Ausgeschrieben ist: Bewirtung für den Sommerempfang der IHK

Vergabebekanntmachung
Freihändige Vergabe nach Teilnahmewettbewerb
Ausgeschrieben ist: Bewirtung für den Sommerempfang der IHK Region
Stuttgart am 02.07.2015
CPV-Code: 55300000-3 (Restaurant- und Bewirtungsdienste)
Zur Angebotsabgabe auffordernde Stelle:
IHK Region Stuttgart
Abteilung Zentrale Dienste
Referat Einkauf und Facility Management
Frau Sonja Covic
Jägerstraße 30
70174 Stuttgart
(entspricht der Stelle, bei der die Vergabeunterlagen
eingesehen bzw. angefordert werden können sowie
der Stelle, bei der die Angebote einzureichen
sind und die den Zuschlag erteilt)
E-Mail-Adresse zur Anforderung
der Vergabeunterlagen:
ausschreibung-sommerempfang2015@stuttgart.ihk.de
a) Ort der Leistungserbringung:
b) Art der Vergabe:
Jägerstr. 30, 70174 Stuttgart
☐ Öffentliche Ausschreibung
☐ Beschränkte Ausschreibung
☐ Freihändige Vergabe
☒ Freihändige Vergabe nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb
nach § 3 Abs. 1 Satz 3 VOL/A und § 3 Abs. 5 (h) VOL/A
(Verhandlungsverfahren)
c) Form in der Teilnahmeanträge oder Angebote einzureichen sind:
☒ schriftlich
☐ elektronisch
d) Art und Umfang einzelner Lose
☒ es gibt nur ein Los
☐ es gibt mehrere Lose:
Angebote können abgegeben werden für
☐ nur für ein Los
☐ nur für alle Lose
☐ für ein Los, für mehrere Lose oder
für alle Lose
e) Zulassung von Nebenangeboten
☐ Nebenangebote sind zugelassen
☒ Nebenangebote sind nicht zugelassen
f) Ausführungs-/Lieferfrist: Die Dienstleistung muss am 02.07.2015 vollumfänglich
erbracht werden.
g) Fristen
Ablauf der Frist zur Einreichung der Teilnahmeangebote (Bewerbung zur Teilnahme
am Verhandlungsverfahren): 22.04.2015
Uhrzeit: 10.00 Uhr
Bindefrist: 30.06.2015
Freihändige Vergabe nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb, IHK Region Stuttgart,
Sommerempfang 2015, April 2015
Seite 1 von 2
Vergabebekanntmachung
Freihändige Vergabe nach Teilnahmewettbewerb
h) Höhe der Sicherheitsleistungen: keine
i) Mit dem Angebot vorzulegende Unterlagen (z.B. Eignungsnachweise):
1 Referenz, beschäftigte Arbeitskräfte, Berufsgenossenschaft, gewerbliche
Voraussetzungen, Insolvenzverfahren, Liquidation, schwere Verfehlung, Zahlung von
Steuern, Abgaben, Beiträgen, Verpflichtungserklärung Tariftreue und Mindestlohn.
Siehe hierzu auch nachstehende Dokumente.
Für die Auswahl der Teilnehmer am Verhandlungsverfahren gelten folgende
Kriterien: 1. Die Eigenerklärung zur Eignung – VOL zum Nachweis der Fachkunde,
Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit muss vollständig erfüllt sein. 2. Es muss
mindestens eine vergleichbare Referenz angegeben werden. 3. Die Verpflichtungserklärung zur Tariftreue und Mindestlohn muss erfüllt sein. Sollten mehr als
vier Bieter die obenstehenden Eignungskriterien erfüllen, werden für folgende
Kriterien Pluspunkte vergeben. Die vier Bieter mit den meisten Punkten werden
zum Verhandlungsverfahren zugelassen: Je weiterer vergleichbarer Referenz, bis
zu maximal vier zusätzlichen Referenzen, erhält der Bieter jeweils einen Pluspunkt.
Je Empfehlungsschreiben bis zu maximal fünf Empfehlungsschreiben, erhält der
Bieter jeweils einen Pluspunkt. Der Bieter ist verantwortlich für die ausreichend
aussagekräftige Darstellung der Vergleichbarkeit der angegebenen Referenz(en).
j) Wesentliche Zahlungsbedingungen: VOL/B sowie die in den Vergabeunterlagen
definierten vertraglichen Eckpunkte (im Verhandlungsverfahren).
k) Zuschlagskriterien: Die Zuschlagskriterien sind in den Vergabeunterlagen für
das Verhandlungsverfahren definiert.
l) Höhe der Vervielfältigungskosten und Zahlungsweise: siehe
Vergabeunterlagen im Verhandlungsverfahren
m) Weitere Angaben: Es wird eine freihändige Vergabe nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb im Sinne von § 3 Abs. 1 Satz 3, Abs. 5 h VOL/A durchgeführt, die
als Verhandlungsverfahren bezeichnet wird. Bitte beachten Sie, dass die zur Abgabe
der Bewerbung zur Teilnahme am Verhandlungsverfahren notwendigen Unterlagen
diesem Dokument beigefügt sind. Die vollständigen Vergabeunterlagen erhalten
ausschließlich die Bieter des Verhandlungsverfahrens. Bitte beachten Sie die
weiteren Hinweise auf den nachfolgenden Seiten. Insbesondere weisen wir bereits
jetzt auf die Fristen sowie den Zeitplan der Ausschreibung hin. Die festgelegten
Termine müssen vom Bieter erfüllt werden können.
Freihändige Vergabe nach öffentlichem Teilnahmewettbewerb, IHK Region Stuttgart,
Sommerempfang 2015, April 2015
Seite 2 von 2