KaKuze Programm

Demnächst
Förderkreis Katzwanger Kulturzentrum – KaKuze e.V.
in ihrem
KaKuze
Lausitzer Str. 6 | Eingang Kurlandstraße
90453 Nürnberg-Katzwang
Tel.: 0911 - 637 09 67
eMail: wolf@kakuze.de
www.kakuze.de
April 2015
v.i.S.d.P.: W.B.Heinz
Das Team vom KaKuze-Buchladen ist montags von 15.00 bis 18.00 Uhr, Dienstag-Freitag von 9.30 bis 12.30 Uhr und von 15.00 bis 18.00 Uhr,
samstags von 10.00 bis 13.00 Uhr für Sie da! Am Montagvormittag ist der Buchladen geschlossen.
,
Freitag, 17. April, 20.00 Uhr
Konzert für Querflöte und Klavier: Geliebte Flora
„Blumen sind das Lächeln der Natur. Es geht auch ohne sie, aber nicht so gut.“ (Max Reger)
Eine Sammlung erlesener Köstlichkeiten von Theobald Blumer, Edward MacDowell, Barbara Heller, Sigfrid
Karg-Elert, Charles DeLaney, Sevi Salam und Franz Schubert, die von Naturräumen und Pflanzen
erzählen.
Die Flötistin Corinna Frühwald absolvierte am Meistersinger-Konservatorium Nürnberg Ihr Querflötenstudium. Nachfolgend genoss sie weiterführende Studien bei Hanna Feist und Klaus Holsten. Corinna
Frühwald liebt ungewöhnliche Veranstaltungsorte. Neben herkömmlichen Konzerträumen, in Kirchen und
Synagogen musiziert sie auch zwischen Blumen und Sträuchern, in Wäldchen und Sanddünen, aber auch
in Tropfsteinhöhlen, Druidenhainen, Steinbrüchen, Schwimmbecken und Planetarien, auf Balkonen, Aussichtstürmen sowie in Unterführungen, Kanalisationen und dem Katzwanger Kulturzentrum.
Sevi Salam wurde in Baku, Aserbaidschan, geboren, studierte an der Musikakademie Baku Klavier bei
Prof. F. Karayev. Orgel und Komposition Sie arbeitete u.a. als Korrepetitorin am aserbaidschanischen
staatlichen Ballettcollege, als Dozentin für Musik an der amerikanischen Universität in Baku, als
Musikpädagogin am Musikfachgymnasium und als Musikjournalistin. Die Musik von Sevi Salam wird als
sehr emotional, lyrisch und sinnlich bezeichnet. Die musikalische Stilrichtung ist eine Mischung aus
klassischer Klaviermusik, Jazz, Rock, Pop und Improvisationsmusik. Seit 12 Jahren lebt Sevi Salam in
Nürnberg und war indessen im Klezmer-Ensemble Nechama und im Gesang- und Tanztheater Omnibus
City Dance Nürnberg tätig.
Eintritt: € 12,- erm. für Schüler u. Stud. 9,- KaKuzemitglieder: € 10,-/€ 7,-
Sonntag, 19. April, 11.00 Uhr
Konzert-Matinée: Vokalensemble JAZZMATAZZ & Co.
Das Vokalensemble Jazzmatazz besteht in seiner aktuellen Besetzung nun seit etwa drei Jahren. Die
Mitglieder leben alle im Großraum Nürnberg/Fürth und haben sich dort zu einer klassischen
Gesangsbesetzung zusammengefunden:
Veronika Thoma (Sopran), Melanie Lord (Alt), Andreas Weiss (Tenor), Peter Thoma (Bass). Im
Repertoire des Ensembles finden sich vorrangig Stücke aus verschiedenen Stilepochen des Jazz, die
speziell auf die vierstimmige Besetzung zugeschnitten sind. Besonderes Augenmerk legen die vier Sänger
hierbei auf den A-Cappella-Gesang, quasi die unmittelbarste Form des Musizierens.
Als ausgesprochenes Highlight gibt es beim Konzert im KaKuze zusätzlich eine Band zu erleben, die
dem Gesang von Jazzmatazz einen zusätzlichen Drive verleiht: Peter Thoma (Saxophon), Andreas Feith
(Klavier), Marcus Stadler (Kontrabass), Florian Fischer (Schlagzeug). So können sich die Zuhörer auf
ein abwechslungsreiches Konzert freuen, das leise und intime A-Cappella-Töne zelebriert, diese aber
immer wieder mit kraftvoll gestalteten Bandpassagen abwechselt, bei denen auch die Freunde der
Improvisation auf ihre Kosten kommen werden.
Eintritt: € 12,- erm. für Schüler u. Stud. 9,- KaKuzemitglieder: € 10,-/€ 7,-
Freitag, 24. April, 20.00 Uhr
Musikkabarett: Spieglein, Spieglein Kopfsalat
Frauentöne und Männerlyrik von & mit Sibylle Friz & Ray Hautmann
Menschenskinder - diese Frauen! Was interessiert sie denn nun wirklich?
Die Liebe, oder doch eher das Schuhregal? Generationen von Dichtern und Dichterinnen haben sich diese
Frage gestellt und sich weiblicher Befindlichkeiten angenommen. Mal liebevoll, mal bizarr präsentiert
Sibylle Friz mal mit, mal ohne Cello Literarisches, Musikalisches und Poetisches vom ehrwürdigen
Minnesang über Eigenes bis zum frivolen Chanson. Für diejenigen, die die Thematik auch gerne von der
Männerperspektive aus dargeboten haben möchten, gibt es nun Spieglein, Spieglein Kopfsalat Frauentöne und Männerlyrik sozusagen Komplementärpack mit Sibylle Friz und Raimund „Ray“
Hautmann. Hautmann ist Musiker, Lyriker, Maler, und neben seinen vielseitigen, musikalischen Tätigkeiten
in den Bereichen Folk/Blues/Rockmusik seit 2002 auch mit Lesungen auf den Bühnen unterwegs und
präsentiert dort eigene Lyrik sowie Lyrik von fremden Autoren humorvoll und hintersinnig.
Bei Spieglein, Spieglein Kopfsalat treffen die beiden Künstler als kongeniales Duo aufeinander.
Eintritt: € 12,- erm. für Schüler u. Stud. 9,- KaKuzemitglieder: € 10,-/€ 7,-
Dienstag, 28. April, 9.00 Uhr
KaKuze-Lesefrühstück mit Jürgen Mantel
1995 schrieb ich eine Geschichte, die ich als kleiner Bub in meinem Geburtsort Kornburg erlebt hatte: Als ich
Schäfer werden wollte oder Haubdsach is, dassd dou bist, Bou. Diese – wie ich meinte – lustige Geschichte schenkte ich als
Büchlein meinen drei Schwestern damals zu Weihnachten. Sie mussten allerdings nicht so sehr darüber lachen, sondern vergossen
etliche Tränen. Trotzdem schrieb ich weiter; zuerst lustige, selbst erlebte und erfundene Geschichten und Gedichte in fränkischer,
dennoch leicht verständlicher Mundart.
Eintritt inkl. Frühstücksbuffet: € 5,-