Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport

Ausschreibung
Deutsche Hochschulmeisterschaft
Sport- und Bogenschießen 2015
08. Mai bis 10. Mai 2015 in Göttingen
Ausrichter:
Sportreferat der Georg-August-Universität Göttingen
u
ch
le des Jahr
e
005
s2
Ho c
hs
Meldeschluss: 24. April 2015
Bitte auch die BHvS-Ausschreibung beachten!
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband
VERANSTALTER:
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband (adh)
AUSRICHTER:
Sportreferat der Georg-August-Universität Göttingen
AUSTRAGUNGSORT:
Kugel: Bürgerschützenhaus, Schützenanger 20, 37081 Göttingen
Bogen: Hochschulsport Göttingen, Sprangerweg 2, 37075 Göttingen
TERMIN:
Kugel: 09. Mai - 10. Mai 2015
Bogen: 08. Mai - 09. Mai 2015
Seite 2
TEILNAHMEBERECHTIGUNG:
§ 3 der Satzung des adh (Auszug)
(1)
Mitglieder des adh können in Deutschland tätige staatliche und nach deutschem Recht staatlich
anerkannte oder diesen gleichwertige Hochschulen sein. „Die Prüfung der Gleichwertigkeit orientiert
sich an den Kriterien der HRK.“
§§ 7, 8 Wettkampfordnung (WO) des adh
§ 7 (Auszug)
(1)
Teilnahmeberechtigt an den Wettbewerben des adh sind alle Mitglieder von Einrichtungen, die gemäß Art. 3 (1) der Satzung Mitglied im adh sind. Zweit-, Neben- und Gasthörerinnen sind nicht
startberechtigt.
(2)
Ehemalige Hochschulmitglieder sind darüber hinaus bis höchstens zum Ende des auf einen berufsqualifizierenden Studienabschluss folgenden Kalenderjahres teilnahmeberechtigt.
(3)
Eine Teilnahmeberechtigung der Mitglieder von Einrichtungen im Sinne des Art. 3 (1) der adh Satzung, die nicht Mitglied im adh sind, ist grundsätzlich möglich. In jedem Fall ist eine deutlich erhöhte Verbandsabgabe festzulegen. Näheres regelt der Verbandsrat.
§ 8 (Auszug)
(1)
Als Startausweis der studentischen Teilnehmerinnen/Teilnehmer gilt der Studierendenausweis oder
eine im laufenden Semester durch das Immatrikulationsbüro der Hochschule ausgestellte Studienbescheinigung mit Angabe der Matrikel-Nummer, bei ehemaligen Studierenden das Examenszeugnis, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis. Bei Teilnehmerinnen/Teilnehmern von Hochschulen
gem. Art. 3 (1), Satz 3 der Satzung muss aus der Studienbescheinigung zweifelsfrei der Standort
der besuchten Hochschuleinrichtung hervorgehen.
(2)
Als Startausweis gilt bei hauptberuflich tätigen Mitgliedern von Hochschulen eine im laufenden Semester ausgestellte Bestätigung des Personalbüros, aus der ihre hauptberufliche Tätigkeit an der
Hochschule hervorgeht, in Verbindung mit einem Lichtbildausweis.
(3)
Der Startausweis ist bei allen Veranstaltungen vorzulegen und bei Rundenspielen vom örtlichen
Ausrichter, ansonsten vom Schiedsgericht zu überprüfen; näheres regelt die Ausschreibung. Die
nachträgliche Feststellung des Fehlens einer Startberechtigung führt zur sofortigen Disqualifikation
des Teilnehmers/der Teilnehmerin bzw. der Mannschaft für die gesamte Veranstaltung.
(4)
Kann ein/e Teilnehmer/in seinen/ihren Startausweis nicht vorlegen, so kann die Startgenehmigung
unter Vorbehalt erteilt werden, wenn der/die Teilnehmer/in
a)
eidesstattlich versichert, im Besitz eines gültigen Startausweises zu sein und seine/ihre Startberechtigung binnen acht Tagen (Datum des Poststempels) bei der Geschäftsstelle nachweist,
b)
ein Reuegeld in Höhe von 15,00 Euro an den Ausrichter zahlt,
c)
sich durch einen Lichtbildausweis ausgewiesen hat.
(5)
Die Ergebnisse sind inoffiziell, bis der Nachweis der Startberechtigung geführt ist.
Bitte beachten:
•
Der Konsum von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln auf den ausgewiesenen Wettkampfflächen ist
während des gesamten Verlaufs einer Veranstaltung untersagt.
•
Die Wettkampfteilnahme unter Einfluss von Alkohol sowie anderen Suchtmitteln ist untersagt.
•
Bei Verstößen erfolgt eine Sanktionierung durch das Schiedsgericht auf Grundlage des § 5 RSO.
•
Die Obleuteversammlung/Teamleitersitzung ist Bestandteil der Veranstaltung. Termin und Ort werden spätestens bei der Anmeldung vor Ort bekannt gegeben.
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband
Seite 3
Bei adh-Veranstaltungen werden Dopingkontrollen durchgeführt.
Laut Vereinbarung zwischen dem adh und der NADA übernimmt die NADA im Auftrag des adh die Organisation und Durchführung des Ergebnismanagementverfahrens.
Kommt die NADA im Auftrag des adh nach Durchführung des Ergebnismanagements zu dem Ergebnis, dass
ein Verstoß gegen Anti-Doping-Bestimmungen einer Athletin oder eines Athleten nicht auszuschließen ist,
leitet sie beim Deutschen Sportschiedsgericht der Deutschen Institution für Schiedsgerichtsbarkeit e. V.
(DIS) ein Disziplinarverfahren ein und führt dieses in eigenem Namen durch.
Die Durchführung des Schiedsverfahrens richtet sich nach der Sportschiedsgerichtsordnung der DIS (DISSportSchO). Mit Einleitung des Disziplinarverfahrens informiert die NADA den jeweiligen Sportfachverband
der betroffenen Athletin oder des Athleten und eröffnet diesem die Möglichkeit, fristgerecht als Partei dem
Rechtsstreit vor dem Schiedsgericht beizutreten.
Rahmenprogramm
Bundesweiter Hochschulvergleich im Sportschießen (BHvS)
Weitere Informationen und die Ausschreibung gibt es auf
www.bhvs.org
Disziplinen
Luftgewehr // Luftpistole // Recurvebogen // Compoundbogen
MELDUNGEN
Über die jeweiligen Hochschulsporteinrichtungen / Sportreferate
online unter www.adh.de (im passwortgeschützten Bereich)
Nichtmitgliedshochschulen melden formlos per E-Mail an:
sportref@gwdg.de
Sowie in Kopie an die adh-Geschäftsstelle (Fax: 06071 / 207578); die
Meldung muss durch die Hochschulleitung oder ein Organ der Studierendenschaft unterzeichnet sein.
Mit der Anmeldung erteilen alle Teilnehmerinnen/Teilnehmer ihr Einverständnis, dass Bildaufnahmen während der Veranstaltung auf denen sie
eventuell abgebildet sind, für Berichterstattungen oder eigene Werbezwecke verwendet werden dürfen.
Meldeschluss
24. April 2015
Nachmeldungen
Sind nur in Ausnahmefällen und nach direkter Absprache mit dem Ausrichter bis 30 Minuten vor Wettkampfbeginn möglich.
Nachmeldungen für die DHM-Wertung sind nur über die jeweils
zuständige Hochschulsporteinrichtung möglich.
Kontakt: sportref@gwdg.de
Meldegeld (DHM)
ACHTUNG: Das untenstehende Meldegeld gilt nur für Teilnehmende, die
(auch) in einer der DHM Disziplinen (Luftgewehr // Luftpistole // Recurvebogen // Compoundbogen) gemeldet sind:
Mitgliedshochschulen:
Nichtmitgliedshochschulen:
37,00 € pro Teilnehmer
18,00 € pro Mannschaft
75,00 € pro Teilnehmer
132,00 € pro Mannschaft
DHM-Meldegelder beinhalten gleichzeitig das BHvS-Meldegeld.
Bei Nachmeldungen ab dem 25. April 2015 fallen zusätzlich 10,- € pro
Teilnehmer an.
Startgeld
Je geschossene Disziplin (Einzel): 7,- € Startgeld
Nichtmitgliedshochschulen: 10,- € Startgeld
Für die erste Disziplin ist das Startgeld im Meldegeld bereits enthalten.
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband
Konto
Seite 4
Das Meldegeld ist hochschulweise zu zahlen durch Überweisung
bis zum 30. April 2015 an:
Kontoinhaber: Kasse des studentischen Sportausschusses e.V.
Kreditinstitut: Sparkasse Göttingen
IBAN: DE52260500010000024364
BIC: NOLADE21GOE
Verwendungszweck(!): DHM/BHvS - Name der meldenden Hochschule.
Der Verwendungszweck ist unbedingt anzugeben! Sofern der Eingang des
Meldegelds nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann, ist das Meldegeld
vor Ort bar zu bezahlen.
Ausweispflicht
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer müssen vor Ort die Teilnahmeberechtigung laut §7,8 der Wettkampfordnung des adh, sowie einen gültigen
Versicherungsschutz vorweisen.
Schiedsgericht
Alexander Riedl, Disziplinchef Sportschießen und Bogen im adh
N.N. Vertreter/in adh-Vorstand
N.N.
Sportliche Leitung
Alexander Riedl, Disziplinchef Sportschießen und Bogen im adh
Technische Leitung
Vanessa Rothkegel
Titel
„DEUTSCHE/R HOCHSCHULMEISTER/IN SPORTSCHIESSEN – [Disziplin] 2015“
„DEUTSCHE/R HOCHSCHULMEISTER/IN BOGENSCHIESSEN [Disziplin] 2015“
Wettkampfrichter
Werden vom Ausrichter einberufen
Wettkampfregeln
Es gilt das Regelwerk des Deutschen Schützenbundes in der aktuellsten
Fassung, soweit die Ausschreibung nichts anderes erwähnt, sowie die
Wettkampfordnung des adh.
Bei sich widersprechenden Regeln der beiden Ordnungen hat die Wettkampfordnung des adh Gültigkeit.
Wettkampfklasse
Offene Klasse (Einzel- und Mannschaftswertung)
Mannschaftsmeldung DHM = Mannschaftsmeldung BHvS!
Wettkampfsystem
DHM
Luftdruck:
Luftgewehr / Luftpistole: 40 Schuss mit Finale nach den alten Finalregeln.
Bogen:
Recurvebogen: 2*36 Pfeile auf 70m mit Finale (Satzsystem „best of five“)
Compoundbogen: 2*36 Pfeile auf 50m mit Finale (Kummulativ „5x3“)
Das Finale wird in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl angesetzt:
•
•
•
•
2-3 Teilnehmer: ab Finale
4-7 Teilnehmer: ab Halbfinale
8-15 Teilnehmer: ab Viertelfinale
mehr als 16 Teilnehmer: ab Achtelfinale
Alle Platzierungen werden ausgeschossen.
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband
Seite 5
Rahmenprogramm
Bundesweiter Hochschulvergleich im Sportschießen
(BHvS). Siehe hierzu separate Ausschreibung.
Zeitplan
Freitag, 08.05.2015
Anreise
Samstag, 09.05.2015
DHM Wettkämpfe Bogen
Siegerehrungen Bogen
Chill&Grill
Sonntag, 10.05.2015
DHM Wettkämpfe Kugel
Siegerehrungen
Abreise
Startlisten
Werden vorab im Internet veröffentlicht, siehe www.bhvs.org
Waffen und Munition
Die Teilnehmer/innen bringen ihre eigene Ausrüstung mit. Öffnungszeiten
der Waffenkammer bitte der BHvS-Ausschreibung entnehmen.
Scheibenanlagen
Scheibenzuganlage
Unterkunft
Übernachtungsmöglichkeiten (Fr/Sa und Sa/So) bestehen in einer Turnhalle
im Sportzentrum. Für die Übernachtung sind Schlafsack und Isomatte ö.ä.
bitte mitzubringen.
Verbindliche Anmeldung (online) erforderlich!
Die Kosten betragen € 7,-- pro Übernachtung (inkl. Frühstück). Die Kosten
sind hochschulweise zusammen mit dem Meldegeld zu überweisen oder im
Meldebüro zu bezahlen.
Jugendherberge:
http://www.jugendherberge.de/dede/jugendherbergen/goettingen295/portraet
Best Western Hotel:
http://www.bestwestern.de/hotels/Goettingen/BEST-WESTERN-Hotel-AmPapenberg
Ferienwohnungen:
http://www.goettingen-tourismus.de/ueber-nacht/ferienwohnungenundappartements.html
InterCityHotel Göttingen:
http://de.intercityhotel.com/Goettingen/InterCityHotel-Goettingen
Verpflegung
Während der Veranstaltung können Speisen und Getränke im Schützenhaus
für Kugelschützen und beim Hochschulsport Göttingen für Bogenschützen
erworben und eingenommen werden.
Anfahrt
Lagepläne werden rechtzeitig ins Internet gestellt, bzw. auf Anfrage per
eMail zugeschickt.
Auskünfte
Organisation:
Niclas Mrotzek
uni-bogensport@gmx.de
Adresse internationaler
Kontakt / international
contacts
Alexander Riedl
Rosenhofstraße 13
D - 74889 Sinsheim (Deutschland – Germany)
e-Mail: Alexander.Riedl@web.de
Phone / Tel.: +49-172 8080078
Allgemeiner Deutscher Hochschulsportverband
Seite 6
Hinweis
Der Ausrichter ist bevollmächtigt, Änderungen je nach Situation am Programm vorzunehmen. Weitere Informationen werden unter www.bhvs.org
bereitgestellt.
Minderjährige TN
Für minderjährige Teilnehmende muss eine Einverständniserklärung der
Eltern gegenüber der entsendenden Hochschule vorliegen. Die Einverständniserklärung sollte zumindest das Einverständnis zur Teilnahme sowie das
Einverständnis, an Veranstaltungen nach einer bestimmten Uhrzeit teilnehmen zu dürfen, beinhalten. Über weitere Inhalte der Erklärung, wie zum
Beispiel das Einverständnis zur eigenen Anreise, können die entsendenden
Hochschulen je nach Situation selbst entscheiden. Die Kontrolle der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes, insbesondere der §§ 5 und 9, ist durch die
entsendende Hochschule an eine geeignete Person zu übertragen. Die Verantwortung zur Einhaltung dieser Regelung liegt bei der entsendenden
Hochschule.
Eine Muster-Einverständniserklärung kann über den für Mitgliedshochschulen geschützten Bereich der adh-Homepage bezogen werden.
Haftung
Veranstalter und Ausrichter übernehmen keinerlei Haftung für Unfälle oder
sonstige Schadensfälle, soweit sie dazu nicht abdingbar gesetzlich verpflicht
sind.
gez. Alexander Riedl
adh Disziplinchef
Sportschießen und Bogen
gez. Axel Bauer
Hochschulsport
Göttingen
gez. Jonas Stechmann
Organisationsteam