konzert junger meister - Uttwiler Meisterkurse

Marie Nøkleby Hanssen, Posaune
Sol Daniel Kim, Violoncello
Simon Rapp, Klavier
Eunsol Youn, Violine
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz
Eckart Manke, Dirigent
EINTRITTSKARTEN: EUR 25,- / 20,- (ermässigt: 15,- / 10,-)
VORVERKAUF: BuchKultur Opitz St.-Stephans-Platz 45 78462 Konstanz
Tel.. +49 7531 24171
oder: tickets@meisterkurse-uttwil.ch
www.meisterkurse-uttwil.ch
Launy Grøndahl (1886-1960)
Konzert für Posaune und Orchester op.81 (1924)
Moderato assai ma molto maestoso
Quasi una leggenda: Andante grave
Finale: Maestoso - Rondo
Solistin: Marie Nøkleby Hanssen, Posaune
Edvard Grieg (1843-1907)
Konzert für Klavier und Orchester a-moll op.16 (1868)
Allegro molto moderato
Adagio attacca:
Allegro moderato e marcato-quasi presto-Andante maestoso
Solist: Simon Rapp, Klavier
Robert Schumann (1810-1856)
Konzert für Violoncello und Orchester a-moll op.129 (1850)
Nicht zu schnell - Etwas zurückhaltend
Langsam - Etwas lebhafter - Tempo I - Schneller - Schnell
und schneller
Sehr lebhaft - Im Tempo - Schneller
Solist: Sol Daniel Kim, Violoncello
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Konzert für Violine und Orchester e-moll op.64 (1844)
Allegro molto appassionato
Andante
Allegro non troppo - Allegro molto vivace
Solistin: Eunsol Youn, Violine
Marie Nøkleby Hanssen
wurde 1997 in Norwegen geboren und begann im Alter von 4 Jahren Posaune zu
spielen. Sie nahm in den vergangenen Jahren an verschiedenen Wettbewerben teil
und gewann 1. Preise 2013 und 2014 in Ungdommens musikkmesterskap, 2011
im Sparre Olsen Wettbewerb, 2010 und 2011 bei Oslo og Akershusmesterskapet
und sie war 2014 Finalistin beim Gilberto Gagliari Wettbewerb für Posaune.
Darüber hinaus trat Marie als Solistin auf beim Arctic Trombone Festival, beim International Trombone Festival, beim Festival National du Trombone und bei Bodø
Musikkfestuke. Sie spielte zusammen mit Orchestern wie dem Bærum Symphony
Orchestra, dem Asker Symphony Orchestra und dem Christiania Blåseensemble.
2013 Welturaufführung eines Posaunenkonzerts des Norwegers Kjell Marcussen.
Marie besuchte Meisterkurse bei den Posaunisten Joseph Alessi, Michel Becquet,
Jörgen van Rijen und Jacques Mauger.
Sol Daniel Kim
geboren 1990 in Wien, bekam im Alter von 6 Jahren seinen ersten Violoncellounterricht. 2000 ging er an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien,
wurde von Christine Vitoux-Erben, Valentin Erben und Heinrich Schiff unterrichtet,
bei dem er seinen Bachelor mit Auszeichnung abschloss. 2014 Master mit Auszeichnung in der Klasse von Jens Peter Maintz an der Universität der Künste.
Derzeit studiert er bei Danjulo Ishizaka an der Carl Maria von Webern Hochschule
für Musik Dresden im Meisterklassen-Studiengang.
Im Jahr 2007 wurde er mit 16 als jüngstes Mitglied des UBS Verbier Festival Orchesters aufgenommen und konnte mit berühmten Dirigenten wie Manfred Honeck,
Zubin Metha, Charles Dutoit, Esa-Pekka Salonen, Sir Andrew Davis und renommierten Solisten wie Martha Argerich, Anne Sophie Mutter, Joshua Bell und Evgeny
Kissin zu musizieren.
Mehrere 1. Preise bei Wettbewerben wie Prima la musica und Gradus ad Parnassum, sowie 3. Preis beim internationalen 48. Instrumentalwettbewerb Markneukirchen. Sol trat auf als Solist mit Orchestern wie "Spirit of Europe", den Grazer
Philharmonikern und den Baden-Baden Philharmonikern.
Simon Rapp
wurde 1980 in Basel geboren und erhielt mit 10 Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Verena Killian. Hier wurde sein Interesse an den grossen Komponisten
wie auch an Eigenkompositionen auf vielfältige Weise geweckt und er beschloss
seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. 2006 schloss er bei Rada Petkova an
der Hochschule der Künste Bern mit dem Lehrdiplom für Klavier ab und folgte
seinem Wunsch, für 2 Jahre als Pianist und Musiklehrer nach China zu reisen. Zurück in der Schweiz erweiterte er seinen musikalischen Horizont mit einem Bachelor-Abschluss in Rhythmik / Musik und Bewegung. Seitdem ist der als Lehrperson für Klavier und Musikalische Elementarerziehung in Zürich tätig. In den letzten
Jahren hat er sein pianistisches Können in zahlreichen Meisterkursen wie bei Brigitte Meier, Rudolf Kratzert und Stephan Möller verfeinert.
Eunsol Youn
wurde 1987 in Korea geboren. 2004 wurde sie als Ausnahmetalent in die Korea
National University of Arts aufgenommen. Gegenwärtig studiert sie dort im Master-Studiengang unter Nam Yun Kim. Seit 2012 studiert sie bei Prof. Christoph
Poppen und sowie Kammermusik mit ihrem Streichquartett (Abel Streichquartett)
bei Prof. Hariolf Schichtig an der HfMT München.
Eunsol Youn wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet : Erster Preis bei der
Joongang Musik Wettbewerb in Korea (2006), Finalistin bei der Henri Marteau
Wettbewerb (Sonderpreise für die beste Interpretation von Mozart und Max Reger,
2008), Musikpreis der Ishikawa Music Academy (2008) und erster Preis bei der
KBS Wettbewerb, erster Preis bei der Andrea Postacchini Wettbewerb in Italien(2012), dritte Preis bei der Torun Wettbewerb in Polen (2013).
Eckart Manke
studierte an den Musikhochschulen in Heidelberg/Mannheim und Frankfurt am
Main und examinierte 1989 im Fach Orchesterleitung. Zu seinen Lehrern zählen
Donald Runnicles, Jiri Starek sowie Bernhard Kontarski und Hans Zender im Bereich der Neuen Musik. Bereits während des Studiums hospitierte Eckart Manke
bei den Bayreuther Festspielen. Anschließend besuchte er Dirigierkurse des Deutschen Musikrates und erhielt wesentliche Anregungen durch Sergiu Celibidache
und Claudio Abbado.
Eckart Manke wurde nach seinem Studium 1989 als Kapellmeister an die Städtischen Bühnen Osnabrück engagiert. Diesem Engagement folgte ab 1996 eine
mehrjährige Dirigententätigkeit als 1. Kapellmeister am Stadttheater Bern. Er dirigiert ein breit gefächertes Opernrepertoire, das sich von Mozart über Verdi, Wagner und Strauss bis hin zu Henze streckt.
Eckart Manke verbindet eine kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Staatsoper
Stettin, mit der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford sowie mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz. Das zur Südwestdeutschen Philharmonie gehörige Kammerorchester für Neue Musik "Ensemble Integral“ steht seit seiner Gründung im Jahr 2006 unter seiner Leitung.
Eckart Manke lehrt seit dem Wintersemester 2003/2004 an der Musikhochschule
in Trossingen und lebt in Konstanz.
Die Uttwiler Meisterkurse finden seit 2008 statt. In den ersten drei Jahren erhielten die jeweils herausragenden TeilnehmerInnen ein Stipendiengeld. 2011 entschlossen wir uns dann, den Besten ihrer Instrumentenklasse einen Konzertauftritt
als Solisten mit einem Sinfonieorchester zu ermöglichen.
meisterkurse-uttwil.ch
Stephanskirche, St.-Stephans-Platz, 78462 Konstanz, Deutschland
Wer eine Mitfahrgelegenheit zum Konzert (von Romanshorn oder von
Uttwil aus) nutzen möchte, meldet sich bitte bis 20.05.15 an bei Käthi
Arnold Tel. +41 71 463 18 15 (Fahrpreis CHF 10,- hin und zurück)
Gesellschaft FROHSINN Uttwil
KONZERT JUNGER MEISTER
Sonntag, 07.06.2015 17:00h Stephanskirche Konstanz