Wie hängen Motivation und kognitive Voraussetzungen mit

Wie hängen Motivation und kognitive Voraussetzungen mit Lernerfolg zusammen?
In einem bis Dezember 2018 laufenden LOEWE-Projekt erforschen wir zusammen mit
anderen Wissenschaftler/innen der Uni Kassel die Wirksamkeit sogenannter wünschenswerter
Erschwernisse auf das langfristige Behalten. Zu den wünschenswerten Erschwernissen zählt
man beispielsweise das verteilte (statt geblockte) Lernen oder das Testen (statt einfacher
Wiederholung) (z.B. Bjork, 1994; McDaniel & Woolridge, 2012). In Abschlussarbeiten soll
bei Kindern oder Erwachsenen untersucht werden, ob sich die Wirksamkeit wünschenswerter
Erschwernisse in Abhängigkeit bestimmter individueller Variablen unterscheidet. Mögliche
Kandidaten wären hier beispielsweise das Arbeitsgedächtnis, die kognitive Flexibilität, das
Vorwissen und metakognitive Fähigkeiten als kognitive Variablen,
Selbstwirksamkeitsüberzeugung, Zielorientierung und die Fähigkeit zum Belohnungsaufschub
als motivationale Variablen. Ein typischer Studienablauf würde die Erfassung einer (oder
mehrerer) der obengenannten Variablen mit geeigneten Instrumenten beinhalten sowie die
Erfassung des Vorwissens. Daraufhin folgt eine kurze Intervention mittels eines
wünschenswerten Erschwernisses. Über die Berechnung von Korrelationen werden potentielle
Zusammenhänge zwischen Lernerfolg und individuellen Variablen ermittelt.
Literatur:
Bjork, R. A. (1994). Memory and metamemory considerations in the training of human beings. In J. Metcalfe &
A. Shimamura (Eds.), Metacognition: Knowing about Knowing (pp. 185–205). Cambridge, MA: MIT
Press.
McDaniel, M., & Wooldridge, C. (2012). The science of learning and its applications. In W. Buskist & V. A.
Benassi (Eds.), Effective college and university teaching: Strategies and tactics for the new
professoriate. (pp. 49-61). Thousand Oaks, CA: SAGE Publications. doi:
http://dx.doi.org/10.4135/9781452244006.n6
bei Interesse wenden Sie sich bitte an:
Prof. Dr. Mirjam Ebersbach
FG Entwicklungspsychologie
Holländische Str. 36-38
34127 Kassel
E-Mail: mirjam.ebersbach@uni-kassel.de