[email protected] - Ausgabe 14/2015

[email protected]
Ausgabe 15/2015
Themen-Übersicht
Stadtbild
In Düsseldorf sprudeln jetzt
wieder die Brunnen
lesen...
Wildpark
Die Frischlinge sind da
lesen...
23. Düsseldorfer Brückenlauf
4.000 Teilnehmer werden beim
Lauf über den Rhein erwartet
lesen...
Start in die Fischmarkt-Saison
Köstlichkeiten locken an acht
Terminen
lesen...
Nach Sturmtief Niklas und den noch etwas frostigen Ostertagen beginnt nun in
Düsseldorf endlich der herbei gesehnte Frühling und lädt zum Spazierengehen ein.
Wer durch die Stadt flaniert, kann sich nicht nur an den zahlreich gepflanzten
Frühjahrsblumen erfreuen, sondern auch an den Wasserspielen der vielen Brunnen,
die pünktlich zum Winterausklang wie hier im Nordpark wieder in Betrieb genommen
wurden.
Stadtbild
In Düsseldorf sprudeln jetzt wieder die
Brunnen
Das Amt für Gebäudemanagement hat traditionell rund um Ostern wieder die
städtischen Brunnen in Betrieb genommen. In der Altstadt sind dies zum
Beispiel der "Gänsebrunnen" am Marktplatz, der "Fischerjungen-Brunnen" am
Stiftsplatz, der "Radschlägerbrunnen" am Burgplatz und der "Heimatbrunnen"
am Maxplatz. Im Hofgarten erfreuen der "Jröne Jong" und der
"Märchenbrunnen" die Spaziergänger. Die größte der Düsseldorfer
Brunnenanlagen ist die "Fontäne mit Wasserspielen" im Nordpark.
Jazz Rally im Mai
72 Konzerte an vier Tagen - der
Vorverkauf läuft
lesen...
Schau im Gartenkunstmuseum
"Horst Schäfer: Benrath.
Fotografien"
lesen...
Tischtennis
Borussia Düsseldorf steht im
Finale der Champions League
lesen...
Rekordeinsatz für Feuerwehr
Mehr als 139.000
Alarmierungen
lesen...
Düsseldorf Airport DUS
21,8 Millionen Fluggäste in
2014
lesen...
Auf der Königsallee ist die wohl bekannteste Düsseldorfer Brunnenanlage, die
"Tritonen-Gruppe", zu bewundern. Ebenfalls auf der Kö im Bereich
Bastionstraße sprudelt der "Neckerei-Brunnen". Weiterhin wurden unter
anderen die Wasserspiele im Ehrenhof vor dem Kunstpalast, die
Brunnenanlage am Barbarossaplatz in Oberkassel und der "Antes-Brunnen"
am Bertha-von-Suttner-Platz in Betrieb genommen. Die Brunnen in den
übrigen Stadtteilen werden schrittweise ab Mitte April aktiviert. Der
Unterhaltungsaufwand für die Düsseldorfer Brunnen beläuft sich jährlich auf
rund 290.000 Euro. Hinzu kommen Reparaturkosten, im vergangenen Jahr
gab die Stadt 250.000 Euro für die Sanierung aus.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Schauspielhaus Düsseldorf
"März, ein Künstlerleben"
Matinee - Eintritt frei
Das Regieteam und Schauspieler
gewähren einen Blick in das
Making-of der kommenden
Premiere
12. April - 11 Uhr
Deutsche Oper am Rhein
Wildpark
Die Frischlinge sind da
Im Wildpark erobern derzeit die ersten
Frischlinge ihr Gehege.
Der Wildpark Grafenberg präsentiert
sich in diesen Tagen als
Kinderstube. Bei den Wildschweinen
streifen 20 Frischlinge durch das
Gehege und lassen sich von den
Besuchern bestaunen. Die
gestreiften Jungtiere raufen schon
kräftig miteinander und stärken sich
dann schnell wieder bei der Bache
an der "Milchbar". In der Regel
bekommt eine Bache vier bis acht
Frischlinge. In den ersten zwei bis
drei Monaten ernähren sich die
Frischlinge nur von Muttermilch,
können aber schon bald pflanzliche
Nahrung aufnehmen.
Auch das Muffelwild - entgegen des Namens meist gut gelaunt - hat
Nachwuchs bekommen. Derzeit ist ein Lamm ist im Gehege unterwegs. Das
Wort "Muffel" stammt aus der Jägersprache und bedeutet so viel wie "kurze
Schnauze". Paarungszeit ist bei den Mufflons von Oktober bis November.
Fünfeinhalb Monate später, also im März oder April, bringen die Weibchen
ihre Jungen zur Welt. Der Wildpark Grafenberg ist über den Haupteingang an
der Rennbahnstraße zu erreichen. Er ist zurzeit täglich von 9 bis 18 Uhr
geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Jules Massenet
"Werther"
9. und 11. April
(zum letzten Mal)
Tonhalle
Carl Orffs "Carmina Burana"
Nordböhmische Philharmonie
Teplice
11. April
Festival "tanz nrw 15"
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
23. Düsseldorfer Brückenlauf
4.000 Teilnehmer werden beim Lauf
über den Rhein erwartet
Im Vorfeld des METRO GROUP
Marathons findet auch in diesem
Jahr der Düsseldorfer "Sparda-Bank
Brückenlauf" statt. Die
Sportveranstaltung geht am
Sonntag, 19. April, in ihre 23.
Auflage und besticht wieder mit
einer tollen Kulisse: Schließlich geht
es für die Sportler traditionell über
die Rheinknie- und die Oberkasseler
Brücke und bietet den Teilnehmern
so einen tollen Blick auf die
Landeshauptstadt und den Rhein.
16. bis 28. April
Nacht der Museen
Nacht der Museen 2015
18. April
1. DRK-Charity-Cup
Beim Hauptlauf des Düsseldorfer
Brückenlaufes müssen die Sportler eine
Strecke von zehn Kilometern meistern.
Der Brückenlauf wird erneut
tausende Teilnehmer und noch mehr
Zuschauer an die Strecke auf beiden
Seiten des Rheins locken. Dessen
sind sich Georg Schimmelpfennig, Organisationsleiter vom Veranstalter, dem
Polizei-Sport-Verein Düsseldorf, und Dominik Schlarmann, Vorstand der
Sparda-Bank West, sicher. "Wir rechnen wieder mit rund 4.000 Teilnehmern",
so Schimmelpfennig. Haupt- und Namenssponsor Sparda-Bank West ist zum
nunmehr 14. Mal Partner des Brückenlaufs.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
19. und 20. Juni
Grüße aus Düsseldorf
eCards in alle Welt schicken
Start in die Fischmarkt-Saison
Neue Bäume für Düsseldorf
Köstlichkeiten locken an acht Terminen
Ab dem 12. April locken wieder Fisch und
weitere kulinarische Köstlichkeiten am
Tonhallenufer.
Alle Freunde des Fischmarktes
können sich auch in diesem Jahr auf
zahlreiche, leckere Köstlichkeiten
freuen: Am Sonntag, 12. April,
startet um 11 Uhr die neue
kulinarische Saison am
Tonhallenufer. Insgesamt achtmal in
diesem Jahr trumpfen die rund 90
Händler des Düsseldorfer
Fischmarktes monatlich mit
internationalen und nationalen
Spezialitäten, Kunsthandwerken und
Produkten auf. Bis 18 Uhr haben die
rund 30.000 erwarteten Besucher
die Möglichkeit, mit Freunden und
Familie die verschiedenen Produkte
der Händler auszukosten.
Die Gourmets können sich neben
der bunten Mischung aus leckerem Essen, kalten und warmen Getränken
sowie Schmuck- und Kunsthandwerken in diesem Jahr auf einige Neuerungen
freuen. So wird es zum ersten Mal eine große Terrasse geben, die zum
Schlemmen, Genießen und Verweilen einlädt. In diesem Bereich wird den
Besuchern nicht nur Live-Musik von Kult-DJ Theo Fitsos geboten, sondern
auch Köstlichkeiten wie erlesene Meeresfrüchte oder exklusive "TrüffelPommes".
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Düsseldorfer Jazz Rally im Mai
72 Konzerte an vier Tagen - der
Vorverkauf läuft
Daniela Balduin (Brauerei Schlösser),
Rüdiger Schaar (Vorstand Destination
Düsseldorf), Reiner Witzel (Künstlerischer
Beirat), Klaus Doldinger (Schirmherr der
Jazz Rally), Dieter Falk (Künstlerischer
Beirat) und Nils Gropp (Künstlerischer
Beirat), v.l.n.r..
Am Pfingstwochenende ergibt sich
Düsseldorf wieder dem Rhythmus,
dem Takt und dem Tanzbein. Die
23. Düsseldorfer Jazz Rally (21. bis
24. Mai 2015) bietet neben allen
Spielarten des Jazz auch
artverwandte Stile wie Funk, Soul
oder Blues. 72 Konzerte auf 30
Bühnen an vier Tagen verwandeln
die rheinische Metropole in eine
"swinging city". Der Vorverkauf hat
begonnen. Das Festival wurde
erstmals programmiert vom neuen
künstlerischer Beirat, dem Trio
Dieter Falk, Nils Gropp und Reiner
Witzel.
Weitere Neuerungen sind ein
erweitertes Ticket-Konzept mit der
Einführung von Tages- und
Reservierungstickets für besondere
Highlight-Konzerte und ein neuer optischer Auftritt. Erstmals wird neben dem
bewährten Programmheft auch eine Jazz Rally-App ab 1. Mai für Apple- und
Android-Smartphones kostenlos verfügbar sein. Über das Programm und
Portraits der Künstler hinaus bietet die App unter anderem aktuelle News und
Infos, eine direkte Verlinkung zum Karten-Vorverkauf sowie die Navigation zu
den Konzertorten.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Hilfsaktion für die orkangeschädigten Grünanlagen
News, Events & Bürgerservice
Düsseldorf im Internet
Aktuelle Themen
Rathaus Online Veranstaltungen
Impressum:
Landeshauptstadt Düsseldorf
Der Oberbürgermeister
Amt für Kommunikation
40200 Düsseldorf
Verantwortlich:
Kerstin Jäckel-Engstfeld
Kontakt:
[email protected]
Der Infoletter erscheint
wöchentlich.
Alle Texte und Bilder des
Infoletters sind urheberrechtlich
geschützt.
Mail-Adresse geändert?
Bitte erst unten auf den AbmeldeLink klicken, dann neue Adresse
anmelden.
Häufig gestellte Fragen zum
Infoletter: lesen...
Diesen Infoletter können Sie bis
drei Wochen nach Versand
einsehen. Weiterführende Links zu
aktuellen Themen können bereits
früher ungültig werden. (9. April
2015)
Museum für europäische Gartenkunst
"Horst Schäfer: Benrath. Fotografien"
Noch bis zum 26. April würdigt eine
Ausstellung im Museum für europäische
Gartenkunst auf Schloss Benrath den
1932 geborenen Fotografen Horst
Schäfer. Er lebte zwischen 1945 und 1960
in Düsseldorf und begann hier seine
Karriere. Im Zentrum stehen Fotografien,
die seit den 1950er Jahren entstanden
und das Leben rund um Schloss und Park
sowie den Stadtteil Benrath
dokumentieren.
Während sich Schäfers fotografische und
bildjournalistische Tätigkeit in New York
und in anderen nordamerikanischen
Städten ab 1960 voll entfalten konnte,
lassen sich mit Blick auf die frühen
Benrath-Fotografien zwischen 1953 und
1960 die Anfänge beobachten. Die ersten
Schritte verdeutlichen das früh
ausgeprägte Interesse am öffentlichen
Leben, den Sinn für ironische und skurrile
Perspektiven, den Blick für
stimmungsvolle Naturszenen und das
visuelle Interesse an abstrakten
Strukturen. Damals wie heute lautet sein Motto: "Sichtbares sichtbar
machen". Am 12. Und 26. April bietet sich jeweils um 15 Uhr die Gelegenheit
zu einer Kuratorenführung.
Mehr Infos zum Thema: www.schloss-benrath.de
Tischtennis
Borussia Düsseldorf steht im Finale der
Champions League
Das Traumfinale in der TischtennisChampions League ist perfekt: Mit
Borussia Düsseldorf und Fakel
Orenburg stehen sich im Mai die
beiden erfolgreichsten Teams der
vergangenen Jahre in Europas
wichtigstem Vereinswettbewerb im
Endspiel gegenüber. Der deutsche
Rekordmeister setzte sich im
Halbfinale gegen den französischen
Vertreter Chartres ASTT durch, der
russische Spitzenclub gegen
Weinviertel Niederösterreich.
3:1 hatte die Borussia bereits das
Hinspiel beim französischen Meister
gewonnen und sich damit eine gute
Ausgangsposition für das Rückspiel
am 4. April geschaffen. Auch das Rückspiel vor 1.100 Zuschauern im
ausverkauften ARAG CenterCourt, darunter auch Oberbürgermeister Thomas
Geisel, endete mit 3:1 für die Borussia. Timo Boll, der zweimal gewann, und
Kamal Achanta holten die Siege für das Team aus der Landeshauptstadt. Das
letzte Endspiel zwischen Düsseldorf und Orenburg fand 2011 statt und endete
mit dem bis dahin letzten Triumph in der europäischen Königsklasse der
Borussia.
Borussia Düsseldorf steht im Finale und
darf weiter vom Titel träumen.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Rekordzahlen für die Feuerwehr
Mehr als 139.000 Alarmierungen
Die Feuerwehr hat für das Jahr
2014 einen Rekord bei den
Alarmierungen verzeichnet. Mehr als
139.000 Einsätze und
Krankentransporte für Berufs-,
Freiwilliger Feuerwehr und
Hilfsorganisationen wurden erfasst,
zu denen Mitarbeitende von Berufsund Freiwilliger Feuerwehr sowie
von den Hilfsorganisationen im
vergangenen Jahr ausrückten.
Unter den 3.226 Brandeinsätzen
waren 16 Großbrände, wie
beispielsweise der Brand in einem
ehemaligen Möbellager in der
Witzelstraße am 1. April. Eine besondere Herausforderung stellte der Orkan
"Ela" am Pfingstmontag dar. Auch der Einsatz am 28. Februar bei einem
Amoklauf eines asiatischen Mannes mit Feuerlegung in einer Anwaltskanzlei
am Höher Weg war ein ganz besonderer Einsatz für die Feuerwehr.
Insgesamt arbeiten im Amt 967 Mitarbeiter, davon 19 Frauen. Den größten
Teil des Mitarbeiterstamms stellen die 832 Feuerwehrbeamten, aber auch die
Auszubildenden, Verwaltungsbeamten und tariflich Beschäftigten arbeiten im
Hintergrund und sorgen dafür, dass der komplexe "Feuerwehrapparat" auf
Hochtouren läuft.
Vom Großbrand bis zum Sturmeinsatz die Feuerwehr war im letzten Jahr so viel
im Einsatz wie nie.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Düsseldorf Airport DUS
21,8 Millionen Fluggäste in 2014
Der Düsseldorfer Flughafen schaut
auf ein erfolgreiches Jahr 2014
zurück. Insgesamt 21,8 Millionen
Passagiere starteten und landeten
vergangenes Jahr am Airport der
Landeshauptstadt - so viele wie nie
zuvor. Diese positive
Verkehrsentwicklung schlägt sich
auch in der finanziellen Bilanz
nieder. Der Konzernumsatz lag 2014
bei 425,6 Millionen Euro, das
Jahresergebnis bei 42,9 Millionen
Euro.
Neben dem fünften Passagierrekord
in Folge und einer neuen
Fluggesellschaft für Langstrecken
war das 2014 gekennzeichnet durch
ein erweitertes Einzelhandels-Angebot und spannende Events mit großem
Publikumsinteresse. Mit mehr als 100 Shops, Bars und Restaurants bietet der
Airport an 365 Tagen im Jahr eine bunte Erlebniswelt. Im vergangenen Jahr
konnten wieder zahlreiche neue Partner von der Attraktivität des Standortes
überzeugt werden. Als eine der größten Arbeitsstätten in Nordrhein-Westfalen
mit rund 20.000 Arbeitsplätzen gibt der Düsseldorfer Airport erhebliche
Beschäftigungsimpulse. Über 56.000 Arbeitsplätze sind in der Region mit der
Existenz des Airports verknüpft.
Fünfter Passagierrekord in Folge für den
Flughafen Düsseldorf - hier eine
Luftaufnahme vom Terminal.
Mehr Infos zum Thema: www.duesseldorf.de
Der Infoletter "[email protected]" ist ein Service von www.duesseldorf.de