reformiert - Gottstatt

15
APRIL 2015 | www.gottstatt.ch
KIRCHGEMEINDE GOTTSTATT
PRÄSIDENT KIRCHGEMEINDERAT:
Walter Weber, Telefon, 032 355 10 43
Pfarramt Orpund/Scheuren: Adrian Müller, Telefon 032 355 11 49
Pfarramt Safnern: Johanna Spittler, Telefon 032 355 30 06
Sekretariat: Daniela Kuchen, Telefon 032 355 30 11
Sigristenamt: Kurt Leopold, Telefon 032 355 21 37
GOTTESDIENSTE
April
Fr 3.
So 5.
9.30 Uhr Gottesdienst zu Ostern in der Kirche
mit Abendmahl
Mitwirkung des Kirchenchors Gottstatt
mit Pfrn. Johanna Spittler, Orgel: Kathrin Grunder
So 12. 20.00 Uhr Gottesdienst in der Kirche
mit Pfr. Adrian Müller, Orgel: Kathrin Grunder
So 19.
9.30 Uhr Gottesdienst in der Kirche
Mitwirkung der Trachtengruppe Orpund-Büetigen
mit Pfrn. Johanna Spittler, E-Piano: Will Wood
So 26.
9.30 Uhr Gottesdienst in der Kirche
mit Pfrn. Johanna Spittler, Orgel: Kathrin Grunder
VERANSTALTUNGEN
Sonntagschule Safnern
Sonntag, 26. April
um 9.30 Uhr
im Schulhaus Räbli in Safnern
CEVI-Jungschar Orpund
Samstag, 25. April
um 14 Uhr
Besammlung hinter der Kirche
Jugendgruppe Splash!
Samstag, 25. April um 19.30 Uhr
«Massstäbe»
Locus Dei
Freitag, 10. April um 20 Uhr
«Andacht»
Freitag, 17. April um 19 Uhr
«Abschluss Kinderwoche»
Freitag, 24. April um 20 Uhr
«Bibelabend»
Kirchenchor
Probe jeweils Dienstag um
19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus
Orpund
(Ferien bis 19. April)
Auskunft: Herr Ph. Feller
Telefon 078 769 31 43
Präsident Kirchgemeinderat
Pfarramt I Orpund/Scheuren
Pfarramt II Safnern
Sekretariat
Finanzverwaltung
Sigristenamt
KUW I (1.-4. Klasse)
KUW II
KUW III
Walter Weber
Pfr. Adrian Müller
Pfrn. Johanna Spittler
Daniela Kuchen
Evelyn Frank
Kurt Leopold
Marianne Thallinger
Katharina Schweizer
Pfrn. Johanna Spittler
Pfr. Adrian Müller
Nelkenweg 16
2552 Orpund
Gottstattstrasse 7 2552 Orpund
Talstrasse 23
2553 Safnern
Gottstattstrasse 292552 Orpund
Akazienweg 10
3294 Büren
Gottstattstrasse 292552 Orpund
Talstrasse 21
2553 Safnern
Eschenweg 4
2554 Meinisberg
Talstrasse 23
2553 Safnern
Gottstattstrasse 7 2552 Orpund
032
032
032
032
032
032
032
032
032
032
35510 43
35511 49
35530 06
35530 11
35163 12
35521 37
355 40 71
377 26 80
35530 06
35511 49
GV Kirchenchor
9.30 Uhr Gottesdienst zum Karfreitag in der Kirche
mit Abendmahl
mit Pfr. Adrian Müller, Querflöte: Beatrice Bantli,
Orgel: Kathrin Grunder
Sonntagschule Orpund
Freitag, 24. April
um 16.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus Orpund
ADRESSEN
Philipp Feller konnte an der 73. Generalversammlung des Kirchenchors Gottstatt wiederum viele gut
gelaunte Sänger und Sängerinnen
begrüssen. Er liess noch einmal das
vergangene Jahr Revue passieren:
die Pfarrinstallation von Adrian
Müller im März, die Auftritte an Karfreitag, Pfingsten, Bettag, am Ewigkeitssonntag sowie am 2. Advent.
Wichtig waren auch das Bräteln im
Riedrain Safnern, die Adventsfeier
und die Chorreise nach Basel. Dies
u.a. um das 10-jährige Jubiläum von
Will Wood als Chordirigent zu feiern.
Die Toggenburger Passion wird
2015 dreimal aufgeführt: am Karfreitag im Kirchgemeindehaus
Bürglen in Brügg, an Ostern in Gottstatt und am 18. April 2015 am
Kirchenklangfest Cantars zusammen mit Solisten und Instrumentalisten um 19 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche Bern. Siehe auch unter
www.cantars.org.
Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:
Philipp Feller, Präsident
Franziska Eggen, Vizepräsidentin
Margrit Flückiger, Finanzen
Irène Moser, Sekretariat
Karin Hügli, Beisitzerin
Proben finden jeweils dienstags um
19.30 Uhr im Kirchgemeindehaus
statt.
Info: Ph. Feller Tel. 078 769 31 43
oder I. Moser Tel. 079 709 19 90.
IRENE MOSER,
SEKRETÄRIN KIRCHENCHOR GOTTSTATT
KIRCHLICHER UNTERRICHT (KUW)
SEELSORGE
Wort, Stille, Gesang
Jeden Mittwoch um 9 Uhr im
Kirchgemeindehaus (Kapitelsaal)
Auskunft: Pfrn. J. Spittler
Telefon 032 355 30 06
• Überwindung von negativen
Lebensmustern
• Suchtfragen
• Lebens- und Sinnkrisen
• Verlust und Trauer, etc.
• bei Problemen am Arbeitsplatz
• bei jeglicher Art von Beziehungsproblemen
Morgengebet
Jeden Dienstag um 6.30 Uhr im
Kirchgemeindehaus Orpund
Auskunft: Herr W. Weber
Telefon 032 355 10 43
Lesegruppe
Genaueres erfahren Sie auf unserer
Homepage: www.gottstatt.ch
Auskunft: Frau E. Schöllhorn
Telefon 032 355 19 71
Seniorennachmittag
Donnerstag, 23. April um 14.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus Orpund
Modeschau - Lassen Sie sich überraschen!
Mittagstisch in Scheuren
Dienstag, 7. April um 12 Uhr
im Restaurant Schluckstube in
Scheuren
Anmeldung bitte bis 2 Tage vorher
bei den Kontaktpersonen oder
direkt im Restaurant Schluckstube
(032 355 16 35)!
GLAUBE IST DER VOGEL, WELCHER SINGT, WENN DIE NACHT
NOCH DUNKEL IST.
(TAGORE)
Sorge für die Seele
Wenn das Leben schwierig wird und
damit das Leben besser gelingt…
Wir bieten seelsorgerliche Beratung
in verschiedenen Bereichen an.
Als Pfarrer verstehen wir uns als
erste Anlaufstelle für Sie bei
• Erziehungsfragen
• Paarproblemen
• Glaubensfragen
Wir nehmen uns Zeit für Sie und hören Ihnen zu. Gemeinsam mit Ihnen
überlegen wir, welche weiteren
Schritte anstehen.
Gerne besuchen wir Sie und Ihre
Angehörigen im Krankenhaus. Doch
erhalten wir nur vom Spitalseelorger des Spitalzentrums in Biel eine
Meldung über den Aufenthalt von
Mitgliedern unserer Gemeinde. In
allen anderen Fällen bitten wir Sie,
mit uns direkt Kontakt aufzunehmen. Auf Wunsch kommen wir auch
in die Altersheime oder zu Ihnen
nach Hause.
PFARRER ADRIAN MÜLLER
Osterlachen
Herzliche Einladung am Montag, 30. März 2015 um 19.30 Uhr im
Grossen Saal des Kirchgemeindehauses in Brügg.
PFARRERIN BEATE SCHILLER
PFARRERIN JOHANNA SPITTLER
Begleitveranstaltung zur Toggenburger Passion
Nicht nur am Ostersonntag in Gottstatt singt der Kirchenchor Gottstatt die
Toggenburger Passion, sondern auch am Karfreitag im Kirchgemeindehaus
in Brügg.
Silvan Altermatt von der Stiftung Willi Fries wird uns zu Beginn der
Passionswoche mit Willi Fries, dem Maler der Grossen Toggenburger
Passion, bekannt machen.
Willi Fries - der Maler der Grossen Toggenburger Passion
Die Bilder der Toggenburger Passion entstanden in den Jahren 1935 -1945.
In dieser Zeit, die vom zweiten Weltkrieg, Sterben, Morden und unsäglichem Leid geprägt war, malte Willi Fries auf dem Schmidberg, oberhalb
Wattwil, die Passion vor der Kulisse seiner Heimat, dem oberen Toggenburg. Aufgerüttelt durch die Botschaft dieser Bilder von Willi Fries komponierte der Toggenburger Musiker Peter Roth die Toggenburger Passion
und verstand sie als «Bilderhören».
KUW III
Klasse 9 a
Montag, 20. April
17.05 - 18.45 Uhr
Unterricht im Kirchgemeindehaus
Dienstag, 28. April
17.05 - 18.45 Uhr
Unterricht im Kirchgemeindehaus
Klasse 9 b/c
Dienstag, 21. April
17.05 - 18.45 Uhr
Unterricht im Kirchgemeindehaus
KIRCHLICHE HANDLUNGEN
Taufen
Safnern
•Lüdi Yanik, geb. 26.08.2014,
Sohn des Stefan und der Yvonne geb.
Heinzer
PFARRERIN JOHANNA SPITTLER
In früheren Jahrhunderten brachten die Pfarrer an Ostern mit humorigen
Geschichten ihre Zuhörer zum Lachen – um die Erleichterung spürbar zu
machen, dass mit der Auferstehung Jesu Christi, der allgegenwärtige Tod
seine Macht tatsächlich verloren hat. In dieser Tradition steht auch die folgende kleine Osternarretei:
Stundenlang debattierte ein Theologiestudent mit einem Geistlichen ergebnislos darüber, wie denn die Botschaft der Auferstehung zu deuten sei.
Schliesslich meinte er: “Ob es die Auferstehung wirklich gibt, Herr Pfarrer,
werden wir hier nicht entscheiden. Also sterben wir erst einmal. Und dann
reden wir weiter.“
Von Friedrich dem Grossen wird erzählt: Ihm wurde eine Akte vorgelegt zur
Amtsenthebung eines Pfarrers. Dieser habe in seiner Osterpredigt öffentlich geäussert, dass er aus Vernunftgründen nicht an die Auferstehung der
Toten am Jüngsten Tag glauben könne. Der König soll die Eingabe mit folgenden Worten abgewiesen haben: “Das ist ganz und gar seine Sache.
Wenn er nicht auferstehen will, dann soll er doch meinetwegen am Jüngsten Tag liegen bleiben.“
Auf ganz eigene Weise erreichte die Botschaft von der Auferstehung einen
anderen Geistlichen. Er hatte die Fastenzeit ziemlich ernst genommen. Am
Ende begrub er seinen alten Adam, gemeint sind seine ganzen schlechten
Gewohnheiten, in Form einer Symbolhandlung im Garten. Doch nur wenige Tage später fand er an der gleichen Stelle einen Zettel seiner Frau auf
dem geschrieben stand: „Er ist auferstanden!“
Wie auch immer – ohne Sterben gibt es keine Auferstehung!
(Sehr zur Freude übrigens eines Beerdigungsunternehmers, der einmal
äusserte: „Christus ist mein Leben, Sterben mein Gewinn.“ Phil 1,21.)
VERANSTALTUNG KIRCHGEMEINDE BÜRGLEN
KUW I
Klasse 1 (alle)
Mittwoch, 29. April
13.30 - 16 Uhr
Unterricht im Kirchgemeindehaus
Bestattungen
Safnern
•Hamann Herbert Hans,
geb. 01.06.1934, verst. 22.02.2015
Werde wesentlich
Eine Zeit für Lebensfragen
Dieser Kurs lädt Sie ein, während eines Jahres Ihrem Leben eine klare
und spirituelle Ausrichtung zu geben.
Im Hintergrund stehen die Traditionen und die Weisheit des christlichen Glaubens mit seinen Denkerinnen, Meistern und mystischen Traditionen - mit Ausweitung des Horizontes in andere Weltanschauungen
hinein.
Er umfasst 6 Wochenenden und
eine Kurswoche.
Kursleitung: Elsbeth Caspar,
Johanna Spittler, Bernhard Caspar
Infotag: 27. Juni, 10 bis 13 Uhr
Start: 24./25. Oktober 2015
Flyer und Infos bei: VIE, J.Verresiusstr. 8, 2502 Biel, [email protected]
bluewin.ch, 078 891 19 68