FLYER AA 2015.pdf - fleischerei_mobil

AUF ACHSE 2015: LUMUMBA – SASPORTAS
Interkulturelles Straßentheater DORFPLATZ-Fest
mit Szenen basierend auf Texten von Aimé Césaire und Heiner Müller
in Kooperation mit Kulturcafé Siebenstern, Okto TV und umliegenden Geschäftslokalen
Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Juni 2015
Siebensternplatz, 1070 Wien
Nancy Mensah-Offei
Prince Zeka
Waisen sind wir, arm und verbannt,
Schwarze Nacht, Wege im Sand,
Mächtiger Gott, wo finden wir Land?
Kongo, Vater, wer reicht uns die Hand?
Patrice Lumumba, Hymne der Kimbangisten
aus: Aimé Césaire, IM KONGO, Ein Stück über Patrice Lumumba
Donnerstag, 25. Juni – Eröffnung: 18 Uhr
Vernissage mit Bildern des tansanischen Künstlers Atakalo M. Soko und musikalischer Begleitung (Prince Zeka
Acoustic), anschließend Peter-Kreisky-Gespräch „Kolonialismus damals und heute“ im Kulturcafé Siebenstern
Freitag, 26. Juni, ab 16 Uhr
Auftakt mit Begrüßung und Statements von MitarbeiterInnen einzelner NGOs
Umzug durch das Siebensternviertel zu verschiedenen Stationen mit kurzen Performances
Theatrale Interventionen zu Lumumba – Sasportas auf dem Siebensternplatz, und Abschlusskonzert
Das Straßentheater AUF ACHSE DORFPLATZ-Fest
ist ein theatrales „Fest der Vielfalt“, das jährlich im Frühsommer Hunderte KünstlerInnen, AktivistInnen,
MigrantInnen, Flüchtlinge und NachbarInnen zum gemeinsamen Theaterspiel, Tanzen, Singen, Musizieren und
Diskutieren rund um den Siebensternplatz zusammenbringt. Es stellt ein Patchwork aus interdisziplinären KurzSzenen eines interkulturellen Ensembles zu den Themen Asyl/Asylgesetzgebung/Menschenrechte, Lebensweise/n
von MigrantInnen und AsylwerberInnen dar. 2015 liegt der Schwerpunkt auf dem Kontinent Afrika und der
Geschichte des Kolonialismus.
Die Straßentheaterprozession
ist der Höhepunkt des Festes. Sie steigert einen fröhlich-bunten Umzug der ZuschauerInnen und KünstlerInnen in
Maske und Kostümen, angeführt von einer überlebensgroßen mobilen Skulptur, TrommlerInnen, SängerInnen und
TänzerInnen zum fantasievollen „Fest der Vielfalt“ mit Performance, Musik und humoristischen Acts, die Zeichen
gelebter Integration und friedlicher Koexistenz setzt. Die Prozession führt – ausgehend vom Kulturcafé Siebenstern
– wie ein Stationen-Drama zu den beteiligten Geschäftslokalen, Cafés und Restaurants, wo die Szenen der
ProtagonistInnen gezeigt werden. Auszüge der Dramen „Im Kongo“ von Aimé Césaire (1966) und „Der Auftrag“
von Heiner Müller (1979) werden von einem multikulturellen (österreichisch-afrikanischen) Ensemble realisiert,
u.a. mit dem bekannten Sänger, Komponisten und Musiker Prince ZEKA als Lumumba, der ebenfalls aus dem
Kongo stammt und mit seiner Band Lieder über den Revolutionär aufführt. Videofilme übertragen
dokumentarische Szenen aus dem Leben des 1960 ersten gewählten Premierministers der Demokratischen
Republik Kongo, Patrice Lumumba. Am Ende treffen ProtagonistInnen und Publikum im Café Siebenstern
zusammen und formieren mit allen KünstlerInnen einen Abschlusschor; dieser führt ins „Fest der Vielfalt“ mit
Konzert, Party und Buffet.
Programm
Donnerstag, 25. Juni 2015
18.00:
Begrüßung und Einführung in den Abend (Eva Brenner)
18.15:
Performance Prince Zeka Acoustic
18.45:
Vernissage Atakalo M. Soko, Tanzania
20.00:
Peter-Kreisky-Gespräch „Kolonialismus damals und heute“
Freitag, 26. Juni 2015
15.45:
Beginn auf dem Siebensternplatz mit Infotisch, Statements diverser NGOs
(Ute Bock, Asyl in Not, Schwarze Frauen Community), Kaffee und kleine Snacks
16.45:
Start des Umzugs durch das Siebensternviertel
16.50:
District 7 (Ayo Aloba) SASPORTAS
17.05:
Café Nil (Rufina Frontin Blackman & Nancy Mensah-Offei) Gospel & Lesung
17.20:
Berfin (Evgenia Stavropoulou-Traska & Rremi Brandner)
17.35:
Friseur Löwenkopf (ANgel Tarpov) Cello
17.50:
Pelze Freudensprung (Adama A. Dicko & Maren Rahmann) Ngoni & Akkordeon
18.05
Peter Maritz (Rufina Frontin Blackman & Nancy Mensah-Offei) Gospel & Lesung
18.20:
Bush Doctor (Evgenia Stavropoulou-Traska & Rremi Brandner)
18.35:
Desaster Clothing (Adama A. Dicko & Maren Rahmann) Ngoni & Akkordeon
18.50:
GEA (ANgel Tarpov) Cello
19.10:
GRAND FINALE auf dem Siebensternplatz mit kongolesischem Buffet (Film zu Patrice Lumumba)
Spirituelle Eröffnung mit Rufina Frontin Blackman
Ayo Aloba – Monolog „Sasportas“
Prince Zeka & Nancy Mensah-Offei - Szene Lumumba
Rafiq Varind mit Texten von Nelson Mandela und/oder Steven Biko
gemeinsamer Auftritt aller Mitwirkenden mit der Nationalhymne Südafrikas
N'kosi Sikeleli Africa
20.30:
Abschlußkonzert Prince Zeka & Dunja Moja (special guest: ANgel Tarpov, Cello)
In Kooperation mit und Dank an: Kulturcafé Siebenstern, Bezirksvorstehung Neubau, Kulturamt der Stadt
Wien/Theater/Wissenschafts-und Forschungsförderung, BKA-Kunst, Okto TV, District 7, Café Nil, Restaurant Berfin, Friseur
Löwenkopf, Pelze Freudensprung, Peter Maritz, Bush Doctor, Disaster Clothing, private Sponsoren
Künstlerische Gesamtleitung: Eva Brenner (A/USA); Performance: Ayo Aloba (NIG); Rremi Brandner (A); Rufina Frontin
Blackman (TT); Adama A. Dicko (BF); Nancy Mensah-Offei (GH/A); Maren Rahman (D); Evgenia Stavropoulou-Traska (GR);
Rafiq Varind (ZA); Prince Zeka (CG); Ausstellender Künstler: Atakalo M. Soko (TAN); Projektleitung: Monika Reyes (D);
Dramaturgie: Michaela Adelberger (D); Ausstattung/Techn. Leitung: Richard Bruzek (A); Kostüme/Requisite: Markus Kuscher
(A);Fotos: Roman Picha (A); Video: Bernhard Riener (A); Mitarbeit/Assistenz: Andrea Munninger (A) u.a.; PR- & Pressearbeit:
Monika Demartin (A); Kongolesische Küche: Beatrice Mwalaba
Impressum: FLEISCHEREI_mobil, Verein Projekt Theater, Neustiftgasse 133/13, 1070 Wien, [email protected],
www.experimentaltheater.com. Presse: [email protected]