02 Pressemitteilung_Hausfest 11. April 2015

PRESSEMITTEILUNG
Hausfest zum 250-jährigen Jubiläum: Feiern, bis das Licht angeht
Patriotische Gesellschaft von 1765 lädt ein zum Tag der offenen Tür
Hamburg, 25. März 2015. 250 Jahre Bürgerengagement für Hamburg feiert die Patriotische
Gesellschaft von 1765 am 11. April 2015 von 11 bis 18 Uhr mit einem großen Hausfest
an der Trostbrücke 4-6 unter dem Motto „Feiern, bis das Licht angeht“. Alle Hamburger Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, einen Blick hinter die Kulissen der Patriotischen Gesellschaft, der ältesten zivilgesellschaftlich engagierten Organisation im deutschsprachigen Raum, zu werfen. „Mit dem Hausfest wollen wir die Themenvielfalt, Diskussionskultur
und Arbeitsweise der Patriotischen Gesellschaft von 1765 für die Besucher erlebbar machen, ihnen die
Möglichkeit geben, die Arbeitskreise und das ehrenamtliche Engagement kennenzulernen und mit unseren Mitgliedern in den Dialog zu treten. Außerdem freuen wir uns, den Hamburger Bürgerinnen
und Bürgern das umfassend sanierte Haus bei Führungen vom Keller bis zu den Bienen auf dem Dach
und unsere Projekte vorstellen zu können“, sagt Dr. Ingrid Nümann-Seidewinkel, 1. Vorsitzende des Vorstands der Patriotischen Gesellschaft von 1765.
Der Tag der offenen Tür beginnt mit einem hanseatischen Original an unerwarteter Stelle:
Der Michel-Türmer und das Bläser-Ensemble des Posaunenchors St. Michaelis stimmen
vom Balkon um 11 Uhr auf einen ereignisreichen Festtag ein. Nach der offiziellen Eröffnung durch den Vorstand der Patriotischen Gesellschaft öffnet das Haus seine Türen. Im
Diskussionsforum „Patrioten im Gespräch“ erfahren die Besucher ab 11:15 Uhr Wissenswertes über die Tätigkeitsfelder – u.a. stellen um 13 Uhr der Arbeitskreis Hafen und Kultur
und um 15 Uhr der Arbeitskreis Interkulturelles Leben aktuelle Themen vor. Zusätzlich
präsentieren sich alle Arbeitskreise und Projektgruppen im oberen Foyer und freuen sich auf
Gespräche mit den Besuchern.
Ein Highlight des Tages ist das Schachturnier mit Stipendiaten und Familien des Diesterweg-Stipendiums Hamburg sowie prominenten Gästen um 11:30 Uhr. Ebenfalls beginnt
mit „Hamburger Stiftungen stoßen an“ eine stündliche Veranstaltung, in der zwei Diskutanten beim Billardspiel darüber sprechen, was Stiftungen mit ihrer Arbeit anstoßen können.
Um 15 Uhr präsentiert u.a. Dr. Sigrid Schambach als Herausgeberin in einer moderierten
Gesprächsrunde die Festschrift „Stadt und Zivilgesellschaft. 250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg. Geschichte – Gegenwart – Perspektiven“. Der Tag klingt aus
mit einem Jazz-Dämmerschoppen der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg um 17 Uhr.
Um 21 Uhr schließlich wird die neue Hausbeleuchtung nach dem Konzept des Lichtkünstlers Michael Batz zum ersten Mal offiziell eingeschaltet.
Patriotische Gesellschaft von 1765 | Trostbrücke 4-6 | 20457 Hamburg | T 040-30709050-0 | F 040-37 80 94 |
info@patriotische-gesellschaft.de | www.patriotische-gesellschaft.de
Das komplette Programm im Überblick:
11:00 Uhr
Vor dem Haus: Eröffnungs-Festakt mit Begrüßung und Trompetenkonzert vom Balkon des Hauses (Michel-Türmer und BläserEnsemble des Posaunenchors St. Michaelis)
11:00 Uhr
Foyer unten: Ganztägige Ausstellung „Was hat der Hafen mit Kultur
zu tun?“, Sonderstempel der Deutschen Post, Infostand, Treffpunkt
für die Hausführungen
11:00 Uhr
Zum Alten Rathaus: Die Produktionsschule Altona betreibt bis
18 Uhr ein Café und bietet herzhafte Köstlichkeiten sowie Getränke an. Ganztägige Proberestaurierung der historischen Eingangstüren von 1848 durch ein Restauratorenteam, hospitiert von
Jugendlichen der Jugendbauhütte Stade
11:00 Uhr
Foyer oben: Ganztägige Präsentation der Arbeitskreise und Projektgruppen. Die Mitglieder der Patriotischen Gesellschaft freuen sich
auf den Dialog mit den Besuchern.
11:00 Uhr
Büsch-Zimmer: Ganztägige Ausstellung des Arbeitskreises Stadtentwicklung zum Bülau-Wettbewerb
11:00 Uhr
Tonnies-Zimmer: Ganztägige Filmvorführungen zu Programmangeboten der Patriotischen Gesellschaft: „Diesterweg-Stipendium
Hamburg“ und das Führungskräfteprogramm „SeitenWechsel“
11:15 Uhr
Kirchhof-Saal: Beginn der Reihe „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus
dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen
Gesellschaft vor.
Dr. Ingrid Nümann-Seidewinkel, 1. Vorsitzende der Patriotischen
Gesellschaft, im Gespräch mit Börries von Notz, Alleinvorstand der
Stiftung Historische Museen Hamburg: „Historische Museen im
Wandel! Die Anknüpfung an die Gegenwart“.
11:30 Uhr
Reimarus-Saal: Eröffnung des Schachturniers mit Stipendiaten und
Familien des Diesterweg-Stipendiums Hamburg sowie prominenten Gästen in Kooperation mit dem Hamburger Schachklub von
1830. Simultanschach mit dem 12-jährigen Deutschen Meister Luis
Engel. Boden-Schachspiel, Spiel- und Bastelecke für Kinder. Das
Schachspiel ist eine sprachfreie und Gemeinschaft stiftende Aktivität
für Kinder und Erwachsene. Es knüpft an die Tradition der Patriotischen Gesellschaft an, als das Schachspiel selbstverständlicher Bestandteil häuslicher und familiärer Geselligkeit in Hamburger Salons war.
11:30 Uhr
Foyer unten: Treffpunkt zur 1. Hausführung „Vom Keller bis aufs
Dach zu den Bienenstöcken der Patriotischen Gesellschaft“. Der
Imker Georg Petrausch beantwortet Fragen zum Thema „Stadthonig“. Der Patrioten-Honig kann probiert werden! Dauer ca. 45 Minuten, Start stündlich, letzte Führung 16:30 Uhr. Anmeldung erforderlich über www.patriotische-gesellschaft.de
2
11:30 Uhr
Bülau-Zimmer: „Hamburger Stiftungen stoßen an“ – stündliche
Veranstaltung des Initiativkreises der Hamburger Stiftungen. Verfolgen Sie die gedanklichen Anstöße zweier Diskutanten am Billardtisch
(letzter Spielbeginn 15:30 Uhr).
12:00 Uhr
Kirchhof-Saal: „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen
Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen Gesellschaft vor.
Geert Becker, Sprecher der Projektgruppe Gedenktafeln, präsentiert
mit Dagmar Berghoff, Mitglied der Patriotischen Gesellschaft, Hörfunk- und Fernsehmoderatorin, das im Sutton-Verlag neu erschienene Buch zu den Gedenktafeln der Patriotischen Gesellschaft,
„Heine, Dönhoff und die Primus-Katastrophe. Menschen und
Ereignisse in Hamburg“
13:00 Uhr
Kirchhof-Saal: „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen
Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen Gesellschaft vor.
Gert Hinnerk Behlmer, Staatsrat Kulturbehörde a.D., spricht mit der
Sprecherin des Arbeitskreises Hafen und Kultur, Bettina Schön, zum
Thema „Hamburg ohne Hafen? Ein Gespräch über Identität“.
14:00 Uhr
Kirchhof-Saal: „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen
Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen Gesellschaft vor.
Doris Tito, Programmleiterin des Persönlichkeitstrainings SeitenWechsel für Führungskräfte, moderiert ein Gespräch zwischen dem
SeitenWechsler Jörn Olaf Ridder, Geschäftsführer der Fego Bauregie GmbH, und Andreas Bischke, Leiter der Tagesaufenthaltsstätte für
Wohnungslose Herz As.
15:00 Uhr
Reimarus-Saal: Präsentation der Festschrift „Stadt und Zivilgesellschaft. 250 Jahre Patriotische Gesellschaft von 1765 für Hamburg.
Geschichte – Gegenwart – Perspektiven“. Buchvorstellung mit moderierter Gesprächsrunde. Teilnehmer: Dr. Sigrid Schambach, Herausgeberin der Festschrift, Prof. Dr. Jürgen Overhoff, Institut für Erziehungswissenschaft Uni Münster, und Malte Krugmann, Mitglied
der Patriotischen Gesellschaft von 1765. Moderation: Burkhard
Plemper.
15:00 Uhr
Kirchhof-Saal: „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen
Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen Gesellschaft vor.
Arnold Alscher vom Arbeitskreis Interkulturelles Leben im Gespräch mit Kenneth Gbandi, Journalist und Mitglied im Integrationsbeirat. – Die afrikanische Community in Hamburg – Beiträge
zum interkulturellen Leben in Hamburg.
3
16:00 Uhr
Kirchhof-Saal: „Patrioten im Gespräch“. Mitglieder der Patriotischen
Gesellschaft stellen im Gespräch mit Gästen aus dem Hamburger Kulturleben die Tätigkeitsbereiche der Patriotischen Gesellschaft vor.
Dr. Reinhart Schönsee, Leiter des Philozirkels, diskutiert mit anderen Teilnehmern und Besuchern zum Thema „Aufklärung, Würde,
Toleranz“.
17:00 Uhr
Zum Alten Rathaus: Jazz-Dämmerschoppen mit der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg
18:00 Uhr
Ende des öffentlichen Programms in den Räumen des Hauses der
Patriotischen Gesellschaft
21:00 Uhr
Vor dem Haus: Einweihung der Fassadenbeleuchtung nach einem
Konzept des Lichtkünstlers Michael Batz. Der Künstler ist anwesend.
Weitere Informationen zur Patriotischen Gesellschaft und zum Festprogramm unter:
www.patriotische-gesellschaft.de
Pressekontakt:
Britta Bachmann
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit/Fundraising
Patriotische Gesellschaft von 1765
Trostbrücke 4-6 | 20457 Hamburg
T 040 – 50709030-14 | F 040-37 80 94
bachmann@patriotische-gesellschaft.de
www.patriotische-gesellschaft.de
4