MK_Flyer_FA_Entwicklungen in der psychiatrischen Pflege.indd

Mit dem Auto:
• Von Norden und Osten kommend auf die A661,
Abfahrt Heddernheim, auf Rosa-Luxemburg-Str.,
Abfahrt Bockenheim/MARKUS KRANKENHAUS
• Von Süden und Westen kommend auf die A5, am
Nordwestkreuz Abfahrt Miquelallee, Abfahrt Ginnheim,
Beschilderung zum AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS
AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS
Wilhelm-Epstein-Straße 4, 60431 Frankfurt am Main
T (069) 95 33 - 45 56
F (069) 95 33 - 25 33
ida.knauff@fdk.info
www.markus-krankenhaus.de
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und hoffen auf viele
Anregungen für den beruflichen Alltag!
ENTWICKLUNGEN IN DER PSYCHIATRISCHEN
PFLEGE
traße
pstein-S
-E
Wilhelm
A
EZ
34
39
MV
AGAPLESION
MARKUS
KRANKENHAUS
B
P1
rt
fah
Ein arage
Tiefg
D
C
F
G
Mittwoch
KfH
Gin
34
39
16
ße
Sabine Rühl
Koordinatorin der Fortbildung
Stationsleitung der Schwerpunktstation Emotionsregulationsstörungen und Depressionen
... UND SIE BEWEGT
SICH DOCH!
e
traß
stra
Reinhard Klenner
Klinikpflegedienstleitung
5. KOOPERATIONSFORTBILDUNG PSYCHIATRISCHE PFLEGE
urg-S
emb
-Lux
Rosa
and
Psychiatrische Pflege der Zukunft muss in Bewegung
bleiben und sich auf der Basis von Pflegewissenschaft
weiterentwickeln und ihren Beitrag im multiprofessionellen Team zur Behandlung von Menschen mit
einer psychischen Erkrankung und deren Angehörigen
leisten. Dabei orientiert sich Psychiatrische Pflege an
der Autonomie, den Bedürfnissen und dem Bedarf an
Unterstützung des Einzelnen und seines Umfeldes.
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
• Straßenbahn Linie 16
• Buslinien 34 und 39
Haltestelle: MARKUS KRANKENHAUS
er L
wir möchten Sie sehr herzlich zur 5. Kooperationsfortbildung einladen und hoffen auf einen regen Austausch
bei uns im AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS.
Als Thema haben wir uns die Weiterentwicklung der
Psychiatrischen Pflege vorgenommen und möchten
dieses an einigen praktischen Beispielen in den Workshops aufgreifen und vertiefen.
Anfahrt
im
nhe
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Ob
ere
res
Untekdeck
Par
rk
s Pa
dec
25.03.2015
k
P2
Medizinische Exzellenz
Mit Liebe zum Leben
www.markus-krankenhaus.de
Beginn 9.00 Uhr
Aula (Haus F)
Programm
Workshops
9.00 Uhr
Ankommen, Kaffee
Eintragen in Workshops
Jeder Workshop findet sowohl vormittags als auch nachmittags statt.
9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung
Reinhard Klenner und Ingrid Mauritz, Pflegedirektorin
9.45 Uhr
Entwicklungen in der Psychiatrischen Pflege
Hilde Schädle-Deininger und Sabine Rühl
10.45 Uhr
Kaffeepause
11.00 Uhr
Workshops
12.30 Uhr
Mittagspause
Anmeldung per Fax an
F (069) 95 33 - 25 33 oder
per Mail an ida.knauff@fdk.info
Hiermit melden sich nachfolgende Personen verbindlich für die Fortbildung am 25. März 2015 im
AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS an
(10,00 € Kostenbeitrag / Person vor Ort)
Kinaesthetics – Ein Werkzeug Psychiatrischer Pflege
Doris John-Ohmer
Pflegerisch-psychiatrische Gruppen als Entwicklungspotential für Betroffene
Bettina Karber
Einrichtung:
Wohin will die Psychiatrische Pflege steuern?
Entwicklungen und Widerstände
Hilde Schädle-Deininger
Der Weg nach „draußen“ – Entlassung will begleitet und
geplant sein
Sabine Rühl
Teilnehmer (Name, Vorname)
1
2
Referenten
13.30 Uhr
Impuls
Reinhard Klenner
Doris John-Ohmer, Fachkrankenschwester Psychiatrie, Allgemeinpsychiatrische Tagesklinik und Institutsambulanz
13.45 Uhr
Workshops
Bettina Karber, Teamleitung Allgemeinpsychiatrische Tagesklinik
15.15 Uhr
Kaffeepause
Reinhard Klenner, Klinikpflegedienstleitung
15.30 Uhr
Plenum, Gesprächsrunde zu den Workshops
Sabine Rühl, Fachkrankenschwester Psychiatrie, Stationsleitung Schwerpunktstation Emotionsregulationsstörungen und
Depressionen
16.00 Uhr
Ausblick, Verabschiedung
Hilde Schädle-Deininger, Diplom-Pflegewirtin, Lehrerin für
Pflegeberufe, Fachkrankenschwester Psychiatrie
16.30 Uhr
Möglichkeit zum Rundgang durch die Klinik
Mitarbeiter der Pflege erhalten für die Teilnahme 6 Fortbildungspunkte.
3
4
5
6
7
8
9
10
Anmeldeschluss ist der 08.03.2015.