WissensREICH-Broschüre Frühjahr/Sommer 2015

Volkshochschule
Dresden e.V.
Das VHS-Programm in den Städtischen Bibliotheken Dresden
Frühjahr | Sommer 2015
Das VHS-Programm in den Städtischen Bibliotheken Dresden
Wo Lernen noch Spaß macht: Mit der Reihe „WissensREICH“
laden zwei große Dresdner Bildungs- und Kultureinrichtungen
– die Volkshochschule „Prof. Victor Klemperer“ sowie die
Städtischen Bibliotheken – zu dem vorliegenden, thematisch
breitgefächerten Veranstaltungsangebot ein:
An anregenden Lernorten, immer in den Räumen der Dresdner
Bibliotheken, stehen aktuelle gesellschaftspolitische Frageund Problemstellungen ebenso im Mittelpunkt, wie fundiert
über Verbraucherfragen informiert wird. Neben Literatur und
Geschichte bilden Gesundheits- und Ernährungsfragen besondere Themenschwerpunkte.
Der programmatisch versprochene Reichtum der Reihe liegt
dabei weniger in der bloßen Anhäufung von Wissen, mithin in
der Aneignung von Daten, Fakten und Begriffen, sondern in
der offenen und lebendigen Auseinandersetzung über Themen
und Inhalte einer Veranstaltung – und somit im Gespräch der
Dozierenden und Teilnehmenden mit- und untereinander. Kurz:
ein angenehmer Weg, reich zu werden …
2
•
ist ein gemeinsames Angebot der beiden großen Bildungs- und Kultureinrichtungen der Stadt Dresden
•
wird zusammengestellt von den Fachgebieten der Volkshochschule und den beteiligten Bibliotheken
•
bietet den gemeinsamen Kundinnen und Kunden in den
Räumen der Bibliotheken Einblick in das Angebot der
Dresdner Volkshochschule und führt auf weitergehende
Kurse hin
•
Ansprechpartner für die Inhalte ist die Volkshochschule
Dresden,
•
Ansprechpartner für die Organisation vor Ort ist die jeweilige Stadtteilbibliothek.
Volkshochschule Dresden e.V.
Anmeldung ab 15. Januar 2015
Online-Anmeldung
unter www.vhs-dresden.de – auch von Ihrer Stadtteilbibliothek aus!
Persönliche und telefonische Anmeldung
•
VHS Standort Seidnitz: Tel.: 0351 254400
01237 Dresden, Schilfweg 3
•
VHS Standort Gorbitz: Tel.: 0351 4161623 01169 Dresden, Helbigsdorfer Weg 1
Per Post oder Fax
Mit der Anmeldekarte im Flyer
Beteiligte Bibliotheken:
Im Frühjahrs-/Sommersemester 2015 sind folgende Bibliotheken am WissensREICH-Programm beteiligt:
Zentrum:
Haupt- und Musikbibliothek, Freiberger Str. 35 [email protected], Waisenhausstr. 8
Nord:
Bibliothek Klotzsche, Boltenhagener Str. 66
Bibliothek Neustadt, Königsbrücker Str. 26
Bibliothek Pieschen, Bürgerstr. 63
Ost:
Bibliothek Blasewitz, Tolkewitzer Str. 8
Bibliothek Gruna, Papstdorfer Str. 13
Bibliothek Weißig, Bautzner Landstr. 291
Süd:
Bibliothek Prohlis, Prohliser Allee 10
Bibliothek Strehlen, Otto-Dix-Ring 61 im O.D.C.
Bibliothek Südvorstadt, Nürnberger Str. 28 f
Impressum
www.vhs-dresden.de | Info-Hotline 0351 254 40 0
3
IM DRESDNER ZENTRUM
Haupt- und Musikbibliothek
Freiberger Str. 35, Tel. 8 64 82 33
Sächsische Mythen und preußische Tugenden
„Sachsen“ und „Preußen“ sind nicht nur Landesnamen, sondern
auch schillernde, mit unterschiedlichen Bedeutungen aufgeladene
Begriffe. So gelten die Sachsen als helle, reiselustig und fischelant, während man mit Preußen Werte wie Pflichtbewusstsein
und Ordnungssinn, aber auch Kadavergehorsam verbindet. Die
gegensätzlichen Mythen verdichten sich in Symbolen. Dazu gehören Personen wie August der Starke und Friedrich der Große
oder Bauwerke wie die Dresdner Frauenkirche und die Potsdamer
Garnisonkirche. Der Historiker Dr. Matthias Donath erklärt sächsische Mythen und preußische Tugenden in einem amüsanten
und kurzweiligen Vortrag.
Kurs: 15F 1420
Dr. Matthias Donath, Kunsthistoriker und Autor Do. 23.04.2015 | 19.00 – 20.30 Uhr | 5 €
[email protected]
Waisenhausstr. 8, Tel. 4 86 17 81
Geheimnisvolles Japan (ab 12 Jahre)
Zen, Geisha, Toyota, Sony, Manga und Nintendo kennt ihr, aber
wie sieht der Alltag japanischer Jugendlicher aus? Kann man
diese komplizierten Schriftzeichen wirklich selbst schreiben?
Wer möchte, kann das geheimnisvolle Heimatland der Kursleiterin
näher kennenlernen und z. B. selbst probieren, mit dem Kimono
auf dem Boden sitzend Origami zu falten oder Kanji-Schrift mit
dem Pinsel zu zeichnen. Alle japan-interessierten Jugendlichen
sind in diesem besonderen Kurs herzlich willkommen.
Kurs: 15F 5101
Rumi Sota-Klemm, Musikerin / Muttersprachlerin Mi. 08.04.2015
9.00 – 12.15 Uhr | 12 € Bitte mitbringen: 2 € für Material
4
Haupt- und Musikbibliothek | [email protected]
IM DRESDNER NORDEN
Bibliothek Klotzsche
Boltenhagener Str. 66, Tel. 8 80 41 24
Typgerechte Ernährung
Unser Stoffwechsel ist so individuell wie unser Aussehen,
unser Fingerabdruck oder unser genetischer Code. Je nach
Stoffwechseltyp kann Nahrung matt, müde, antriebslos machen
oder zu Gesundheit und Leistungsfähigkeit verhelfen. Der Kurs
bietet Einblick in die Stoffwechseltypen und die dazu passenden
Nahrungsmittel.
Kurs: 15F 6145
Monika Walther, Ernährungsberaterin
Mi. 06.05.2015 | 18.30 – 20.45 Uhr | 7,50 €
„Ich will selbst bestimmen!“ – Vorsorgevollmacht,
Patientenverfügung, Betreuungsverfügung
Im Seminar werden Hinweise gegeben, wie man für den Fall
einer möglichen eigenen Hilfs- und Betreuungsbedürftigkeit
vorsorgen kann. Insbesondere wird auf die Unterscheidung von
Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung eingegangen. Formulierungsvorschläge dafür werden
ausführlich behandelt. Das 3. Betreuungsrechtsänderungsgesetz
vom 01.09.2009 wird dabei berücksichtigt.
Kurs: 15F 1902
Doreen Anders, Diplom-Rechtspflegerin (FH)
Mi. 17.06.2015 | 19.00 – 21.15 Uhr | 8 €
Bibliothek Neustadt
Königsbrücker Str. 26, Tel. 8 03 08 41
Die Gesundheit kommt vom Darm
Der gesunde Darm besitzt ein besonders gut ausgebildetes
Immunsystem, denn hier sitzen rund 70 Prozent unserer Abwehrzellen. Es kann jedoch geschehen, dass die Darmwand durch
Stress, Infektionen oder Medikamente geschädigt und damit
durchlässiger wird. Im Vortrag werden Magen-Darm-Probleme
und deren Folgeerscheinungen wie z.B. Hautprobleme, chronische Müdigkeit, Übergewicht, Migräne erläutert und Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Kurs: 15F 6110
Katrin Geißler, Heilpraktikerin
Di. 28.04.2015 | 19.15 – 21.30 Uhr | 7,50 €
Bibliothek Klotzsche | Bibliothek Neustadt
5
IM DRESDNER NORDEN
Foto © Gisela Peter | Pixelio
Shareconomy – teilen und
reparieren statt besitzen
und neu kaufen
Wer (noch) nicht sparen muss aber
umweltbewusst lebt, wird dabei
schnell zum Anhänger einer neuen
Bewegung: „Shareconomy“ bedeutet
weniger kaufen, mehr teilen. Die Angebote dafür boomen und es betrifft immer
mehr Bereiche: Autos, Technik, Essen,
Gärten, Wohnungen, Software oder Büros.
Parallel zu den Teil-Angeboten sprießen die aus
den Niederlanden kommenden Repair-Cafés aus dem Boden.
Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich anzuschauen, was es in der
Region und im Netz gibt.
Kurs: 15F 1107
Ralf Richter, Sozialwissenschaftler / Journalist
Di. 05.05.2015 | 19.15 – 21.30 Uhr | 7,50 €
Bibliothek Pieschen
Bürgerstr. 63, Tel. 4 79 85 38
Japanische Papierfaltkunst – Blüten und Schmetterlinge
In diesem Kurs wird eigener Frühlings- und Osterschmuck hergestellt: kunstvolle Blüten und Schmetterlinge aus Papier.
Kurs: 15F 29441
Gisela Bergmann, Pädagogin
Di. 24.03.2015 | 19.15 – 20.45 Uhr | 5 €
Ernährung nach dem individuellen Stoffwechseltyp
Unser Stoffwechsel ist so individuell wie unser Aussehen, der
Fingerabdruck, der genetische Code. Allgemeine Ernährungsempfehlungen greifen deshalb oftmals zu kurz. Die Bedürfnisse
des eigenen Stoffwechsels in sein Ernährungskonzept einzubeziehen, ist eine Voraussetzung für eine stressfreie Gewichtsregulation, zur Verbesserung körperlicher Ausdauer und geistiger
Klarheit. Dadurch können das Immunsystem gestärkt und Stimmungsschwankungen und Alterungsprozesse positiv beeinflusst
werden. Im Kurs werden Einblicke in die Verschiedenartigkeit der
Stoffwechseltypen und den dazu passenden Nahrungsmitteln
gegeben.
Kurs: 15F 6142
Monika Walther, Ernährungsberaterin
Di. 14.04.2015 | 19.15 – 21.30 Uhr | 7,50 €
6
Bibliothek Neustadt | Bibliothek Pieschen
IM DRESDNER NORDEN
Der Altaj – Abenteuerliche Landschaften und unvergessliche Begegnungen
Die Altajregion ist eines der landschaftlich reizvollsten Gebiete in
Mittelasien. Im Gebiet Altaj gibt es eine Reihe unterschiedlicher
Naturlandschaften, allen voran das Altajgebirge, welches 1998
gemeinsam mit drei anderen Schutzgebieten in die UNESCO
Weltnaturerbeliste aufgenommen wurde. Dort findet sich der
reißende Fluss Katun, der größte Quellfluss des Ob, außerdem
der Goldene See - die „Perle Westsibiriens“ – und natürlich
der höchste Berggipfel des Altaj – der Belucha. Aber nicht nur
landschaftlich ist die Altajregion ein erstklassiges Reiseziel. Die
vielen Erholungsregionen, darunter der ausgezeichnete Luftkurort
Belokuricha, locken jedes Jahr Tausende Besucher in den Altaj.
Und nicht zuletzt finden sich in vielen Orten Spuren deutscher
Besiedlung, die von den Einwohnern mit viel Engagement erhalten
und dokumentiert werden.
Die Veranstaltung möchte auch Lust auf eine Reise in den Altaj im
Spätsommer 2016 wecken. Interessierte erhalten im Anschluss an
den Vortrag Informationen zu den Reisezielen in der Region Altaj.
Kurs: 15F 1306
Katja Kaupisch, Diplom-Geographin/Staatlich zert. Waldpädagogin
Di. 12.05.2015 | 19.15 – 21.30 Uhr | 7,50 €
Kursteilnehmer
erhalten 50 % Rabatt
auf die Benutzergebühr bei Neuanmeldung in der
Bibliothek.
Bibliothek Pieschen
7
IM DRESDNER OSTEN
Bibliothek Blasewitz
Tolkewitzer Str. 8, Tel. 3 40 08 54
Die Geschichte der Albertstadt im Dresdner Norden
Vortrag und Rundgang
Der Bildvortrag gibt einen Überblick über die logistischen und
bautechnischen Besonderheiten der Albertstadt. Beim Rundgang
durch die Albertstadt werden die Dimensionen einer der größten
zusammenhängenden Kasernenanlagen Deutschlands deutlich.
Kurs: 15F 1437
C. Peter Mallwitz, Denkmalpfleger
Vortrag: Di. 19.05.2015 18.45 – 20.15 Uhr
Rundgang: Sa. 23.05.2015, 10.00 – 12.15 Uhr | 13 €
Bibliothek Gruna
Papstdorfer Str. 13, Tel. 2 56 10 37
Die Nachkriegszeit in Sachsen und Brandenburg bis
zum Mauerbau
Der Mauerbau 1961 war eine Zäsur im Verlauf der unerbittlichen
Auseinandersetzung der sich im Kalten Krieg gegenüberstehenden Lager. Wie die Deutschen sich nach der Teilung ihres
Vaterlandes durch die Siegermächte zunehmend auseinander
lebten und Hauptleidtragende der Entwicklung wurden, wird in
diesem dokumentarischen Erlebnisbericht aus den Jahren von
1945 bis 1961 betrachtet.
Kurs: 15F 1429
Dr. Dietrich Noack, Heimatforscher
Mi. 25.03.2015| 19.00 – 21.15 Uhr | 7,50 €
„Kunst kommt von Können“ – Max Liebermann
(1847 – 1935)
Max Liebermanns Künstlerleben umspannt die Entwicklung
vom Impressionismus über den Expressionismus bis hin zur
verfemten Kunst während der nationalsozialistischen Zeit. Er ist
nicht nur wesentlicher Mitgestalter der Kunst um 1900 gewesen,
sondern bestimmte als Vorsitzender der „Berliner Secession“
auch maßgeblich das Ausstellungswesen in Berlin. 1933 war
das Schicksalsjahr auch für Max Liebermann, der als jüdischer
Künstler Arbeitsverbot erhielt. Sein Tod am 8. Februar 1935 war
den Medien nicht einmal eine Nachricht wert.
Kurs: 15F 2126
Dr. Marianne Risch-Stolz, Kunsthistorikerin
Di. 31.03.2015 | 19.00 – 20.30 Uhr | 5 €
8
Bibliothek Blasewitz | Bibliothek Gruna
IM DRESDNER OSTEN
Peru – legendäres Andenhochland
Dieser Bildervortrag bietet einen allgemeinen Landesüberblick
und zeigt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Perus. Sie erfahren mehr über die Hauptstadt Lima, die Geoglyphen von Nazca
und die Ballestas-Inseln. Im Andenhochland werden die Naturschönheiten wie das Colca-Tal und der Titicacasee vorgestellt.
Ein weiteres Thema dieses Vortrags bildet die geheimnisvolle
Kultur der Inkas mit ihrer alten Hauptstadt Cuzco sowie dem
legendären Machu Picchu.
Kurs: 15F 1311
Frank Nimschowski, Studienreiseleiter
Mi. 22.04.2015 | 19.00 – 20.30 Uhr | 5 €
Bibliothek Weißig
Bautzner Landstr. 291, Tel. 4 88 79 05
„Ich will selbst bestimmen!“ – Vorsorgevollmacht,
Patientenverfügung, Betreuungsverfügung
Im Seminar werden Hinweise gegeben, wie man für den Fall
einer möglichen eigenen Hilfs- und Betreuungsbedürftigkeit
vorsorgen kann. Insbesondere wird auf die Unterscheidung von
Betreuungsverfügung, Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung eingegangen. Formulierungsvorschläge dafür werden
ausführlich behandelt. Das 3. Betreuungsrechtsänderungsgesetz
vom 01.09.2009 wird dabei berücksichtigt.
Kurs: 15F 1901
Doreen Anders, Diplom-Rechtspflegerin (FH)
Do. 19.03.2015 | 19.00 – 21.15 Uhr | 8 €
Naturheilkunde für Kinder
Eine naturheilkundliche Behandlung von Kindern wird von Eltern
immer häufiger angestrebt. Im Kurs wird erläutert, welche Möglichkeiten und Grenzen es bei der Anwendung durch Laien gibt. Es
werden naturheilkundliche Ansätze dargestellt und Möglichkeiten
aufgezeigt, v.a. homöopathische Medikamente
bei Kindern sinnvoll einzusetzen.
Kurs: 15F 6122
Peter Gerick, Heilpraktiker
Do. 18.06.2015
19.00 – 21.15 Uhr | 7,50 €
Foto © Rolf van Melis | Pixelio
Bibliothek Gruna | Bibliothek Weißig
9
IM DRESDNER SÜDEN
Bibliothek Prohlis
Prohliser Allee 10, Tel. 2 84 12 56
Wo kehrten wir gern ein – Licht und Schatten des
Dresdner Gastgewerbes in der DDR
Der Vortrag, der auf dem Buch „Wo kehrten wir gern ein ...“ basiert,
veranschaulicht durch zahlreiche Bilddokumente die facettenreiche Entwicklung des Gastgewerbes in Dresden von 1945 bis
1990. Im Vortrag wird man an viele „gastliche Stätten“ erinnert,
die heute meist nicht mehr bestehen. Auch die Bedingungen
und Mangelerscheinungen, die zu bewältigen waren, werden
vorgestellt. Die Kreativität der Köche war voll gefordert, um aus
den verfügbaren Rohstoffen, dem Gast etwas „Ordentliches“ auf
den Tisch zu bringen. Zur Betrachtung der Dresdner Gastlichkeit
gehört auch das Amüsement in der etwas „verruchten“ Kaskade
ebenso, wie die gern besuchten Hausbälle im International.
Kurs: 15F 1506
Manfred Wille, Buchautor
Mi. 27.05.2015 | 18.30 – 20.45 Uhr | 7,50 €
Bibliothek Strehlen (im O.D.C.)
Otto-Dix-Ring 61, Tel. 2 75 36 65
Die 15 populärsten „Irrtümer“ im Erbrecht
Der Vortrag erklärt auf Grundlage verbreitet anzutreffender Irrtümer, die Grundzüge von Erb- und Pflichtteilsrecht sowie der
Testamentsgestaltung. Im Kurs erhalten Sie Tipps und Ratschläge
zur gesetzlichen Erbfolge, zu Möglichkeiten der Testamentsgestaltung, zum Pflichtteil und allen damit verbundenen Tücken.
Kurs: 15F 1917
Dr. Constanze Trilsch, Fachanwältin für Erbrecht
Mo. 23.03.2015 | 18.30 – 20.45 Uhr | 8 €
Lehnwörter aus antiker Zeit
Wie hat der Eimer, der kleine Bruder der Ampel, seinen einen
Henkel verloren? Wann endet der Samstag und beginnt der
Sonnabend? Wie ist der Clown vom Bauern zum Spaßmacher
mutiert? Unsere Sprache hat im Laufe der Jahrhunderte viele
Wörter aus anderen Sprachen übernommen. In der Veranstaltung
werden die Wege interessanter Wörter aus den alten Sprachen ins
Deutsche vorgestellt. Im Mittelpunkt des Vortrags stehen dabei
Latein und Griechisch, in den Blick genommen werden aber auch
die altorientalischen Sprachen.
Kurs: 15F 1406
Dr. Roswitha Hunold, Sprachwissenschaftlerin
Mi. 15.04.2014 | 18.30 – 20.00 Uhr | 5 €
10
Bibliothek Prohlis | Bibliothek Strehlen
IM DRESDNER SÜDEN
Bibliothek Südvorstadt
Nürnberger Str. 28 f, Tel. 4 71 34 26
Otto von Bismarck – zum 200. Geburtstag
Er war der „Eiserne Kanzler“, der „Alte aus dem Sachsenwald“ und
der „Tolle Bismarck“ - Otto von Bismarck. Anlässlich seines 200.
Geburtstags widmet sich der Lichtbildvortrag dieser wichtigen
und nicht immer unumstrittenen Persönlichkeit der deutschen
Geschichte.
Kurs: 15F 1416
Matthias Prasse, Kulturhistoriker
Di. 31.03.2014 | 19.00 – 20.30 Uhr | 5 €
amoroso, con dolore – Beethoven und die Frauen
Beethoven war ein außergewöhnlicher Tonmeister und tief
versöhnlicher Menschenfreund. Als musikalischer Wegbereiter
der Romantik ist seine Musik ebenso aufwühlend kraftvoll wie
unnachgiebig einfühlsam und feinsinnig. Sie hinterlässt unaussprechliche Eindrücke, die uns für Augenblicke forttragen. So
manche Frau seiner näheren Umgebung fühlte sich dadurch mit
ihm verbunden und leidenschaftlich berührt. Wer war der Mensch
Beethoven hinter den Tönen? Wonach sehnte er sich? Lassen Sie
sich dazu einladen, anhand seiner Briefe von den wechselseitigen
persönlichen Beziehungen zwischen ihm und den Frauen seiner
Zeit zu hören.
Kurs: 15F 2202
Angela Weiß, Trainerin / Mediatorin
Di. 19.05.2015 | 19.00 – 20.30 Uhr | 5 €
Impressum: WissensReich - Das VHS-Programm in den Städtischen Bibliotheken
Dresden, Frühjar | Sommer 2015 | Herausgeber: Volkshochschule Dresden e. V.,
Städtische Bibliotheken Dresden | Gestaltung: Volkshochschule Dresden e. V.
Titelbild © Olly - Fotolia | Herstellung: Saxoprint GmbH
Bibliothek Südvorstadt
11
* Das SEPA-Lastschriftmandat finden Sie auf unserer Homepage www.vhs-dresden.de
Bitte beachten:
Sie erhalten vor Kursbeginn keine Anmeldebestätigung. Sie werden nur dann von der VHS Dresden e.V. benachrichtigt, wenn der Kurs ausfällt, bereits belegt ist oder Terminänderungen notwendig sind.
Ich habe Anspruch auf Ermäßigung nach den AGB der VHS Dresden e. V.
Der entsprechende Nachweis ist als Kopie (wird nach Prüfung vernichtet) beigefügt:
Volkshochschule
Dresden e.V.