Ferien 1. . Ostern Wochenbrief 05. – 12. April 2015

Münster-Tafel-Ausgabestelle Kreuzviertel
Die Münster-Tafel-Ausgabestelle Kreuzviertel ist seit
dem 30. März immer montags im Pfarrzentrum
Dreifaltigkeit, Kinderhauser Str. 84. Ausgabe der
Nummern: 11.00 Uhr, Ausgabe der Lebensmittel: 11.30
Uhr.
Auf‘s Rad und weg! Radwandern mit D & W
Aber bitte mit Sahne …
Traditionell beginnen wir die Radsaison mit unserer
Maitour am Freitag, 01. Mai. Um es ein wenig spannend
zu machen, sei an dieser Stelle nur soviel verraten,
dass wir zum Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in
ein ehemaliges Zoll-, Post- und Gasthaus einkehren („Si
Deus est pro Nobis, quis contra Nobis“).
Treffpunkt: 12.00 Uhr am Pfarrzentrum Hl. Kreuz,
Maximilianstr. 59; Kostenbeitrag: 7,00 Euro pro Person,
zzgl. Essen und Trinken, Streckenlänge: ca. 50 km.
Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl: max. 25 Personen,
Anmeldeschluss: 23.04.2015.
Anmeldung: Wolfgang Gallinat, Tel. 0251-22896 oder
Dieter Klimpke, Tel. 0251-6865600
Aufführung Schöpfungsoratorium
Das Schöpfungsoratorium „Mit allen Augen“ von Jutta
Bitsch wird - nach seiner erfolgreichen Uraufführung im
September 2014 in der Heilig-Kreuz-Kirche - vom 24.
bis 26.04.2015 in Münster, Düsseldorf und Recklinghausen erneut aufgeführt.
Das Konzert in Münster findet statt am Freitag, 24.04.,
um 20.00 Uhr in der Liebfrauen-Überwasser-Kirche.
Ausführende sind - wie bei der Uraufführung - Andrea
Lauren Brown (Sopran), Georg Gädker (Bariton), Gerald
A. Manig (Sprecher), der Kammerchor canticum novum,
das Sinfonieorchester Neue Philharmonie Westfalen,
Michael Schmutte (Leitung).
Veranstalter ist der Förderverein des Institutes für
Theologische
Zoologie in Kooperation mit den
Ferien
Kapuzinern
in
Münster,
Freiheit vom „Muss“ die mit diesem Konzert u.a. ihr
400-jähriges
Jubiläum
feiern,
und
der
Ferien sind mehr
als ein Kleidertausch
oder einmit
Kirchengemeinde
Tapetenwechsel.Liebfrauen-Überwasser.
Ferien können einen kleinen
Eintrittskarten
zu geben
18,00 auf
€ /das
10,00
€ sindFrei
im von
Musikhaus
Vorgeschmack
Paradies:
Zwängen
und den Erwartungen
anderer, frei vom
Viegener
(Katthagen
25) erhältlich.
selbst gemachten Leistungsdruck. Ich muss nicht
da der
oderUraufführung
dorthin reisen,des
ich muss
nicht dies oder
Von
Schöpfungsoratoriums
von
jenes
erleben.
Ferien kennen
kein
Muss.
Jutta
Bitsch
im September
2014
wird
es einen Mitschnitt
wünschen
gute und erholsame
Zeit!leider
auf Ha
CD
geben. wir
Dereine
Erscheinungstermin
steht
noch nicht fest; sobald er klar ist, wird er umgehend
bekannt gegeben.
Ausgelegt!
Bibelwort: Johannes 20,1-18
Zunächst ist diese Ostererzählung eine Geschichte
voller Missverstehen und Nichtverstehen. Maria, die
glaubt, dass der Leichnam Jesu gestohlen wurde und
Jesus zunächst für den Gärtner hält. Petrus und
. Wort zum Grab eilen, das äußerst
Johannes, die 1.
auf ihr
präzise beschriebene Innere des leeren Grabes
vorfinden und – nach Hause zurückkehren. Auch wenn
es im Text heißt, dass Johannes glaubte, wird im
Folgenden berichtet, dass sich die Jünger am Abend
des Tages vor Furcht einschlossen. Kein wunderbares
Erkennen, kein Jubel, keine Begeisterung – eine
nüchterne, realistische Beschreibung, dass die Jünger
nicht begreifen, weil tot eben tot ist und kein Leben
kennt.
Darin ähneln die Jünger den Christen, die heute nicht
an die Auferstehung glauben, nicht glauben können
oder wollen – will man den Umfragen Glauben
schenken eine gar nicht so kleine Zahl. Die von Gott
menschlich und deshalb zu klein denken. Gott hat
mehr Möglichkeiten, als wir uns vorstellen können. Die
Auferstehung ist das Mehr des Lebens, das den Tod
überwindet. Das erkenne ich nicht mit den Augen, da
kommt auch mein Verstand an seine menschlichen
Grenzen, doch Gott sagt es uns zu, und auf seine
Zusage kann ich mein Leben bauen.
Michael Tillmann
Adressen und Telefonnummern:
Pfarrbüro Heilig Kreuz
Tel.: 20 20 80
Hoyastr. 22, 48147 Münster
www.heilig-kreuz-muenster.de
[email protected]uz-muenster.de
Montag - Freitag
09.00 - 13.00 Uhr
Dienstag - Donnerstag
14.00 - 18.00 Uhr
Gemeindesozialdienst
Hoyastr. 22, 48147 Münster
Öffnungszeiten:
Mittwoch
Donnerstag
Kath. Kirchengemeinde
Heilig Kreuz
Ostern
Wochenbrief
05. – 12. April 2015
Das Gelbe vom Ei,
das Beste vom Guten:
Ostern.
Denn Ostern heißt:
Leben!
Lieben!
Hoffen!
Jesus lebt!
Und alles steht auf Anfang.
Jürgen Werth
Tel.: 20 20 823
15.00 - 17.00 Uhr
11.00 - 13.00 Uhr
Wir wünschen allen ein frohes
und gesegnetes Osterfest!
Einladung zu unseren Gottesdiensten
Samstag, 04.04.2015 / Karsamstag
21.00 Uhr Osternachtsliturgie
Heilig Kreuz
TF
Tauffeier: Waldemar Groß u. Leonard Stoltz
Sonntag, 05.04.2015 / Ostersonntag
09.30 Uhr Eucharistiefeier
St. Lukas
10.30 Uhr Festhochamt
Heilig Kreuz
mit Erstkommunionfeier
Montag,
06.04.2015 / Ostermontag
St. Lukas
Heilig Kreuz
09.30 Uhr Eucharistiefeier
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Dienstag, 07.04..2015
09.00 Uhr Eucharistiefeier
11.00 Uhr Urnenbeisetzung:
Annemarie Kösters
16.30 Uhr Eucharistiefeier
Mittwoch, 08.04.2015
10.00 Uhr Eucharistiefeier
20.00 Uhr Eucharistiefeier
Freitag,
Beichtgespräche können telefonisch vereinbart werden.
Pfarrer Thomas Frings: 2020888
Pfarrer em. Wolfgang Spindelmann: 0172-5344722
Daher an dieser Stelle erstmalig die Frage oder Bitte,
diese Aktion auch finanziell zu unterstützen, wenn Sie
sie selber gut finden. Unser Förderverein stellt dafür
auch Spendenquittungen aus (Kto-Nr. 18 226 200 –
BLZ 400 602 65 – Stichwort „Ja ich bin da“).
Ihr Thomas Frings, Pastor
Kollekten
TF
RF
Heilig Kreuz
JS
Mauritz Friedhof WS
St. Lukas
St. Lukas / Station 21.1
Heilig Kreuz
WS
Donnerstag, 09.04.2015
09.00 Uhr Eucharistiefeier
Heilig Kreuz
MS
10.00 Uhr Eucharistiefeier
St. Lukas / Station 21.1
10.15 Uhr Eucharistiefeier
Perthes-Haus
WS
Hinweis: Die Zazen –Meditation entfällt!
10.04.2015
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Beichte und Gespräch
Heilig Kreuz
TF
Samstag, 11.04.2015
18.00 Uhr Eucharistiefeier
Heilig Kreuz
mit Erstkommunionfeier
TF
Sonntag, 12.04.2015 / 2. Sonntag der Osterzeit
09.30 Uhr Eucharistiefeier
St. Lukas
10.30 Uhr Eucharistiefeier
Heilig Kreuz
NK
mit Erstkommunionfeier
Die „Kürzel“ hinter den Gottesdienstzeiten stehen für
folgende Zelebranten:
Pfarrer Thomas Frings (TF); Pfarrer em. Johannes Seves
(JS); Pfarrer em. Wolfgang Spindelmann (WS); Pfarrer em.
Michael Scharf (MS); Dr. Reinhard Feier (RF); Dr. Norbert
Köster (NK).
Die
Kollekte am 28./29.
März für
diegeöffnet
Menschen im
Eine-Welt-Stand:
03./04. Januar
2015
Heiligen
Land erbrachte
den BetragTrinkschokolade,
von 461,31 Euro.
Schokolade,
Wein, Espresso,
Knusperkekse
Herzlichen
Dank!und viele Leckereien mehr werden
am04./05./06.
03./04. Januar
am Eine-Welt-Stand
angeboten.
Am
April kollektieren
wir für den
Umbau der
Wieder
Mitglieder
Kita
Franz vonorganisieren
Assisi; die Kollekte
am 11./12.einer
April ist
Gemeindegruppe
den Eine-Welt-Stand
und freuen
für
den Osterblumenschmuck
in unserer
Kirche
sich auf die Begegnung mit Ihnen nach den
bestimmt.
Gottesdiensten in der Turmkapelle.
Wir beten für unsere Verstorbenen
Kigo am 04. Januar
Der nächste Kindergottesdienst für Kleinkinder (Kigo)
Annemarie
Kösters, Tannenbergstraße
und ihre Eltern findet am Sonntag, den 04. Januar
Herr,
gib
ihr
die ewige
2015 - um 09.30
Uhr inRuhe!
der Kreuzkirche statt. Diesen
ersten Kindergottesdienst im neuen Jahr möchten wir
Veranstaltungen
undGemeinde
Infos alle
zum Anlass
nehmen, um der
Neumitglieder, das heißt alle Täuflinge des Jahres
Liebe
2014 Gemeinde,
vorzustellen. Daher laden wir besonders alle
neue
Verkündigung
Wege
ElternWege
dieserder
Kinder
mit ihren und
„neu“andere
Getauften
zu der
diesem Gottesdienst
herzlich
Im Anschluss
an für
Kommunikation
– beides
ist inein.
unserer
Zeit wichtig
den Kigo
Groß und
Klein
im Namen Monaten
des
Kirche
und sind
Gemeinde.
In den
vergangenen
Sachausschusses
Familie herzlich
einer Tasse
haben
wir u.a. darüber
in den zuGremien
unserer
Kaffee, Wasser
und Keksen
in das Pfarrzentrum
Hl. uns
Gemeinde
hinsichtlich
eines Projektes
diskutiert und
Kreuz,
Maximilianstr.
59,
eingeladen.
für dieses entschieden. Oben am Kirchturm, zwischen
Uhr und kleinem Fenster, soll eine Schrift bei Nacht über
unserem Stadtteil leuchten. Auf den vier Seiten des
Turmes soll je ein Wort stehen, beginnend auf der
Portalseite, die zusammen den Satz ergeben „Ja ich bin
da“. Das ist der Name, mit dem Gott sich dem Mose am
brennenden Dornbusch offenbart. Den Gläubigen kann
dieses Wort eine gute Zusage sein, dass Gott in unserer
Mitte ist und mit uns auf dem Weg, auch in schwierigen
Umbruchzeiten wie wir sie erleben. Im Übrigen haben
wir sieben Außen-Gastronomien an unserem Kirchplatz
und diese Worte werden zum Nachdenken anregen.
Und man stelle sich vor, diese Worte leuchten im August
beim Kreuzviertelfest über dem bunten Treiben. Wir
verkündigen in unserer Kirche Gottes Wort – aber
warum nicht einmal mit Gottes Wort so sichtbar nach
außen gehen? Das Ganze kostet natürlich Geld und wir
möchten diese Aktion soweit wie möglich über Spenden
finanzieren. Fast die Hälfte haben wir schon zusammen.
Musik an den Ostertagen
Die Eucharistiefeier am Ostersonntag um 10.30 Uhr
wird von Hans-Jürgen Schicht (Violoncello) musikalisch mitgestaltet.
Am Ostermontag wird Norbert Fabritius (Trompete) die
Eucharistiefeier um 10.30 Uhr mit Werken aus der
Barockzeit festlich mitgestalten.
Ostereiersuche im Pfarrhausgarten
Zum Festgottesdienst am Ostersonntag, 05. April, um
10.30 Uhr mit anschließender Ostereiersuche im
Pfarrhausgarten lädt der Sachausschuss Familie alle
Kinder, Eltern und Großeltern ganz herzlich ein! Für
die Kinder hat der Osterhase viele Überraschungen
versteckt und auch die Erwachsenen dürfen sich auf
Kaffee, Tee und einen kleinen Snack im
Pfarrhausgarten freuen.
KAB lädt ein
Die KAB lädt ein zur nächsten Monatsversammlung.
Sie findet statt am Freitag, 10. April, im Café des JAZ,
Kinderhauser Str. 112. Auf dem Programm steht ein
Vortrag zum Thema: „Soziale Sicherung im Alter.“
Referent: Martin Peters, Rechtsschutzsekretär der
KAB. Beginn ist um 17.00 Uhr. Alle Interessierten,
auch Nichtmitglieder der KAB, sind zu dieser
Veranstaltung herzlich willkommen.
KFD lädt ein zu einer Tagesfahrt nach Enschede
Die Fahrt nach Enschede zur Besichtigung der
Synagoge findet am Dienstag, 28. April, statt. Alle
Mitfahrenden treffen sich um 09.45 Uhr am Bahnhof.
Fahrtkosten ca. 7,00 Euro. Die Führung in der
Synagoge beginnt um 14.00 Uhr. So bleibt vorher noch
Zeit für den Markt und nach der Führung noch Zeit für
eine gemütliche Kaffeepause. Zurück in Münster sind
wir gegen 19.00 Uhr. Da die Teilnehmerzahl begrenzt
ist (maximal 25 Personen), ist eine Anmeldung
unbedingt erforderlich. Sie wird im Pfarrbüro unter Tel.
202080 bis zum 20. April entgegengenommen.