Religiöse Atheisten - Evangelische Akademie Hofgeismar

Leitung
Mitwirkende
Prof. Dr. Thomas K. Kuhn,
Greifswald
Studienleiterin Kerstin Vogt,
Evangelische Akademie Hofgeismar
Alexander Engemann M.A., Münster
Graduiertenschule des Exzellenzclusters „Religion und Politik“
Pfarrer Dr. Andreas Fincke, Erfurt
Ev. Stadtakademie „Meister Eckhart“
Ev. Erwachsenenbildung Thüringen
Dr. Heidi Gidion, Göttingen
Literaturwissenschaftlerin
Prof. Dr. Dietrich Korsch, Marburg
Prof. für Systematische Theologie in
Marburg
Prof. Dr. Gert Pickel und Yvonne
Jaeckel , Leipzig
Institut für Praktische Theologie;
Abtl. Religions- und Kirchensoziologie,
Uni Leipzig
Arik Platzek, Berlin
Humanistischer Verband Deutschlands
Presse- und Öffentlichkeitsreferent des
Bundesverbandes Berlin
Dr. Paul Schulz, Hamburg
Direktor der Seniorenakademie Alstertal in Hamburg
Carsten Werner, Kassel
Humanistischer Verband Deutschlands, Landesverband Hessen e.V.
Anmeldung: Tagungsnummer 15041
Schriftlich bis zum 10. April 2015:
Evangelische Akademie,
Gesundbrunnen 11,
34369 Hofgeismar; Fax: 05671/881-154.
Per E-Mail: ev.akademie.hofgeismar@ekkw.de
Im Internet: www.akademie-hofgeismar.de
Tagung
17. - 19. April 2015
Eine Anmeldebestätigung erfolgt nicht.
Bei Eingang einer Abmeldung Ihrerseits später als 10 Tage
vor Tagungsbeginn erlauben wir uns, Ihnen 50 % der
gebuchten Leistungen in Rechnung zu stellen.
Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird
empfohlen.
Telefonische Auskunft: 05671/881-126
Tagungskosten
€ 184,50 inkl. Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/
Einzelzimmer
€ 172,50 inkl. Tagungsbeitrag/Vollverpflegung/
Zweibettzimmer
€ 130,50 inkl. Tagungsbeitrag/Verpflegung o. Frühstück
€ 85,00 Tagungsbeitrag
SchülerInnen/Studierende/Auszubildende bis 35 Jahre
erhalten 50% Ermäßigung. Nicht in Anspruch genommene
Leistungen werden nicht erstattet.
Alle Preise werden aus kirchlichen Mitteln subventioniert.
Weitere Ermäßigungen aus sozialen Gründen können in
Ausnahmefällen gewährt werden.
Die Tagungskosten sind bei Anreise zu begleichen
(Barzahlung oder EC-Karte).
„Religiöse Atheisten“ –
Ein neuer Trend?
In Kooperation mit dem
Lehrstuhl für Kirchengeschichte
Tagungsort
Evangelische Tagungsstätte – Haus Predigerseminar,
Gesundbrunnen 10, 34369 Hofgeismar
Der Tagungsort ist derzeit nicht barrierefrei.
Das Tagungssekretariat ist am Anreisetag von
16.00 Uhr bis 20.00 Uhr erreichbar. Bei Ankunft außerhalb
dieser Zeit wird um Nachricht gebeten:
Tel.: 05671/881-200
Fax: 05671/881-203
Anreise mit der Bahn
Hofgeismar ist vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe
in einer Fahrzeit von ca. 35 Minuten zu erreichen.
Titelbild: fotolia
Evangelische Akademie
Hofgeismar
Tagung
Atheismus ist keine neue Erscheinung. Er
begleitet Philosophie und Religion seit
Jahrhunderten. Neu ist jedoch das Bedürfnis nach einer Art „Religion für Atheisten“, wie es sich gegenwärtig beispielsweise in der Sunday Assembly formiert.
Diese in Großbritannien entstandene Bewegung versteht sich als „religionsneutrale Kirche“ ohne Gott und hat nach 18 Monaten bereits über 50 Gemeinden weltweit.
Sie ist ein Beispiel für das Bedürfnis nach
neuen spirituellen Ausdrucksformen. Daneben lässt sich auch in Kunst, Literatur
und Philosophie ein vielgestaltiges Ringen
um zeitgemäße Formen von Spiritualität
vor dem Hintergrund einer atheistischen
Weltsicht wahrnehmen.
Die Tagung will dieses vielschichtige Phänomen mit einem interdisziplinären Zugang näher beleuchten und gibt Raum für
den persönlichen Austausch. Dabei stellt
sich auch die Frage nach dem inhärenten
Gottesbegriff und einer Dialogmöglichkeit
mit der christlichen Theologie.
Freitag, 17. April 2015
18.00
Praxisfelder des Humanistischen
Samstag, 18. April 2015
Verbandes Hessen
8.00
Frühstück
Carsten Werner Kassel
Interdisziplinäre Zugänge
9.00
Klein, zerstritten, einflussreich.
Humanistische und atheistische Organisationen. Ein Überblick.
Dr. Andreas Fincke, Erfurt
10.00
Von der Religionskritik zur Religionsalternative - ein neuer Trend?
Soziologische Zugänge zur atheistischhumanistischen Bewegung
Alexander Engemann, Münster
11.00
Stehkaffee / -tee
11.15
Religiöse Atheisten im Kontext der
Rückkehr des Religiösen oder voranschreitender Säkularisierung.
Eine Standortbestimmung
Prof. Dr. Gert Pickel, Leipzig
12.30
Mittagessen
15.00
Nachmittagskaffee mit Kuchen
anschließend
18.00
19.00
– 21.00
19.15
– 22.00
14.00
– 18.00
Brauchen wir eine atheistische Kirche?
Literarische Spurensuche auf der
Grenze zwischen Gottessuche
und Ablehnung
Dr. Heidi Gidion, Göttingen
8.00
Frühstück
9.15
Andacht
Studienleiterin Pfarrerin Kerstin Vogt
10.00
Atheistisch denken, religiös leben?
Atheismus in theologischer Betrachtung
Prof. Dr. Dietrich Korsch, Marburg
11.15
Stehkaffee / -tee
11.30
Schlusspodium
„Religiöse Atheisten“
als Herausforderung für Kirche
und Theologie
12.30
Ende der Tagung mit dem Mittagessen
Beginn mit dem Abendessen
Begrüßung
Studienleiterin Kerstin Vogt
Abendessen
Sonntag, 19. April 2015
Praxisfelder
19.00
Gemeinsames Schlusspodium:
„Religiöse Atheisten“ Ein neuer Trend?
Dr. Paul Schulz, Hamburg
„Unvernünftige Narretei oder närrische
Vernunft“?
Zur Geschichte und Theologie des schillernden
Begriffs „Atheismus“
Prof. Dr. Thomas K. Kuhn, Greifswald
Eindrücke von der Sunday Assembly
… anschließend Diskussion und Austausch über eigene Zugänge zum Thema
Dr. Andreas Fincke, Erfurt
in Berlin
Arik Platzek, Berlin
Jugendweihe und Namensweihe. Die
anhaltende Beliebtheit säkularer Riten