Ausschreibungstext Dez34 hD.pdf - Bezirksregierung Düsseldorf

Bei der
Bezirksregierung Düsseldorf
ist kurzfristig eine Stelle für
eine Dezernentin/einen Dezernenten
im höheren nichttechnischen Dienst
(BesGr A13 BBesO in der Fassung des ÜBesG NRW bzw. E13 TV-L) im
Dezernat 34 - EU-Förderung -Europäischer Sozialfonds und Europäischer Fonds für
regionale Entwicklung, regionale Wirtschaftsförderung –
zu besetzen
Aufgabengebiet:
Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Wesentlichen im Projektcontrolling von EU-kofinanzierten
Fördermaßnahmen aus dem Bereich der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik sowie von
Bundes- und Landesfördermaßnahmen. Ebenso werden im Sachgebiet die Aufgaben der
Preisprüfung nach VO PR Nr. 30/53 wahrgenommen
Als Dezernent/in der Bezirksregierung sind Sie als Vorgesetzte/er verantwortlich für die Abläufe und Ergebnisse des gesamten Arbeitsbereich. Darüber hinaus beantworten Sie Ihren
Fachbereich betreffende Anfragen von vorgesetzten Stellen und agieren in der Schnittstellenfunktion mit dem fachlich vorgesetzten Ministerium.
Fachliches Anforderungsprofil:
Masterabschluss oder Universitätsdiplom (Diplom II) in einem Studiengang Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft Volkswirtschaft oder vergleichbare Hochschulausbildungen.
(Bewerber/Bewerberinnen mit Abschlusszeugnissen, aus denen sich die Zuordnung des
Diplom-Abschlusses nicht ergibt, werden gebeten, mittels einer Äquivalenzbescheinigung die
Gleichwertigkeit Ihres Abschlusses mit dem entsprechenden Masterabschluss nachzuweisen.)
Bevorzugt berücksichtigt werden Bewerberinnen und Bewerber, die ein mit dem zweiten
Staatsexamen erfolgreich abgeschlossenes Verwaltungsreferendariat nachweisen können
und/oder über mindestens eine der nachstehenden Qualifikationen verfügen:
-
mehrjährige Berufserfahrung im Bereich des betrieblichen Rechnungswesens
-
Kenntnisse im Haushalts- und Zuwendungsrecht
-
Führungserfahrung
Persönliches Anforderungsprofil:
-
Ausgeprägte Entscheidungskompetenz
-
Fähigkeit zur raschen Einarbeitung in fachspezifische und verwandte Themen
-
hohe Zielorientierung und strategisches Denkvermögen
-
Teamfähigkeit
-
Fähigkeit, andere Menschen zu motivieren
-
Kommunikations- und Organisationskompetenz
-
Flexibilität und Belastbarkeit
-
hohe Eigenmotivation
Vergütung/Entgelt
Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag der Länder (TVL). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TVL. Eine Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der dienstrechtlichen Voraussetzungen möglich.
Allgemeines
Die ausgeschriebene Stelle ist unbefristet zu besetzen. Das Auswahlverfahren wird mit Elementen eines Assessment-Center-Verfahrens durchgeführt.
Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die berufliche Zukunft von Frauen. Bewerbungen von
Frauen werden daher besonders begrüßt. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden sie bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach
Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der
Person einer Mitbewerberin/eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen gleichgestellten behinderten Menschen im Sinne des § 2 SGB IX sind erwünscht.
Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.
Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.
Für weitere Auskünfte zu dem zu besetzenden Arbeitsplatz steht Ihnen im Fachdezernat
Herr Lepper unter der Telefonnummer (0211) 475-3153 zur Verfügung.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Personaldezernat. (Ansprechpartnerin Frau Lingemann - Tel: 0211/475-2216).
Ihre Bewerbung mit den erforderlichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 30.04.2015 (Eingangsstempel) unter Angabe der Ausschreibungsbezeichnung „Dez. 34/hD“ an die:
Bezirksregierung Düsseldorf
Dezernat 11 (Dez 34/hD)
Postfach 300865, 40408 Düsseldorf
oder
per E-Mail an:
bewerbungen@brd.nrw.de
Hinweis:
Bitte beachten Sie unbedingt Folgendes:
-
eingereichte Unterlagen werden nicht zurückgesandt.
-
bei E-Mail Bewerbungen ist in der Betreffzeile ausschließlich die Ausschreibungsbezeichnung anzugeben
-
nur Bewerbungen mit vollständigen Nachweisen (Lebenslauf, Schulzeugnisse, Berufsausbildung, Fortbildungsmaßnahmen etc.) können berücksichtigt werden.
-
Ihre Bewerbung sollte eine E-Mail Adresse und eine Telefonnummer (Mobil und/oder
Festnetz) enthalten, unter der Sie auch kurzfristig zu erreichen sind.