Vereins-mitteilung März 2015 - Stenografenverein Schleswig von

Vereinsmitteilungen
März 2015
Jedes Jahrzehnt des Menschen hat sein eigenes Glück, seine eigene
Hoffnungen und Aussichten ...
Liebe Geburtstagskinder, alles Schöne, alles Gute, alles Glück auf dieser Welt, bleibt gesund und fröhlich, tut das was Euch gefällt.
04.04. Ursula Sommer
10.04. Gundula Schulz
15.04. Mareen Badeja
18.04. Irmtraut Möller
19.04. Hannelore Mahnke
20.04. Sigrid Grimm
26.04. Traute Staack
29.04. Lisa Nanz
Eine Laudatio zu Sigrid Grimms 80. Geburtstag findet ihr in der aktuellen Norddeutschen Mitteilungen.
von 1895 e. V.
Stenografenverein Schleswig
Erinnerung!
Am 23. März 2015, 18:30 Uhr, findet in den Räumlichkeiten des Stenografenvereins am Ilensee die diesjährige Jahreshauptversammlung statt.
Steno-Termine
II 24.03.
I 31.03.
II 21.04.
I 28.04.
27. und 28.03. Excel am Wochenende - Grundkurs. Dieser Kurs wird verschoben.
Osterferien: 1. bis 19. April 2015
Ferienseminare
7. bis 10. April: ab 12 Jahre (noch freie Plätze)
13. bis 17. April: 9 bis 12 Jahre (wenige freie Plätze)
Dringend gesucht!
Dozent/in für Tastschreiben am PC, speziell für Schüler und/oder Legastheniker.
Wir könnten dann auch weitere Anfragen der Schleswiger Schulen positiv beantworten.
„Alles neu macht der Mai“ heißt es für den Stenografenverein bereits im März,
denn ab dem 23. März 2015 präsentiert sich unsere neue Homepage in einer
neuen Aufmachung.
St. Peter-Ording 2015
Vom 24. bis 26.04.2015 findet wieder das alljährliche Trainingswochenende in
St. Peter-Ording statt, für das noch Anmeldungen bis zum 14. April 2015 entgegengenommen werden.
Preis pro Person 60,00 EUR (Mitglieder).
Stammtisch
Wie bereits in der letzten Vereinsmitteilung angekündigt, findet der nächste
Stammtisch am 31. März 2015, 19:30 Uhr, statt. Ein Ort wurde bislang noch nicht
festgelegt.
…
1. Vorsitzende
Anke Timme
2. Vorsitzende
Gundula Schulz
Kassenverwalterin
Rositha Struppe
Schulungszentrum:
Ilensee 4
24837 Schleswig
04621 21232
Fax : 04621 20222
E-Mail :
steno-sl@foni.net
Internet :
www.stenovereinschleswig.de
Vereinskonto:
Nord-Ostsee
Sparkasse
Konto: 28800
BLZ: 217 500 00
IBAN:
DE02 2175 0000 0000 0288 00
BIC: NOLADE21NOS
Musicalwochenende in Bremen
Am Samstag, 07.03.15, früh um 07:29 Uhr sind wir fünf (Anja Manke, Bettina Piening, MarieLuise Manke, meine Schwester Jasmin Schmidt-Yira und ich) mit der Bahn von Schleswig
Richtung Bremen losgefahren und pünktlich in Bremen gegen 11:05 Uhr angekommen.
Unsere Zimmer im ****-Intercity-Hotel direkt neben dem Bahnhof konnten sogleich bezogen
werden und kurze Zeit später ging es für uns schon zu Fuß in die Innenstadt Richtung Bremer
Stadtmusikanten. Gesucht und gefunden ging es danach durch die heimliche Hauptstraße
Bremens, die Böttcherstraße; auch der St. Petri-Dom wurde besichtigt. Danach haben wir uns
bei Kaffee und Kuchen/Waffeln/Bruschetta gestärkt und dann ging es für Jasmin und mich
shoppen, während die anderen drei an der Weser spazieren gingen. Abends haben wir einen
netten Italiener entdeckt, so dass wir gut gesättigt von Lasagne und Pizza beim MusicalTheater ankamen.
Uwe Kröger und Pia Douwes, die bekanntesten deutschen Musicalstars, kamen pünktlich um
20:00 Uhr auf die Bühne und haben uns den Abend mit bekannten, aber auch unbekannten
alten und neuen Stücken aus diversen Musicals (Starlight Express, Evita, Jesus Christ Superstar, Mozart, Phantom der Oper, La Cage aux Folles, Besuch der alten Dame, Rebecca, Cats)
gut unterhalten. Den Abschluss bildeten Stücke aus dem Musical Elisabeth, mit dem sie 1992
in Wien berühmt wurden und das Jasmin und mich 2002 in Essen zum ersten Mal in seinen
Bann zog. Es gab Standing Ovations, Uwe und Pia haben sich sichtlich darüber gefreut und
als Zugabe noch Time of my Life aus Dirty Dancing gegeben.
Beschwingt und glücklich ging es für uns zurück zum Hotel. Am nächsten Tag konnten wir das
leckere und sehr reichhaltige Frühstücks-Buffet in unserem Hotel genießen. Wer da nicht satt
wird, dem ist nicht zu helfen. Wir hatten noch einige Stunden Zeit und haben diese genutzt,
mit der Straßenbahn (damit die im Hotelpreis enthaltenen Straßenbahnkarten auch genutzt
wurden) Richtung Weser zu fahren und direkt entlang der Weser wieder Richtung Innenstadt
zu spazieren. Wir hatten auch Glück und kamen gerade zur rechten Zeit in den Genuss des
wunderschön klingenden Glockenspiels aus Meißener Porzellan in der Böttcherstraße. Bei 17
°C und Sonne satt tat der Spaziergang und der anschließende Cafè-Besuch draußen auf dem
Marktplatz richtig gut.
Auf dem Marktplatz noch haben wir beschlossen, im Hamburger Hauptbahnhof bei Pizza Hut
einzukehren und dann einen Zug später zu nehmen. Gesagt, getan, die andere Möglichkeit
mit der direkten Weiterfahrt hatte sich sowieso erübrigt, da eine defekte Weiche kurz vor dem
Hauptbahnhof den Zug 25 Minuten lahm legte. Aber das machte alles nichts, da wir ja einen
Zug später nehmen wollten, so dass wir pünktlich gegen 18:19 Uhr wieder im Schleswiger
Bahnhof ankamen.
Wir waren uns alle einig, dass es ein wunderschönes,
interessantes und lustiges Wochenende gewesen war,
das wir gerne wiederholen werden.
Janina Schmidt