AMI Seminarprogramm 2015

Seminare
Seminarprogramm 2015
AMI Markt Seminare
Fundierte Einblicke in Marktmechanismen, lebhafte Fachgespräche und wertvolle Impulse für
Entscheider im Agribusiness prägen die Markt Seminare der Agrarmarkt InformationsGesellschaft in Bonn.
Unsere Marktanalysten geben Ihnen einen umfassenden Einblick, um die Risiken auf den
Agrar- und Rohstoffmärkten für Beschaffung und Verkauf besser einschätzen zu können:
 Einflussfaktoren auf die Preise
(Naturkatastrophen, Spekulationen, Warenströme, globale Trends)
 Zusammenhänge und Wechselwirkungen
(Rohstoffmärkte, Agrarmärkte, Großhandelsmärkte)
 Indikatoren und Instrumente der Marktbeobachtung/Marktanalysen
 mittel- und längerfristige Veränderungen auf den Märkten
(Angebots-, Nachfrage- und Preisentwicklung, Änderungen bei den Marktstrukturen).
Sie erhalten eine Bewertung zu den Auswirkungen regionaler, nationaler und internationaler
Entwicklungen:
 Wo befinden sich die wichtigsten Beschaffungsmärkte?
 Welche Veränderungen sind zu erwarten?
 Wie können Risiken bei der Beschaffung ausbalanciert werden?
Wir bieten Ihnen unsere Seminare auch als exklusive Firmen-Veranstaltungen an.
Termine und Inhalte speziell an Ihre Anforderungen angepasst. Wir beraten Sie gerne.
2
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Termine
Datum
Markt Seminar
Ort
19.02.2015
Vom Importmarkt zum Europameister –
Besonderheiten des Spargelmarktes
Bonn
25.02.2015
Markt Seminar Obst und Gemüse –
Für Insider und solche, die es werden wollen
Bonn
05.03.2015
EU-Milchmarkt ohne Quotenregelung –
Welche Auswirkungen sind zu erwarten?
Bonn
18.03.2015
Markt Seminar Obst und Gemüse –
Für Insider und solche, die es werden wollen
Bonn
22.04.2015
Markt Seminar Obst –
Kernobst, Beeren, Trauben, Bananen
Bonn
28.04.2015
ausgebucht
Wachstum oder Überproduktion –
Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
Bonn
29.04.2015
ausgebucht
Wachstum oder Überproduktion –
Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
Bonn
02.06.2015
Ernte 2015: Getreide, Ölsaaten, Kartoffeln
Bonn
08.09.2015
Wie geht es weiter an den Agrar- und Rohstoffmärkten?
Bonn
24.09.2015
Markt Seminar Obst –
Steinobst, Exoten, Zitrusfrüchte
Bonn
22.10.2015
Markt Seminar Gemüse –
Blattsalate, Kohl, Stängelgemüse, Pilze, Kräuter
Bonn
Wachstum oder Überproduktion –
Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
Bonn
27.10.2015
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
3
Markt Seminar Obst und Gemüse
Vom Importmarkt zum Europameister –
Besonderheiten des Spargelmarktes
Zum Seminar:
Der Spargelmarkt ist geprägt von einer kurzen, intensiven
Saison. Oft ist der Einfluss der Witterung während der Saison
größer als langfristige Entwicklungen. Aber auch diese müssen
bekannt sein, um für die Zukunft aufgestellt zu sein. Im Mittelpunkt des Seminares stehen die Entwicklungen am Spargelmarkt in den vergangenen Jahren und die Frage, was das für
die Zukunft bedeuten kann.
Michael Koch
Marktanalyst Gartenbau,
Spargel, Chicoree und
Kürbis
Autor von Fachbeiträgen
und Produktstudien,
Referent von Vorträgen im
Bereich Gartenbau,
vernetzt mit Produzenten,
Händlern und Unternehmen der Spargelbranche.
Termin
Donnerstag – 19.02.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
275 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
4
Gemeinsam mit den Seminarteilnehmern wird diskutiert, wie
sich Änderungen bei der Anbaufläche, bei der Erntesteuerung
oder im Verbraucherverhalten auf das zukünftige Marktpotenzial auswirken können.
Inhalte:
 Wie funktioniert das überhaupt mit dem Spargel?
 Grün oder weiß? Alles Spargel aber doch
unterschiedliche Produkte
 Verbraucherverhalten in Deutschland –
Wirksamkeit von Angebotsaktionen im LEH
 Blick über den Tellerrand – Spargel in anderen
Ländern Europas und weltweit
Zielgruppe:
 Spargelerzeuger und -vermarkter
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihr AMI-Referent:
 Michael Koch
Marktanalyst Spargel
Externe Referentin:
 Tosin A. David
Sie ist Autorin der Verkaufsformel „Service als Umsatzturbo“
und arbeitet bundesweit als Trainerin für Verkaufsförderung
und Personalentwicklung. Auf die Themen „Emotionale Verkaufssprache“ und „Emotionales Marketing“ ist Sie spezialisiert.
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Markt Seminar Obst und Gemüse
Markt Seminare für Insider und solche,
die es werden wollen
Seminarinhalt:
 Der Obst- und Gemüsemarkt im Überblick –
Entwicklungen, Tendenzen, Megatrends.
 Produktions-, Außenhandels- und Nachfragetrends:
Gewinner und Verlierer seit der Jahrtausendwende?
 Stellung der Frischware im Vergleich zu Verarbeitungsprodukten – Wer kauft wo was? Profile verschiedener
Einkaufsstätten
 Viel diskutierte Megatrends Regionalität, Bio,
Nachhaltigkeit: Alles nur Schall und Rauch?
Zielgruppe:
 Erzeuger und Vermarkter von Obst und Gemüse
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gemüse
 Helwig Schwartau
Marktanalyst Obst
Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gartenbau
und Verbraucherforschung
Autor von verschiedenen
Produktstudien zu Obst und
Gemüse, intensive Kontakte zu Organisationen im
Obst- und Gemüsesektor,
Referent bei internationalen
Veranstaltungen.
Termin
Mittwoch – 25.02.2015
Ort
DFHV, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Kooperationsveranstaltung AMI und DFHV
Seminargebühr
295 EUR zzgl. 19 % MwSt.
für DFHV-Mitglieder
375 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
5
Markt Seminar Milchwirtschaft
EU-Milchmarkt ohne Quotenregelung –
Welche Auswirkungen sind zu erwarten?
Zum Seminar:
Ende März 2015 läuft die EU-Quotenregelung aus. Ab April
2015 ist der europäische Milchmarkt damit frei von jeglichen
Mengenbeschränkungen. Für diesen Schritt hatte die EUKommission eine sanfte Landung vorbereitet. Die ab Mitte
2013 deutlich gestiegenen Milchpreise haben jedoch zu einem kräftigen Wachstum des Milchaufkommens geführt. Im
letzten Quotenjahr wird dies wohl zu erheblichen Superabgaben in einigen Mitgliedsstaaten führen – und das zu Zeiten
wieder deutlich niedrigerer Milchpreise.
Andreas Gorn
Marktanalyst
Milch und Milchprodukte
Intensive Kontakte zu
Milcherzeugern, Molkereien und dem Handel,
Mitarbeit in Fachgremien,
Referent auf Fachveranstaltungen.
Termin
Donnerstag – 05.03.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
Inhalte:
 Was passiert am Milchmarkt nach dem Auslaufen der
EU-Quotenregelung?
 Wo liegen Chancen und Risiken?
 Was beeinflusst die Entwicklungen am Milchmarkt
darüber hinaus?
 Wie reagiert der Bio-Milchmarkt?
 Verbraucherverhalten in Deutschland –
Wohin geht der Trend?
Zielgruppe:
 Milcherzeuger
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf von Molkereien
 Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Andreas Gorn
Marktanalyst Milch & Milchprodukte
 Christine Rampold
Marktexpertin Öko-Landbau
 Thomas Els
Marktanalyst Verbraucherforschung
275 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
6
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Markt Seminar Obst und Gemüse
Markt Seminare für Insider und solche,
die es werden wollen
Seminarinhalt:
 Der Obst- und Gemüsemarkt im Überblick –
Entwicklungen, Tendenzen, Megatrends.
 Produktions-, Außenhandels- und Nachfragetrends:
Gewinner und Verlierer seit der Jahrtausendwende?
 Stellung der Frischware im Vergleich zu Verarbeitungsprodukten – Wer kauft wo was? Profile verschiedener
Einkaufsstätten
 Viel diskutierte Megatrends Regionalität, Bio,
Nachhaltigkeit: Alles nur Schall und Rauch?
Zielgruppe:
 Erzeuger und Vermarkter von Obst und Gemüse
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gemüse
 Helwig Schwartau
Marktanalyst Obst
Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gartenbau
und Verbraucherforschung
Autor von verschiedenen
Produktstudien zu Obst und
Gemüse, intensive Kontakte zu Organisationen im
Obst- und Gemüsesektor,
Referent bei internationalen
Veranstaltungen.
Termin
Mittwoch – 18.03.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Kooperationsveranstaltung AMI und DFHV
Seminargebühr
295 EUR zzgl. 19 % MwSt.
für DFHV-Mitglieder
375 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
7
Markt Seminar Obst und Gemüse
Kernobst, Beeren, Trauben,
Bananen
Markt Seminar für Insider und solche,
die es werden wollen
Helwig Schwartau
Marktanalyst Gartenbau
Autor von Fachbeiträgen
zu den internationalen
Warenströmen bei Kernobst, Vertreter für Deutschland in der Forecast
Working Group „Apples
and Pears“ der EUKommission.
Seminarinhalt:
 Kernobstmarkt unter der Lupe – Auswirkungen einer
Rekordernte
 Russisches Embargo verändert Warenströme.
Wachsen Clubsorten ungebremst weiter?
 Trendsortiment Beeren: Welche Beerenarten gewinnen bei
uns? Entwicklung von Inlandsproduktion und Importen
 Wer kauft welche Beeren? Trauben und Bananen –
Stützen des Obstumsatzes. Gewinner und Verlierer im
Traubensortiment
 Wirken Aktionen bei Bananen? Welche Faktoren
beeinflussen den Bananenkonsum?
Zielgruppe:
 Erzeuger und Vermarkter von Obst
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Termin
ausgebucht – 22.04.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
Ihre AMI-Referenten
 Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gartenbau
 Helwig Schwartau
Marktanalyst Obst
 Eva Würtenberger
Marktexpertin Beeren
 Ursula Schockemöhle
Marktexpertin Obst
Kooperationsveranstaltung AMI und DFHV
295 EUR zzgl. 19 % MwSt.
für DFHV-Mitglieder
375 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
8
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Markt Seminar Vieh und Fleisch
Wachstum oder Überproduktion –
Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
Zum Seminar:
Nach Jahren des Wachstums stehen Erzeuger wie Verarbeiter aktuell vor weitreichenden Problemen. Exportrestriktionen,
neue Gesetzesgrundlagen und deutlich niedrigere Preise erschweren zunehmend ein wirtschaftliches Arbeiten. Zuverlässige Prognosen können helfen, die eigenen Risiken und
Potentiale besser abzuschätzen.
Mit dem Markt Seminar Vieh und Fleisch bieten wir einen
Ausblick auf kommende Entwicklungen für die deutschen und
europäischen Märkte. Erfahren Sie durch die Marktexperten
der AMI, wie sich Produktion, Preise und Außenhandel
entwickeln können.
Inhalte:
 Was beeinflusst die deutschen Vieh- und
Fleischmärkte?
 Wie wirken sich aktuelle Gesetzesänderungen auf
Produktion und Preise aus?
 Wo befinden sich weitere Absatzkanäle für Schwein- und
Rindfleisch?
 Wie können zukünftig Risiken und Chancen besser
abgeschätzt werden?
 Trend Tierwohl – Mehr Chancen für Bio-Fleisch?
Zielgruppe:
 Erzeuger, Verarbeiter
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Matthias Kohlmüller
Marktanalyst Fleischwirtschaft
 Diana Schaack
Marktanalystin Öko-Landbau
 Thomas Els
Marktanalyst Verbraucherforschung
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Matthias Kohlmüller
Marktanalyst
Fleischwirtschaft
Intensive Vernetzung mit
europäischen Organisationen (IMPA Meeting) und
Mitglied im EU-Prognoseausschuss, Mitarbeit in
Fachgremien und im
Bundesmarktverband.
Termine
ausgebucht – 28.04.2015
ausgebucht – 29.04.2015
Dienstag – 27.10.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
275 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
9
Markt Seminar Pflanzenbau
Ernte 2015: Getreide, Ölsaaten, Kartoffeln
Zum Seminar:
Besonders vor der Ernte werden die Märkte hochspekulativ.
Steigern Sie in diesem Seminar Ihre Kompetenzen rund um
Preise und Trends an den Getreide-, Ölsaaten- und Kartoffelmärkten.
Erweitern Sie Ihren Wissensstand um Angebots- und Nachfrageprognosen sowie die daraus resultierende Preisentwicklung.
Diskutieren Sie mit den Marktexperten der AMI.
Wienke von Schenck
Marktanalystin
Getreide und Ölsaaten
Autorin von Fachbeiträgen
und Analysen zum
Getreide-, Futtermittel- und
Ölsaatenmarkt, Referentin
auf Veranstaltungen des
Agribusiness, Mitarbeit in
Fachgremien.
Termin
Dienstag – 02.06.2015
Ort
Bonn
von 09:30 Uhr bis 14:30 Uhr
Seminargebühr
275 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
10
Inhalte:
 Wie wird die Ernte eingeschätzt?
 Welche Versorgungsprognosen ergeben sich daraus?
 Wie reagieren die Preise?
 Welche Risiken und Chancen ergeben sich?
 Wie sieht die Marktlage bei Bio-Getreide und Bio-Kartoffeln
aus?
Zielgruppe:
 Erzeuger
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Berater, Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Wienke von Schenck
Marktanalystin Getreide
 Benita Burghardt
Marktexpertin Ölsaaten
 Christoph Hambloch
Marktanalyst Kartoffeln
 Diana Schaack
Marktanalystin Öko-Landbau
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Markt Seminar Kompakt
Wie geht es weiter an den
Agrar- und Rohstoffmärkten?
Zum Seminar:
Wer im Einkauf oder Verkauf mehr erreichen will, muss Chancen und Risiken einschätzen können. Steigern Sie in diesem
Kompakt-Seminar Ihre Kompetenzen rund um Preise und
Trends an den Agrar- und Rohstoffmärkten.
Gewinnen Sie einen fundierten Einblick in die Marktmechanismen und die Bestimmungsfaktoren, die den Preis von morgen
treiben. Erweitern Sie Schritt für Schritt Ihren Wissensstand im
direkten Fachgespräch mit den erfahrenen Marktanalysten der
AMI.
Inhalte:
 Von welchen Faktoren werden die Agrar- und Rohstoffmärkte beeinflusst?
 Welche Rolle spielen Agrarpolitik und Verbraucherschutz?
 Welche Bedeutung haben die Börsen auf die Preisbildung
und das Marktgeschehen?
 Wie lassen sich die Risiken bei Beschaffung und Verkauf
besser einschätzen?
Zielgruppe:
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Berater
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten:
 Dr. Tim Koch
Marktanalyst Fleischwirtschaft
 Andreas Gorn
Marktanalyst Milch und Milchprodukte
 Wienke von Schenck
Marktanalystin Getreide und Ölsaaten
 Thomas Els
Marktanalyst Verbraucherforschung
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Thomas Els
Marktanalyst
Verbraucherforschung
Langjährige Erfahrung als
Marktforscher zum Thema
Konsumverhalten der
privaten Verbraucher bei
Nahrungsmitteln, Autor der
Verzehrsmonitore Fleisch
und Milch.
Termin
Dienstag – 08.09.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
345 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
11
Markt Seminar Obst und Gemüse
Steinobst, Exoten, Zitrusfrüchte
Markt Seminare für Insider und solche,
die es werden wollen
Eva Würtenberger
Produktmanagerin Obst,
Beeren und Steinobst
Beste Kontakte zu Anbau
und Beratung, Autorin von
Fachartikeln und Produktstudien zum Beerenmarkt,
Referentin auf Fachveranstaltungen.
Termin
Donnerstag – 24.09.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminarinhalt:
 Der Steinobstmarkt nach der Überproduktion 2014 –
Wo kann das inländische Sortiment punkten?
 Produktionsentwicklung in Südeuropa. Der Siegeszug
der Paraguayos
 Exoten – Gar nicht mehr so exotisch? Renner und Penner
bei Herkunftsländern und Produkten
 Was sind Erfolgsfaktoren – Vorgereift, Flugware oder
Standard? Welche Einkaufsstätten legen zu?
 Zitrusfrüchte – Nur für niedrige Temperaturen?
Importentwicklung, Preisentwicklung
 Immer früher, immer später – Saisonalität im Wandel.
Sommerzitrus: Nichts für Deutschland?
Zielgruppe:
 Erzeuger und Vermarkter von Obst
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten
 Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Obst
 Eva Würtenberger
Marktexpertin Beeren
 Ursula Schockemöhle
Marktexpertin Obst
 Birgit Rogge
Marktexpertin Obst
Seminargebühr
295 EUR zzgl. 19 % MwSt.
für DFHV-Mitglieder
375 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
12
Kooperationsveranstaltung AMI und DFHV
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Markt Seminar Obst und Gemüse
Blattsalate, Kohl, Stängelgemüse,
Pilze, Kräuter
Markt Seminar für Insider und solche,
die es werden wollen
Seminarinhalt:
 Convenience versus unverarbeitete Blattsalate –
Wer kauft hier was? Tendenzen im Sortiment der letzten
Jahrzehnte
 Kohl – Hoffnungslos altmodisch? Anbautendenzen in
Europa – Wer braucht Weißkohl über 2,5 kg pro Kopf?
 Regionale Präferenzen bei der Nachfrage nach Kohlarten in
Deutschland. Export: Ventil oder gepflegter Absatzweg?
 Spargel, grün oder weiß?
 Pilze und Kräuter – Kleine Mengen, großer Umsatz
 Renner und Penner im Sortiment. Braune Champignons
auf der Überholspur
Zielgruppe:
 Erzeuger und Vermarkter
 Mitarbeiter im Einkauf und Verkauf
 Fach- und Führungskräfte im Agribusiness
 Mitarbeiter in Wirtschafts- und Agrarverbänden
Ihre AMI-Referenten
 Dr. Hans-Christoph Behr
Marktanalyst Gemüse
 Sonja Illert
Marktexpertin Blattsalate
 Gabriele Held
Marktexpertin Kohl
 Michael Koch
Marktanalyst Gemüse
Michael Koch
Marktanalyst Gartenbau,
Spargel, Chicoree und
Kürbis
Autor von Fachbeiträgen
und Produktstudien,
Referent von Vorträgen im
Bereich Gartenbau, vernetzt
mit Produzenten, Händlern
und Unternehmen der
Spargelbranche.
Termin
Donnerstag – 22.10.2015
Ort
AMI GmbH, Bonn
von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Teilnehmerzahl
max. 14 Teilnehmer
Seminargebühr
Kooperationsveranstaltung AMI und DFHV
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
295 EUR zzgl. 19 % MwSt.
für DFHV-Mitglieder
375 EUR zzgl. 19 % MwSt.
je Teilnehmer
inkl. Mittagsimbiss
13
Organisatorische Hinweise
Organisatorische Hinweise zu den
Veranstaltungen der AMI GmbH
Anmeldung:
Ihre Anmeldung senden Sie bitte per E-Mail, Fax oder OnlineFormular an die AMI GmbH. Da die Teilnehmerzahl der Seminare begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des
Posteingangs berücksichtigt.
Ist die Veranstaltung bereits ausgebucht oder kann sie aus anderen Gründen nicht in der bekannt gegebenen Form stattfinden, teilt die AMI GmbH dies unverzüglich mit. Gegebenenfalls
bietet sie einen Wiederholungstermin oder eine Ausweichveranstaltung an.
Bettina Döhnert
Seminarbetreuung
Tel.: +49 (228) 33805-404
Fax: +49 (228) 33805-4404
Service@AMI-informiert.de
Susi Elfgen
Seminarbetreuung
Tel.: +49 (228) 33805-402
Fax: +49 (228) 33805-4402
Service@AMI-informiert.de
Anmeldebestätigung:
Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns umgehend
eine Anmeldebestätigung sowie die Rechnung.
Seminargebühr:
Die Seminargebühr umfasst die Seminarveranstaltung, die Seminarunterlagen, das AMI-Teilnahmezertifikat sowie die Verpflegung während des Seminars inkl. Mittagsimbiss und Getränke.
Sonstige Verpflegungskosten (z. B. Abendessen) und Übernachtungskosten sind, sofern nicht anders vermerkt, hierin nicht enthalten und werden von den Teilnehmern selbst getragen. Die
Seminargebühr zzgl. MwSt. ist fällig nach Erhalt der Rechnung.
Rücktritt:
Bitte teilen Sie uns einen evtl. Rücktritt schriftlich mit. Bei einem
Rücktritt bis 8 Tage vor Seminarbeginn fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 EUR/Person (zzgl. 19 % MwSt.) an.
Bei späteren Absagen bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers ist die gesamte Seminargebühr fällig. Sie können jedoch
Ihre Anmeldung kostenfrei auf einen anderen Teilnehmer übertragen.
Absage des Seminars:
Muss das Seminar aus unvorhergesehenen Gründen, wie z. B.
ungenügender Beteiligung durch Stornierungen, abgesagt werden, erfolgt eine sofortige Benachrichtigung. Die bezahlte Seminargebühr wird umgehend zurückerstattet. Weitere Ansprüche
sind ausgeschlossen.
Hotelinformationen:
Wir sind Ihnen gerne behilflich, falls Sie eine Übernachtung
wünschen. Rufen Sie uns bitte an.
14
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
Organisatorische Hinweise
Datenschutz/Teilnahmebedingungen:
Mit der Anmeldung werden die Anmeldungs- und Zahlungsmodalitäten anerkannt.
Ferner wird das Einverständnis erklärt, dass persönliche Daten, die zur Durchführung der Veranstaltung benötigt werden, unter Beachtung der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes
(BDSG) mittels EDV verarbeitet und gespeichert werden. Name und Firmenname werden in die
Teilnehmerliste übernommen, die allen Teilnehmern ausgehändigt wird.
Während des Seminars werden Fotografien/Filme angefertigt, die im Rahmen der Berichterstattung über diese Veranstaltung in der AMI-Öffentlichkeitsarbeit in Print, Web und sozialen
Medien publiziert sowie gegebenenfalls in der Eigenwerbung der AMI verwendet werden.
Falls Sie nicht damit einverstanden sind, dass Sie auf Fotos erkennbar sind, die veröffentlicht
werden, geben Sie bitte unseren Fotografen einen entsprechenden Hinweis.
So finden Sie uns:
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U-Bahn ab Bonn-Hauptbahnhof (Hbf) Linien 16 oder 63, Richtung Bad Godesberg, Haltestelle Max-Löbner-Straße (nach
Deutsche Telekom) aussteigen (Fahrtzeit etwa 10 Minuten).
Zwischen der Tankstelle und dem ADAC-Gebäude in die Annaberger Straße gehen, rechts in den Dreizehnmorgenweg,
Nr. 10 auf der rechten Seite.
Mit dem Auto von Osten (rechtsrheinisch)
Über die Konrad-Adenauer-Brücke (A 562), geradeaus bis
zum Ende durchfahren, dann links in die August-Bebel-Allee
einbiegen, an der Kreuzung Annaberger Straße links einbiegen, erneut links in den Dreizehnmorgenweg, Nr. 10.
Agrarmarkt InformationsGesellschaft mbH
Dreizehnmorgenweg 10
53175 Bonn
Tel.: +49 (228) 33805-0
Fax: +49 (0228) 33805-590
info@AMI-informiert.de
www.AMI-informiert.de
Mit dem Auto von Süden (linksrheinisch)
Über die Koblenzer Str. (B 9) den Godesberger Tunnel bis zur
Ausfahrt Friesdorf nutzen. Weiter über Godesberger Str. und
Martin-Luther-Allee. Rechts in die Annaberger Straße abbiegen, dann links in den Dreizehnmorgenweg, Nr. 10.
Mit dem Auto von Norden und Westen (linksrheinisch)
Über die A 565, Ausfahrt Bonn-Poppelsdorf, geradeaus auf die
Reuterstraße, am Ende rechts auf die B 9, immer geradeaus
am Hotel Maritim/Kongresszentrum (linke Hand) vorbei. Hinter
der ARAL-Tankstelle rechts abbiegen in die Annaberger Straße, wieder rechts in den Dreizehnmorgenweg, Nr. 10.
Den Teilnehmern stehen ausreichend Parkplätze im Hof der
AMI zur Verfügung.
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de
www.openstretmap.org/copyright
15
Anmeldung
Ich melde mich für folgende(s) AMI-Seminar(e) verbindlich an:
19.02.2015 Vom Importmarkt zum Europameister – Besonderheiten des Spargelmarktes
25.02.2015 Markt Seminare für Insider und solche, die es werden wollen
05.03.2015 EU-Milchmarkt ohne Quotenregelung – Welche Auswirkungen sind zu
erwarten?
18.03.2015 Markt Seminare für Insider und solche, die es werden wollen
22.04.2015 Kernobst, Beeren, Trauben, Bananen
29.04.2015 Wachstum oder Überproduktion – Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
02.06.2015 Ernte 2015: Getreide, Ölsaaten, Kartoffeln
08.09.2015 Wie geht es weiter an den Agrar- und Rohstoffmärkten?
24.09.2015 Steinobst, Exoten, Zitrusfrüchte
22.10.2015 Blattsalate, Kohl, Stängelgemüse, Pilze, Kräuter
27.10.2015 Wachstum oder Überproduktion – Vieh- und Fleischmärkte in Deutschland
Vorname / Name:
Firma:
Branche:
Straße / Postfach:
PLZ / Ort:
Land:
Telefon / Telefax:
E-Mail:
Ich habe die organisatorischen Hinweise der AMI GmbH gelesen und erkenne die
Teilnahmebedingungen an. Die Anmeldung ist verbindlich.
Anmeldung bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden:
per E-Mail: service@AMI-informiert.de
per Fax:
+49 (0228) 33805-590
oder online anmelden auf: www.AMI-informiert.de
16
AMI Seminarprogramm 2015 | AMI-informiert.de