist stark)
Fastenessen am ersten
Fastensonntag
Am 22. Februar 2015 feierten wir
in unserer Pfarrei St. Bonifatius den
ersten Fastensonntag mit Monsignore
Wolfgang Huber, dem Präsidenten
von missio München.
Foto: M. Mück
Die Bedeutung des Kirchenraums
für die Liturgie in der Geschichte und
in unserer Zeit war das Thema des
diesjährigen Einkehrtags für alle
Pfarrgemeinderäte im Pfarrverband
Haar. Dazu machten sich 25 Teilnehmer am 6. Februar auf nach
Traunstein ins Exerzitienhaus St.
Rupert.
Am Freitag Abend gab es zur
Einstimmung einen Kurzfilm und
anschließend schrieben die Anwesenden ihre Wünsche und Vorstellungen
von gelebtem Glauben im Pfarrverband auf. Der Abend klang mit einem
Gläschen Wein und angeregter Unterhaltung im Stüberl aus. Das gemütliche Beisammensein ist immer
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
12
In seiner Ansprache schilderte er
von seinem Besuch in Kenia und
Somalia. Dort sind die Einwohner oft
mehrere Stunden zu Fuß, teils auch
barfuß, zum Gottesdienst
unterwegs.
Trotz dieser Strapazen feiern sie fröhlich, aufgeschlossen
und miteinander die
Gemeinschaft
in
Jesus Christus, die
heilige Messe. Monsignore Huber lobte
auch unsere Pfarrei
St. Bonifatius für die Unterstützung
des Schulprojekts in Togo.
Bei gefülltem Pfarrsaal führte
eine Gruppe unter der Leitung von
Frau Hengst einen afrikanischen Tanz
vor.
In einem Kurzfilm wurde uns die
Armut der Landbevölkerung in Afrika
dargestellt. Viele der Kinder haben
keine Möglichkeit, eine Schulbildung
zu erhalten. Missionsschwestern bieten in ihren Stationen, oft nur notdürftig eingerichtet, Schul- und Berufsausbildung an.
Beim gemütlichen Beisammensein konnten wir uns das Fastenessen
– „Gemüseeintopf mit Würstchen“
und Kaffee und Kuchen – gegen eine
Spende, sehr gut schmecken lassen.
Der Erlös kommt den Projekten von
missio in aller Welt zugute.
Im Namen aller Teilnehmer sage
ich dem Vorbereitungsteam ein herzliches Vergelt’s Gott.
Rosa Probeck
Fotos: S. Friedl
AUS DEM PFARREILEBEN
13
DEKANAT MÜNCHEN-TRUDERING
Vaterstetten - Dorf
Jeder kennt Vaterstetten, aber
den Ursprung von Vaterstetten-Dorf
mit seiner Kirche „St. Pankratius“?
Die Anfänge gehen zurück in die Zeit
des 9.-11.Jhdts mit den damaligen
Rodungssiedlungen. Der Boden war
für die Landwirtschaft sehr karg, wenig Wasser und nur steinige Äcker.
Jahrhundertelang war die Gemeinde
landwirtschaftlich geprägt, dann
brachte die Eisenbahnlinie MünchenRosenheim einen Umschwung in das
Gemeindeleben.
Die Rodungsinseln um Vaterstetten-Dorf werden in der Zeit
800-1100 geschaffen und besiedelt.
Geschichte
1104 erste
Erwähnung
Vaterstetten.
1126 Der Ortsadel "de
Vaterstetten" erscheint
erstmals in Urkunden.
1186 Die Papsturkunde
(Urban III) des Klosters
Tegernsee nennt St.
Pankratius zu Vaterstetten (Waterstetin) als
spätromanische,
aus
Tuffsteinquadern erbaute
Langhauskirche
zum
Kloster Tegernsee gehörig.
1315 Conradinische
14
von
Kirche St. Pankratius
St. Pankratius steht in der Dorfstraße fast am Ende von Vaterstetten,
im Kern des noch erkennbaren, ursprünglichen Dorfes (Maibaum-Gasthöfe-Kriegerdenkmal). Zur Erbauungszeit gehörte Vaterstetten zum
Kloster Tegernsee, ab 14. Jhdt. zur
Pfarrei Ottendichl. Das Langhaus der
Kirche ist aus Tuffstein im spätromanischen Stil errichtet. Erweiterung
1740 mit dem nicht eingezogenen 5/8
Chor. Im frühbarocken, braungoldenen Hochaltar (16. Jhdt) mit blaumarmorierten Säulen steht eine spätgotische Madonna (Holz 15. Jhdt.), rechts
der Hl. Leonhard, links der Hl. Florian. Die barocke Altarmensa mit den
Wetterheiligen Johannes und Paulus.
Der Kirchenpatron St. Pankratius, der
1. Eisheilige im Mai, ist im Bild des
Seitenaltares dargestellt (früher Hochaltarbild). Der in Öl und bäuerlichen
Stil gemalte Kreuzweg ist betrachtenswert. In der rechten erhöhten Nische steht ein Wies-Heiland. Die
kleine Vorhalle enthält noch Reste eines früher üblichen Seelenkerkers.
Matrikel nennen St. Pankratius als
Filialkirche von Ottendichl.
1600 das spätromanische Langhaus
von St. Pankratius wird um den Chorraum erweitert.
1740 Die Kirche St. Pankratius erhält
den Anbau des nicht eingezogenen
Chores mit 5/8 Schluß
1806 St. Pankratius soll abgerissen
werden (Säkularisation), Gemeindemitglieder kaufen die Kirche.
1870 Eisenbahn
München-Rosenheim mit Haltepunkten Vaterstetten
und Baldham verändert die Gegend
durch Ansiedelungen an den Bahnhaltestellen.
1900 St. Pankratius ist für die stark
wachsende Gemeinde zu klein.
1908 Vaterstettener
Kirchenbauverein für eine größere Kirche
im „neuen“ Vaterstetten wird gegründet.
Das romanische Rundbogenfenster in der Südwand und der restaurierte Rest einer farbigen Umrandung unter dem Dachrand geben
Zeugnis auf den Ursprung der Kirche.
Der Dachreiter mit der Zwiebelkuppel
trägt zwei Glocken.
Die Kirche ist nur zu den Gottesdienstzeiten zu besichtigen (z. Zt.
Freitags 8:30 Uhr).
M.-H. Michl
Fotos: M.-H. Michl
Kirchen im Dekanat
ST. BONIFATIUS ACTUELL – APRIL/MAI 2015
15
REGELMÄSSIGE EUCHARISTIEFEIERN UND GEBETSZEITEN
Eucharistiefeiern im Pfarrverband
An Sonn- und Feiertagen
Samstag, 19.00 Uhr (Vorabendmesse):
in St. Konrad/St. Bonifatius im Wechsel
Sonntag, 8.30 Uhr:
in Hl. Kreuz, Gronsdorf
Sonntag, 10.00 Uhr (Pfarrgottesdienst):
in St. Konrad/St. Bonifatius im Wechsel
Sonntag, 10.30 Uhr:
in St. Martin, Ottendichl
am 1. Sonntag im Monat (im Sommer) u.
an 2. Feiertagen in Mariä Himmelfahrt
An Werktagen
Dienstag, 9.00 Uhr:
Nikolauskirche
Dienstag, 19.00 Uhr:
Mariä Himmelfahrt, S.
Mittwoch, 9.00 Uhr:
St. Bonifatius
Donnerstag, 19.00 Uhr:
St. Konrad
Freitag, 9.00 Uhr:
St. Bonifatius
KARWOCHE UND OSTERN
Gottesdienste in der Karwoche und an Ostern im PV Haar
Mi
1.4.
Do
2.4.
Fr
3.4.
Sa
4.4.
So
5.4.
So
5.4.
Mo
6.4.
Angebote zu Gebet und Meditation in St. Bonifatius
Abendgebet
jeden 2. und 4. Mittwoch im
Monat, 19.00 Uhr in der Kapelle
Taizé-Gebet
jeden 1. Sonntag im Monat,
18.00 Uhr in der Kapelle
Wort des Lebens
jeden 2. Dienstag im Monat,
20.00 Uhr im Pfarrheim
Ökumenischer Gesprächskreis
>UM DIE BIBEL<
14-tägig Freitag, 20.00 Uhr bei
Familie Maier, Tel: 46 47 76
Interessierte Teilnehmer sind
16herzlich willkommen
Rosenkranz
jeden Donnerstag, 17.00 Uhr
in der Kapelle
am Samstag, 18.25 Uhr
vor der Vorabendmesse
Bibel-Teilen
jeden Donnerstag von
9.00 bis 10.00 Uhr im Pfarrheim
- miteinander einen Schrifttext lesen,
meist das Evangelium vom
kommenden Sonntag
- einander teilnehmen lassen an den
eigenen Fragen, Einsichten und
Erfahrungen
- selber auf diese Weise ein Stück
weiter kommen im Glauben und
Verständnis der Bibel
6.45 St. Konrad: Fastenlaudes
Gründonnerstag
16.00 St. Konrad: Kinderandacht im Pfarrsaal
19.00 St. Bonifatius: Hl. Messe vom Letzten Abendmahl (mit dem
Kirchenchor) – anschl. Beichtgelegenheit (bis 21.00 Uhr im
Beichtstuhl), von 20.30 bis 23.30 Uhr Anbetung i.d. Kapelle
19.00 St. Martin: Gottesdienst vom Letzten Abendmahl
Karfreitag
11.00 St. Konrad: Kinderkreuzweg
11.00 St. Martin: Kinderkreuzweg
11.00 Nikolauskirche: Jugendkreuzweg
15.00 St. Konrad: Karfreitagsliturgie des Pfarrverbandes (Beichtgelegenheit bis 17.00 Uhr). Hl. Grab bis 19.00 Uhr geöffnet.
15.00 St. Martin: Karfreitagsliturgie
17.00 Gronsdorf: Andacht vor dem Hl. Grab (bis 19.00 Uhr geöff.).
Karsamstag/Osternacht
8.00 bis 18.00 Uhr: die Kirchen sind zur Stillen Anbetung geöffnet
8.30 St. Konrad: Karmette
9.30 St.Martin: Gebet am Hl. Grab; Gelegenheit z. Beichtgespräch
16.30 Gronsdorf: Andacht vor dem Hl. Grab
21.00 St. Bonifatius: Feier der Osternacht mit Speisensegnung,
anschließend Agape im Pfarrsaal St. Bonifatius
22.00 St. Martin: Feier der Osternacht mit Speisensegnung
5.00 St. Konrad: Feier der Osternacht mit Speisensegnung,
anschließend Frühstück im Pfarrsaal St. Konrad
Ostersonntag
8.30 Gronsdorf: Hl. Messe mit Speisensegnung
10.00 St. Bonfatius: Festgottesdienst m. Speisensegnung u. Taufen
10.30 St. Martin: Feierlicher Ostergottesdienst mit Speisensegnung
Ostermontag
10.00 St. Konrad: Pfarrgottesdienst
10.30 Salmdorf: Feierlicher Ostergottesdienst (mit Kirchenchor)
17
SONNTAGSPLAN
‚KIRCHE IM ALLTAG’
Sonn- und Feiertagsgottesdienste im Pfarrverband
Sa
So
Sa
So
11.4.
12.4.
18.4.
19.4.
Sa
So
25.4. 19.00
26.4. 9.00
11.00
18.00
2.5. 19.00
3.5. 10.00
18.00
9.5. 19.00
10.5. 10.00
13.5. 18.00
19.30
Sa
So
Sa
So
Mi
Do
19.00
10.00
19.00
10.00
Sa
So
Sa
8.30
10.00
16.5. 19.00
17.5. 10.00
23.5. 19.00
So
24.5. 10.00
Sa
26.5. 10.00
30.5. 19.00
So
31.5. 10.00
Do
4.6 10.00
18
14.5.
St. Bonifatius: Vorabendmesse
St. Konrad: Pfarrgottesdienst
St. Konrad: Vorabendmesse
St. Bonifatius: Familiengottesdienst – anschl. Sonntagstreff
im Jugendheim
St. Bonifatius: Vorabendmesse
Gronsdorf: Festgottesdienst zur Erstkommunion
St. Konrad: Festgottesdienst zur Erstkommunion
St. Konrad: gemeinsame Dankandacht
St. Konrad: Vorabendmesse
St. Bonifatius: Festgottesdienst zur Erstkommunion
St. Bonifatius: Dankandacht
St. Bonifatius: Vorabendmesse
St. Konrad: Pfarrgottesdienst
Bittgang von St. Konrad nach Gronsdorf
Gronsdorf: Bittamt
Christi Himmelfahrt:
Gronsdorf: Hl. Messe
St. Bonifatius: Pfarrgottesdienst
St. Konrad: Vorabendmesse
St. Bonifatius: Jugendgottesdienst – anschl. Sonntagstreff
St. Bonifatius: Vorabendmesse
Pfingsten
St. Konrad: Festgottesdienst
Pfingstmontag
St. Bonifatius: Festgottesdienst
St. Konrad: Vorabendmesse
Dreifaltigkeitssonntag
St. Bonifatius: Pfarrgottesdienst
Fronleichnam
St. Bonifatius: Festgottesdienst
Sa
So
6.6. 19.00 St. Bonifatius: Vorabendmesse
Pfarrfronleichnam
7.6. 9.00 St. Konrad: Festgottesdienst und
10.00 Prozession nach St. Bonifatius – anschl. Frühschoppen
Gronsdorf, Hl. Kreuz, jeweils am Sonntag, um 8.30 Uhr
Ottendichl, St. Martin, jeweils am Sonntag um 10.30 Uhr
(am 1. Sonntag im Monat in Mariä Himmelfahrt, Salmdorf)
Weitere Gottesdienste und Veranstaltungen
Mi
Di
Mi
So
Di
Do
Di
Mi
Mi
So
Fr
8.4.
14.4..
22.4.
26.4.
5.5.
7.5.
12.5.
20.5.
27.5.
1.6.
5.6.
19.00
20.00
19.00
14.00
14.30
15.00
20.00
8.30
19.00
18.00
Abendgebet
Treffen zum „Wort des Lebens“
Abendgebet
Kirchenführung in München
Ausflug aller Erstkommunionkinder
58Plus: Maiandacht in St. Nikolaus
Treffen zum „Wort des Lebens“
Seniorenbusausflug
Abendgebet
Taizé-Gebet in der Kapelle
Hl. Bonifatius - Patrozinium
15.00 St. Bonifatius: Aussetzung des Allerheiligsten bis 18.40 Uhr
19.00 St. Bonifatius: Festgottesdienst zum Patrozinium
Maiandachten im Pfarrverband
Fr
Fr
Di
So
Di
Mi
So
1.5. 19.00 St. Bonifatius: 1. Feierliche Maiandacht
8.5. 19.00 Gronsdorf
12.5. 16.00 St. Bonifatius: Maiandacht der beiden Kindergärten und aller
Kinder – Herzliche Einladung!
17.5. 19.00 St. Bonifatius
19.5. 19.00 Nikolauskirche
27.5. 19.00 Gronsdorf
31.5. 19.00 St. Konrad: Letzte feierliche Maiandacht
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Hinweise im Pfarrverbandsanzeiger.
19