Geschäftsdatenbericht 2014

IMMOBILIEN
SIND UNSER
ZUHAUSE
IMMOBILIENVERMITTLUNG
GRUNDSTÜCKSENTWICKLUNG
IMMOBILIENBEWERTUNG
HAUS- UND
GRUNDSTÜCKSVERWALTUNG
Sparkassen Immobilien GmbH
Ein Unternehmen der Sparkasse Aachen
Monnetstraße 24
52146 Würselen
www.s-immo-aachen.de
info@s-immo-aachen.de
GESCHÄFTSDATENBERICHT 2014
AUSBLICK 2015
DATEN UND FAKTEN
IMMOBILIENVERMITTLUNG
GRUNDSTÜCKSENTWICKLUNG
92% DER KUNDEN
EMPFEHLEN DIE S-IMMO
IMMOBILIENBEWERTUNG
WEITER
HAUS- UND
GRUNDSTÜCKSVERWALTUNG
Anzahl der Kaufverträge
700
600
500
400
300
200
100
525
544
601
557
547
2010
2011
2012
2013
2014
0
Kaufpreisvolumen in Mio. Euro
140
120
100
80
60
40
20
86,5
102,4
122,3
109,8
121,4
2010
2011
2012
2013
2014
0
2
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
3
INTERVIEW
Herr Jansen, wie erfolgreich war das Jahr 2014
für die S-Immo?
Ist es für Käufer weiterhin sinnvoll,
TROTZ ALLER INTERNETPRÄSENZ
IST IMMOBILIENVERKAUF EINE
PERSÖNLICHE GESCHICHTE
jetzt in Immobilien zu investieren?
Franz Jansen: Mit dem Ergebnis für 2014 sind wir sehr zufrieden.
Franz Jansen: Grundsätzlich ist die Investition in Immobilien auch
Wir haben unsere Ziele übertroffen und konnten auf dem sehr
vor dem Hintergrund der niedrigen Zinsen richtig, aber mit
hohen Vorjahresniveau abschließen. Dabei halfen uns zum einen
Augenmaß! Nachhaltigkeit hat hier absolute Priorität. Wir raten
Großobjekte, die wir auch überregional platzieren konnten, und
jedem Kaufinteressierten dazu, seine Investition unbedingt auf
zum anderen die Erhöhung der Grunderwerbsteuer in 2015, die
ihre langfristige Wirtschaftlichkeit hin zu prüfen. Häuslebauer
zu einem Run am Jahresende führte. Ein Wunschziel haben wir
sollten in jedem Fall auch die zweite Zinsperiode nach der ersten
knapp verfehlt. Wir wollten in diesem Jahr das tausendste
Festschreibung im Auge haben. Hier könnten die Zinsen mög-
Grundstück aus unseren Erschließungsaktivitäten seit der Jahr-
licherweise deutlich höher sein. Unser Rat: Heute ersparte Zinsen
tausendwende verkaufen, aber es waren nur 996.
in zusätzliche Tilgung umleiten!
Wie können neue Objekte gerade für junge Familien
geschaffen werden?
Dietmar Röhrig: Den Unternehmensbereich Hausverwaltung
haben wir 2014 weiter ausgebaut, dies gilt sowohl für die Anzahl
der Mandate als auch für die verwalteten Wohn- und Gewerbe-
Wie sieht die Preisentwicklung in der StädteRegion aus?
Franz Jansen: Neuer Wohnraum kann nicht nur durch Neubau
generiert werden, sondern auch durch Sanierung beziehungs-
Beim Thema Hausverwaltung geht es uns nicht nur darum, für
Franz Jansen: Die Preise sind stetig angestiegen, aber nicht mehr
weise Modernisierung alter Bestände, die im unrenovierten
die Eigentümer die jährliche Abrechnung der Nebenkosten zu
Franz Jansen: Die Situation ist unverändert: Eine große Nachfrage
so steil wie im Vorjahr. Bei den Grundstücken gab es allerdings
Zustand schwer vermietbar sind. Dies ist ein gangbarer Weg,
übernehmen. Wir schauen auf die ganzheitliche Optimierung
trifft auf ein eingeschränktes Angebot, sowohl bei Anlageobjekten,
kräftige Steigerungen auch in der StädteRegion. Je mehr man in
um die Mieten in moderater Höhe zu halten.
einer Immobilie, die am Ende dem Besitzer eine nachhaltige
Wie schätzen Sie den Immobilienmarkt
in der Region Aachen derzeit ein?
als auch bei eigen genutzten Wohnungen und Häusern. Viele
ländliche Regionen geht, desto preiswerter wird es.
Menschen stellen den Verkauf ihrer Immobilie auch zunächst
Das fehlende Angebot an Gebrauchtimmobilien führt außerdem
zurück, weil sie für den erzielbaren Kaufpreis aufgrund der extrem
zu einem Boom beim Neubau. In Aachen liegen die Kaufpreise
niedrigen Zinsen keine Anlagealternativen sehen. Auf der anderen
für Neubau-Eigentumswohnungen auch aufgrund der steigenden
Seite überlegen viele junge Familien, wegen der niedrigen
Baukosten schon deutlich über 3.000 Euro pro qm, in bevorzugten
Kreditzinsen ein Haus zu kaufen oder selber zu bauen. Insgesamt
Lagen durchaus auch in Richtung 4.000 Euro.
Rendite sichern soll. Vor diesem Hintergrund ist der LeistungsWelche Grundvoraussetzungen müssen von Politik und
Verwaltung gegeben sein, um Wohnraum zu schaffen?
Anreize wie Abschreibungsmöglichkeiten bei Modernisierungsund Sanierungsmaßnahmen für die Eigentümer vonnöten. Zur
noch niedrig ist, bei uns im Moment deutlich nach oben. Das
Zeit werden Neubauten mehr gefördert als die Altbausanierung.
Wie bewerten Sie denn generell den Trend – ziehen die
Menschen weiterhin mehr in die Stadt?
Dietmar Röhrig: Darum sollte man auch bei Mehrfamilienhäusern
umfang einer Hausverwaltung wichtig, denn der gute Verwalter
macht sich über die Optimierung einer Immobilie selbst bezahlt.
Franz Jansen: Meiner Meinung nach sind hierzu steuerliche
geht die Eigentumsquote, die im europäischen Vergleich immer
bedeutet im Umkehrschluss, dass Mieterpotential verloren geht.
einheiten. Hier werden wir uns weiter personell verstärken.
Was halten Sie in diesem Zusammenhang vom
geplanten Bestellerprinzip für 2015?
Anreize für Bestandssanierung könnten an moderate Mietsteige-
Franz Jansen: Im Mietmarkt halte ich das für eine vernünftige
rungsraten oder Obergrenzen gekoppelt sein, um das Mietpreis-
Lösung. Wer die Musik bestellt, der bezahlt sie auch. Wenn ein
niveau in einem für die Mieter leistbaren Rahmen zu halten.
Vermieter einen Makler beauftragt, dann treffen die Kosten nicht
Im Neubaubereich hilft die verstärkte Ausweisung von Bauland,
mehr den Mieter in Form einer Courtage. Das ist sinnvoll, weil
als Investitionsanlage weitsichtig sein. Man wird langfristig nicht
Dietmar Röhrig: Viele Menschen wollen in der Stadt oder
unbedingt überall die Mieten erzielen, die heute aufgrund der
wenigstens stadtnah wohnen. Das bedeutet aber nicht, dass
um die Entwicklung der Baulandpreise einzudämmen. Mit unse-
der Vermieter diese Gebühr steuerlich geltend machen kann,
Marktlage vielleicht durchsetzbar sind. Im Bereich Anlageobjekte
das weitere Umfeld für die Bauwilligen generell unattraktiv ist.
rem Engagement bei der Baulandentwicklung in der gesamten
der Mieter aber nicht.
werden teilweise in adäquaten Lagen Kaufpreise über dem Miet-
Bei unseren Grundstücksentwicklungen haben wir festgestellt,
StädteRegion – und das betrifft momentan rund 20 Projekte –
faktor 25 gezahlt. Das spricht für eine insgesamt überhitzte Preis-
dass gerade junge Familien auch gerne eine etwas ländlich
tragen wir dazu bei, auch für junge Familien bezahlbares Bauland
entwicklung, aber es besteht noch nicht die Gefahr einer Blasen-
geprägte Umgebung bevorzugen. Voraussetzung ist natürlich
zu schaffen.
bildung. Die Käufer operieren mit hohem Eigenkapitalanteil und
eine funktionierende Infrastruktur, dann darf es durchaus auch
finanzieren meist nur bis zur Höhe nachhaltig erzielbarer Werte.
etwas weiter vom Oberzentrum Aachen entfernt sein, zum Beispiel
in den Zentralorten Roetgen, Simmerath und Monschau: Dort
Wie sehen Ihre Ziele für 2015 aus?
finden sie mit Geschäften, Schulen, Ärzten eine funktionierende
WIR HABEN 2014
UNSERE ZIELE ÜBERTROFFEN".
Worin liegt der Hauptvorteil für einen Kunden
der S-Immo 2015?
Franz Jansen: Er bekommt alles aus einer Hand. Damit ist unser
Alleinstellungsmerkmal als Marktführer sehr gut beschrieben.
Infrastruktur sowie eine gute Verkehrsanbindung nach Aachen
Franz Jansen: Wir sind Marktführer und wollen unseren Markt-
Egal, ob der Kunde ein Wertgutachten braucht, sein Haus
vor. Solche Orte sind attraktiv. Und noch ein Trend ist deutlich er-
anteil konsequent weiter ausbauen. Immer mehr Immobilien-
verkaufen möchte, eine Immobilie sucht oder ein Grundstück –
kennbar: Viele Familien wollen ein frei geplantes, individuelles
verkäufer setzen auf das Know-how unserer Makler und vertrauen
wir bieten alles an. Ebenso die spätere Hausverwaltung oder
Haus bauen. Sie kaufen ein Grundstück und gestalten ihr Heim
uns ihre Immobilie an. Außerdem profitieren unsere Kunden über
eine passende Finanzierung über die Sparkasse.
nach ihren Ansprüchen und Vorstellungen. Wir beobachten, dass
die Sparkasse vom größten Vertriebsnetz in der StädteRegion.
Wir halten für unsere Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket bereit,
die klassischen Bauträger ihre Produkte zunehmend auf die
Trotz aller Internetpräsenz ist Immobilienverkauf grundsätzlich
das sie zu hundert Prozent entlastet.
veränderte Nachfrage umstellen.
doch eine persönliche Geschichte. Hier wollen wir die Zusammenarbeit mit den Sparkassenmitarbeitern in der Region noch
verstärken.
4
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
5
BAULANDENTWICKLUNG
Die S-Immo ist seit Jahren der größte Baulandentwickler
in der StädteRegion. In gemeinsamen Gesellschaften mit
den jeweiligen Gemeinden und Städten werden 2015 wieder
über 200 neue Baugrundstücke auf den Markt gebracht.
Der Schwerpunkt der Aktivitäten lag 2014 in den Gebieten
Würselen, Alsdorf, Herzogenrath, Simmerath und Roetgen.
Dabei gab es überwiegend mehr potentielle Käufer als
angebotene Grundstücke, ein Indiz für die ungebrochen
hohe Nachfrage nach Bauland.
Insbesondere junge Familien waren unter den Käufern
zu finden. Das niedrige Zinsniveau und die hohen Mieten in
der Stadt motivieren gerade junge Familien, im Umland
verhältnismäßig günstige Grundstücke zu erwerben und
selber zu bauen. Auf diese Weise können sie nicht nur ihre
ästhetischen Vorstellungen vom Eigenheim optimal verwirklichen, sondern auch das heute so wichtige Thema der
energetischen Gebäudeoptimierung zukunftsorientiert
gestalten. Bei einer soliden Finanzierung führen die relativ
günstigen Grundstückspreise und die niedrigeren Energiekosten für Familien langfristig zu deutlich geringeren Wohnkosten bei hoher Wohnqualität.
ES GILT, KNAPP GEWORDENES
BAULAND ZU ERSCHLIESSEN
UND NEUE WOHNTRÄUME ZU
SCHAFFEN.
Herzogenrath
Kohlscheid
38 Baugrundstücke,
Erschließung 2015
Alsdorf
Ofden
38 Baugrundstücke,
Erschließung 2015
Würselen
Die Anbindung an das Verkehrsnetz und die notwendige
Infrastruktur wie Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und
ärztliche Versorgung sind bei allen Baugebieten gegeben.
Für die Städte und Gemeinden ist der Zuzug junger Familien
ebenfalls ein Gewinn, da sie nur auf diesem Wege dem
demografischen Wandel etwas entgegensetzen können.
So wird vielfach der Erwerb der Grundstücke mit zusätzlichen Benefits wie einer kostenlosen Energieberatung oder
Preisnachlässen pro Kind durch die Gemeinden noch
attraktiver gemacht.
Ein weiterer Anreiz ist der in der Regel provisionsfreie Verkauf der Grundstücke. Mit der Baulandentwicklung werden
die S-Immo und ihre Partner weiterhin einen wichtigen
Beitrag zur Erstellung von bezahlbarem Wohnraum und
auch zur Bekämpfung der Überalterung der Städte und
Gemeinden im Umland leisten.
Kapellenfeldchen
184 Baugrundstücke,
Erschließungsabschluss
bis 2016
Eschweiler
Kinzweiler
54 Baugrundstücke,
Erschließung 2015
Stolberg
Breinig
49 Baugrundstücke,
Erschließung 2015
Roetgen
64 Baugrundstücke,
in der Vermarktung
BETEILIGUNGEN / GRUNDSTÜCKSENTWICKLUNGSGESELLSCHAFTEN
Monschauer Bauland GmbH
Partner: Stadt Monschau
Bauland Würselen
Verwaltungs-GmbH
Partner: SEW Würselen
Grundstücksentwicklung
Simmerath GmbH
Partner: Gemeinde Simmerath
Grundstücksentwicklung
Herzogenrath GmbH
Partner: Stadt Herzogenrath
Camp Astrid GmbH & Co. KG
Partner: Stadt Stolberg und
die StädteRegion Aachen
Aachener Kreuz
Merzbrück GmbH & Co. KG
Partner: SEW Würselen und
die StädteRegion Aachen
Roetgener Bauland GmbH
Partner: Gemeinde Roetgen
Alsdorfer Bauland GmbH
Partner: Stadt Alsdorf
Bauland Würselen GmbH & Co. KG
Partner: SEW Würselen
6
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Stolberger Bauland GmbH
Partner: Stadt Stolberg
Simmerath
51 Baugrundstücke
in der Vermarktung
ARGE Eschweiler-Kinzweiler
Ackerstraße
Partner: Strukturförderungsgesellschaft
Eschweiler mbH & Co. KG
Finanzbeteiligungen
gewoge AG, Aachen
GWG - Gemeinnützige
WohnungsbauGesellschaft
für die StädteRegion Aachen GmbH
Monschau
Imgenbroich
40 Baugrundstücke,
Planungsumsetzung
ab 2015
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
7
IMMOBILIENVERMITTLUNG
IMMOBILIEN SIND EINE GEFRAGTE GELDANLAGE
DIE MENSCHEN
VERTRAUEN UNS, WENN ES
UM DEN KAUF EINER
IMMOBILIE GEHT.
Private Immobilien – urbanes versus ländliches Wohnen?
Die meisten Immobilienverkäufer in der StädteRegion entscheiden
sich bei der Beauftragung eines Maklers für die S-Immo. Dabei
sind die Anforderungen an unsere Makler in den letzten Jahren
enorm gestiegen: Die Beurteilung des Objektumfeldes, der
Bausubstanz, des energetischen Zustandes und eventueller
Renovierungsmaßnahmen gehören heute so selbstverständlich
zu den Aufgaben unserer Makler wie der Ausgleich zwischen
den Interessen der Verkäufer und Käufer. Wir legen daher Wert
darauf, dass unsere Makler auch in Themen wie dem Baurecht,
der Finanzierung und der Abschätzung eventueller Modernisierungskosten kompetente Ansprechpartner sind.
Im Bereich der privaten Immobilien findet man in der StädteRegion teils sehr unterschiedliche Marktgegebenheiten vor.
Den boomenden Preisen in Aachen stehen teils deutlich erschwinglichere Angebote im Speckgürtel um die Stadt und in
ländlicheren Regionen gegenüber.
8
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Der Trend zur eigenen Immobilie hält auch aufgrund der
günstigen Finanzierungsmöglichkeiten weiter an, so dass es
insgesamt eine hohe Nachfrage nach Ein- und Mehrfamilienhäusern gibt. Junge Familien werden bei ihrer Suche häufig in
der Umgebung der Stadt fündig, die nicht nur preisliche Vorteile
bietet. Der ländliche Raum mit seinen größeren, naturnahen Freizeitmöglichkeiten hat durchaus Vorteile für ein Leben mit Kindern.
Unsere Makler kennen sich in der Stadt und auf dem Land bestens
aus. Sie wissen genau, an welchem Ort sich die Bedürfnisse eines
Kunden und seine finanziellen Möglichkeiten am ehesten verwirklichen und in Einklang bringen lassen.
So heißt es heute nicht: Stadt versus Land, sondern die Stadt
braucht das Land und das Land braucht die Stadt.
Die Stadt bietet Arbeitsplätze und hochwertige Dienstleistungen,
das Land preiswerten Wohnraum und abwechslungsreiche
Naherholungsgebiete. Eine Erkenntnis, die die S-Immo schon
lange gewonnen und mit ihrem flächendeckenden Maklernetz
in der StädteRegion in der Praxis umgesetzt hat.
Mehrfamilienhaus oder Studentenwohnungen – Immobilien
sind eine gefragte Geldanlage
Immobilien gelten unter Kapitalanlegern derzeit als beliebtes
Investitionsobjekt. Auf der Suche nach attraktiven Anlagen werden
auch in diesem Jahr viele Menschen in klassisches Betongold
investieren. Schon 2014 war die Nachfrage nach Renditeobjekten
in der StädteRegion gestiegen. Das weiterhin sehr niedrige Zinsniveau macht diese Anlageform zusätzlich attraktiv. Doch der Kauf
von Wohneigentum als Kapitalanlage muss gut überlegt sein,
damit das Objekt auch nachhaltig Rendite bringt.
Unser Spezialisten-Team in diesem Marktsegment verfügt über
hervorragende Markt- und Sachkenntnis.
Schließlich wollen wir, die S-Immo, für jeden Verkäufer den bestmöglichen Preis erzielen, achten aber darauf, dass die Rendite für
den Käufer auch tatsächlich nachhaltig erzielbar ist. So sollte man
etwa die aktuell vereinbarten Mieten in Relation zum heutigen Mietspiegel sehen, denn hier bietet sich oft noch Anpassungspotential.
Diese Überlegung muss in die Beurteilung eines Objektes einfließen.
Gute Kenntnisse der StädteRegion sind unbedingt erforderlich,
um zu erkennen, wie die Lage sich entwickelt und ob in den
nächsten Jahren noch die gleichen Mietpreise zu erzielen sind.
Häufig wird bei Anlageobjekten nur pauschal vom Faktor Kaufpreis / Mieteinnahme gesprochen, was aber in vielen Fällen zu
kurz gedacht ist. Durch unsere jahrelange Erfahrung als Marktführer in der StädteRegion Aachen verfügen wir über eine hohe
Kompetenz bei der Beurteilung von Immobilien, deren Kaufpreisermittlung und Vermarktung. Außerdem profitieren wir von
einem der größten Netzwerke: von den Geschäfts- und Privatkundenberatern der Sparkasse.
Gewerbeimmobilien – jeder Auftrag ist anders
Auch bei der Vermittlung von Gewerbeimmobilien kommt uns
unsere sehr gute Marktkenntnis zugute. Diese Objekte sind oft
speziell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Nutzer zugeschnitten.
Jeder Auftrag ist anders. Ob Lager/Logistik, Produktion, Büro/
Praxis, Handel oder Hotels – wenn man zu seriösen Einschätzungen beim Kaufpreis oder Mietansatz kommen will, muss man
schon sehr genau hinschauen und eine gute Kenntnis der gesamten StädteRegion haben. Unser exzellent qualifiziertes Maklerteam bietet Ihnen auch hier einen Rundumservice von der
sicheren Identifizierung bonitärer Interessenten bis zum Notartermin und der Übergabe des Objektes.
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
9
NEBEN DER VERWALTUNG GEHT ES UNS
VOR ALLEM UM DIE NACHHALTIGE
OPTIMIERUNG EINER IMMOBILIE
Manchmal das Beste – ein Neubau
10
Es gibt gute Gründe, die für einen Neubau sprechen, sei es als
Kapitalanlage oder zur Eigennutzung. Für einen Neubau spricht
vor allem, dass es sich um ein Objekt handelt, das technisch auf
dem neuesten Stand ist. Notwendige Modernisierungen und
größere Reparaturen fallen in der Regel erst nach etwa 20 Jahren
an – dies spricht für eine gute Kalkulierbarkeit bei der Investition.
Ein weiteres Argument für den Neubau liegt auf der emotionalen
Ebene. Für viele Menschen ist es nach wie vor ein Traum, ein
eigenes Heim selbst entwerfen und gestalten zu können.
Jedes Detail entsprechend den Bedürfnissen der zukünftigen
Bewohner mit viel Liebe zu planen, erscheint ihnen als Königsweg
zum eigenen Heim. So sind sie nicht gezwungen, hinsichtlich
der Ästhetik und Raumaufteilung Kompromisse einzugehen, wie
das eine Bestandsimmobilie zwangsläufig vorgibt.
Auch im Energieverbrauch und Umweltschutz sind Neubauten
nicht mit einem unsanierten Altbau zu vergleichen. Die energetische Sanierung einer Bestandsimmobilie lässt sich häufig nicht
so effizient darstellen, wie es bei Neubauten der Fall ist.
Diese erzielen daher in Sachen Energieeffizienz deutlich bessere
Werte und machen die sogenannte „zweite Miete“, wie die
Wohnnebenkosten oft genannt werden, sehr viel kalkulierbarer
und langfristig preiswerter.
Der Engpass beim Neubau stellt das mangelnde Grundstücksangebot dar. Innerstädtisch bedeutet dies häufig, dass ein
Bestandsgebäude abgerissen werden muss, um einen Neubau
realisieren zu können. Im sogenannten Speckgürtel um die Stadt
entsteht regelmäßig neues Bauland. Die S-Immo vermittelt
erfolgreich Grundstücke in der gesamten StädteRegion und
entwickelt im Verbund mit vielen Gemeinden auf Brachflächen
Bauland und das zu erschwinglichen Preisen.
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Rundum Sorglos - unser Versprechen an unsere Kunden
Mit unserem Unternehmensbereich Haus- und Grundstücksverwaltung vervollständigen wir den Rundum-sorglos-Service für
unsere Kunden – von der Vermittlung über die Finanzierung bis
zur kompletten Verwaltung der Immobilie.
Das niedrige Zinsniveau motiviert viele Anleger, in größere Mietobjekte zu investieren. Vielfach fehlt ihnen aber das Know-how,
die wirtschaftliche Nutzung so zu gestalten, dass eine annehmbare Rendite dabei abfällt. Diesen Part kann die S-Immo übernehmen. Die von uns angebotenen Dienstleistungen im Bereich
Hausverwaltung werden dabei auf der Basis juristisch aktueller
Kenntnisse, betriebswirtschaftlich optimierten Managements
der Immobilie und mit langjährigem Know-how in allen bautechnischen Fragen ausgeführt.
Die S-Immo versteht sich dabei nicht als reiner Verwalter, sondern
sieht ihre Aufgabe im nachhaltigen Optimierungsmanagement
der ihr anvertrauten Immobilien. Deren Wert soll schließlich nicht
nur erhalten bleiben, sondern möglichst steigen.
Dies aber setzt ein ausgewogenes Verhältnis zwischen kontinuierlicher Instandhaltung und moderater Mietpreisentwicklung
voraus.
Zum Rundum-sorglos-Paket zählen die Haus- und Objektverwaltung sowie die Verwaltung von Wohnungseigentum, Sondereigentum und Gewerbeimmobilien, das Erstellen der Betriebskosten-, Heizkosten- und die Hausgeldabrechnung. Auch die
Beauftragung und die Überwachung sämtlicher Dienstleistungen
wie Hausmeisterdienst, Gebäudereinigung, Winterdienst und
Grünpflege können organisiert und überwacht werden.
Unser Angebot wird für jeden Kunden maßgeschneidert und den
Gegebenheiten des jeweiligen Objektes angepasst.
Unser Ziel ist es, unsere Kunden von den alltäglichen Problemen,
die häufig mit Immobilienbesitz verbunden sind, zu befreien und
ihre Renditewünsche zu optimieren. Dieses Angebot wurde 2014
von einer zunehmenden Kundenzahl in Anspruch genommen,
so dass sich auch dieser neue Unternehmensbereich erfolgreich
am Markt etabliert hat.
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
11
PROJEKTE DES JAHRES 2014
„Generationswandel – Bauen im Bestand“ – dritte erfolgreiche
Zusammenarbeit von FH Aachen mit S-Immo
Die erfolgreiche Zusammenarbeit von S-Immo und der Fachhochschule Aachen ermöglichte einen dritten Architekturwettbewerb.
Der Titel lautete dieses Jahr: „Generationswandel – Bauen im
Bestand“ für Studierende im Fachbereich Architektur. Das Preisgericht tagte im September und befasste sich mit der schwierigen
Aufgabe, unter den vielen gelungenen Entwürfen die Sieger des
erneut von der S-Immo ausgelobten Studentenwettbewerbes zu
ermitteln.
Slow Urbanism - in Flandern ticken die Uhren in der
Stadtentwicklung langsamer
Neuer barrierefreier Spielplatz in Alsdorf-Hoengen
Trotz Kälte waren Anfang November viele Bauherren, Kinder und
zahlreiche andere Gäste zur Spielplatzeröffnung in AlsdorfHoengen gekommen. Die Kleinen testeten begeistert die neuen
Spielgeräte. Zwei Sandkästen, der eine ebenerdig, so dass ihn
Rollstuhlfahrer direkt befahren können, eine behindertengerechte
Schaukel, ein Karussell und eine Wippe sowie gepolsterte Böden
machen den Platz zu einem Spielparadies.
Es ist der erste in diesem Stadtteil und der erste barrierefreie
Spielplatz in Alsdorf überhaupt. Bürgermeister Alfred Sonders
freute sich daher besonders, dass mit dem neuen Baugebiet an
der Ludwig-Schaffrath Straße und dem 1000 Quadratmeter
großen Spielplatz gerade für junge Familien ein attraktives Wohngebiet mit 27 Baugrundstücken entstanden sei.
Die Alsdorfer Bauland GmbH, eine Gesellschaft der Stadt Alsdorf
und der S-Immo, hat das Wohngebiet erschlossen. Franz Jansen,
Geschäftsführer der S-Immo, betonte, dass man den erfolgreichen
Weg mit der Stadt Alsdorf fortsetzen wolle. Darum sei auch schon
das nächste Projekt geplant: In Ofden sollen bald fast 40 neue
Grundstücke erschlossen werden.
JUNGEN FAMILIEN BEZAHLBAREN UND
LEBENSWERTEN WOHNRAUM ZU
ERMÖGLICHEN, SEHEN WIR ALS EINE
UNSERER WICHTIGSTEN AUFGABEN
Drei alte Backsteinhäuser in der Herzogenrather Bierstraße sollten
von den Studenten in Entwürfen umgestaltet werden. Hintergrund
war die Veränderung sozialer Strukturen. Aber auch geänderte
Ansprüche an den Wohnkomfort und nicht zuletzt die dringend
notwendige energetische Sanierung machten ein Überdenken der
dortigen Wohnsituation notwendig. Hierbei sollte der sinnvolle
Substanzerhalt des Gebäudekomplexes im Vordergrund stehen.
Prof. Horst Fischer betonte, dass es bei der Semesterarbeit
nicht nur um die reine Sanierung gehe, sondern auch um die
Erschließung für neue Benutzergruppen.
Der 1.Preis (1000 Euro) ging an Marcel Braun und Christian Giek,
denen, laut Jury, eine besonders gelungene Verbindung zwischen
dem Bestand und neuen Elementen geglückt war.
Mit einer interessanten Grünflächen-Teilfassade konnte der
Entwurf von Lara Waibel und Natalie Poschen überzeugen. Sie
gewannen den 2. Platz (700 Euro). Drei weitere Entwürfe wurden
aufgrund ihrer ebenfalls hohen Qualität mit jeweils 300 Euro
honoriert. Franz Jansen, Geschäftsführer der S-Immo: „Ich bin
überrascht von der hohen Qualität der Einreichungen. Mein Lob
gilt daher den Ideen aller Teilnehmer. Unser Anliegen ist es, die
Fachhochschule Aachen und damit den Nachwuchs mit einem
solchen Wettbewerb zu fördern.“
12
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
Die 2. „ARCHITEKTOUR“ im Mai für 21 Verantwortliche der
Planungs- und Baubehörden in der StädteRegion unter der
Leitung von Prof. Horst Fischer, Dekan des Fachbereichs
Architektur der FH Aachen, und Dipl.Ing. Christian Uwer, Architekt
und Stadtplaner, zum Thema „Umbauen-Umdenken-Umnützen“
stieß wieder auf große Resonanz.
Einem Bekenntnis zur Kultur begegneten die Teilnehmer schon
auf ihrer ersten Station, dem C-mine in Genk. Hier wurde mit
einem Teil des Bergwerks von Winterslag ein industrielles Erbe
mit seinen imposanten Fördertürmen vorbildlich saniert.
Eine spannende Symbiose zwischen moderner Architektur und
altem Bestand zeigt Hasselt besonders bei den Projekten des
Architekten Bart Lens. Er schneidet kleine Gassen zwischen
bestehende Gebäude, die völlig neue Wege durch die Stadt
erschließen und gleichzeitig neue Verkaufs- und Schaufensterflächen entstehen lassen.
Letzte Station der „ARCHITEKTOUR“ war Antwerpen mit seiner
grundlegenden Stadterneuerung, vor allem im Bereich des
Hafens. Die sehr kleinteiligen Eigentumsverhältnisse und der
geringfügige Anteil der Stadt am Grundeigentum sind für die
Stadterneuerung eine natürliche Bremse. Kristiaan Borret, langjähriger Chefbaumeister der Stadt Antwerpen, bezeichnete den
Prozess der Stadterneuerung in Antwerpen als „Slow Urbanism“.
Exemplarisch konnten sich die Teilnehmer der „ARCHITEKTOUR“
dieses Vorgehen am „Eilandje“ anschauen.
Keine Sicherheit ohne Prävention
Vor allem in der dunklen Jahreszeit erreichen die Einbruchsstatistiken regelmäßig Rekordhöhen.
Wie die Referenten berichteten, werden laut Statistik in 70 %
aller Fälle Fenster oder Türen aufgehebelt, lediglich in 7 % der
Fälle werden Fenster mit Steinen eingeschlagen. Daher sei die
beste Prävention: verschließbare Fenster ohne Schlüssel im
Schloss und sichere, abgeschlossene Türen.
Beim Thema Brandschutz ist bemerkenswert, dass immer noch
600 Menschen im Jahr bei Bränden sterben und eine hohe Zahl
schwer verletzt wird. Effiziente Vorsichtsmaßnahmen zur Brandverhütung waren daher ebenfalls Thema der Veranstaltung. Das
hohe Interesse an der Veranstaltung motiviert die S-Immo, auch
in 2015 diesem Themenkomplex ein Forum zu geben.
Weit über 100 Interessierte nahmen an dem Informationsabend
zum Thema „Sicherheit“ teil, den die S-Immo gemeinsam mit der
Stadt Würselen und dem Haus- und Wohnungseigentümerverein
Nordkreis Aachen e.V. am 23. Oktober in Würselen veranstaltete.
Geschäftsführer Dietmar Röhrig und Alexander Boßeler, Abteilungsleiter der Hausverwaltung, konnten hierzu fachkundige Referenten begrüßen, die über das stets brisante Thema „Sicherheit“
informierten und zu allen drängenden Fragen Stellung nahmen.
Hintergrund der Diskussion war, dass alle vier Minuten irgendwo
in Deutschland ein Täter in ein Haus oder eine Wohnung einsteigt.
Franz Jansen, Geschäftsführer der S-Immo: „Wir als großer
Baulandentwickler möchten uns und unseren Partnern in den
Städten und Gemeinden, mit denen wir derzeit mehr als 20
Projekte realisieren, die Möglichkeit geben, über den Tellerrand
zu schauen und aus vorbildlichen Projekten unserer Nachbarn
zu lernen.“
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
13
IMMOBILIENBEWERTUNG
Es gibt viele Anlässe zur Erstellung eines Gutachtens, um den
Wert einer Immobilie zu bestimmen. Der Verkehrswert ist ein
durchschnittlicher Preis, der beim Verkauf einer Immobilie zum
Zeitpunkt der Wertermittlung auf dem Markt zu erzielen ist. Wer
seine Immobilie veräußern will, braucht einen erfahrenen Makler,
der sich mit den Marktgegebenheiten auskennt und den aktuellen
Verkaufswert richtig beurteilen kann.
Die gutachterliche Einschätzung wird grundsätzlich bei der Beleihung eines bebauten oder unbebauten Grundstücks von den
Kreditinstituten gefordert. Sie dient somit als Grundlage für eine
Finanzierung. Daneben gibt es häufig die Notwendigkeit, anlässlich von Vermögensangelegenheiten wie z. B. bei Erbfällen, bei
Scheidungen, bei der Auflösung von Eigentumsgemeinschaften
oder auch in Verhandlungen mit Finanzbehörden den Verkehrswert des Grundvermögens durch einen Gutachter bestimmen
zu lassen. In diesen Fällen reicht die Markteinschätzung durch
einen Immobilienmakler in der Regel nicht aus, insbesondere
dann nicht, wenn gerichtliche Auseinandersetzungen über die
Höhe von Vermögenswerten zu erwarten sind.
Das Berufsbild des Gutachters ist in Deutschland nicht geschützt.
Man läuft auf dem freien Markt Gefahr, auf Gutachter zu treffen,
deren Sachkunde für die Erstellung eines Wertgutachtens längst
nicht ausreichend ist. Eine Beauftragung zur Erstellung eines
Verkehrswertgutachtens sollte grundsätzlich an vereidigte oder
zertifizierte Gutachter erfolgen, um eventuelle, aus der Wertermittlung resultierende Haftungsrisiken für den Auftraggeber
weitgehend auszuschließen.
Wir, die S-Immo, bieten die Erstellung von Wertgutachten durch
zertifizierte Immobiliensachverständige an: zuverlässig, flexibel
und kostengünstig. Unsere Gutachter zeichnen sich durch
ihre anerkannte Ausbildung, ihre Praxiserfahrung und ihre kontinuierliche Fortbildung aus. Auch in 2014 stellten sie in vielen
Fällen ihre Expertise unter Beweis und waren unseren Kunden
mit ihren fundierten Verkehrs- und Wertgutachten eine große
Entscheidungshilfe.
UNSERE ZERTIFIZIERTEN
GUTACHTER GARANTIEREN
VALIDE WERTGUTACHTEN
14
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
WIR DANKEN UNSEREN
MITARBEITERN FÜR
IHREN ENGAGIERTEN
EINSATZ IN 2014
IMMOBILIEN
SIND UNSER
ZUHAUSE
Sparkassen Immobilien - Geschäftsdatenbericht 2014
15