RUGS & DUGS 2015 - Flyer.pdf - Willert Software Tools GmbH

Nutzen Sie die Chance mit diesen
Spezialisten im Rahmen von Open
Space über Ihre individuellen
Fragestellungen zu diskutieren:
Chris Rupp
Tim Weilkiens
Wolfgang Leimbach
Hubert Spieß
Andreas Willert
Walter v.d.Heiden
M. Schleiermacher
u.v.m.
Requirements Engineering
Systems Engineering
IBM Rational Rhapsody, JAZZ
DOORS, DOORS Next
Req. Engineering, SW Architektur
Modelling, Rhapsody
DOORS
Von Anwendern für Anwender – Best
Practice Erfahrungen austauschen
Auf dem RUGS & DUGS haben Sie die Gelegenheit, Ihre
Fragen und Erfahrungen mit anderen Rhapsody bzw.
DOORS Anwendern zu diskutieren und von langjährigen Erfahrungen der anderen zu profitieren!
Je mehr ich weiss, desto mehr erkenne
ich was ich nicht weiss Albert Einstein
Das behaupten auch viele der erfahrenen Rhapsody-und
DOORS-Anwender, zumindest laut einer Umfrage unter
unseren Kunden. Und oft wird erst mit wachsender
Erfahrung das Potential an Effizienzgewinn einer neuen
Technik, verbunden mit einem neuen Werkzeug,
offensichtlich. Das RUGS & DUGS ist die ideale
Plattform Ihr Wissen zu vertiefen und Ihre Effizienz zu
verbessern.
Veranstalter:
In Zusammenarbeit mit den Unternehmen
XTRONIC GmbH und
Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Willert Software Tools GmbH
Hannoversche Str. 21
DE - 31675 Bückeburg
Tel: 05722 - 9678 60
www.willert.de
email: [email protected]
Agenda 1.Tag
9.30
Registration
10.00
Begrüßung
10.15
Vortrag: C. Rupp, Sophist: Wird Req. Engineering in
der Industrie gerade wegrationalisiert?
11.00
Vortrag: P. Siwon, MicroConsult:
Intuitionsfallen in der Projektarbeit
11.30
Kaffeepause
11.40 Parallele Sessions IBM Roadmap Rhapsody &
IBM Roadmap DOORS / DOORS Next
12.25
Vorstellungsrunde
12.40 Open Space Start-Up
13.40
Mittagspause
14.40
Open Space
19.15
Abendessen
20.15
Special Guest: Hannes Treichl: Meuterei des Denkens
Software Modellierung
Simulation und Modellanimation
Testmanagement
Regression Test
Code Generierung
Reverse Engineering
RUGS & DUGS
IBM Rational Rhapsody und
DOORS Users Group Summit
Agenda 2.Tag
9.00
Vortrag: W. Leimbach, IBM: Requirement trifft Modell
- im Gleichschritt zum Fortschritt
9.45
Vortrag: T. Weilkiens, OOSE:
Wie die Anforderungen laufen lernten
10.30
Roadmap: Willert Embedded UML Studio
(Parallele Sessions)
10.30
Roadmap: Willert Req. Engineering Studio
11.15
Kaffeepause
11.45
M. Meyer, Fraunhofer: Systems und Software Req.
Engineering für intelligente technische Systeme
12.45
Mittagspause
13.45
Open Space
16.30
Ende
Teilnahmegebühr pro Teilnehmer incl.Verzehr/Getränke:
349,- € (Frühbucherrabatt bis 31.03.2015)
469,- € (Normalpreis) (genannte Preise zzgl. gesetzl. Mwst.)
Weitere Infos und Anmeldung unter:
www. RUGS-DUGS.de
Ihr Spezialist
Star ten Sie durch
in eine fürneue
Embedded Software Tools &
Dimension
der Effizienz in der
Engineering Lösungen.
Anwendung von IBM® Rational®
Willert Software
Tools®
GmbH
Rhapsody ® und
DOORS
durch
Tel.: +49 5722 9678 60
persönlichen Erfahrungs [email protected]
- Austausch
www.willert.de
und Know-How - Transfer
LeinfeldenEchterdingen
21. + 22.05.2015
Parkhotel Stuttgart Messe Airport
Filderbahnstr. 2
Gutes Werkzeug ist die halbe
Arbeit!
Das ist nur die halbe Wahrheit. Neben den Werkzeugen gehört eine große Portion Erfahrung zu den
elementaren Voraussetzungen für effizientes Arbeiten.
Ohne Zweifel sind die erfolgreichsten Projekte unserer
Kunden jene, bei denen es gelungen ist, in kürzester
Zeit und kompakter Form genau das Wissen und die
Erfahrung zu vermitteln, welche für das jeweilige Projekt
wichtig waren. Streng nach dem Motto: So wenig wie
möglich und so viel wie nötig.
Wie also können wir Ihnen genau das Wissen, welches
Sie in Ihrer jetzigen Situation benötigen in konzentriertester Form vermitteln - und das genau in der
Zeit, die Sie zur Verfügung stellen können?
Kennen Sie die interessanten Gespräche in den Pausen?
Sie entstehen aus einer ungezwungenen Situation, wenn
Sie zufällig neben einer Person stehen, die zu diesem
Zeitpunkt dieselbe brennende Frage hat wie Sie. Wäre
es nicht schön, wenn Sie wüssten, welchen anderen
Ingenieuren genau die gleichen Fragen auf der Zunge
brennen, wie Ihnen? Profitieren Sie einfach von
Erfahrungen oder Kenntnissen der anderen Anwender,
die das Tool oder die Methode in dieser Beziehung
anwenden.
Die gute Nachricht:
Genau das bieten wir Ihnen auf dem RUGS & DUGS
durch Open Space – eine sehr erfolgreiche Methode
für das Arbeiten in großen Gruppen. Mit Hilfe eines
Schwarzen Brettes kann jeder Teilnehmer seine Fragen
und Interessensgebiete anbieten. Daraus kristallisieren
sich sehr schnell und eigendynamisch Gruppen zu den
wirklich brennenden Themen. In diesen
Interessengruppen entstehen aus den Fragen, Wissen
und Erfahrungen der Anwender in Kombination mit
den Experten in erstaunlicher Effizienz praxistaugliche
Antworten und Lösungen. Im Verlauf der Veranstaltung
entwickeln sich mehrfach neue Themen und Gruppen.
Auf diese Art gibt es auch die einzigartige Möglichkeit
mit den Keynote Sprechern und anderen Experten
individuell Themen zu vertiefen.
•
Was sagen Teilnehmer?
Es hat sich einmal mehr gezeigt, der direkte Austausch zwischen
Anwendern lässt sich durch nichts ersetzen‘ Martin Reiß
,Ich war positiv überrascht von dem Open Space Ansatz. Zu allen
Themen die mich interessierten habe ich wertvolle Anregungen
oder Bestätigungen bekommen. Ich bin beim nächsten Mal
wieder dabei.‘ Michael Sommer
,Open Space ist die ideale Form für diese Veranstaltung. So ist
gewährleistet, das man mit Menschen spricht, die gleiche
Probleme / Interessen haben.‘ Anonym
•
,Open Space ist das beste Konzept für spontan organisierte
Fachgespräche mit gezieltem Fokus auf benutzerrelevante
Themen.‘ Anonym
,Ich habe noch nie zuvor auf einer Veranstaltung so viel
praxisbezogene Information in so kurzer Zeit bekommen und das
ganz ohne Marketing-Verwässerungen, weiter so.‘ Anonym
•
,Open Space ist ein sehr effizienter Weg in kurzer Zeit ein
Maximum an interessanten Inhalten zu transportieren.‘
Ingo Battis
•
Warum trägt der Besuch des
RUGS & DUGS zu Ihrem
Erfolg bei?
• Sie bestimmen selbst, welches Thema Sie am
stärksten interessiert und wieviel Zeit Sie
investieren, um sich damit auseinander zu setzen
• Sie können sich ausschließlich den für Sie persönlich
wichtigsten Themen zuwenden und verlieren keine
Zeit mit Themen, die Sie nicht interessieren
• Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine
Themengruppe zu verlassen, wenn Ihre Fragen
beantwortet sind oder das Niveau abdriftet oder
•
eine Arbeitsgruppe mit einem noch interessanteren
Thema startet
Der ganze Ablauf ist dynamisch. Es entstehen im
Verlauf der Veranstaltung immer wieder neue
Fragen und Themen. Jeder Teilnehmer, dem ein
neues Thema unter den Nägeln brennt, kann eine
neue Arbeitsgruppe initiieren. Er muss nur Thema,
Ort und Zeit am Schwarzen Brett anbringen. Einzige Bedingung, dass diese Arbeitsgruppe stattfindet,
ist ein zweiter Interessent. Auf diese Art
kristallisieren sich die wirklich interessanten Themen
heraus. Aber auch Nischenthemen fallen nicht
zwangsläufig unter den Tisch, die Arbeitsgruppen
sind einfach nur kleiner
Es kommt zu außergewöhnlich konzentrierten
Diskussionen und konstruktiven Ergebnissen,weil in
den einzelnen Themengruppen nur Personen sind,
die sich wirklich für das Thema interessieren.
Das Gemisch von Spezialisten und mehr oder weniger erfahrenen Anwendern sorgt für praktischen
Bezug
Wenn Sie in einer Evaluierungsphase sind können
Sie sich dort in kurzer Zeit mit Anwendern von
den Tools und mit Toolexperten austauschen, um
damit Ihre Toolauswahl zu erleichtern
Sie treffen ganz sicher auf die Person, welche sich
für Ihr „Thema Nr.1“ interessiert. Das wird bei
herkömmlichen Veranstaltungen eher dem PausenZufall überlassen, wobei der spannende Kaffeeplausch
spätestens dann vom Moderator jäh beendet wird,
wenn die nächste (vielleicht für Sie langweilige)
Session startet.
Das bedeutet: Endlich kann der Tool-Lieferant Ihnen
nicht mehr vormachen, dass Sie der einzige Anwender weltweit sind, der dieses Problem hat. Bleiben
Sie also nicht der Einzige:
Kommen Sie zum RUGS & DUGS ;-)