Programm - EW Medien

BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V.
Informationstag Energie
Bereitschaftsdienst - Rechtliche Anforderungen und
Organisationspflichten der Versorgungsunternehmen
29. April 2015, Münster
Themen
• Rechtsfragen und Urteile zum Bereitschaftsdienst
• Schadensersatzansprüche
• Optimierungspotentiale für Meldestellen
• Mobile GIS-Systeme im Bereitschaftsdienst
• Praxisbericht: Zusammenarbeit mit Behörden im Krisenfall
• Brennpunkt: Arbeitszeit
Moderation
RAin Annett Heublein | BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
Referenten
Ass. Stephan Boy | KKI - Kompetenzzentrum Kritische Infrastrukturen GmbH, Berlin
RA Dr. Peter Christ | Clifford Chance Deutschland LLP, Düsseldorf
Matthias Frank | GGEW Bensheim
RAin Annett Heublein | BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
Bernd Lehmann | DREWAG NETZ GmbH, Dresden
In Zusammenarbeit mit:
Besuchen Sie uns unter www.bdew.de
Programm
Mittwoch, 29. April 2015
9.00 Uhr
Check-In mit Begrüßungskaffee und Ausgabe der Tagungsunterlagen
9.30 Uhr
Begrüßung und Einführung in das Thema durch die Tagungsleiterin
9.40 Uhr
Rechtsgrundlagen zum Bereitschaftsdienst
• Rechtsgrundlagen nach NAV/ NDAV und AVBWasserV
• Aufbau- und Ablauforganisation
• GW 120 und die 30-Minutenregelung
• Organisationsverschulden
• Genehmigung von Blaulichteinsatz
RAin Annett Heublein, Fachgebietsleiterin, BDEW Bundesverband der
Energie- und Wasserwirtschaft e.V., Berlin
10.30 Uhr
Fragen und Diskussion, anschließend Kaffeepause
11.00 Uhr
Organisation des Bereitschaftsdienstes und der Meldestelle in der
Praxis – technische Umsetzung und Dokumentation
• Ruf- oder Arbeitsbereitschaft
• Spezialfragen zur Erreichbarkeit, Rufnummern etc.
• Aufbauorganisation des Bereitschaftsdienstes in einem Mehrspartenunternehmen (Gas, Wasser, Abwasser, Strom)
• Ablauforganisation
• 30-Minutenregelung, Einbindung von Vertragsinstallationsunternehmen in die Rufbereitschaft
• Anforderungen an das Personal im Entstörungsdienst
• Dokumentation, Beweissicherung, Schadensberichte
Ass. Stephan Boy, Geschäftsführer, KKI – Kompetenzzentrum Kritische
Infrastrukturen GmbH, Berlin
12.10 Uhr
Fragen und Diskussion
12.20 Uhr
Gemeinsames Mittagessen
13.20 Uhr
Einsatz mobiler GIS-Systeme im Bereitschaftsdienst
• Hardware im Einsatz
• Softwarekonzepte
• Workflow: Störungsmanagement
Matthias Frank, GIS-Projektleiter, GGEW Bensheim
14.00 Uhr
Fragen und Diskussion
14.10 Uhr
Krisenstabsarbeit innerhalb der DREWAG
• Krisenstabsarbeit am Beispiel des Elbe-Hochwassers im Juni 2013
• Schlussfolgerungen in Auswertung der Krisenstabsarbeit
• Aktivitäten zur Schadensminimierung zukünftiger Hochwasser
Bernd Lehmann, Abteilungsleiter Betrieb Fernwärme, DREWAG NETZ
GmbH, Dresden
14.50 Uhr
Fragen und Diskussion, anschließend Kaffeepause
Kurzbeschreibung
15.20 Uhr
Arbeitszeit - Möglichkeiten zur Einhaltung der gesetzlichen
Vorschriften
• Grundlagen des Arbeitszeitgesetzes: Höchstarbeitszeit und Ruhezeiten
• Gestaltungsmöglichkeiten und verbleibende Rechtsunsicherheiten
• Aktuelle Fälle und Urteile
RA Dr. Peter Christ, Clifford Chance Deutschland LLP, Düsseldorf
16.20 Uhr
Abschlussdiskussion
16.30 Uhr
Ende der Veranstaltung
Hintergrund
Aus der Niederspannungs- und Niederdruckanschlussverordnung bzw. für Wasserversorgungsunternehmen aus der AVBWasserV ergeben sich für die Versorgungsunternehmen die rechtlichen
Verpflichtungen zur Unterhaltung eines Bereitschaftsdienstes. Vor dem Hintergrund des
steigenden Kostendrucks und des zunehmenden öffentlichen Interesses gilt es, die Organisation
des Bereitschaftsdienstes in der Praxis effizient, zeitgemäß und rechtssicher zu gestalten.
Der BDEW-Informationstag gibt einen Überblick über die rechtliche Basis für den Bereitschaftsdienst sowie die Haftungsregelungen bei Störungen im Netz. Experten geben praktische Tipps
zur krisenfesten Aufbau- und Ablauforganisation von Meldestelle und Bereitschaftsdienst und
legen dabei auch einen Schwerpunkt auf die Dokumentationsanforderungen und die Möglichkeiten zur rechtssicheren Arbeitszeitgestaltung. Im Störungsfall ist insbesondere eine schnelle und
professionelle Kommunikation sowohl für die internen Abläufe als auch mit der Öffentlichkeit
von unschätzbarem Wert. Wie sieht die optimale Koordination mit THW und Feuerwehr aus und
wie sollte ein Krisenstab organisiert sein? Nutzen Sie die Veranstaltung auch zum Erfahrungsund Meinungsaustausch mit Referenten und Kollegen.
Zielgruppe
Der Informationstag richtet sich an Mitarbeiter und Entscheidungsträger der Energieversorgungsunternehmen aus den Bereichen Recht, Netzmanagement, Netztechnik, Netzleitstellen
und Netzbetrieb.
Weitere Veranstaltungen
BDEW-Informationstag
Leitungsauskunft/-dokumentation
12. Mai 2015, Kassel
Ausstellung/Sponsoring
Bei Interesse an einem Ausstellungsstand oder einem Sponsoring, schreiben Sie uns eine Mail an
[email protected]
Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung und informieren Sie über die verschiedenen
Möglichkeiten. Oder besuchen Sie uns auf unserer Internetseite
http://www.ew-online.de/ausstellung/
Anmeldung
Bereitschaftsdienst - Rechtliche Anforderungen und Organisationspflichten der
Versorgungsuntenehmen
29. April 2015, Münster
Vor- und Nachname
Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen
Funktion
Fragen zur Anmeldung?
Telefon 0 69.7 10 46 87-552
E-Mail
Unternehmen
Ihre Ansprechpartner
Projektleitung: Gerit Liebmann
Projektassistenz: Ines Kaltwasser
Telefon 0 30.28 44 94-183
[email protected]
Abteilung
Postfach / Straße
PLZ / Ort
Telefon / Fax
BDEW-Mitglied
Ja
Nein
Unternehmen
Straße / Postfach
PLZ / Ort
Unterschrift / Stempel
Termin und Ort
Veranstaltungstermin
Mittwoch, 29. April 2015
9.30 - 16.30 Uhr
Veranstaltungsort
Mercure Hotel Münster City
Engelstraße 39
48143 Münster
Tel.: 02 51.4 17 10 Fax: 02 51.4 17 11 00
www.accorhotels.com/de/hotel-5415-mercure-hotel-muenster-city/
www.ew-online.de
In Kooperation mit
BDEW Bundesverband der Energie- und
Wasserwirtschaft e.V., Reinhardtstraße 32,
10117 Berlin
Ansprechpartner: RAin Annett Heublein
Telefon 0 30.30 01 99-15 21
[email protected]
Anreise
Für Ihre Anreise können Sie das kostengünstige Veranstaltungsticket der DB nutzen.
Ausführliche Informationen dazu finden Sie
auf unserer Homepage unter der Rubrik „Veranstaltungen“. Buchbar ist das Angebot ab
sofort unter der Hotline 0 18 06.31 11 53 mit
dem Stichwort: EW Medien (Telefonkosten
aus dem Netz der Deutschen Telekom AG betragen 20ct/Anruf. Die Hotline ist Montag bis
Samstag von 7.00–22.00 Uhr erreichbar.)
In Kooperation mit
Konditionen
Teilnehmerbeitrag
€ 870,- für BDEW-Mitglieder
€ 1.190,- für Nicht-Mitglieder
(einschließlich Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausengetränken, zzgl. MwSt.).
Bei Absagen ab dem 13. Kalendertag vor
Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50 %, bei
Absagen ab dem 7. Kalendertag vor Veranstaltungsbeginn 100 % des Teilnahmebeitrags.
Veranstalter
EW Medien und Kongresse GmbH
Kleyerstraße 88
60326 Frankfurt am Main
www.ew-online.de
Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der EW Medien und Kongresse
GmbH, die auf Anfrage erhältlich sind.
Abweichende Rechnungsanschrift
Datum
Fax 0 69.7 10 46 87-95 52
[email protected]
Zimmerreservierung
Wir haben im Tagungshotel ein Zimmerkontingent zum Sonderpreis bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn für Sie reserviert. Bitte buchen
Sie Ihre Übernachtung direkt unter dem Stichwort „EW“.
Datenschutzhinweis
Ihre persönlichen Angaben werden von der
EW Medien und Kongresse GmbH nur für
eigene Direktmarketingzwecke, evtl. unter
Einbeziehung von Dienstleistern, verwendet.
Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe an
Dritte nur zur Vertragserfüllung oder wenn
wir gesetzlich dazu verpflichtet sind. Falls Sie
keine weiteren Informationen mehr erhalten
wollen, können Sie uns dies jederzeit mit
Wirkung in die Zukunft mitteilen.
Eine Veranstaltung der