13 - Camberger Anzeiger

Usinger Anzeigenblatt
9. April 2015
Unterschriftenliste abgegeben
IMMOBILIEN
Kreisschülerrat übergibt die Forderungen und Begründungen an den Landrat
Usingen (bu). 3767 Unterschriften hat der Kreisschülerrat des Hochtaunuskreises
gesammelt und sich damit
für bessere und günstigere
Konditionen für Schüler gerade der älteren Jahrgangsstufen in den Bussen und
Bahnen in der Region starkgemacht.
Die Unterschriften wurden
jetzt an Landrat Ulrich Krebs und
den Landtag übergeben, damit sie
tätig werden. Krebs hat sich nach
Angaben aus der Kreisverwaltung
bei der Übergabe viel Zeit genommen und stand der Kreisschulsprecherin Lisa-Marie Tewolde
und Svenja Appuhn, der stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisschülerrates (KSR), Rede und
Antwort. Viele Schülerinnen und
Schüler hätten weder Einkommen
noch Auto und seien auf bezahlbare öffentliche Verkehrsmittel
angewiesen. Ein normales Ticket
von Usingen nach Frankfurt kostet bereits fast acht Euro (einfache
Fahrt). Eine Tageskarte kostet
Kreisschulsprecherin Lisa-Marie Tewolde und Svenja Appuhn übergeben die Unterschriften an den
Landrat.
Foto: privat
schon 15,20 Euro, und damit werde der Ausflug gleich doppelt so
teuer, was sich viele Jugendliche
und/oder deren Eltern kaum leisten können. Das sei für einige Familien sogar unbezahlbar. Die
Folge sei zudem zunehmendes
Schwarzfahren „für die Schulbildung“ ohne gültige Fahrkarte. Die
Kostensituation und die Kritik der
Schüler daran hat den KSR auf
den Plan gerufen, der eine OnlinePetition
startete
(https://www.facebook.com/
ksr.htk/ posts/634146293340876)
und an vielen Stellen jede Menge
Unterschriften sammelte, um zu
zeigen, dass hier dringend Nachbesserungen in folgenden zwei
Punkten vorgenommen werden
müssen:
Gefordert wird eine Fahrtwegekostenerstattung bis zum Abitur,
um Chancengleichheit in der Bildung zu gewährleisten.
Zudem wird ein eigenes Schülerticket oder eine Ausweitung
des bestehenden Kindertickets
(bislang bis 14 Jahre altersmäßig
begrenzt gefordert, welches preislich zwischen dem Kinder- und
dem teuren Erwachsenenticket
liegt.
Im Gespräch mit Landrat
Krebs, der zugleich Vorsitzender
des Verkehrsverbands Hochtaunus ist, wurden die hohen Kosten
Ferienspiele mit Helden,
Schurken und Ganoven
Ritterzeit auf die Schliche und
treffen auf die Helden der Feuerwehr, Robin Hood und Asterix
und Obelix.
„Superhelden, Schurken und
Du?! Gehörst du zu den Panzerknackern, den Schlümpfen, Spiderman, Captain Hook oder bist
du wie Gru einfach unverbesserlich? Finde es mit Eva Burkard,
Tobias Burkard, Rebecca Müller
und Julia Bernhard im evangelischen Gemeindehaus heraus oder
werde ein ganz neuer Held!“
„Die Unglaublichen!“ begegnen im evangelischen Gemeindehaus vielen gelben Minions, Robin Hood, Spongebob und seinen
Freunden und Lucky Luke. Sie
helfen Spiderman und lernen von
Helena Bode, Sara El Ssanoussi,
Anne Beuth und Marc Müller, wie
für die Jugendlichen im Schülerverkehr und für Fahrten im Nahverkehr in der Freizeit angesprochen. „Durch das positive Gespräch mit guten Argumenten und
die Schilderung der Problemlage
haben die beiden Kreisschülervertreterinnen ein offenes Ohr gefunden“, berichtet Landrat Krebs. So
stellte Krebs einen Folgetermin in
Aussicht, zu dem Rhein-MainVerkehrsverbund (RMV), Verkehrsverband, Staatliches Schulamt, Kreiselternbeirat sowie die
Gewerkschaft GEW eingeladen
werden. Mit der großen Runde sei
mehr Gewicht zu erreichen, und
alle Beteiligten würden von Anfang an in die Gespräche einbezogen. „Ich freue mich, dass es im
Hochtaunuskreis einen so engagierten Kreisschülerrat gibt, der
sich für die Belange von größerer
Bedeutung der Schülerinnen und
Schüler einsetzt. Ich habe ein großes Interesse, die Kommunikation
fortzusetzen, die Transparenz zu
fördern und den KSR bei seiner
Arbeit zu unterstützen“, erklärte
Krebs den Kreisschülervertreterinnen.
Usingen-OT
Haus mit Scheune auf großem
Grundstück
GR. 990 m², Wfl. 115 m², Nfl. 50 m²
4 Zimmer, neues Bad mit Dusche,
Eckbadewanne, Bidet, Duschbad
mit WC, einfache EBK, 3 Stpl.
B, 349,9 kWh, Gas, Bj.1920
+ Maklergebühr
€ 185.000,00
Tel.: 06081-5828680
KIRBY Immobilien
Neu-Anspach
Sofort bezugsfertige 3-ZimmerDachgeschosswohnung
3 Zi., 84 m2 Wfl., Loggia, EBK inkl.,
TG-Stellplatz, Außenstellplatz, Bj.
1993
EndenergieverbrauchKW: 171 kWh/(m2a), Gas
KP € 169.500
Mietangebote:
zzgl. Maklercourtage
Gewerbliche Räume,
Geschäfte, Betriebe
i Usingen - Stadtmitte, Superlage
Ladenlokal, 60 m², ab sof. zu verm.
A 0 60 81 / 1 21 49
Telefon
60-1
81/92
00-01
Telefon
01077
74 629
www.s-immobilien-htk.de
www.s-immocenter-htk.de
singen
Partner der
Taunus Sparkasse
Erzählcafé
zum Islam
Jugendbetreuerin Manuela Heger und ihr Team laden ein
SCHMITTEN (red). Die Jugendbetreuerin der Gemeinde
Schmitten, Manuela Heger und
ihr Ferienspielteam, veranstalten
vom 27. Juli bis 7. August wieder
die diesjährigen Ferienspiele
unter dem Motto „Von Helden,
Schurken und Ganoven“. Die
Sommerferienspiele finden wieder in vier Gruppen statt, zu
denen man sich einwählen kann.
Jede Gruppe wird passend zu
ihrem Namen ein eigenes Programm zusammenstellen. Hier
die Angebote:
„Die furchtlosen Minions auf
Entdeckungsreise“ starten mit
Kevin Bingsohn, Lea Mosbacher,
Leonie Dorn und Selina Wolf ihre
Ganovenjagd im Dorfgemeinschaftshaus. Sie helfen der Polizei, kommen den Schurken der
Zauberei bei der Ganovenjagd
helfen kann. „Die Heldenliga auf
Ganovenjagd“ haben ihr Hauptquartier in der Grundschule. Doch
„Oh Nein! Georg Schmidt, Ronja
Schmidt, Jennifer Pulver und Lisa
Bingsohn sind bestohlen worden!“ Nach einem erfolgreichen
Superheldentraining, dem Herstellen einer eigenen Ausrüstung
geht es auf Schatzsuche und Ganovenjagd.
Im Teilnehmerbeitrag von 150
Euro sind alle Materialien, Ausflüge, Mittagessen und ein umfassendes Versicherungspaket enthalten. Anmeldeschluss ist der 14.
Mai. Anmeldungen liegen aus.
Weitere Informationen erteilt Jugendbetreuerin Manuela Heger,
Telefon 06084/4621 oder per EMail an [email protected]
USINGEN (red). Die evangelische
Kirchengemeinde
lädt alle Senioren für Freitag,
10. April, von 15 bis 17 Uhr,
zum Erzählcafé ins evangelische Gemeindehaus ein.
Neben Kaffee und Kuchen
und einer kleinen Andacht
steht das Thema „Islam –
Grundzüge einer Religion“
im Mittelpunkt. Wer einen
Fahrdienst benötigt, kann sich
an Pfarrerin Gundula Guist,
unter Telefon 926040 wenden. Wenn nur der Anrufbeantworter erreichbar ist, können Name und Telefonnummer auf das Band gesprochen
werden.
www.hessen-liebe.de
„Cantus Wirena“
berät neue Satzung
WEHRHEIM (red). Die Jahreshauptversammlung des Chores
„Cantus Wirena“ ist für Samstag,
11. April, ab 14 Uhr im Bürgerhaus Wehrheim (Saal 3) vorgesehen. Wichtiger Tagesordnungspunkt wird für die Sängervereinigung Wehrheim 1842 der Beschluss einer neuen Satzung sein.
Mitglieder, Fördermitglieder und
Gäste sind herzlich willkommen.
AUCH MOBIL
FLIRTEN
AUF TABLET &
SMARTPHONE
Finde Singles
mit Herz!
wird präsentiert von
ÖFFNUNGSZEITEN
Z
GESCHÄFTSSTELLE USINGER ANZEIGER
AM RIEDBORN 20–22 | 61250 USINGEN | TELEFON 06081 105-0
MONTAG BIS DONNERSTAG
8.00 BIS 16.00 UHR
Fitness Lounge entwickelt sich zu Gesundheits-Lounge
Der dritte Geburtstag der Fitness
Lounge in der Wehrheimer Mitte,
verbundenen mit einem Tag der
offenen Tür war für die beiden Geschäftsführer Bärbel Valle und
Achim Schimmel-Wachlin auch
Zeit, Bilanz zu ziehen. Neben körperlicher Fitness, Ausdauertraining
und Kräftigung stehen in der Fitness Lounge vor allem die gesundheitsrelevanten Themen im Vordergrund. Dazu passt auch die Kooperation mit einigen Ärzten und
Physiotherapeuten. So ist Dr. Wolfgang Maibach (links) ganz ange-
tan vom „Five“-Konzept, das die
verkürzten Muskeln auf natürliche
Weise wieder in Balance bringt,
wie die Probandin unter Anleitung
von Geschäftsführer Achim Schimmel-Wachlin (rechts) eindrucksvoll
zeigt. Ihm gefalle hier neben der
sehr guten fachlichen Trainingsunterstützung durch das geschulte
Personal vor allem die Vielseitigkeit
der Angebote, insbesondere des
neuen Konzepts „Five“, betonte
Dr. Wolfgang Maibach am Tag der
offenen Tür. „Bei Arthrose und Gelenkproblematiken wirkt das Five-
13
Konzept sehr effizient. Grund für
die Beschwerden ist die oft gebeugte Haltung der am PC arbeitenden Menschen“, erklärt Dr.
Maibach. Schon nach wenigen
Anwendungen könnten Schmerzen im Bewegungsapparat gelindert werden und durch die nachhaltig entspannende Wirkung auf
das Muskel-Meridian-System sogar
oft auf Operationen verzichtet
werden, ist der Mediziner überzeugt. Weitere Infos im Internet:
www.fitness-wehrheim.de.
isa/Foto: Schmah-Albert
FREITAG
8.00 BIS 13.00 UHR
[email protected]
FAMILIENANZEIGEN
Geburt, Verlobung, Hochzeit, besondere Anlässe
Traueranzeigen, Danksagungen
PRIVATE KLEINANZEIGEN
TICKETING
www.usinger-anzeiger.de