Product Guides

Product Guide 2000
Zerstörungsfreie Prüftechniken
2
Product Guide 2000
Inhalt
Über uns...
4
Produkt- und InnovationsKatalog
6
Prüfgeräte und -systeme
7
Sensoren und Meßwandler
17
Manipulatoren
21
Hardware-Module
23
Software-Module
27
Informations-Service
30
Impressum
31
Product Guide 2000
3
Die Fraunhofer-Gesellschaft
Die Fraunhofer-Gesellschaft ist die führende Trägerorganisation für Einrichtungen der angewandten Forschung in
Deutschland. Sie betreibt Vertragsforschung für die Industrie, für Dienstleistungsunternehmen und die öffentliche Hand. Für Kunden aus der Wirtschaft werden einsatzreife Lösungen
technischer und organisatorischer Probleme rasch und kostengünstig erarbeitet.
Im Rahmen der Technologieprogramme
der Europäischen Union wirkt die
Fraunhofer-Gesellschaft in Industriekonsortien an der Lösung technischer
Fragen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft mit. Im Auftrag und mit Förderung durch Ministerien und Behörden
des Bundes und der Länder werden
strategische Forschungsprojekte durchgeführt, die zu Innovationen im Bereich
von Schlüsseltechnologien und im öffentlichen Nachfragebereich (Energie,
Verkehr, Umwelt) beitragen.
Die Fraunhofer-Gesellschaft besteht aus
derzeit 47 Forschungseinrichtungen
innerhalb der Bundesrepublik. Rund
9000 Mitarbeiter, überwiegend Wissenschaftler und Ingenieure, erarbeiten das
jährliche Forschungsvolumen von mehr
als 1,3 Milliarden Mark. Sie sind auf
differenzierte Forschungsaufgaben aus
einem breiten Spektrum von Forschungsfeldern spezialisiert. Wenn Systemlösungen gefragt sind, arbeiten mehrere
Institute interdisziplinär zusammen.
Mitglieder der als gemeinnützig anerkannten Fraunhofer-Gesellschaft sind
namhafte Unternehmen und private
Förderer. Von ihnen wird die bedarfsorientierte Entwicklung der FraunhoferGesellschaft mitgestaltet.
4
Product Guide 2000
Über uns...
Das Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP ist in Saarbrücken ansässig und
hat eine Außenstelle in Dresden. Das Institut wird
von Prof. Dr. rer.nat. Dr. h.c. Michael Kröning geleitet, der außerdem auf einen Lehrstuhl der Technischen Fakultät der Universität des Saarlandes
berufen wurde. Das Fach »Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung« ist Teil der methodischen Ausbildung
von Studenten der Werkstoffwissenschaften.
Das Fraunhofer IZFP befaßt sich mit den physikalischen Methoden der zerstörungsfreien Prüfung und
Charakterisierung von Werkstoffen sowie der Kontrolle und Überwachung von Fertigungsprozessen
und Anlagenkomponenten. Die Institutsergebnisse
finden industrielle Anwendung, wenn Qualitätsbzw. sicherheitstechnische Nachweise gefordert
werden. Die methodische Kompetenz umfaßt die
physikalischen Verfahrensgrundlagen, die Sensorik,
den Gerätebau, Handhabungstechniken, Techniken
zur Ergebnisbewertung und Dokumentation sowie
die Qualifizierung und Validierung neuer Prüfanwendungen und -geräte inklusive Gerätewartung,
Schulung und Prüfdienstleistungen.
Über eine Vielzahl von Kooperationsverträgen
wurde ein Netzwerk der internationalen Zusammenarbeit zur Durchdringung internationaler
Märkte und zur Organisation wichtiger Ressourcen
geschaffen, das für den Industriepartner verfügbar
ist. Der Verbund der Fraunhofer-Gesellschaft ermöglicht die Nutzung modernster Werkzeuge z.B.
der Mikroelektronik ebenso wie die Entwicklung
integrierter Systeme der Qualitätsprüfung. Die
Finanzierung der notwendigen Vorlaufforschung
erfolgt in der Regel über Projektträger der öffentlichen Hand, die anwendungsnahe Entwicklung,
die Markteinführung und Erprobung über Aufträge
der Industrie. Ergänzend erlaubt eine Grundfinanzierung die wissenschaftliche Bearbeitung von
grundlegenden, strategischen Fragestellungen, die
Entwicklung der Arbeitsmittel sowie die Organisation der notwendigen Industrienähe.
Sicherheit und Qualität sind herausragende
Merkmale einer langfristig erfolgreichen Technik.
Sie sind ein Kennzeichen der deutschen Industrie,
die sich in einem Anpassungsprozeß befindet.
About Us...
Dienstleistungen und Informationen bestimmen
das wirtschaftliche Wachstum. Globale Märkte
und Ressourcen formen eine schlanke, flexible
Produktion, die Basis einer Dienstleistungsgesellschaft ist. In diesem Umfeld wächst die Bedeutung zerstörungsfreier Prüfverfahren, wächst der
Bedarf an Qualitäts- und Sicherheitsnachweisen.
Regelwerke nachgewiesen werden. Es werden
neue, zerstörungsfreie Prüfverfahren benötigt,
um z.B. Lebensdauerversuche abzukürzen oder
neuartige Qualitätsmerkmale prüfen zu können.
Neuartige physikalische Meßverfahren mit hoher
mikroskopischer Auflösung sind hierfür zu entwickeln.
Eine zunehmend wichtigere Aufgabe der zerstörungsfreien Prüfung ist es, risikobezogen die
technische Sicherheit von Anlagen und Maschinen quantitativ nachzuweisen, wobei internatio-
Aus methodischer Sicht liegen die Schwerpunkte
in der problemorientierten Suche nach neuen
Meßverfahren, der Entwicklung preiswerter
Prüfsysteme, die vernetzbar sind mit betrieblichen
IZFP
IZFP-Arbeitsgruppen:
•
•
Grenoble (Frankreich)
Dubna (Rußland)
Q NET-Partner:
•
•
•
•
•
nale Standards die Nachweisführung regeln. Auf
Grund unterschiedlicher nationaler Qualittätsund Sicherheitskulturen werden die internationalen Regelungen die direkte Nachweisführung
durch Prüfungen verstärkt fordern. Diese Entwicklung vollzieht sich bereits z.B. in der Luftfahrt, dem Eisenbahnwesen und der Kerntechnik.
Neben der risikobezogenen quantitativen zfP
RISQNDE und der prozeßintegrierten zfP PINT ist
die zerstörungsfreie Werkstoffanalytik µ-NDE ein
weites Zukunftsfeld. Neue Werkstoffe, neue
Herstellungsprozesse werden für neue Produkte
benötigt, wobei die Innovationszyklen im globalen Wettbewerb der Märkte, Ressourcen und
Ideen immer kürzer werden. Entwicklungszeiten
werden wichtiger als Entwicklungskosten. Die
Gebrauchseignung neuer Werkstoffe bzw. die
Beherrschung neuer Herstellungsprozesse kann
häufig nicht mehr im Rahmen bestehender
Sparta (NJ-USA)
St. Petersburg (Rußland)
Yekaterinburg (Rußland)
Chennai (Indien)
Zürich (Schweiz)
Organisations- und Informationssystemen und
der Entwicklung von Signalverarbeitungs-,
Korrelations- und Rekonstruktionstechniken, um
quantitative Prüfaussagen zum Fehlerstand oder
zur Werkstoffcharakterisierung zu erhalten.
Das FraunhoferInstitut für Zerstörungsfreie
Prüfverfahren (IZFP) bietet seinen Partner und
Kunden marktgerechte Produkte zur lizensierten
Herstellung und/oder zum Vertrieb an. Darüber
hinaus werden die in diesem Product Guide
vorgestellten Produkte vom IZFP oder der Partnerfirma Q NET, direkt an den Endkunden verkauft.
Product Guide 2000
5
Die Prüfgeräte und –systeme des IZFP nutzen
zur zerstörungsfreien Prüfung oder Charakterisierung von Werkstoffen und Bauteilen
Ultraschall- , magnetische, thermische, optische
und röntgenographische Verfahren. Die Geräte basieren auf eigenentwickelten Funktionsmodulen, die den Aufbau von kundenspezifischen Systemen kostengünstig und in vergleichsweise kurzen Zeiträumen erlauben.
6
Product Guide 2000
Prüfgeräte und -systeme
Prüfgeräte und -systeme
PCUS 10 - Computergestütztes
Ultraschall-Handprüfsystem
Anwendung:
- Handprüfungen mit anspruchsvoller Dokumentation der Prüfaufgabe und Prüfergebnisse
- Messung von Restwandstärken an
korrosionsgefährdeten Bauteilen
Merkmale:
- Kompaktes, leicht tragbares UltraschallPrüfsystem bestehend aus Industrie-Laptop
und Ultraschallkarte PCUS 10
- Rechnergestützte Meßdatenerfassung
-
Prüfsoftware PCUSware mit Tiefenausgleich
und AVG-Diagrammen
Abspeicherung der A-Bilder mit Kommentar
Kontakt:
Dipl.-Ing. Reinhard Weiss
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
Signaturanalyse-System
Anwendung:
- Fehleridentifikation und Qualitätsbewertung
sintermetallurgischer Bauelemente basierend
auf akustischem Mustervergleich von
Referenzbauelementen mit aktuellen Proben
-
Merkmale:
- Basissystem: Compact PCI-Rechner
- Signalverarbeitung basierend auf DSP-Board
mit zugehörigem Datenerfassungssystem
- Piezoelektrische Körperschallsensoren
- Sender basierend auf Piezo-Aktor
- Interface zur Steuerung einer
Positionierbaugruppe
Benutzerfreundliche Software zur Probenbewertung sowie zum Anlernen neuer
Referenzmuster, lauffähig unter Windows NT©
Darstellung der Häufigkeitsverteilung aller
bewerteten Proben und Archivierung der
Merkmale
Anlernen inkl. Festlegung signifikanter
Frequenzbereiche
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Frankenstein
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-32
e-mail: [email protected]
Dipl.-Inf. Constanze Tschöpe
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-63
e-mail: [email protected]
Ultraschall-Tomograph
Anwendung:
- Analyseprüfungen an sicherheitstechnisch
relevanten Bauteilen und Komponenten
- Messung von Restwandstärken an
korrosionsgefährdeten Bauteilen
-
Merkmale:
- Kompaktes, leicht tragbares UltraschallPrüfsystem bestehend aus Industrie-Laptop,
Ultraschallkarte PCUS 11, flexibel einsetzbarem Kleinmanipulator für Hand- oder Motorbetrieb und Prüfsoftware CPS/SAFT
- Rechnergestütze Prüfplanung, Meßdatenerfassung und Datenauswertung
Kontakt:
Dipl.-Ing. Reinhard Weiss
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
-
Berechnung von 3-dimensionalen Fehlerbildern mit dem SAFT-Verfahren
Berechnung von Korrosionsbildern
Feldbetrieb mit 12V Batterie
Schutzklasse IP 54
Mehrkanal-Rohrleitungs-Prüfsystem
Anwendung:
- Mobile mechanisierte Prüfungen an
Rohrleitungssystemen in Industrieanlagen
Merkmale:
- 4 oder 8 Prüfkanäle, eingebaut in tragbaren
Industrie-PC
- 0,5 – 15 MHz Frequenzbereich
- Tiefenausgleich
- Signalabtastung bis 80 MHz, 12 Bit Auflösung
- Aufzeichnung von HF-Daten oder reduzierten Daten
-
Prüfsoftware CPS-N für Windows NT©
Modulares Manipulatorsystem mit Steuerung
IMS zur Prüfung von Geradrohren, Rohrbögen und Stutzen
Kontakt:
Dipl.-Phys. Wolfgang Kappes
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 60
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
7
Produkt- und Innovations-Katalog
AURA - Ultraschall-Radsatz-Prüfanlage
Anwendung:
- Prüfung von ICE-Radsätzen im Rahmen der
Instandhaltungsintervalle im ausgebauten
Zustand
Merkmale:
- Prüfung von Radkranz und Radscheibe
- Max. Radsatzgewicht: 2000 kp
- Radsatzdurchmesser: 780 bis 1300 mm
- Prüfzeit je Radsatz: ca. 10 bis 15 Min.
- 28 Ultraschallprüfköpfe, davon 2 EMUS –
Prüfköpfe für die Radscheibenprüfung
- 40-Kanal Prüfelektronik PCUS 40
-
Automatische Auswertung und Dokumentation
Erweiterbar durch ein Informationsmanagementsystem zur Erstellung einer Lebenslaufakte für Radsätze
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Rockstroh
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 10
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Friedhelm Walte
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 30
e-mail: [email protected]
AUROPA II
Ü
Anwendung:
- Wiederkehrende Ultraschallprüfung der
Radlaufflächen von ICE-Rädern im
Überrollbetrieb mittels Oberflächenwellen
-
Merkmale:
- Nachweis rißartiger Fehler mit Orientierung
quer zur Umfangsrichtung
- Impulsecho- und Durchschallungsauswertung
- Vollautomatisierter rechnergesteuerter
Meßablauf
- Modulare Meßelektronik
- Prüffrequenz 0,4 MHz
- 4 Prüfköpfe im Zeit-Multiplexbetrieb
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
-
Rechnergesteuerte Geräteparametrisierung,
Diagnose, Meßwerterfassung, -darstellung,
-auswertung und -speicherung
A-Bild-Darstellung (HF-und Video-Signal)
UES
Anwendung:
- Ultraschallgerät zur Bestimmung des Spannungszustandes neuer Schienen und von
Schienen im Gleis
Merkmale:
- Tragbares, batteriebetriebenes Gerät
- Koppelmittelfreie Einschallung mittels elektromagnetischer Ultraschallsensoren
- Rechnergestützte Meßdatenaufnahme, Auswertung und Dokumentation
- Schnittstellen für externen PC und Drucker
Kontakt:
Dipl.-Ing. Eckhardt Schneider
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 40
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
UER-T
Anwendung:
- Ultraschallgerät zur Bestimmung von
Eigenspannungen im Radkranz von
Eisenbahnrädern
Merkmale:
- Tragbares, batteriebetriebenes Gerät
- Integrierbar in rechnergestütze Prozeßabläufe
- Automatisierte Spannungsanalyse
- Einfache Bedienung
- Hohe Prüfgeschwindigkeit, ca. 90 Sekunden
pro Rad
8
Product Guide 2000
-
Erfüllt Richtlinien gemäß Deutsche Bahn AG:
907.0801, UIC 510-2; ERRI B 169/RP 6
Kontakt:
Dipl.-Ing. Eckhardt Schneider
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 40
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
Prüfgeräte und -systeme
EMUS 2K – EMUS-System
Anwendung:
- Manuelle Ultraschallprüfungen insbesondere
mit geführten Wellen und SH-Wellen
- Flächendeckende Prüfung auch nicht zugänglicher Bereiche auf Korrosion
Merkmale:
- Zwei separate Sende- und Empfangskanäle
- Parametrisierbar über Rechner
- 35 dB Vor/Rückverhältnis
- Optional erweiterbar mit WechselstromMagnetisierungseinheit des Prüfkopfes
-
0,3 – 1,5 MHz Frequenzbereich
60 dB Dynamikbereich
Übertragung von A-Bild- und HF-Daten
zum PC
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
EMUS-RITIM
Anwendung:
- Nachweis von Querrissen in Eisenbahnrädern und Ermittlung der Rißtiefe
- Indirekter Nachweis rißartiger Fehler mit
Orientierung parallel zur Schallausbreitungsrichtung
Merkmale:
- Ultraschallprüfung mittels linear polarisierter
Transversalwellen in Senkrechteinschallung
- Rechnergesteuerte Prüfelektronik und Manipulator
-
Rechnergesteuerte Meßwerterfassung und
-darstellung
Prüffrequenz 2,5 MHz
A-Bild-Darstellung (HF-und Video-Signal)
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
EMAT PAS 8 –
EMUS-Phased Array System
Anwendung:
- Prüfung von austenistischen und Mischschweißnähten in Behältern und Rohrleitungen
Merkmale:
- Mehrwinkelprüfung unter Nutzung der
Phased Array-Eigenschaften
- Bis zu 8 separate Sende- und Empfangskanäle
- Rechnergesteuerte Einstellung der Prüfparameter und des Einschallwinkels (40-900)
-
0,3 – 1,5 MHz Frequenzbereich
60 dB Dynamikbereich
Darstellung von A-Bild- (HF-und Video)
Mechanisierte Prüfung in Verbindung mit
einem Manipulator und der Prüfsoftware CPS
Kontakt:
Dr. Gerhard Hübschen
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 23
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
EMUS-LIMATEST
Anwendung:
- Schnelle und flächendeckende Prüfung auf
abtragende Korrosion an Lichtmasten und
Rohrleitungen, insbesondere Prüfung von
verdeckten und nichtzugänglichen Bereichen
- Messung von Restwandstärken
Merkmale:
- Kompaktes, leicht tragbares UltraschallPrüfsystem bestehend aus EMUS-Elektronik,
Ultraschallkarte PCUS 11, Steuer- und Auswerterechner, flexibel einsetzbarem Kleinmanipulator für Hand- oder Motorbetrieb
-
und Prüfsoftware CPS
Rechnergestütze Prüfplanung, Meßdatenerfassung und Datenauswertung
Berechnung von Korrosionsbildern
(C-, B-Bilder)
Feldbetrieb mit 12V Batterie
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
9
Produkt- und Innovations-Katalog
»US-Reader« – Behälteridentifikation
durch Ultraschallrückstreuung
Anwendung:
- Kontrolle (Verifikation) von Siegelschweißnähten an Endlagerbehältern.
- Ausrüstung der internationalen Inspektoren
zur Überwachung und Lagerung nuklearer
Brennstoffe
Merkmale:
- Robustes Industrie-Gehäuse
- Leicht tragbar
- Staub- und spritzwasserdicht
- Batterie- und Netzbetrieb
AUSTRA
Anwendung:
- Automatisierte Ultraschall-Spannungs- und
Textur-Analyse
- Bestimmung der elastischen Materialkonstanten von Metallen und Keramiken
- Detektion und Lokalisierung von Gefügeinhomogenitäten und örtlichen Zustandsveränderungen
- Charakterisierung der Walztextur und der
Tiefzieheigenschaften gewalzter Bleche
- Bestimmung mechanischer Spannungszustände in Stahl- und Al-Bauteilen
»Härti« - Prüfgerät zur Bestimmung
der Randhärtetiefe
Anwendung:
- Manuelle Bestimmung der Randhärtetiefe
(Rht) an wärmebehandelten Teilen
Merkmale:
- Robustes Industrie-Gehäuse
- Leicht tragbar
- Staub- und spritzwasserdicht
- Touch-Screen-Bedienung
- Batterie- und Netzbetrieb
- Frequenzbereich 15 - 20 MHz
- Signalabtastung 80 MHz
-
On-line Signalauswertung
Automatische Bestimmung der Kennwerte
und Abgleich mit der Behälterdatenbank
Speicherung aller Meßwerte
Prüfdokumentation
Beachtung der Sicherheitsanforderungen
Kontakt:
Dipl.-Ing. Werner Bähr
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 93
e-mail: [email protected]
Dr. Udo Netzelmann
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 73
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Tragbares Ultraschall-Gerät
- Rechnergestützte Meßdatenaufnahme, Auswertung und Dokumentation
- Ultraschallsender und -empfänger für
piezioelektrische und/oder elektromagnetische (EMUS) Ultraschallsensoren
- Zeit- und ortskontinuierliche Datenaufnahme
- Schnittstellen für Meßdatentransfer/Drucker
Kontakt:
Dipl.-Ing. Eckhardt Schneider
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 40
e-mail: [email protected]
Dipl. Ing. Rüdiger Herzer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 43
e-mail: [email protected]
-
On-line Signalmittelung in FPGA
Automatische Rht-Bestimmung
Speicherung aller Meßwerte im PC-Teil
Prüfdokumentation
Kundenspezifische Anpassungen möglich
Kontakt:
Dr. Werner Theiner
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 56
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Werner Bähr
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 93
e-mail: [email protected]
Rht-Prüfanlage
10
Product Guide 2000
Anwendung:
- Bestimmung der Härtetiefe (Rht) an wärmebehandelten Teilen im Rahmen der
produktionsbegleitenden Qualitätssicherung
-
Erfassung von bis zu 8 Prozeßparametern
Speicherung aller Meßwerte in Industrie-PC
Prüfdokumentation
Kundenspezifische Anpassungen möglich
Merkmale:
- Industrie-Schrank
- Einfache Bedienung
- Netzbetrieb
- Frequenzbereich 18 – 20 MHz
- Signalabtastung 160 MHz
- On-line Signalmittelung in FPGA
- Automatische Rht-Bestimmung für
8 Meßkanäle
Kontakt:
Dipl.-Ing. Werner Bähr
Tel.: +49 (0) 6 81/ 93 02-38 93
e-mail: [email protected]
Prüfgeräte und -systeme
USWM – Ultraschall-Schweißmonitor
Dr. Eckhardt Waschkies
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 80
e-mail: [email protected]
Anwendung:
- Prozeßintegrierte zerstörungsfreie Bestimmung der Schweißlinsengröße von
Widerstandspunktschweißverbindungen
Merkmale:
- Einsetzbar an allen metallischen Werkstoffen,
z.B. Stahl, Eisen, Aluminium, Blei, Kupfer
- On-line Fertigungsüberwachung
- Einsetzbar für Fügen und Mikrofügen durch
Widerstandspunktschweißen
Kontakt:
AESYS –
Modulares Schallemissions- System
Anwendung:
- Werkstoffcharakterisierung mit hohen Anforderungen
- Mikroseismische Untersuchungen und Messungen an stark dämpfenden Werkstoffen
-
Merkmale:
- Modulares System für industrielle Anforderungen auf Baisis des VME64-Bus
- 8 bis 32 Schallemissionskanäle
- AD-Wandler mit Abtastraten von 2 - 50 MHz,
12 bis 14 Bit Auflösung
- VME64 Tower-Gehäuse
-
AE-Parameterbildung auf Basis des abgespeicherten Zeitsignals
Intelligente Trigger- und Datenvorverdichtungsverfahren
Quantitative Bewertung der Quellen mittels
Momenten-Tensor-Analyse und modaler AE
Optional Applikation neuer AE-Parameter
Kontakt:
Dr.-Ing. Horst Kühnicke
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-41
e-mail: [email protected]
WE 21 – Gefügeprüfer
Anwendung:
- Gefügecharakterisierung von Gußteilen
(Erkennung der Weißeinstrahlung)
- Randschichtencharakterisierung wärmebehandelter Schichten (Eht- und Rht- Messungen)
- Eigenspannungsmessung in
ferromagnetischen Werkstoffen
-
Einfache Bedienung mit Sortieranzeige im
Prüfmodus
Durch Zusatzbildschirm und Tastatur als
Entwicklungsmeßplatz erweiterbar
Softwareunterstützung der Kalibrierprozedur
Diverse Schnittstellen für Peripherie und
Prozeßintegration
Merkmale:
- Magnetisierungsfrequenzen von
20 bis 200 Hz
- Magnetisierungsfeldstärke bis ± 90 A/cm
Kontakt:
Dr. Iris Altpeter
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 27
e-mail: [email protected]
3MA-ES-HV – Härte- und
Eigenspannungs-Meßsystem
-
Rechnergestützte Steuerung der Gerätefunktionen
Geführte Bedieneroberfläche zur Meßdatenaufnahme und zur Kalibrierung des
Meßsystems
IFT-Display
Anwendung:
- Inspektion wärmebehandelter Teile
und Komponenten
- Schweißnahtprüfung
-
Merkmale:
- Tragbares elektromagnetisches Prüfsystem
- Modulare Gerätearchitektur
- Module: Mehrfrequenzwirbelstrom, Überlagerungspermeabilität,
Barkhausenrauschen, Oberwellenanalyse
- Multiparametersensorik
- DSP-Signalverarbeitung
Kontakt:
Dr. Werner Theiner
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 56
e-mail: [email protected]
Dr. Rolf Kern
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 54
e-mail: [email protected]
-
Electromagnetische Härte- und Eigenspannungsmessung
nach dem Flammhärten an Niederdruckturbinenschaufeln
Product Guide 2000
11
Produkt- und Innovations-Katalog
BEMI – Barkhausen- und WirbelstromMikroskop
Anwendung:
- Hochaufgelöste Messung des
Barkhausenrauschen sowie hochortsaufgelöste Wirbelstromprüfung
- Charakterisierung von Eigenschaften, Dicke
und Struktur von Schichten und Schichtsystemen
- Ortsaufgelöste Messung von mechanischen
Eigenschaften und Eigenspannungen
- Ortsaufgelöste Messung magnetischer Parameter wie z. B. Koerzitivfeldstärke
Merkmale:
- Ortsauflösung von einigen µm bis 10µm
- Positioniergenauigkeit besser als 1 µm
- Magnetisierfrequenz für Barkhausenrauschmessungen (1 Hz bis 250 Hz)
- Frequenzbereich von 10 kHz - 10 MHz für
Barkhausenrauschanalyse
- Frequenzbereich von 100 Hz - 10 MHz für
Mehrfrequenzwirbelstrommessung
- Menügeführte Software zur Mikroskopbedienung und Ergebnispräsentation
Kontakt:
Dr. Iris Altpeter
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 27
e-mail: [email protected]
WS98 - Wirbelstrom-Prüfsystem
Anwendung:
- Kontrolle des Härtevorganges an
Elektromotorenwellen im Fertigungsprozess
Kontakt:
Dipl.-Ing. Christoph Rodner
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 52
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Weggesteuerte Schwellenauswertung
Wirbelstrom-Prüfgerät, Sonde und Prüfteil
WS98 – Digitales Mehrkanal- und
Mehrfrequenz-Wirbelstrom-Prüfsystem
Anwendung:
- Nachweis und Charakterisierung von Fehlern
- Bestimmung der Werkstoffeigenschaften von
elektrisch leitfähigen Bauteilen und Komponenten
-
Merkmale:
- Vielkanalrealisierung durch modularen Aufbau der Prüfelektronik
- Hohe Signaldynamik (> 86 dB)
- Frequenz-Multiplexer bis zu 2 kHz bei
4 Prüffrequenzen
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
-
Hohe Rechenleistung durch integrierten
digitalen Signalprozessor (SHARC)
Numerische Hoch- und Tiefpassfilterung
Leistungsfähiger Auswertealgorithmus
(mehrdimensionale Regressionsanalyse)
Qualitäts-Prüfsystem für Feinbleche
Anwendung:
- Kaltbandprüfung in der Stahlindustrie
- Anisotropiebestimmung in der blechverarbeitenden Industrie
- Kontinuierliche Bestimmung des
Dressiergrades
- Eigenspannungsmessung nach Umformprozessen
Merkmale:
- Prozessintegrierte Meßtechnik
- Anisotropiebestimmung über Ultraschallaufzeitmessung
EMUS-3MA-Sensorik in einer Feuerverzinkungsanlage
12
Product Guide 2000
-
Streckgrenzenbestimmung über Überlagerungspermeabilitätsmeßgrößen
Meßsystem: Stationär oder mobil
Sensorik: Elektromagnetischer
Ultraschallwandler und/oder 3MA Sensorik
Kontinuierliche berührungslose Erfassung von
Produkteigenschaften
Schnittstelle zum Prozeßleitsystem
Kontakt:
Dr. Werner Theiner
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 56
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Eckhardt Schneider
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 40
e-mail: [email protected]
Prüfgeräte und -systeme
Meßsystem zur Randschichtcharakterisierung
Anwendung:
- Prüfung von Teilen der Antriebstechnik auf
Randschichteigenschaften, wie Eigenspannungen, Härte, Restaustenit, Einhärtungstiefe
Merkmale:
- Prüfsystem: stationär / mobil
- Modularer Aufbau
- Multiparametersensorik: Mehrfrequenzwirbelstrom, Überlagerungspermeabilität,
Barkhausenrauschen, Oberwellenanalyse
- Prüffrequenzbereich 100 Hz-10 MHz
-
-
DSP-Signalverarbeitung
Geführte Bedieneroberfläche zur Meßdatenaufnahme und zur Kalibrierung des
Meßsystems
IFT-Display
Kontakt:
Dr. Werner Theiner
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 56
e-mail: [email protected]
Meßaufbau zur Charakterisierung der Randschicht an einem
Großgetriebezahnrad
OSA-NMR
Anwendung:
- Messung der Feuchte, der Feuchtediffusion
sowie der Porosität von Baustoffen
(Beton, Gestein, etc.)
- Messung von Dichte, Feuchte und
Bindemittelverteilung in Holz und
Spanplatten
- Charakterisierung von polymeren und
elastomeren Werkstoffen
HochgeschwindigkeitsImpulsthermographie
Bei der Impulsthermographie wird das Bauteil
impulsförmigs mit einer Blitzlampe aufgeheizt.
Der Abkühlprozeß wird von einer Infrarotkamera
aufgezeichnet. Eine spezielle Auswertesoftware
registriert und analysiert die Temperaturkontraste.
Anwendung:
- Schnelle und berührungslose Prüfung von
Bauteiloberflächen
- Charakterisierung von Schichtdicke und
Schichteigenschaften
- Nachweis oberflächennaher Fehlstellen
Merkmale:
- Tragbar und batteriebetrieben
- Sendepulsleistung 30 kW
- Frequenzbereich für NMR-Signal von
1 MHz bis 10 MHz
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Wolter
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 83
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Maximale Bildfrequenz 1100 Bilder/s
- Maximale Temperaturauflösung 40 mK
- Digitalisierung und Speicherung ganzer Bildfolgen
- Analyse der Bilddaten und automatische
Fehlererkennung mit Hilfe der Software
VisoTherm®
Kontakt:
Dr. Udo Netzelmann
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 73
e-mail: [email protected]
Dipl.- Phys. Günter Walle
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 58
e-mail: [email protected]
Meßanordnung der HochgeschwindigkeitsImpulsthermographie
Mehrkanal-Thermographie
Anwendung:
- Bestimmung des wellenlängenabhängigen
Emissionskoeffizienten für Hochtemperaturwerkstoffe für Temperaturen bis oberhalb
2000 oC
- Temperaturmessung mit Korrektur des
Emissionskoeffizienten
Merkmale:
- Wellenlängenbereiche:
von 3 µm bis 12 µm
von 0,4 bis 1,1 µm
-
Spektralkanäle: maximal 6
Menügeführte Software zur Datenaufnahme
und Bildauswertung
Kontakt:
Dr. Norbert Meyendorf
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 88
e-mail: [email protected]
Dipl.-Phys. Günter Walle
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 58
e-mail: [email protected]
Schichtdickenmessung an einem Testkörper aus Aluminium
mit Polymerbeschichtung unterschiedlicher Dicke
Product Guide 2000
13
Produkt- und Innovations-Katalog
AFAM – Ultraschall-Kraftmikroskopie
Anwendung:
- Mikrosystemtechnik
- Werkstoffentwicklung
- Bestimmung von lokalen elastischen Eigenschaften von Werkstoffen mit einer Auflösung von 20 nm
Merkmale:
- Abbildung elastischer Eigenschaften im
nm-Bereich an der Oberfläche einer
Komponente oder Probe
Kontakt:
Dr. Ute Rabe
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 63
e-mail: [email protected]
Aufnahme einer piezoelektrischen Keramik mit
Abbildung von Domänen
ALADIN – Wärmewellen-Mikroskop
Bei ALADIN erfolgt die thermische Anregung
durch einen diodengepumpten YAG-Laser. Der
Laserstrahl wird in einem Scanbereich von 5x5
mm mit einer minimalen Schrittweite von 1 µm
bewegt. Über die Fokkusierungsoptik erfolgt der
Nachweis der Infrarotstrahlung in einem InfrarotSensor (Spektralbereich 3 - 5 µm Wellenlänge).
Anwendung:
- Charakterisierung der Mikrostruktur von
Schichtsystemen in Verbund- und
Gradientenwerkstoffen
- Quantifizierung der thermischen, optischen
und magnetischen Eigenschaften
-
Erkennen von Delaminationen, Rissen und
verborgenen Strukturen
Merkmale:
- Berührungsfreie Arbeitsweise mit 20 mm
Arbeitsabstand
- Wärmewellenaufnahmen in Amplitude und
Phase
- Laser-Scan- und thermo-mikroskopische
Aufnahmen
Zusatz-Module: siehe unten
Kontakt:
Dr. Udo Netzelmann
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 73
e-mail: [email protected]
ALADIN Zusatz-Module:
Photothermisch modulierte Streufelder
Photoakustische Zelle
Diffusivitäts-Messung
Anwendung:
- Laterale und tiefenaufgelöste Abbildung
magnetischer Strukturen (z.B. Domänstruktur)
Anwendung:
- Vereinfachte Untersuchung von
Prüfobjekten mit geringer oder stark
inhomogener Infrarotemission
Anwendung:
- Lokale Absolutmessung der thermischen
Diffusivität (Temperaturleitfähigkeit) an
kleinen Proben und an beschichteten
Prüfobjekten mit einseitigem Zugang
Merkmale:
- Als Sensor dient eine Miniaturspule in der
Nähe des vom Laserspot beheizten magnetischen Prüfobjektbereiches
- Keine Probenpräparation erforderlich
- Spezielle Auswertungssoftware zur Signaldarstellung
Merkmale:
- Als Sensor dient eine Gaszelle mit Mikrophon in Aufsatztechnik für den Frequenzbereich 2 Hz bis 5 kHz
Merkmale:
- Als Sensor dient eine Anordnung für die
photothermische Laserstrahlablenkung
(Mirage-Effekt) mit HeNe-Laser
- Zusätzliches Softwaremodul zur Auswertung
des Signales
Industrielle 3D-Computer-Tomographie
Anwendungen:
- 3-dimensionale Abbildung des inneren und
äußeren Aufbaus von Komponenten
- Detektion von Dichteänderungen und
Fehlern
- Vermessen von innenliegenden verdeckten
Strukturen
- Verkehrstechnik, Guß-, Kunststoff-,
Gummi- und Automobilindustrie
14
Product Guide 2000
Merkmale:
- Modularer Aufbau und offene
Systemarchitektur
- Hohe Prüfgeschwindigkeit
- Hochoptimierte und parallelisierte
Rekonstruktions-Algorithmen
Kontakt:
Dr. Michael Maisl
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 25
e-mail: [email protected]fp.fhg.de
Prüfgeräte und -systeme
Röntgen-Scanner
Anwendung:
- Untersuchung von Lebensmitteln und anderen Produkten auf Kontaminate,
Produktinhomogenitäten und Füllstände
Kontakt:
Dr. Randolf Hanke
Tel.: +49 (0) 91 31/7 76-72 20
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Hohe Empfindlichkeit und Detailerkennbarkeit
- Große Scanbreiten
- Hohe Prüfgeschwindigkeiten
X-Scan – Röntgenzeilenkamera
Anwendung:
- Röntgenkamera für alle Prüfsituationen, bei
denen das Objekt während der Aufnahme
bewegt wird
Kontakt:
Dr. Randolf Hanke
Tel.: +49 (0) 91 31/7 76-72 20
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Hohe Empfindlichkeit und Detailerkennbarkeit
- Große Scanbreiten
- Hohe Prüfgeschwindigkeiten
X-View – Röntgenmatrixkamera
Anwendung:
- X-View – die optimale Röntgenkamera für
alle Applikationen, für die ein großer Bildausschnitt mit hoher Ortsauflösung erforderlich ist.
Kontakt:
Dr. Randolf Hanke
Tel.: +49 (0) 91 31/7 76-72 20
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Bei der radioskopischen Prüfung von bestückten Leiterplatten ermöglicht X-View
durch seine große Pixelanzahl und hohe
Bildfolgerate die schnelle 3-D Prüfung von
Lötstellen.
Automatische Lötstelleninspektion
ISAR – Röntgen-System
Anwendung:
- Prüfung von Gußteilen und Schweißnähten
Merkmale:
- Intelligentes Prüfsystem für automatische
Radioskopie
Kontakt:
Dr. Randolf Hanke
Tel.: +49 (0) 91 31/7 76-72 20
e-mail: [email protected]
Detektion von Lunkern in einem Rad
Product Guide 2000
15
Der Hautpschwerpunkt des Sensorbaus des
IZFP liegt auf der kundenspezifischen Entwicklung von Spezialsensoren, wofür modernste Sensormaterialien wie piezoelektrische Komposit-Werkstoffe und Aufbautechniken (z.B. Chip vor Sensor) genutzt werden.
Das IZFP entwickelt kundenspezifisch Meßwandler für die zerstörungsfreie Prüfung von
Komponenten und Anlagen. Die technischen
Eigenschaften und Daten der Wandler sowie
deren Einsatzbereiche bilden ein breites Spektrum.
16
Product Guide 2000
Sensoren und Meßwandler
Sensoren und Meßwandler
Piezoelektrische Komposit-Materialien
Anwendung:
- Herstellung konventioneller Senkrecht- und
Winkelprüfköpfe
- Herstellung von Prüfköpfen für Spezialanwendungen
Merkmale:
- Niedrige akustische Impedanz (zwischen
8 und 12 MRayl) und damit gute akustische
Anpassung
- Hoher elektromechanischer Kopplungsfaktor
(typischerweise 0,7)
- Breitbandigkeit (geringe mechanische Güte)
- Geringe Querkopplung
-
Formbarkeit
Die mechanischen, dielektrischen, thermischen und piezoelektrischen Eigenschaften
der Komposite können durch Stoff- und
Geometriewahl in weiten Grenzen verändert
und an die Anforderungen des Prüfkopfes
angepaßt werden
Kontakt:
Dr. Wolfgang Gebhardt
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 71
e-mail: [email protected]
Eine Auswahl von konventionellen Prüfköpfen sowie von
kundenspezifisch entwickelten Spezialprüfköpfen. Alle
diese Prüfkopftypen werden mit einem eigens entwickelten piezoelektrischen Komposit-Material aufgebaut.
Ultraschall-Phased-Array-Prüfköpfe
Anwendung:
- Detektion und Analyse von Schweißnahtfehlern durch schnelle elektronische
Schallbündelsteuerung (Schwenken, Fokussieren) und radarähnliche Fehlerabbildung
- Elektronische Kompensation von
Schallbündelverzerrungen und ablenkungen bei der Prüfung stark anisotroper Medien (z.B. austenitische
Schweißverbindungen)
- Prüfung von geometrisch komplizierten
Komponenten zur Unterscheidung von
Form- und Fehleranzeigen
- Wanddickenmessung an Rohren von innen
(Molchsysteme)
Merkmale:
- 0,5 - 15 MHz Frequenzbereich
- Bis zu 100 % Bandbreite
- Linear-, Zirkular-, Ring-, Matrix-Arrays
- Anregung von Longitudinal-, Transversal-,
Rayleigh- und Kriechwellen
- 0,1° Winkelauflösung beim elektronischen
Schwenken
Kontakt:
Dr. Wolfgang Gebhardt
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 71
e-mail: gebhar[email protected]
Multifunktions Sende/Empfangs-Prüfkopf mit 2x16 Elementen
EMUS-Korrosions-Prüfköpfe
Anwendung:
- Nachweis flächiger Korrosion an Rohrleitungen und Tankböden
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Einschallwinkel 90°
- Prüffrequenz: 200 kHz-400 kHz
- Wellentyp: SH-Welle (horizontal polarisierte
Scherwelle)
EMUS-Warm-Prüfkopf
Anwendung:
- Prüfung warmer, dickwandiger Komponenten auf oberflächenparallele Fehler
Merkmale:
- Einschallwinkel: 0°
- Prüffrequenz: 1,3 MHz
- Temperaturbereich: bis 300° C
- Wellentyp:
linear polarisierte Transversalwellen
Kontakt:
Dr. Hans-Jürgen Salzburger
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 20
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
17
Produkt- und Innovations-Katalog
Wirbelstromsensoren für die Materialund Bauteil-Charakterisierung
Anwendung:
- Bestimmung der mechanische Härte, Härtetiefe, Festigkeit und Spannung
- Charakterisierung von Gefügegradienten in
Tiefenrichtung
- Bestimmung von Wandstärken, Schichtdicken
- Sorten- und Chargentrennung
Merkmale:
- Frequenzbereich: 500 Hz bis 500 kHz, ange-
-
paßt an die geforderte Eindringtiefe
Breitbandauslegung für die Anwendung des
Mehrfrequenzverfahrens
Meßfläche ab 5 mm2, angepaßt an die geforderte laterale Ortsauflösung
Auslegung als Koaxial-, Abtast- oder Durchlaufsensor
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
Niederfrequenz-Wirbelstromsensoren
Anwendung:
- Prüfung von Schweißplattierungen:
Detektion und Charakterisierung von verdeckten, flächigen und voluminösen und
Unterplattierungsfehlern, Bestimmung der
Dicke und des d-Ferritgehaltes der
Plattierung
- Prüfung austenitischer Rohrleitungen bis 12
mm Wandstärke einschließlich der Schweißnaht: Detektion und Charakterisierung von
Fehlern an der Innenseite der Rohre bei
Prüfung von außen
Merkmale:
- Induktive Sensoren: Frequenzbereich
500 Hz - 10 kHz
- Giant Magneto Resistance(GMR)-Sensoren:
Frequenzbereich 30 Hz -10 kHz
- Große Tiefenreichweite bis 12 mm
- Integrierte aktive Treiberschaltung für
Kabelstrecken bis 60 m
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
Sensoren (mitte) mit Treiberschaltung (links)
Miniatur-Wirbelstromsensoren
Anwendung:
- Alle metallische Werkstoffe
- Ebene und gekrümmte Flächen sowie Kanten
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Frequenzbereich bis 20 MHz
- Meßfläche ab 1 mm2, angepaßt an die
Fehlerlänge
- Fehlernachweis ab 30 mm Tiefe
- Differenz-, Absolutschaltung
- Integrierte aktive Treiberschaltung für
Kabelstrecken bis 60 m
Wirbelstrom-Sensor- Array’s
elektronischer Taktung
Anwendung:
- Hochauflösende Prüfung auf Oberflächenfehler in verbreiterter Prüfspur (Flächenabdeckung)
- Innen- und Außenprüfung von Rohren mit
Ring-Array
- Prüfung von flächigen Komponenten mit
Linear-Array
Wirbelstrom-Sensor-Array(Prinzipskizze)
18
Product Guide 2000
Merkmale:
- Prüfspurbreite bis 150 mm
- Schaltelektronik im Sensor integriert
-
-
1 mm Meßpunktauflösung in Schwenkrichtung
Nachweisempfindlichkeit unabhängig von
Fehlerorientierung bzgl. Bewegungsrichtung
des Sensors
Geschwindigkeit der virtuellen Rotation bis
40.000 U/s
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
Sensoren und Meßwandler
MMS01 – Magnetischer Matrixsensor
Anwendung:
- Detektion verdeckter bzw. abgeschirmter
Risse in Spannstahlträgern
- Rißprüfung an Behälterwandungen
- Ersatz der Magnetpulver-Technik
Merkmale:
- Meßbereich von +/-100 bis 1000 µT
- Empfindlichkeit von 2 bis 20 mV/µT
- Linearität +/-2.5 %
- Rauschen max 2 mV RMS
Luftgekoppelte Ultraschall-Wandler für
die Transmissions- und PlattenwellenPrüfung
Anwendung:
- Prüfung von Sandwich-Wabenstrukturen der
Luftfahrtindustrie auf Impact-Schäden und
Delaminationen
- Prüfung von Verbundwerkstoffen auf
Delaminationen und Risse
- Prüfung von Mehrschichtsystemen, z.B.
Klebungen auf Trennungen
- Haftungsprüfung von beschichteten
Schaumstoffen
Kontakt:
Dipl.-Ing. Steffen Lohse-Koch
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64-82 23
e-mail: [email protected]
Merkmale:
- Ultraschallein- und -auskopplung über Luft
(ohne Koppelflüssigkeit)
- 100 kHz - 1 MHz Prüffrequenz
- Hoher Signal/Stör-Abstand durch
Fokussierung, schmalbandigen (quasimonochromatischen) Betrieb und konfokale
Wandleranordnung
- Ein- oder zweiseitige Wandleranordnung
- Unfokussiert, punkt- oder linienfokussiert
Kontakt:
Dr. Wolfgang Gebhardt
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 71
e-mail:[email protected]
C-Bild einer 15mm (0.6”) dicken CFK-Gewebe-SandwichPlatte mit 10J-Impact
Luftgekoppelte Ultraschallwandler für
die Beton-Prüfung
Anwendung:
- Wanddickenmessung von Betonstrukturen
- Detektion von Hohlräumen, Einschlüssen,
Rissen und Trennungen
-
Merkmale:
- 50 - 250 kHz Prüffrequenz
- Hohe Bandbreite
- Einschwinger- und Zweischwinger-Betrieb
- Ultraschalleinkopplung ohne Koppelflüssigkeit
Kontakt:
Dr. Wolfgang Gebhardt
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 71
e-mail: [email protected]
-
Verbesserte Energiebilanz durch
Druckluftgleitschuh
Leichte Verfahrbarkeit der Prüfkopfeinheit
auf dem Luftkissen des Druckluftgleitschuhs
Luftschall-Leistungswandler mit Druckluftgleitschuh
Product Guide 2000
19
Produkt- und Innovations-Katalog
Die Mechanisierung von zerstörungsfreien
Prüfungen gewährleistet eine hohe Sicherheit
der Prüfdurchführung und der Aussagekraft
der Prüfung unter Nutzung moderner Methoden der Meßtechnik, Signalverarbeitung und
Dokumentation. Ein wesentliches Merkmal
der mechanisierten Prüfung ist die ortsbezogene Erfassung der Meßdaten. Mittels
eines Manipulatorsystems werden Sensoren
relativ zum Prüfobjekt bewegt. Grundsätzlich
steigt die Komplexität der Prüfmechanik mit
zunehmender Sensoranzahl sowie mit zunehmender Anzahl von Freiheitsgraden bei der
Bewegung.
Im IZFP werden Manipulatoren für unterschiedliche Anwendungsbereiche der
zerstörungsfreien Werkstoffprüfung auf der
Basis von mechanischen Funktionsmodulen
sowie einer modularen Steuerelektronik konzipiert und gefertigt. Auch in der Entwicklung und dem Bau der Manipulatoren steht
die kundenspezifische Auslegung und Anpassung im Vordergrund.
20
Product Guide 2000
Manipulatoren
Manipulatoren
ISCAN-6 – X/Y-Analyse-Scanner
Anwendung:
- Teilmechanisierte und mechanisierte Ultraschall- oder Wirbelstrom-Prüfung von ebenen Bauteilen, Rohren oder Behältern ab
etwa 200 mm Durchmesser
-
Merkmale:
- 2-Achsen mit jeweils ca. 250 mm Fahrbereich
- Erweiterbare flexible Führungsschiene mit
Magnethaltern oder Vakuumkammern
- Manueller Betrieb beider Achsen, optional
Motorbetrieb mit Manipulatorsteuerung IMS
Kontakt:
Dipl.-Ing. Edgar Trommer
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-51 05
e-mail: [email protected]
-
Getriebe-, Motor-, und Encoder-Einheit
spritzwassergeschützt für Betrieb im Freien
Anbau von 2 Ultraschall- oder Wirbelstromsensoren möglich
Gewicht < 2 Kp
IMS 50/250 ST – Stutzen-Manipulator
Anwendung:
- Mechanisierte Ultraschall- oder WirbelstromPrüfung von Stutzen an Rohren oder Behältern im Durchmesserbereich 50 bis 250 mm
(2 – 10”)
Merkmale:
- Prüfbereich in Umfangsrichtung > 360°
- Unterschiedliche Auslegerlängen lieferbar
- Auslegerneigung verstellbar
- Bauhöhe ab 50 mm
-
0.5 mm Positioniergenauigkeit
Bis 50 mm/s Prüfgeschwindigkeit
Kontakt:
Dipl.-Ing. Reinhard Weiss
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
Prüfmechanik für Eisenbahnräder
Anwendung:
- Mechanisierte Ultraschall- und/oder
Wirbelstrom-Prüfung von Eisenbahnradsätze
Merkmale:
- Prüfung im ausgebauten Zustand
- Prüfung im eingebautem Zustand bei ausgehobenem Zug
- Prüfmechanik modular auf unterschiedliche
Raddurchmesser und für unterschiedliche
Anzahl und Größe von Sensoren anpaßbar
-
Zustellung über Pneumatik
Steuerung über SPS-Module
Kontakt:
Dipl.-Ing. Friedhelm Walte
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
IMS – Rohrleitungs-Manipulator
Anwendung:
- Mechanisierte Ultraschall- oder WirbelstromPrüfung von Rohrleitungen im Durchmesserbereich von 100 bis 500 mm (4” to 20”)
Merkmale:
- Prüfung von geraden Rohrabschnitten und
Rohrbögen
- Anpassung an unterschiedliche Bogenkrümmungen
- Unterschiedliche Auslegerlängen verfügbar
-
Bauhöhe ab 80 mm
0.5 mm Positioniergenauigkeit
Bis 50 mm/s Prüfgeschwindigkeit
Kontakt:
Dipl.-Ing. Reinhard Weiss
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
21
Im IZFP wurde auf der Basis miniaturisierter
Elektronikmodule eine Plattform für die flexible Konfiguration von Prüfgeräten entwikkelt. In Verbindung mit einer modularen
Softwarearchitektur und einer geeigneten
Rechnerumgebung können kundenspezifische Anforderungen an die Prüftechnik
schnell umgesetzt werden.
22
Product Guide 2000
Hardware-Module
Hardware-Module
PCUS 10 – Ultraschall-PC-Einsteckkarte
Anwendung:
- Manuelle Ultraschallprüfungen mit besonderen Anforderungen an die Dokumentation in
Verbindung mit der Prüfsoftware PCUSware
-
Merkmale:
- 0,5 – 20 MHz Frequenzbereich
- 100 dB Dynamikbereich
- Signalabtastung bis 80 MHz, 8 Bit Auflösung
- 3/4 langes ISA-Board
- Einbau in Industrie-Notebook möglich
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Rockstroh
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 10
e-mail: [email protected]
Dr. Dieter Hentschel
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-21
e-mail: [email protected]
-
Batteriebetrieb durch geringe Leistungsaufnahme
Übertragung von A-Bild- und HF-Daten zum
PC
PCUS 11 – Ultraschall-PC-Einsteckkarte
Anwendung:
- Manuelle Ultraschallprüfung mit der Prüfsoftware PCUSware
- Ein- und mehrkanalige mechanisierte
Ultraschallprüfung in Verbindung mit einem
Manipulator und der Prüfsoftware CPS
- Analyseprüfungen mit dem bildgebenden
Verfahren SAFT
Merkmale:
- 0,5 – 20 MHz Frequenzbereich
- Bis 4 kHz Impulsfolgefrequenz
- 110 dB Dynamikbereich
-
Tiefenausgleich
Signalabtastung bis 160 MHz, 10 Bit Auflösung
Signalmittelung bis Faktor 128
Übertragung von A-Bild- und HF-Daten
zum PC
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Rockstroh
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 10
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Ralf Rose
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-24
e-mail: [email protected]
PCUS 40 –
Modulare Ultraschall-Prüfelektronik
Anwendung:
- Mobile mechanisierte Prüfungen in Industrieanlagen (Fertigungsprüfung und wiederkehrende Prüfung)
- Fertigungsprüfung von Halbzeugen und
Endprodukten
- Instandhaltungsprüfungen in der
Schienenverkehrstechnik
-
Merkmale:
- Modular erweiterbar von 4 auf 64 Kanäle
- Kundenspezifische Anpassung der Prüfsoftware
Kontakt:
Dipl.-Phys. Wolfgang Kappes
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 60
e-mail: [email protected]
-
0,5 – 15 MHz Frequenzbereich
Bis 5 kHz Impulsfolgefrequenz
Tiefenausgleich
Signalabtastung bis 80 MHz, 12 Bit Auflösung
HF-Datenerfassung
On-line Datenreduktion, z.B. Blendentechnik
oder ALOK
Einkanaliges SchallemissionsMeßsystem
Anwendung:
- Detektion von Fehlern in Bauteilen und
Komponenten
- Aufklärung von Schadensmechanismen
Merkmale:
- PC-Steckmodul (ISA-Bus)
- Hohe Empfindlichkeit
- Hohe Burstrate
- Große Anzahl von AE-Parametern verarbeitbar
- Gleichzeitige Aufzeichnung von Belastungsund Prozeßgrößen
-
Zweikanaliger Betrieb der Karten ist möglich
1 Schallemissionsmeßkanal,
3 analoge Parameterkanäle
Frequenzbereich: bis 1 MHz
Verstärkung: 0 - 40 dB
ADC-Auflösung: 12 Bit
Kontakt:
Dr.-Ing. Lothar Haupt
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-14
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
23
Produkt- und Innovations-Katalog
SPBB – Signal Processing Base Board
Anwendung:
- Charakterisierung von metallischen Oberflächen
Merkmale:
- Kombination von DSP-Basissystem und
Meßmoldul (z.B. CCD-Modul)
- Integration unterschiedlicher applikationsspezifischer Meßmodule
- Hohe Rechenleistung von 40 MIPS (Mega
Instructions Per Second) bis 120 MFLOPS
(Mega Floating Point Operations)
-
Autarkes, intelligentes Meßmodul
Echtzeitfähigkeit
Integration in Multiprozessorstrukturen
Kontakt:
Dipl.-Ing. Hans Rieder
Telefon: +40 (0) 6 81/93 02-38 62
e-mail: [email protected]
KDI 40 – Koordinatenerfassungs-Modul
Anwendung:
- Intelligente Positionserfassung und
Fahrbereichsdetektion in teil- und vollautomatisierten zfP-Anwendungen
-
Merkmale:
- Intelligentes DSP-basiertes PC-ISA-Interface
- 4 Eingangskanäle für Positions-Encoder
- Galvanische Trennung der Eingangssignale
- Differential- oder Unipolar-Eingänge
- 4 digitale Eingänge
- 2 digitale Ausgänge
Integrierte Fahrprogramme
Bis zu 100.000 Positionsabtastungen
/ Sekunde
Serielle, bidirektionale Schnittstelle (SSI)
zur Anbindung an zusätzliche Systeme
(z.B. USKDI)
Kontakt:
Dipl.-Ing. Hans Rieder
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 62
e-mail: [email protected]
USKDI – Ultraschall-Front-End und
Koordinaten-Modul
Anwendung:
- Assemblierung von Multikanal-Ultraschallmodulen in Form von Frontend-basierten
US-Systemen in der Fertigungsprüfung
Merkmale:
- Integriertes Koordinatenmodul für die
Assemblierung von kompakten
Frontendsystemen in Fertigungsanlagen
- Analoges 4-Kanal-Ultraschallmodul mit DSPModul zur Steuerung der US-Elektronik, zur
Triggeraufbereitung in Abhängigkeit von relativen Positionsdaten und zur Hostanbindung
- Erweiterbarkeit durch 4-Kanal-Modulfaktor
-
-
4-Kanal SE-Betrieb mit steuerbarer Vorverstärkung, programmierbaren Filtern und
variabler Hochspannungserzeugung
Rechnergestützte Steuerung der US-Parameter und der Fahrprogramme über Windows
95/98 und Windows NT 4.0 mittels einer
bidirektionalen RS422 Schnittstelle (SSI)
Integration mittels Triggersignal und
gemultiplextem HF-Ausgang in StandardDatenerfassungssysteme
Kontakt:
Dipl.-Ing.Hans Rieder
Tel.:+49 (0) 6 81/93 02-38 62
e-mail: [email protected]
WS-98 – Wirbelstrom-Basis-Modul
24
Product Guide 2000
Anwendung:
- Nachweis und Charakterisierung von Fehlern
- Bestimmung von Werkstoffeigenschaften
von elektrisch leitfähigen Bauteilen und
Komponenten
-
Merkmale:
- Vielkanalrealisierung durch modularen Aufbau der Prüfelektronik
- Hohe Signaldynamik (> 86 dB)
- Frequenz-Multiplexer bis zu 2 kHz bei
4 Prüffrequenzen
Kontakt:
Dr. Rainer Becker
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 50
e-mail: [email protected]
-
Hohe Rechenleistung durch integrierten
digitalen Signalprozessor (SHARC)
Numerische Hoch- und Tiefpassfilterung
Leistungsfähiger Auswertealgorithmus
(mehrdimensionale Regressionsanalyse)
Hardware-Module
FDTE 41 S - Mehrkanaliges schnelles
Analog-Meßsystem
Anwendung:
- Prozeßanalyse, z.B. Ermittlung von
Parametereinflüssen auf die Schallemission
eines Produktionsprozesses
- Prozeßüberwachung bei der Produktherstellung, z.B. Auswertung der zeitlichen Veränderungen der Schallemission und deren
Bezug auf den Zustand eines Prozesses
Merkmale:
- On-line Erfassung von Prozeßparametern
und Vergleich mit Solldaten
- Frequenzbereich 50 kHz bis 5 MHz
-
4 Schallemissionskanäle, 8 analoge
Parameterkanäle
Langzeiterfassung des Verlaufs von Prozeßparametern
Automatische Auswertung und Erstellung
von Meßprotokollen
Anwenderspezifische Softwaremodule
Kontakt:
Dipl.-Ing. Frankenstein
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-23
e-mail: [email protected]
Averager-Baugruppe
Anwendung:
- On-Line-Signalmittelung
-
Merkmale:
- Analog/Digitalwandler 80 Ms/s
- HF-Datenspeicher 64 KByte
- Averager in FPGA (LCA)
- Mittelungsanzahl 1 bis 2048 A-Bilder
- Datenaufnahmebereich 819,2 µs
- Ergebnisdatenspeicher: 32 kWorte, 24 Bit
- Schnittstellen ISA-96-Bus und PC-AT
- zusätzliche externe Steuer-Ein/Ausgänge
- zweiseitige SMD-Bestückung
-
8-Lagen Multilayer
Einfach-Europaformat (oder PC-Direktstecker)
Kundenspezifische Anpassungen möglich
Kontakt:
Winfried Schumacher
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 57
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Werner Bähr
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 93
e-mail: [email protected]
Product Guide 2000
25
Flexibel einsetzbare Software-Module sind
eine wesentliche Voraussetzung, um die im
IZPP entwickelte Gerätetechnik universell einsetzen zu können und um Anpassungen an
spezielle Kundenwünsche schnell und in einem vertretbaren Kostenrahmen vornehmen
zu können.
26
Product Guide 2000
Software-Module
Software-Module
PCUSware3 – Software für manuelle
Ultraschall-Prüfung
Anwendung:
Ultraschall-Handprüfung
Wanddickenmessung
-
Merkmale:
- Einsetzbar für die PC-Ultraschallkarten
PCUS10 und PCUS11
- Benutzerfreundliche, individuell gestaltbare
Windows-Bedienoberfläche
- Integrierte Prüfkopfverwaltung
- Menügeführte Prüfkopfkalibrierung
Kontakt:
Dipl.-Ing. Reinhard Weiss
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 82
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Hans-Dieter Eckardt
Tel.: +49 (0) 3 51/2 64 82-22
e-mail: [email protected]
-
Speicherung und Verwaltung von A-Bildern
und Prüfparametern in beliebiger Anzahl
Kundenspezifisches Ergebnisprotokoll
CPS-N – Software für mechanisierte
Ultraschall-Prüfung
Anwendung:
- Mobiler Prüfservice in Industrieanlagen
- Fertigungsprüfung
-
Merkmale:
- Einsetzbar für ein- und mehrkanalige Prüfungen in Verbindung mit der PC-integrierten Prüfelektronik PCUS40
- Lauffähig unter Windows NT
- Prüfplanungsmodul mit Prüfkopf-, Prüfkopfsystem und Bauteilverwaltung
-
-
On-line Darstellung der A- und C-Bilder für
bis zu 4 Prüfkanäle gleichzeitig
Meßdatenauswertung über A-Bild-Analyse,
C-Bilder und kombinierte CBD-Bilder
Fehleranalyse mittels SAFT
Kundenspezifische Anpassungen
Kontakt:
Dipl.-Phys. Wolfgang Kappes
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 60
e-mail: [email protected]
Online Darstellung von A-und C-Bildern
bei der Datenaufnahme
CADMUS –
Ultraschall-Modellierungs-Programm
Anwendung:
- Simulation und Optimierung der Ultraschallausbreitung in isotropen und anisotropen
Strukturen
- Modellierung der Schallausbreitung in komplexen Bauteilgeometrien
- Prüfkopfoptimierung
- Parameterstudien
Merkmale:
- Lauffähig unter Windows 95/NT
- MFC-Multiple Document Interface
- Objekt-orientierte 32 Bit Applikation
- Kundenspezifische Up-Date Module
Kontakt:
Dr. Martin Spies
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 47
e-mail: [email protected]
VISOTHERM 5.0 – Softwarepaket für
die dynamische Thermographie
Anwendung:
- Steuer- und Analysesoftware für ImpulsThermographie-Prüfsysteme des IZFP
- Mobile Prüfsysteme sowie fertigungsintegrierte Prüfanlagen
- Berührungsloser und schneller Nachweis
oberflächennaher Fehlstellen
- Charakterisierung von Schichten und
Schichtsystemen hinsichtlich Schichtdicke
und Materialeigenschaften
Merkmale:
- Quantitative Analyse instationärer Wärmeleitungsprozesse zur Materialcharakterisierung
- Lauffähig unter Windows 95©/Windows NT©
- Modular aufgebaut, flexibel
- Kundenspezifische Zusatzmodule
Kontakt:
Dipl.- Phys. Günter Walle
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 58
e-mail: [email protected]
Schichtdickenmessung an
einem
Aluminiumbauteil mit
einer Polymerbeschichtung
abgestufter
Dicke
Product Guide 2000
27
Produkt- und Innovations-Katalog
3D-SAFT – Ultraschall-Analyse-Software
Anwendung:
- Fehleranalyse mittels rekonstruierendem
Ultraschallverfahren »SAFT«
(SAFT: Synthetic Aperture Focusing
Technique)
- Prüfung von Bauteilen aus Metall, Kunststoff, Verbundwerkstoffen, Keramik, Beton
3-D Rekonstruktion eines Spannkanals
in Beton in einer Tiefe von 250mm
Merkmale:
- Lauffähig unter DOS (mit Extender),
Windows 95©/NT©
- Prüfung an ebenen und zylindrischen Bauteilen sowie Bauteilen mit beliebig gekrümmten Oberflächen
-
Aufzeichnung der 3D-Oberflächenkontur
während der Datenaufnahme
Ergebnisdarstellung in Form von Schnittbildern
Kontakt:
Dipl.-Phys. Wolfgang Müller
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 31
e-mail: [email protected]
3D-CAD – Ray Tracing Software
Simulation der Schallstrahlablenkung
in einer Schweißnaht
Anwendung:
- Vorbereitung einer Ultraschallprüfung an
komplexen isotropen oder transversal isotropen austenitischen Schweißnähten
- Festlegung optimierter PrüfkopfVerfahrwege
- Bestimmung optimaler Einschallpositionen
und optimaler Einschallwinkel
-
Merkmale:
- Lauffähig unter Windows 95©/NT©
- Parametrische Beschreibung von Bauteilen
wie Platten und Rohren oder Erzeugung von
3D-Zeichnungen aus CAD-dxf Formaten
Kontakt:
Dr. Volker Schmitz
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 70
e-mail: [email protected]
-
Simulation der Ausbreitung von Longitudinal-, SV- und SH-Wellen
Berücksichtigung von Modeumwandlungen
an Grenzflächen und Fehlern
Freie Positionierung von virtuellen Fehlern
Animation der Strahlenausbreitung für eine
vorgegebene Prüfkopfposition bzw. für eine
vollständige automatische Prüfung
3D CAD-SAFT
Anwendung:
Fehleranalyse mittels rekonstruierendem
Ultraschallverfahren »SAFT« für ebene und
gekrümmte Bauteile
(SAFT: Synthetic Aperture Focusing
Technique)
Merkmale:
- Lauffähig unter Windows 95©/NT©
- Parametrische Beschreibung von Bauteilen
wie Platten und Rohren
- Erzeugung von 3D-Zeichnungen aus CAD-dxf
Formaten
Rekonstruktion eines innenoberflächen-verbundenen
-
Erzeugung von Schnittbildern und Einbettung
in die 3D-CAD-Zeichnung des Bauteiles
Prüfkopfdatenbank
Datenbank der Materialeigenschaften
Animation durch virtuellen Rekonstruktionsraum
Kontakt:
Dr. Volker Schmitz
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 70
e-mail: [email protected]
Risses in einer Schweißnaht
Schallfeld-Berechnung
Anwendung:
- Vorbereitung einer Ultraschallprüfung in
isotropen Materialien
- Berechnung der Schallfeldverteilung für
fokussierte Prüfköpfe auch durch gekrümmte Oberflächen
- Bestimmung optimaler Schallfeldeigenschaften für eine Ultraschallprüfung
Merkmale:
- Lauffähig unter DOS (mit Extender),
Windows 95©/NT©
Schallfeld eines fokussierten Tranversal-Prüfkopfes
im zylindrischem Bauteil
28
Product Guide 2000
-
-
Parametrische Beschreibung von gekrümmten Bauteilen wie Rohre und Ringe mit unterschiedlichen Krümmungsradien
Modellierung der Ausbreitung von Longitudinal- und SV-Wellen
Freie Positionierung von virtuellen Fehlern
Kontakt:
Dipl.-Phys. Wolfgang Müller
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 31
e-mail: [email protected]
Software-Module
IQMS – Informations- und QualitätsManagement-Software
Anwendung:
- Qualitätsmanagement-Software für zf Werkstoffprüfung (Herstellungsgeschichte,
Komponentenbewertung, Archivierung)
- Einsatzgebiete: Anlagenbau und -betrieb,
Kraftwerke, Schienenfahrzeuge, Chemieanlagen, Luft- und Raumfahrt, Off-Shore-Anlagen
etc.
-
Merkmale:
- Automatische Übernahme von Prüfergebnissen und Prüfprotokoll-Erstellung
- Schnittstellen zu CAD- und QS-Software
Kontakt:
Dipl.-Ing. Bernd Rockstroh
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 10
e-mail: [email protected]
-
Instandhaltungsplanung
Erstellung/Überwachung von Prüf- und
Revisionsplänen einschließlich Protokollierung
(Prüfhandbücher)
Integrierte Bilddaten- und Film-Verwaltung
Exakte Kostenerfassung und -planung
Erweiterungsfähig und kundenspezifisch
anpassbar
Product Guide 2000
29
QNET
COMPANY PROFILE
Quality Management GmbH
Quality Assurance and
Quality Control:
We provide assistence and
advice for your QA program
and analyse your manufacturing
or production process
Equipment Design,
Manufacturing and Sales:
- We design and furnish
inspection equipment
- Our application center provides
world wide service and repair
support
Support and Inspection Services:
- We support you in selecting
appropriate inspection
methods, technology and
equipment suited for your
process control
- We inspect your parts and
components
Marketing Services:
We provide support to
improve your competitive
edge through organizing
and execution of national
and international research
projects
Our Strength Q NET partners and
FhG-cooperation:
- World wide presence with
Q NET partners in India, USA,
Russia, Switzerland and China
- Technical Competence based on
close cooperation with the
Fraunhofer-Gesellschaft and the
Fraunhofer Institut for
Nondestructive Testing
PCUS 10/11 Ultrasonic Testing with your Portable PC
-
Manual PC-aided ultrasonic inspections
in combination with PCUSware data
acquisition and analysis software
Single-channel and multi-channel
automated ultrasonic testing
-
WS98 – Digital Multi-Channel,
Multi-Frequency Eddy Current System
-
Detection and characterization of
material discontinuities
Determination of material properties on
electrically conductive parts and
components
Up to 64 channels in multiplexed or
parallel mode
Powerful analysis algorithm (multidimensional regression analysis)
-
-
P 3105 - Case Hardness Tester
-
-
Manual determination of the case
hardness depth on induction heattreated parts using ultrasound
Portable, robust instrument
Touch-screen operation
Battery and/or line-powered operation
WE 21 – Cementite Tester
-
-
-
30
Product Guide 2000
Characterization of the microstructure of
gray cast iron, specifically to detect
chilling
Inspection of heat-treated parts and
components for hardness and hardness
depth
Residual stress measurements on
ferromagnetic materials
Software support for system calibration
Portable inspection system
QNET
Quality Management GmbH
AUSTRA
-
-
-
EMAT 2K and EMAT PAS 8
-
Portable ultrasonic test instrument
Automated stress and texture analysis
Determination of the elastic modulus of
metals and ceramics
Detection and localization of material
inhomogeneousness and variations in
material conditions
Characterization of rolled sheet textures
and deep drawing ability
Determination of stress states of steel
and aluminum components
Transmitter and receiver designed for
piezoelectric and/or electromagnetic
(EMAT) transducers
Special sensor for automated evaluation
of the residual stress of railroad car wheels
Manual and automated inspection of
stainless steel (austenite), bi-metallic, and
dissimilar metal welds of piping and vessels
Use of SH waves especially guided waves
Variable and multiple angle-beam inspection
using Phased Array principles
Maximum of eight individual transmit/
receive channels
-
OSA-NMR
-
-
-
Diagnosis of moisture contents, moisture
distribution, and porosity in construction
material (concrete, masonry)
Measurements of density, moisture, and
bonding agent distribution in wood and
chipboard
Characterization of polymer and elastomer
materials
Portable, battery powered system
3MA-ES-HV –
Hardness and Stress State Analyzer
-
-
Inspection of heat-treated parts and
components
Weld inspections
Portable electromagnetic inspection system
Modular equipment architecture
Multi-frequency eddy current module, a
Barkhausen Noise module, a harmonic
distortion module, and an incremental
permeability module for analysis
Multi-parameter sensors
Computer-aided control of the system
functions
VISOTHERM High-Speed Pulsed-Thermography
-
Q NET Quality Management GmbH
-
Altenkesseler Str. 17B
D-66115 Saarbrücken
Phone:+49(0)6 81/9 76 71 53
Fax: +49(0)6 81/9 76 71 58
http: //www.qnetworld.com
e-mail:
[email protected]
-
Fast, no-contact testing of parts and
component surface conditions
Characterization of layer thickness and
layer properties
Detection of surface and near-surface
discontinuities
Maximum image frequency of 1100
images per second
40 mK maximum temperature
resolution
Digitization and storage of entire image
sequences
Data analysis and automated flaw
screening using ”Visotherm” software
Product Guide 2000
31
Informations-Service
Danke für Ihr Interesse an unseren
Produkten.
Ich bin an Folgendem interessiert:
Publikationen:
Bitte setzen Sie sich mit uns in
Verbindung, falls Sie Fragen haben,
weitere Informationen oder ein
konkretes Angebot wünschen. Wir
würden uns freuen, Ihnen zusätzliche Informationen über unsere
Produkte und Anwendungen zu
kommen zu lassen. Markieren Sie
bitte die entsprechenden Felder und
schicken oder faxen Sie uns eine
Kopie dieser Seite.
❏
❏
Die Fraunhofer-Gesellschaft
im Profil
❏
Jahresbericht IZFP
❏
Annual Review
❏
Institutsbroschüre
Geben Sie mir bitte ein Angebot über folgende/s Produkt/e:
...............................................
❏
Applikationszentrum
❏
Werkstoffe
.................................................
❏
Oberflächen-Technologie
..................................................
❏
Transport und Verkehr
❏
Bitte rufen Sie mich an
❏
Produktions-Technologie
❏
Q NET Quality Management
GmbH - unser Vertriebspartner
Absender, Stempel
Name, Vorname
Firma
Position
Abteilung
Straße
Postleitzahl
Telefon
Telefax
e-mail
http://
Datum, Unterschrift
32
Product Guide 2000
Informationen über das/die
Produkt/e
.............................................
.............................................
.............................................
❏
Impressum
Herausgeber:
Fraunhofer-Institut für
Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP
Universität, Bau 37
D-66123 Saarbrücken
Tel.: + 49 (0) 6 81/93 02-0
Fax: + 49 (0)6 81/93 02-59 01
email: [email protected]
http://www.izfp.fhg.de
Institutsleiter:
Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Kröning
Stellvertreter und Kontakt:
Dr. Gerd Dobmann
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 55
e-mail: [email protected]
Dipl.-Ing. Siegfried Kraus
Tel.: +49 (0) 6 81/93 02-38 11
e-mail: [email protected]
Redaktion:
Dr. Christine Ritschel
Ulrike Dröschel
Dipl.-Phys. Wolfgang Kappes
Druck
KLINKE & Co GmbH, Saarbrücken
© Fraunhofer-Institut für Zerstörungsfreie
Prüfverfahren, Saarbrücken 1999
Product Guide 2000
33