Programmheft zum herunterladen

ST. M I CHAEL MUSI K
Donnerstag, 09.04.2015 20.00 Uhr
MICHAELSKONZERT
FRANK HÖNDGEN
Orgelwerke von Bach, Reger,
Lemmens und Messiaen
www.michaelsmusik.de
VITA
FRANK HÖNDGEN
Studium der katholischen Kirchenmusik in Köln unter anderem bei Clemens
Ganz und Jürgen Kursawa (Orgel), Henning Frederichs und Reiner
Schuhenn (Chor- und Orchesterleitung). Lehraufträge für Gesang,
liturgisches Singen und Scholaleitung an den Priesterausbildungsstätten in
Bonn und Köln. Eigene Sänger- und Solistentätigkeit, vor allem mit dem
Kölner Kammerchor und der Karthäuserkantorei Köln unter Leitung von
Prof. Peter Neumann. Hier auch verstärkt Einstudierungsaufgaben für große
Werke (Mendelssohn "Elias", Schubert "Es-Dur-Messe", Franck
"Seligpreisungen", Mozart "Requiem").
Weiterer Schwerpunkt: umfangreiche Studien zum Gregorianischen Choral
(Kurse und Assistenztätigkeit bei Prof. Dr. Stefan Klöckner) 1998 - 2003
Künstlerischer Leiter des Kammerchors "Bonner Praetorius- Gemeinschaft"
(jetzt Figuralchor Bonn), u.a. mit viel beachteten Auftritten auf der EXPO
2000 in Hannover. Von 2000 bis 2005 Regionalkantor an der Wuppertaler
Innenstadtgemeinde St. Antonius in Barmen mit umfangreicher
Chortätigkeit in allen Sparten (Kinderchöre, Choralschola, Ensemble und
großer Chor) und Orchesterarbeit. In dieser Eigenschaft auch
Gremientätigkeit auf Bistumsebene und Lehrtätigkeit im Rahmen der
diözesanen C-Ausbildung (Chor-Mentorat, Orgelspiel).
Meisterkurse, Workshops und Hospitationen bei vielen namhaften
Dirigenten, etwa Frieder Bernius, Uwe Gronostay, Paul Hillier,
Erwin
Ortner, Michail Jurowski, Stephen Cleobury, David Hill, James Lancelot und
Peter Neumann. Seit Juni 2005 Chordirektor an der Michaelskirche in
München (Nachfolge Prof. Elmar Schloter). Umfangreiche Chor- und
Orchesterarbeit mit bestehenden und neu gegründeten Klangkörpern
(Michaelschor, Orchester, Kammerchor, Collegium monacense,
Choralschola) in Liturgie, Konzert und bei CD- Produktionen.
Lehrtätigkeit in der diözesanen C-Ausbildung. Zusammenarbeit mit den
großen Orchestern der Landeshauptstadt (Bayerisches Staatsorchester,
BR-Symphonieorchester und Münchner Philharmoniker) und namhaften
Dirigenten wie Kent Nagano, Zubin Mehta, Dan Ettinger und Valerie
Gergiev.
Mitherausgeber einer umgangreichen Chorbuch-Reihe zum neuen
Gesangbuch „GOTTESLOB“ (Carus-Verlag 2013) inkl. CD-Produktion.
2008-2011 Lehrauftrag für Ensembleleitung am Institut für
Musikpädagogik LMU München. 2012 Promotion zum Dr. Phil an der
Kunstuniversität Graz. 2014 Licentiate of the Royal Schools of Music.
Internationale Vortragstätigkeit und Workshops, Autor und Coach.
PROG RAMM
Max Reger (1873-1916)
Passion, op. 145/4
Ostern, op. 145/5
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Aus dem dritten Teil der Clavierübung:
Kyrie Gott Vater, BWV 669
Olivier Messiaen (1908-1992)
aus „Les corps glorieux“:
Force et agilité des corps glorieux
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Christe, aller Welt Trost BWV 670
Olivier Messiaen (1908-1992)
aus „Les corps glorieux“:
Le Mystère de la Sainte Trinité
Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Kyrie, Gott heiliger Geist BWV 671
Jacques-Nicolas Lemmens (1823-1881)
Sonate Nr. 3 "Pascale" a-moll:
Allegro
Adoration (Andante Sostenuto)
Finale „Alleluia“ (Maestoso Recitando - Allegro)
KONZERTVORSCHAU
Freitag, 01.05.2015 - 20.00
ORGELNACHT MIT
MÜNCHNER ORGANISTEN
20.00 Johanna Soller
20.45 Andreas Götz
21.30 Michael Roth
Werke von Bach, Händel, Mozart, Duruflé, Improvisationen u. a.
Das Spiel der Organisten wird auf eine Videoleinwand in den Kirchenraum
übertragen. Ein Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.
Eintritt frei, Spenden erbeten
KONTAKT
Neues von der Kirchenmusik aus St. Michael Sie wollen nichts verpassen? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter unter
www.michaelsmusik.de/newsletter
MICHAELSMUSIK
Maxburgstraße 1
80333 München
Fon +49 89 / 23 17 06-0
Fax +49 89 / 23 17 06-40
Internet: www.michaelsmusik.de
Newsletter-Service: www.michaelsmusik.de/newsletter
Email: michaelsmusik@jesuiten.org