22.04.

Veranstaltungsort
Veranstaltungsort
BAROP
ER STR
44
A 44
R.
R ST
DE
BAC
C
BO
ER
PFE
M
HU
HÖ
R
HST
R.
AS WITTEN
ZENTRUM
AS WITTEN
STOCKUM
RDE
43
R.
ST
P
Marien Hospital Witten
CR
EN
GE
.
Parkplätze Tiefgarage
Marien Hospital
HAUPTSTR
IM ESCHE
SPROCKH
ÖVELER
STR
.
Gebäude C /
Elternschule
Neue Option für Frauen mit
Ovarialkarzinomrezidiv:
PARP-Inhibition als personalisierte
Therapiestrategie
LD
AN
ZS
TR
.
AR
DE
YS
T
R.
Veranstaltungsort
Veranstaltungsort
Marien Hospital
Hospital Witten
Witten
Marien
Medienraum Gebäude B
Konferenzund Medienraum | Gebäude B
Marienplatz 2
Marienplatz
58452 Witten2
58452 Witten
Information und Anmeldung
Susanne Hamacher,
AstraZeneca GmbH
Anmeldung
und Information
Fon: 0162-139 83 04
Marien
Hospital Witten
Fax: 02207-704519
Frauenklinik
und Geburtshilfe
E-Mail: susanne.hamacher@astrazeneca.com
Bettina Börner
Fon 0 23 02 - 173 - 13 23
Fax 0 23 02 - 173 - 13 25
frauenklinik@marien-hospital-witten.de
ANFAHRT MHW
Anmeldung
Eine
Fortbildung der AstraZeneca GmbH
Verwenden
Sie zurmit
Anmeldung
bitte dieHosptal
beiliegende
Antwortkarte.
in
Kooperation
dem Marien
Witten
Eine AstraZeneca Veranstaltung
22.04.2015 | 17.00 Uhr
Marien Hospital Witten
Marienplatz 2 I 58452 Witten
Dieses
richtetvon
sichAstraZeneca
Eine Veranstaltung
vonProgramm
Santis im Auftrag
ausschließlich an Ärzte.
LYN_Launch_Witten_04.2015_4.indd 1
24.03.15 13:47
Vorwort
Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie herzlich zu unserer Fachfortbildung „Neue Option
für Frauen mit Ovarialkarzinomrezidiv: PARP-Inhibition als personalisierte Therapiestrategie“ einladen.
Ovarialkarzinome stellen aus ärztlicher Sicht eine besondere
Herausforderung dar. Dies ist vor allem in den nahezu fehlenden
Vorsorgemöglichkeiten, den oftmals fortgeschrittenen Tumorstadien
und der damit verbundenen erhöhten Rezidivrate begründet.
Im Rahmen der Veranstaltung informieren wir Sie über die neuesten
Erkenntnisse zur Behandlung von Krebspatientinnen mit wiederkehrenden Eierstocktumoren. Darüber hinaus werden wir uns dem
letzten Stand auf dem Gebiet der Ovarialkarzinom-Forschung 2015
sowie den Therapiestandards im Fall eines platinsensitiven Ovarialkarzinomrezidivs widmen.
Anhand von Fallbeispielen für Klinik und Praxis aus dem Tumorbord
werden wir analysieren, wie sich verschiedene medikamentöse
Therapieformen auf die Krebszellen auswirken.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen angeregten fachlichen
Austausch bei einem gemeinsamen Imbiss im Anschluss.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Sven Schiermeier
Chefarzt, Frauenklinik
LYN_Launch_Witten_04.2015_4.indd 2
Susanne Hamacher
AstraZeneca GmbH
Veranstaltungsort
16.00 Uhr
Get Together mit Kaffee und Kuchen
17.00 Uhr
Begrüßung und Einführung
Prof. Dr. Sven Schiermeier, Chefarzt,
Frauenklinik, Marien Hospital Witten
Prof. Dr. Jörg T. Epplen, Leiter Humangenetik,
Med. Fakultät, Ruhr-Universität Bochum
17.05 Uhr
Ovarialkarzinom 2015: State of the Art
Prof. Dr. Sven Schiermeier, Chefarzt, Frauenklinik, Marien Hospital Witten
17.30 Uhr
Das platinsensitive Ovarialkarzinomrezidiv: Therapiestandards
Matthias Zeth, Leiter, MVZ,
Marien Hospital Witten
17.55 Uhr
18.20 Uhr Neue personalisierte Therapieoption beim Ovarialkarzinom: PARP-Inhibitor Olaparib
Prof. Dr. Felix Hilpert, leitender Oberarzt
Universitätsklinikum S.-H. Campus Kiel
Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe
18.45 Uhr Fallbeispiele für Klinik und Praxis
aus dem Tumorbord
Dr. Jan-Erik Junker, Oberarzt,
Frauenklinik, Marien Hospital Witten
19.00 Uhr Zusammenfassung und Verabschiedung
Prof. Dr. Sven Schiermeier, Chefarzt, Frauenklinik, Marien Hospital Witten
BRCA-Testung und deren Implementierung in die tägliche Praxis Prof. Dr. Jörg T. Epplen, Leiter Humangenetik, Med. Fakultät, Ruhr-Universität Bochum
Ab 19.00 Uhr Imbiss
24.03.15 13:47