Veranstaltungskalender 2015 als PDF

Unsere Veranstaltungen
Samstag, 28. Februar 2015, Beginn: 19.00 Uhr
Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Krone“
Bürgermeister-Jetter-Straße 1, Balingen-Heselwangen
Gastreferent an diesem Abend ist Herr Verbandsdirektor Rolf Heinzelmann.
Heinzelmann Er berichtet
über aktuelle Themen aus unserem Landesverband (LOGL)
Samstag, 14. März 2015, Beginn: 08.30 Uhr, Ende: 16.30 Uhr
Schulung im Umgang mit Motorsense und Hochentaster
Ort: Forsthütte Heselwangen, an der Verbindungsstraße Heselwangen – Streichen theoretische und praktische – besonders sicherheitstechnische – Schulung im Umgang mit Hochentaster und Freischneider. Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Baum- und Fachwartevereinigung Zollernalb e. V.. Die Teilnahme ist kostenlos.
Kursanbieter: Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Bereich Prävention, 34131 Kassel
Samstag, 28. März 2015, Beginn: 13.00 Uhr
Winterschnitt an alten Hochstämmen,
anschließend Vortrag "Jacob Fischer - eine alte Apfelsorte"
Referent: Herr Alexander Ego,
Ego Obstbaufachberater im Landratsamt Biberach.
Ort: Rosenhof, Balingen-Heselwangen
Zunächst unterstützen wir unser Neumitglied, Familie Rehfuss vom Rosenhof, bei der Erhaltung der eigenen Streuobstbestände. Dafür werden wir mit einem zünftigen Vesper
im hofeigenen „Reiterstüble“ verwöhnt. Bitte an alle Fachwarte: Auch wenn es diesmal
keine Vergütung gibt, kommt trotzdem! Auch die Nichtfachwarte sind natürlich willkommen! Anschließend ab ca. 17.00 Uhr wird uns der Biberacher Kreisobstfachberater Herr
Ego sein Buch vorstellen und über die Verwertungsmöglichkeiten nach der zeitigen Ernte
informieren. Achtung! Die Zuhörerzahl ist wegen den begrenzten Sitzmöglichkeiten eingeschränkt. Aber je voller der Saal, umso gemütlicher wird es .....
Samstag, 04. April 2015, Beginn: 15.00 Uhr
Osterfeuer auf dem Heuberg
Ort: Balinger Heuberg
(ab Geislinger Straße Richtung Landjugendheim, folgen Sie den gelben OGV-Bannern).
Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr waren sich alle Teilnehmer einig, dass
wir diese „Tradition“ fortsetzen sollten. Für dieses Jahr konnten wir Frau Sigrid Maute,
Maute
Märchenerzählerin aus Zillhausen, engagieren. Sie wird uns in die etwas andere Welt der
Streuobstwiese eintauchen lassen. Die Geschichten sind nicht nur für Kinder geeignet!
Für Verpflegung am Osterfeuer ist gesorgt, alle anwesenden Kinder erhalten am Ende eine kleine süße Überraschung.
Sonntag, 03. Mai 2015, Beginn: 14.00 Uhr
Naturerlebnis: Wildkräuter - kein Un-Kraut, sondern eine Delikatesse!
Ort: Streuobstgarten „Vogtshalde“ am Reichenbach, Balingen
(Zufahrt über das Gewerbegebiet Hauptwasen, folgen Sie den OGV-Bannern).
Nutzen Sie die Gelegenheit mit der Kräuter- und Naturpädagogin, Frau Katharina Haller,
Haller
nicht nur einheimische Kräuter kennenzulernen, sondern erfahren Sie auch wie Wildkräuter unseren Speisezettel bereichern können. Am offenen Feuer werden wir den
Nachmittag mit der Zubereitung und anschließenden Verköstigung einer Wildkräutersuppe beschließen. Für die Suppe und die Getränke müssen wir einen kleinen Unkostenbeitrag erheben. Die Veranstaltung findet auch bei schlechtem Wetter statt. Die Aufenthaltshütte in der Vogtshalde bietet allen Platz!
Samstag, 26. September 2015, Beginn: 18.00 Uhr
Tomatenverköstigung und Vortrag über alte Gemüsesorten
Ort: Gewächshaus der Gärtnerei Sämann, Albblickstraße 11, Balingen-Ostdorf.
Nach einer Führung durch den Betrieb mit dem Inhaber Herrn Bächtle werden die Teilnehmer an einer Tomatenverköstigung teilnehmen. Alle Tomaten stammen ausschließlich aus der Gärtnerei! Anschließend wird Herr Jörg Gensicke,
Gensicke Fachreferent vom Landesverband der Gartenfreunde , über alte Gemüsesorten berichten. Zu dieser Veranstaltung
haben wir die Kollegen/Kolleginnen der „Gartenfreunde Balingen e. V.“ eingeladen. Deshalb handelt es sich auch um eine gemeinschaftliche Veranstaltung. Der Imkerverein Balingen|Geislingen|Rosenfeld e. V. übernimmt an diesem Abend die Bewirtung.
Sonntag, Ende September 2015,
das genaue Datum und die Uhrzeit werden rechtzeitig bekannt gegeben
Erntedankfest
Nach der letztjährigen erfolgreichen Veranstaltung im Gemeindehaus in Heselwangen,
werden wir auch in diesem Jahr wieder gemeinsam mit der Evangelischen Kirche das
Erntedankfest mitgestalten. Dabei möchten wir einen neuen Schwerpunkt setzen und
dieses Mal nicht die Kartoffel in den Mittelpunkt stellen, sondern Sie mit einem anderen
Gemüse überraschen. Der Erlös wird wieder der Ökumenischen Hospizgruppe Balingen
gespendet. Den genauen Ort und Termin geben wir rechtzeitig über die Presse und unseren Newsletter bekannt.
www.mostkopf.de
Sonntag, 25. Oktober 2015, Abfahrt: 07.00 Uhr
Lehrfahrt an den Bodensee
Wer Frau Rosa Störkle beim letztjährigen Erntedankfest in Heselwangen erlebt und gehört hat, der weiß, wovon die Kartoffelspezialistin berichten kann. Deshalb haben wir im
Ausschuss beschlossen, unsere kommende Lehrfahrt mit dem Ziel Heiligenberg zu planen. Der landschaftliche Haupterwerbsbetrieb, der sich u. a. auf den Anbau von Kartoffeln spezialisiert hat, bietet uns folgendes Besichtigungsprogramm an: Kennenlernen der
verschiedenen Kartoffelsorten in Form eines Testessens, anschließend Führung durch
den Betrieb, Vortrag zur Kartoffel und zum Abschluss ein Vesper, bestehend aus vielen
Kartoffelleckereien.
Auf der Hinfahrt werden wir einen interessanten Zwischenstopp bei der Baumschule
Karle in Dautmergen einlegen. Ab 14.00 Uhr sind wir dann bei Familie Störkle eingeladen. Im Fahrpreis von 33,00 EUR ist das Testessen und die Busfahrt enthalten.
Melden Sie sich frühzeitig bei Frau Medel an (OGV-Balingen@gmx.de).
Jahresplan
2015
Änderungen vorbehalten!
Besuchen Sie uns im Internet unter www.mostkopf.de und abonnieren Sie hier unseren Newsletter
oder schreiben Sie uns eine E-Mail an die Adresse: OGV-Balingen@gmx.de
Ansprechpartner
Aktion Mitglieder werben Mitglieder:
Wer Mitglied werden möchte, dem bieten wir eine befristete kostenlose Mitgliedschaft an
(siehe Homepage).
1. Vorsitzender
Friedrich Scholte-Reh
Schramberger Straße 67/2
72336 Balingen
E-Mail: OGV-Balingen@gmx.de
Mitgliedsbeitrag: 8,00 EUR pro Jahr, der sich wie folgt zusammensetzt: 3,10 EUR werden an KOGL
überwiesen, der wiederum 2,50 EUR an den LOGL abgibt. Verbleiben dem OGV 4,90 EUR.